Navigation überspringen

49ers Aktuell

Wer spielte wie lange gegen die Vikings? (12. Jan. 2020)

Auch in den Playoffs gibt es natürlich den Blick auf die Reporting Card der einzelnen 49ers.

Die 49ers gewannen die Time Of Possessive deutlich mit 38:27 zu 21:33. Dies spiegelte sich auch in der Anzahl der Snaps wider, die eher dem Anfang der Saison glichen. Die Offense stand für 71 Plays auf dem Feld, die Defense nur für 46.

Wir starten heute mit der vielleicht interessantesten Frage: wie viel spielten LB Kwon Alexander (der keinen Stat verzeichnete) und DE Dee Ford (1 Sack, 1 TFL, 2 QBH).

Die Antwort ist durchaus ermutigend: ungefähr die Hälfte der Plays, wobei Alexander (25) etwas mehr Plays hatte als Ford (22).

In der Offense spielten Garoppolo sowie McGlinchey, Garland und Tomlinson durch.

Person und Staley verpassten ein Play und wurden jeweils durch Skule und Brunskill ersetzt.

Dahinter folgte wieder einmal TE George Kittle (68), die beiden anderen Tight Ends (Toilolo - 19 und Dwelley - 6) kamen nur sporadisch eingesetzt.

Die Reihenfolge bei den Wide Receivern war wie üblich, Sanders (61) vor Samuel (56), dahinter Bourne (23) und James (3). Dante Pettis stand erneut nur an der Seitenlinie.

Die Running Backs führt FB Kyle Juszczyk mit 50 Plays deutlich an. Die Hauptlast bei dann Ballträgern teilten sich Coleman (33) und Mostert 24). Breida, der formal das Spiel als Starter begann kam nur auf 12 Plays.

In der Defense spielten diesmal nur die beiden Starting Safeties Jimmy Ward und Jaquiski Tartt durch.

Richard Sherman war für zwei Plays an der Seitenlinie. Moseley kam nach seiner Einwechslung auf ingesamt 35 Plays, Williams auf 24. Witherspoon hatte insgesamt 13 Plays. DJ Reed noch 2.

Obwohl Alexander 25 Plays hatte, kam Warner noch auf 44 und Greenlaw auf 39. Man erkennt  das Commitment gegen den Lauf sehr gut. Auch Lee durfte am Ende zwei Mal aufs Feld.

Die Defensive Line führten wir üblich Bosa und Buckner (je 35) und Armstead (34) an. Die Zahl der Plays ist aber eher ein halber Arbeitstag. Danach folgte Day mit 22. Thomas wurde mit 14 Plays eher selten eingesetzt. Zettel und Mitchell kaman am Ende auch jeweils auf 11 Einsätze.

Quelle: NFLGSIS

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Ledian (12. Jan. 2020)

    Liest sich irgendwie so als hätten die meisten eine kleine Pause gemacht 😁
  2. Plummer50 (12. Jan. 2020)

    Sehr schön. Die DLine Spieler mit wenigen Plays. Sie sollten nächste Woche ausgeruht sein. Dazu ein Tag mehr Pause als der Konkurrent. Über den Playoff Schedule kann man sich nicht beklagen. :)
  3. Flo295 (12. Jan. 2020)

    Thomas hat für die 14 Snaps ganz gute Stats, 3 Tackels 2tfl und 1 sack
  4. IamNINER (12. Jan. 2020)

    Die 14 Snaps sind 30% der Snaps. Ich meine es gab gar nicht so viele Snaps, dass man viel rotieren kann.
  5. stig49 (12. Jan. 2020)

    ich verstehe nicht, warum Pettis überhaupt kein Chance mehr bekommt. Wobei in diesem Spie wars wurscht, da wurde in der zweiten Hälfte eh kaum mehr gepasst.
  6. IamNINER (12. Jan. 2020)

    ich verstehe nicht, warum Pettis überhaupt kein Chance mehr bekommt. Wobei in diesem Spie wars wurscht, da wurde in der zweiten Hälfte eh kaum mehr gepasst.

    Im Moment hoffe ich, dass er eben einfach als #2 Receiver aus dem System gefallen ist und die Rolle als #3 und #4 durch andere Spieler in der Off-season eingeübt wurden, wodurch Shanahan das Vertrauen da nicht hat.

    Vielleicht kann er sich in der Off-season in eine neue Rolle einspielen.
  7. reagan - The Left Hand (12. Jan. 2020)

    Die zahlen erinnern an den Anfang der Saison. Ich liebe solche Spiele. Viele Runs und die D unter 50 Snaps
  8. Ziche (12. Jan. 2020)

    Freut mich für Thomas dass er mit seinen limitierten Snaps doch so viel Impact hatte - wenn auch nicht mehr in den wichtigsten situationen
  9. MaybeDavis (13. Jan. 2020)

    ich verstehe nicht, warum Pettis überhaupt kein Chance mehr bekommt. Wobei in diesem Spie wars wurscht, da wurde in der zweiten Hälfte eh kaum mehr gepasst.
    Neben dem was ich nur vermute (Einstellung) gehört Pettis auch nicht zu den besten Blockern. Was im Shanahan System auch nicht zu verachten ist.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 13 3 0 W2
Seahawks 11 5 0 L2
Rams 9 7 0 W1
Cardinals 5 10 1 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers W, 51–13
01.11. @ Cardinals W, 28–25
12.11. Seahawks L, 24–27 (OT)
17.11. Cardinals W, 36–26
25.11. Packers W, 37–8
01.12. @ Ravens L, 17–20
08.12. @ Saints W, 48–46
15.12. Falcons L, 22–29
22.12. Rams W, 34–31
30.12. @ Seahawks W, 26–21
Postseason
11.01. Vikings W, 27–10
20.01. Packers W, 37–20
03.02. @ Chiefs L, 20–31

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking