Navigation überspringen

49ers Aktuell

Sherman über Bosa: Hauptsache er spielt gut (7. Mai. 2019)

Als einer der ersten Wortführer im Lockerroom hat sich jetzt Veteran-Cornerback Richard Sherman zu der Frage positioniert, wie Firstroundpick Nick Bosa in den Lockerroom der Niners passen wird. Shermans Antwort: Gut, denn es wird kein Problem werden, solange Bosa auch gut spielt.

“Das Ding beim Football ist, dass es allen egal ist, was du sagst, solange du Leistung bringst”, sagte Sherman gegenüber der Sacramento Bee. “Ich glaube, ein Spieler, der sein ganzes Leben über mit schwarzen Spielern in einem Team gespielt hat, weiss recht gut, wie man miteinander umgeht. Und damit sage ich nicht, dass so ein Spieler nicht vielleicht trotzdem ein Rassist sein könnte”.

Bosa hatte im Netz ultrakonservative Positionen verbreitet. Vor allem während seiner Highschool-Zeit likte er auch Bilder mit rassistischen und homophonen Inhalt. Colin Kaepernick, der immer noch viele Freunde im Team hat,  bezeichnete er damals als Clown.

Bosa hat sich inzwischen aber von solchen Posts distanziert, er habe sich damals “unsensibel” verhalten. Letztlich spiele seine Meinung im Lockerroom aber gar keine so grosse Rolle, meint Sherman:  “Letztendlich darf jeder denken, was er denkt... Nur solange du bei uns bist und ein Football-Player und ein Teammate bist, musst du dich entsprechend verhalten. Und ich bin überzeugt, das weiss er.”

Shermans relativ entspanntes Fazit:  “Wenn er gut ist, spielt er hier. Wenn nicht, wird er weg sein. Nur das zählt: Schafft er Sacks, hilft er dem Team? Ist er ein guter Teammate? Nur wenn er ein schlechter Teammate wäre, hätten wir Redebedarf”.

Der 31jährige bestätigte in dem Gespräch, dass ihm im Januar Nähte entfernt worden sind, die von der Operation stammen, mit der seine gerissene Achillessehne 2017 zusammengeflickt wurde. Sherman glaubt, dass nach dieser OP seine Leistung sich verbessern sollte - die Nähte hätten ihm in der letzten Saison Schwierigkeiten bereitet: “Ich bin jetzt deutlich gesünder. Bislang hab sich so ein bisschen mit nur einem Bein gespielt”.

Quelle: Chris Biderman, Sacramento Bee

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. stig49 (7. Mai. 2019)

    Gute Sicht der Dinge. Bei Sherman bin ich nu wirklich im Rekordtempo vom Hater zum Fan geworden.
  2. The Leprechaun (7. Mai. 2019)

    Gute Sicht der Dinge. Bei Sherman bin ich nu wirklich im Rekordtempo vom Hater zum Fan geworden.
    Ich war noch nie ein Hater.
    Er ging mir in Seattle zwar immer auf die Nerven und war ein ALoch aber mir war auch immer klar, dass wenn er für uns spielen würde, er dann eben unser ALoch sein wird.
    Das er allerdings reingarnichts von einem ALoch hat, wird mir erst jetzt richtig bewusst.
    Der wird bestimmt mal Coach.
  3. Duke (7. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
  4. Flames1848 (7. Mai. 2019)

    Gute Stimmung ist trotzdem was anderes...
  5. reagan - The Left Hand (7. Mai. 2019)

    Bei den Pats ist auch keine gute Stimmung. Und?
    Da hat Sherman Recht. Leistung entscheidet
  6. stig49 (7. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
    Dann passiert was, Deiner Meinung nach?
  7. Uthorr49 (7. Mai. 2019)

    Gute Stimmung ist trotzdem was anderes...
    Mir macht das keine Sorgen. Er wirkt eher ruhig und wird keine Streitigkeiten provozieren.
    Ich glaube Sherman kennt ihn ja noch ganicht.

    Es gibt schlimmere Beleidigungen als Clown. Wäre auch interessant in welchem Zusammenhang er das damals geschrieben hat.

  8. Flames1848 (8. Mai. 2019)

    Bei den Pats ist auch keine gute Stimmung. Und?
    Da hat Sherman Recht. Leistung entscheidet

    Wir sind aber nicht die Pats... Aber gerade im Football ist eine gute Atmosphäre im Locker bedeutend normalerweise.
  9. Flames1848 (8. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
    Dann passiert was, Deiner Meinung nach?

    Es würde die Sache medial aufbauschen denke ich...
  10. Supertommy (8. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.

    Ich glaube nicht das er in San Francisco den Stellenwert hat den er in europäischen oder amerikanischen   Medien genießt.

  11. MO800 (8. Mai. 2019)

    Gute Sicht der Dinge. Bei Sherman bin ich nu wirklich im Rekordtempo vom Hater zum Fan geworden.

    absoluter Glücksfall für uns!!! Auch der von ihm selbst ausgehandelte, sehr leistungsbezogene Vertrag war für die Niners günstig. Alleine nur wenn er auf dem Feld steht wurde aus Ehrfurcht kaum in seine Richtung geworfen. Diese Saison ist bestimmt noch weiter Luft nach oben bei ihm, da die Achillessehne zu halten scheint.

    Zu Bosa, wenn man ihn reden hört scheint er nicht unbedingt die hellste Kerze auf der Torte zu sein und vor allem scheint er auch kein sehr extrovertierter Mensch zu sein - wie bspw ein Kittle, Staley oder McGlinchey - sollte er daher tatsächlich extreme Ansichten besitzen, wird er das im Stillen mit sich ausmachen und sich im Lockerroom unterordnen.

    Denke, dass Sherman das ganz richtig einordnet.
  12. snoopy (8. Mai. 2019)

    Defender sind generell nicht so helle wie Offensespieler.
     :hide:
  13. Sean (8. Mai. 2019)

    Bei den Pats ist auch keine gute Stimmung. Und?
    Da hat Sherman Recht. Leistung entscheidet

    Wir sind aber nicht die Pats... Aber gerade im Football ist eine gute Atmosphäre im Locker bedeutend normalerweise.

    Gute Stimmung ist in jeder Mannschaftssportart wichtig, sogar sehr wichtig. Wie will man vernünftig zusammen spielen und was besprechen, wenn ich dem gegenüber am liebsten nen Scheitel ziehen würde?
  14. stig49 (8. Mai. 2019)

    Bei den Pats ist auch keine gute Stimmung. Und?
    Da hat Sherman Recht. Leistung entscheidet

    Wir sind aber nicht die Pats... Aber gerade im Football ist eine gute Atmosphäre im Locker bedeutend normalerweise.

    Gute Stimmung ist in jeder Mannschaftssportart wichtig, sogar sehr wichtig. Wie will man vernünftig zusammen spielen und was besprechen, wenn ich dem gegenüber am liebsten nen Scheitel ziehen würde?
    Was Sherman sagte klang meiner Ansicht nach nicht nach schlechter Stimmung - sondern genau andersrum: Wenn einer gut spielt und als Teammate kein Ausfall ist (schön, dass das auch eine Rolle spielt), dann null problemo!
  15. Candlestick (8. Mai. 2019)

    Immerhin hat er gute Gene

    https://twitter.com/theMMQB/status/1125250601741373440

    @theMMQB: The draft’s weirdest note: Nick Bosa’s great-grandfather, Tony Accardo, ran the Chicago mob for decades and was one of the most powerful American underworld figures of the 20th century https://t.co/pR2yGM98Nt
  16. stig49 (8. Mai. 2019)

    Immerhin hat er gute Gene

    https://twitter.com/theMMQB/status/1125250601741373440

    @theMMQB: The draft’s weirdest note: Nick Bosa’s great-grandfather, Tony Accardo, ran the Chicago mob for decades and was one of the most powerful American underworld figures of the 20th century https://t.co/pR2yGM98Nt
    Dann war ja klar, dass er in der DL landet...
  17. Duke (8. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
    Dann passiert was, Deiner Meinung nach?
    die diskussion wird fortgeführt und angeheizt. bosa wird weiter als rassist diffamiert/abgestempelt - was ja sherman selbst schon macht.
  18. Cordovan (8. Mai. 2019)

    Genau solch unnötigen Sachen hätte man sich bei der Draft gleich entziehen können - aber nein, Lynhahan musste ja unbedingt Bosa draften..... ::)
  19. MaybeDavis (9. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
    Dann passiert was, Deiner Meinung nach?
    die diskussion wird fortgeführt und angeheizt. bosa wird weiter als rassist diffamiert/abgestempelt - was ja sherman selbst schon macht.
    Wo hat Sherman das getan? Entweder die Übersetzung ist nicht korrekt oder wir lesen unterschiedliche Texte.
  20. Uthorr49 (9. Mai. 2019)

    Ich sehe da auch nichts in diese Richtung.
    Sherman sagt doch eigentlich nur das es keine Probleme geben wird solange er ein guter Teammate ist.
    Selbst wenn er andere Ansichten hat, zählt die Leistung.

    Sherman wird sich selbst seine Meinung über Bosa bilden die nicht von den Medien beeinflusst wurde, genauso wie der Rest des Teams. Es gab am College kein Problem im Locker, warum soll es jetzt anders sein?

    Momentan schaukeln die Medien das unnötig auf, da sie in der Offseason nichts besseres finden können.
    Das wird bei den Interviews noch so weiter gehen bis die Spieler oft genug gesagt haben was für ein toller Kollege er doch ist!
    Wenn es irgendwann Probleme gibt können sie gerne darüber berichten.
  21. zugschef (9. Mai. 2019)

    Es ist kein Problem solange Bosa performt, wenn nicht dann implizit schon. Ergo hat Sherman zumindest privat ein Problem mit Bosas politischer Einstellung.

    Abgesehen davon: "Win with class!"

    Ich hoffe wirklich, dass Bosa seine öffentlichen social Media Aktivitäten auf Sportliches beschränkt.
  22. snoopy (9. Mai. 2019)

    So ist das nun einmal im Profisport. Gewinnt man, ist alles gut. Da werden mögliche Differenzen auch hinten angestellt.
    Interessant wird es nur, wenn es nicht läuft.

    Einige nennen es Doppelmoral andere Professionalität. Muss jeder für sich selber sein Bild machen.
  23. stig49 (9. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
    Dann passiert was, Deiner Meinung nach?
    die diskussion wird fortgeführt und angeheizt. bosa wird weiter als rassist diffamiert/abgestempelt - was ja sherman selbst schon macht.
    Wo hat Sherman das getan? Entweder die Übersetzung ist nicht korrekt oder wir lesen unterschiedliche Texte.
    Die Übersetzung ist korrekt und Sherman hat nichts angeheizt, im Gegenteil. Er hat das Thema auch nicht aufgegriffen, sondern wurde dazu am Rand eines PR-Termins befragt. Und Kaepernick hat noch kein Wort zu Bosa gesagt, obwohl er Zeit dafür hätte.

    Wer im Team, ob schwarz oder weiß, hat Bosa bislang „diffamiert“? Warum unterstellst Du da überhaupt Absichten? Medien haben - zurecht - über Bosas Postings berichtet, die so unreif und dämlich waren, dass er selbst die gelöscht und sich dafür entschuldigt hat. Und durch das Löschen ist die Sache erst aufgefallen. mehr ist nicht.
  24. Duke (9. Mai. 2019)

    “Das Ding beim Football ist, dass es allen egal ist, was du sagst, solange du Leistung bringst”, sagte Sherman gegenüber der Sacramento Bee. “Ich glaube, ein Spieler, der sein ganzes Leben über mit schwarzen Spielern in einem Team gespielt hat, weiss recht gut, wie man miteinander umgeht. Und damit sage ich nicht, dass so ein Spieler nicht vielleicht trotzdem ein Rassist sein könnte”.
    So viel zum Thema Sherman.

    Ob Bosa von anderen im Team außer Sherman als Rassist (direkt oder indirekt zwischen den Zeilen) bezeichnet wird, weiß ich nicht. Hier auf dem Board ist es schon vorgekommen, was schlimm genug ist.

    Was Kaepernick bzw. seine Freundin angeht: nein, er hat sich noch nicht geäußert. Ich vermute aber, das es passieren wird.
  25. zugschef (9. Mai. 2019)

    Wer hat Bosa als Rassisten bezeichnet?
  26. Kai (9. Mai. 2019)

    So wie ich es verstehe sagt Sherman folgendes:

    Ja es gibt Rassisten in der NFL, die das aber hinterm Berg halten, damit sie ihrer Karriere nicht schaden. Aber ich sehe zumindest an der Übersetzung hier nicht, dass er damit Bosa direkt meint.
    Ihm das zu unterstellen, ist wohl genauso reine Spekulation, wie Bosa zu unterstellen er sei Rassist.
  27. stig49 (9. Mai. 2019)

    “Das Ding beim Football ist, dass es allen egal ist, was du sagst, solange du Leistung bringst”, sagte Sherman gegenüber der Sacramento Bee. “Ich glaube, ein Spieler, der sein ganzes Leben über mit schwarzen Spielern in einem Team gespielt hat, weiss recht gut, wie man miteinander umgeht. Und damit sage ich nicht, dass so ein Spieler nicht vielleicht trotzdem ein Rassist sein könnte”.
    So viel zum Thema Sherman.

    Ob Bosa von anderen im Team außer Sherman als Rassist (direkt oder indirekt zwischen den Zeilen) bezeichnet wird, weiß ich nicht. Hier auf dem Board ist es schon vorgekommen, was schlimm genug ist.
     
    Aber hier auf dem Board hat nichts mit dem Team oder mit Sherman zu tun. Und ich finde, Du missinterpretierst Sherman.

    Er sagt sinngemäss ganz klar folgendes: Ich kann nicht ausschliessen, dass jemand ein Rassist ist (und das kann man im Fall Bosa auch nicht, Fakt, Bosa selbst hat das damals gepostet). Aber selbst wenn es so wäre - im Football spielt das keine Rolle, er wird sicherlich wissen, wie er mit Farbigen umgeht, ausserdem hat jeder das Recht auf seine Meinung. Und im Locker Room zählt nur, ob einer dem Team mit seiner Leistung hilft und ob er ein guter Teammate ist.

    Ich finde das ziemlich versöhnlich, ehrlich gesagt. Und auch ich unterstelle Bosa nicht, dass er ein Rassist sei.
  28. zugschef (9. Mai. 2019)

    Unterstellt hat ihm ohnehin niemand etwas. Dass er ein Trump-Fan ist, hat er selbst unmissverständlich klar gemacht.
  29. Duke (9. Mai. 2019)

    Unterstellt hat ihm ohnehin niemand etwas. Dass er ein Trump-Fan ist, hat er selbst unmissverständlich klar gemacht.
    Auf Seite 22 des Thread Draft 2019 gibt es die Formulierung „seinen eigenen Rassismus zugibt“.
    Davon abgesehen empfinde ich Deine Aussage „Rassistenfan“ nur als schlechten Versuch, das Wort Rassist zu vermeiden.

    @stig
    mag sein, dass ich Sherman falsch verstehe. oder auch nicht. ;)
  30. stig49 (9. Mai. 2019)

    Unterstellt hat ihm ohnehin niemand etwas. Dass er ein Trump-Fan ist, hat er selbst unmissverständlich klar gemacht.
    Auf Seite 22 des Thread Draft 2019 gibt es die Formulierung „seinen eigenen Rassismus zugibt“.
    Davon abgesehen empfinde ich Deine Aussage „Rassistenfan“ nur als schlechten Versuch, das Wort Rassist zu vermeiden.

    @stig
    mag sein, dass ich Sherman falsch verstehe. oder auch nicht. ;)

    Duke, ich sag ja auch nur meine Meinung. Dass Bosa Trumpfan ist, macht ihr noch lange nicht zum Rassisten finde ich. Trump ist einiges, aber ein Rassist nicht.
  31. Duke (9. Mai. 2019)

    Unterstellt hat ihm ohnehin niemand etwas. Dass er ein Trump-Fan ist, hat er selbst unmissverständlich klar gemacht.
    Auf Seite 22 des Thread Draft 2019 gibt es die Formulierung „seinen eigenen Rassismus zugibt“.
    Davon abgesehen empfinde ich Deine Aussage „Rassistenfan“ nur als schlechten Versuch, das Wort Rassist zu vermeiden.

    @stig
    mag sein, dass ich Sherman falsch verstehe. oder auch nicht. ;)

    Duke, ich sag ja auch nur meine Meinung. Dass Bosa Trumpfan ist, macht ihr noch lange nicht zum Rassisten finde ich. Trump ist einiges, aber ein Rassist nicht.
    damit rennst du bei mir offene türen ein. :) ich möchte Sherman seine aufgeräumte Meinung auch gern glauben. aber ich trau ihm da (noch) nicht.
  32. MaybeDavis (9. Mai. 2019)

    “Das Ding beim Football ist, dass es allen egal ist, was du sagst, solange du Leistung bringst”, sagte Sherman gegenüber der Sacramento Bee. “Ich glaube, ein Spieler, der sein ganzes Leben über mit schwarzen Spielern in einem Team gespielt hat, weiss recht gut, wie man miteinander umgeht. Und damit sage ich nicht, dass so ein Spieler nicht vielleicht trotzdem ein Rassist sein könnte”.
    So viel zum Thema Sherman.

    Ob Bosa von anderen im Team außer Sherman als Rassist (direkt oder indirekt zwischen den Zeilen) bezeichnet wird, weiß ich nicht. Hier auf dem Board ist es schon vorgekommen, was schlimm genug ist.

    Was Kaepernick bzw. seine Freundin angeht: nein, er hat sich noch nicht geäußert. Ich vermute aber, das es passieren wird.
  33. Uthorr49 (9. Mai. 2019)

    abwarten. mal sehen, wann sich Kaepernick der „Sache“ annimmt.
    Dann passiert was, Deiner Meinung nach?
    die diskussion wird fortgeführt und angeheizt. bosa wird weiter als rassist diffamiert/abgestempelt - was ja sherman selbst schon macht.
    Wo hat Sherman das getan? Entweder die Übersetzung ist nicht korrekt oder wir lesen unterschiedliche Texte.
    Die Übersetzung ist korrekt und Sherman hat nichts angeheizt, im Gegenteil. Er hat das Thema auch nicht aufgegriffen, sondern wurde dazu am Rand eines PR-Termins befragt. Und Kaepernick hat noch kein Wort zu Bosa gesagt, obwohl er Zeit dafür hätte.

    Wer im Team, ob schwarz oder weiß, hat Bosa bislang „diffamiert“? Warum unterstellst Du da überhaupt Absichten? Medien haben - zurecht - über Bosas Postings berichtet, die so unreif und dämlich waren, dass er selbst die gelöscht und sich dafür entschuldigt hat. Und durch das Löschen ist die Sache erst aufgefallen. mehr ist nicht.
    Ich sehe das genauso.
    Diese Tweets hat sein Agent gelöscht ohne Anweisungen von Bosa. Das ist angeblich nicht unüblich.
  34. zugschef (10. Mai. 2019)

    Trump ist einiges, aber ein Rassist nicht.
    Bitte was? Dann ist die FPÖ auch nicht rassistisch, weil sie sagen, dass sie's nicht wären.
  35. stig49 (10. Mai. 2019)

    Trump ist einiges, aber ein Rassist nicht.
    Bitte was? Dann ist die FPÖ auch nicht rassistisch, weil sie sagen, dass sie's nicht wären.
    Doch, die FPÖ ist für mich, vielleicht nicht alle, aber unterm Strich, eindeutig rassistisch. Zu Trump könnte ich jetzt eine Menge sagen und alles würde unsere Politik-Regel verletzen. Es ist auch richtig, dass er sich gescheut hat, nach Charleston so front gegen US-Nazis zu machen, wie er es hätte tun müssen. Aber ich bin mir sicher, dass er nicht explizit was gegen Minderheiten hat, das ist nicht sein innerstes Motiv. Er behandelt einfach alle scheisse, die nicht auf seiner Seite stehen.
  36. Supertommy (11. Mai. 2019)

    Defender sind generell nicht so helle wie Offensespieler.
     :hide:

    Hahaha

    Man sagt ja, WR sind die dümmsten der Dummen  ;D
  37. Supertommy (11. Mai. 2019)

    Genau solch unnötigen Sachen hätte man sich bei der Draft gleich entziehen können - aber nein, Lynhahan musste ja unbedingt Bosa draften..... ::)

    Ich denke sollte seine Meinung haben dürfen egal ob sie anderen passt oder nicht, sowas nennt man Toleranz sie zu akzeptieren

    Übrigens halte ich Colin persönlich auch für einen Clown. auf Selbstfindung, seine Vorliebe für Trump, teile ich als Demokrat nicht aber wenn ins seinen Adern republikanisches Blut fließt ist es auch okay am Ende zählt einfach nur seine Leistumg und das ist gut so.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 13 3 0 W2
Seahawks 10 6 0 W2
49ers 4 12 0 L2
Cardinals 3 13 0 L4

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams L, 10–39
28.10. @ Cardinals L, 15–18
02.11. Raiders W, 34–3
13.11. Giants L, 23–27
25.11. @ Buccaneers L, 9–27
02.12. @ Seahawks L, 16–43
09.12. Broncos W, 20–14
16.12. Seahawks W, 26–23 (OT)
23.12. Bears L, 9–14
30.12. @ Rams L, 32–48

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 2 Nick Bosa DE
1 2 XXX ZZZ DE
2 36 Deebo Samuel WR
2 36 XXX ZZZ WR
3 67 XXX ZZZ WR
3 67 Jalen T. Hurd WR
4 110 Mitch Wishnowsky P
4 110 XXX ZZZ P
5 148 Dre Greenlaw LB
5 148 XXX ZZZ LB
6 176 XXX ZZZ TE
6 176 Kaden N. Smith TE
6 183 Justin Skule OT
6 198 XXX ZZZ CB
6 198 Tim Harris CB
6 183 XXX ZZZ OT

Networking