Navigation überspringen

49ers Aktuell

Kittle, Warner und Ward im PFF Team der Woche (26. Nov. 2019)

Die dominante Leistung auf dem Feld zeigt sich auch in den Bewertungen von ProFootballFocus.

Gleich drei 49ers schafften es diese Woche in das Team der Woche aufgenommen zu werden. TE George Kittle war mit einem Wert von 90,8 sogar nur der drittbeste Niner.

Jimmy Ward, der vielleicht sein bestes Spiel als 49er bestritten hat, kam auf 91,4. Dies konnte LB Fred Warner sogar noch übertreffen. Seine 92,9 waren der geteilte zweite Platz des gesamten Spieltags.

Quelle: PFF

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. vorschi (26. Nov. 2019)

    Der Mann heißt Kittle, nicht Kittel ;)
  2. reagan - The Left Hand (26. Nov. 2019)

    Warner macht das echt super. Er ist überall hinter der D-Line zu finden
  3. 011i (26. Nov. 2019)

    Warner ist echt der passende Ersatz dafür, dass Foster es nicht geschafft hat.
  4. Holger98 (26. Nov. 2019)

    Da wird es in der kommenden Off-Season einige schmerzliche Verluste geben. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass JL alle Leistungsträger halten kann. Ward wird von Spiel zu Spiel teurer. Und Arik Armstead spielt auch die Saison seines Lebens.
  5. zugschef (27. Nov. 2019)

    Problematisch werden tatsächlich Armstead, Ward und Sanders. Aber McKinnon und Goodwin werden wohl gecuttet werden. Also mit dem Rollover kann sich das schon ausgehen.
  6. Obi4Niners (27. Nov. 2019)

    Ist es völlig unrealistisch, wenn ich davon träume, dass einige Spieler sagen: Bei der Truppe will ich bleiben, weil ich damit den SB gewinnen kann und weil das Team so geil ist?

    Wahrscheinlich bin ich da ein hoffnungsloser Romantiker.
    Allerdings: Brady verdient auch kein Top- Gehalt....
  7. snoopy (27. Nov. 2019)

    Wenn man schon 200 Mios auf dem Konto hat, sieht man seine finanzielle Situation evtl. auch schon etwas entspannter.
  8. vorschi (27. Nov. 2019)

    Problematisch werden tatsächlich Armstead, Ward und Sanders. Aber McKinnon und Goodwin werden wohl gecuttet werden. Also mit dem Rollover kann sich das schon ausgehen.
    Seh ich auch so, da lässt sich schon einiges machen. Allerdings werden die Spieler, die verlängert werden müssen, aktuelle mehr und mehr, wodurch sicher nicht alle wichtigen Spieler zu halten sind.
  9. frontmode (27. Nov. 2019)

    Problematisch werden tatsächlich Armstead, Ward und Sanders. Aber McKinnon und Goodwin werden wohl gecuttet werden. Also mit dem Rollover kann sich das schon ausgehen.

    Von welchem Rollover sprichst Du  8)
  10. timmey82 (27. Nov. 2019)

    Die Frage ist ja bei Armstead und Ward, für welche Position sie nen Vertrag bekommen. Der Safety Markt war die letzten Jahre ja recht groß und die bekommen in der Regel auch nicht die höchsten Verträge, bei seiner Verletzungshistorie kann ich mir nicht vorstellen, dass er so extrem teuer wird.
    Armstead rechtfertigt auch erst diese Saison seine Draftposition. Wird er als Egde Rusher bezahlt, kann es teuer werden, als DT wäre er vermutlich etwas billiger.
    Insgesamt kann man da denke ich noch relativ entspannt sein.
    Bei Sanders ist ja die Frage, ob man ihn überhaupt halten will.

    Buckner und Kittle halte ich insgesamt aber für wichtiger.
  11. GianniG (27. Nov. 2019)

    Die Frage ist ja bei Armstead und Ward, für welche Position sie nen Vertrag bekommen. Der Safety Markt war die letzten Jahre ja recht groß und die bekommen in der Regel auch nicht die höchsten Verträge, bei seiner Verletzungshistorie kann ich mir nicht vorstellen, dass er so extrem teuer wird.
    Armstead rechtfertigt auch erst diese Saison seine Draftposition. Wird er als Egde Rusher bezahlt, kann es teuer werden, als DT wäre er vermutlich etwas billiger.
    Insgesamt kann man da denke ich noch relativ entspannt sein.
    Bei Sanders ist ja die Frage, ob man ihn überhaupt halten will.

    Buckner und Kittle halte ich insgesamt aber für wichtiger.


    Bin da völlig bei dir!
    Priorität hat hierbei klar (und damit meine ich extrem klar) Kittle, danach Buckner, dann wahrscheinlich Armstead/Ward, jedoch sehe ich das genauso das beide erst in dieser Saison so richtig durchgestartet sind und man lange Zeit mit Ihnen Geduld hatte (Draftklasse 2014 und 2015, als schon eine weile her) obwohl man beide nach 2-3 Saison entlassen/traden hätte können, hat man dies aber nicht gemacht und sind mit Ihnen durch schwerere Zeiten durch gegangen, dies wird den beiden Spieler sicherlich auch noch bewusst sein, Million hin oder her...dennoch denke ich bezüglich den möglichen Vertragsverlängerungen wen man Cut-Kandidaten, Cap und Anzahl Spieler der einen neuen Vertrag bekommen sollte zusammen nimmt schon die Möglichkeit alle zu behalten:

    - Emmanuel Sanders (Vertrag bis 2020) verdient diese Saison $11,000,000 als 33 Jährigem, diesen Betrag wird er nirgends nochmals erhalten, daher denke ich schon das die 49ers ihn einen 2 Jahresvertrag mit geringeren Salär bieten können.
    - Jimmie Ward erhält diese Saison $4,500,000, ich denke einen Vertrag im +/- ähnlichen Bereich sollte hier drin liegen, evtl. mit mehr garantiertem Geld bei Verletzungen, die Ward ja immer wieder hat
    - Arik Armstead (Vertrag bis 2020) verdient $2,460,658, er wird hier klar mehr bekommen und dies völlig zurecht, aber auch hier denke ich haben die 49ers Spielraum, so ein 3-4 Jahresvertrag wäre super, ist für mich Kand. Nr.1 auf den Franchise Tag (auch wen etwas teuer)
    - George Kittle (Vertrag bis 2021) verdient im Moment $674,572, zuerst einmal was für ein sympathischer Typ ist der bitte, dass er für den Betrag nicht einmal auf der Gedanke kommt, über einen neuen Vertrag loszujammern, den sollte man sogleich einen 5-Jahresvertrag geben und ihm zum bestbezahlten TE machen, hat Potente die nächste 49ers Legende zu werden!
    - Ahkello Witherspoon (Vertrag bis 2021) verdient im Moment $971,166, bei Ihm würde ich auch lieber heute als morgen verlängern, denn wen er das Elite so beibehält wird er nur noch teurer, anderseits würde ich mit Richard Sherman noch etwas abwarten.
    - D.J. Jones (Vertrag bis 2021) verdient $636,964, hat sich eine Verlängerung verdient, auch hier: lieber jetzt als später
    - DeForest Buckner (Vertrag bis 2021) verdient $4,547,749, hier würde ich diese Offseason schauen ob es allenfalls möglich wäre seinen neuen möglichen 5-Jahres-Vertrag (würde ich Ihm geben) per Saison 2021-22 zu aktivieren und er somit nächstes Jahr noch unter seinem jetzigen Vertrag spielen würde.

    Cutten oder Traden würde ich:
    - Jerick McKinnon
    - Solomon Thomas
    - Marquise Goodwin

    Vertrag umstrukturieren:
    - Jimmy Garoppolo
    - Dee Ford
    - evtl. Joe Staley

    +/- zusammengefasst denke ich das wir den grössten Teil der Mannschaft zusammenhalten werden können, wenn nicht sogar alle, wie gesagt der einzige den ich evtl. als kritisch einstufe wäre Armstead, doch den könnte man mit dem Franchise Tag halten was $15,500,000 wäre, ist viel Geld, wahrscheinlich mehr als erhalten würde, jedoch ist nach O-Line und QB die D-Line das wichtigste in einem Team und mit seinen (per Ende Saison wahrscheinlich 13-14 Sacks) können wir ihn nicht einfach gratis hergeben, da gibt es sicherlich einig die wie bei Dee Ford tief ins Portemonnaie greifen würden (2. Rnd Pick?), den darf man einfach nicht gratis gehen lassen...
  12. Jimmy_G (27. Nov. 2019)

    Ich denke bei Dee Ford könnte man auch die Option nutzen, ihn nach diesem ersten Jahr zu cutten. Da hat Marathe mal wieder einen guten Vertrag gestaltet und so kommt man gut aus der Nummer raus. Er steht einfach zu wenig auf dem Feld gemessen an seinem Gehalt und man müsste ein ganz schöner Optimist sein, um zu glauben, dass er kommende Saison keine Verletzungsprobleme hat.
    Ford ist mMn am entbehrlichsten in der D-Line. Sieht man auch immer wieder wenn er fehlt. So richtig vermisst wird er irgendwie nicht. Natürlich ist er immer wieder für einen Sack gut, aber sein Wert für die Defense ist dann doch eher überschaubar.
  13. snoopy (27. Nov. 2019)

    Bei Witherspoon gehe ich übrigens voll mit. Jetzt ist er noch nicht so auf dem Radar.
  14. BomberVach (27. Nov. 2019)

    Ich denke bei Dee Ford könnte man auch die Option nutzen, ihn nach diesem ersten Jahr zu cutten. Da hat Marathe mal wieder einen guten Vertrag gestaltet und so kommt man gut aus der Nummer raus. Er steht einfach zu wenig auf dem Feld gemessen an seinem Gehalt und man müsste ein ganz schöner Optimist sein, um zu glauben, dass er kommende Saison keine Verletzungsprobleme hat.
    Ford ist mMn am entbehrlichsten in der D-Line. Sieht man auch immer wieder wenn er fehlt. So richtig vermisst wird er irgendwie nicht. Natürlich ist er immer wieder für einen Sack gut, aber sein Wert für die Defense ist dann doch eher überschaubar.

    Gehe ich genau so mit  :thumbup:
  15. 49erflo (27. Nov. 2019)

    Dee Ford hat eine unglaubliche Pressure Rate, wenn er mal auf dem Feld steht. Den Mann zu cutten, wäre töricht. Im Zweifelsfall können wir ihn für einen 2nd oder 3rd Round Pick abgeben. Wobei ich selbst das nur ungern tun würde.

    Wenn wir ihn cutten, bekommen wir keinen Compensatory Pick.
  16. 49erflo (27. Nov. 2019)

    - Arik Armstead (Vertrag bis 2020) verdient $2,460,658

    Ich weiß nicht, woher diese Zahl kommt, aber Armstead verdient dieses Jahr lt. overthecap $9,046,000.
  17. 49erflo (27. Nov. 2019)

    [...] der einzige den ich evtl. als kritisch einstufe wäre Armstead, doch den könnte man mit dem Franchise Tag halten was $15,500,000 wäre, ist viel Geld, wahrscheinlich mehr als erhalten würde, jedoch ist nach O-Line und QB die D-Line das wichtigste in einem Team

    Steile These. ;)


    [...]mit seinen (per Ende Saison wahrscheinlich 13-14 Sacks) können wir ihn nicht einfach gratis hergeben, da gibt es sicherlich einig die wie bei Dee Ford tief ins Portemonnaie greifen würden (2. Rnd Pick?), den darf man einfach nicht gratis gehen lassen...

    Wir sollten bei der Bewertung weniger auf Sacks gehen. Lieber Pressures ansehen, da wäre es natürlich super, wenn jemand die Pressures von PFF zur Hand hätte. Ansonsten läuft man Gefahr, dem Vic-Beasley-Phänomen auf den Leim zu gehen. ;)
    Wobei ich mir bei Arik keine Sorgen mache, der spielt wirklich elitär und sammelt seine Sacks nicht zufallsgetrieben.

    Es wäre sehr wahrscheinlich nicht gratis. Sein Contract dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen 3rd Round Comp Pick 2021 geben, denn Marathe würde das nicht mit irgendeinem unsinnigen Signing vermasseln.
  18. 49erflo (27. Nov. 2019)

    Cutten oder Traden würde ich:
    - Jerick McKinnon
    - Solomon Thomas
    - Marquise Goodwin

    Das ist echt ein bisschen bitter. Thomas bringt bei einer Entlassung lt spotrac 4,3 Mio an Einsparung und 4,6 Mio bleiben an Dead Cap.

    McKinnon war auch ein horrend schlechter Vertrag für einen Running Back. Ohnehin viel, viel zu teuer und dann auch noch ein schlechtes Exit vor dem dritten Jahr. 4,5 Mio Einsparung bei 4 Mio Dead Cap.

    Goodwin ist natürlich ein easy Call. Knapp 4 Mio Einsparung bei 1 Mio Dead Cap.

    Meine weiteren Kandidaten wären Juice (mindestens Restrukturierung mit Pay Cut, bei Cut 5,5 Mio Savings) und Tevin Coleman. Letzteren kann man ohne Dead Cap entlassen und sich damit 4,9 Mio Cap sparen.

    Leider gibt es keine Möglichkeit aus dem Gould-Vertrag rauszukommen.
  19. vorschi (27. Nov. 2019)

    Dee Ford hat eine unglaubliche Pressure Rate, wenn er mal auf dem Feld steht. Den Mann zu cutten, wäre töricht. Im Zweifelsfall können wir ihn für einen 2nd oder 3rd Round Pick abgeben. Wobei ich selbst das nur ungern tun würde.

    Wenn wir ihn cutten, bekommen wir keinen Compensatory Pick.
    Nur steht er eben kaum am Feld. Ich zahle keinem Spieler 15 Mio $, wenn er nicht mal 30% der Snaps pro Saison spielen kann. Pressure-Rate hin oder her.

    Der Vertrag wurde so strukturiert um relativ problemlos nach einem Jahr aussteigen zu können, sollte Ford weiterhin Verletzungsprobleme haben. Die hat er jetzt, und wenn man Pech hat sieht es im nächsten Jahr nicht besser aus. Somit muss man über diese Option zumindest nachdenken finde ich.

    Wenn er seinen Vertrag umstrukturiert bzw. einen Pay-Cut nimmt, dann gerne, aber zu den aktuellen Konditionen und der beschränkten Einsatzzeit würde ich ihn nicht behalten, da verwende ich das Geld lieber für einen gesunden Edge-Rusher mit weniger Production, der dafür dauerhaft am Feld stehen kann, und den Rest gebe ich Armstead/Buckner.

    Ich war schon damals kein Fan von dem Vertrag, und bin es jetzt immer noch nicht. Alle sagen "toller Vertrag, da können die Niners nach einem Jahr aussteigen wenn es Probleme gibt". Nur ist das eben ein unrealistisches Szenario, denn solange Ford in seiner beschränkten Einsatzzeit ordentlich produziert (was er tut), wird es immer heißen "Naja, Ford hat doch gut gespielt, er war hald leider nicht gesund. Wird nächstes Jahr sicher besser". Und genau da stehen wir jetzt...
  20. Greg_Skittles (27. Nov. 2019)


    Leider gibt es keine Möglichkeit aus dem Gould-Vertrag rauszukommen.

    Man könnte ihn ja nach Chicago traden?
  21. The Leprechaun (28. Nov. 2019)


    Leider gibt es keine Möglichkeit aus dem Gould-Vertrag rauszukommen.

    Man könnte ihn ja nach Chicago traden?
    Macht doch mal langsam mit Gould. Gerade in den Playoffs hat man schon viele Kicker Karrieren scheitern sehen.
    Klar macht es McLaughlin derzeit gut aber wir sollten auch nicht komplett vergessen, dass er es war der in einer Stresssituation (OT Seattle) das Ei Richtung Mars geschossen hat. Warum auch immer?
    So einen Fail in den PO's und alle schreien nach Gould.
    Mir ist Gould für die PO's derzeit doch lieber. Mittlerweile ist ja auch der etatmäßige LS wieder da.

    Das wir unbestritten auf dieser Position einen jungen, guten und langfristigen Ersatz brauchen ist mir klar aber doch nicht kurz vor der wichtigsten Phase der Saison.
  22. Fips (28. Nov. 2019)

    Genauso! Nervenstärke hat Gould schon bewiesen.
  23. 49erflo (28. Nov. 2019)

    Kein Kicker ist so viel Geld wert. Dann lieber einen Rookie nehmen und aggressiv mit vier Downs spielen.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • New York Jets Logo
  • @ New York Jets
  • 20.09.2020, 19:00
  • 31–13 gewonnen

Nächster Gegner

  • New York Giants Logo
  • @ New York Giants
  • 27.09.2020, 19:00
  • Week 3

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Cardinals 1 0 0 W1
Rams 2 0 0 W2
Seahawks 1 0 0 W1
49ers 1 1 0 W1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets W, 31–13
27.09. @ Giants
05.10. Eagles
11.10. Dolphins
19.10. Rams
25.10. @ Patriots
01.11. @ Seahawks
06.11. Packers
15.11. @ Saints
29.11. @ Rams
08.12. Bills
13.12. Redskins
21.12. @ Cowboys
27.12. @ Cardinals
03.01. Seahawks

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking