Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers restrukturieren den Vertrag von Trent Williams (28. Mai. 2020)

Die 49ers und ihr neuer LT Trent Williams haben nach dem Trade davon gesprochen, dass es sich nicht nur um ein Engagement von einem Jahr handeln soll, allerdings gab es keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung.

Man hat sich jedoch auf eine Anpassung im aktuellen Vertragsjahr geeinigt. Williams, der die letzte Saison aussetzte und dementsprechend keine Einnahmen hatte, wird ein Teil seines Gehalts als Signing Bonus vorab bekommen. Dieser soll dafür auf zwei Jahre gestreckt werden, so dass es eine Entlastung der Cap 2020 kommen wird.

Die genauen Details sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Quelle: ninersnation

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. jetto (29. Mai. 2020)

    Interessant und zeigt wie wichtig "auch" das Thema Cash Flow ist. Auch wenn das nicht Cap relevant ist...
  2. frontmode (29. Mai. 2020)

    Interessant und zeigt wie wichtig "auch" das Thema Cash Flow ist. Auch wenn das nicht Cap relevant ist...

    In diesem Fall für den Spieler, für die 49ers selber ist da ja eher nachteilig.
  3. jetto (29. Mai. 2020)

    Ja, meinte eh den Cash Flow für den Spieler - gerade auch bei mehrjährigen Verträgen...
  4. NinersUlm (29. Mai. 2020)

    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
  5. sfHawk (29. Mai. 2020)

    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
    Ist zwar bekanntermaßen ein großes Problem, dass Spieler nicht gut wirtschaften, aber selbst wenn du vernüntig mit Geld umgehst ist Cashflow ein Thema, insbesondere wenn du ein Jahr lang keine Einnahmen hattest.
  6. NinersUlm (29. Mai. 2020)

    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
    Ist zwar bekanntermaßen ein großes Problem, dass Spieler nicht gut wirtschaften, aber selbst wenn du vernüntig mit Geld umgehst ist Cashflow ein Thema, insbesondere wenn du ein Jahr lang keine Einnahmen hattest.

    Klar......aber da sollte doch liquide Mittel auf dem Bankkonto/Tagesgeldkonto vorhanden sein.
  7. The Leprechaun (29. Mai. 2020)



    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
    Ist zwar bekanntermaßen ein großes Problem, dass Spieler nicht gut wirtschaften, aber selbst wenn du vernüntig mit Geld umgehst ist Cashflow ein Thema, insbesondere wenn du ein Jahr lang keine Einnahmen hattest.

    Klar......aber da sollte doch liquide Mittel auf dem Bankkonto/Tagesgeldkonto vorhanden sein.

    Ja das wundert mich auch oft.
    Auch mit oder trotzt Berater sollten man doch wenigstens Rücklagen im eigenem Interesse bilden.
    Zumal viele Spieler aus ärmlichen Verhältnissen stammen und eigentlich wissen müssten wie es sich anfühlt. Da sollte man ein wenig mehr Weitsicht erwarten. Klar ist es verlockend wenn man plötzlich viel Geld hat aber gerade in der NFL ist ein Ende des Geldflusses in den meisten Fällen doch absehbar. Ich denke aber wahrscheinlich zu vernünftig.
  8. frontmode (29. Mai. 2020)

    Es ist nicht anzunehmen, dass Williams - der bis 95Mio$ verdient hat - mittellos dasteht. Aber natürlich hat er wie alle Spieler das Interesse, Geld eher früher als später zu bekommen.

    Für die 49ers bedeutet dies wiederum mehr Spielraum für einen möglichen neuen Vertrag für Kittle.
  9. sfHawk (29. Mai. 2020)

    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
    Ist zwar bekanntermaßen ein großes Problem, dass Spieler nicht gut wirtschaften, aber selbst wenn du vernüntig mit Geld umgehst ist Cashflow ein Thema, insbesondere wenn du ein Jahr lang keine Einnahmen hattest.

    Klar......aber da sollte doch liquide Mittel auf dem Bankkonto/Tagesgeldkonto vorhanden sein.
    Das ist ja alles schön und gut, hat aber nichts mit dem zu tun was ich meine: auch wenn ich Rücklagen habe ist es sinnvoll, zu schauen, dass regelmäßig Geld in die Kasse kommt. Dann können die Rücklagen Rücklagen bleiben und werden nicht ohne Not aufgezehrt, um durch unsichere Aussichten evtl. später wieder aufgebaut zu werden. Eine nicht garantierte zukünftige Einnahme durch eine garantierte sofortige zu ersetzen macht meiner Meinung nach sehr viel Sinn, wenn man seine Finanzen im Griff hat.
  10. NinersUlm (29. Mai. 2020)

    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
    Ist zwar bekanntermaßen ein großes Problem, dass Spieler nicht gut wirtschaften, aber selbst wenn du vernüntig mit Geld umgehst ist Cashflow ein Thema, insbesondere wenn du ein Jahr lang keine Einnahmen hattest.

    Klar......aber da sollte doch liquide Mittel auf dem Bankkonto/Tagesgeldkonto vorhanden sein.
    Das ist ja alles schön und gut, hat aber nichts mit dem zu tun was ich meine: auch wenn ich Rücklagen habe ist es sinnvoll, zu schauen, dass regelmäßig Geld in die Kasse kommt. Dann können die Rücklagen Rücklagen bleiben und werden nicht ohne Not aufgezehrt, um durch unsichere Aussichten evtl. später wieder aufgebaut zu werden. Eine nicht garantierte zukünftige Einnahme durch eine garantierte sofortige zu ersetzen macht meiner Meinung nach sehr viel Sinn, wenn man seine Finanzen im Griff hat.

    Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Das meinte ich mit "Klar"...es sollte schon ein regelmäßiger cash-flow vorhanden sein. Bin da voll bei Dir.
  11. reagan - The Left Hand (29. Mai. 2020)



    Ja das wundert mich auch oft.
    Auch mit oder trotzt Berater sollten man doch wenigstens Rücklagen im eigenem Interesse bilden.
    Zumal viele Spieler aus ärmlichen Verhältnissen stammen und eigentlich wissen müssten wie es sich anfühlt. Da sollte man ein wenig mehr Weitsicht erwarten. Klar ist es verlockend wenn man plötzlich viel Geld hat aber gerade in der NFL ist ein Ende des Geldflusses in den meisten Fällen doch absehbar. Ich denke aber wahrscheinlich zu vernünftig.


    Das ist oftmals schon das erste Problem, da hier viel "Nachholebedarf" besteht. Dann zeigt man in Amerika auch gern was man hat, was in Deutschland eher verpönt ist und den ein oder anderen windigen Finanzberater soll es auch geben. 
  12. Candlestick (29. Mai. 2020)



    Ja das wundert mich auch oft.
    Auch mit oder trotzt Berater sollten man doch wenigstens Rücklagen im eigenem Interesse bilden.
    Zumal viele Spieler aus ärmlichen Verhältnissen stammen und eigentlich wissen müssten wie es sich anfühlt. Da sollte man ein wenig mehr Weitsicht erwarten. Klar ist es verlockend wenn man plötzlich viel Geld hat aber gerade in der NFL ist ein Ende des Geldflusses in den meisten Fällen doch absehbar. Ich denke aber wahrscheinlich zu vernünftig.


    Das ist oftmals schon das erste Problem, da hier viel "Nachholebedarf" besteht. Dann zeigt man in Amerika auch gern was man hat, was in Deutschland eher verpönt ist und den ein oder anderen windigen Finanzberater soll es auch geben.
    Naja, 25% aller Profifussballer in Deutschland sind nach der Karriere pleite. So anders als drüben?
  13. reagan - The Left Hand (29. Mai. 2020)

    78 % haben nach 2 Jahren nix mehr
  14. Candlestick (29. Mai. 2020)

    Krass
  15. IamNINER (29. Mai. 2020)

    Im Zuge des drohenden Lockouts wurde seitens der NFLPA mal ein Ratgeber erstellt, wie man sparen könnte... Das war bezeichnend für die fehlenden Reserven...
  16. danielgneuss (31. Mai. 2020)

    Gansu bei diesen Verhältnissen könnte auch das Problem liegen. Oft werden eine ganze Menge Leute aus dem näheren Umfeld mit finanziert. Und das nicht nur zum überleben.


    quote author=The Leprechaun link=topic=17341.msg545053#msg545053 date=1590740400]


    Ich frage mich immer nur was die mit ihrer Kohle anstellen  ;D
    Ist zwar bekanntermaßen ein großes Problem, dass Spieler nicht gut wirtschaften, aber selbst wenn du vernüntig mit Geld umgehst ist Cashflow ein Thema, insbesondere wenn du ein Jahr lang keine Einnahmen hattest.

    Klar......aber da sollte doch liquide Mittel auf dem Bankkonto/Tagesgeldkonto vorhanden sein.

    Ja das wundert mich auch oft.
    Auch mit oder trotzt Berater sollten man doch wenigstens Rücklagen im eigenem Interesse bilden.
    Zumal viele Spieler aus ärmlichen Verhältnissen stammen und eigentlich wissen müssten wie es sich anfühlt. Da sollte man ein wenig mehr Weitsicht erwarten. Klar ist es verlockend wenn man plötzlich viel Geld hat aber gerade in der NFL ist ein Ende des Geldflusses in den meisten Fällen doch absehbar. Ich denke aber wahrscheinlich zu vernünftig.
    [/quote]

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 13 3 0 W2
Seahawks 11 5 0 L2
Rams 9 7 0 W1
Cardinals 5 10 1 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers W, 51–13
01.11. @ Cardinals W, 28–25
12.11. Seahawks L, 24–27 (OT)
17.11. Cardinals W, 36–26
25.11. Packers W, 37–8
01.12. @ Ravens L, 17–20
08.12. @ Saints W, 48–46
15.12. Falcons L, 22–29
22.12. Rams W, 34–31
30.12. @ Seahawks W, 26–21
Postseason
11.01. Vikings W, 27–10
20.01. Packers W, 37–20
03.02. @ Chiefs L, 20–31

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking