Navigation überspringen

49ers Aktuell

John Lynch über die Verbesserungen im Defensive Backfield (4. Mai. 2019)

Viele Fans und Experten erwarteten, dass die 49ers bei der Draft einen Cornerback oder einen Safety draften, vielleicht sogar beide Positionen adressieren, würden. Einen Cornerback wählten die 49ers auch, allerdings warteten sie damit bis zum letzten Pick.

In einem Interview am Freitag liess John Lynch die Kritik nicht zu, dass die 49ers nichts in das Defensive Backfield investierten. Lynch wies darauf hin, dass die 49ers im vergangenen Jahr Free Agent Richard Sherman verpflichteten und danach in der dritten Runde Tarvarius Moore auswählten. Moore war von Beginn an ein Projekt als Cornerback, da er im College Safety spielte und zuerst die Details seiner neuen Position lernen musste.

Dieses Jahr verpflichteten die 49ers mit Jason Verett einen Spieler, den John Lynch auf Pro Bowl Niveau sieht, wenn Verrett denn fit ist. Die Verletzungshistorie macht die Verpflichtung aber auch in den Augen von John Lynch zu einem gewissen Glücksspiel.

Der diesjährige Sechstrundenpick Tim Harris sei sehr talentiert, habe aber einen langen Weg vor sich. Er bringe alles messbare mit, was ihn zu einem guten Cornerback machen kann. In seiner Beurteilung erwähnte Lynch den Drittrundenpick von 2017 Akhello Witherspoon allerdings nicht.

Bei den Safeties ist das Team weiterhin sehr überzeugt, dass Jaquiski Tartt ein wichtiges Puzzleteil sein wird. Verletzungen plagten Tartt in der vergangenen Saison, aber Lynch glaubt, dass er wie die ebenfalls verletzten Jimmie Ward und Adrian Colbert wichtige Rollen spielen werden.

Der grösste Kritikpunkt am Defensive Backfield war vergangene Saison, dass keine Takeaways produziert wurden. Lediglich zwei Interceptions konnte das ganze Team verbuchen - beide von Safeties und ein ewiger NFL-Tiefstwert. Den Schlüssel für mehr Takeaways sieht John Lynch in der deutlichen Verbesserung der Front Seven. Bereits das Regime vor Lynch hat viel in die Defensive Line investiert. Lynch und Kyle Shanahan haben da nahtlos angeknüpft mit dem klaren Ziel, dass diese Unit eine Stärke in jedem Spiel sein wird. Wenn die Quarterbacks konstantem Druck ausgesetzt werden, sollten auch die Takeaways folgen.

Quelle: 49erswebzone.com

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. sf49er (4. Mai. 2019)

    Tut mir leid, aber damit überzeugt Lynch mich überhaupt nicht! Da spricht eher die Hoffnung als Überzeugung aus Ihm.

    Klar ist eine starke Front Seven auch der Schlüssel zu mehr Takeaways, aber bei dieser Verletzungsanfälligkeit unserer Defense Backs, hätte ich mir noch Verstärkung über den Draft gewünscht.

    Zumal da in der 3/4 Runde einige tolle Prospekts noch zur Verfügung standen....
  2. reagan - The Left Hand (5. Mai. 2019)

    Naja, wir haben eben auch noch ein Receiver-Chor, was dringend Qualität benötigte. ich denke, man kann schon mit dieser Defense in die Saison gehen. 
  3. Flex (6. Mai. 2019)

    Wir hatten durchaus mehr Baustellen als unsere DBs. Da wäre der Passrush gewesen, sowie die interior OL, WR und eben auch DBs und evtl. Safties. Ja kann mir denn jetzt mal einer erklären, der sich gerade über unsere Draft aufregt, wie man diese Probleme alle hätte mit 6 Picks lösen sollen? Also, nicht aufregen, sondern abwarten. Vermutlich hielt das FO die DBs besser (nach verbessertem Passrush) als unsere WRs nach Rückkehr von JG. Klingt für mich durchaus logisch.
  4. stig49 (6. Mai. 2019)

    Wir hatten durchaus mehr Baustellen als unsere DBs. Da wäre der Passrush gewesen, sowie die interior OL, WR und eben auch DBs und evtl. Safties. Ja kann mir denn jetzt mal einer erklären, der sich gerade über unsere Draft aufregt, wie man diese Probleme alle hätte mit 6 Picks lösen sollen? Also, nicht aufregen, sondern abwarten. Vermutlich hielt das FO die DBs besser (nach verbessertem Passrush) als unsere WRs nach Rückkehr von JG. Klingt für mich durchaus logisch.
    Sehe ich auch so. Da setzt das FO halt seine Prioritäten. Ausserdem hat man Verrett geholt.
  5. IamNINER (6. Mai. 2019)

    a) Witherspoon steigerte sich auch etwas und war vorletzte Saison gut (Sherman auf der anderen Seite = Witherspoon wird mehr angegriffen)
    b) Verrett kann einer der besten CB sein. Wenn er gesund bleibt, dann kommt der Rookie nicht auf das Feld --> Man muss sich absichern gegen Verletzungen, aber es wird immer so sein, dass man Starter hat und Backups, die nicht so gut sind wie die Starter
    c) Moore ist eigentlich dieses Jahr ein Rookie
    d) mit mehr Pass Rush wird es einfacher für die Secondary

    Insgesamt würde ich nicht sagen, dass man da Panik haben müsste
  6. MO800 (6. Mai. 2019)

    Bei der Vielzahl an Baustellen fand ich es schon überraschend, dass mit dem dritten Pick mit Hurd wieder ein WR gedraftet wurde... Klar fehlt uns ein Nr. 1 Reciever aber da ist Deebo sicherlich ne vielversprechende Option. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Dante Pettis dieses Jahr ne gute Rolle spielen wird.

    Die Wahrheit liegt aber bekanntlich auf dem Platz, bin jetzt schon wahnsinnig gespannt... vor allem auf die neue D-Line...  :yummy:
  7. stig49 (6. Mai. 2019)

    Bei der Vielzahl an Baustellen fand ich es schon überraschend, dass mit dem dritten Pick mit Hurd wieder ein WR gedraftet wurde... Klar fehlt uns ein Nr. 1 Reciever aber da ist Deebo sicherlich ne vielversprechende Option. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Dante Pettis dieses Jahr ne gute Rolle spielen wird.

    Die Wahrheit liegt aber bekanntlich auf dem Platz, bin jetzt schon wahnsinnig gespannt... vor allem auf die neue D-Line...  :yummy:

    Da ist ja ein Konzept dahinter: Shanahan will maximale Vielseitigkeit - Spieler, bei denen die D nicht weiss, was sie als nächstes machen. Jetzt hat er sie reichlich: McKinnon, Coleman, Breida, Jusczyk, Hurd, Samuel, alle könnten laufen oder fangen. Dazu Pettis, Goodwin...
    Wenn die alle gesund bleiben, plus Garoppolo, dann hat Shanahan seine Bausteine.
  8. LA BESTIA NEGRA (6. Mai. 2019)

    Die Secondary war zum Ende hin nicht so schlecht, sie wurde auch öfters durch die Offense in schwere Situationen gebracht (Einige Turnovers). Warum sollte man jetzt wieder einen 3/4 Round Pick in einen durchschnittlichen Saftey/Cornerback stecken, der dazu nichtmal das System kennt. Ich finde es gut,dass Moore und Wirherspoon noch eine Chance bekommen. Dazu hat man mit Verrett wenn fit eine gute Option.
  9. Alex49ers4life (6. Mai. 2019)

    Bin zwar auch unserer aktuellen Secondary eher kritisch gegenüber, glaube aber, dass wir es dieses Jahr geschafft andere Baustellen u.a. Passrush, Wide Receiver, LB dieses Jahr erheblich zu verbessern. Und da wir im Moment nur maximal Außenseiterchancen auf die Playoffs haben, ist es in Ordnung noch ein Paar Baustellen zu haben und Spieler auszutesten.
    Allerdings gibt es auch keine Ausreden (Wie z.B. der fehlende Passrush) mehr für unsere DBs, sollten sie wieder so spielen wie letztes Jahr.
    Erwarte dann aber nächstes Jahr, dass das FO einige Veränderungen durchführen wird.
  10. tomvol (6. Mai. 2019)

    Ich fand Witherspoon in seiner Rookie Saison nicht so schlecht, im letzten Jahr wurde die D deutlich mehr gefordert und war auch länger auf dem Platz, und ohne Passrush schafft es der WR sich auch irgendwann zu lösen …

    Ich glaube auch daran, dass der hoffentlich nun deutlich bessere Passrush auch unsere DB´s besser macht. Kann es so nachvollziehen.

    So langsam müssen nun aber Shanahan und auch Saleh liefern!
  11. zugschef (6. Mai. 2019)

    Verrett, Ward und Tartt müssen erstmal eine Saison durchstehen.
  12. MaybeDavis (6. Mai. 2019)

    a) Witherspoon steigerte sich auch etwas und war vorletzte Saison gut (Sherman auf der anderen Seite = Witherspoon wird mehr angegriffen)
    b) Verrett kann einer der besten CB sein. Wenn er gesund bleibt, dann kommt der Rookie nicht auf das Feld --> Man muss sich absichern gegen Verletzungen, aber es wird immer so sein, dass man Starter hat und Backups, die nicht so gut sind wie die Starter
    c) Moore ist eigentlich dieses Jahr ein Rookie
    d) mit mehr Pass Rush wird es einfacher für die Secondary

    Insgesamt würde ich nicht sagen, dass man da Panik haben müsste
    Und auch wenn Ward vorher im Team war, ist er dennoch eine Free Agency verpflichtung. Wenn er gesund ist, hat mMn auch immer recht passabel geliefert... Und dazu jetzt noch "d)"
  13. MaybeDavis (6. Mai. 2019)

    Bei der Vielzahl an Baustellen fand ich es schon überraschend, dass mit dem dritten Pick mit Hurd wieder ein WR gedraftet wurde... Klar fehlt uns ein Nr. 1 Reciever aber da ist Deebo sicherlich ne vielversprechende Option. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Dante Pettis dieses Jahr ne gute Rolle spielen wird.

    Die Wahrheit liegt aber bekanntlich auf dem Platz, bin jetzt schon wahnsinnig gespannt... vor allem auf die neue D-Line...  :yummy:

    Da ist ja ein Konzept dahinter: Shanahan will maximale Vielseitigkeit - Spieler, bei denen die D nicht weiss, was sie als nächstes machen. Jetzt hat er sie reichlich: McKinnon, Coleman, Breida, Jusczyk, Hurd, Samuel, alle könnten laufen oder fangen. Dazu Pettis, Goodwin...
    Wenn die alle gesund bleiben, plus Garoppolo, dann hat Shanahan seine Bausteine.
    Und da haste jetzt sogar noch unseren Offense MVP vergessen ;)
  14. MaybeDavis (6. Mai. 2019)

    Bin zwar auch unserer aktuellen Secondary eher kritisch gegenüber, glaube aber, dass wir es dieses Jahr geschafft andere Baustellen u.a. Passrush, Wide Receiver, LB dieses Jahr erheblich zu verbessern. Und da wir im Moment nur maximal Außenseiterchancen auf die Playoffs haben, ist es in Ordnung noch ein Paar Baustellen zu haben und Spieler auszutesten.
    Allerdings gibt es auch keine Ausreden (Wie z.B. der fehlende Passrush) mehr für unsere DBs, sollten sie wieder so spielen wie letztes Jahr.
    Erwarte dann aber nächstes Jahr, dass das FO einige Veränderungen durchführen wird.
    Und genau darum geht es vermutlioch. Jetzt kann man sehen ob sie liefern können wenn Pass Rush da ist. Wenn ja, alles tutti... Wenn nein, muss man das Problem nächste Offseason angehen.
  15. snoopy (7. Mai. 2019)

    Insgesamt muss jetzt geliefert werden. Ansonsten sind die Vertrauensvorschüsse in die Verantwortlichen aufgebraucht.
  16. Candlestick (9. Mai. 2019)

    Insgesamt muss jetzt geliefert werden. Ansonsten sind die Vertrauensvorschüsse in die Verantwortlichen aufgebraucht.

    Wie ist denn deine Definition von liefern?

    Mein ich ernst, diese Floskel möchte ich nämlich immer konkreter haben, damit man am Ende der Saison auch über Fakten und nicht nur über Gefühle der Fans, wie sie die Saison empfunden haben, redet.

    Liefern hat nämlich ne Bandbreite von SuperBowlSieg bis zu einem Sieg mehr als im letzten Jahr. Dat ist munkelnde sehr schmale Bandbreite
  17. snoopy (9. Mai. 2019)

    Dann lege ich mich mal fest: 9 Siege und eine wirklich erkennbare Entwicklung nach oben.
  18. Candlestick (9. Mai. 2019)

    Dann lege ich mich mal fest: 9 Siege und eine wirklich erkennbare Entwicklung nach oben.

    Wie kann das Team 9 mal gewinnen ohne sich deutlich erkennbar nach oben entwickelt zu haben?

    Nur um auch wirklich alles verstanden zu haben. Ich glaub das geht gar nicht oder?
  19. MoRe99 (9. Mai. 2019)

    Wie kann das Team 9 mal gewinnen ohne sich deutlich erkennbar nach oben entwickelt zu haben?

    Och, das geht schon, zumindest bis zu einem gewissen Grad. Du kannst z.B. auf ein Team treffen, das sich in einem Formtief befindet (und damit noch schlechter ist als du selbst), oder dem ein besonders wichtiger Spieler fehlt, oder du kannst Glück haben mit den Entscheidungen der Refs. Dann könnte bereits eine leichte Besserung reichen, um gleich deutlich mehr Spiele zu gewinnen.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 13 3 0 W2
Seahawks 10 6 0 W2
49ers 4 12 0 L2
Cardinals 3 13 0 L4

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams L, 10–39
28.10. @ Cardinals L, 15–18
02.11. Raiders W, 34–3
13.11. Giants L, 23–27
25.11. @ Buccaneers L, 9–27
02.12. @ Seahawks L, 16–43
09.12. Broncos W, 20–14
16.12. Seahawks W, 26–23 (OT)
23.12. Bears L, 9–14
30.12. @ Rams L, 32–48

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 2 Nick Bosa DE
2 36 Deebo Samuel WR
3 67 Jalen T. Hurd WR
4 110 Mitch Wishnowsky P
5 148 Dre Greenlaw LB
6 176 Kaden N. Smith TE
6 183 Justin Skule OT
6 198 Tim Harris CB

Networking