Navigation überspringen

49ers Aktuell

Defense bei (fast) voller Stärke schreibt Geschichte (12. Jan. 2020)

In den nur rund hundert Snaps zu Saisonbeginn, in denen Nick Bosa, Kwon Alexander und Dee Ford zusammen auf dem Feld standen, war die 49ers Defense einfach nur dominant. Jetzt, da Alexander und Ford (und mit ihnen Safety Jaquiski Tartt) wieder zurück waren, passierte exakt dasselbe. Es war vor allem die Leistung der D, die den Vikings in kaum einer Phase des Divisional Playoffs eine echte Chance liess. Die Vikings wurden geradezu vernichtet, urteilen NFL-Experten. Und das belegen sie mit einigen interessanten Statistiken, dazu gleich mehr.

Die Reaktionen der Niners zeigen, dass sie wissen, was hier geleistet wurde beim ersten Playoffsieg jemals im Levis Stadium. Nick Bosa zum Beispiel ist der erste Niners Rookie seit Dana Stubblefield 1993, dem mehrere Sacks in einem Postseason-Spiel gelangen. Bosa kau auf sechs Pressures, darunter zwei Sacks. Bosa sagte nach dem Spiel, es mache “unglaublich viel Freude, in einer Unit zu spielen, in der jeder weiss, was er zu tun hat und jeder seinen Job erledigt”. CB Richard Sherman, der mit seiner INT den Vikings die letzte Luft nahm, war überschwänglich: “So sehen wir aus, wenn wir wirklich gesund sind. Diese Jungs sind ein grosser Unterschied. Sie spielen schnell, sie sehen Dinge, sie haben die Präsenz von Veteranen. Sie verstehen einfach, wie wir da gerade attackiert werden”.

Diesmal stand mit Ausnahme von NT D.J. Jones die gesamte Top-Unit der Niners auf dem Felde. Ford und Alexander noch in kleineren Portionen, aber schon das machte einen Unterschied, auch was die Intensität der D anging. “Das wichtigste für uns ist, dass wir einfach wir selbst sind”, sage Alexander, der zum ersten mal seit Ende Oktober spielte. “Wenn wir unsere Techniken und das andere richtig spielen, dann wird es gut ausgehen. Und genau das ist passiert”.

Defensive Coordinator Robert Saleh hatte schon zu Beginn der Saison betont, wie wichtig Ford für die Front Seven ist. Mit ihm ist ein zweiter starker Rusher neben Bosa da, das allein zieht den Gegner auseinander. Und schon ist Platz da für die Spieler innen - den nutzten DeForest Buckner und Arik Armstead gnadenlos aus gegen Minnesota. ESPN hat dazu einige Statistiken zusammengestellt:

- Die Niners hatten sechs Sacks von fünf Defensive Lineman, die allesamt First-Round-Picks waren. Bislang hatte kein NFL-Team jemals mehr als drei Sacks von First-Round-Picks in einem Spiel.

- Die Vikings kamen auf 21 Rushing Yards netto. So wenig hatten die Niners noch nie zuvor in einem Playoff-Spiel zugelassen. Vikings-Back Dalvin Cook, ein explosiver Star in der Regular Season, holte bei 15 Touches gerade mal 26 Yards, ein Schnitt von 1,7 Yards.

- Beim Rush ist es der zweitschlechteste Wert, den die Vikings jemals in einem Playoff-Spiel hatten. Insgesamt kamen sie auf 147 Yards total Offense und sieben First Downs, davon einen durch eine Strafe.

- Die Niners sackten Vikings-QB Kirk Cousins sechs Mal, und jedes Mal rushen sie dabei nur mit der Front Four. Das ist der zweitbeste Wert, seit diese Statistik erhoben wurde. Cousins war bei 46 Prozent seiner Dropbacks unter Druck - das ist der zweithöchste Wert seiner gesamten Karriere.

Veteran Sherman lobte auch die Secondary: Die beiden Safeties hätten praktisch fehlerfrei gespielt, sagte er - das Spiel war voller toller Tackles von Tartt und for allem von Jimmie Ward, von dessen Versetzungsanfälligkeit man derzeit nichts spürt. Die einzige Schwachstelle zu Beginn war CB Ahkello Witherspoon, der dann von einem makellos spielenden Emmanuel Moseley ersetzt wurde. Es spricht einiges dafür, dass das ein Wechsel bis Saisonende sein wird.

Die Stärke der Defense erlaubte es Headcoach Kyle Shanahan, die Offense beim Run zu halten. Ein Drive bestand mal aus acht Runs in Folge. Die Niners holten dabei nie den Hammer-Run - der längste lag bei 11 Yards - aber sie machten konstant Boden gut und knockten damit die Vikings-Defense aus. Shanahan hatte seinem Team bei der Vorbereitung laut ESPN gesagt, vermutlich würde die Offense dieses Spiel gewinnen, die vom Spielverlauf her auf 30 Runs oder mehr kommen würde. Die Niners hatten am Ende 47 Runs in 60 Spielminuten, das ist der höchste Wert ihrer Geschichte. 1989 im NFC Championship-Game war man 45 mal gelaufen.

“Ich glaube, diesmal war alles mit dabei”, sagt Fullback Kyle Juszczyk, “Zu laufen und so die Defense zu ersticken, das funktioniert im Januar, so gewinnt man Playoff-Spiele. Ich meine, es war unglaublich wichtig, dass wir jetzt zu dieser Erfolgsformel zurückkehren konnten”.

Die Tennessee Titans, die in der Nacht dann noch den potenziell gefährlichsten SB-Gegner der Niners eliminierten, werden das unterschreiben.

Quellen: ESPN (Nick Wagoner), Pro Football Focus, Matt Maiocco, 49ers.com

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. JBB (12. Jan. 2020)

    Die einzige Schwachstelle zu Beginn war CB Ahkello Witherspoon, der dann von einem makellos spielenden Emmanuel Moseley ersetzt wurde. Es spricht einiges dafür, dass das ein Wechsel bis Saisonende sein wird.
    Quellen: ESPN (Nick Wagoner), Pro Football Focus, Matt Maiocco, 49ers.com
    Ich hoffe die Coaches sehen das genauso. Bei dem TD der Vikings sah er ziemlich orientierungslos aus. Und Moseley danach wirklich stark. Dies hat er ja eigentlich immer bewiesen wenn er einspringen musste. Der Junge hat es sich auch verdient
  2. TomMa (12. Jan. 2020)

    Bin mir ziemlich sicher das Ahkello Witherspoon ,im nächsten Spiel,kein Starter mehr sein wird  :o

    Emmanuel Moseley war gestern echt stark und hat es sich einfach verdient  :D
  3. S 197 (12. Jan. 2020)

    Ford hebt unseren Pass-Rush einfach noch auf ein höheres Level. Oft ja kritisiert die Verpflichtung, aber der Mann kann den Unterschied machen.

    Bosa dazu auf 49ers.com:
    Bosa on having Ford back on the field:

    “I told Dee, ‘I wish I could scare people with my presence like you do.’ I mean, when a guard sees Dee Ford on them, their mind is racing, they're thinking about what he's about to do, whatever it is. Just having his presence and his pass-rush ability, his knowledge and communication, he's a true vet. It's nice to have him out there.”

    Ich sagte Dee" ich wünschte ich könnte Leute mit meiner Anwesenheit so verängstigen wie du". Ich mein, wenn ein Guard Ford vor sich sieht, Rasen seine Gedanken, er denkt nur noch daran was er tun könnte, was immer es ist.
    Nur seine Anwesenheit und seine Pass-Rush Fähigkeit, sein Wissen und Kommunikation, er ist ein wahrer Veteran. Es ist schön ihn da draussen zu haben
  4. MaybeDavis (12. Jan. 2020)

    Die einzige Schwachstelle zu Beginn war CB Ahkello Witherspoon, der dann von einem makellos spielenden Emmanuel Moseley ersetzt wurde. Es spricht einiges dafür, dass das ein Wechsel bis Saisonende sein wird.
    Quellen: ESPN (Nick Wagoner), Pro Football Focus, Matt Maiocco, 49ers.com
    Ich hoffe die Coaches sehen das genauso. Bei dem TD der Vikings sah er ziemlich orientierungslos aus. Und Moseley danach wirklich stark. Dies hat er ja eigentlich immer bewiesen wenn er einspringen musste. Der Junge hat es sich auch verdient
    Ganz komisches Plkay, seine Coverage war ja hervorragend in dem Play, zum Ball hat er auch geguckt, aber irgendwas lief da schief. Hat er sich dazu schon geäußert, was da passiert ist?
  5. MaybeDavis (12. Jan. 2020)

    Übrigens war Shermans Interview genau die Misachung von Arroganz unbd Selbstbewusstsein, für die ich Ihn als Seahawk gehasst habe, und für die ich ihn jetzt liebe  ;D 8) und die für den Locker Room der Niners jetzt so wichtig ist!
  6. NFC49er (12. Jan. 2020)

    Sieht so aus als ob Stefanski HC bei den Browns wird - somit müssten doch jetzt alle Teams „versorgt“ sein oder?
  7. Greg_Skittles (12. Jan. 2020)

    Sieht so aus als ob Stefanski HC bei den Vikings wird - somit müssten doch jetzt alle Teams „versorgt“ sein oder?
    Bei den Vikings? Eher Browns oder?
  8. reagan - The Left Hand (12. Jan. 2020)

    Shanahan hat ja auch gesagt, dass er Ford bewusst in der Season raus gelassen hat, um ihn in den Play Offs gesund dabei zu haben.
  9. NFC49er (12. Jan. 2020)

    Sieht so aus als ob Stefanski HC bei den Vikings wird - somit müssten doch jetzt alle Teams „versorgt“ sein oder?
    Bei den Vikings? Eher Browns oder?

    Natürlich - steh im Moment ein wenig auf dem Schlauch -  :-X
  10. frontmode (12. Jan. 2020)

    Übrigens war Shermans Interview genau die Misachung von Arroganz unbd Selbstbewusstsein, für die ich Ihn als Seahawk gehasst habe, und für die ich ihn jetzt liebe  ;D 8) und die für den Locker Room der Niners jetzt so wichtig ist!

    Er ist einfach großartig - das wollte man natürlich von einem Seahawk nicht sehen  8)
  11. Brummsel (13. Jan. 2020)

    Übrigens war Shermans Interview genau die Misachung von Arroganz unbd Selbstbewusstsein, für die ich Ihn als Seahawk gehasst habe, und für die ich ihn jetzt liebe  ;D 8) und die für den Locker Room der Niners jetzt so wichtig ist!
    Er ist einfach großartig - das wollte man natürlich von einem Seahawk nicht sehen  8)
    Sherman ist halt genau der Spieler, den Du im eigenen Team sehen willst, weil er beim Gegner einfach zu gut ist. Zumal wenn man dem Gegner in der Division zwei Mal begegnet in der Regular Season. Genau sowas macht eine Rivalry aus.

    Deshalb schmeckte es auch für den großen Teil von Football-America so süß, als die Titans die Patriots in der Wild Card Round eliminiert haben. Und der Pick Six von Brady am Ende (seiner Karriere?) war dann noch das Sahnehäubchen obendrauf.
  12. 49erflo (13. Jan. 2020)

    Puh, das Interview war mir tatsächlich die Schippe zu viel. ;)

    Nicht dass er sich selbst gefeiert hat, das war völlig zurecht. Mir hat eher diese Respektlosigkeit dem Gegner gegenüber nicht gefallen. Du hast die Vikings und Kirk Cousins - einen bisher absolut fairen Sportsmann und selbst vielmals ungerechtfertigterweise kritisierten QB - gerade völlig zerstört. Und dann musst Du solche abfälligen Kommentare ablassen? Ne, sorry. Das taugt mir gar nicht.
  13. TeddyW (13. Jan. 2020)

    Puh, das Interview war mir tatsächlich die Schippe zu viel. ;)

    Die ersten Sätze mit dem "Kirk threw a very catchable pass" fand ich auch in der Situation seltsam. Den Rest kann man nicht abstreiten, er spielt halt wirklich sehr gut.

    Vom Inhalt her stimme ich ihm sonst voll zu, den Zeitpunkt für diese Generalabrechnung direkt nach dem Spiel verstehe ich auch nicht.
  14. Flex (13. Jan. 2020)

    [quote author=TeddyW link=topic=17049.msg536620#msg536620 date=1578925245
    Vom Inhalt her stimme ich ihm sonst voll zu, den Zeitpunkt für diese Generalabrechnung direkt nach dem Spiel verstehe ich auch nicht.
    [/quote]

    Ich verstehe das schon. Er hat einmal mehr bewiesen, dass er es drauf hat, vor allem auch in wichtigen Spielen immer auf dem Punkt zu sein, muss sich aber seit jeher anhören lassen, dass er "Glück" hat. Ich hätte das an seiner Stelle auch so raus gehauen, genau zu dem Zeitpunkt, genau so. Klasse (auch wenn ich ihn dafür zu SEA-Zeiten gehasst habe.)
  15. IamNINER (13. Jan. 2020)

    Ich sehe auch keinen wirklichen Angriff auf den Gegner, sondern auf die Kritiker, die immer wieder Ausreden suchen, warum Sherman nun so gut ist.

    Ist wie bei Jimmy...
  16. 49erflo (13. Jan. 2020)

    Ich hab ja geschrieben, mit der Schelte gegenüber Kritikern und dem Verweis auf seine überragenden Leistungen in der gesamten Karriere hab ich überhaupt kein Problem.

    Nur der Shot an Cousins war unnötig, respektlos und einfach unsportlich.
  17. TeddyW (13. Jan. 2020)

    Zitat

     Ich hätte das an seiner Stelle auch so raus gehauen, genau zu dem Zeitpunkt, genau so. Klasse (auch wenn ich ihn dafür zu SEA-Zeiten gehasst habe.)

    Inhaltlich habe ich nix dagegen, nur habe ich nicht verstanden warum er nach dem Spiel damit anfängt. Er wurde ja auch nicht auf dieses Thema angesprochen, sah für mich in dieser Situation nach Frust ablassen aus. Hätte meiner Meinung nach eher Thema für 2 Tage vor oder nach dem Spiel sein können. Thats it :)
  18. MaybeDavis (13. Jan. 2020)

    Puh, das Interview war mir tatsächlich die Schippe zu viel. ;)

    Nicht dass er sich selbst gefeiert hat, das war völlig zurecht. Mir hat eher diese Respektlosigkeit dem Gegner gegenüber nicht gefallen. Du hast die Vikings und Kirk Cousins - einen bisher absolut fairen Sportsmann und selbst vielmals ungerechtfertigterweise kritisierten QB - gerade völlig zerstört. Und dann musst Du solche abfälligen Kommentare ablassen? Ne, sorry. Das taugt mir gar nicht.
    Genau und jetzt stell dir noch vor du bist Vikings Fan  ;D
  19. Greg_Skittles (13. Jan. 2020)

    Puh, das Interview war mir tatsächlich die Schippe zu viel. ;)

    Nicht dass er sich selbst gefeiert hat, das war völlig zurecht. Mir hat eher diese Respektlosigkeit dem Gegner gegenüber nicht gefallen. Du hast die Vikings und Kirk Cousins - einen bisher absolut fairen Sportsmann und selbst vielmals ungerechtfertigterweise kritisierten QB - gerade völlig zerstört. Und dann musst Du solche abfälligen Kommentare ablassen? Ne, sorry. Das taugt mir gar nicht.
    Genau und jetzt stell dir noch vor du bist Vikings Fan  ;D
    M.Thomas hat das Ausscheiden der Vikings gefeiert, da die im Spiel gegen die Saints wohl vor allem mit übelsten Trashtalk aufgefallen  sind. Wer weiß schon was da so alles im Spiel gegen die 9ers gesagt wurde...... War möglicher Weise auch mit ein Grund, dass Sherman sich für den Pass von Cousins bedankt hat.....
  20. Uthorr49 (14. Jan. 2020)

    Ich höre bei Shermans Interview nicht was gegen die Vikings oder sonst einen Gegner geht.
    Die Aussage zum Pick ist nicht böse gemeint Cousins gegenüber. Da wird er gefragt ober er den Spielzug erklären kann.
    Nachher regt er sich über die Leute auf die uns trotz unserer Leistung immer noch nicht respektieren.
    Er spricht dann darüber das er es müde ist immer wieder Ausreden zu hören warum er gut ist.
    Meiner Meinung nach geht das nur gegen Reporter und Leute die in den Netzwerken ihre Aussagen machen.
    Ich kann ihn schon verstehen das er auch mal frustriert ist und das mal herauslässt. Alleine wenn ich da an Cohn, Skip oder Stephen A denke.
  21. 49erflo (14. Jan. 2020)

    Ich hoffe, ich bring nix durcheinander, aber MT ist doch überhaupt eine der schlimmeren Heulsusen in der Liga.

    Vor allem kam das ja wenn dann wahrscheinlich eher von der Defense.

    Und der Satz, ich kann es jetzt nur inhaltlich wiedergeben, nicht 1:1: "And then Cousins threw a nice, catchable Ball. Thank you Kirk!", ist meiner Meinung nach als Gewinner einfach unsportlich.

    Aber so be it. Will mich jetzt nicht dran aufhängen. Sherman tut der Defense und dem Team unglaublich gut. Da nehme ich es in Kauf, dass er auch mal etwas überdreht.
  22. snoopy (14. Jan. 2020)

    Als Sportsmann alter Schule kann ich das, auch wenn er jetzt für uns spielt, weiterhin nicht akzeptieren.
    Ich bin wohl recht alleine mit meiner Meinung, aber für mich ist er ein unschönes Mittel zum Zweck.
  23. Jimmy_G (14. Jan. 2020)

    Als Sportsmann alter Schule kann ich das, auch wenn er jetzt für uns spielt, weiterhin nicht akzeptieren.
    Ich bin wohl recht alleine mit meiner Meinung, aber für mich ist er ein unschönes Mittel zum Zweck.

    Ich bin da auch kein Fan von. Beim 'eigenen' Team ist es zwar weniger schlimm, aber dennoch alles andere als toll. Das fing ja mit der Mayfield Handschlaglüge in diesem Jahr an und zieht sich seitdem komplett durch. Natürlich auch interessant, dass er im letzten Jahr, in dem man nicht erfolgreich war, nahezu komplett ruhig war. Nun läuft es und er ist plötzlich wieder ohne Ende am Labern.
    Dem Team hilft er damit allerdings weiter, das muss man auch sehen.
  24. wizard49er (14. Jan. 2020)

    Als Sportsmann alter Schule kann ich das, auch wenn er jetzt für uns spielt, weiterhin nicht akzeptieren.
    Ich bin wohl recht alleine mit meiner Meinung, aber für mich ist er ein unschönes Mittel zum Zweck.
    Ich bin da ganz bei dir.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Green Bay Packers Logo
  • Green Bay Packers
  • 20.01.2020, 00:40
  • Championship Game

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 13 3 0 W2
Seahawks 11 5 0 L2
Rams 9 7 0 W1
Cardinals 5 10 1 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers W, 51–13
01.11. @ Cardinals W, 28–25
12.11. Seahawks L, 24–27 (OT)
17.11. Cardinals W, 36–26
25.11. Packers W, 37–8
01.12. @ Ravens L, 17–20
08.12. @ Saints W, 48–46
15.12. Falcons L, 22–29
22.12. Rams W, 34–31
30.12. @ Seahawks W, 26–21
Postseason
11.01. Vikings W, 27–10
20.01. Packers

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 2 Nicholas J. Bosa DE
2 36 Deebo Samuel WR
3 67 Jalen Hurd WR
4 110 Mitch Wishnowsky P
5 148 Dre Greenlaw LB
6 176 Kaden Smith TE
6 183 Justin Skule OT
6 198 Tim Harris CB

Networking