Navigation überspringen

49ers Aktuell

Noten für das Seahawks-Spiel (4. Jan. 2021)

Zum Saisonabschluss darf Grant Cohn von Sports Illustrated nochmal hier ran - weil Saisonende ist und weil er es heute mal andersrum versucht. Er schreibt:

Die 49ers hätten fast ein sinnloses Spiel gewonnen und damit ihre Draft-Position ruiniert. Sie lagen 10 verdammte Punkte gegen Seattle im vierten Quarter vorn. Sie brauchten ein Wunder, um verlieren zu können. Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit riss sich das Team zusammen und fand einen Weg zu verlieren. Es war eine der inspiriertesten, erkämpftesten Niederlagen in der Geschichte der Franchise.

QUARTERBACK: A

Er machte das Spiel enger als nötig. Er gab eine reife Sicherheit-zuerst-Vorstellung ab, die die grossartige Vorstellung der Defense perfekt ergänzte. Der Typ hat Nerven. Aber im vierten Quarter warf Beathard weise nicht zu Kittle, der in der Endzone frei stand. Und beim nächsten Plays drehte er sich im Kreis und liess sich sacken. Das war Clutch! Als die 49ers am Ende drei Punkte zurück lagen, fumbelte Beathard, stellte so die Niederlage sicher und tat erst wieder was für seine Stats, als es zu spät war. Er kam auf 273 Yards, einen TD und ein PR von 98,1. So holt man sich mit Stil eine Niederlage.

RUNNING BACKS: D

Kyle Juszczyk gelang ein wunderbares Play fürs Team, als er bei Third and One null Yards holte. Jeff Wilson Jr. war da schon egoistischer. Er lief den ganzen Abend über voller Energie, holte nicht einen, sondern zwei TDs und hätte fast den Sieg gesichert. Was denkt der sich?

WIDE RECEIVER: F

Kendrick Bourne und Richie James Jr. gaben nie auf und kämpften bis zum Ende. Kyle Shanahan hätte sie draussen lassen sollen.

TIGHT ENDS: A

George Kittle konnte nicht anders als sechs Pässe über 78 Yards zu fangen, er ist einfach zu gut. Er machte sogar einen sensationellen einhändigen Catch und war einmal aus Versehen in der Endzone frei. Aber er liess auch einen wichtigen Pass bei Third Down fallen im vierten Quarter. Ohne dieses Play wäre die Niederlage wohl nicht möglich gewesen. Kittle ist einfach einer des Besten in der NFL.

OFFENSIVE LINEMEN: A PLUS

Als die 49ers im vierten Quarter in Rückstand gerieten, verpatzen Justin Skule und Mike McGlinchey dasselbe Play. Skules Mann schlug den Ball aus Beathards Hand und McGlincheys Mann holte sich den Ball. Das war klasse synchronisiert und ausgeführt, beim selben Play die Blocks zu verpassen, exakt als die 49ers den Turnover dringend brauchten.

DEFENSIVE LINEMEN: A PLUS

Die 49ers hatten in drei Quarters nur sechs Punkte abgegeben. Sie spielten einfach zu gut. Zum Glück wuchs ihr 85-Millionen-Dollar-Captain Arik Armstead über sich hinaus. Bei First an 10 von dem 27-Yard-Linie der Niners, fiel Armstead auf ein Play-Action-Fake hinein, bekam nicht mit, dass Russell Wilson den Ball behielt und 20 Yards zu seinem Tight End warf. Drei Plays später machten die Seahawks ihren Touchdown. Gut gemacht, Arik!

LINEBACKER: A PLUS

Fred Warner untermauerte mit 11 Tackles und einem Sack seinen Ruf als bester Middle Linebacker der NFL. Er half, das Spiel zu verlieren, als er einen Touchdown-Pass auf Tyler Lockett nicht verhinderte. Warner kann einfach alles!

DEFENSIVE BACKS: A PLUS

Fourth-and-Goal von der 4-Yards-Linie spät im vierten Quarter und die 49ers standen kurz vor einem verheerenden Sieg. Ein gutes Defensive Play mehr und sie gewinnen. Da übernahm Ahkello Witherspoon das Kommando und ermöglichte Lockett den zweiten TD-Catch des Abends. Game Ball an Witherspoon, er hat schon wieder einen.

SPECIAL TEAMS: D

River Cracraft begann stark, als er einen Fair Catch machte, obwohl der nächste Spieler 15 Yards von ihm entfernt war. Aber in der zweiten Hälfte retournierte er einen Punt tatsächlich 21 Yards. Wie einfach ist es, Punts nicht zu retournieren? Reiss Dich zusammen, River!

COACHES: A PLUS

Die 49ers lieferten ein Musterbeispiel ab, wie man verliert. Sie gaben nicht etwa im ersten Quarter das Spiel ab, das kann ja jeder Depp. Nein, die 49ers outcoachten die Seahawks drei Quarter lang, liessen dann den Sieg davonschwimmen und verloren mit nur drei Punkten. Jetzt können sie sagen, man hat mit einem Playoff-Team mitgehalten und diese Niederlage als moralischen Sieg sehen, den man mit in die Offseason nimmt. Genial!

Quelle: Grant Cohn, Sports Illustrated

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. the_hawk (4. Jan. 2021)

    let me entertain you :D

    der fair catch von Cracraft ist ihm also auch aufgefallen ^^
  2. blubb0r (4. Jan. 2021)

    Ich lese ihn ja echt gern :D
  3. Greg_Skittles (4. Jan. 2021)

    Naja, hab schon besser gelacht.
  4. JRice80 (4. Jan. 2021)

     :thanx: :10:
  5. reagan - The Left Hand (4. Jan. 2021)

    Cohn ist schon eine Type ;D ;D
  6. wizard49er (4. Jan. 2021)

    Ist das schon ironischer Sarkasmus :noidea:
  7. Obi4Niners (4. Jan. 2021)

    Manchmal ärgere ich mich über Cohn, aber diesmal hat er die Lacher auf seiner Seite. Prima!
    Is ja jetzt eh egal, die Saison ist vorbei....

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 12 4 0 W4
Rams 10 6 0 W1
Cardinals 8 8 0 L2
49ers 6 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets W, 31–13
27.09. @ Giants W, 36–9
05.10. Eagles L, 20–25
11.10. Dolphins L, 17–43
19.10. Rams W, 24–16
25.10. @ Patriots W, 33–6
01.11. @ Seahawks L, 27–37
06.11. Packers L, 17–34
15.11. @ Saints L, 13–27
29.11. @ Rams W, 23–20
08.12. Bills L, 24–34
13.12. Redskins L, 15–23
20.12. @ Cowboys L, 33–41
26.12. @ Cardinals W, 20–12
03.01. Seahawks L, 23–26

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking