Navigation überspringen

49ers Aktuell

Watson eher nicht, aber Stafford? (24. Jan. 2021)

Die ohnehin schon geringen Chancen, dass sich die 49ers Quarterback Deshaun Watson von den Houston Texans holen könnten, sind noch geringer geworden. Watson liess jetzt wissen, falls die Texans ihn abgeben sollten, wären die New York Jets (wegen des neuen Headcoaches Robert Saleh) und die Miami Dolphins seine bevorzugten Ziele. Watson besitzt eine No-Trade-Klausel und kann somit kontrollieren, wo er landet; zudem haben die Jets und die Dolphins mehr zu bieten bei einem Trade als die 49ers.

Dafür könnte Matthew Stafford eine Option werden. Nach 12 Jahren bei den Detroit Lions wurde via Adam Schefter von ESPN bekannt, dass der ehemalige Nr. 1-Pick eine neue Herausforderung suche - und seine Lions nach einem Trade-Partner. Stafford war in all diesen Jahren mit den Lions dreimal in den Playoffs und gewann dabei nicht ein Spiel. Das lag aber nicht primär an seinen Leistungen. Vergangene Saison startete der demnächst 33jährige sämtliche 16 Spiele, kam auf 64,2 Prozent Completions über 4084 Yards, 26 Touchdowns bei 10 Interceptions. Bei den Karriere-Yards liegt er auf Rang 16 der NFL-Allzeitliste.

Matt Maiocco schrieb dazu, er gehe davon aus, dass 49ers General Manager John Lynch und Headcoach Kyle Shanahan Interesse an Stafford haben werden. Mehrere Experten schrieben zuvor, Stafford würde optimal in Shanahans Offensive passen. Zudem besitzt er für sein Können einen halbwegs teamfreundlichen Vertrag, mit Cap Hits von 20 Millionen Dollar im Jahr 2021 und 23 Millionen Dollar im Jahr 2022. 49ers-QB Jimmy Garoppolo würde nächstes Jahr 25,5 Millionen Dollar an Gehalt und Bonuszahlungen bekommen. Bislang betonen die Niners, es gebe keine Pläne Garoppolo auszutauschen.

Quellen: ESPN, Adam Schefter, RSN Bay Area, Pro Football Talk

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Fritzini (24. Jan. 2021)

    Dann doch lieber #10 plus 1st round QB
  2. EL_GATO_NEGRO (24. Jan. 2021)

    Mit Stafford hätte ich glaub mehr Bauchschmerzen als mit JG10. Wenn Trade dann für ein Spieler der die Franchise 10 Jahre trägt, die hat Stafford nicht mehr im Köcher.
  3. wizard49er (24. Jan. 2021)

    Dann doch lieber #10 plus 1st round QB
    Ich finde Stafford nur durchschnittlich und bin da derselben Meinung wie du. Stafford ist kein schlechter.  Wäre aber kein Upgrade zu JG.
  4. JBB (24. Jan. 2021)

    In meinen Augen ist dass auch keine sinnvolle Verstärkung. Dann doch mit JG weiter machen und hoffen das wir bedeutend weniger verletzte haben, dann wird das auch wieder
  5. snoopy (24. Jan. 2021)

    Ich habe nie viel von Stafford gehalten.
    Selbst die Zahlen lügen etwas, da er auch eine gute Zeit mit Megatron einen WR hatte, bei dem es reichte, den Ball ins richtige Stadion zu werfen.
    Calvin Johnson brach gar viele Rekorde von Jerry Rice, aber dennoch war das alles nicht überzeugend.
  6. MoRe99 (24. Jan. 2021)

    Selbst die Zahlen lügen etwas, da er auch eine gute Zeit mit Megatron einen WR hatte, bei dem es reichte, den Ball ins richtige Stadion zu werfen.
    Calvin Johnson brach gar viele Rekorde von Jerry Rice, aber dennoch war das alles nicht überzeugend.
    Ist aber nur die halbe Wahrheit. Vorhin habe ich eine Übersicht gesehen auf Twitter, auf welchem Platz das Laufspiel der Lions landete, seit Stafford QB ist (seit 2009):

    24., 23., 29., 23., 17., 28., 32., 30., 32., 23., 21., 30.

    Nur ein einziges Mal war ein Rusher mit +1000 Yards dabei.
  7. BullBosa87 (24. Jan. 2021)

    Sollte watson zu den Jets gehen,  könnte doch glatt nen andere QB kein Bock mehr haben....und damit meine ich sam darnold . Den würde ich mir nochmal genau dann ansehen und vielleicht ist der dann für nicht viel Einsatz zu haben....Nur leider hat der ja noch sein rooky Vertrag
  8. sf (24. Jan. 2021)


    stafford ist zwar kein sclechter aber um draftpicks herzugeben ist er schlicht zu alt
  9. MoRe99 (24. Jan. 2021)

    Sollte watson zu den Jets gehen,  könnte doch glatt nen andere QB kein Bock mehr haben....und damit meine ich sam darnold . Den würde ich mir nochmal genau dann ansehen und vielleicht ist der dann für nicht viel Einsatz zu haben....Nur leider hat der ja noch sein rooky Vertrag
    Warum "leider"? Wenn die Jets ihn abgeben ist er für das Team, zu dem er geht, noch eine Weile relativ günstig.
  10. EL_GATO_NEGRO (24. Jan. 2021)

    Ehrlich gesagt habe ich auch schon mit dem Gedanken Darnold zu holen gespielt. Meiner Meinung nach wurde er in NY verbrannt, keine O Line und keine Passempfänger...
  11. enzo.disciullo1 (24. Jan. 2021)

    Ehrlich gesagt habe ich auch schon mit dem Gedanken Darnold zu holen gespielt. Meiner Meinung nach wurde er in NY verbrannt, keine O Line und keine Passempfänger...
    Da sind wir schon zu zweit.
  12. snoopy (24. Jan. 2021)

    Ist aber nur die halbe Wahrheit. Vorhin habe ich eine Übersicht gesehen auf Twitter, auf welchem Platz das Laufspiel der Lions landete, seit Stafford QB ist (seit 2009):

    24., 23., 29., 23., 17., 28., 32., 30., 32., 23., 21., 30.

    Nur ein einziges Mal war ein Rusher mit +1000 Yards dabei.

    Auch da stellt sich aber auch die Frage nach dem warum.
    War die Offense über die Jahre so unausgeglichen? Haben sich die Defenses eher aufs Laufspiel konzentriert? Hat das mit Stafford zu tun?
  13. EL_GATO_NEGRO (24. Jan. 2021)

    Ehrlich gesagt habe ich auch schon mit dem Gedanken Darnold zu holen gespielt. Meiner Meinung nach wurde er in NY verbrannt, keine O Line und keine Passempfänger...
    Da sind wir schon zu zweit.

    Ganz Lustig wäre Darnold und Rosen in einem Team, im selben Jahr gedraftet und beide in der ersten Runde. Würde mich echt interessieren was Shanahan mit unseren Receivern aus denen rausholen kann. Sorry for off-topic... Wie gesagt Stafford möchte ich nicht, das wäre kein Upgrade, dafür opfert man nichts.
  14. bluemikel (24. Jan. 2021)

    Für Stafford würde ich keine Picks opfern. Außer man macht nen Pick Gewinn (Jimmy G abgeben für nen first rounder - Stafford fürn second rounder holen) ist älter und (wenn überhaupt) kein großes Upgrade.
    Was ist denn mit Rosen. Hat der zwischenzeitlich bei uns für 2021 nen Vertrag? Fänd ich gut (Mullens und Betheard können gehen)
  15. wizard49er (24. Jan. 2021)

    Ich weiß nicht was ihr immer alle mit Rosen habt. Der hat noch nix bewiesen während seiner Laufbahn in Arizona oder Miami. Er hat in seinen insgesamt 20 Spielen (16 Starts) gerademal 54.8% seiner Pässe angebracht. Ich hab mir noch einmal Spiele von ihm angesehen und dem fehlt die Übersicht. Ich glaube CJB ist der bessere Backup und als Starter seh ich Rosen nicht.
  16. The Leprechaun (24. Jan. 2021)

    Ich will Stafford nicht. Rosen sowieso nicht und Watson auch nicht.
    Der erste ist mir im Verhältnis zu den anderen beiden zu alt, beim Zweiten stimme ich Wizard zu und der Dritte ist mir einfach zu teuer, für das was  man abgeben müsste.

    Setze weiterhin auf JG 10 und eine QB mit überdurchschnittlichem Potential in der Draft.
  17. reagan - The Left Hand (25. Jan. 2021)

    Außer das er gesünder bleibt als JG sehe ich keinen Vorteil. Er hat auch schon 144 Interceptions auf dem Kerbholz. Da ist mir Platz 12 in der Draft lieber.
  18. Epi (25. Jan. 2021)

    Stafford wäre auch nicht meine erste Wahl aber wer weiß was man bezahlen müsste? Unser Firstrounder wäre definitiv zu viel aber für nen second oder thirdounder + späten draftpick? Dann JG zurück nach New England für deren Firstrounder (oder deren 2round + späteren Pick)... da würde ich schon überlegen.

    Aber nach dem Interview von Rogers gestern... hm? Den würde ich noch eher nehmen. Hat mMn auch noch gute 3-4 Jahre im Tank. Zwar keine Lösung für die Zukunft aber die nächsten paar Jahre wären wir definitiv immer im Superbowlrennen. Und den will er definitiv nochmal gewinnen.
  19. NinerForever (25. Jan. 2021)

    Stafford wäre auch nicht meine erste Wahl aber wer weiß was man bezahlen müsste? Unser Firstrounder wäre definitiv zu viel aber für nen second oder thirdounder + späten draftpick? Dann JG zurück nach New England für deren Firstrounder (oder deren 2round + späteren Pick)... da würde ich schon überlegen.

    Aber nach dem Interview von Rogers gestern... hm? Den würde ich noch eher nehmen. Hat mMn auch noch gute 3-4 Jahre im Tank. Zwar keine Lösung für die Zukunft aber die nächsten paar Jahre wären wir definitiv immer im Superbowlrennen. Und den will er definitiv nochmal gewinnen.

    und mit wem möchte er den lieber gewinnen als mit den Niners!
    Aber ich vermute mal das wird "eher nix"  ;D
  20. Epi (25. Jan. 2021)

    Stafford wäre auch nicht meine erste Wahl aber wer weiß was man bezahlen müsste? Unser Firstrounder wäre definitiv zu viel aber für nen second oder thirdounder + späten draftpick? Dann JG zurück nach New England für deren Firstrounder (oder deren 2round + späteren Pick)... da würde ich schon überlegen.

    Aber nach dem Interview von Rogers gestern... hm? Den würde ich noch eher nehmen. Hat mMn auch noch gute 3-4 Jahre im Tank. Zwar keine Lösung für die Zukunft aber die nächsten paar Jahre wären wir definitiv immer im Superbowlrennen. Und den will er definitiv nochmal gewinnen.

    und mit wem möchte er den lieber gewinnen als mit den Niners!
    Aber ich vermute mal das wird "eher nix"  ;D
    Das denke ich auch! Aber hätte was und wäre mir deutlich lieber als Stafford und ein deutliches Upgrade.
  21. Daddy (25. Jan. 2021)

    Hatte irgendwo was gelesen zwecks Aaron Rodgers zu den Niners. War wohl für ein paar Schreiberlinge eine Option
  22. Flames1848 (25. Jan. 2021)

    Für mich bleibt auch nur die Option JG10... Hier wurde doch immer die Komplexität des Systems von KS hervorgehoben, welches mind. 2 Saisons braucht um es zu verinnerlichen... 
  23. GianniG (25. Jan. 2021)

    Ich hoffe nicht...das einzige Szenario das ein klares Upgrade wäre, wäre die Option Watson. Da gebe ich lieber noch 1-2 weitere 1Rnd-Picks ab und bekomme dann aber mit Watson ein klar besseren QB. Klar meiner Meinung nach wäre Stattford ein Upgrade bezüglich JimmyG aber der wäre so minimal das es sich schlicht nicht lohnen würde so viele Picks für Ihn zu verscherbeln, bei Watson sieht das ganze anders aus... Und bezüglich QB und Draft, da bin ich noch eine grösserer Gegner davon! Die 49ers sind JETZT im SuperBowl-Fenster und in vielleicht 3-4 Jahren nicht mehr, daher braucht man jetzt einen Elite QB und nicht morgen. Klar es könnte die eine Kanone darunter sein aber seien wir ehrlich, QB und Draft sind oftmals auch ein bisschen wie Lotto spielen, schaut euch wann Brady, Mahomes, Brees, Rodgers, usw. gezogen wurden, einige waren vorne dabei, aber KEINER dieser genannten wurde als der beste im Draftjahrgang angesehen und sind dennoch Elite QB geworden! Es bringt nichts einen jungen QB in der ersten Runde zu draften meiner Meinung nach um danach darauf zu hoffen (den genau das ist es, pure Hoffnung) das er einschlagen wird, dazu muss er noch das komplexe KS-System erlernen worin ein gestandener NFL-QB ebenfalls Vorteile hätte. Diese Hoffnung auf den nächsten Tom Brady können wir dann wieder an den Tag legen, wenn wir raus aus dem SuperBowl-Fenster sind und in den Top5 Picken aber im Moment sollte man sich klar auf die andere Richtung fokussieren und zu guter letzt, hat man klar andere Baustellen wie z.B. endlich mal einen jungen und Eliten CB im Draft zu ziehen oder einen weiteren O-Liner und keinen "1Rnd-QB-Pick-ichhoffedubistgutundpickdichjetztaufgutglück"-Manöver...
  24. oOFreak (25. Jan. 2021)

    Wieder auf 4 und 5 picken?  Superbowl Fenster ja aber all in um dann wieder in die tiefsten Abgründe der Nfl versinken? Bitte nicht, da is mir eine no Watson Lösung und gutnr Zukunftsaussichten wesentlich lieber. Dass man mit ihm nen Ring holt garantiert dir auch keiner. Stafford eh nicht da für des Alter zu teuer
  25. Ziche (25. Jan. 2021)

    Super-Bowl Fenster ... nur paar Jahre Zeit ... Win-Now-Modus

    Sry - aber ich hab da ein etwas anderes Bild unseres FO und auch von KS.
    Sie versuchen vernünftige Entscheidungen zu treffen, die auch zukünftigen Erfolg ermöglichen sollen.
    Ich weiß, einige hier sind der Ansicht dass alles außer ein Super Bowl Sieg reine Zeitverschwendung ist. Die Ansicht hatte York auch mal.
    Ich sehe lieber ein erfolgreiches Team über Jahre hinweg, mit dem man sich auch identifizieren kann, als eine zusammengekaufte Söldner-Gruppe wie Tampa dieses Jahr, die in den nächsten 10 Jahren wohl große Probleme haben dürften, weil ihre Stars allesamt in Rente gehen.
    Da stört es mich auch nicht wenn man in der Divisonal Round rausfliegt.
    Niederlagen gehören nun mal leider dazu.


  26. eisbaercb (25. Jan. 2021)

    Ich sehe mittlerweile 3 Optionen....Watson, Rodgers oder mit Abstrichen ein Uptrade in Rd.1 für QB. Wir sollten nicht rumeiern, wir brauchen einen Top QB wenns mit dem SB die nächsten Jahre klappen soll....mit Jimmy wird das halt nix.... Stafford ist da für mich keine Option, er hat nicht das gewisse etwas was einen Elite QB auszeichnet.... und wenn Rodgers auch nur andeutet zu uns kommen zu wollen...all in.... ich hab keinen Bock mehr Jahrzehnte zu warten, langsam wirds zeitlich eng und ich bin erst mitte 50ig.... ;D
    go 9ers
  27. NinersUlm (25. Jan. 2021)

    Ich will Stafford auch nicht und Watson werden wir nicht bekommen, zumindest nicht zu einem Kurs, womit wir uns nicht selbst die Eier abschneiden.

    SB-Fenster:

    Für meine Begriffe sind wir nicht nur nächste Saison im SB-Fenster. Sondern schon auch die nächsten 2-3 Jahre mindestens. Mit unserem Team, das nächste Saison auf dem Feld steht und mit gesunden Spielern werden wir, wenn alle etwas gesund bleiben, auch die nächsten 2-4 Jahre in den Play-Offs sein. :pray:

    Von daher finde ich die Aussagen heute Haus und Hof für Watson zu verkaufen nicht ganz gelungen.

    Und JG ist nicht sooo schlecht, dass man ihn mit Stafford ersetzten sollte ;)
  28. Fritzini (25. Jan. 2021)

    Für mich bleibt auch nur die Option JG10... Hier wurde doch immer die Komplexität des Systems von KS hervorgehoben, welches mind. 2 Saisons braucht um es zu verinnerlichen...
    Nur mal angenommen, Rodgers würde bei den 49ers enden, wenn er dann zwei Jahre bräuchte um in Shanahan System zu funktionieren, dann hat KS ein Problem, dann liegt es an seinem System und er sollte vielleicht besser einen ordentlichen OC einstellen der etwas spielen lässt in dem ein Elite-QB von Anfang an Elite sein kann.
  29. Greg_Skittles (25. Jan. 2021)

    Für mich bleibt auch nur die Option JG10... Hier wurde doch immer die Komplexität des Systems von KS hervorgehoben, welches mind. 2 Saisons braucht um es zu verinnerlichen...
    Nur mal angenommen, Rodgers würde bei den 49ers enden, wenn er dann zwei Jahre bräuchte um in Shanahan System zu funktionieren, dann hat KS ein Problem, dann liegt es an seinem System und er sollte vielleicht besser einen ordentlichen OC einstellen der etwas spielen lässt in dem ein Elite-QB von Anfang an Elite sein kann.
    Ein Elite-QB braucht sicher keine 2 Jahre. 8)
    Denke eher, dass Rodgers auch nicht ganz einfach ist. Kritisiert die Entscheidungen der Coaches öffentlich, beschwert sich, dass er die Spielzüge nicht mehr so einfach ändern darf.......
    Daher glaube ich kaum, dass er passt, oder geholt wird. Wäre ein Riesenrummel, der das Team zerreißen könnte.
  30. LeonJoe (25. Jan. 2021)

    Vllt würde er aber auch alles dem großen Ziel unterordnen? Und das die Coaches in GB nicht die besten sind, haben sie gestern eindrucksvoll bewiesen. Die darf man gerne in Frage stellen.

    greetz Frank
  31. Deplumer (25. Jan. 2021)

    Thema "Super Bowl Fenster". Wir haben z.Zt. ein Front Office, das auf kontinuierlichen Erfolg ausgerichtet ist. So wie die arbeiten, sofern sie so weiter machen, sollte das offen bleiben bis die zwei nicht mehr bei den Niners sind. Wenn man natürlich so ein saumäßiges Pech wie dieses Jahr mit Verletzungen hat, kannst das Jahr abhaken. Mit einigermaßen gesunder Truppe holen wir drei Siege mehr und sind in den Playoffs. Und da waren dieses Jahr auch alle schlagbar. Ich hab' in der NFC kein Hexenwerk gesehen und eine SB-Revanche gegen die Chiefs wäre drin gewesen. Die werden weiter gucken, das Roster stark zu halten und dafür kannst du nicht mehrere Firstrounder für nen QB abgeben.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass sie einen von unseren Backups abgeben und Rosen austesten. Der muss das System ja auch noch lernen. Wo er bisher war, wurde er def. verheizt. Da würde ich kein Urteil drüber abgeben. Was haben alle über Allen in seiner ersten Saison gelacht. Und der hatte gute Umstände. Zumindest für nächstes Jahr haben wir andere Baustellen als QB. Wenn JG nochmal ne größere Verletzung hat und das Rosen Experiment auch scheitert, dann sollte man sich Gedanken machen.
  32. snoopy (25. Jan. 2021)

    ... mit Jimmy wird das halt nix...

    Naja, das fix zu behaupten, ist schon gewagt.
    Wird man nur noch mit Mahomes oder Brady SB-Sieger?
    Weil, ich könnte auch behaupten, dass es heutzutage mit Watson, Rodgers, Wilson, Stafford, Brees..... nichts wird.
  33. pirmin (25. Jan. 2021)

    Mit hochbezahlten Angestellten die max. 50% zur Verfügung stehen kannst du nicht planen. Und gewinnen nur, wenn mit viel Glück einiges zusammen kommt. Das kann nicht die Grundlage der Arbeit unseres FO sein (und sonst auch nirgendwo, wenn`s professionell sein soll)!

    D.h. Dee Ford, Weston Richburg und eben auch JimmyG sind konsequenterweise raus, wenn du Alternativen auftun kannst. Und Stafford kann die natürlich sein - von der Qualität mind. so gut wie JimmyG, eher besser (stretch the field...) UND weitaus weniger verletzungsanfällig. Mit 33 Jahren kann man Leistung bringen (da gibts sogar noch ältere...) und so teuer wie bei Watson wirds sicher nicht, der QB-Markt ist eng und andere Teams mit im Rennen, Draft ist Lotterie. Deswegen wäre Stafford ein klares Upgrade! Das gleiche gilt natürlich auch für Matt Ryan. Ein guter QB garantiert dir keine PO`s oder SB, aber ohne guten QB (und das heisst auch verfügbaren) keine PO und schon gar keinen SB!
  34. Fritzini (25. Jan. 2021)

    Mit hochbezahlten Angestellten die max. 50% zur Verfügung stehen kannst du nicht planen. Und gewinnen nur, wenn mit viel Glück einiges zusammen kommt. Das kann nicht die Grundlage der Arbeit unseres FO sein (und sonst auch nirgendwo, wenn`s professionell sein soll)!

    D.h. Dee Ford, Weston Richburg und eben auch JimmyG sind konsequenterweise raus, wenn du Alternativen auftun kannst. Und Stafford kann die natürlich sein - von der Qualität mind. so gut wie JimmyG, eher besser (stretch the field...) UND weitaus weniger verletzungsanfällig. Mit 33 Jahren kann man Leistung bringen (da gibts sogar noch ältere...) und so teuer wie bei Watson wirds sicher nicht, der QB-Markt ist eng und andere Teams mit im Rennen, Draft ist Lotterie. Deswegen wäre Stafford ein klares Upgrade! Das gleiche gilt natürlich auch für Matt Ryan. Ein guter QB garantiert dir keine PO`s oder SB, aber ohne guten QB (und das heisst auch verfügbaren) keine PO und schon gar keinen SB!
    Wobei bei Matt Ryan ja auch das lästige "er-brauch-zwei-Jahre-bis-er-Shanahan's-System-drauf-hat" wegfällt.
  35. Siegerländer (25. Jan. 2021)

    Ich sehe mittlerweile 3 Optionen....Watson, Rodgers oder mit Abstrichen ein Uptrade in Rd.1 für QB. Wir sollten nicht rumeiern, wir brauchen einen Top QB wenns mit dem SB die nächsten Jahre klappen soll....mit Jimmy wird das halt nix.... Stafford ist da für mich keine Option, er hat nicht das gewisse etwas was einen Elite QB auszeichnet.... und wenn Rodgers auch nur andeutet zu uns kommen zu wollen...all in.... ich hab keinen Bock mehr Jahrzehnte zu warten, langsam wirds zeitlich eng und ich bin erst mitte 50ig.... ;D
    go 9ers

    Meinst du er hat uns schon vergeben ihn damals nicht gedraftet zu haben? ;) ;D
  36. Dani49 (25. Jan. 2021)

    Adam Shefter meint gerade es könnten 18 Teams plus/minus mit einem neuen starting QB in die nächste Saison gehen. Wir stehen logischerweise auch auf der Liste, wird scheinbar ne heiße Offseason.
  37. R2D2 (25. Jan. 2021)

    Thema "Super Bowl Fenster". Wir haben z.Zt. ein Front Office, das auf kontinuierlichen Erfolg ausgerichtet ist. So wie die arbeiten, sofern sie so weiter machen, sollte das offen bleiben bis die zwei nicht mehr bei den Niners sind. Wenn man natürlich so ein saumäßiges Pech wie dieses Jahr mit Verletzungen hat, kannst das Jahr abhaken. Mit einigermaßen gesunder Truppe holen wir drei Siege mehr und sind in den Playoffs. Und da waren dieses Jahr auch alle schlagbar. Ich hab' in der NFC kein Hexenwerk gesehen und eine SB-Revanche gegen die Chiefs wäre drin gewesen. Die werden weiter gucken, das Roster stark zu halten und dafür kannst du nicht mehrere Firstrounder für nen QB abgeben.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass sie einen von unseren Backups abgeben und Rosen austesten. Der muss das System ja auch noch lernen. Wo er bisher war, wurde er def. verheizt. Da würde ich kein Urteil drüber abgeben. Was haben alle über Allen in seiner ersten Saison gelacht. Und der hatte gute Umstände. Zumindest für nächstes Jahr haben wir andere Baustellen als QB. Wenn JG nochmal ne größere Verletzung hat und das Rosen Experiment auch scheitert, dann sollte man sich Gedanken machen.

    Bin da ganz bei dir. Ich glaube mittlerweile auch nicht, dass wir in irgendeiner Form für einen QB traden werden, obwohl ich zunächst auch auf dem Watson-Hypetrain aufgesprungen war.

    Stafford wäre in Summe kein Upgrade. Individuell wahrscheinlich besser als JG, aber eben nicht Lichtjahre voraus. Dazu müsste man Draftkapital abgeben und möglicherweise Missstimmungen im Lockerroom riskieren.
    Ähnliches gilt im Prinzip auch für Watson, wenngleich das Leistungsvermögen mit ziemlicher Sicherheit deutlich höher zu bewerten ist. Das lässt natürlich Jedermann träumen, hätte aber seinen Preis. Finanziell könnte man bei einem gleichzeitigen Trade von JG den Vertrag vielleicht kompensieren, aber der Verlust an wichtigen Picks im Verbund mit den vielen Free Agents macht dies nahezu unmöglich. Wir müssten auf vielen Schlüsselpositionen (Stichwort: O-Line/ Secondary/ Edge) schlechte Kompromisse eingehen, die dem Team auf die Füße fallen werden. Ohne QB Protection bzw. ohne big plays der Defense wird man, wie gestern gesehen, den ganz großen Wurf nicht landen können. Und man darf nicht vergessen, mit was für WR wir es in den nächsten Jahren in unserer Division zu tun bekommen. Wir brauchen definitiv einen Elite-Corner!

    Zudem habe ich eine interessante Meinung zum notwendigen Systemwechsel bei einer Watson-Verpflichtung gelesen: der Spielertypus entspricht überhaupt nicht dem implementieren System Shanahans, so dass eine fundamentale Adaptation in die eine oder andere Richtung notwendig wäre. Sicherlich alles machbar, aber eben nicht in einem Jahr. Dazu das Standing Garoppolos im Locker, was man keinesfalls unterschätzen darf (Ich erinnere an die Aussagen von G. Kittle und anderen, die JG in höchsten Tönen loben.) Da muss man kein großer Prophet sein, um zu wissen, dass ein Wechsel dieser Position mit großen Implikationen in alle mögliche Richtungen verbunden wäre.

    Insgesamt hoffe ich jetzt auf einen Leistungssprung (Verletzungsfreiheit vorausgesetzt!) unter dem neuen alten QB-Coach. Ganz wichtig, jetzt wieder einen absoluten Vertrauensmann verpflichtet zu haben, was höchstwahrscheinlich einen positiven Impact nach sich ziehen wird.

    Zudem bin ich trotz kontroverser Meinungen vorsichtig optimistisch was die Rosen-Verpflichtung angeht. Ich glaube, dass er auf seinen bisherigen Stationen nicht die notwendigen Voraussetzungen hatte, um sich adäquat zu entwickeln. Was sein Completion-Ratio betrifft, würde ich zum jetzigem Zeitpunkt und mit dieser Vorgeschichte noch nicht zu viel hineininterpretieren. Gestern war eine interessante Statistik von Josh Allen zu sehen: in den ersten beiden Season ein Completion-Rate von etwas über 50, diese Saison ein sprunghafter Anstieg auf fast 70%. Will sagen, mit dem richtigen Coaching ist vieles möglich, zumal Rosens Talentlevel durchaus höher als das von JA eingeschätzt worden war. (Hier ein interessanter Link zu einer Einschätzung der QB-Draftklasse 2017. Retrospektiv hochinteressant mit durchaus richtigen Einschätzungen. Nicht alles, aber doch so einiges! [urlhttps://www.spox.com/de/sport/ussport/nfl/1804/Artikel/third-and-long-mayfield-rosen-darnold-draft-quarterbacks-analyse,seite=6.html [/url])

    Das heißt natürlich nicht, dass es eine Garantie gibt, aber eben auch nicht andersherum. Zumindest wird hier mehr interner Leistungsdruck vorhanden sein, sofern Rosen sich einen Kaderplatz erspielen kann, als in den vorangegangenen Seasons. Vielleicht dann noch ein QB im Draft und mehr wird es nicht werden. Aber ich könnte damit leben und vorerst meinen Frieden damit machen, wenn dadurch die Kaderstärke in der Gesamtheit erhalten bleibt...
  38. Fritzini (25. Jan. 2021)

    Dazu das Standing Garoppolos im Locker, was man keinesfalls unterschätzen darf (Ich erinnere an die Aussagen von G. Kittle und anderen, die JG in höchsten Tönen loben.) Da muss man kein großer Prophet sein, um zu wissen, dass ein Wechsel dieser Position mit großen Implikationen in alle mögliche Richtungen verbunden wäre.
    Würde ich nicht überbewerten, wenn ein QB den WR/TE die Bälle zu wirft und die dadurch Spiele gewinnen ist es egal wie er heißt oder hieß.
    Das ist Sport/Business/Statistics, für nette Jungs und gute Kumpels gibe es keine dicken Prämien/Verträge.
    ...zumal Rosens Talentlevel durchaus höher als das von JA eingeschätzt worden war.
    ...sofern Rosen sich einen Kaderplatz erspielen kann...
    Rosen's Talentlevel, da tue ich mich ganz schwer mit, denke aber, um es etwas überspitzt auszudrücken, er bekommt schon einen Bonus wenn er in der "Victory Formation" keinen Fumble verursacht.
    Wenn er es im Camp schafft sich an #3 zu halten kann er was lernen und über die Jahre wird er vielleicht ein ganz brauchbarer BU. Mehr aber nicht.
  39. blubb0r (25. Jan. 2021)

    bin ich der einzige, der stafford deutlich über Jimmy G ansiedelt?
    das gesamtpaket ist sehr stimmig, er ist günstig, hat locker noch 4 jahre im tank, im passing ist er mindestens so gut wie jimmy, dazu kann er auch laufen und ist weniger verletzungsanfällig.

    ich würde ihn gerne mit einer passablen o-line und einem richtigen rungame sehen
  40. bluemikel (25. Jan. 2021)

    Ich halte weiter nix von nem Qb Tausch.

    Standing im Locker hat JG und das ist nicht zu unterschätzen. Ich glaube er hat da einiges von Brady gelernt. Schaut euch doch mal seinen record bei uns an wenn er (gesund) gespielt hat. Da sind wir ein Top Team. Hatten Stafford oder Watson jemals so eine Sieg/Niederlagenbilanz. Nö hatten sie m. E. Nicht. Warum - weil sie vielleicht individuell die eine oder andere brauchbare Statistik haben aber das Team nicht zum Sieg führen/mitnehmen/besser machen. Und wenn ich dann höre alle Picks für Watson - genau dann läuft der mit ner gfl o line auf und wir wundern uns warum es wieder nicht klappt.
    Warum gewinnt Tampa - weil Brady gewinnen will (und das nervt mich richtig) und ein mega Team im sich geschärft hat.

    Wir brauchen o line (gesunden center) und corner (hoffe Verrett bleibt)

    Was ist denn mit Rosen - hat der jetzt für nächstes Jahr nen Vertrag bei uns?
  41. pirmin (25. Jan. 2021)

    bin ich der einzige, der stafford deutlich über Jimmy G ansiedelt?
    das gesamtpaket ist sehr stimmig, er ist günstig, hat locker noch 4 jahre im tank, im passing ist er mindestens so gut wie jimmy, dazu kann er auch laufen und ist weniger verletzungsanfällig.

    ich würde ihn gerne mit einer passablen o-line und einem richtigen rungame sehen
    Sehr ich auch so! JimmyG schön und gut, aber er ist nunmal in 3 1/2 Jahren nur die Hälfte da gewesen. Weiter mit ihm zu planen ist einfach nicht professionell.
  42. GianniG (25. Jan. 2021)

    Sorry aber ich verstehe einige Gedankenzüge hier nicht...das SuperBowl Fenster ist JETZT da, kein Mensch spricht von 2-3 Jahren, klar man kann eins auf Patriots machen und Jahre abliefern aber sind wir ehrlich ist das die Ausnahme oder die Regel? oder gibts da andere aktuelle Beispiele in diesem ausmass abgesehen von den Chiefs die ebenso eine Ausnahme sind? nein gibt es nicht...dazu kommt noch dazu das niemand die Zukunft in gewissen Ausmass beeinflussen kann, sei es mit Draftspielern (es könnten theoretisch die nächsten 6Rnd Elitemässig performen und die 1Rnd kacken ab z.B.) oder mit Verletzungen die halt plötzlich kommen. Aber einige Sachen kann man beeinflussen und da wäre z.B. die Tatsache das man mit einem Elite-QB wie Watson eine immens grössere Garantie hat als einen QB vom Draft oder sonstiges. Dazu kommt noch das man da durchaus über das jetzige SuperBowl Fenster sprechen kann/muss, den niemand weiss was in 2,3...5 Jahren sein wird egal wie gut unser Front Office ist oder KS coacht. Schaut euch die Patriots an, die haben das Jahrelang auch nur zustande gebracht weil Sie a) nicht viel gezahlt haben den Spielern und so Cap gehabt haben um flexibel zu handeln und b) immer wieder Risiko in FA und Draft gegangen sind und da hat sich oft ausgezahlt aber das ist die Ausnahme und nicht die Regel! Dazu kommt noch, dass der QB in der Mannschaft die Schlüsselfigur ist, ohne Ihn gibts keine Punkt auf dem Scoreboard die nicht durch einen Turnover geniert wurde und ihr gebt mir hoffentlich recht das einige Punkte auf der Tabelle auch mal die Offense machen sollten oder?! und das ist was was man aktiv angehen kann weil man dieses Jahr die Möglichkeit hat da mitzugehen, weil man schon einen kompletten und breiten Kader hat, weil man nicht auf das Draftkapital angewiesen ist, weil uns genau das eine Puzzlestück fehlt zum SuperBowl sieg...den richtigen QB! Diese Möglichkeit Draftkapital abzugeben haben wir in Eingen Jahren vielleicht nicht mehr, vielleicht auch schon, aber das kann uns niemand Garantieren, uns nicht, den 49ers und auch dem Front Office nicht aber was wir Wissen ist das wir unseren 1Rnd. Pick (und auch die anderen Picks) gerne haben aber nicht zwingend benötigen falls dafür etwas anderes offensichtliches hinausspringt wie eben z.B. Watson! 

    Und ich wiederhole mich ungern aber das Thema mit dem SuperBowl-Fenster lässt mich nicht in ruhe...das Frontoffice und KS schauen darauf wie Sie die Mannschaft im Moment besser machen können, jeder von uns und auch jeder von der anderen Mannschaften möchte natürlich Jahr für Jahr dort oben mitspielen aber das wird (in der Regel) nicht funktionieren, wie gesagt Patriots waren Ausnahme wie es die Chiefs im Moment jetzt auch ist, aber nur darauf zu Hoffen (weil genau das ist es dann...Hoffnung) das wir auch so ein Team werden können bringt nichts, es bring nur was wen man das gerne möchte und was dafür tut und das wäre meiner Meinung nach mit der Watson-Verpflichtung genau das richtige Signal...
  43. D-Fly81 (25. Jan. 2021)

    Zusammenfassend würden wir also für einen qb traden der kein optimaler scheme fit ist, der nicht unbedingt zu uns will und für den wir dann große Teile unserer Zukunft opfern sowohl in picks wie auch in FAs. Dafür sind wir dann nächstes Jahr im win now Modus und haben einen qb der erstmal noch das System lernen muss, die Auswirkungen im locker lasse ich mal außen vor. Ich weiß nicht ob das meine Philosophie vom Team besser machen wäre, und ich glaube auch nicht das shanny oder lynch sowas machen.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  44. GianniG (25. Jan. 2021)

    Zusammenfassend würden wir also für einen qb traden der kein optimaler scheme fit ist, der nicht unbedingt zu uns will und für den wir dann große Teile unserer Zukunft opfern sowohl in picks wie auch in FAs. Dafür sind wir dann nächstes Jahr im win now Modus und haben einen qb der erstmal noch das System lernen muss, die Auswirkungen im locker lasse ich mal außen vor. Ich weiß nicht ob das meine Philosophie vom Team besser machen wäre, und ich glaube auch nicht das shanny oder lynch sowas machen.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk


    Also ins System würde er perfekt reinpassen, er bringt genau das mit was JimmyG nicht mintbringt, er hat Ruhe am Ball, bringt die Bälle an Mann wurde mehr gesackt als weiss ich was ist aber nie verletzt und ist Passing Leader der NFL wobei ich nicht mal weiss wem er die Bälle geworfen hat das er diese Zahl erreichen konnte....ob er zu uns will (sind wir ehrlich) weiss niemand ausser Watson selber, klar wen er sich dagegen Sträubt dann ergibt kein Sinn...welche grosse Teile der Zukunft? einen 1Rnd. Pick in den nächsten Jahren? was wäre dann die alternative? dieses Jahr ist der 1Rnd. Pick nicetohave aber ist nicht zwingen, nächstes Jahr wen JimmyG wieder gleich abliefern würde was würde man sich dann Hollen? genau einen QB, also ich sehe die Aussage "grosse Teile der Zukunft opfern" überhaupt nicht...wenn Watson kommt sind wir eben dann nicht nur nächstes Jahr im Win-Not Modus, das wäre ja das schöne...und das mit dem QB-System-lernen, das Problem wird jeder neue QB haben, nur das einer mit NFL- und Elite-Erfahrung da sicherlich einfacher haben wird, oder wäre dir eine Wildcard QB im Draft der ganz sicher bei Null anfängt lieber? als mir nicht...LockerRoom Stimmung sind auch reine Spekulationen, aber du holst dir auch einen Cristiano Ronaldo oder Messi auch wen Sie menschlich evtl. pfeifen sind, am Schluss stehst du mit denen halt auf der Siegerseite....ganz ehrlich genau so einen Trade würde ich Lynch zutrauen und würde die 49ers noch stärker und unberechenbarer machen!
  45. D-Fly81 (26. Jan. 2021)

    @GianniG
    Große Teile der Zukunft in draft und FA habe ich geschrieben. Mit dem watson Vertrag wie möchte man dann einen elite cb bekommen oder bezahlen den wir in meinen Augen auch dringend brauchen. Wie möchtest du dann williams und warner halten? Und Ersatz holen dürfte schwierig werden ohne first rounder. Wenn wir watson für einen first rounder bekommen bin ich bei dir, das wird aber niemand machen. Ich hab was von drei gelesen. Adrian Franke hat übrigens mal gemutmaßt was wir für jimmy g bekommen, da geht er von einem drittrunder aus, glaube das war ein Artikel über die Optionen von Stafford. Auch wenn ich glaube das wir mehr bekommen, aber traden wir für watson oder Stafford werden auch alle wissen das wir jimmy g loswerden müssen. Wenn keiner traden will werden die anderen einfach warten, denn aus dem Vertrag kommen wir relativ günstig raus und müssen wir dann auch cap technisch. Dann kriegt man für jimmy genau gar nix. Sorry, aber die Rechnung geht in meinen Augen immer noch nicht auf.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  46. Candlestick (26. Jan. 2021)

    Watson hat doch eine No Trade Klausel und will gar nicht zu uns, zudem müssten wir viel Konkurrenz ausstechen, was nur über den Preis ging. Ich denke er würde für uns teurer, als eh schon skizziert.

    Stafford ist da viel realistischer oder Rodgers, falls er gecuttet würde. Wenn träumen dann da. Watson ist raus aus der Verlosung bzw. wir aus seiner, da bin ich sicher.
  47. snoopy (26. Jan. 2021)

    Man sollte erst einmal grundsätzlich klären, was ein jeder unter "verletzungsanfällig" versteht. Verletzungen können jedem widerfahren.
    Oder es liegt am Training bzw. am Medical Staff?
    Dann kann ich nicht nur den Spieler dafür brandmarken.
    Ansonsten sollte man Bosa und Kittle auch entlassen...

    Wenn mir einer garantiert, dass JG10 sich wieder schlimm verletzt, Stafford aber sofort das KS-System beherrscht, unverletzt bleibt und auf Wolken in den SB zieht, ok, dann bin ich dabei.
    (neee, gewinnen muss er ihn auch noch)

    Was Rosen evtl. an Bereicherung sein kann, werden wir sehen. Talent ist sicherlich da und einen gewissen Grundrespekt sollte man ihm auch entgegenbringen.  Wäre halt ein interessantes Projekt, denke ich.
  48. NinersUlm (26. Jan. 2021)

    Habe heute irgendwo was gelesen:

    Stafford: 1st Rd Pick und 3rd Rd Pick wollen die Lions.

    Kann das jemand bestätigen?

    Wäre mir zu teuer.

    I stick with JG!
  49. GianniG (26. Jan. 2021)

    @GianniG
    Große Teile der Zukunft in draft und FA habe ich geschrieben. Mit dem watson Vertrag wie möchte man dann einen elite cb bekommen oder bezahlen den wir in meinen Augen auch dringend brauchen. Wie möchtest du dann williams und warner halten? Und Ersatz holen dürfte schwierig werden ohne first rounder. Wenn wir watson für einen first rounder bekommen bin ich bei dir, das wird aber niemand machen. Ich hab was von drei gelesen. Adrian Franke hat übrigens mal gemutmaßt was wir für jimmy g bekommen, da geht er von einem drittrunder aus, glaube das war ein Artikel über die Optionen von Stafford. Auch wenn ich glaube das wir mehr bekommen, aber traden wir für watson oder Stafford werden auch alle wissen das wir jimmy g loswerden müssen. Wenn keiner traden will werden die anderen einfach warten, denn aus dem Vertrag kommen wir relativ günstig raus und müssen wir dann auch cap technisch. Dann kriegt man für jimmy genau gar nix. Sorry, aber die Rechnung geht in meinen Augen immer noch nicht auf.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

    Das mit dem Elite CB bin ich bei dir. Das ist meiner Meinung nach die einzige Position für die ich den 1Rnd gerne behalten würde. Aber wen die Alternative dann Watson ist würde ich hier dennoch den in Watson reininvestieren. Wiliams und Warner können meiner Meinung nach gut gehalten werden a) mit etwas kreativem Capmanagement die unser Frontoffice drauf hat, aber vielmehr weil wen man Watson bekommt und somit JimmyG loswerden darf (+24Mio) und andere Spieler wie z.B. Richburg (+8.Mio) evtl. entlassen wird oder den Betrag so umstrukturiert das es für 49ers besser geht im 2021, den dieses Jahr kommen Spieler wie Mack, Pouncey oder Linsley auf den Markt die ebenso stark sind, aber nicht so verletzungsanfällig. Damit hätte man schon ein plus von 32Mio, danach kommt noch der offene CapSpace für 2021 (ca. 22 Mio) was insgesamt 54 Mio machen würde! Und ab 2022 wird der CapSpace dann mit grosser Wahrscheinlichkeit wieder weiter ansteigen. Mit diesem Betrag denke ich könnte man Watson ("nur" 10 Mio fürs Jahr 2021), Wiliams und Warner unterkriegen. Ich bleibe dabei, wen wir Watson für die kommenden drei 1Rnd-Jahren erhalten, so würde ich das machen, ausserdem hat man ja 3 weitere 3Rnd Picks als "Bonus" erhalten die man hier super einbauen könnte, ohne das es den 49ers wehtun würde, den ein 3Rnd-Pick ist nicht nichts...einen 1Rnd. aber für Stafford auszugeben wäre mir eindeutig nicht Wert, dort würde ich den Stellenwert mit diesem Pick einen guten CB zu holen als grösser ansehen, nicht aber bei Watson...klar muss Watson zu uns wollen, ansonsten bringt's ja nicht, im Moment siehts auch nicht danach aus, aber ich denke auch das man hier noch am evaluieren und abwarten ist bei den 49ers, mann hat ja kein Stress um dort ein Angebot einzureichen oder generell das ganze Offensiv anzugehen, der Draft ist noch weit weg, das Trade-Fenster ebenso, ich kann mir schon vorstellen das die 49ers später im Jahr (sollte Watson dann wirklich weg wollen von den Texans) einen (neuen) Anlauf wagen werden. Ich kann mir nicht vorstellen das die 49ers für einen QB wie Watson nicht attraktiv genug sind, er würde direkt hinter einer soliden O-Line kommen, hätte explosive Anspielstationen, einen Trainer den ihn sicherlich noch besser machen würde und wäre um einiges näher am SuperBowl-Sieg als er es bei den Texans, Jets oder Dolphins wäre...

    Nun mit dem Wissen das wir in den kommenden drei Jahren "gratis" 3Rnd-Picks erhalten würde ich das Angebot wie folgt aufbauen:
    - 1. Rnd-Pick 2021
    - 1. Rnd-Pick 2022
    - 2. Rnd-Pick 2023
    - 3. Rnd-Pick 2021,2022,2023 (für Saleh und Mayhew)
    - JimmyG
  50. timmey82 (26. Jan. 2021)

    Habe heute irgendwo was gelesen:

    Stafford: 1st Rd Pick und 3rd Rd Pick wollen die Lions.

    Kann das jemand bestätigen?

    Wäre mir zu teuer.

    I stick with JG!

    Würde ich sofort machen.
    KS hat ein absolut QB freundliches System, was ein GameManager wie Jimmy umsetzen kann. Stafford ist ds ein zwei klassen besser und gibt dir mehr über das System heraus.
    Nen 3rd Round Pick bekommt man vielleicht noch für Jimmy.
    Staffords Vertrag die nächsten zwei Jahre ist auch ein Traum
  51. Chris49 (26. Jan. 2021)

    Watson können wir uns nicht leisten wenn man realistisch ist und Stafford halte ich nicht zwingend für ein Upgrade, JimmyG hatte im gesunden Zustand schon auch viele gute Performances.

    Rodgers wäre die einzige Option die mich interessieren würde. Der hat noch viele sehr gute Jahre in den Knochen. Man kann ja auch mal von einem teamfreundlichen Vertrag zu Gunsten des großen Ziels träumen. Dann hätte man dafür auch mehr als eine Saison Zei, eher 3-5.
    Da wäre mal eine geile Story, man wird ja noch träumen dürfen :)

    ABER: Einfach mit JimmyG weitermachen und das Team zusammenhalten + gute Picks, damit kann ich auch absolut leben 👍
  52. D-Fly81 (26. Jan. 2021)

    @Chris49
    Sehe ich ganz genauso, rodgers würde mir gefallen und könnte wirklich für einen günstigeren Vertrag spielen wollen, immerhin ist er ja auch ein niners Fan. Der Traum lebt, aber wie du auch schon geschrieben hast, ich gehe auch den weg mit jimmy weiter.

    @GianniG
    Da stehen sehr viele wenns dahinter und setzt auch voraus das einige Leute ihren Vertrag Umstrukturieren wollen. Warum aber sollte watson das tun, er ist noch jung und ein top qb, zudem hat er anlaufadressen die sein Gehalt zahlen können,  wie die jets zum beispiel. Zudem müssen wir uns trotzdem auch dann von Spielern trennen, hyder ist so nicht zu halten zum Beispiel, juice wäre auch weg. Alles auf eine Karte setzen ist mir zu riskant. Dann lieber statt ein ass zwei Könige.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  53. garrison20 (26. Jan. 2021)


    @GianniG
    Da stehen sehr viele wenns dahinter und setzt auch voraus das einige Leute ihren Vertrag Umstrukturieren wollen. Warum aber sollte watson das tun, er ist noch jung und ein top qb, zudem hat er anlaufadressen die sein Gehalt zahlen können,  wie die jets zum beispiel. Zudem müssen wir uns trotzdem auch dann von Spielern trennen, hyder ist so nicht zu halten zum Beispiel, juice wäre auch weg. Alles auf eine Karte setzen ist mir zu riskant. Dann lieber statt ein ass zwei Könige.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

    Die Picks sind ja das eine aber die sc Situation darf nicht den Ausschlag geben. Watson ist als Top 6 QB mit seinem Vertrag eher unterbezahlt. Er würde nächste Saison sogar weniger gegen das cap zählen als JG. Und die anschließenden Zahlen 22 bis 25 sind für einen QB seiner Klasse absolut in Ordnung.

    Wenn die 49ers bei so einem Vertrag nicht in der Lage sind Warner und Bosa zu verlängern, machen sie einfach auch einiges falsch.

    Als Mahomes seinen Megavertrag bekam (ich glaube 21 liegt die cap Belastung bei ca 25 mio, 22 bei 30 und ab dann idR zw 40 und 55 mio) dauerte es nicht lange und sie machten langfristige Verträge mit Kelce und Chris Jones. Clark und Hill ebenfalls für die nächsten Jahre unter Vertrag.

    Ich weiß, dass die Chiefs momentan ca 18 mio über dem cap liegen und noch Lösungen finden müssen aber allein ein cut von Fisher sorgt wohl schon für 11 oder 12 mio cap Entlastung. Bei Mathieu ist es wohl ähnlich.

    Was ich damit sagen will, sie können wie andere teams auch nicht ALLE halten aber sie haben trotz des Monster Vertrags von mahomes die meisten ihrer absoluten leistungsträger langfristig gebunden.

    Und wir müssen buckner bereits jetzt entlassen, obwohl damals kein einziger top Spieler den entsprechenden Vertrag hat. Nun hat ihn kittle aber Warner, deebo, aiyuk und bosa spielen alle noch unter ihren Rookie Verträgen.

    Wenn es die Chiefs also schaffen neben mahomes auch hill, kelce, jones, Clark etc im Team zu halten sollte es für die 49ers doch möglich sein neben watson auch Warner und bosa unter Vertrag zu bekommen. Vermutlich ist es nicht möglich aber dann geben wir zu viel Geld für andere Positionen aus oder unsere Leistungsträger verzichten leider weniger auf den ein oder anderen Dollar um einen Titel zu erreichen als das die Chiefs Spieler machen.

    Wie gesagt, ich glaube nicht an einen watson trade und kann mit einem rookie hinter JG aber auch Stafford für JG gut leben. Aber die SC Situation mit gerade mal unter 30 mio/Jahr im Schnitt für Watson sollte nicht der ausschlaggebende Punkt sein. Da gibt es viel schlechtere Verträge, erst recht für einen Spieler der Klasse Watson's.

    Bei mir ist es inzw der Zweifel an Garoppolos Verfügbarkeit, die dazu führt, dass ich mich nicht mehr auf ihn verlassen möchte. Noch eine weggeschmissene Saison müssten sich dann jedenfalls ks und jl ankreiden lassen, wenn sie sich wieder allein auf jg fokussieren, ohne früh in der Draft oder durch die FA für Ersatz oder  Konkurrenz zu sorgen.
  54. GianniG (26. Jan. 2021)

    @GianniG
    Da stehen sehr viele wenns dahinter und setzt auch voraus das einige Leute ihren Vertrag Umstrukturieren wollen. Warum aber sollte watson das tun, er ist noch jung und ein top qb, zudem hat er anlaufadressen die sein Gehalt zahlen können,  wie die jets zum beispiel. Zudem müssen wir uns trotzdem auch dann von Spielern trennen, hyder ist so nicht zu halten zum Beispiel, juice wäre auch weg. Alles auf eine Karte setzen ist mir zu riskant. Dann lieber statt ein ass zwei Könige.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk
    [/quote]


    Da gebe ich dir ebenfalls recht, die Tradegeschichten sind halt oft mit vielen "wenn" verbunden. Und bei der Vertragsumstrukturierung habe ich nur Weston Richburg gemeint. Der hat nämlich wirklich nicht viele Optionen finde ich, a) ist er seeeehr oft verletzt und b) wenn es eine Gruppe gibt die in der FA mit guten Spielern gespickt ist, dann ist es wohl Center und zu guter letzt c) wen er nicht will, wird er halt entlassen, dann spart man ebenso viel Geld damit ein. Und bei Watson könnten wir durchaus den Vertrag zahlen, wie gesagt im 2021 kostet er uns "nur" 10 Mio und ab 2022 ist er dann +/- 10-15 Mio mehr als JimmyG, die wir a) sicher freikriegen würden und b) vollkommen Marktgerecht wären. Zudem muss man sich hier die Frage stellen, ist uns ein klares Update auf QB so viel Wert? Ich finde JA! Und zum Thema Hyder denke ich egal was hier passieren wird in der Frage QB wird man ihn nicht halten können und ich hoffe Sie versuchen es auch nicht bis zum äussersten Limit. Der Junge liefert seit 6 Jahren das erstmal so richtig ab (abgesehen von seiner 2016 Saison evtl. noch, die er aber überhaupt nicht bestätigen konnte) und für das sollte man ihm bereits zwischen 10-12 Mio bezahlen? So zwischen 6-8 Mio wäre es mir Wert (was nicht passieren wird, weil er einen Markt haben wird in der FA) alles darüber wäre zu teuer, dafür müsste er meiner Meinung nach so eine Saison bestätigen um diesen Preis rechtfertigen zu können.
  55. GianniG (26. Jan. 2021)


    @GianniG
    Da stehen sehr viele wenns dahinter und setzt auch voraus das einige Leute ihren Vertrag Umstrukturieren wollen. Warum aber sollte watson das tun, er ist noch jung und ein top qb, zudem hat er anlaufadressen die sein Gehalt zahlen können,  wie die jets zum beispiel. Zudem müssen wir uns trotzdem auch dann von Spielern trennen, hyder ist so nicht zu halten zum Beispiel, juice wäre auch weg. Alles auf eine Karte setzen ist mir zu riskant. Dann lieber statt ein ass zwei Könige.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

    Die Picks sind ja das eine aber die sc Situation darf nicht den Ausschlag geben. Watson ist als Top 6 QB mit seinem Vertrag eher unterbezahlt. Er würde nächste Saison sogar weniger gegen das cap zählen als JG. Und die anschließenden Zahlen 22 bis 25 sind für einen QB seiner Klasse absolut in Ordnung.

    Wenn die 49ers bei so einem Vertrag nicht in der Lage sind Warner und Bosa zu verlängern, machen sie einfach auch einiges falsch.

    Als Mahomes seinen Megavertrag bekam (ich glaube 21 liegt die cap Belastung bei ca 25 mio, 22 bei 30 und ab dann idR zw 40 und 55 mio) dauerte es nicht lange und sie machten langfristige Verträge mit Kelce und Chris Jones. Clark und Hill ebenfalls für die nächsten Jahre unter Vertrag.

    Ich weiß, dass die Chiefs momentan ca 18 mio über dem cap liegen und noch Lösungen finden müssen aber allein ein cut von Fisher sorgt wohl schon für 11 oder 12 mio cap Entlastung. Bei Mathieu ist es wohl ähnlich.

    Was ich damit sagen will, sie können wie andere teams auch nicht ALLE halten aber sie haben trotz des Monster Vertrags von mahomes die meisten ihrer absoluten leistungsträger langfristig gebunden.

    Und wir müssen buckner bereits jetzt entlassen, obwohl damals kein einziger top Spieler den entsprechenden Vertrag hat. Nun hat ihn kittle aber Warner, deebo, aiyuk und bosa spielen alle noch unter ihren Rookie Verträgen.

    Wenn es die Chiefs also schaffen neben mahomes auch hill, kelce, jones, Clark etc im Team zu halten sollte es für die 49ers doch möglich sein neben watson auch Warner und bosa unter Vertrag zu bekommen. Vermutlich ist es nicht möglich aber dann geben wir zu viel Geld für andere Positionen aus oder unsere Leistungsträger verzichten leider weniger auf den ein oder anderen Dollar um einen Titel zu erreichen als das die Chiefs Spieler machen.

    Wie gesagt, ich glaube nicht an einen watson trade und kann mit einem rookie hinter JG aber auch Stafford für JG gut leben. Aber die SC Situation mit gerade mal unter 30 mio/Jahr im Schnitt für Watson sollte nicht der ausschlaggebende Punkt sein. Da gibt es viel schlechtere Verträge, erst recht für einen Spieler der Klasse Watson's.

    Bei mir ist es inzw der Zweifel an Garoppolos Verfügbarkeit, die dazu führt, dass ich mich nicht mehr auf ihn verlassen möchte. Noch eine weggeschmissene Saison müssten sich dann jedenfalls ks und jl ankreiden lassen, wenn sie sich wieder allein auf jg fokussieren, ohne früh in der Draft oder durch die FA für Ersatz oder  Konkurrenz zu sorgen.


    Sehe ich zu 90% genauso! Einzig bei der QB Frage bin ich auf Monstertrade ausgerichtet, einen Draft-QB ist für mich wie im Lotto spielen ausserdem kommen Faktoren wie KS-System erlernen noch dazu. Sprich mind. im ersten Jahr können wir den nicht brauchen, aber genau dann wird er benötigt...Da sind mir einfach zu viele Unsicherheiten dabei, das kann man evtl. machen wen man kein Playoffs-Kandidat mehr ist und noch weiter oben picken kann, aber in der Momentanen Situation, mit den Möglichkeiten und Kader brauchen wir einen gestandener QB der sofort abliefert. Meiner Meinung macht hierbei ist nur Watson und evtl. Prescott Sinnvoll (wobei dieser seeeeeehr teuer werden würde) alle andere sind viel zu teuer indem man einen 1 Rnd. für Statford oder Rodgers muss ist zwar Marktgerecht aber ein viel zu kleines Upgrade das ich sagen würde "Ok, ist uns Wert" der eine Knackt an den 40 und hat wenns gut läuft noch 2-3 Jahre vor sich und der andere wäre zwar ein Upgrade aber nicht so das wir a) extrem besser dastehen würden und b) der Tradepreis nicht wert wäre.
  56. D-Fly81 (26. Jan. 2021)

    Mit richburg bin ich auch dabei, auch weil mir garland als Center ganz gut gefallen hat, da hätte man auch gleich Ersatz dann. Mit Ford müsste ebenfalls irgendwas passieren, aber das sind wieder andere Themen, hier geht es ja um qb. Ich schätze watson und würde ihn sicherlich auch gerne in rot und Gold sehen, aber mir ist das trotzdem zu teuer, auch weil mir der Gegenwert für jimmy zu gering ist. Wenn der gesund ist und bleibt kann er uns in den SB bringen. Hier stimme ich aber auch zu, dieses wenn bereitet mir die größte Sorge. Deswegen würde ich lieber sehen das man über die draft was macht, vielleicht auch Rosen mal anschauen. Aber 3 first rounder sind schon heftig, das würde mir Bauchschmerzen verursachen. Warten wir mal ab was kommt, aber ich glaube nicht das ein watson dabei ist. 10 Euro in die fanzone Kasse wenn wir mit den texans für watson traden.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  57. Candlestick (26. Jan. 2021)

    Die Frage ist ja immer was dran ist, aber ich habe schon den Eindruck, dass die 49ers gerade den QB-Markt prüfen.

    Vielleicht liegt ja auch ein gutes Angebot für JG vor, die 49ers wollen ihn aber ohne fixen Ersatz nicht abgeben.
  58. Darth Mace (26. Jan. 2021)

    Den Trade für Watson hab ich mittlerweile abgehakt. Stafford finde ich allerdings höchst interresant. Hab ein Szenario gelesen, wo spekuliert wird, dass die 49ers ihn für Jimmy + den
    2.Round Pick bekommen könnten. (Ich glaube es war bei NBC).
    Ich frag mich halt, welches Entwicklungspotenzial hat Jimmy G. noch. Schafft er es wirklich konstant auch enge Fenster zu treffen oder seine Reciever freizuwerfen? Und schafft er es endlich die eine saudumme INT pro Spiel abzustellen? Gefühlt hat er in den letzten zwei Jahren doch sehr von KS System profitiert. KS schafft es halt immer wieder große Fenster in der Nah- und Mitteldistanz zu krieren, vom Laufspiel ganz zu schweigen. Ich glaube Stafford würde uns noch ganz andere Dimensionen eröffnen und ein 2.Rd Pick wäre mir das Upgrade allemal wert.
    Mit dem 1st könnte man dann noch eine wichtige Baustelle schließen (CB OL) oder je nachdem wie die Draft läuft auch nen QB nehmen, der dann hinter Stafford lernen kann.
  59. Ziche (26. Jan. 2021)

    Ohne es belegen zu können, aber ich hatte in der SB-Saison durchaus den Eindruck dass JG enge Fenster, vor allem über die Mitte, sehr gut getroffen hat.
    Mir fallen da spontan Situationen gegen die Saints und Seahawks ein.

    Ich persönlich empfand diese kurzen Würfe über die Mitte auf WR, die quer über den Platz laufen, von Jimmy immer als eine seiner Stärken.
    Dagegen fehlte ihm bei langen Bällen leider oftmals die Genauigkeit. Auch Würfe außerhalb der Nummern sind meiner Meinung nach nicht seine Stärke.
  60. Flames1848 (27. Jan. 2021)

    Ich verstehe das System Superbowl Fenster nicht.... Also wenn das „geschlossen“ ist, wie motiviere und bekomme ich dann Spieler? Locke ich die mit der goldenen Ananas? Man muss ein Team/System aufbauen das kontinuierlich Playoffs spielt... Umso größer sind die Chancen auf den SB. Und umso attraktiver ist eine Franchise.
  61. LA BESTIA NEGRA (27. Jan. 2021)

    Watson können wir uns nicht leisten wenn man realistisch ist und Stafford halte ich nicht zwingend für ein Upgrade, JimmyG hatte im gesunden Zustand schon auch viele gute Performances.

    Rodgers wäre die einzige Option die mich interessieren würde. Der hat noch viele sehr gute Jahre in den Knochen. Man kann ja auch mal von einem teamfreundlichen Vertrag zu Gunsten des großen Ziels träumen. Dann hätte man dafür auch mehr als eine Saison Zei, eher 3-5.
    Da wäre mal eine geile Story, man wird ja noch träumen dürfen :)

    ABER: Einfach mit JimmyG weitermachen und das Team zusammenhalten + gute Picks, damit kann ich auch absolut leben 👍
    Stafford kein Upgrade gegenüber Jimmy alles klar jetzt hab ich hier alles gelesen  :rofl: .
    Stafford hat über ein Jahrzehnt mehrere Saisons hingelegt die zuletzt Steve Young bei den Niners erreicht hat. Der Deep Ball ist um Lichtjahre besser, da frag ich mich habt ihr auch nur jemals ein Spiel von Stafford gesehen? Ein weiter so mit Garoppolo also, der nur 1 Jahr durchgespielt hat von der Defense und den Rungame getragen wurde...
  62. Ziche (27. Jan. 2021)

    Watson können wir uns nicht leisten wenn man realistisch ist und Stafford halte ich nicht zwingend für ein Upgrade, JimmyG hatte im gesunden Zustand schon auch viele gute Performances.

    Rodgers wäre die einzige Option die mich interessieren würde. Der hat noch viele sehr gute Jahre in den Knochen. Man kann ja auch mal von einem teamfreundlichen Vertrag zu Gunsten des großen Ziels träumen. Dann hätte man dafür auch mehr als eine Saison Zei, eher 3-5.
    Da wäre mal eine geile Story, man wird ja noch träumen dürfen :)

    ABER: Einfach mit JimmyG weitermachen und das Team zusammenhalten + gute Picks, damit kann ich auch absolut leben 👍
    Stafford kein Upgrade gegenüber Jimmy alles klar jetzt hab ich hier alles gelesen  :rofl: .
    Stafford hat über ein Jahrzehnt mehrere Saisons hingelegt die zuletzt Steve Young bei den Niners erreicht hat. Der Deep Ball ist um Lichtjahre besser, da frag ich mich habt ihr auch nur jemals ein Spiel von Stafford gesehen? Ein weiter so mit Garoppolo also, der nur 1 Jahr durchgespielt hat von der Defense und den Rungame getragen wurde...

    Immer schön wenn so aktiv zu einer lebendigen Diskussion beigetragen wird. [nicht]
    Hut ab  ???

    Den tiefen Pass sehe ich auch bei Stafford besser, nur spielt der im System von KS eher eine untergeordnete Rolle.
    Ich persönlich sehe in Stafford schon ein Upgrade gegenüber JG.
    Das alleine reicht mir aber nicht dafür, für einen 33-jährigen QB nochmals mehrere Picks zu opfern.
  63. GianniG (27. Jan. 2021)

    Ich verstehe das System Superbowl Fenster nicht.... Also wenn das „geschlossen“ ist, wie motiviere und bekomme ich dann Spieler? Locke ich die mit der goldenen Ananas? Man muss ein Team/System aufbauen das kontinuierlich Playoffs spielt... Umso größer sind die Chancen auf den SB. Und umso attraktiver ist eine Franchise.


    Dadurch das die Spieler Jahr für Jahr mehr verdienen und der Cap Jahr für Jahr aber nicht mit dem selben Tempo ansteigt kommt es dazu das das ganze Geld so umverteilt wird, dass im Team jeweils nur einige wenige diese erhalten. Dazu kommt noch das Draftsystem das wir in Europa so nicht kennen, den dort kann sich z.B. der FC Bayern alles einfach schön aufkaufen, egal wie teuer das wird. Daher ist es (in der Regel) unmöglich oder sehr schwer kontinuierlich in den Playoffs dabei zu sein, weil a) viele Spieler auf Geld verzichten müssten und die sind halt nur einmal jung und Profi und können sehr viel Geld verdienen wen Sie das richtig machen, b) man Jahr für Jahr ein gutes Händchen in der FA und Draft beweisen muss, was enorm schwer ist und c) ein tiefes und verletzungsfreie Kader besitzen müsste. Und um diese Punkte zu erreichen braucht es grosses Fachwissen im Front Office und einen guten Trainer aber ganz ehrlich vor allem eines....und zwar grosses Glück! Das ist die Ausnahme, klar können wir die nächste sein, aber darauf zu spekulieren wäre reine Hoffnung, daher sprechen wir hier vom SuperBowl-Fenster, den das ist ein Jahr oder eine Zeitspanne die man bewusst beeinflussen kann, das andere ist ein bisschen wie Lotto spielen...

    z.B. die Jets oder Miami sollten die Gerüchte am Watson-Trade stimmen würde ich Ihr Front Office sowas von nicht verstehen, jetzt hätten Sie mal genug gut Spieler im Kader oder noch viele offen und gute Picks dieses Jahr um etwas langfristiger die weichen zu stellen und Sie würde das wegschmeissen für Watson? Klar ist er ein Elite-QB aber so kommen Sie ja nie voran, bringt ja nichts wen Sie den holen aber das ganze sonstige Kader nicht gut aufgestellt ist... und dort sieht man warum ich (für den Moment) kein QB-Draft Fan bin. Sam Darnold und Tua galten oder gelten noch immer als junge, gute und talentierte QB, wurden sehr hoch gepickt (3. und 5., also noch höher als die 49ers Picken dürfen) und bringen nichts auf den Platz, genau so ein Szenario möchte ich bei den 49ers nicht haben weil am Schluss sind wir genau gleich weit wie die beiden Teams, dass wir nur Jahre später die ganzen Picks verscherbeln müssen für den nächsten (fairerweise aber auch guten) QB...
  64. LA BESTIA NEGRA (27. Jan. 2021)

    Watson können wir uns nicht leisten wenn man realistisch ist und Stafford halte ich nicht zwingend für ein Upgrade, JimmyG hatte im gesunden Zustand schon auch viele gute Performances.

    Rodgers wäre die einzige Option die mich interessieren würde. Der hat noch viele sehr gute Jahre in den Knochen. Man kann ja auch mal von einem teamfreundlichen Vertrag zu Gunsten des großen Ziels träumen. Dann hätte man dafür auch mehr als eine Saison Zei, eher 3-5.
    Da wäre mal eine geile Story, man wird ja noch träumen dürfen :)

    ABER: Einfach mit JimmyG weitermachen und das Team zusammenhalten + gute Picks, damit kann ich auch absolut leben 👍
    Stafford kein Upgrade gegenüber Jimmy alles klar jetzt hab ich hier alles gelesen  :rofl: .
    Stafford hat über ein Jahrzehnt mehrere Saisons hingelegt die zuletzt Steve Young bei den Niners erreicht hat. Der Deep Ball ist um Lichtjahre besser, da frag ich mich habt ihr auch nur jemals ein Spiel von Stafford gesehen? Ein weiter so mit Garoppolo also, der nur 1 Jahr durchgespielt hat von der Defense und den Rungame getragen wurde...

    Immer schön wenn so aktiv zu einer lebendigen Diskussion beigetragen wird. [nicht]
    Hut ab  ???

    Den tiefen Pass sehe ich auch bei Stafford besser, nur spielt der im System von KS eher eine untergeordnete Rolle.
    Ich persönlich sehe in Stafford schon ein Upgrade gegenüber JG.
    Das alleine reicht mir aber nicht dafür, für einen 33-jährigen QB nochmals mehrere Picks zu opfern.
    33 also zu alt alles klar, stand ja nur ein 42, 43, 39 und 38 Jähriger in den Playoffs. Stafford ist ebenfalls um einiges beweglicher als der Stehgeiger Garoppolo.
  65. Ziche (27. Jan. 2021)

    Watson können wir uns nicht leisten wenn man realistisch ist und Stafford halte ich nicht zwingend für ein Upgrade, JimmyG hatte im gesunden Zustand schon auch viele gute Performances.

    Rodgers wäre die einzige Option die mich interessieren würde. Der hat noch viele sehr gute Jahre in den Knochen. Man kann ja auch mal von einem teamfreundlichen Vertrag zu Gunsten des großen Ziels träumen. Dann hätte man dafür auch mehr als eine Saison Zei, eher 3-5.
    Da wäre mal eine geile Story, man wird ja noch träumen dürfen :)

    ABER: Einfach mit JimmyG weitermachen und das Team zusammenhalten + gute Picks, damit kann ich auch absolut leben 👍
    Stafford kein Upgrade gegenüber Jimmy alles klar jetzt hab ich hier alles gelesen  :rofl: .
    Stafford hat über ein Jahrzehnt mehrere Saisons hingelegt die zuletzt Steve Young bei den Niners erreicht hat. Der Deep Ball ist um Lichtjahre besser, da frag ich mich habt ihr auch nur jemals ein Spiel von Stafford gesehen? Ein weiter so mit Garoppolo also, der nur 1 Jahr durchgespielt hat von der Defense und den Rungame getragen wurde...

    Immer schön wenn so aktiv zu einer lebendigen Diskussion beigetragen wird. [nicht]
    Hut ab  ???

    Den tiefen Pass sehe ich auch bei Stafford besser, nur spielt der im System von KS eher eine untergeordnete Rolle.
    Ich persönlich sehe in Stafford schon ein Upgrade gegenüber JG.
    Das alleine reicht mir aber nicht dafür, für einen 33-jährigen QB nochmals mehrere Picks zu opfern.
    33 also zu alt alles klar, stand ja nur ein 42, 43, 39 und 38 Jähriger in den Playoffs. Stafford ist ebenfalls um einiges beweglicher als der Stehgeiger Garoppolo.

    Wo schreibe ich den dass er zu alt ist. Ich sage nur dass ich ungern für einen 33-jährigen noch ein bis zwei 1st Round Picks abgeben möchte. Als FA immer gerne.
    Mit dir zu diskutieren spare ich mir jetzt aber lieber.
    War mein Fehler darauf eingegangen zu sein.

    Der Stehgeiger hat trotzdem schon mehr SuperBowl Teilnahmen als der super agile Stafford.
  66. snoopy (27. Jan. 2021)

    33 ist natürlich nicht per se zu alt.
    Die Frage ist nur die des Preises.
    Ist er, vor allem sofort, so viel besser als JG10, dass ich dafür andere Baustellen riskiere?
    Ich weiß es nicht.
  67. LA BESTIA NEGRA (27. Jan. 2021)

    Also den zwölften in der ersten Runde würde ich abgeben, ein Stafford bringt dir halt mehr als z. B. ein Kinlaw mit Knieproblemen (selbe Range).
  68. Flames1848 (27. Jan. 2021)

    Ich verstehe das System Superbowl Fenster nicht.... Also wenn das „geschlossen“ ist, wie motiviere und bekomme ich dann Spieler? Locke ich die mit der goldenen Ananas? Man muss ein Team/System aufbauen das kontinuierlich Playoffs spielt... Umso größer sind die Chancen auf den SB. Und umso attraktiver ist eine Franchise.


    Dadurch das die Spieler Jahr für Jahr mehr verdienen und der Cap Jahr für Jahr aber nicht mit dem selben Tempo ansteigt kommt es dazu das das ganze Geld so umverteilt wird, dass im Team jeweils nur einige wenige diese erhalten. Dazu kommt noch das Draftsystem das wir in Europa so nicht kennen, den dort kann sich z.B. der FC Bayern alles einfach schön aufkaufen, egal wie teuer das wird. Daher ist es (in der Regel) unmöglich oder sehr schwer kontinuierlich in den Playoffs dabei zu sein, weil a) viele Spieler auf Geld verzichten müssten und die sind halt nur einmal jung und Profi und können sehr viel Geld verdienen wen Sie das richtig machen, b) man Jahr für Jahr ein gutes Händchen in der FA und Draft beweisen muss, was enorm schwer ist und c) ein tiefes und verletzungsfreie Kader besitzen müsste. Und um diese Punkte zu erreichen braucht es grosses Fachwissen im Front Office und einen guten Trainer aber ganz ehrlich vor allem eines....und zwar grosses Glück! Das ist die Ausnahme, klar können wir die nächste sein, aber darauf zu spekulieren wäre reine Hoffnung, daher sprechen wir hier vom SuperBowl-Fenster, den das ist ein Jahr oder eine Zeitspanne die man bewusst beeinflussen kann, das andere ist ein bisschen wie Lotto spielen...

    z.B. die Jets oder Miami sollten die Gerüchte am Watson-Trade stimmen würde ich Ihr Front Office sowas von nicht verstehen, jetzt hätten Sie mal genug gut Spieler im Kader oder noch viele offen und gute Picks dieses Jahr um etwas langfristiger die weichen zu stellen und Sie würde das wegschmeissen für Watson? Klar ist er ein Elite-QB aber so kommen Sie ja nie voran, bringt ja nichts wen Sie den holen aber das ganze sonstige Kader nicht gut aufgestellt ist... und dort sieht man warum ich (für den Moment) kein QB-Draft Fan bin. Sam Darnold und Tua galten oder gelten noch immer als junge, gute und talentierte QB, wurden sehr hoch gepickt (3. und 5., also noch höher als die 49ers Picken dürfen) und bringen nichts auf den Platz, genau so ein Szenario möchte ich bei den 49ers nicht haben weil am Schluss sind wir genau gleich weit wie die beiden Teams, dass wir nur Jahre später die ganzen Picks verscherbeln müssen für den nächsten (fairerweise aber auch guten) QB...

    Die Begründung Salary Cap ist mir zu eindimensional. Das gibt’s im Eishockey auch. Und da gewinnen auch Teams den Cup die den Cap nicht ausfüllen. Sonst müsste der SC jedes Jahr in Canada bleiben. Und wenn man einen guten QB draften will, vllt muss man sich beim Scouting was einfallen lassen oder bei der Förderung von QBs.
  69. snoopy (27. Jan. 2021)

    Es ist schon oft so, dass Teams, die kurzfristig alles auf eine Karte sitzen, auch gerne mal vorne dabei sind. Aber halt nicht lange. Oder es war auch desöfteren ein Schuss in den Ofen.
    Ansonsten eher Teams, die ihren Franchise-QB gefunden haben oder halt allgemein ein Spitzensystem haben.
    (und die Franchise-QBs sind meistens gedraftet und dann aufgebaut worden)
  70. garrison20 (27. Jan. 2021)

    Es ist schon oft so, dass Teams, die kurzfristig alles auf eine Karte sitzen, auch gerne mal vorne dabei sind. Aber halt nicht lange. Oder es war auch desöfteren ein Schuss in den Ofen.
    Ansonsten eher Teams, die ihren Franchise-QB gefunden haben oder halt allgemein ein Spitzensystem haben.
    (und die Franchise-QBs sind meistens gedraftet und dann aufgebaut worden)

    Aber genau das ist ja auch das ungewöhnliche, das mit Watson ein franchise QB im jungen Alter plötzlich auf den Markt kommen könnte.

    Das ist vermutlich erstmalig der Fall und genau deswegen reden hier auch alle von mehreren first rd picks etc...

    Lassen wir die 49ers mal außen vor, weil wir vermutlich gar nicht die Munition haben aber alleine die Tatsache, dass man davon ausgeht, dass nahezu jedes Team trotz des allen bekannten Preises, die keinen absoluten Top QB haben, Interesse an einem Trade hätten, zeigt schon, wie ungewöhnlich diese Situation ist. Und es zeigt auch, dass es den meisten Teams durchaus Wert ist mehrere first rd picks abzugeben.

    Egal welchen NFL Experten man auf Twitter verfolgt, man liest dort ja nicht, dass es den Teams zu teuer ist sondern die Frage ist eher, welches Team ist nicht interessiert? Das treibt den Preis natürlich auch nach oben und daher denke ich, dass die Jets und dolphins mit ihren vielen und frühen erstrunden picks das Rennen machen werden, zumal sich watson das ja auch gut vorstellen könnte.

    Ich denke Stafford wäre da für uns ein realistischere Möglichkeit, die uns weniger kostet und auch besser macht. Auf JG zu setzen und einen Rookie QB zu draften, der dann aber bitte starterpotenzial hat, ist für mich auch in Ordnung. Aber ich wiederhole mich da. Ich bin da wirklich 2017 draft geschädigt. Ich hoffe nicht, dass ks wieder denkt irgendeinen pocket passer in der 3. oder 4. Runde draften zu können, den sonst kein Team auf dem Schirm hat, weil er vermutet, dass er für sein System genügt.
  71. snoopy (27. Jan. 2021)


    Aber genau das ist ja auch das ungewöhnliche, das mit Watson ein franchise QB im jungen Alter plötzlich auf den Markt kommen könnte.

    Stimmt. Es geht aber schon in die Richtung "alles auf eine Karte".
    Ich denke, die Jets machen das.
    Da sehen wir dann ja, ob es funktioniert. SB-Fenster sehe ich bei den Jets dennoch nicht, aber würde es Frank Gore wünschen..  8) ::) 
  72. NinersUlm (27. Jan. 2021)

    Naja, bei uns mit unserem Cap-Space und den Baustellen wäre das wirklich ein "alles auf eine Karte" setzen.........bei den Jets und den Dolphins eher nicht weil sie eben mehr Platz unter dem Deckel haben und bessere Munition (Picks).
  73. Deplumer (27. Jan. 2021)

    Von Korsakoff ist eben ein ganz interessanter Beitrag zu Garoppolo vs. Stafford geboggt worden:
    https://sidelinereporter.wordpress.com/2021/01/27/nfl-quarterback-markt-2021-matthew-stafford-und-co/#more-46821
  74. Fritzini (27. Jan. 2021)

    Von Korsakoff ist eben ein ganz interessanter Beitrag zu Garoppolo vs. Stafford geboggt worden:
    https://sidelinereporter.wordpress.com/2021/01/27/nfl-quarterback-markt-2021-matthew-stafford-und-co/#more-46821
    Spricht mir aus der Seele!
    Deswegen ist JG#10 auch kaum Durchschnitt, wennn er denn mal ein ganzes Jahr durchhält.
    Zitat
    "Alles fokussierte sich dort zuletzt auf die Targets in der Spielfeldmitte – und zwar nicht generell die Mitte, sondern vor allem zusammengepfercht wirklich die die kleine Zone zwischen den Hash-Marks, 12 bis 15 Yards downfield. So gut die Shanny-Offense trotzdem geklappt hat: Irgendwann checkt auch die letzte Defense was abgeht, und stellt diese Zonen zu, und dann braucht es einen Konter.
    Den bot Jimmy Garoppolo nie."
    Zitat
    "Peak Garoppolo ist in einem Vakuum also noch immer ein schwächerer QB als average Stafford."
    Also eigentlich ist Jimbo G. noch nicht mal Durchschnitt wenn man Stafford als Elite ansehen würde, finde das ausserordentlich bedenklich.
    Mal gespannt wie KS dass sieht, wenn er wirklich QB kann muss was passieren, weil selbst ein gesunder JG nicht liefert was das System Shanahan bringen kann.
  75. snoopy (27. Jan. 2021)

    Jetzt JG10 nur schlechtzureden hilft auch keinen weiter.
    Die Frage ist, wer uns weiter bringen würde und ob derjenige den dann zu zahlenden Preis wert ist.
  76. Saali (28. Jan. 2021)

    Ich hoffe nicht...das einzige Szenario das ein klares Upgrade wäre, wäre die Option Watson. Da gebe ich lieber noch 1-2 weitere 1Rnd-Picks ab und bekomme dann aber mit Watson ein klar besseren QB. Klar meiner Meinung nach wäre Stattford ein Upgrade bezüglich JimmyG aber der wäre so minimal das es sich schlicht nicht lohnen würde so viele Picks für Ihn zu verscherbeln, bei Watson sieht das ganze anders aus... Und bezüglich QB und Draft, da bin ich noch eine grösserer Gegner davon! Die 49ers sind JETZT im SuperBowl-Fenster und in vielleicht 3-4 Jahren nicht mehr, daher braucht man jetzt einen Elite QB und nicht morgen. Klar es könnte die eine Kanone darunter sein aber seien wir ehrlich, QB und Draft sind oftmals auch ein bisschen wie Lotto spielen, schaut euch wann Brady, Mahomes, Brees, Rodgers, usw. gezogen wurden, einige waren vorne dabei, aber KEINER dieser genannten wurde als der beste im Draftjahrgang angesehen und sind dennoch Elite QB geworden! Es bringt nichts einen jungen QB in der ersten Runde zu draften meiner Meinung nach um danach darauf zu hoffen (den genau das ist es, pure Hoffnung) das er einschlagen wird, dazu muss er noch das komplexe KS-System erlernen worin ein gestandener NFL-QB ebenfalls Vorteile hätte. Diese Hoffnung auf den nächsten Tom Brady können wir dann wieder an den Tag legen, wenn wir raus aus dem SuperBowl-Fenster sind und in den Top5 Picken aber im Moment sollte man sich klar auf die andere Richtung fokussieren und zu guter letzt, hat man klar andere Baustellen wie z.B. endlich mal einen jungen und Eliten CB im Draft zu ziehen oder einen weiteren O-Liner und keinen "1Rnd-QB-Pick-ichhoffedubistgutundpickdichjetztaufgutglück"-Manöver...
    naja so war das ja nicht. Rodgers galt 2005 schon als bester QB im Draft. Aber die 49ers haben Smith gepickt weil er seiner Oma die Autotür aufgehalten hatte. Sie wollten als leader einen mit Anstand. Rodgers war zum Gespräch halt ohne seine Oma gekommen. Klingt komisch, war aber angeblich so.
  77. Torgarlicor (28. Jan. 2021)

    Ian Rapoport hat getwittert, dass er die Information aus mehr als einer Quelle erhalten hat, dass QB Deshaun Watson einen Trade von den Houston Texans gefordert haben soll.

    Es wird also immer wahrscheinlicher, dass Watson seine Zelte in Houston abbaut...

    Quelle: ninersnation.com
  78. snoopy (28. Jan. 2021)

    Aber wie bereits geschrieben, konnten wir immerhin in den Top5 draften (in dem Fall sogar an 1 - Rodgers ging dann an 24)
    Zweitens haben wir in dem Vergleich wieder die ewige Diskussion, ob Rodgers, statt drei Jahre hinter Favre aufgebaut zu werden um dann ein NFC CCG-Team zu übernehmen, nicht auch wie Smith bei den 49ers verbrannt worden wäre..
  79. Candlestick (28. Jan. 2021)

    Aber wie bereits geschrieben, konnten wir immerhin in den Top5 draften (in dem Fall sogar an 1 - Rodgers ging dann an 24)
    Zweitens haben wir in dem Vergleich wieder die ewige Diskussion, ob Rodgers, statt drei Jahre hinter Favre aufgebaut zu werden um dann ein NFC CCG-Team zu übernehmen, nicht auch wie Smith bei den 49ers verbrannt worden wäre..
    Und Smith hätte jetzt seinen Ring. Aber nicht von uns
  80. Saali (29. Jan. 2021)

    Wie schon jemand geschrieben hat, sind die niners jetzt on fire, also wäre ein Rookie QB oder jemand wie Darnold keine echte Alternative. Wobei Darnold das Potential hätte mich einens besseren zu belehren. Jimmy G. ist für mich ein solider aber verletzungsanfälliger QB. Für den SB Sieg wird es mit ihm sehr wahrscheinlich nichts und als backup verschlingt er zu viel cap space, also ab nach Foxborough und so gut wie möglich Tradepicks abgreifen. Ich hoffe KS fragt mal in Atlanta bez. einem Trade von Matty Ice nach. Das wäre denke ich die beste realistischte Lösung. Resultat wäre ein 1A Laufspiel gepaart mit einem sehr erfahrenen QB. KS und MR haben bei den Falcons auch schon erfolgreich zusammen gearbeitet.
  81. Ziche (29. Jan. 2021)

    Das ist deine Meinung.
    Ich sehe diese Not, mit aller Kraft nächste Saison den Super Bowl gewinnen zu müssen weil danach wieder über Jahre alles brach liegt nicht.
    Von diesem Standpunkt aus sehe ich auch einen teuren QB-Trade kritisch.
  82. Hyde 28 (29. Jan. 2021)

    Ryan hat auch nur einen Superbowl gespielt  und auch verloren.
  83. oviman (29. Jan. 2021)

    Ich bin absoluter Stafford fan. Kann euch gar nicht sagen warum. Hatte ihn in Fantasy öfters Mal und deswegen oft beobachtet. Mir gefällt deine Einstellung und seine langen Bälle. Ich würde mich freuen wenn er kommen würde. Aber nur wenn der Preis stimmt. Also das was wir für JG bekommen plus max ein 2rounder mehr nicht.
  84. MoRe99 (29. Jan. 2021)

    Mir gefällt deine Einstellung und seine langen Bälle. Ich würde mich freuen wenn er kommen würde. Aber nur wenn der Preis stimmt. Also das was wir für JG bekommen plus max ein 2rounder mehr nicht.
    Dann wird das u.U. nichts mit Stafford. Es dürfte einige Teams geben, die ihn nehmen würden, da ihnen Watson zu teuer ist und/oder die Teams nicht die SC oder die Picks haben, ihn zu holen, oder weil Watson zu diversen Teams vielleicht auch gar nicht gehen möchte. Somit könnte der Preis für Stafford steigen.
  85. Greg_Skittles (29. Jan. 2021)

    Mir gefällt deine Einstellung und seine langen Bälle. Ich würde mich freuen wenn er kommen würde. Aber nur wenn der Preis stimmt. Also das was wir für JG bekommen plus max ein 2rounder mehr nicht.
    Dann wird das u.U. nichts mit Stafford. Es dürfte einige Teams geben, die ihn nehmen würden, da ihnen Watson zu teuer ist und/oder die Teams nicht die SC oder die Picks haben, ihn zu holen, oder weil Watson zu diversen Teams vielleicht auch gar nicht gehen möchte. Somit könnte der Preis für Stafford steigen.
    Würde das womöglich den Preis für JG steigen lassen?
  86. LA BESTIA NEGRA (29. Jan. 2021)

    Mir gefällt deine Einstellung und seine langen Bälle. Ich würde mich freuen wenn er kommen würde. Aber nur wenn der Preis stimmt. Also das was wir für JG bekommen plus max ein 2rounder mehr nicht.
    Dann wird das u.U. nichts mit Stafford. Es dürfte einige Teams geben, die ihn nehmen würden, da ihnen Watson zu teuer ist und/oder die Teams nicht die SC oder die Picks haben, ihn zu holen, oder weil Watson zu diversen Teams vielleicht auch gar nicht gehen möchte. Somit könnte der Preis für Stafford steigen.
    Würde das womöglich den Preis für JG steigen lassen?
    Nein Garoppolo wird nur entlassen, keiner zahlt sein Gehalt. Dazu hat er ne Non Trade Klausel.
  87. Greg_Skittles (29. Jan. 2021)

    Mir gefällt deine Einstellung und seine langen Bälle. Ich würde mich freuen wenn er kommen würde. Aber nur wenn der Preis stimmt. Also das was wir für JG bekommen plus max ein 2rounder mehr nicht.
    Dann wird das u.U. nichts mit Stafford. Es dürfte einige Teams geben, die ihn nehmen würden, da ihnen Watson zu teuer ist und/oder die Teams nicht die SC oder die Picks haben, ihn zu holen, oder weil Watson zu diversen Teams vielleicht auch gar nicht gehen möchte. Somit könnte der Preis für Stafford steigen.
    Würde das womöglich den Preis für JG steigen lassen?
    Nein Garoppolo wird nur entlassen, keiner zahlt sein Gehalt. Dazu hat er ne Non Trade Klausel.
    Die non Trade Klausel sagt ja nur, dass er dem zustimmen muss.
    Glaube schon, dass er zu den Pats oder Baers nicht nein sagen würde.
  88. sf (29. Jan. 2021)

    Mir gefällt deine Einstellung und seine langen Bälle. Ich würde mich freuen wenn er kommen würde. Aber nur wenn der Preis stimmt. Also das was wir für JG bekommen plus max ein 2rounder mehr nicht.
    Dann wird das u.U. nichts mit Stafford. Es dürfte einige Teams geben, die ihn nehmen würden, da ihnen Watson zu teuer ist und/oder die Teams nicht die SC oder die Picks haben, ihn zu holen, oder weil Watson zu diversen Teams vielleicht auch gar nicht gehen möchte. Somit könnte der Preis für Stafford steigen.
    Würde das womöglich den Preis für JG steigen lassen?
    Nein Garoppolo wird nur entlassen, keiner zahlt sein Gehalt. Dazu hat er ne Non Trade Klausel.


    wo wir wieder beim thema von mitte der saison sind, das er für seine leistung zuviel geld bekommt  ;D
  89. pirmin (29. Jan. 2021)

    Stafford kann nicht so einfach getradet werden ... wenn er zu einem Team nicht möchte, kann er einfach retiren oder streiken, was auch immer.. Es macht somit für alle Beteiligten Sinn einvernehmlich zu handeln, sprich Stafford muss auch zu dem neuen Team wollen.

    Bei Garoppolo ähnlich, sein Vertrag wird mit hoher Wahrscheinlicheit sowieso restruktiert, auch bei einem Verbleib. Also wird er sich möglicherweise bei einem Trade mit dem neuen Team einigen und die 9ers auch. Win/Win/Win für alle, wenn einer nicht will wird das dann eher nix.

    Ansonsten wird er eben entlassen, ohne Trade. Shanahan hat die Schnauze voll, schau Dir nur mal seine Körpersprache an nach Garoppolo Int`s oder schlechten Würfen. Shanny will auch kein Kurzpasspiel, der macht das aus der Not heraus. Shanahan will einen Matt Ryan, wie in Atlanta. Wie der nun heißt, Stafford z.B., wird sich zeigen. Aber JimmyG ist mMn durch. Limitiert und nur 50% verfügbar, mehr als 3 jahre probiert, nun ist Ende.
  90. Ziche (29. Jan. 2021)

    Er bekommt zu viel Geld für einen verletzten Spieler - das wäre aber bei jedem anderen Spieler genauso.
    Leider ist JG mehr verletzt als aufm Platz.
    Wenn er aber fit ist, zeigt er durchaus Leistungen, die seinen Vertrag entsprechen.
    Meine Meinung!

    Hat also so gesehen nichts mit "zu viel Geld für die Leistungen" zu tun, sondern eher mit der Unsicherheit, ob er verletzungsbedingt seine Leistungen zeigen kann.
  91. MoRe99 (29. Jan. 2021)

    Stafford kann nicht so einfach getradet werden ... wenn er zu einem Team nicht möchte, kann er einfach retiren oder streiken, was auch immer.. Es macht somit für alle Beteiligten Sinn einvernehmlich zu handeln, sprich Stafford muss auch zu dem neuen Team wollen.
    Hat Stafford auch eine No-Trade-Klausel?  ???  Dachte, die gäbe es nur bei Watson (und Garoppolo)?
  92. Flo295 (29. Jan. 2021)

    Stafford hat keine No Trade Klausel, hatte das bei Twitter mal Adrian Franke gefragt.
  93. MoRe99 (29. Jan. 2021)

    Den tiefen Pass sehe ich auch bei Stafford besser, nur spielt der im System von KS eher eine untergeordnete Rolle.
    Vielleicht ist das ja so wegen Garoppolo?  ;)  Julio Jones hatte den zweitbesten Wert seiner Karriere bei den Yards per Catch im zweiten Jahr von Shanahan als OC. Matt Ryan hatte im selben Jahr seinen besten Schnitt bei den Yards per Attempt (übrigens mit deutlichem Abstand zur Saison mit seinem zweitbesten Wert). Auch andere Werte (QB-Rating, Passing Yards in einer Saison, ...) waren 2016 so hoch wie nie zuvor oder danach.

    Für mich sind das Indizen dafür, dass Shanahan durchaus bereit ist, anders spielen zu lassen. Er hat aber sein System den Gegebenheiten angepasst.
  94. pirmin (29. Jan. 2021)

    Natürlich hat Stafford keine No-Trade-klausel, aber wenn die Lions ihn sonst wohin verscherbeln wollen, dann droht er mit Retirement und schon wird Detroit schaun, das es irgendwie passen wird mit einem Trade.
     Und natürlich hat shanahan anders spielen lassen in Washington und Atlanta, weil er dort besseren QB hatte...
  95. Ziche (29. Jan. 2021)

    Vielleicht ist das ja so wegen Garoppolo?  ;)  Julio Jones hatte den zweitbesten Wert seiner Karriere bei den Yards per Catch im zweiten Jahr von Shanahan als OC. Matt Ryan hatte im selben Jahr seinen besten Schnitt bei den Yards per Attempt (übrigens mit deutlichem Abstand zur Saison mit seinem zweitbesten Wert). Auch andere Werte (QB-Rating, Passing Yards in einer Saison, ...) waren 2016 so hoch wie nie zuvor oder danach.

    Für mich sind das Indizen dafür, dass Shanahan durchaus bereit ist, anders spielen zu lassen. Er hat aber sein System den Gegebenheiten angepasst.

    Guter Punkt - hatte ich bisher nicht bedacht.
    Aber wir haben derzeit leider keinen WR wie Julio Jones. Vllt entpuppt sich noch einer als ein JJ 2.0  ;D

    Wäre auch jeden Fall interessant zu sehen
  96. eisbaercb (30. Jan. 2021)

    Watson???
    Für San Francisco spricht, dass sie in der NFC und damit nicht in der selben Conference wie die Texans spielen. In Sachen Draft-Picks sind sie aber nicht so gut ausgestattet und müssten mehr drauflegen also nur Garoppolo. Defensiv-Monster Nick Bosa wäre eine Option.
    gerade gelesen....also ganz raus sind wir da wohl noch nicht....
  97. Hyde 28 (30. Jan. 2021)

    10€ für die Fanzone, wenn Shanahan und Lynch die Defense bewusst schwächen (Bosa als Tradeobjekt sehen), um sich auf QB zu verbessern.
  98. NinersUlm (30. Jan. 2021)

    Wir sind wohl die beste Option für Watson, werden Ihn aber wohl nicht bezahlen können/wollen. Wir sind im SB-Fenster und Wastson wäre sofort auf Titelkurs. Und Wehe wenn unser FO auf die Idee kommt Bosa oder Warner MIT JG zu den Texans zu verscherbeln.

    Die Jets sind wohl die schlechteste Option für Watson. Wer weiss bei den Jets wo die Reise hingeht. Ein neuer Headcoach und alles im Neuaufbau. Aber die Jets haben die Munition um Watson zu bezahlen.

    Beides aus der Sicht von Watson gesehen.

    ALso ist es die Frage wer entscheidet denn wo Watson hingetradet wird. Das FO der Texans oder der Spieler selbst ;)

    Aktuell ist für mich bei Stafford zu viel Rauch als dass da kein Feuer ist. Und unser FO hat mit JG einen Vertrag ausgehandelt, der es uns leicht macht sich von JG zu trennen. Freecapspace sofort von ca. 24 Mio $ und irgendwas um die 2,6 Mio $ Deadmoney. Das spricht alles nicht gerade dafür, dass JG nächste Saison bei uns Starting QB ist.

    10 EUR in die Fanzonkasse, wenn wir mit JG als QB in die Saison gehen. Ich glaube aktuell bei dem ganzen Gerauche nicht mehr daran.........leider. Ich hätte Ihn gerne nochmal 1 Saison völlig Fit , ohne Vorsicht mit dem Knie und ohne Verletzung bei uns gesehen.
  99. MoRe99 (30. Jan. 2021)

    Wir sind wohl die beste Option für Watson,
    Oder die Colts, und auch die Dolphins könnten interessant sein.

    ALso ist es die Frage wer entscheidet denn wo Watson hingetradet wird. Das FO der Texans oder der Spieler selbst ;)
    Entscheidend ist schlussendlich, wie sehr Watson unbedingt zu einem Team möchte, mit dem die Texans keinen Trade aushandeln können oder wollen. Denn es würde an seinen Geldbeutel gehen. Das könnte u.U. zu einer Rückzahlung an die Texans in zweistelliger Millionenhöhe führen.
  100. zugschef (30. Jan. 2021)

    Einen Vorteil haben die Niners im Vergleich mit Jets, Fins und Colts: NFC.
  101. reagan - The Left Hand (30. Jan. 2021)

    10€ für die Fanzone, wenn Shanahan und Lynch die Defense bewusst schwächen (Bosa als Tradeobjekt sehen), um sich auf QB zu verbessern.

    Wette übernommen. Besten Dank
  102. reagan - The Left Hand (30. Jan. 2021)

    Aktuell rumort es, dass niemand für JG bietet und eine Entlassung wahrscheinlicher wird. Das Interesse an Stafford wird wohl immer konkreter
  103. Ronal (30. Jan. 2021)

    Es rumort gefühlt in der halben NFL was den QB angeht! Den Trade von Watson finde ich persönlich einfach extrem spannend, da er ein gehöriges Wörtchen mitzureden hat. Für die Texans macht er kein Spiel mehr. Denke das ist sicher! Wenn er in den kommenden ein bis zwei Jahren in den SB möchte, entfallen zumindest die Jets und vrs auch Miami. Lassen wir und überraschen. So sehr ich Jimmy mag, glaub ich persönlich auch nicht mehr daran, dass er für uns spielen wird. Man muss einfach hoffen, das sich noch jemand für ihn findet (1st Rounder definitiv nicht, mit Glück 2nd Rounder). Freue mich auf die kommenden Wochen / Monate bis zur Draft sehr. Mit Jimmy in eine weitere season fände ich nicht schlimm! Ob Jimmy, Stafford oder Watson - Hauptsache Football wieder  ;D
  104. IamNINER (30. Jan. 2021)

    Bzgl. Stafford heisst es aus San Francisco: "nope not us"
  105. EL_GATO_NEGRO (31. Jan. 2021)

    Stafford ist jetzt draußen, die Rams haben einen QB swap mit den Lions gemacht + 3rd Round Pick 2021 + 1st Round 2022 und 2023. Der Preis für Watson wird wohl unbezahlbar sein, so gerne ich ihn in rot und gold sehen möchte.
  106. Flo295 (31. Jan. 2021)

    Da bin ich bei dir!
    Die einzigen realistischen Optionen sind wohl Jets und dolphins. Ich denke mittlerweile sogar das ein trade nur mit einer dritten Partei zustande kommen kann.
  107. D-Fly81 (31. Jan. 2021)

    Da bin ich bei dir!
    Die einzigen realistischen Optionen sind wohl Jets und dolphins. Ich denke mittlerweile sogar das ein trade nur mit einer dritten Partei zustande kommen kann.
    Vielleicht packen die jets dann saleh mit dazu  ;)
    Wenn ich mir den stafford Deal mal anschaue wird watson für uns weit entfernt liegen.
    Bin auch mal sehr gespannt wie die lions mit goff funktionieren.
    Wenn ich mir in unserer division jetzt die QBs ansehe und die dazugehörigen offenses bestärkt mich das wieder zu einem cb in Runde 1. Da sieht auf dem Papier schon heftig aus.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  108. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    Wenn man den Preis für Stafford sieht, bezweifle ich, das unser FO einen noch größeren Move für Watson macht.

  109. LA BESTIA NEGRA (31. Jan. 2021)

    Heißt wohl Rookie QB in welcher Runde auch immer.
  110. Chris49 (31. Jan. 2021)

    Jetzt würde mich aber trotzdem mal interessieren ob wir im Rennen um Stafford dabei waren und wenn ja, was unser FO dafür „bezahlt“ hätte.
  111. snoopy (31. Jan. 2021)

    Wenn ich mir in unserer division jetzt die QBs ansehe und die dazugehörigen offenses bestärkt mich das wieder zu einem cb in Runde 1. Da sieht auf dem Papier schon heftig aus.

    So sieht es aus.
    Und damit wieder zurück zurück zu den Needs in der Draft. Sehe auch weiterhin CB als wichtigstes.
    Ich könnte gut mit JG10, Rosen und Beathard leben und wir können die Hirngespinste wieder in die Schublade legen.
    Packen wir die wirklichen Needs an: OL, Defense, vlt. noch ein Receiver und vor allem: kaum Verletzungen.


  112. bluemikel (31. Jan. 2021)

    Wenn ich mir in unserer division jetzt die QBs ansehe und die dazugehörigen offenses bestärkt mich das wieder zu einem cb in Runde 1. Da sieht auf dem Papier schon heftig aus.

    So sieht es aus.
    Und damit wieder zurück zurück zu den Needs in der Draft. Sehe auch weiterhin CB als wichtigstes.
    Ich könnte gut mit JG10, Rosen und Beathard leben und wir können die Hirngespinste wieder in die Schublade legen.
    Packen wir die wirklichen Needs an: OL, Defense, vlt. noch ein Receiver und vor allem: kaum Verletzungen.
    Ganz meine Meinung  :)
  113. NinersUlm (31. Jan. 2021)

    Wenn ich mir in unserer division jetzt die QBs ansehe und die dazugehörigen offenses bestärkt mich das wieder zu einem cb in Runde 1. Da sieht auf dem Papier schon heftig aus.

    So sieht es aus.
    Und damit wieder zurück zurück zu den Needs in der Draft. Sehe auch weiterhin CB als wichtigstes.
    Ich könnte gut mit JG10, Rosen und Beathard leben und wir können die Hirngespinste wieder in die Schublade legen.
    Packen wir die wirklichen Needs an: OL, Defense, vlt. noch ein Receiver und vor allem: kaum Verletzungen.
    Ganz meine Meinung  :)

    +1, ausser.......es gibt noch eine deftige Überraschung für uns mit Watson. Ich glaube noch nicht dass wir da komplett raus sind.

    Aber unsere Needs CB, OL bleiben oberste Priorität.
  114. BoehserOnkel (31. Jan. 2021)


    +1, ausser.......es gibt noch eine deftige Überraschung für uns mit Watson. Ich glaube noch nicht dass wir da komplett raus sind.

    Aber unsere Needs CB, OL bleiben oberste Priorität.
    Sorry, nicht komplett raus? Was willst du denn bezahlen wenn man den Stafford Trade sieht? 4 1.Rounder plus JG, Kittle und Warner? Dann würde ich das FO für verrückt erklären! Wir haben einen guten QB...Das ist ein Watson niemals wert! Und was ein Watson ohne Team erreicht hat man gesehen...das möchte ich bei uns nicht haben!
  115. Flex (31. Jan. 2021)

    Kaum ein Wort hier über Ryan: will man ihn nicht oder ist das Szenario eher unrealistisch? Eure Einschätzung? Ich persönlich würde mich über ihn freuen.
  116. NinersUlm (31. Jan. 2021)


    +1, ausser.......es gibt noch eine deftige Überraschung für uns mit Watson. Ich glaube noch nicht dass wir da komplett raus sind.

    Aber unsere Needs CB, OL bleiben oberste Priorität.
    Sorry, nicht komplett raus? Was willst du denn bezahlen wenn man den Stafford Trade sieht? 4 1.Rounder plus JG, Kittle und Warner? Dann würde ich das FO für verrückt erklären! Wir haben einen guten QB...Das ist ein Watson niemals wert! Und was ein Watson ohne Team erreicht hat man gesehen...das möchte ich bei uns nicht haben!

    Für mich ist der Preis für Stafford zu Hoch und wenn man das als Maßstab für Watson nimmt dann wird es auch keinen Deal mit Watson geben.

    Ich könnte mir aber Vorstellen, nachdem Watson eine No-Trade-Klausel hat, dass er den Texans diktiert wohin es geht. Und da könnte ich mir vorstellen, dass es einen Deal gibt, mit dme wir alle nicht rechnen. Das ist zwar sehr , sehr unwahrscheinlich und wird auch zu 99,9% nicht passieren. Aber unser FO hat uns schon öfters mal mit einem Deal überrascht.

    Schau mer mal.

    Wie gesagt, zu 99,9% ist das Thema Watson mit dem Stafford Deal für uns hier vorbei.
  117. Saali (31. Jan. 2021)

    Wie blöd sind die Rams eigentlich? Die haben soeben ihre Zukunft für nen guten aber nicht Elite-QB verramscht. Naja als Divisionsrivale kann das langfristig nur gut für uns sein. Ich hoffe nur dass wir nicht Haus und Hof für so nen Quatsch verscherbeln. Kann ich mir bei Lynch aber auch nicht vorstellen.
  118. eisbaercb (31. Jan. 2021)

    Kaum ein Wort hier über Ryan: will man ihn nicht oder ist das Szenario eher unrealistisch? Eure Einschätzung? Ich persönlich würde mich über ihn freuen.
    Matt Ryan oder Ryan Fitzpatrick... 8) bei beiden tote Hose eher...ich hoffe KS weiß was er tut...noch ne verdaddelte Saison wird er sich auch nicht mehr leisten können....Nun muss es wohl doch JG richten....die schlechteste Option zwar, aber wir haben ja noch den Draft und viel Hope...
  119. BoehserOnkel (31. Jan. 2021)

    Kaum ein Wort hier über Ryan: will man ihn nicht oder ist das Szenario eher unrealistisch? Eure Einschätzung? Ich persönlich würde mich über ihn freuen.
    Wäre eine Überlegung wert mit 30, aber mit 35? Ich weiss nicht so recht...
  120. wizard49er (31. Jan. 2021)

    Bei diesem Deal zwischen Rams und Lions sind die Lions ganz klar der Gewinner für mich. Jetzt draften die noch einen der top WR in Runde 1 und verstärken die O-Line, dann ist bestimmt einiges drinne.
  121. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    Kaum ein Wort hier über Ryan: will man ihn nicht oder ist das Szenario eher unrealistisch? Eure Einschätzung? Ich persönlich würde mich über ihn freuen.

    Gibt/Gab es Signale aus Atlanta, das man Ryan traden will?
  122. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    Kaum ein Wort hier über Ryan: will man ihn nicht oder ist das Szenario eher unrealistisch? Eure Einschätzung? Ich persönlich würde mich über ihn freuen.
    Matt Ryan oder Ryan Fitzpatrick... 8) bei beiden tote Hose eher...ich hoffe KS weiß was er tut...noch ne verdaddelte Saison wird er sich auch nicht mehr leisten können....Nun muss es wohl doch JG richten....die schlechteste Option zwar, aber wir haben ja noch den Draft und viel Hope...

    Saison verdaddelt? Mal auf die Verletztenliste geschaut?
  123. Bastarto (31. Jan. 2021)

    Wenn man den Preis für Stafford sieht, bezweifle ich, das unser FO einen noch größeren Move für Watson macht.
    Bis 2024 verfügt die Franchise nun über keinen Erstrundenpick mehr.

    Stanford ist ja auch nicht so Verletzungsunanfällig. Das kann übel enden. Aber mal schauen ob die Rams sich dann als SB Kandidat präsentieren.
  124. wizard49er (31. Jan. 2021)

    Bilder sagen alles.[IMG]
  125. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Bei diesem Deal zwischen Rams und Lions sind die Lions ganz klar der Gewinner für mich. Jetzt draften die noch einen der top WR in Runde 1 und verstärken die O-Line, dann ist bestimmt einiges drinne.

    Da können durchaus beide als Gewinner rausgehen. Die Rams sind seit 2 Jahren im win now Modus. Und so konsequent handeln sie auch.

    Ja, sie geben wieder 2 first rd picks ab aber verstärken sich auf der QB Pos und haben gleichzeitig Goff relativ günstig aus den Büchern bekommen. Das wäre mit einem cut wohl nicht so möglich gewesen.

    Ich sehe die Rams da nicht zwingend als Verlierer. Ich befürchte eher, das es für uns kurzfristig nicht leichter wird in der nfc west.
  126. Mr.S (31. Jan. 2021)

    Ihr dürft bei dem Trade nicht vergessen, dass die Rams im Prinzip einen First Rounder bezahlt haben, um Goff und seinen, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, absurden Vertrag loszuwerden. Dann ist der Preis letztendliche ein 3rd 2021 und ein First 2022. Das ist dann in etwa die Preisrange, die vorher vermittelt wurde. Stafford war meiner Ansicht nach daher nicht überteuert. Was das Ganze teuer gemacht hat, war der Vertrag von Goff.
    Da sind wir für einen Watson-Trade in einer besseren Situation, weil wir Jimmy entweder entlassen oder eventuell sogar traden können. Ob der Preis für Watson zu hoch ist oder nicht sei mal da hingestellt, aber die Voraussetzungen haben sich mit dem Stafford-Deal höchstens insofern verändert, als dass ein guter FA-QB nicht mehr verfügbar ist.
  127. wizard49er (31. Jan. 2021)

    Bei diesem Deal zwischen Rams und Lions sind die Lions ganz klar der Gewinner für mich. Jetzt draften die noch einen der top WR in Runde 1 und verstärken die O-Line, dann ist bestimmt einiges drinne.

    Da können durchaus beide als Gewinner rausgehen. Die Rams sind seit 2 Jahren im win now Modus. Und so konsequent handeln sie auch.

    Ja, sie geben wieder 2 first rd picks ab aber verstärken sich auf der QB Pos und haben gleichzeitig Goff relativ günstig aus den Büchern bekommen. Das wäre mit einem cut wohl nicht so möglich gewesen.

    Ich sehe die Rams da nicht zwingend als Verlierer. Ich befürchte eher, das es für uns kurzfristig nicht leichter wird in der nfc west.
    Der Team Wechsel kann für beide QB einen neuen Schwung geben. Ich bin mal gespannt. Interessanter werden weitere QB Veränderungen in der Liga.
  128. Daddy (31. Jan. 2021)

    Habe gerade gelesen, das spekuliert wird, JG nach Chicago zu taden. Da gibt es wohl einige Optionen

    https://beargoggleson.com/2021/01/29/chicago-bears-jimmy-garoppolo-trade-rumors/2/
  129. JBB (31. Jan. 2021)

    Habe gerade gelesen, das spekuliert wird, JG nach Chicago zu taden. Da gibt es wohl einige Optionen

    https://beargoggleson.com/2021/01/29/chicago-bears-jimmy-garoppolo-trade-rumors/2/
    Für einen 3rd and 5th Round Pick???
    Das scheint mir dann doch zu wenig
  130. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Habe gerade gelesen, das spekuliert wird, JG nach Chicago zu taden. Da gibt es wohl einige Optionen

    https://beargoggleson.com/2021/01/29/chicago-bears-jimmy-garoppolo-trade-rumors/2/

    Jetzt, da stafford vom Markt ist, wäre ja die Frage mit wem wir JG ersetzen wollen. Wir werden nicht mit einem rookie starten und watson ist unerreichbar.
  131. enzo.disciullo1 (31. Jan. 2021)

    Habe gerade gelesen, das spekuliert wird, JG nach Chicago zu taden. Da gibt es wohl einige Optionen

    https://beargoggleson.com/2021/01/29/chicago-bears-jimmy-garoppolo-trade-rumors/2/
    Für einen 3rd and 5th Round Pick???
    Das scheint mir dann doch zu wenig
    Würde ein bisschen wie ‚Hauptsache weg‘ wirken. Ich bin gespannt.
  132. Flex (31. Jan. 2021)

    Könnte interessant werden nach dem ersten Juni. Vielleicht sind Rodgers oder Ryan doch auf dem Tradeblock ihrer Teams. Nur etwas riskant im Vorfeld JG herzugeben, wenn dann doch nix aus den  beiden wird. Ein QB aus der Draft wäre schon insgesamt sehr riskant, vor allem an 12
  133. Candlestick (31. Jan. 2021)

    Ihr dürft bei dem Trade nicht vergessen, dass die Rams im Prinzip einen First Rounder bezahlt haben, um Goff und seinen, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, absurden Vertrag loszuwerden. Dann ist der Preis letztendliche ein 3rd 2021 und ein First 2022. Das ist dann in etwa die Preisrange, die vorher vermittelt wurde. Stafford war meiner Ansicht nach daher nicht überteuert. Was das Ganze teuer gemacht hat, war der Vertrag von Goff.
    Da sind wir für einen Watson-Trade in einer besseren Situation, weil wir Jimmy entweder entlassen oder eventuell sogar traden können. Ob der Preis für Watson zu hoch ist oder nicht sei mal da hingestellt, aber die Voraussetzungen haben sich mit dem Stafford-Deal höchstens insofern verändert, als dass ein guter FA-QB nicht mehr verfügbar ist.
    Du hast Goff in der Gleichung vergessen. Selbst wenn du einen Firstrounder für den Vertrag abziehst lautet der Gegenwert: Goff, First- und Drittrunder!
  134. IamNINER (31. Jan. 2021)

    Picks 22 könnten wertvoller sein als Picks 21, da man dann mehr Normalität beim Scouting hat.
  135. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    Sollte das Ziel der 49ers tatsächlich eine sofortige Veränderung auf QB sein, müsste man den Ersatz vor einem Trade von JG klar machen (es sei denn JG ist Teil des Deals). Ansonsten wird es den Tradewert weiter sinken lassen. Dann sind ein 3rd und 5th Rounder vielleicht noch eine gute Ausbeute.
  136. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Picks 22 könnten wertvoller sein als Picks 21, da man dann mehr Normalität beim Scouting hat.

    Trotzdem sind aktuelle picks immer mehr wert als zukünftige. Das sieht man ja auch bei vielen Trades. Oft hat ein first rd pick im kommenden Jahr nur den Wert eines 2nd rp picks der aktuellen Draft.

    Ansonsten hat Mr. S schon recht. Ein first wurde bezahlt um Goff mit seinem Vertrag zu übernehmen. Für die Lions ein toller trade, da sie eh in keinem playoff Fenster sind und nun einen bridge qb, der 23 ohne dead cap gecuttet werden kann + die picks erhalten. Aber, wie erwähnt, sehe ich auch die Rams keinesfalls als Verlierer. Von vielen hier hieß es ja, dass sie mit Goff weder den Titel gewinnen können, noch ihn aufgrund seines Vertrags cutten können und entsprechend SC Probleme haben und nun ist er 2022 aus den Büchern, wenn ich nicht irre und haben sich zudem mit stafford noch auf der QB Pos verstärkt. Natürlich gewinnen die Rams nicht automatisch den Titel, das schaffen selbst die Chiefs nicht im Vorbeigehen aber sie werden deutlich bessere Chancen mit stafford als QB darauf haben und gleichzeitig die SC Situation ab 22 verbessert haben.
  137. stig49 (31. Jan. 2021)

    Wenn ich sehe, wie viel Stafford kostet mit 33, Dann bin ich froh das wir nicht geholt haben. Watson wär was anderes aber den kriegen wir eh nicht
  138. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Stafford ist ja auch nicht so Verletzungsunanfällig.
    Bitte was?  ???  Reden wir über denselben Stafford? Sicher hatte er des öfteren Verletzungen, aber er hat dennoch gespielt. Der hat seit 2011 gerade mal 8 (!) Spiele verpasst, und die alle in der Saison 2019. In den zwei Jahren davor, also in seinen ersten beiden Jahren in der NFL, hat er tatsächlich wenig Spiele gemacht (10 bzw. 3). Insgesamt hat er damit in 12 Jahren 27 Spiele verpasst. Wenn du jetzt Stafford als nicht verletzungsunanfällig bezeichnet, was ist dann Garoppolo? Dauerhaft kaputt? Garoppolo hat immerhin 23 von 48 Spielen der letzten drei (!) Jahre verpasst.  :noidea:

    BTW: Ich kann nicht nachvollziehen, dass viele den Trade als schlimmen Fehler der Rams sehen. Das Roster der Rams ist schon nicht verkehrt. Schlecht sind die nicht, und mit Stafford sind sie definitiv besser aufgestellt als mit Goff. Rein vom Talentlevel und von den Möglichkeiten her haben die Niners mMn aktuell den schwächsten QB der NFC West. Was nicht heißt, dass ich Garoppolo unbedingt los werden möchte. Immerhin war man mit ihm im Super Bowl, und man kann das sicher erneut schaffen. Aber ich hätte nichts gegen Stafford bei den Niners gehabt.
  139. Saali (31. Jan. 2021)

    Ihr dürft bei dem Trade nicht vergessen, dass die Rams im Prinzip einen First Rounder bezahlt haben, um Goff und seinen, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, absurden Vertrag loszuwerden. Dann ist der Preis letztendliche ein 3rd 2021 und ein First 2022. Das ist dann in etwa die Preisrange, die vorher vermittelt wurde. Stafford war meiner Ansicht nach daher nicht überteuert. Was das Ganze teuer gemacht hat, war der Vertrag von Goff.
    Da sind wir für einen Watson-Trade in einer besseren Situation, weil wir Jimmy entweder entlassen oder eventuell sogar traden können. Ob der Preis für Watson zu hoch ist oder nicht sei mal da hingestellt, aber die Voraussetzungen haben sich mit dem Stafford-Deal höchstens insofern verändert, als dass ein guter FA-QB nicht mehr verfügbar ist.
    Du hast Goff in der Gleichung vergessen. Selbst wenn du einen Firstrounder für den Vertrag abziehst lautet der Gegenwert: Goff, First- und Drittrunder!
    er wollte damit sagen Goff ist für die Lions mehr als Glotz am Bein zu verstehen. Die Rams haben Stafford quasi für nen first & third round pick bekommen und haben den Lions noch nen first round pick dafür gegeben dass sie den teuren Vertrag von goff schlucken.

    So ähnlich ist es vor einigen Jahren auch mit Brock Osweiler gelaufen. Die Browns haben zig picks eingestrichen und Osweiler wurde danach sofort entlassen. Browns hatten dann etwas dead cap, was sie sich leisten konnten und dafür für die Folgejahre jede Menge Draftpicks gehamstert. Bei den Browns hat es im Nachhinein betrachtet gut funktioniert.

    Die Rams sind wiedermal all-in.
  140. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Ich könnte mir aber Vorstellen, nachdem Watson eine No-Trade-Klausel hat, dass er den Texans diktiert wohin es geht.
    Kommt darauf an, wie sehr die Texans Hardball spielen. Wenn sie Watson nur zu einem Team abgeben, das mindestens x Picks + Spieler abgeben, und Watsons Wunschteam das nicht machen möchte, dann gibt es keinen Trade.

    Sorry, nicht komplett raus? Was willst du denn bezahlen wenn man den Stafford Trade sieht? 4 1.Rounder ...
    Zur Info, falls das jemand als tatsächlich realistische Möglichkeit ansehen sollte: Teams können nur Picks traden, die in den kommenden drei Drafts sind, d.h. es wären von heute gesehen nur Picks in den Drafts 2021, 2022 und 2023 möglich. Vier Erstrundenpicks wären also nur dann tatsächlich möglich, wenn ein Team in einem der Drafts zwei und in den anderen beiden Drafts mindestens einen Erstrundenpick haben sollte.

    So ähnlich ist es vor einigen Jahren auch mit Brock Osweiler gelaufen. Die Browns haben zig picks eingestrichen und Osweiler wurde danach sofort entlassen. Browns hatten dann etwas dead cap, was sie sich leisten konnten ...
    Es war, wenn ich mich nicht komplett falsch erinnere, nicht nur so, dass sie sich das leisten konnten, sondern sie mussten sich das sogar leisten, weil sie sonst unter der Grenze gelegen hätten, die sie laut CBA ausgeben mussten. War für die Browns also in doppelter Hinsicht ein prima Deal.  :cheers:
  141. IamNINER (31. Jan. 2021)

    Bei den Rams frage ich mich auch, ob McVay dies auch will oder ob das einfach eine Les Snead Sache ist
  142. Greg_Skittles (31. Jan. 2021)

    Bei den Rams frage ich mich auch, ob McVay dies auch will oder ob das einfach eine Les Snead Sache ist
    Goff wurde gedraftet, als Fisher HC war. Daher gehe ich davon aus, dass es für McVay ok ist.
  143. IamNINER (31. Jan. 2021)

    Bei den Rams frage ich mich auch, ob McVay dies auch will oder ob das einfach eine Les Snead Sache ist
    Goff wurde gedraftet, als Fisher HC war. Daher gehe ich davon aus, dass es für McVay ok ist.
    mehr ob er bei diesem All In ohne Erstrundepicks auch so dabei ist
  144. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Stafford ist ja auch nicht so Verletzungsunanfällig.
    Bitte was?  ???  Reden wir über denselben Stafford? Sicher hatte er des öfteren Verletzungen, aber er hat dennoch gespielt. Der hat seit 2011 gerade mal 8 (!) Spiele verpasst, und die alle in der Saison 2019.

    Ich glaube du hast das Wort "nicht" überlesen, oder?  :D

    Ansonsten stimme ich dir absolut zu. Für die Rams könnte stafford das fehlende puzzleteil sein. McVay ist ja ein ähnlich kreativer Kopf, wie KS. Der könnte mit Stafford richtig etwas auf die Beine stellen und die Def ist eh schon richtig stark. Damit haben die 49ers sicherlich den schwächsten QB der NFC West.

    Aber oft ist an Gerüchten ja etwas dran. Wenn auch wir Stafford gerne verpflichtet hätten scheinen es die 49ers ja ähnlich zu sehen. Daher würde ich nicht ausschließen, dass bei uns auch noch etwas auf der QB Pos passiert. Das größte Problem welches ich habe ist aber die Verletzungsanfälligkeit. An Zufall glaube ich nicht und da macht es auch wenig Sinn jede einzelne Verletzung nach Pech oder nicht zu untersuchen. Man muss einfach mal schauen, wie viele Spiele andere QB's verpassen. Gerade die Top QB's, wie Wilson, Watson, Rodgers, Brady, Mahomes, Murray, Jackson stehen halt fast immer auf dem Feld.
  145. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Ich glaube du hast das Wort "nicht" überlesen, oder?  :D
    Oder du das "un" in verletzungsUNanfällig.  ;)  :cheers:  Oder ich habe das doch komplett falsch verstanden.  :noidea:
  146. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Ich glaube du hast das Wort "nicht" überlesen, oder?  :D
    Oder du das "un" in verletzungsUNanfällig.  ;)  :cheers:  Oder ich habe das doch komplett falsch verstanden.  :noidea:

     ;D

    Jetzt, wo du es sagst, Reiner...  ;D

    Ich würde es JETZT jedenfalls genau so verstehen, wie du.
  147. Epi (31. Jan. 2021)

    Als erstes bin ich froh das wir diesen Trade nicht gemacht haben!!! 3 Firstrounder ist mir Stafford für uns im Leben nicht wert. Dennoch ist es ein win-win Trade für beide Teams, wobei ich mich als Lionsfan mehr freuen würde. Aber auch die Rams haben sich mMn auf QB verbessert und capspace geschaffen. Kurzfristig also auch ein Gewinn, mittelfristig also ohne Firstrounder in den nächsten 3 Jahren wird es nicht einfach ein Team weiter auf hohem Niveau zu halten. Am Ende wird es für uns noch schwerer gegen die Rams zu gewinnen aber Stafford ist kein Watson und somit bin ich froh das es so gekommen ist.
  148. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Als erstes bin ich froh das wir diesen Trade nicht gemacht haben!!! 3 Firstrounder ist mir Stafford für uns im Leben nicht wert. Dennoch ist es ein win-win Trade für beide Teams, wobei ich mich als Lionsfan mehr freuen würde. Aber auch die Rams haben sich mMn auf QB verbessert und capspace geschaffen. Kurzfristig also auch ein Gewinn, mittelfristig also ohne Firstrounder in den nächsten 3 Jahren wird es nicht einfach ein Team weiter auf hohem Niveau zu halten. Am Ende wird es für uns noch schwerer gegen die Rams zu gewinnen aber Stafford ist kein Watson und somit bin ich froh das es so gekommen ist.

    Es waren ja nur 2 firstrounder (2022 und 2023). Dieses Jahr haben die Rams keinen first rd pick mehr gehabt. Und einer der beiden ging wohl nach detroit weil sie Goff bzw seinen Vertrag übernommen haben.
  149. Epi (31. Jan. 2021)

    Als erstes bin ich froh das wir diesen Trade nicht gemacht haben!!! 3 Firstrounder ist mir Stafford für uns im Leben nicht wert. Dennoch ist es ein win-win Trade für beide Teams, wobei ich mich als Lionsfan mehr freuen würde. Aber auch die Rams haben sich mMn auf QB verbessert und capspace geschaffen. Kurzfristig also auch ein Gewinn, mittelfristig also ohne Firstrounder in den nächsten 3 Jahren wird es nicht einfach ein Team weiter auf hohem Niveau zu halten. Am Ende wird es für uns noch schwerer gegen die Rams zu gewinnen aber Stafford ist kein Watson und somit bin ich froh das es so gekommen ist.
    Stimmt, dennoch hätte ich keine 2 Firstrounder bezahlt.

    Es waren ja nur 2 firstrounder (2022 und 2023). Dieses Jahr haben die Rams keinen first rd pick mehr gehabt. Und einer der beiden ging wohl nach detroit weil sie Goff bzw seinen Vertrag übernommen haben.
  150. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Als erstes bin ich froh das wir diesen Trade nicht gemacht haben!!! 3 Firstrounder ist mir Stafford für uns im Leben nicht wert. Dennoch ist es ein win-win Trade für beide Teams, wobei ich mich als Lionsfan mehr freuen würde. Aber auch die Rams haben sich mMn auf QB verbessert und capspace geschaffen. Kurzfristig also auch ein Gewinn, mittelfristig also ohne Firstrounder in den nächsten 3 Jahren wird es nicht einfach ein Team weiter auf hohem Niveau zu halten. Am Ende wird es für uns noch schwerer gegen die Rams zu gewinnen aber Stafford ist kein Watson und somit bin ich froh das es so gekommen ist.
    Stimmt, dennoch hätte ich keine 2 Firstrounder bezahlt.

    Es waren ja nur 2 firstrounder (2022 und 2023). Dieses Jahr haben die Rams keinen first rd pick mehr gehabt. Und einer der beiden ging wohl nach detroit weil sie Goff bzw seinen Vertrag übernommen haben.

    Wie gesagt, einer der beiden war wohl eher für die Übernahme des Goff Vertrags. Ich glaube, ohne Goff hätte auch ein first rounder ausgereicht.
  151. Epi (31. Jan. 2021)

    Als erstes bin ich froh das wir diesen Trade nicht gemacht haben!!! 3 Firstrounder ist mir Stafford für uns im Leben nicht wert. Dennoch ist es ein win-win Trade für beide Teams, wobei ich mich als Lionsfan mehr freuen würde. Aber auch die Rams haben sich mMn auf QB verbessert und capspace geschaffen. Kurzfristig also auch ein Gewinn, mittelfristig also ohne Firstrounder in den nächsten 3 Jahren wird es nicht einfach ein Team weiter auf hohem Niveau zu halten. Am Ende wird es für uns noch schwerer gegen die Rams zu gewinnen aber Stafford ist kein Watson und somit bin ich froh das es so gekommen ist.
    Stimmt, dennoch hätte ich keine 2 Firstrounder bezahlt.

    Es waren ja nur 2 firstrounder (2022 und 2023). Dieses Jahr haben die Rams keinen first rd pick mehr gehabt. Und einer der beiden ging wohl nach detroit weil sie Goff bzw seinen Vertrag übernommen haben.

    Wie gesagt, einer der beiden war wohl eher für die Übernahme des Goff Vertrags. Ich glaube, ohne Goff hätte auch ein first rounder ausgereicht.
    Hätte für uns wahrscheinlich genauso ausgesehen. Also JG + 2 Firstrounder... den drittrundenpick nicht zu vergessen. Für mich definitiv zu viel für das Upgrade Stafford-Jimmy
  152. Skywalker (31. Jan. 2021)

    Könnte interessant werden nach dem ersten Juni. Vielleicht sind Rodgers oder Ryan doch auf dem Tradeblock ihrer Teams. Nur etwas riskant im Vorfeld JG herzugeben, wenn dann doch nix aus den  beiden wird. Ein QB aus der Draft wäre schon insgesamt sehr riskant, vor allem an 12
    Echt? Wann ging Mahomes?
  153. Flex (31. Jan. 2021)

    Könnte interessant werden nach dem ersten Juni. Vielleicht sind Rodgers oder Ryan doch auf dem Tradeblock ihrer Teams. Nur etwas riskant im Vorfeld JG herzugeben, wenn dann doch nix aus den  beiden wird. Ein QB aus der Draft wäre schon insgesamt sehr riskant, vor allem an 12
    Echt? Wann ging Mahomes?

    Darauf hab ich gewartet. Wieviele Teams hatten an dieser Pos. aktuell Treffer außer Mahomes/Watson? Welcher Rookie-QB hat sein Team in den Superbowl geführt? Also ja, die Draft ist def. riskant, ohne JG zu behalten oder einen der genannten QBs zu bekommen. ....
  154. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Welcher Rookie-QB hat sein Team in den Superbowl geführt?
    Als Rookie? Keiner. Während ihres Rookie-Vertrags? Da waren es mehrere (Mahomes, Goff, Kaepernick, ...). Wie an anderer Stelle erwähnt, gab es in den letzten 20 Jahren genau zwei Top-5-Picks, die es überhaupt irgendwann mal geschafft hat. Beide tragen den Nachnamen Manning.
  155. Flex (31. Jan. 2021)

    Welcher Rookie-QB hat sein Team in den Superbowl geführt?
    Als Rookie? Keiner. Während ihres Rookie-Vertrags? Da waren es mehrere (Mahomes, Goff, Kaepernick, ...). Wie an anderer Stelle erwähnt, gab es in den letzten 20 Jahren genau zwei Top-5-Picks, die es überhaupt irgendwann mal geschafft hat. Beide tragen den Nachnamen Manning.

    Ich meinte Rookie. Darum ging es mir auch. Wenn wir nicht für einen namhaften Vet. Traden zusätzlich aber JG hergeben und uns somit auf einen Rookie verlassen stehen die Chancen ziemlich schlecht wieder im SB zu stehen nächste Saison.
  156. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Als erstes bin ich froh das wir diesen Trade nicht gemacht haben!!! 3 Firstrounder ist mir Stafford für uns im Leben nicht wert. Dennoch ist es ein win-win Trade für beide Teams, wobei ich mich als Lionsfan mehr freuen würde. Aber auch die Rams haben sich mMn auf QB verbessert und capspace geschaffen. Kurzfristig also auch ein Gewinn, mittelfristig also ohne Firstrounder in den nächsten 3 Jahren wird es nicht einfach ein Team weiter auf hohem Niveau zu halten. Am Ende wird es für uns noch schwerer gegen die Rams zu gewinnen aber Stafford ist kein Watson und somit bin ich froh das es so gekommen ist.
    Stimmt, dennoch hätte ich keine 2 Firstrounder bezahlt.

    Es waren ja nur 2 firstrounder (2022 und 2023). Dieses Jahr haben die Rams keinen first rd pick mehr gehabt. Und einer der beiden ging wohl nach detroit weil sie Goff bzw seinen Vertrag übernommen haben.

    Wie gesagt, einer der beiden war wohl eher für die Übernahme des Goff Vertrags. Ich glaube, ohne Goff hätte auch ein first rounder ausgereicht.
    Hätte für uns wahrscheinlich genauso ausgesehen. Also JG + 2 Firstrounder... den drittrundenpick nicht zu vergessen. Für mich definitiv zu viel für das Upgrade Stafford-Jimmy

    Wir können JG ja problemlos cutten. Da muss kein aufnehmendes Team seinen Vertrag übernehmen, wenn sie ihn nicht brauchen. Die Rams konnten das mit Goff nicht.
  157. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Welcher Rookie-QB hat sein Team in den Superbowl geführt?
    Als Rookie? Keiner. Während ihres Rookie-Vertrags? Da waren es mehrere (Mahomes, Goff, Kaepernick, ...). Wie an anderer Stelle erwähnt, gab es in den letzten 20 Jahren genau zwei Top-5-Picks, die es überhaupt irgendwann mal geschafft hat. Beide tragen den Nachnamen Manning.

    Ich meinte Rookie. Darum ging es mir auch. Wenn wir nicht für einen namhaften Vet. Traden zusätzlich aber JG hergeben und uns somit auf einen Rookie verlassen stehen die Chancen ziemlich schlecht wieder im SB zu stehen nächste Saison.

    Das würde shanahan auch nicht machen, da bin ich mir ziemlich sicher. Dafür ist er viel zu ehrgeizig und eine 4. Losing season im 5. Jahr ist dann auch nicht das, was man von ihm bzw er von sich selbst erwartet.

    Wenn wir einen rookie qb früh draften, was ich hoffe, wird dieser sicherlich als back up nächste Saison fungieren.
  158. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Angeblich wollen die Texans für Watson zwei Erstrundenpicks, zwei Zweitrundenpicks und zwei (junge) Defense-Starter.
  159. eisbaercb (31. Jan. 2021)

    Angeblich wollen die Texans für Watson zwei Erstrundenpicks, zwei Zweitrundenpicks und zwei (junge) Defense-Starter.
    zuschlagen.... aber wir arbeiten hoffentlich mit Sicherheit mit Hochdruck dran....
  160. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    Angeblich wollen die Texans für Watson zwei Erstrundenpicks, zwei Zweitrundenpicks und zwei (junge) Defense-Starter.

    Wenn wir darauf eingehen, falle ich vom Glauben ab...  :help:
  161. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Angeblich wollen die Texans für Watson zwei Erstrundenpicks, zwei Zweitrundenpicks und zwei (junge) Defense-Starter.
    zuschlagen.... aber wir arbeiten hoffentlich mit Sicherheit mit Hochdruck dran....
    Welche zwei Starter in der Defense würdest du dafür abgeben? Warner und Bosa?
  162. BoehserOnkel (31. Jan. 2021)


    Welche zwei Starter in der Defense würdest du dafür abgeben? Warner und Bosa?
    Natürlich! Hauptsache Watson ist da! Rest des Teams ist unwichtig da Watson demnächst auch in der Defense spielt und zusätzlich seine eigenen Bälle fängt.... 8) :-X
  163. EL_GATO_NEGRO (31. Jan. 2021)

    Angeblich wollen die Texans für Watson zwei Erstrundenpicks, zwei Zweitrundenpicks und zwei (junge) Defense-Starter.

    Die Pick‘s würde ich mir noch gefallen lassen, aber die Defense Starter nicht! Edit: Dee Ford und JG10 wäre mein Angebot. ;D
  164. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Jetzt wird's wild mit den Trade-Szenarien!  :o  ;D

    * Die Packers geben QB Aaron Rodgers an die 49ers ab, sowie Pick #30 und QB Jordan Love an die Texans.

    * Die 49ers geben Pick #12 2021 und ihren Erstrundenpick 2022 an die Texans, den Zweitrundenpick 2022 an die Packers und Garoppolo an die Patriots ab.

    * Die Patriots geben Pick #142 an die 49ers ab.

    * Und schließlich schicken die Texans QB Deshaun Watson nach Green Bay sowie einen Viertrundenpick 2022 in Richtung San Francisco.

    Alles klar? Nochmal aus Sicht der vier beteiligten Teams, wer am Schluss was bekommt:

    * Packers bekommen Watson und den Zweitrundenpick der 49ers im Draft 2022.
    * 49ers bekommen Aaron Rodgers, Pick #142 dieses Jahr und den Viertrundenpick der Texans 2022.
    * Texans bekommen Jordan Love, Picks #12 und #30 im Draft 2021, sowie den Erstrundenpick der 49ers im Draft 2022.
    * Patriots bekommen Garoppolo.

    Für die Niners hieße das also zusammengefasst:

    Für Garoppolo, zwei Erstrundenpicks (2021 und 2022), einen Zweitrundenpick 2022 gibt es Rodgers, Pick #142 dieses Jahr und den Viertrundenpick 2022 von den Texans.

    Gefunden bei ESPN.
  165. garrison20 (31. Jan. 2021)

    Jetzt wird's wild mit den Trade-Szenarien!  :o  ;D

    * Die Packers geben QB Aaron Rodgers an die 49ers ab, sowie Pick #30 und QB Jordan Love an die Texans.

    * Die 49ers geben Pick #12 2021 und ihren Erstrundenpick 2022 an die Texans, den Zweitrundenpick 2022 an die Packers und Garoppolo an die Patriots ab.

    * Die Patriots geben Pick #142 an die 49ers ab.

    * Und schließlich schicken die Texans QB Deshaun Watson nach Green Bay sowie einen Viertrundenpick 2022 in Richtung San Francisco.

    Alles klar? Nochmal aus Sicht der vier beteiligten Teams, wer am Schluss was bekommt:

    * Packers bekommen Watson und den Zweitrundenpick der 49ers im Draft 2022.
    * 49ers bekommen Aaron Rodgers, Pick #142 dieses Jahr und den Viertrundenpick der Texans 2022.
    * Texans bekommen Jordan Love, Picks #12 und #30 im Draft 2021, sowie den Erstrundenpick der 49ers im Draft 2022.
    * Patriots bekommen Garoppolo.

    Für die Niners hieße das also zusammengefasst:

    Für Garoppolo, zwei Erstrundenpicks (2021 und 2022), einen Zweitrundenpick 2022 gibt es Rodgers, Pick #142 dieses Jahr und den Viertrundenpick 2022 von den Texans.

    Gefunden bei ESPN.

    Ich hoffe mal das ist nur Spielerei. Dann gebe ich wirklich lieber 2 firsts, 2 seconds und 2 def starter für Watson ab.
  166. bluemikel (31. Jan. 2021)

    Jetzt wird's wild mit den Trade-Szenarien!  :o  ;D

    * Die Packers geben QB Aaron Rodgers an die 49ers ab, sowie Pick #30 und QB Jordan Love an die Texans.

    * Die 49ers geben Pick #12 2021 und ihren Erstrundenpick 2022 an die Texans, den Zweitrundenpick 2022 an die Packers und Garoppolo an die Patriots ab.

    * Die Patriots geben Pick #142 an die 49ers ab.

    * Und schließlich schicken die Texans QB Deshaun Watson nach Green Bay sowie einen Viertrundenpick 2022 in Richtung San Francisco.

    Alles klar? Nochmal aus Sicht der vier beteiligten Teams, wer am Schluss was bekommt:

    * Packers bekommen Watson und den Zweitrundenpick der 49ers im Draft 2022.
    * 49ers bekommen Aaron Rodgers, Pick #142 dieses Jahr und den Viertrundenpick der Texans 2022.
    * Texans bekommen Jordan Love, Picks #12 und #30 im Draft 2021, sowie den Erstrundenpick der 49ers im Draft 2022.
    * Patriots bekommen Garoppolo.

    Für die Niners hieße das also zusammengefasst:

    Für Garoppolo, zwei Erstrundenpicks (2021 und 2022), einen Zweitrundenpick 2022 gibt es Rodgers, Pick #142 dieses Jahr und den Viertrundenpick 2022 von den Texans.

    Gefunden bei ESPN.

    Ich hoffe mal das ist nur Spielerei. Dann gebe ich wirklich lieber 2 firsts, 2 seconds und 2 def starter für Watson ab.
    Seh ich auch so - weil was hätten die niners davon außer ner kurzfristigen Verbesserung und des Verkaufs der Zukunft.
    Die einzigen Gewinner in dem Szenario wären die Packers. Sowas macht mal gar keinen Sinn aus meiner Sicht.
  167. Darth Mace (31. Jan. 2021)

    ... und Rodgers kann keine CCG gewinnen. Das Thema QB ist für mich durch. Bosa und Warner plus Picks für Watson? Also so langsam wird es lächerlich :o. Andere Alternativen bringen uns nicht weiter, Ryan zu alt, Rodgers s.o. Also die nächste Saison hoffen, dass JG einen deutlich Schritt nach vorne macht und mal schauen welcher QB in der Draft evtl zu uns durchruscht.
  168. EL_GATO_NEGRO (31. Jan. 2021)

    2 Starter müssen ja nicht Bosa und Warner heißen, könnten ja auch Tart und Ward heißen... nur als Beispiel!
  169. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    2 Starter müssen ja nicht Bosa und Warner heißen, könnten ja auch Tart und Ward heißen... nur als Beispiel!
    Die wollen junge Starter...da sind Tartt und Ward sicher nicht mit gemeint.
  170. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    ... was hätten die niners davon außer ner kurzfristigen Verbesserung und des Verkaufs der Zukunft.
    Wenn die Abgabe zweier Erstrundenpicks und eines Zweitrundenpicks bedeutet, dass du die Zukunft verkaufst, dann macht das Team was falsch. Gibt ja noch genug andere Picks, mit denen mal was anfangen kann. Mit Rodgers hast du die Chance auf die Playoffs und mehr. Vielleicht gewinnt er das NFCCG ja in Rot-Gold? Und du kannst 2022 oder 2023 einen Rookie-QB holen, der dann übernimmt, wenn Rodgers abtritt.

    Nicht falsch verstehen, bitte! Ich plädiere nicht für dieses Szenario! Aber es würde mich jetzt auch nicht vom Glauben abfallen lassen, denn ganz abwegig fände ich das nicht. Abgesehen davon, dass für mich ein Trade-Szenario, das vier Teams involviert, in der NFL nur sehr schwer vorstellbar ist.

    2 Starter müssen ja nicht Bosa und Warner heißen, könnten ja auch Tart und Ward heißen... nur als Beispiel!
    Die wollen junge Starter...da sind Tartt und Ward sicher nicht mit gemeint.
    Tartt schon alleine deshalb nicht, weil er FA wird.  ;)  Armstead, Greenlaw, Moseley wären ja auch noch da, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dann ein solcher direkter Trade mit den Texans nicht mindestens Warner oder Bosa einschließen würde.
  171. garrison20 (31. Jan. 2021)

    ... was hätten die niners davon außer ner kurzfristigen Verbesserung und des Verkaufs der Zukunft.
    Wenn die Abgabe zweier Erstrundenpicks und eines Zweitrundenpicks bedeutet, dass du die Zukunft verkaufst, dann macht das Team was falsch. Gibt ja noch genug andere Picks, mit denen mal was anfangen kann. Mit Rodgers hast du die Chance auf die Playoffs und mehr. Vielleicht gewinnt er das NFCCG ja in Rot-Gold? Und du kannst 2022 oder 2023 einen Rookie-QB holen, der dann übernimmt, wenn Rodgers abtritt.

    Nicht falsch verstehen, bitte! Ich plädiere nicht für dieses Szenario! Aber es würde mich jetzt auch nicht vom Glauben abfallen lassen, denn ganz abwegig fände ich das nicht. Abgesehen davon, dass für mich ein Trade-Szenario, das vier Teams involviert, in der NFL nur sehr schwer vorstellbar ist.

    2 Starter müssen ja nicht Bosa und Warner heißen, könnten ja auch Tart und Ward heißen... nur als Beispiel!
    Die wollen junge Starter...da sind Tartt und Ward sicher nicht mit gemeint.
    Tartt schon alleine deshalb nicht, weil er FA wird.  ;)  Armstead, Greenlaw, Moseley wären ja auch noch da, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dann ein solcher direkter Trade mit den Texans nicht mindestens Warner oder Bosa einschließen würde.

    Bei armstead wäre ich schon fast froh, wenn uns den jemand mit seinem Vertrag abnimmt, ohne das wir picks erhalten.  ;D

    Er gehört für mich auch zu den Spielern, die viel zu viel der salary cap verbrauchen, für das, was wir an sportlicher Gegenleistung erhalten.

    Er hatte für mich genau ein wirklich überzeugendes Jahr. 2019 als Bosa, Buckner und hin und wieder Ford neben ihm spielten. Davor und danach war das sehr durchschnittlich..
  172. EL_GATO_NEGRO (31. Jan. 2021)

    You can‘t always get what you want! Es gibt einfach Grenzen. Die Niners würden auch gerne Watson für eine 6th Round Pick nehmen, bekommen sie ihn? Klares nein! Man muß den Texans schon verdeutlichen das sie auf ihrem unglücklichen QB sitzen bleiben. Vielleicht streikt er auch bis sie ihn entlassen. Er ist noch jung.
  173. Ronal (31. Jan. 2021)

    Bitte kein Rodgers!!! Bitte nicht! Ich will den bei uns nicht sehen...

    Was die Texans wollen ist schön und gut, heißt aber nicht, dass sie es bekommen!!! Zwei First-Rounder und zwei Second-Rounder sind von den Picks her vollkommen akzeptabel. Die beiden jungen Starter nicht. Wenn es nach der Forderung geht, sind die Jets und Miami meilenweit draußen. Die können die Forderung niemals erfüllen. Ich sehe ehrlich gesagt kein Team das sich darauf einlässt!

  174. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Das, was die Texans angeblich wollen, ist ja erstmal ein Anfang. Vielleicht gibt ein Team ja doch drei Erstrundenpicks ab? Dann könnte es ein Spieler weniger sein, der dazu gepackt werden muss. Das ist alles noch sehr früh; was Watson am Ende tatsächlich kostet, bleibt abzuwarten. Die Texans wären aber komplett dämlich, wenn sie von Anfang an weniger fordern würden.
  175. EL_GATO_NEGRO (31. Jan. 2021)

    Bitte kein Rodgers!!! Bitte nicht! Ich will den bei uns nicht sehen...

    Was die Texans wollen ist schön und gut, heißt aber nicht, dass sie es bekommen!!! Zwei First-Rounder und zwei Second-Rounder sind von den Picks her vollkommen akzeptabel. Die beiden jungen Starter nicht. Wenn es nach der Forderung geht, sind die Jets und Miami meilenweit draußen. Die können die Forderung niemals erfüllen. Ich sehe ehrlich gesagt kein Team das sich darauf einlässt!

    Bei dem was du zu den Texans sagst, bin ich bei dir. Das sollte mein Beitrag davor aussagen.

    Bei Rodgers bin ich zwiegespalten, es gibt kein Szenario indem er um den SB spielt und hinter sich einem jungen QB mit seiner Erfahrung weiter hilft. Entweder fehlt uns der junge QB oder Rodgers. Ich persönlich denke auch nicht das er der Typ Mensch ist, der die Geduld hat jemanden etwas beizubringen. Müssten wir Jordan Love fragen. Zwiegespalten deshalb, ich traue Rodgers den SB mit San Francisco und Shanahan zu.
  176. Greg_Skittles (31. Jan. 2021)

    Wenn die Texans unbedingt unseren jungen D-liner mit ACL haben wollen, dann sollen sie Thomas eben bekommen.
  177. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Wenn die Texans unbedingt unseren jungen D-liner mit ACL haben wollen, dann sollen sie Thomas eben bekommen.
    Den können sie sich über die FA holen.  ;)
  178. R2D2 (31. Jan. 2021)

    Wie wäre es mit Kinlaw und T. Moore, wenn es unbedingt 2 Defensespieler sein müssen + die genannten Draft-Picks. Damit könnte ich noch am besten leben...
    Oder von mir aus auch Kinlaw + JG. Auf DT findet man bestimmt noch jemand Guten im Draft. Zudem mit Givens, DJ Jones, Armstead und ggf. Thomas immer noch gut besetzt...
  179. Hyde 28 (31. Jan. 2021)

    Shanahan wie auch Lynch sehen den Aufbau eines starken Teams beginnend bei der D-Line, Defense allgemein (stand mal irgendwo). Daher kann ich mir kein Szenario vorstellen, bei dem wir einen Starter (besonders die jüngeren) der D für eine Option auf O abgeben.
  180. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2021)

  181. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Ich bin absolut jetzt hier:

    https://twitter.com/akashanav/status/1355977049408585730?s=20
    Da war ich (im Thread zur QB-Diskussion) schon vor Weihnachten.

    ... Am realistischsten erscheint mir, dass die Niners mit Garoppolo als Starting QB in die Saison 2021 gehen, und dass in Runde 2, oder sogar schon in Runde 1, ein Rookie-QB dazu kommt. ...
    ;)  :cheers:  Ich bleibe auch weiterhin dabei. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Niners einen QB per Trade holen und Garoppolo abgeben, ist mMn jedoch in den letzten Wochen gestiegen.
  182. JBB (31. Jan. 2021)

  183. blubb0r (31. Jan. 2021)

    Ich bin absolut jetzt hier:

    https://twitter.com/akashanav/status/1355977049408585730?s=20

    Dito.
    Und wer ist aktuell an QBs am Trading Block, bei dem das P/L wahrscheinlich stimmt, wenn man für Stafford schon so viel zahlen muss? Richtig, keiner!
    Dass es bei Watson nicht stimmt, sollte klar sein.

    Daher lieber klug draften und den medical staff mal auf die Probe stellen bzw. an de Trainingssteuerung arbeiten.
  184. MoRe99 (31. Jan. 2021)

    Und wer ist aktuell an QBs am Trading Block, bei dem das P/L wahrscheinlich stimmt, wenn man für Stafford schon so viel zahlt. Dass es bei Watson nicht stimmt, sollte klar sein.
    Ist das wirklich so klar? Watson ist ein Top-5 oder sogar Top-3 QB, erst 25 Jahre alt und kann daher durchaus 10 Jahre für deine Franchise spielen. Wenn du in der Zeit 2-4 Titel holen solltest, wäre das Preis-Leistungs-Verhältnis mMn absolut in Ordnung. Blöd ist halt nur, dass du das vorher nicht weißt, im Zweifel also das Risiko eingehen musst.  ;)
  185. R2D2 (31. Jan. 2021)

    Und wer ist aktuell an QBs am Trading Block, bei dem das P/L wahrscheinlich stimmt, wenn man für Stafford schon so viel zahlt. Dass es bei Watson nicht stimmt, sollte klar sein.
    Ist das wirklich so klar? Watson ist ein Top-5 oder sogar Top-3 QB, erst 25 Jahre alt und kann daher durchaus 10 Jahre für deine Franchise spielen. Wenn du in der Zeit 2-4 Titel holen solltest, wäre das Preis-Leistungs-Verhältnis mMn absolut in Ordnung. Blöd ist halt nur, dass du das vorher nicht weißt, im Zweifel also das Risiko eingehen musst.  ;)

    Vollkommen korrekt. Wir sitzen jetzt bezüglich der QB-Position in unserer Division ganz hinten im Bus. Man kann die Rams sehr kritisch sehen, aber die Philosophie, dass sog. SB-Fenster mit höchstem Risiko zu nutzen, ist auch eine Herangehensweise, die durchaus das Zeug zum Erfolg hat. Der Kader ist auch auf vielen Positionen gut bis sehr gut. Nur Goff gab Rätsel auf und man hatte das Gefühl, dass er der offensive Hemmschuh ist.
    Wir stecken aktuell im ähnlichen Dilemma. Das Roster steht und ist mit zahlreichen Leistungsträgern auf Schlüsselpositionen besetzt. Aber wir haben eben nur einen Verwalter auf der Spielmacherposition. Im besten Falle solide mit auch unbenommen Ausschlägen nach oben. Aber man wird das Gefühl nicht los, dass das Playbook größtmöglich JG Schwächen kaschieren soll und KS leider nicht zu 100 % seinem Spielmacher vertraut.
    Der Handlungsdruck ist jetzt jedenfalls stark gestiegen. Andernfalls werden wir uns in einigen Jahren fragen, ob mit diesem Kader und einem besseren QB nicht doch deutlich mehr hätte herausspringen müssen. Und auch die Ansprüche von Stars wie Warner, Kittle, Bosa sind die, eine VLT in die Bay zu holen. Irgendwann wird das Frustrationslevel derart steigen, dass die Attraktivität der Franchise durchaus in Gefahr ist...
  186. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2021)

    Garoppolo hat noch keine 1000 Snaps in der NFL. Geht noch was oder ist sein Level erreicht. Ich bin da auch hin- und hergerissen. Da kann man sich nur auf KS und JL verlassen.

    Die Tradeszenarien von MoRee klingen so verrückt, dass sie durchaus realistisch sein können. Eben so, dass man sich nicht vorstellen kann, dass Rodgers auf der Ladefläche des PickUps von Bakhtiari mit einer Kiste Bier durch Wisconsin fährt. Aber auch tatsächlich passiert. 
  187. LA BESTIA NEGRA (1. Feb. 2021)

    Garoppolo ist durch nur ne Frage der Zeit bis er sich wieder verletzt. Jetzt sind auch Lynch und Shanahan unter Druck, wenn er nicht bald nen QB findet kann es auch schnell für die beiden eng werden. Die anderen schlafen halt auch nicht.
  188. snoopy (1. Feb. 2021)

    Garoppolo ist durch nur ne Frage der Zeit bis er sich wieder verletzt.

    Woher weisst du das denn ?
  189. Bastarto (1. Feb. 2021)

    Stafford ist ja auch nicht so Verletzungsunanfällig.
    Bitte was?  ???  Reden wir über denselben Stafford? Sicher hatte er des öfteren Verletzungen, aber er hat dennoch gespielt. Der hat seit 2011 gerade mal 8 (!) Spiele verpasst, und die alle in der Saison 2019. In den zwei Jahren davor, also in seinen ersten beiden Jahren in der NFL, hat er tatsächlich wenig Spiele gemacht (10 bzw. 3). Insgesamt hat er damit in 12 Jahren 27 Spiele verpasst. Wenn du jetzt Stafford als nicht verletzungsunanfällig bezeichnet, was ist dann Garoppolo? Dauerhaft kaputt? Garoppolo hat immerhin 23 von 48 Spielen der letzten drei (!) Jahre verpasst.  :noidea:

    BTW: Ich kann nicht nachvollziehen, dass viele den Trade als schlimmen Fehler der Rams sehen. Das Roster der Rams ist schon nicht verkehrt. Schlecht sind die nicht, und mit Stafford sind sie definitiv besser aufgestellt als mit Goff. Rein vom Talentlevel und von den Möglichkeiten her haben die Niners mMn aktuell den schwächsten QB der NFC West. Was nicht heißt, dass ich Garoppolo unbedingt los werden möchte. Immerhin war man mit ihm im Super Bowl, und man kann das sicher erneut schaffen. Aber ich hätte nichts gegen Stafford bei den Niners gehabt.
    Ist ja gut. Erst mal ist für mich zwischen “nicht so verletzungsunanfällig” und “dauernd kaputt” ein Riesen Unterschied und zweitens hast du recht er hat immer gespielt bis 2019 und da war er immer mal wieder kaputt. Hatte irgendwie in Erinnerung das war diese Saison auch so. Deshalb war es für mich so als wenn er die 30 überschritten hat und sein Körper abgebaut hat. Aber er hat dieses Jahr ja doch einiges mehr an spielen gemacht als ich in Erinnerung hatte. Daher ziehe ich das zurück.

    Ich sage auch nicht das die Rams der Verlierer sind. Gar nicht, aber wenn Sie jetzt nicht in den nächsten Jahren den SB holen, wird es danach schwer werden ein Playoff Team zu bekommen. Außer das Draft Glück in den späten Runden schlägt zu.

    Für uns bedeutet es sicher das es noch mal schwerer wird die NFC West zu gewinnen. Aber auf der anderen Seite habe ich das Gefühl dir Rams liegen uns irgendwie. Zumindest diese Saison. Er
  190. Bastarto (1. Feb. 2021)

    Was haltet ihr eigentlich von einem Szenario wir geben JG und unseren First 21 ab und bekommen dafür einen der top 5 First in 21 um einen der Top Rookie QB zu bekommen?

    Falls das schon Thema war sorry. Hab leider nicht alle 190 Beiträge lesen können.
  191. LA BESTIA NEGRA (1. Feb. 2021)

    Garoppolo ist durch nur ne Frage der Zeit bis er sich wieder verletzt.

    Woher weisst du das denn ?
    46% hat er nur gespielt seit er da ist.
  192. oviman (1. Feb. 2021)

    Was haltet ihr eigentlich von einem Szenario wir geben JG und unseren First 21 ab und bekommen dafür einen der top 5 First in 21 um einen der Top Rookie QB zu bekommen?

    Falls das schon Thema war sorry. Hab leider nicht alle 190 Beiträge lesen können.

    Das wird nicht reichen um einen Top 5 pick zu bekommen.
  193. LA BESTIA NEGRA (1. Feb. 2021)

    Was haltet ihr eigentlich von einem Szenario wir geben JG und unseren First 21 ab und bekommen dafür einen der top 5 First in 21 um einen der Top Rookie QB zu bekommen?

    Falls das schon Thema war sorry. Hab leider nicht alle 190 Beiträge lesen können.
    Für Garoppolo musst du noch was zahlen um den zu traden, sprich wir werden ihn entlassen.
  194. zugschef (1. Feb. 2021)

    3 1sts finde ich in Ordnung. 2 1sts + 2 Defense Starter nicht.
    Was Bosa angeht: Wieso geht jeder davon aus, dass  er Frank Gore und nicht Navorro Bowman ist?
  195. snoopy (1. Feb. 2021)

    Garoppolo ist durch nur ne Frage der Zeit bis er sich wieder verletzt.

    Woher weisst du das denn ?
    46% hat er nur gespielt seit er da ist.
    Und was bedeutet das für 201 ff ?
  196. snoopy (1. Feb. 2021)

    3 1sts finde ich in Ordnung. 2 1sts + 2 Defense Starter nicht.
    Was Bosa angeht: Wieso geht jeder davon aus, dass  er Frank Gore und nicht Navorro Bowman ist?

    Also ich nicht (ohne Glaskugel)
  197. Andy49ers (1. Feb. 2021)

    Was bedeutet denn "Verletzungsanfällig"?

    Wenn mir jemand auf den Fuß tritt und dadurch verletze ich mich ist es doch nicht meine Schuld. Ich meine die jetzige Verletzung kam doch weil ein Gegenspieler ihm auf den Fuß gefallen ist. Was beim Kreuzbandriss passiert ist wissen wir alle, das kann jedem so passieren.

    Klar ist es doof wenn der QB bis jetzt nur 1 volle Saison durchgespielt hat aber das darauf zurückzuführen das er Verletzungsanfällig ist ich weiß nicht.
  198. Candlestick (1. Feb. 2021)

    Glaube gemeint ist der subjektive Eindruck, der in Wahrheit darauf abzielt, dass manche etwas mehr Glück und manche etwas mehr Pech mit Verletzungen haben.

    Es gibt ja irgendwie die Aura derer, die sowas anziehen oder eher nicht. Hält sich keiner wirklichen Grundlage stand.
  199. Monkeyboy (1. Feb. 2021)

    Warum wollen hier denn so viele jg10 loswerden? Letzte Saison noch Superbowl.... und das nach erbärmlichen Jahren zuvor. Da wird so getan, als wenn er das einzige Problem sei. Ich sehe das komplett anders.... dieses Jahr hatten wir doch kein Team - alle verletzt..... vielleicht war das ja ein viel größeres Problem... und wenn ich dann noch sehe, wer da vorgeschlagen wird, frage ich mich, ob das Satire sein soll.... Stafford, Rosen
  200. IamNINER (1. Feb. 2021)

    Jeder wünscht sich, dass die 49ers besser werden und wie so oft führen viele Wege nach Rom und nicht bei jedem kommt man an.

    Jeder hat so seine Vorstellung, wie er das Team aufbauen würde. Mach mal eine Fantasy Draft, welchen Spieler nimmst du zuerst?

    Jimmy und wir hatten Pech mit seiner Verfügbarkeit. Kann sein, dass seine Seuche nun vorbei ist oder eben erst angefangen hat. Das weiss niemand. Wenn seine 2-3 Verletzungen in der Vergangenheit verletzungsanfällig bedeuten, dann sind viele Spieler verletzungsanfällig. Wenn andere nach diesen Verletzungen mehr einstecken konnten, dann kann das bei Jimmy ev. auch so kommen oder eben nicht, wer weiss das.

    wenn man auf die Verletzungsvergangenheit schaut, so hat er 3 Spiele gespielt, dann den SB erreicht. letzte Saison hat er 6 Spiele gespielt... was ist doppelt so gut wie den Super Bowl erreichen? na klar wir gewinnen den Super Bowl nächste Saison ist ja logisch. Die Daten können gar nicht anders interpretiert werden.
  201. snoopy (1. Feb. 2021)

    Warum wollen hier denn so viele jg10 loswerden? Letzte Saison noch Superbowl.... und das nach erbärmlichen Jahren zuvor. Da wird so getan, als wenn er das einzige Problem sei. Ich sehe das komplett anders.... dieses Jahr hatten wir doch kein Team - alle verletzt..... vielleicht war das ja ein viel größeres Problem... und wenn ich dann noch sehe, wer da vorgeschlagen wird, frage ich mich, ob das Satire sein soll.... Stafford, Rosen

    Sehe ich wie du.
    Jedoch ist wäre "Projekt Rosen" ja schon interessant und auch kostengünstig.
  202. reagan - The Left Hand (1. Feb. 2021)

    Ich glaube, den besten Jimmy haben wir nach seinem Wechsel zu uns 2017 gesehen. Unbekümmert feuerte er die Bälle in die Endzone und wir waren alle im 7. Himmel. Ich hatte hierzu mal einen Artikel geschrieben. Mich würde es echt interessieren, wie Jimmy mit einem OC spielen würde, der ihm viele Freiheiten gibt.
  203. NinersUlm (1. Feb. 2021)

    Das sehe ich auch so.

    Ein JG der keine Hemmungen hatte, nicht auf sein Knie achten musste bzw. geachtet hat und nicht mit einem Highanklesprain gespielt hat. Der mobil war. Auch Druck ausgewichen ist und sich Zeit erkauft hat mit den Beinen. Eben ein komplett freier und gesunder JG ohne wenn und aber. Den möchte ich nächste Saison sehen!

    Es kann natürlich auch sein, dass unser OC ihn limitiert, weil er die Verletzung im Knie hatte. Und er natürlich mit der Schiene nicht so beweglich ist und durch diese Schiene auch immer daran erinnert wird was war.
  204. Flex (1. Feb. 2021)

    Eine so schwer wiegende Verletzung aus dem Kopf zu bekommen kann je nach Charakter durchaus schwer sein. Gleichzeitig steht JG seit dem Superbowl auch von außen unter Druck, aktuell noch mehr, weil vor allem Fans in den USA seinen Kopf fordern.
    Ich persönlich finde, dass er seine Verletzungen nicht aus dem Kopf bekommt, sich nicht bewegen möchte, oder Angst hat davor, warum auch immer. Einen 2017-JG werden wir m.E. nicht mehr sehen, haben wir 2019 nicht und Anfang 2020 nicht. Warum sollte sich das nach 2 weiteren Verletzungen 2021 ändern? Ob ein 2019 JG noch reicht, um wieder in den SB zu kommen, werden wir wohl nur erfahren, wenn wir es ausprobieren.
  205. MoRe99 (1. Feb. 2021)

    Ich glaube, dass niemand, auch nicht Shanahan und Lynch, Garoppolo unbedingt los werden wollen. Na ja gut, einige hier auf dem Board schon, und was einige US-Fans schreiben ...  ::)  :ohno:  Aber Shanahan und Lynch haben es schon immer klar gemacht, dass sie immer daran arbeiten, das Team besser zu machen. Das schließt auch die QB-Position ein.

    Zum Trade von Stafford zu den Rams schrieb gestern Albert Breer, dass die Niners zwar interessiert waren, aber nie ein offizielles Angebot abgegeben haben. Konkret waren neben den Rams die Panthers an Stafford interessiert (haben Pick #8 geboten), sowie Washington (Pick #19 plus einen weiteren, späteren Pick) sowie die Colts, die aber keinen Erstrundenpick abgeben wollten. Neben den Niners gab es wohl auch Interesse seitens der Broncos, der Bears und der Patriots, die aber alle ausstiegen, als klar war, dass die Rams mitmischen.

    Das ursprüngliche Angebot der Rams war wohl Goff, ein Erstrundenpick und ein zusätzlicher Pick. Ich vermute, dass das den Lions u.a. deshalb zu wenig war, weil die Rams dieses Jahr keinen Erstrundenpick haben. Dass die Niners da nicht mitgezogen haben, finde ich richtig.
  206. IamNINER (1. Feb. 2021)

    Ich verstehe auch dieses er wird limitiert nicht und dieses Shanahan will unbedingt einen anderen QB. Ist Garoppolo der Prototyp für Shanahans System? Vermutlich nicht. Aber Shanahan weiss auch, dass wir nicht bei wünsch dir was sind. Dass er 3 YAC Receiver draften lässt (Pettis, Samuel, Aiyuk) und keinen Deep Threat zeigt ja auch, dass er dies durchaus nutzen will. Und wenn er Garoppolo lieber heute als morgen ersetzen würde, würde er ja nicht die Receiver auf diese Spielweise ausrichten. Dann hätte man doch sicher einen Deep Threat Receiver bereits geholt. Die 49ers haben aber den Deep Threat, den sie hatten mit Goodwin auch noch weggetradet.

    Daher glaube ich einfach, dass das mit er wird vom OC limitiert oder man kann mit ihm nicht das gewünschte Spielen einfach Quatsch ist.

    Es ist eine grosse Stärke, dass man mit dem spielt und etwas gutes schafft, was man hat.
  207. MoRe99 (1. Feb. 2021)

    Vielleicht wird es Ende ja doch Cousins ...
  208. enzo.disciullo1 (1. Feb. 2021)

    Vielleicht wird es Ende ja doch Cousins ...
    Das Gerücht habe ich auch gerade gefunden.
  209. EL_GATO_NEGRO (1. Feb. 2021)

    Vielleicht wird es Ende ja doch Cousins ...
    Das Gerücht habe ich auch gerade gefunden.

    Ich auch, halte ich eher für unwahrscheinlich. Er ist vom Gehalt her sehr teuer! Klar er hat schon unter Shanahan funktioniert, aber das war einmal. Der ist Zustand wäre für mich keine sonderliche Verbesserung zu JG10. Gerade nachgeschaut, Captain Kirk hat 2022 einen Cap hit von 45mio $, Watson „nur“ 40mio $. Wäre schon etwas blöd Cousins zu holen!
  210. NinersUlm (1. Feb. 2021)

    Vielleicht wird es Ende ja doch Cousins ...

    Bitte nicht....irgendwie hat mich Cousins nie überzeugt
  211. Fritzini (1. Feb. 2021)

    Jedoch ist wäre "Projekt Rosen" ja schon interessant und auch kostengünstig.
    Das “Rosen-Project” wäre nicht nur kostengünstig sondern sogar umsonst.
  212. MoRe99 (1. Feb. 2021)

    Vielleicht wird es Ende ja doch Cousins ...
    Das Gerücht habe ich auch gerade gefunden.

    Ich auch, halte ich eher für unwahrscheinlich. Er ist vom Gehalt her sehr teuer!
    Verträge kann man restrukturieren.  ;)

    Das “Rosen-Project” wäre nicht nur kostengünstig sondern sogar umsonst.
    Sehe ich auch so. Was habt ihr alle mit Rosen? Evtl. ist er auf der Backup-Position eine Verbesserung, aber doch nie und nimmer ein Upgrade als Starter.
  213. reagan - The Left Hand (1. Feb. 2021)

  214. snoopy (1. Feb. 2021)

    Sehe ich auch so. Was habt ihr alle mit Rosen? Evtl. ist er auf der Backup-Position eine Verbesserung, aber doch nie und nimmer ein Upgrade als Starter.
    Muss ja nicht zwingend. Auch wenn sicherlich Talent vorhanden ist.
    Für den Preis wäre er als besser BU schon ein prima Geschäft. Mehr ist möglich aber, das denke ich ja auch, natürlich nicht sehr wahrscheinlich. Aber er ist ja auch erst 23.
    Schaunmermal
  215. bluemikel (1. Feb. 2021)

    Sehe ich auch so. Was habt ihr alle mit Rosen? Evtl. ist er auf der Backup-Position eine Verbesserung, aber doch nie und nimmer ein Upgrade als Starter.
    Muss ja nicht zwingend. Auch wenn sicherlich Talent vorhanden ist.
    Für den Preis wäre er als besser BU schon ein prima Geschäft. Mehr ist möglich aber, das denke ich ja auch, natürlich nicht sehr wahrscheinlich. Aber er ist ja auch erst 23.
    Schaunmermal
    Wir haben m. E. aktuell keinen backup Qb für 2021 (nur einen Practice squad. Mullens und Betheard haben gezeigt, dass sie es nicht können.
    Mit Rosen hat man nen first rounder der ja vielleicht doch im richtigen System zumindest nen besseren bu als die beiden anderen abgibt - ich würd das probieren.
  216. Siegerländer (1. Feb. 2021)

    Da ist wohl ein Artikel von NFL Networks, Evan Massey aufgetaucht der Kirk Cousins ins Gespräch bringt?
    Hilfe! Nein! NEIN ??? >:( ???
  217. Flex (2. Feb. 2021)

    Da ist wohl ein Artikel von NFL Networks, Evan Massey aufgetaucht der Kirk Cousins ins Gespräch bringt?
    Hilfe! Nein! NEIN ??? >:( ???
    Mein Cousin ist Vikings-Fan. Er macht bereits jetzt Luftsprünge, nur weil dieses Gerücht aufkommt, kaum vorzustellen, wie er sich freuen wird, wenn dies wirklich passiert. puuuuh. ...
  218. Hansaniner (2. Feb. 2021)

    Gerade einen mockdraft bei thedraftnetwork.com gesehen. Die 49ers gehen hoch auf #3 und picken Zach Wilson.

    https://thedraftnetwork.com/articles/2021-nfl-mock-draft-marino-5.0

    Zitat
    Miami Dolphins trade No. 3, No. 18, No. 81, Tua Tagovailoa, Xavien Howard, and a 2022 first-round pick to the Houston Texans for Deshaun Watson and pick No. 120.
    San Francisco 49ers trade No. 12, No. 44, No. 116, and a 2022 first-round pick to the Houston Texans for No. 3 overall.
    Kyle Shanahan and John Lynch just watched their division-rival Rams make an aggressive move to upgrade their quarterback position with the trade for Matthew Stafford, so it’s time for their counter move. Instead of giving up two first-round picks for a 33-year-old quarterback, the 49ers can “one-up” the competition by making an aggressive move up the order for Zach Wilson. Not only can Wilson hit the rhythm throws in Shanahan’s offense, but he brings mobility and an exciting vertical passing component to the table that has been missing in San Francisco. Wilson has the skill set to take Shannahan’s offense to the next level and provide a long-term answer to the position.

    Klingt natürlich abenteuerlich, aber trotzdem, was würdet ihr davon halten? Würde Zach Wilson schon gerne bei uns sehen, aber bei unseren anderen needs bin ich da ein bisschen zwiegespalten.
  219. Flex (2. Feb. 2021)

    Für mich sind alle QBs außer Lawrence ein Reach, wenn wir hoch traden müssen. Ich bin da kein Fan davon. Meine Meinung zur Draft: Den besten zur Verfügung stehenden Spieler nehmen, der an 12 am Board ist, egal welche Position, von mir aus auch gerne Pitts, gerne natürlich auch einen QB, wenn verfügbar.
    Im Vorfeld würde ich über die FA schauen, ob man nicht unsere aktuellen Needs (CB,OL,Edge) etwas verstärken kann (natürlich gerne auch die eigenen FAs).
    In Runde 2 würde ich den besten verfügbaren QB nehmen (Jones, Trask, Mond, ...), notfalls etwas vor oder zurück traden (da hier der Preis stimmt). Im Zweifel hätte ich zur Stärkung unserer QB-Position dann wohl an einen Post-June-1-Trade gedacht, wenn hier ein interessanter Spieler (Ryan, Rodgers,...) verfügbar wären. Auch hier gilt: nicht um jeden Preis.
  220. LA BESTIA NEGRA (2. Feb. 2021)

    Für mich sind alle QBs außer Lawrence ein Reach, wenn wir hoch traden müssen. Ich bin da kein Fan davon. Meine Meinung zur Draft: Den besten zur Verfügung stehenden Spieler nehmen, der an 12 am Board ist, egal welche Position, von mir aus auch gerne Pitts, gerne natürlich auch einen QB, wenn verfügbar.
    Im Vorfeld würde ich über die FA schauen, ob man nicht unsere aktuellen Needs (CB,OL,Edge) etwas verstärken kann (natürlich gerne auch die eigenen FAs).
    In Runde 2 würde ich den besten verfügbaren QB nehmen (Jones, Trask, Mond, ...), notfalls etwas vor oder zurück traden (da hier der Preis stimmt). Im Zweifel hätte ich zur Stärkung unserer QB-Position dann wohl an einen Post-June-1-Trade gedacht, wenn hier ein interessanter Spieler (Ryan, Rodgers,...) verfügbar wären. Auch hier gilt: nicht um jeden Preis.
    Wie willst du dich in der FA verstärken, wenn der Sonnenkönig am meisten Cap verschlingt.
  221. frontmode (2. Feb. 2021)

    Ford?

    Das kann man bei seinem Vertrag jederzeit ohne große Probleme ändern, sobald eine Alternative gefunden ist.

    Ein Uptrade würde ich auch nicht machen, ein Trade (bei vernünftigem Preis) wäre für ich ok.
  222. IamNINER (2. Feb. 2021)

    Man könnte meinen Garoppolo hätte hier einigen die Frau/Freundin ausgespannt.

    Glaube die oft genannten QBs, die muss man an 12 nehmen. Ich glaube, wenn z.B. Mac Jones, Kyle Trask und Co. an 13 noch da sind, dann gibt es interessante Draftminuten.

    Die Chargers brauchen keinen QB. Dahinter die Pats, Raiders, Washinton, Bears, Colts, ev. dann sogar die Steelers, die wohl in LA anrufen sollten.

    Denke für die Top 6 der QBs wird man in den Top 24 der Draft picken müssen.

    Ausserdem weiss auch niemand, ob die 49ers überhaupt 6 Top QBs auf ihrem Board haben. Also ob Jones, Trask, Lance, etc. alle überhaupt Optionen für die 49ers sind.
  223. enzo.disciullo1 (2. Feb. 2021)

    Müssten wir nicht eigentlich den Threadtitel aktualisieren?

    Stafford nicht, eher Watson?

    Ich finde Zach Wilson durchaus ganz spannend.

    Letztlich kann ich aber bei keinem der College-QB absehen wer tatsächlich in der NFL schon sofort eine Verstehen ist.  Selbst bei Lawrence und Fields nicht.

    Sollten wir JG noch traden oder cutten, wäre das schon sehr gewagt mit Wilson in die Saison zu gehen.
  224. Hansaniner (2. Feb. 2021)

    Man könnte meinen Garoppolo hätte hier einigen die Frau/Freundin ausgespannt.

    Glaube die oft genannten QBs, die muss man an 12 nehmen. Ich glaube, wenn z.B. Mac Jones, Kyle Trask und Co. an 13 noch da sind, dann gibt es interessante Draftminuten.

    Die Chargers brauchen keinen QB. Dahinter die Pats, Raiders, Washinton, Bears, Colts, ev. dann sogar die Steelers, die wohl in LA anrufen sollten.

    Denke für die Top 6 der QBs wird man in den Top 24 der Draft picken müssen.

    Ausserdem weiss auch niemand, ob die 49ers überhaupt 6 Top QBs auf ihrem Board haben. Also ob Jones, Trask, Lance, etc. alle überhaupt Optionen für die 49ers sind.

    Wilson würde ich einfach von allen gehandelten noch am spannendsten finden. Ich bin aber auch gerne bereit mit Jimmy, Rosen und Mister X in die Saison zu gehen und eher die needs zu bedienen. Klar CB, aber auch edge rusher in der ersten runde, da man mit ford nicht rechnen kann. Downtrade und picks sammeln wäre für mich auch ok. Und je nachdem wie weit Trask oder Jones fallen könnte ich auch mit einem von ihnen leben, aber halt bitte nicht an zwölf.
  225. reagan - The Left Hand (2. Feb. 2021)

    Der Threattitel müsste lauten: Cousins oder Watson oder doch Garoppolo
  226. LA BESTIA NEGRA (2. Feb. 2021)

    Müssten wir nicht eigentlich den Threadtitel aktualisieren?

    Stafford nicht, eher Watson?

    Ich finde Zach Wilson durchaus ganz spannend.

    Letztlich kann ich aber bei keinem der College-QB absehen wer tatsächlich in der NFL schon sofort eine Verstehen ist.  Selbst bei Lawrence und Fields nicht.

    Sollten wir JG noch traden oder cutten, wäre das schon sehr gewagt mit Wilson in die Saison zu gehen.
    Warum wäre das gewagt? Zach Wilson hat mehr spiele in nen Shanahan sehr ähnlichen System als Garoppolo, dazu sehen wir aktuell ganz deutlich, dass Rookie-QB sofort starten können.
  227. enzo.disciullo1 (2. Feb. 2021)

    Ich kann nicht beurteilen wer von den College-QB eine Verstärkung ist.

    Jemanden als Starting-QB einzuplanen, halte ich für gewagt. Aber ich gucke natürlich noch nicht so lange Football wir ihr.

    Wie gesagt: meinetwegen kann man das riskieren
  228. Hyde 28 (2. Feb. 2021)

    Als Contender (und das sind wir sicher weiterhin, wenn das Lazarett nicht so üppig belegt ist), halte ich es für sehr gewagt auf einen Spieler ohne jede Erfahrung in der NFL, als Starter zu setzen.
    Oder sind wir wieder im Aufbaumodus und ich habe was verpasst?
  229. LA BESTIA NEGRA (2. Feb. 2021)

    Als Contender (und das sind wir sicher weiterhin, wenn das Lazarett nicht so üppig belegt ist), halte ich es für sehr gewagt auf einen Spieler ohne jede Erfahrung in der NFL, als Starter zu setzen.
    Oder sind wir wieder im Aufbaumodus und ich habe was verpasst?
    Was haben die Chiefs gemacht? Genau als Contender nen Rookie geholt.
  230. Hyde 28 (2. Feb. 2021)

    Als Contender (und das sind wir sicher weiterhin, wenn das Lazarett nicht so üppig belegt ist), halte ich es für sehr gewagt auf einen Spieler ohne jede Erfahrung in der NFL, als Starter zu setzen.
    Oder sind wir wieder im Aufbaumodus und ich habe was verpasst?
    Was haben die Chiefs gemacht? Genau als Contender nen Rookie geholt.
    Mahomes hat im ersten Jahr nicht als Starter fungiert
  231. LA BESTIA NEGRA (2. Feb. 2021)

    Als Contender (und das sind wir sicher weiterhin, wenn das Lazarett nicht so üppig belegt ist), halte ich es für sehr gewagt auf einen Spieler ohne jede Erfahrung in der NFL, als Starter zu setzen.
    Oder sind wir wieder im Aufbaumodus und ich habe was verpasst?
    Was haben die Chiefs gemacht? Genau als Contender nen Rookie geholt.
    Mahomes hat im ersten Jahr nicht als Starter fungiert
    Ändert nichts an meiner Aussage.
  232. Hyde 28 (2. Feb. 2021)

    Warum wäre das gewagt? Zach Wilson hat mehr spiele in nen Shanahan sehr ähnlichen System als Garoppolo, dazu sehen wir aktuell ganz deutlich, dass Rookie-QB sofort starten können.

    Du willst Wilson starten lassen. Das ist die Aussage.
  233. Ronal (2. Feb. 2021)

    Watson, Wilson, Stafford, Rodgers, Rosen, Jimmy, Cousin! Welche Sau wurde noch nicht durchs Dorf getrieben? Den Tiel kann man gar nicht häufig genug ändern  ;D

    Das werden noch spannende Woche bis zur Draft! Wird schon alles werden  :)
  234. snoopy (2. Feb. 2021)

    Als Contender (und das sind wir sicher weiterhin, wenn das Lazarett nicht so üppig belegt ist), halte ich es für sehr gewagt auf einen Spieler ohne jede Erfahrung in der NFL, als Starter zu setzen.
    Oder sind wir wieder im Aufbaumodus und ich habe was verpasst?
    Was haben die Chiefs gemacht? Genau als Contender nen Rookie geholt.
    Mahomes hat im ersten Jahr nicht als Starter fungiert
    Ändert nichts an meiner Aussage.
    Doch, klar.
    Vor allem, wenn der QB wegen des "SB-Fensters" sofort funktionieren soll.
    Auch Mahomes war im ersten Jahr anscheinend noch nicht so weit.
  235. LA BESTIA NEGRA (2. Feb. 2021)

    Als Contender (und das sind wir sicher weiterhin, wenn das Lazarett nicht so üppig belegt ist), halte ich es für sehr gewagt auf einen Spieler ohne jede Erfahrung in der NFL, als Starter zu setzen.
    Oder sind wir wieder im Aufbaumodus und ich habe was verpasst?
    Was haben die Chiefs gemacht? Genau als Contender nen Rookie geholt.
    Mahomes hat im ersten Jahr nicht als Starter fungiert
    Ändert nichts an meiner Aussage.
    Doch, klar.
    Vor allem, wenn der QB wegen des "SB-Fensters" sofort funktionieren soll.
    Auch Mahomes war im ersten Jahr anscheinend noch nicht so weit.
    Aber im zweiten, wenn man nicht endlich mal was riskiert wird man nie besser auf QB werden. Wir bleiben dann Jahr für Jahr die graue Maus. Und 2019 war ein Einzelfall dieses Team wird es so nicht mehr geben.
  236. snoopy (2. Feb. 2021)

    Das Team werden wir dann aber 2022 bestimmt nicht mehr haben.
  237. Chris49 (2. Feb. 2021)

    Oh mein Gott ich lese immer öfter dass Cousins tatsächlich das Ziel sein soll. Ich bin ja immernoch der Meinung dass selbst Stafford kein riesiges Upgrade gegenüber einem gesunden JimmyG gewesen wäre, aber Cousins ist num wirklich kein bisschen besser als JG. Da würde ich dann doch lieber 4 Firstrounder für Watson zahlen  ;D

    Wenn wir tatsächlich Cousins holen muss ich unser FO in Frage stellen, das macht für mich keinen Sinn. Höchstens er wäre wirklich extrem günstig zu bekommen.
  238. EL_GATO_NEGRO (2. Feb. 2021)

    Oh mein Gott ich lese immer öfter dass Cousins tatsächlich das Ziel sein soll. Ich bin ja immernoch der Meinung dass selbst Stafford kein riesiges Upgrade gegenüber einem gesunden JimmyG gewesen wäre, aber Cousins ist num wirklich kein bisschen besser als JG. Da würde ich dann doch lieber 4 Firstrounder für Watson zahlen  ;D

    Wenn wir tatsächlich Cousins holen muss ich unser FO in Frage stellen, das macht für mich keinen Sinn. Höchstens er wäre wirklich extrem günstig zu bekommen.

    Vorab, ich möchte Cousins auch nicht bei den 49ers haben! Aber mit dem Upgrade sehe ich etwas anders. JG10 hat nur 46% aller Spiele starten können, Cousins hat als Starter nur 1 Spiel verpasst. Wenn dein starting QB nahezu jedes Spiel starten kann ist das ein deutliches Upgrade, wenn 54% dein BU auf dem Feld ist, ist das dann dein Starter? Vom spielerischen Können haben beide ihre Defizite, sie nehmen sich nichts.

    Für mich ist die einzigste Lösung Watson, Picks hin oder her, man muß mal etwas riskieren. Vom bestehenden Roster würde ich keinen Starter abgeben, dann macht man erst recht Baustellen auf. Aber 2 oder 3 Jahre den Draft zu verkaufen, wäre es mir wert. Man kann auch in den späten Runden einen Top Spieler bekommen.
  239. enzo.disciullo1 (2. Feb. 2021)

    Meine Schwester ist Vikings-Fan. Sie möchte Cousins nicht abgeben.
  240. EL_GATO_NEGRO (2. Feb. 2021)

    Meine Schwester ist Vikings-Fan. Sie möchte Cousins nicht abgeben.

    Deine Schwester darf ihn behalten  8) ... Ein Vikings Fan in der Familie... Tsss   :naenae:
  241. Chris49 (2. Feb. 2021)

    Oh mein Gott ich lese immer öfter dass Cousins tatsächlich das Ziel sein soll. Ich bin ja immernoch der Meinung dass selbst Stafford kein riesiges Upgrade gegenüber einem gesunden JimmyG gewesen wäre, aber Cousins ist num wirklich kein bisschen besser als JG. Da würde ich dann doch lieber 4 Firstrounder für Watson zahlen  ;D

    Wenn wir tatsächlich Cousins holen muss ich unser FO in Frage stellen, das macht für mich keinen Sinn. Höchstens er wäre wirklich extrem günstig zu bekommen.

    Vorab, ich möchte Cousins auch nicht bei den 49ers haben! Aber mit dem Upgrade sehe ich etwas anders. JG10 hat nur 46% aller Spiele starten können, Cousins hat als Starter nur 1 Spiel verpasst. Wenn dein starting QB nahezu jedes Spiel starten kann ist das ein deutliches Upgrade, wenn 54% dein BU auf dem Feld ist, ist das dann dein Starter? Vom spielerischen Können haben beide ihre Defizite, sie nehmen sich nichts.

    Für mich ist die einzigste Lösung Watson, Picks hin oder her, man muß mal etwas riskieren. Vom bestehenden Roster würde ich keinen Starter abgeben, dann macht man erst recht Baustellen auf. Aber 2 oder 3 Jahre den Draft zu verkaufen, wäre es mir wert. Man kann auch in den späten Runden einen Top Spieler bekommen.

    Ich sehe das mit den Picks ähnlich wie du.

    Aber das Verletzungsargument gegen JG halte ich NOCH für zu früh. Wenn er jetzt wieder nur verletzt ist, dann ist es ein Muster, aber bisher würde ich es als Pech bezeichnen. Nach dem Argument müssten wir unser halbes Roster austauschen inkl. Bosa (zweiter ACL) und Kittle.
  242. CharlyFirpo666 (3. Feb. 2021)

    Cousins wäre immerhin jemand, der auch lange Bälle kann. Anderseits hat er über Jahre von den Händen von Diggs und Thielen profitiert. Fazit: Wenn es zu einem Tausch kommt, dann nur mit zusätzlichen Picks.
  243. eisbaercb (3. Feb. 2021)

    was wollen wir mit Cousins?
    wir wollen den SB...d.h. wir brauchen ein upgrade auf QB....das ist Cousins mit Sicherheit nicht....im moment seh ich da nur noch Watson oder Rodgers....bin immer noch der Meinung.... All In für Watson.... weil wir haben dann noch 10 Jahre unseren Franchise QB....auch wenn es Picks und z.B. Bosa kosten würde...ein Bosa ist ersetzbar , einen Top 5 QB gibts nicht für umme und nicht jederzeit wie aufm Basar....
  244. Saali (3. Feb. 2021)

    Für mich sind alle QBs außer Lawrence ein Reach, wenn wir hoch traden müssen. Ich bin da kein Fan davon.
    sehe ich auch so. Ein QB im draft ist Lotterie und wenn man ihn nicht verheizen will, 1 Jahr auf die Bank. Die Zeit haben wir meiner Meinung nach nicht.

    Cousins Gott bewahre bitte nicht, dann lieber Kaep aus der FA holen
    Ryan gerne
    Rodgers wird sicher in green bay bleiben
    Watson ist mir persönlich zu teuer, aber auf der anderen Seite hätten wir dann min. 10 Jahre Ruhe
  245. Flex (3. Feb. 2021)

    Wie schätzt ihr die Situation in GB ein, sollte Rodgers dort bleiben oder sogar nochmal seinen Vertrag verlängern? Jordan Love würde dann weitere Jahre auf der Bank versauern.  Wäre hier vielleicht ein Trade möglich, ähnlich wie bei JG? kenne Love nicht, daher geht es jetzt auch weniger um die 49ers, als eher allgemein.
  246. Candlestick (3. Feb. 2021)

    Wie schätzt ihr die Situation in GB ein, sollte Rodgers dort bleiben oder sogar nochmal seinen Vertrag verlängern? Jordan Love würde dann weitere Jahre auf der Bank versauern.  Wäre hier vielleicht ein Trade möglich, ähnlich wie bei JG? kenne Love nicht, daher geht es jetzt auch weniger um die 49ers, als eher allgemein.
    Love haben wir doch gemacht, mit JG. Gleiches Ü-Ei.
  247. EL_GATO_NEGRO (3. Feb. 2021)

    Wie schätzt ihr die Situation in GB ein, sollte Rodgers dort bleiben oder sogar nochmal seinen Vertrag verlängern? Jordan Love würde dann weitere Jahre auf der Bank versauern.  Wäre hier vielleicht ein Trade möglich, ähnlich wie bei JG? kenne Love nicht, daher geht es jetzt auch weniger um die 49ers, als eher allgemein.

    Hinter Rodgers kann man nicht versauern, man hat die einmalige Gelegenheit von Rodgers zu lernen und Feinheiten abzuschauen. Lieber ein oder zwei Jahre hinter Rodgers, als gleich ins kalte Wasser geworfen werden. Wenn die Packers Jordan Love jetzt zum Trade anbieten, dann kannst davon ausgehen das etwas mit ihm nicht stimmt.
  248. Fips (3. Feb. 2021)

    sorry, wer erwartet ernsthaft wilde Trades von unserem FO?
    Wünsche und Träume äußern ist ja ganz hübsch, aber ernsthaft daran glauben....

    Da wird keiner Haus und Hof verscherbeln, um einen QB zu angeln.

    Was haben wir in den Playoffs gelernt und was wird uns der Superbowl zeigen?
    Auch mit einem guten QB kannst du verlieren!  8)
  249. bluemikel (5. Feb. 2021)

    Grds. Bin ich weiter der Meinung wir sollten bei Jimmy G. Bleiben. Unabhängig davon würde mich Eure Meinung zu Prescott interessieren.
    Dallas wollte ihm schon letztes Jahr keinen langen hohen Vertrag geben. Nochmal nen Tag - bei dem Kurs in diesem speziellen Jahr kaum zu finanzieren.
    Evtl. Kann man den ohne trade - dafür mit einem backloaded Vertrag preiswert bekommen.
  250. wizard49er (6. Feb. 2021)

    Ich glaube Jones wird Prescott nicht gehen lassen und ihm einen neuen Vertrag geben.
  251. Greg_Skittles (6. Feb. 2021)

    Um Prescot mal auf dem Niveau von JG zu beurteilen: der hat sich beim um die Kurve laufen das Fußgelenk gebrochen. Ne lass mal, der ist verletzungsanfällig.
  252. Siegerländer (6. Feb. 2021)

    Watson, Wilson, Stafford, Rodgers, Rosen, Jimmy, Cousin! Welche Sau wurde noch nicht durchs Dorf getrieben? Den Tiel kann man gar nicht häufig genug ändern  ;D

    Das werden noch spannende Woche bis zur Draft! Wird schon alles werden  :)



    Carson Wentz, Fitzmagic  ;D ;D ;D
  253. Niner (6. Feb. 2021)

    Um Prescot mal auf dem Niveau von JG zu beurteilen: der hat sich beim um die Kurve laufen das Fußgelenk gebrochen. Ne lass mal, der ist verletzungsanfällig.
    :10:
  254. Goldrush (16. Feb. 2021)

    Warum wollen hier denn so viele jg10 loswerden? Letzte Saison noch Superbowl.... und das nach erbärmlichen Jahren zuvor. Da wird so getan, als wenn er das einzige Problem sei. Ich sehe das komplett anders.... dieses Jahr hatten wir doch kein Team - alle verletzt..... vielleicht war das ja ein viel größeres Problem... und wenn ich dann noch sehe, wer da vorgeschlagen wird, frage ich mich, ob das Satire sein soll.... Stafford, Rosen
    Danke!! Besser hätte ich es auch nicht schreiben können.
  255. Goldrush (16. Feb. 2021)

    Und bitte aufhören wir sind nicht im win now modus wir sind wenn wir verletzungsfrei bleiben contender wie ca. 10 Mannschaften in der nfl inklusive aller Mannschaften in unserer Division. Die rams sind jetzt das 4. Jahr im win now modus und wie viel sb haben die gewonnen die letzten 3 Jahre? Richtig 0

  256. Andy49ers (16. Feb. 2021)

    Und bitte aufhören wir sind nicht im win now modus wir sind wenn wir verletzungsfrei bleiben contender wie ca. 10 Mannschaften in der nfl inklusive aller Mannschaften in unserer Division. Die rams sind jetzt das 4. Jahr im win now modus und wie viel sb haben die gewonnen die letzten 3 Jahre? Richtig 0

    Das lag nur am QB bei den Rams..... ;D ;D
  257. Interception23 (20. Feb. 2021)

    Ich würde für einen Trade von Watson keine 3 First Round Picks ausgeben, bloss
    ohne wird er wohl nicht zu haben sein.
  258. karpfi (23. Feb. 2021)

    Ich würde für einen Trade von Watson keine 3 First Round Picks ausgeben, bloss
    ohne wird er wohl nicht zu haben sein.

    So sehe ich das auch.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 12 4 0 W4
Rams 10 6 0 W1
Cardinals 8 8 0 L2
49ers 6 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets W, 31–13
27.09. @ Giants W, 36–9
05.10. Eagles L, 20–25
11.10. Dolphins L, 17–43
19.10. Rams W, 24–16
25.10. @ Patriots W, 33–6
01.11. @ Seahawks L, 27–37
06.11. Packers L, 17–34
15.11. @ Saints L, 13–27
29.11. @ Rams W, 23–20
08.12. Bills L, 24–34
13.12. Redskins L, 15–23
20.12. @ Cowboys L, 33–41
26.12. @ Cardinals W, 20–12
03.01. Seahawks L, 23–26

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking