Navigation überspringen

49ers Aktuell

Noten für das Bengals-Spiel (15. Sep. 2019)

Heute von Chris Biderman von der Sacramento Bee:

Passing Offense: A-

Die 49ers übertrafen ihr erstes Saisonspiel diesmal schon zur Halbzeit, als sie 291 Yards hatten, gegenüber den 256 im gesamten Spiel in Tampa. Jimmy Garoppolo und das Playcalling von Kyle Shanahan stellten sicher, dass die Offense effektiv arbeitete. Das Team puntete bei seinen ersten 10 Possessions ein einziges Mal. Der einzige Makel von Bedeutung war Garoppolos unkluge Interception, als er in die Vierfach-Deckung zu Richie James Jr. warf. Garoppolo kam am Ende auf 297 Yards. Insgesamt fertigten die 49ers die Bengals mit 572 gegenüber 316 Yards ab, und das sah besser aus wegen eines 66-Yard-TDs zu John Ross in der letzten Minute. Deebo Samuel gelang sein erster NFL-Touchdown und 87 Yards - Bestwert im Team. Und Garoppolo gelangen erstemals bei den Niners drei TDs - das hatte er zum ersten und bislang letzten Mal mit den Patriots geschafft.

Rushing Offense: A+

Matt Breida kam zum vierten Mal in seiner Kariere über die 100-Yards-Marke, und dafür brauchte er nur drei Quarter und 12 Runs, die 121 Yards einbrachten. Die 49ers waren bei 50-50 Run-Pass, bis das Spiel in ihre Richtung kippte. Auch ohne Tevin Coleman kamen man am Ende auf 6,5 Yards im Schnitt bei mehr als 40 Carries. Jeff Wilson Jr., gerade erst von der PS geholt, schaffte zwei Short-Yardage-TDs, Mostert kam auf 83 Yards und das ergab am Ende einen Bestwert der Ära Shanahan mit 261 Rushing Yards.

Passing Defense A-

Zwei Defensive-TDs wie letzte Woche schaffte man diesmal nicht, aber es wurde eine solide, wenn auch nicht ganz perfekte Vorstellung. Arik Armstead beendete den ersten Snap des Spiels mit einem Sack, Ahkello Witherspoon lieferte erneut eine starke Leistung ab und erlaubte den Bengals kaum etwas. Seine einzigen Fehler: Er liess einen Pick-Six Fallen in der ersten Hälfte und kickte den Ball aus dem Feld, was einen Delay-of-game-Penalty ergab. Andy Dalton war das gesamte Spiel unter Kontrolle, sein Ross-TD kam gegen Backups. SF hatte Sacks von Blair, Armstead, Buckner und Thomas. Aber keinen von Bosa oder Dee Ford, der mit einer Knieverletzung raus musste.

Rushing Defense: A+

Die Bengals kamen in den ersten drei Quarters auf gerade mal 26 Yards bei 16 Carries, was einen schnitt von 1,6 ergibt. Kwon Alexander, der nach seiner Ejection in Tampa sein erstes volles Spiel für die Niners spielte, war sehr gut. Er kam auf sechs Tackles und eine Interception, die kurz vor Halbzeit zu einem FG führte.  Joe Mixon, der letztes Jahr mehr als 1000 Yards erlief, schaffte am Sonntag 17 Yards bei 11 Carries - allerdings geschwächt durch einen Knöchelverletzung.

Special Teams: B

Das erinnerungswürdigste ST-Play bei diesem Blowout kam von Mitch Wishnowsky. Es gab kaum Situationen, bei denen das Team nicht in Scoring Range war, hier setzte er den Punt auf die 3 Yard-Linie. Emmanuel Moseley gelang ein starker Tackle an der 20-Yard-Linie bei einem Kickoff. Robbie Gould verschoss im vierten Quarter erneut ein FG. Letzte Saison hatte er 97,7 Prozent seiner Kicks gemacht: 33 von 34

Coaching: A

Es war eine wichtige Entscheidung, statt zweier Flüge quer durchs Land in Yougstown, Ohio zu trainieren. Somit reichte den 49ers nach dem Freitags-Training ein 40-Minuten-Flug. Unterm Strich hatten Shanahan und sein Staff einen guten Gameplan parat. Er gab Garoppolo eine Flut von einfachen Würfen, während das Running Game sich extrem stark präsentierte. San Francisco startete zum letzten Mal mit zwei Auswärtssiegen in die Saison im Jahr 1989. Luft anhalten - damals war die Bilanz 14-2 und am Ende gewann man den Super Bowl.

Quelle: Chris Biderman, Sacramento Bee

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. goldbüchi (16. Sep. 2019)

    San Francisco startete zum letzten Mal mit zwei Auswärtssiegen in die Saison im Jahr 1989. Luft anhalten - damals war die Bilanz 14-2 und am Ende gewann man den Super Bowl.

    Ganz so weit ist es ja noch nicht, aber bisher, ein guter Anfang. Ich freu mich schon auf die Steelers.
  2. snoopy (16. Sep. 2019)

    Naja, so toll war die Passoffense nun doch nicht, aber was solls. Das Laufspiel gab den Ton vor, finde ich.
    Von Wishnowsky kaufe ich mir bald ein Jersey  ;D ;)
  3. reagan - The Left Hand (16. Sep. 2019)

    Das Passspiel hat das tolle Laufspiel erst mit möglich gemacht. In der 1. Hälfte hatten wir 97 Yards und den Rest dann in der 2. Halftime, als die Bengals zusammengebrochen waren. 
  4. snoopy (16. Sep. 2019)

    Das kann sein, dass ich erste und zweite Hälfte nicht so wirklich auseinanderdividiert habe.
    Aber tatsächlich haben wir in der ersten Hz. auch 7 Punkte mehr gemacht.

    Dennoch war ich noch nicht so begeistert; auch wenn ich den guten Trend sicherlich sehe.
    Wie war denn die Quote von JG in der ersten Hz. ?
  5. 49erflo (16. Sep. 2019)

    Naja, so toll war die Passoffense nun doch nicht, aber was solls. Das Laufspiel gab den Ton vor, finde ich.

    :hmm:

    Die Passing Offense war einfach nur überragend. 0,82 EPA/Play in early Downs. Leck mich fett - geil, geil, geil!!!

    Die Rushing Offense kam in der ersten Halbzeit relativ nah an die Effizienzwerte heran, das war auch stark. Ich werde in Zukunft versuchen, nach den einzelnen Quartern Screenshots zu machen, um den Verlauf nachvollziehen zu können. Rush Efficiency hat hier unter dem extremen Verlauf gelitten.

    Nichtsdestotrotz war natürlich die Passing Offense der Hauptgrund für den klaren Sieg. :smokin: :cheers:
  6. MoRe99 (16. Sep. 2019)

    Wie war denn die Quote von JG in der ersten Hz. ?

    10/16 für 172 Yards, 2 TD, 1 INT, QB-Rating 118,75
  7. snoopy (16. Sep. 2019)

    Ok, dann gebe ich mich geschlagen :peace:  (nicht ohne die grausame INT anzumerken)

    Für das gesamte Spiel hatte ich aber so ein PR von 130 im Gefühl - lag ich da auch falsch ?
  8. 49erflo (16. Sep. 2019)

    Echt schade, dass man hier keine Tweets einbinden kann. ;D ;D ;D
  9. wizard49er (16. Sep. 2019)

    Ich glaube nachdem Ausfall von Big Ben und unserer momentanen Team Leistung, ist es mehr als möglich die Steelers zu schlagen. Dann könnten wir mit 3-0 in die Bye Week :eek:

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Carolina Panthers Logo
  • Carolina Panthers
  • 27.10.2019, 21:05
  • Week 8

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 6 0 0 W6
Seahawks 5 2 0 L1
Rams 4 3 0 W1
Cardinals 3 3 1 W3

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers
01.11. @ Cardinals
12.11. Seahawks
17.11. Cardinals
24.11. Packers
01.12. @ Ravens
08.12. @ Saints
15.12. Falcons
22.12. Rams
29.12. @ Seahawks

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 2 Nicholas J. Bosa DE
2 36 Deebo Samuel WR
3 67 Jalen Hurd WR
4 110 Mitch Wishnowsky P
5 148 Dre Greenlaw LB
6 176 Kaden Smith TE
6 183 Justin Skule OT
6 198 Tim Harris CB

Networking