Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers ziehen die Option für Solomon Thomas nicht (30. Apr. 2020)

Er war der erste Pick in der Ära von Kyle Shanahan und John Lynch. Das Draft-Video zeigte einen begeisterten Draft-Room, nachdem man zunächst die Bears dazu gebracht hatte, den #2 Overall Pick gegen ihren #3 Pick zu tauschen.

Thomas war das vermeintlich erste Puzzle-Stück in der Vision der beiden Team-Leader, eine Super-Bowl Defensive Line zusammenzustellen.

Thomas konnte aber das Potential, welches ihn zu einem Top3 Pick gemacht hat, nie auf das Feld bringen, und so ist es nicht verwunderlich, dass die 49ers die Option für das fünfte Vertragsjahr nicht ziehen werden.

Die hätte für die Defensive-Tackle Position einen Wert von 15,1Mio$ und wäre zunächst nur für den Fall einer Verletzung garantiert (ab dem kommenden Jahr sind die Optionen vollständig garantiert).

Ob man versuchen wird, sich auf einen deutlich günstigeren Vertrag in der kommenden Off-Season zu einigen, dürfte davon abhängen, ob Thomas in seinem Vertragsjahr endlich seinen Vorschusslorbeeren gerecht wird.

Quelle: Spotrac

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Touchdownmaker (30. Apr. 2020)

    Was wir da alles für Leute in der Draft bekommen hätten. Keine Ahnung warum sie gerade ihn ausgewählt haben, der (soweit ich weiß) im College als DT gespielt hat und bei uns als End oder OLB eingesetzt wurde. Aus meiner Sicht ein echter Bust in der langen Draft-Historie der Niners. Dennoch haben wir zuletzt doch mehr richtig als falsch gemacht. Allein die Wandlung vom zweitschlechtesten Team zum Super Bowl-Kandidaten spricht Bände. Ich denke, dass die Tage von Thomas bei uns gezählt sind.
  2. IamNINER (30. Apr. 2020)

    Wer damals sicher war, dass Armstead einen nruen Vertrag erhalten wird, ... Naja im Nachhinein ist es sehr einfach dies zu kritisieren.

    Damals ging es auch um eine neue Kultur im Team.

    Dass es den dritten Pick nicht wert war, ist mittlerweile klar. Aber es mit den jetzigen Informationen als Fehlpick zu bezeichnen ist mMn einfach falsch. Ja er hat DT im College gespielt und ich bin mir ziemlich sicher, dass er auch da eingeplant war. Und dann spielte Armstead einfach zu gut.
  3. snoopy (30. Apr. 2020)

    Sehe ich ähnlich.
    Ist zudem nicht seine "Schuld", dass er so teuer ist und dann auch noch nicht konstant das spielen kann, was ihm wohl besser liegen mag.
    Bust finde ich übertrieben, für den letztendlichen Input zu hoch gedraftet: ja.
  4. 49erflo (30. Apr. 2020)

    Den Pick konnte man schon zu dem Zeitpunkt kritisieren. Es ist das gleiche wie jetzt mit Kinlaw. Die Upside von Thomas war viel zu niedrig für einen 3rd overall Pick. Och verstehe auch im Nachhinein nicht, was man eigentlich in ihm gesehen hat. Haben die ihm pro Jahr 80 Pressures zugetraut? Komisch, dass sie ihn dann nie so eingesetzt haben.

    Dass Armstead der Grund sein soll, ist neu. Bis einschließlich 2018 war der ein überdurchschnittlicher DE, der aber nur 300 (2017) und 600 (2018) Snaps gespielt hat.

    Dass Buckner den 3T Spot vereinnahmt hat, wusste man ebenfalls schon. Und er scheint auch generell nie auch nur annähernd die Leistung inside gezeigt zu haben, die man erwartet hat. Sonst holt man nicht Kinlaw an 14.

    Natürlich ist er ein Bust. Er war der 3rd Overall Pick und spielt wie jemand, den du am Ende der Free Agency noch aufklaubst, um Tiefe in der DLine zu haben. ;)

    Ist nicht seine Schuld und tut mir auch ehrlich leid für ihn. Anderseits hat er damit immerhin ne Menge garantierte Kohle verdient und zumindest etwas vom Schlamassel profitiert.

    Man sollte halt aus dem Fehler lernen.
  5. garrison20 (30. Apr. 2020)

    @ Flo. 100%, meine Meinung.

    Thomas war der 3rd ov pick. Wenn er kein bust ist, dann weiß ich es nicht.
  6. Sean (30. Apr. 2020)

    Zitat
    Thomas konnte aber das Potential, welches ihn zu einem Top3 Pick gemacht hat, nie auf das Feld bringen, und so ist es nicht verwunderlich, dass die 49ers die Option für das fünfte Vertragsjahr nicht ziehen werden.

    Um ein paar Unklarheiten bei mir (bei wem auch sonst?  ??? ) zu beseitigen.
    Es geht um das fünfte Jahr. Laut Spielerportrait hier hat er einen 4-jahresvertrag bis einschließlich 2021 bei den 49ers. Ist das ein Schreibfehler, und er hat Vertrag bis 21, und das Jahr 21 ist sein 5tes? Wäre 2022 sein 5tes Jahr, würde es wohl kaum Sinn geben, schon jetzt bekannt zu geben, die Option nicht zu ziehen, oder?

    Zudem die Frage. Wenn er JETZT im 4ten Jahr ist, und wir bei der nicht zu ziehende Option für das Jahr 2021 reden, wie würde es
    - sportlich
    - für den Cap
    aussehen, wenn man ihn JETZT cutten würde? Man will ja offensichtlich nicht weiter mit ihm zusammen arbeiten, zumindest nicht unter den aktuellen Vertragsbedingungen. Würde Thomas vielleicht einer Umstrukturierung seines Vertrages zustimmen um bleiben zu können, und den 49ers die Möglichkeit gibt, mehr Cap zu generieren?

    (Sorry für die vielleicht blöden Fragen, oder wenn die schon wo anders besprochen wurden, ich bin im Moment aus div. Gründen leider nicht so oft online)
  7. MoRe99 (30. Apr. 2020)

    Wir sind gerade dabei, nach und nach diverse Fehler bei unserem Roster zu beseitigen und sind noch nicht bei Thomas angekommen.  ;)  Das vierte und letzte Vertragsjahr von Thomas ist 2020, nicht 2021, denn er wurde 2017 gedraftet und hat damit also drei Jahre seines Vierjahresvertrages hinter sich. Da er in der 1. Runde gedraftet wurde hat das Team diese 5th Year Option. Diese muss allerdings nach dem dritten Vertragsjahr, genauer: im Zeitraum zwischen dem letzten Spiel der regulären Saison dieses dritten Vertragsjahres und dem 3. Mai des nächsten Ligajahres gezogen werden. Sprich: Die Niners hätten noch bis diesen Sonntag Zeit, die Option zu ziehen. So steht es im CBA.

    Die Option für das 5. Jahr nicht zu ziehen muss nicht bedeuten, dass man den Spieler nicht über das vierte Jahr hinaus halten möchte. Die Option für das 5. Jahr zu ziehen würde, wenn ich nicht völlig falsch unterwegs bin, bedeuten, dass Thomas als Top-Ten-Pick gemäß des Transition Tenders bezahlt werden muss. Das wäre der Durchschnitt der zehn bestbezahlten Spieler der Vorsaison auf seiner Position. Und das kann recht teuer werden. Ihn nicht zu verlängern bietet die Möglichkeit, quasi frei mit ihm zu verhandeln, oder ihn eben gehen zu lassen.
  8. kaiser524 (30. Apr. 2020)

    Das stimmt aber so zumindest noch nicht:

    General manager John Lynch joined 95.7 The Game on Thursday and was asked whether or not the team has decided to execute the option.

    "We haven't, and we've communicated that with Solomon and his camp," Lynch responded. "I think the one thing we shared with him, that was the same thing that we did (not use the option) with Laken Tomlinson, yet we extended Laken Tomlinson the next year.

    ...

    Weiterlesen: https://www.49erswebzone.com/articles/136529-solomon-thomas-gaining-weight-expected-decision-fifth-year-option/
  9. kaiser524 (30. Apr. 2020)

    Könnte durchaus wie bei LG Laken Tomlinson laufen. Option nicht ziehen und trotzdem einen Vertrag zu durchaus günstigeren Konditionen aushandeln.

    Ich bin gespannt auf Thomas in 2020. In seinen ersten beiden Jahren wurde er auch völlig falsch eingesetzt - als LEO! Bei Stanford hat er aber mehr als 80% seiner Snaps Inside gespielt. Zumindest Kris Kocurek scheint das nun verstanden zu haben.

    Die Option ist viel zu teuer, aber auch bei Armstead und Ward war ich überrascht, dass man diese gezogen hatte.
  10. MoRe99 (30. Apr. 2020)

    @ kaiser254: Ich habe deinen Beitrag editiert, da du einen Artikel quasi vollständig zitiert hast. Bitte in Zukunft, um uns möglichen Ärger zu ersparen, nur anteasern und dann den Link angeben oder einfach mit eigenen Worten zusammen fassen, was drin steht.

    :thanx:
  11. Sean (1. Mai. 2020)


    Die Option für das 5. Jahr nicht zu ziehen muss nicht bedeuten, dass man den Spieler nicht über das vierte Jahr hinaus halten möchte. Die Option für das 5. Jahr zu ziehen würde, wenn ich nicht völlig falsch unterwegs bin, bedeuten, dass Thomas als Top-Ten-Pick gemäß des Transition Tenders bezahlt werden muss. Das wäre der Durchschnitt der zehn bestbezahlten Spieler der Vorsaison auf seiner Position. Und das kann recht teuer werden. Ihn nicht zu verlängern bietet die Möglichkeit, quasi frei mit ihm zu verhandeln, oder ihn eben gehen zu lassen.
    Das hab ich ja auch im letzten Abschnitt meines Posts auch angesprochen, das es vielleicht am Ende um eine Umstrukturierung seines Vertrages rauslaufen könnte. Thomas könnte bleiben, und die 9ers mehr Cap generieren.
    Die Frage, ob es sportlich und finanziell Sinn ergeben könnte, ihn jetzt noch zu cutten, kann wahrscheinlich vor allem vom Cap her Frontmode, der Meister der Zahlen, am besten beantworten, oder?  :)
  12. 49erflo (1. Mai. 2020)

    AW First Round Pick ist alles garantiert. Cutten bringt gar nix. Das spart 90k $ und man bleibt auf 9M $ Dead Cap sitzen.

    Man könnte 4,5M $ sparen, indem man ihn tradet. Aber er war einfach so schwach und hat auch inside absolut nichts gezeigt, was ein Team der Liga dazu bringt, für ihn und diese lächerlichen 4,5M $ Salary zu traden. Maximal ein ganz mieses Team, das auf Upside hofft, wird dieses Salary in Kauf nehmen. An diesem Punkt ist sein Trade Value ungefähr bei dem von Goodwin angekommen. Selbst Breida war wertvoller.

    Das ist schon bitter.
  13. Kai (1. Mai. 2020)


    Die Option für das 5. Jahr nicht zu ziehen muss nicht bedeuten, dass man den Spieler nicht über das vierte Jahr hinaus halten möchte. Die Option für das 5. Jahr zu ziehen würde, wenn ich nicht völlig falsch unterwegs bin, bedeuten, dass Thomas als Top-Ten-Pick gemäß des Transition Tenders bezahlt werden muss. Das wäre der Durchschnitt der zehn bestbezahlten Spieler der Vorsaison auf seiner Position. Und das kann recht teuer werden. Ihn nicht zu verlängern bietet die Möglichkeit, quasi frei mit ihm zu verhandeln, oder ihn eben gehen zu lassen.
    Das hab ich ja auch im letzten Abschnitt meines Posts auch angesprochen, das es vielleicht am Ende um eine Umstrukturierung seines Vertrages rauslaufen könnte. Thomas könnte bleiben, und die 9ers mehr Cap generieren.
    Die Frage, ob es sportlich und finanziell Sinn ergeben könnte, ihn jetzt noch zu cutten, kann wahrscheinlich vor allem vom Cap her Frontmode, der Meister der Zahlen, am besten beantworten, oder?  :)
    Da der Vertrag ja nach der kommenden Saison ausläuft, macht eine Umstrukturierung keinen Sinn. Es wird auf einen Abschied nach nächster Saison oder einen neuen Vertrag hinauslaufen.
  14. eisbaercb (1. Mai. 2020)

    3ter Pick in Runde 1, wenig geliefert...Entscheidung passt... einfach nur ein Bust, nix anderes.... hat jetzt ja noch 1 Jahr Bewährung sozusagen.... :P
  15. Sean (1. Mai. 2020)

    Da der Vertrag ja nach der kommenden Saison ausläuft, macht eine Umstrukturierung keinen Sinn. Es wird auf einen Abschied nach nächster Saison oder einen neuen Vertrag hinauslaufen.
    Laut https://www.vermoegenmagazin.de/san-francisco-49ers-gehaelter/ verdient Thomas 4,39 Millionen Dollar in der Saison. Wenn man mit einem neuen Vertrag über ein paar Jahre das Grundgehalt auf vielleicht 2,5 Millionen bekommt und ihm zusätzlich Boni´s wie Auflaufprämien (da gibt es ja viele Möglichkeiten) gibt, denk ich schon das es für den Cap was bringt. Vor allem müßte er dann auch liefern. Das Grundgehalt könnte ja auch über die Vertragslaufzeit steigen, um es Thomas attraktiver zu machen.
  16. 49erflo (1. Mai. 2020)

    Hier findest du die Aufstellung der Gehälter in richtig. ;)

    Man kann bei OTC sehen, wie hoch der Cap Hit für 2020 ist, wie viel Geld man bei einem Cut (vor oder nach dem 1. Juni) oder einem Trade sparen könnte. :)

    https://overthecap.com/salary-cap/san-francisco-49ers/

    Thomas belastet das Salary Cap mit 9 Millionen Dollar in 2020. 4,4 Millionen Dollar erhält er in 2020 Cash. Der Rest kommt aus dem anteiligen Signing Bonus. ;)
  17. frontmode (1. Mai. 2020)

    Die Daten sind irgendwann in den letzten Wochen aktualisiert worden. Vorher stand da ein hohes Grundgehalt und ein Roster Bonus zum Camp.

    Danach hätte sich ein Trade vor dem Camp richtig gelohnt, so natürlich nicht.....
  18. MoRe99 (1. Mai. 2020)

    Laut https://www.vermoegenmagazin.de/san-francisco-49ers-gehaelter/ verdient Thomas 4,39 Millionen Dollar in der Saison.

    Das ist das, was er "cash in die däsch" bekommt. Bitte nicht damit verwechseln, wie Thomas in der Saison 2020 die Salary Cap belastet! 49erflo hat die richtige Aufstellung ja schon verlinkt.
  19. Sean (1. Mai. 2020)

    Laut https://www.vermoegenmagazin.de/san-francisco-49ers-gehaelter/ verdient Thomas 4,39 Millionen Dollar in der Saison.

    Das ist das, was er "cash in die däsch" bekommt. Bitte nicht damit verwechseln, wie Thomas in der Saison 2020 die Salary Cap belastet! 49erflo hat die richtige Aufstellung ja schon verlinkt.
    OK, danke. Wenn die Zahlen von 49erflo so stimmen, wären 9 Millionen mehr Cap in 2020 schon nicht schlecht.....
  20. MoRe99 (1. Mai. 2020)

    OK, danke. Wenn die Zahlen von 49erflo so stimmen, wären 9 Millionen mehr Cap in 2020 schon nicht schlecht.....

    Es wären eben keine 9 Mio mehr an Cap in 2020, wenn man Thomas entlassen würde.  ;)  Die Cap-Entlastung wäre lt. overthecap gerade mal bei ca. $90000, da mehr als $8,9 Mio (!) an Dead Money anfallen würden.
  21. kaiser524 (1. Mai. 2020)

    @ kaiser254: Ich habe deinen Beitrag editiert, da du einen Artikel quasi vollständig zitiert hast. Bitte in Zukunft, um uns möglichen Ärger zu ersparen, nur anteasern und dann den Link angeben oder einfach mit eigenen Worten zusammen fassen, was drin steht.

    :thanx:

    Sorry, hatte ich nicht drüber nachgedacht. Mein Fehler!

    PS: Dann solltet Ihr beim Webradio auch nicht Seiten vom PFF Draft Guide einblenden - es sei denn ihr habt einen Media Account bei Pro Football Focus gekauft. Die Jungs verstehen damit keinen Spaß!
  22. frontmode (1. Mai. 2020)

    Laut https://www.vermoegenmagazin.de/san-francisco-49ers-gehaelter/ verdient Thomas 4,39 Millionen Dollar in der Saison.

    Das ist das, was er "cash in die däsch" bekommt. Bitte nicht damit verwechseln, wie Thomas in der Saison 2020 die Salary Cap belastet! 49erflo hat die richtige Aufstellung ja schon verlinkt.
    OK, danke. Wenn die Zahlen von 49erflo so stimmen, wären 9 Millionen mehr Cap in 2020 schon nicht schlecht.....

    Da hast Du was falsch verstanden.  4,653Mio$ sind definitiv weg. 4,39Mio kann man mit einem Trade sparen - wenn man vor der Fälligkeit das Roster Bonus (3,57Mio$) einen Trade hinbekommt. Sonst ist es nur noch das Veteran Minimum.
  23. frontmode (1. Mai. 2020)

    NFL Networks berichtet es jetzt auch.
  24. TimFu (1. Mai. 2020)

    Für mich auch der bisher schlechteste Pick von Lynch. Natürlich ist man auch bei anderen Picks ein Risiko eingegangen und das Ganze ging nach hinten los (zB Foster). Aber bei nahezu allen Picks hat man den Eindruck, dass man einen gewissen Plan verfolgt oder konkrete Vorstellungen und Erwartungen an den Spieler hat, während man Thomas einfach so genommen hat obwohl man nicht mal weiß wie man ihn einsetzen will, einfach weil man nicht weiß wen man sonst so früh im Draft nehmen soll.

    Dennoch hoffe ich, dass er sich dieses Jahr zumindest noch etwas steigern kann wenn er (weiter hin noch) mehr inside eingesetzt wird. Auch für Thomas selbst tut es mir leid, dass er nicht so eingesetzt wurde wie für seine Karriere am besten gewesen wäre.
  25. frontmode (5. Mai. 2020)

    Keine Ahnung, warum das Thema geschlossen wurde. Da das aber nun auch offiziell von den 49ers verkündet wurde, habe ich es mal wieder geöffnet ;)
  26. Ziche (5. Mai. 2020)

    Hatte mich schon gewundert  ;D

    Ich persönlich bin ein Fan von Thomas - daher fände ich es auch Schade wenn er über das kommende Jahr hinaus nicht mehr bei den 49ers wäre.
    Ich kann die Entscheidung vom FO vollkommen nachvollziehen, bei ihm die 5th-year-option nicht zu ziehen. Er wäre das Geld aktuell sicher nicht wert.
    Genauso schlimm finde ich es allerdings auch immer bei Menschen von Bust´s zu sprechen. Klar, Football is Business. Aber es steckt mehr dahinter als die nackten Zahlen.
    Thomas hatte sicher nicht die perfekten Umstände (wurde auf ungeliebten Positionen eingesetzt) und harte Schicksalsschläge.

    Interessant finde ich dass von den Top5 Picks aus dem Draft 2017 nur bei einem (Garrett) die Option aufs 5. Jahr gezogen wurde.
  27. frontmode (5. Mai. 2020)

    Am Ende zählt die Leistung und die ist für einen derart hohen Pick einfach nicht da. Wenn sie da wäre, hätte er sich irgendwie und irgendwo durchgesetzt.

    Klar hatte er Schicksalsschläge, wie so ziemlich jeder. Das kann aber kein Grund für drei sehr mittelmäßige Jahre sein.

    Er ist schon sehr nah dran an dem Label. Wäre er ein Viertrundenpick gewesen ok, aber so,,,,,
  28. schnurcks (8. Mai. 2020)

    Er ist schon sehr nah dran an dem Label. Wäre er ein Viertrundenpick gewesen ok, aber so,,,,,
    Sehe ich auch so.
    Ich habe es noch irgendwie in Erinnerung, das es schwer war, jemand Anderen als S.Thomas an Nr. 3 zu sehen. Potenzial war ja da. Und der Need glaube ich begründete sich damals, weil A.Armstead ständig verletzt war und auch nicht seine Draftposition bestätigte. Wenn man sich die Spiele von ST auch letzte Saison noch mal ansieht, dann sieht man keine Entwicklung, mentale Fehler, viele zu oft "Out of Play", etc.
    Meine Prognose ist, wir werden ihn nächste Saison nicht mehr bei den Niners sehen.
    Aber: Ein Corey Davis war für mich damals auch ein klassischer Top Ten-Pick und zukünftiger Nr.1-Receiver.
    Firstrounder sind eben keine Selbstläufer. Auch deshalb kann ich mit der Vorgehensweise unseres FO in diesem Draft leben.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 13 3 0 W2
Seahawks 11 5 0 L2
Rams 9 7 0 W1
Cardinals 5 10 1 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers W, 51–13
01.11. @ Cardinals W, 28–25
12.11. Seahawks L, 24–27 (OT)
17.11. Cardinals W, 36–26
25.11. Packers W, 37–8
01.12. @ Ravens L, 17–20
08.12. @ Saints W, 48–46
15.12. Falcons L, 22–29
22.12. Rams W, 34–31
30.12. @ Seahawks W, 26–21
Postseason
11.01. Vikings W, 27–10
20.01. Packers W, 37–20
03.02. @ Chiefs L, 20–31

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking