Navigation überspringen

49ers Aktuell

Mehr Platz unter der Salary Cap? (5. Sep. 2020)

Gemäß eines Berichts von Field Yates (ESPN) haben die San Francisco 49ers den Vertrag mit Defensive End Dee Ford restrukturiert. Der Bericht wurde von den 49ers noch nicht bestätigt.

Sollte sich dies bewahrheiten, so hätten die 49ers $9,5 Mio mehr Platz unter der Salary Cap. Erreicht wird dies dem bericht zufolge, indem ein teil des Grundgehalts für die Saison 2020 in einen Signing Bonus umgewandelt und über mehrere Jahre verteilt wird  Allerdings wäre es dann für das Team wohl schwieriger, Ford nach dieser Saison zu entlassen.

Was die 49ers mit dem Plus in Sachen Cap Space anfangen werden ist völlig offen. Was aber sicher ist: Mit einer solchen Restrukturierung des Vertrags von Dee Ford würde das Team deutlich an Flexibilität gewinnen.

Wir halten euch auf dem Laufenden ...

Quellen: Field Yates, Matt Maiocco, Grant Cohn, Chris Biderman u.a. (alle via Twitter)

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Flo295 (5. Sep. 2020)

    Ich tippe mal auf Verlängerung von Williams, da er im Camp absolut überzeugt hat und LT nicht auf Bäumen wachsen.
  2. reagan - The Left Hand (5. Sep. 2020)

    Sanu ist ja auch noch Thema. Und wenn Dee Ford fit bleibt, gibt es keinen Grund ihn zu entlassen. Zumal die Bosa-Vereinigung nicht stattfinden wird.
  3. reagan - The Left Hand (5. Sep. 2020)

    Jetzt ist klar für wen: Clowney kommt für 1 Jahr und 9 Mio, :o
  4. Plummer50 (5. Sep. 2020)

    Jetzt ist klar für wen: Clowney kommt für 1 Jahr und 9 Mio, :o

    Das ist eine Falschmeldung.
  5. bluemikel (5. Sep. 2020)

    Bitte nicht Clowney. Wir haben nen hervorragenden Passrush. Clowney war letzte Saison zu oft verletzt und wäre m. E. Kein Upgrade gegenüber Ford/Bosa. Der kostet erstmal nur Kohle.
    Williams langfristig oder sparen für die ganzen notwendigen Verlängerungen nach der Saison (bei sinkenden Cap)
  6. reagan - The Left Hand (5. Sep. 2020)

    Jetzt ist klar für wen: Clowney kommt für 1 Jahr und 9 Mio, :o

    Das ist eine Falschmeldung.

    Echt. Wird doch Shefter zitiert. ???
  7. Plummer50 (5. Sep. 2020)

    Jetzt ist klar für wen: Clowney kommt für 1 Jahr und 9 Mio, :o

    Das ist eine Falschmeldung.

    Echt. Wird doch Shefter zitiert. ???

    Ein Fake Account wird zitiert.
  8. reagan - The Left Hand (5. Sep. 2020)

    Da sollte er mal gerichtlich dagegen vorgehen.  ::)
  9. TimFu (6. Sep. 2020)

    Also ich hoffe, dass das Geld nicht für Clowney vorgesehen ist. Nach den Leistungen der letzten Saison wäre er mit der 3. oder 4. beste DE im Kader. So lange Ford, Bosa und Armstead fit sind wäre das Geld in meinen Augen an dieser Stelle falsch investiert.

    Sollte also ein Interesse der 49ers bestehen wäre es in meinen Augen eher ein schlechtes Zeichen für den Gesundheitszustand der drei genannten als eine gute Nachricht.
  10. Plummer50 (6. Sep. 2020)

    Ich denke mit der Restrukturierung schafft man sich Platz um beruhigt durch die Saison zu gehen und dann das freigebliebene Geld in die nächste Saison zu überführen. Im Moment sollen die 49ers etwa 14 Millionen unter dem Cap sein. Einiges wird noch der Practice Squad kosten. Aber man sollte einige Millionen in die nächste Saison überführen am Ende.

    Allerdings bin ich nicht so begeistert von der Entscheidung den Vertrag von Dee Ford zu restrukturieren. Wie schon bei der Restrukturierung von Kwon Alexander machen die 49ers hier einen Fehler aus meiner Sicht. Vertragsrestrukturierungen machen meiner Meinung nur bei Spielern Sinn, bei denen man komplett überzeugt ist, dass sie lange beim Team bleiben.

    Bei Garoppolo hätte ich mit einer Restrukturierung gar kein Problem. Man kann davon ausgehen das er seinen Vertrag ausspielt und vermutlich vorher auch schon eine Vertragsverlängerung bekommt.

    Bei Ford und bei Alexander bin ich noch nicht überzeugt. Beide haben aufgrund der Verletzungen noch nicht gezeigt, dass sie diese Top Verträge wert sind. Bei einer Top Saison 2020 ist das alles kein Thema. Aber bei den Gehältern muss man Leistungen auf Pro Bowl Niveau abliefern um das Geld zu rechtfertigen. Und ich habe bei beiden noch meine Zweifel. Bei Ford hat man zumindest keine echte Alternative auf dem Roster. Der Vertrag von Alexander tut fast noch mehr weh, da man Greenlaw in der Hinterhand hat.

    Wenn Alexander und Ford wieder von Verletzungen geplagt sein sollten und nur eine mittelmäßige Saison abliefern, dann hat man durch die Restrukturierung keine Flexibilität mehr. Beide haben im Prinzip durch das hohe "Dead Money" ihren Roster Platz auch 2021 sicher. Ich verstehe das man Geld unter dem Salary Cap schaffen musste. Aber hat man es bei den richtigen Spielern getan? Ich weiß es nicht.  Ganz überzeugt bin ich nicht.
  11. frontmode (6. Sep. 2020)

    Allerdings bin ich nicht so begeistert von der Entscheidung den Vertrag von Dee Ford zu restrukturieren. Wie schon bei der Restrukturierung von Kwon Alexander machen die 49ers hier einen Fehler aus meiner Sicht. Vertragsrestrukturierungen machen meiner Meinung nur bei Spielern Sinn, bei denen man komplett überzeugt ist, dass sie lange beim Team bleiben.

    Ich würde sagen, man  8) sieht hier den Unterschied von "man" (Fans) und "man" (Team). Wenn die 49ers nicht überzeugt wären, hätten sie es nicht machen müssen.

    Ich würde fast schon sagen, sie sind von Ford und Alexander überzeugter als von Garoppolo. Und auch eine Weiterverpflichtung von Juice scheint alles andere als sicher, auch der wäre ein Kandidat (mit Verlängerung natürlich) gewesen.

    Mich überrascht es trotzdem ein wenig. Das Team hätte das gleiche Manöver auch nächste Saison machen können - und noch mehr Cap Space für 2021 geschaffen. Die einzige Begründung ist, dass sie mit den 4Mio$ sonst einfach nicht zurecht gekommen wären.
  12. bluemikel (6. Sep. 2020)

    Wenn ich ein Interview von Saleh richtig verstanden habe ist Ford für ihn einer der zentralen Defensiv Bausteine. Sieht man denke ich auch ein wenig an den Defense stats - nachdem er verletzt war waren zwar auch die Gegner stärker - trotzdem glaube ich, dass man mit ihm noch besser in der letzten Saisonphase ausgesehen hätte. Tw. War es m. E. So, dass Bosa zwar durchkam aber der Qb ständig auf die Böse-entgegengesetzte Seite auswich/ausweichen könnte. Sobald Ford auf dem Feld ist geht das nicht mehr. Alexander, Greenlawn, Warner - istm. E. Ne gute Kombi für ne Rotation/mögliche Verletzung. So hat man auf dieser zentral wichtigen Position vergleichbare Alternativen - Find ich gut (die Verletzung von Alexander letzte Saison war ja mehr als Pech.
  13. Goldrush (6. Sep. 2020)

    Wenn überhaupt stecken die das Geld in WR das ist die größte Baustelle mit backfield. Sanu würde glaub unserem Trainer gut reinlaufen.  Ansonsten ggf nen cbda wurde doch grad einer entlassen der passen würde den namen hab ich grad nicht aber da war was. Das sie gar nichts machen glaub ich nicht sonst wäre ja keine Not gewesen für eine Vertragsanpassung
  14. garrison20 (6. Sep. 2020)

    Wenn überhaupt stecken die das Geld in WR das ist die größte Baustelle mit backfield. Sanu würde glaub unserem Trainer gut reinlaufen.  Ansonsten ggf nen cbda wurde doch grad einer entlassen der passen würde den namen hab ich grad nicht aber da war was. Das sie gar nichts machen glaub ich nicht sonst wäre ja keine Not gewesen für eine Vertragsanpassung

    Also, wenn Samuel und aiyuk spielen können sehe ich das nicht so. Selbst wenn nur einer der beiden in week 1 spielen könnte aber der andere zeitnah ebenfalls spielen kann, sehe ich uns auf WR lange nicht so schlecht aufgestellt. Bourne hat sich letzte Saison ordentlich entwickelt und dazu ist T. Taylor wieder als slot receiver zurück. Da waren wir letzte Saison vor dem sanders trade deutlich schlechter aufgestellt. Samuel war da noch nicht die Verstärkung, zu der er im Laufe der Saison geworden ist, aiyuk war noch gar nicht im team, Taylor verletzt. Und wenn wir noch einen anderen receiver Typ (groß und kräftig) benötigen, haben wir mit Jennings und White noch interessante Alternativen auf der PS. Ich wüsste nichtmals ob sanu, der in NE nicht überzeugen konnte bei uns regelmäßig das Feld sehen würde. Wäre vielleicht anders, wenn sich einer unserer top 3 wr verletzen würde. Ansonsten sehe ich ganz klar den größten Bedarf in der OL. Auf C bzw RG, sollte garland neben Richburg auch länger ausfallen. Mehrere Spiele mit brunskillauf C und dann einem der eratzleute auf RG möchte ivh nicht unbedingt sehen.

    Aber lynch hat eh klargestellt, dass es nur SC technische Gründe hatte und kein trade oder vertragsverlängerung vorbereitet werden sollte. Aber unabhängig davon sähe ich stand jetzt nicht den großen Bedarf auf WR.
  15. bluemikel (7. Sep. 2020)

    Das mit der o line Baustelle sehe ich auch so. Ein Center ist die halbe Miete für den dahinter (Qb sowie Kicker) hat man m. E. Letztes Jahr gesehen als Nelson nicht da war und plötzlich die kicks nicht klappten.
    Hat denn jemand was zu Garland gehört? Wenigstens ist er nicht auf pup.

    Cap - wenn ich höre was die Saints treiben / für kreative Ideen haben verliere ich an den echt den Glauben.
    Motto - nächstes Jahr haben wir zwar selbst ohne corona-Verminderung schon 50 Mio über Cap - aber dies Jahr machen wir für Clowney nochmal nen super Cap Trick.

    Da kann man sich den Cap gleich sparen.
  16. jetto (7. Sep. 2020)

    die Saints schaffen das schon seit Jahren. Auch eine Kunst...

  17. reagan - The Left Hand (7. Sep. 2020)

    Den Cap-Trick hat die NFL unterbunden.
  18. jetto (7. Sep. 2020)

    Den Cap-Trick hat die NFL unterbunden.

    Du meinst Draft Pick gegen Cap? Wie hat die ds unterbunden? Ich meine es kam ja gar nicht so weit?
    Und wenn ja, warum ging das dann damals mit dem Brockweiler Trade zu den Browns?
  19. Greg_Skittles (7. Sep. 2020)

    Den Cap-Trick hat die NFL unterbunden.

    Du meinst Draft Pick gegen Cap? Wie hat die ds unterbunden? Ich meine es kam ja gar nicht so weit?
    Und wenn ja, warum ging das dann damals mit dem Brockweiler Trade zu den Browns?

    Der Deal würde bei der NFL eingereicht und von dort nicht genehmigt. Osweiler war damals bei den Texsns unter Vertrag und man hat ihn mit einem 2nd-rounder zu den Browns getradet.
    Clowney dagegen ist Freeagent. Das ist schon etwas anderes.
  20. jetto (7. Sep. 2020)

    Wieso sollte man diesen Deal "einreichen" müssen wenn es für alle Beteiligten in Ordnung geht? Clowney wäre bei Team X dann ja auch unter Vertrag gewesen ;)

    Na schau ma mal ob da in den nächsten Tagen noch was genaueres raus kommt.
  21. frontmode (7. Sep. 2020)

    Wieso sollte man diesen Deal "einreichen" müssen wenn es für alle Beteiligten in Ordnung geht? Clowney wäre bei Team X dann ja auch unter Vertrag gewesen ;)

    Weil jeder Deal "eingereicht" werden muss, egal ob Vertrag oder Trade.
  22. jetto (7. Sep. 2020)

    "Einreichen" im Sinne von offiziell machen und auf Formfehler zu prüfen?
  23. frontmode (7. Sep. 2020)

    "Einreichen" im Sinne von offiziell machen und auf Formfehler zu prüfen?

    Eher Einhaltung der NFL Regeln. Wenn sie es ablehnt, dann kann man davon ausgehen, dass irgendwo eine Regel steht, dass so etwas nicht erlaubt ist.
  24. IamNINER (7. Sep. 2020)

    Was ich gelesen habe, hat New Orleans wohl gewusst, dass das nicht ganz korrekt war und hat daher vorgängig nachgefragt ob man so etwas machen könnte.
  25. bluemikel (7. Sep. 2020)

    Ich habe es so verstanden, dass es wohl die nfl nicht gut gefunden hätte aber auch die Browns nicht ganz sicher waren, ob sie das riskieren. Die Reihenfolge hätte wohl sein müssen: Browns verpflichten ihn - dann erst der Trade zu den Saints. Wenn die jetzt kalte Füße kriegen oder die Nfl neben dem "finden wir nicht gut" den Deal komplett untersagt haben die Browns plötzlich Clowney den sie gar nicht wollten. Das wäre lustig gewesen - ein echter Browns.
    Was mich aber auch geschockt hat in den Berichten ist der Cap Hit 2021 der Saints. 260 Mio - sprich ca. 60 Mio über einem nicht abgesenkten Cap. Was soll sowas. Das ist doch reiner Quatsch.
  26. Fips (7. Sep. 2020)

    Rams 2.0
    Sogar eine Stufe drüber. Imho
  27. g-dog (8. Sep. 2020)

    Bezüglich Clowney: Angeblich hatten die Ravens das Gleiche mit Hilfe der Jaguars geplant.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • New York Jets Logo
  • @ New York Jets
  • 20.09.2020, 19:00
  • Week 2

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Cardinals 1 0 0 W1
Rams 1 0 0 W1
Seahawks 1 0 0 W1
49ers 0 1 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets
27.09. @ Giants
05.10. Eagles
11.10. Dolphins
19.10. Rams
25.10. @ Patriots
01.11. @ Seahawks
06.11. Packers
15.11. @ Saints
29.11. @ Rams
08.12. Bills
13.12. Redskins
21.12. @ Cowboys
27.12. @ Cardinals
03.01. Seahawks

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking