Navigation überspringen

49ers Aktuell

Der neue Vertrag für George Kittle wird nicht einfach (22. Mär. 2020)

Die Free Agency ist noch längst nicht vorbei, aber das Front Office der 49ers dürfte sich bereits auf etwas anderes konzentrieren: Einen neuen Vertrag für Star-Tight-End George Kittle unter Dach und Fach zu bringen, der ins vierte und letzte Jahr seines ersten Vertrags geht. Mit den 2,133 Millionen Dollar, den dieser Vertrag ihm einbringt, ist Kittle derart unterbezahlt, dass er ohne eine neue, langfristige Einigung wohl kaum in der kommenden Saison auf dem Feld stehen wird.

Und so ist die Bilanz der 49ers bislang: Star-DE DeForest Buckner an die Colts verloren, WR Emmanuel Sanders an die Saints verloren - das dürfte kalkuliert gewesen sein. Die nächste Draft ist voll mit Spitzen-Wide-Receiver, die Sanders günstiger ersetzen können. Aber dafür vier ihrer fünf Top-Free-Agents gehalten:  Arik Armstead, Jimmie Ward, Ronald Blair und Ben Garland. Zudem schloss man einen umstrukturierten Vertrag mit dem seit zwei Jahren verletzten Running Back Jerick McKinnon. Er gibt den 49ers zusätzliche 5,64 Millionen Dollar an Cap Space.

Das alles wäre aber ein frustrierendes, unvollendetes Ergebnis, wenn es nicht auch gelingt, Kittle langfristig zu halten. Und das verspricht nicht ganz einfach zu werden, auch nach dem Abgang von Buckner.

Denn die 49ers sind nunmehr 15,756 Millionen unter der Salary Cap, die diesmal bei 198,2 Millionen Dollar liegt. Das hat OverTheCap.com errechnet. Aber diese Zahl rechnet noch nicht die neuen Verträge mit Ronald Blair oder Ben Garland ein, mit denen man sich letzte Woche einigte. Ausserdem müssen die Niners 8,162 Millionen Dollar zurückhalten, um damit ihre diesjährige Draft Class verpflichten zu können. Da hat man sieben Picks, darunter zwei in der ersten Runde, nämlich Pick 13 und Pick 31. Das entspricht einem Cap-Wert von 3,6 Millionen Dollar. Weitere Free Agent-Verpflichtungen sind wahrscheinlich.

Ergo braucht man voraussichtlich zusätzlichen Spielraum, oder einen geschickt strukturierten Vertrag, um auch Kittle unterzubringen. Free-Agent-Tight-End Austin Hooper bekam - neuer Rekord - von den Cleveland Browns kürzlich 10 Millionen Dollar pro Saison. Sogar 49ers-Backup-TE Levine Toilolo holte sich von den New York Giants einen Verrtrag mit mehr als drei Millionen Dollar pro Saison im Schnitt - damit würde mehr bekommen, als derzeit für Kittle vorgesehen ist.  Der aber dürfte - verdientermassen - viel weiter nach oben blicken - in Dimensionen, die nochmals über der von Austin Hooper liegen.

Quellen: Matt Maiocco, CSN BayArea Blog; Overthecap.com; ESPN

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. bluemikel (22. Mär. 2020)

    Was mich wundert ist, dass man Goodwin immer noch nicht entlassen hat. Das würde immerhin ein bisschen was bringen. Wobei es dann immer noch nicht reicht für Kittle. Zumal man dies Jahr noch ein bisschen aus dem Vorjahr an Guthaben hatte - wenn man bis an Null ran geht ist man nächstes Jahr automatisch im Minus hmpf. Insofern kann man m. E. nur noch was über Umstrukturierungen machen.
  2. Hyde 28 (22. Mär. 2020)

    Was mich wundert ist, dass man Goodwin immer noch nicht entlassen hat. Das würde immerhin ein bisschen was bringen.

    Vermute mal man hofft auf einen Trade
  3. Flo295 (22. Mär. 2020)

    Was mich wundert ist, dass man Goodwin immer noch nicht entlassen hat. Das würde immerhin ein bisschen was bringen.

    Vermute mal man hofft auf einen Trade

    Was gibt es da zu hoffen? Bis auf Sanders und cobb gab es keine nennenswerten FA signings.

    Der Draft ist zudem extrem tief. Ist wirklich seltsam das er noch da ist.
  4. Hyde 28 (22. Mär. 2020)

    Was gibt es da zu hoffen? Bis auf Sanders und cobb gab es keine nennenswerten FA signings.

    Der Draft ist zudem extrem tief. Ist wirklich seltsam das er noch da ist.
    Frag nicht mich, ich "vermute". Vielleicht gibt es andere Gründe, vielleicht auch nicht.
  5. stig49 (22. Mär. 2020)

    Was mich wundert ist, dass man Goodwin immer noch nicht entlassen hat. Das würde immerhin ein bisschen was bringen.

    Vermute mal man hofft auf einen Trade

    Was gibt es da zu hoffen? Bis auf Sanders und cobb gab es keine nennenswerten FA signings.

    Der Draft ist zudem extrem tief. Ist wirklich seltsam das er noch da ist.
    Warum sollte man ihn jetzt schon entlassen? Wo ist der Vorteil?
  6. frontmode (22. Mär. 2020)

    Maiocco hat wie schon mehrfach geschrieben wenig Ahnung von der Salary Cap.

    Die erwähnten 8Mio sind der Rookie Pool, das ist eine Cash und keine Cap Betrachtung. Bei den 49ers werden nach derzeitigem Stand nur die beiden Erstrundenpicks Cap-Relevanz haben.

    Der Cap-Wert wird so 3,6Mio$ betragen.
  7. stig49 (23. Mär. 2020)

    Maiocco hat wie schon mehrfach geschrieben wenig Ahnung von der Salary Cap.

    Die erwähnten 8Mio sind der Rookie Pool, das ist eine Cash und keine Cap Betrachtung. Bei den 49ers werden nach derzeitigem Stand nur die beiden Erstrundenpicks Cap-Relevanz haben.

    Der Cap-Wert wird so 3,6Mio$ betragen.
    O. k., vielleicht habe einfach auch nur ich wenig Ahnung ;)
    Habe es so eingefügt, danke!
  8. frontmode (23. Mär. 2020)

    Wobei man Deine Übersetzung schon aus seinem Text herauslesen kann ;)

    Bei Cap-Sachen muss man bei ihm immer etwas vorsichtig sein.
  9. Matzelinho27 (23. Mär. 2020)

    Ich würde ja JimmyG nach New England traden und mit Mullens in die neue Saison gehen. Das dürfte reichen um OBJ und Kittle zu bekommen :-)
  10. frontmode (23. Mär. 2020)

    Ich würde ja JimmyG nach New England traden und mit Mullens in die neue Saison gehen. Das dürfte reichen um OBJ und Kittle zu bekommen :-)

    Keine Lust auf POs?  8)
  11. eisbaercb (23. Mär. 2020)

    Ich würde ja JimmyG nach New England traden und mit Mullens in die neue Saison gehen. Das dürfte reichen um OBJ und Kittle zu bekommen :-)

    wäre hochintressant, dieser Move, alleine Wissen tuts nur unser FO....
  12. frontmode (23. Mär. 2020)

    Was genau wäre daran hochinteressant?
  13. Fips (23. Mär. 2020)

    Erschließt sich mir auch nicht. Zuviel RAN geschaut und gehört wahrscheinlich...
    Das trübt den Blick.
  14. IamNINER (23. Mär. 2020)

    Das sind die Madden GM Moves, wo du bei Bedarf halt den Schwierigkeitsgrad reduzierst.

    Im Endeffekt würde es um die Frage gehen, ob

    - Mullens + OBJ + Kittle + was man dann mit dem Garoppolo Gegenwert macht

    besser ist als

    - Garoppolo + Kittle und keine weiteren Picks

    Für mich geht es primär darum, dass man keine neue Baustelle aufmachen muss, wenn es nicht notwendig ist. Garoppolo funktioniert im System, er kennt das System, hat uns gerade in den Super Bowl gespielt und hat eine der besten QB Saisons der 49ers Geschichte gespielt. Daher für mich klar, dass Garoppolo bleiben muss.
  15. snoopy (23. Mär. 2020)

    Jedem seine Meinung.
    Wenn man davon ausgeht, dass wir mit OBJ, Kittle und den anderen so gut besetzt sind, dass ein durchschnittlicher QB reicht....

    Ich favorisiere auch das aktuell wahrscheinlichste Modell mit JG, Kittle, Samuel, Bourne, Firstroundpick etc.
  16. Andy49ers (23. Mär. 2020)

    Kittle geht doch in sein viertes Jahr, kann man dann nicht die Option für sein 5 Jahr ziehen und nächstes Jahr wenn es mit dem Cap besser auszieht ihm einen fetten Vertrag geben?
  17. frontmode (23. Mär. 2020)

    Kittle geht doch in sein viertes Jahr, kann man dann nicht die Option für sein 5 Jahr ziehen und nächstes Jahr wenn es mit dem Cap besser auszieht ihm einen fetten Vertrag geben?

    Die Option gibt es nur für Erstrundenpicks. Der FT ist dann das Mittel der Wahl.
  18. Kai (23. Mär. 2020)

    Ich würde ja JimmyG nach New England traden und mit Mullens in die neue Saison gehen. Das dürfte reichen um OBJ und Kittle zu bekommen :-)
    Das würde ich als fatalen Fehler sehen. Wir sind seit dem Lynch und Shanahan da sind zwei unterschiedliche Teams, ein losing-Team ohne und ein Winning-Team mit Garoppolo. Auf Dauer wird meiner Meinung nach der Einfluss eines guten QBs auch immer höher sein als der eines herausragenden WRs.
  19. frontmode (23. Mär. 2020)

    Es ist wie immer, wenn der Starter nicht den SB holt, dann ist natürlich der Backup (egal wer) die viel bessere Option  ::)
  20. EL_GATO_NEGRO (23. Mär. 2020)

    Ich würde ja JimmyG nach New England traden und mit Mullens in die neue Saison gehen. Das dürfte reichen um OBJ und Kittle zu bekommen :-)

    Täusche ich mich, aber hat nicht Jimmy G in seinem Vertrag die Klausel das er nicht im dritten Jahr getradet werden darf? Oder war das ein anderes Jahr?
  21. TimFu (23. Mär. 2020)

    Moin erstmal alle zusammen,
    ich bin seit 4,5 Jahren stiller Mitleser und wollte mich von nun an auch mal zu Wort melden.
    Erstmal vielen Dank für die tolle Arbeit die von allen Beteiligten hier geleistet wird.

    Aber zum Thema.
    Mal abgesehen davon, dass wie frontmode schon sagte Maicons Cap Rechnung nicht ganz aufgeht (netto cap Belastung der Draftpicks 3,6 statt 8 mio und auch wenn man den Cap Hit von Blair und Garland abzieht müssen 750k gegengerechnet werden), versteh ich nicht ganz warum er sich so sicher ist, dass Kittle für diese Saison schon einen neuen Vertrag haben will.
    Dass er nächste Saison zum best bezahltesten TE der Liga wird steht außer Frage und umso eher man verlängert desto besser, jedoch ist es doch sehr selten, dass Spieler in ihrem 4. Rookie Jahr streiken und auch Kittle hatte keine Andeutung in diese Richtung gemacht oder hab ich etwas nicht mitbekommen?
  22. Obi4Niners (23. Mär. 2020)

    Erstmal herzlich willkommen an Board!
    Vergiss nicht, dir deinen Keks abzuholen!

    Ich denke, ganz egal wie lange der Vertrag noch geht: Kittle hat nächste/ diese Saison mehr verdient. Vielleicht kann man ihm ja eine Vertragsverlängerung dadurch schmackhaft und lukrativer machen, indem man das, was er jetzt in dieser Saison mehr bekommt, von der Gesamtsalary für die nächsten Jahre quasi "abzieht"....
  23. snoopy (23. Mär. 2020)

    hier:
  24. S 197 (23. Mär. 2020)

    Ich hab zugegebenermaßen nur begrenzte Ahnung von Cap und Vertragsregelungen.
    Aber kann man nicht verlängern mit einer zwar deutlichen Verbesserung im nächsten Jahr, die aber immer noch capverträglich ist und den Vertrag ansonsten eher backloaded gestalten. Sprich z.B. 8 Millionen im nächsten Jahr und dann 3 Jahre a 14 Millionen.
  25. stig49 (23. Mär. 2020)

    Ich glaube nicht, dass Kittle diese Saison für eine knappe Million weniger spielen möchte, als Toilolo in New York. Vertrag ist einerseits Vertrag, aber das kann ich schon ganz gut nachvollziehen.

    Und viel Spass, falls Mullens uns durch diese Saison führen darf. Zum Glück wird das nicht passieren. Warum baut sich hier so ein bisschen Anti-Stimmung gegen Garoppolo auf? Weil wir den SB nicht gewonnen haben? Dann wären 31 andere QB auch nix wert... ;)
  26. Flo295 (23. Mär. 2020)

    Was mich wundert ist, dass man Goodwin immer noch nicht entlassen hat. Das würde immerhin ein bisschen was bringen.

    Vermute mal man hofft auf einen Trade

    Was gibt es da zu hoffen? Bis auf Sanders und cobb gab es keine nennenswerten FA signings.

    Der Draft ist zudem extrem tief. Ist wirklich seltsam das er noch da ist.
    Warum sollte man ihn jetzt schon entlassen? Wo ist der Vorteil?

    Wo ist der Vorteil ihn zu halten? Mann hat eine weitere Option auf dem Roster, okay.
    Aber für goodwin wäre es wohl besser, dann hätte er vermutlich bessere Karten iwo unter zu kommen.

    Auf der anderen seite, wenn ich sehe das allen von den phanters einen 5 th rounder bringt, vielleicht kommt ja doch noch einer um die Ecke  :noidea:
  27. TimFu (23. Mär. 2020)

    Ich glaube nicht, dass Kittle diese Saison für eine knappe Million weniger spielen möchte, als Toilolo in New York.

    Wollen Vlt nicht aber er hat ja keine andere Wahl. Toilolo war meines Wissens UFA und konnte mit allen Teams frei verhandeln (was ihm wohl bei den Giants ziemlich gut gelungen ist). Kittle spielt (so lange die 49ers ihm nicht freiwillig jetzt schon mehr geben) entweder für das Gehalt was die NFL vor 4 Jahren für den 146 Pick vorgegeben hat oder er spielt gar nicht.
  28. reagan - The Left Hand (23. Mär. 2020)

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 49ers mit Armstead verlängern, ohne nicht auch einen Plan für Kittle zu haben. Die sind bestimmt schon in Gesprächen.
  29. Kai (23. Mär. 2020)

    Kittle wirkt auf mich nicht unbedingt wie jemand, der unbedingt jetzt schon Geld will und sonst streikt. Dafür hat er (so sieht es für mich aus) zu viel Spaß an dem Sport. Ich glaube Kittle hat ein großes Interesse bei den 49ers zu bleiben, wohl auch, weil es ja ganz gut läuft, und die 49ers wären dumm ihn nicht halten zu wollen.
    Von daher bin ich guter Dinge, dass es wie bei Armstead läuft und man zueinander findet.
  30. Supertommy (23. Mär. 2020)

  31. Uthorr49 (23. Mär. 2020)

    Ich glaube auch nicht das Kittle der Typ ist der Streikt falls es nicht zu einer Verlängerung kommt. Das könnte dann aber für uns in Zukunft schwieriger werden. Und er hat es ja verdient.
    Ich vermute das er um einiges mehr will als nur knapp der bestbezahlte TE der Liga zu sein.
    Für knapp 10 Millionen wäre der Vertrag schon fertig. Ich vermute das es um mehr als 13 gehen wird.
    Immerhin hatte PFF ihn letztes Jahr als besten Spieler der Liga gewertet.
  32. Goldrush (29. Mär. 2020)

    Ich würde ja JimmyG nach New England traden und mit Mullens in die neue Saison gehen. Das dürfte reichen um OBJ und Kittle zu bekommen :-)
    und sowas aus den eigenen Reihen ein Wunder das unser qb noch etwas selbstvertrauen hatte. vielleicht hat uns auch das aus allen ecken anfeinden und schlecht machen seit vertragsunterschrift und mit Erfolg von jg immer mehr ins Mobbing gehende niedermachen aus allen ecken den sb gekostet. Mullens hat nicht mal 30% Leadership winner Mentalität und skill von jg. Hört auf mit solchem Mist reicht schon wenn die 49ers hater und Erfolgs Fanboys unseren qb schlecht reden. Alleine wer sich die vorberichte die Tage vor dem sb angeschaut hat sollte wissen was ich meine.
  33. rene1511 (30. Mär. 2020)

    Kittle spielt seit mindestens 2 Jahren auf All Pro Nevau bei den TE... und das für vergleichsweise richtig wenig Geld. Er und unser FB ist unser X-Factor in der gesamten Offence sei es beim Lauf oder auch im Passspiel. Will man nicht Riskieren das Kittle übernächstes Jahr definitiv weg geht sollte man ihn schon früher Bezahlen... Auch hier muss es heißen Leistung sollte sich Lohnen... und Kittle ist nicht nur auf dem Feld ein wichtiger Spieler sondern auch neben den Spielfeld ein wichtiger Mensch für unsere Franchise....
  34. Bomber1905 (30. Mär. 2020)

    Das hat gar nix mit gut oder nicht gut zu tun.

    Leider ist es nunmal so, wenn jemand soviel Geld bekommt und im SuperBowl noch vorgeführt wird, ja der kann leider keine Ansprüche stellen und muss mit der Kritik an seiner Person leben wenn er nicht liefert.

    Ich fänds cool, wenn er selbst auf die Niners zu gehen würde und ihnen eine Umstrukturierung seines Vertrages anbieten würde, so dass man Kittel viel einfacher halten könnte.


49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 13 3 0 W2
Seahawks 11 5 0 L2
Rams 9 7 0 W1
Cardinals 5 10 1 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers W, 51–13
01.11. @ Cardinals W, 28–25
12.11. Seahawks L, 24–27 (OT)
17.11. Cardinals W, 36–26
25.11. Packers W, 37–8
01.12. @ Ravens L, 17–20
08.12. @ Saints W, 48–46
15.12. Falcons L, 22–29
22.12. Rams W, 34–31
30.12. @ Seahawks W, 26–21
Postseason
11.01. Vikings W, 27–10
20.01. Packers W, 37–20
03.02. @ Chiefs L, 20–31

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking