Navigation überspringen

49ers Aktuell

Zwei Spieler der 49ers unter den Top 101 (9. Feb. 2019)

Wie jedes Jahr hat nach Abschluss der NFL-Saison Pro Football Focus eine Liste der Top 101 Spieler der Saison 2018 erstellt. Die hervorragenden Leistungen von TE George Kittle und LT Joe Staley bescherten ihnen einen Platz auf dieser Liste. Die Liste benennt Spieler unabhängig von ihrer Position und zeichnet die besten Spieler des Jahres aus.

Hier nun ein Blick auf die beiden Mitglieder der San Francisco 49ers, die auf der PFF-Liste landeten.

George Kittle - #13 von 101

Kittle ist zum ersten Mal unter den Top 101 und er ist der am höchsten platzierte Tight End auf dieser Liste, zehn Plätze besser als der nächste Tight End (Travis Kelce, #23). Während seiner überragenden Saison brach Kittle den Rekord für Receiving Yards für Tight Ends in einer Saison (1377 Yards) wie auch den Saisonrekord der 49ers für gefangene Pässe (88). Nur sieben Spieler erzielten 2018 mehr Receiving Yards als Kittle, und alle waren Wide Receiver.

Gemäß Jeff Deeney von PFF ist Kittle der am höchsten platzierte Spieler der 49ers seit Patrick Willis, der in der Saison 2012 auf Platz 10 landete, und Justin Smith (Platz 2 in der Saison 2011).

Die Begründung von PFF für die Platzierung von Kittle:

Kein Spieler hat, seit es PFF gibt, in einer Saison mehr Yards nach dem Passfang erzielt als George Kittle. Nicht nur, was Tight Ends angeht! Seine 873 Yards nach dem Passfang waren ebenfalls 200 Yards mehr als das, was wir jemals zuvor von einem Tight End gesehen haben. Diese Zahlen sind umso beeindruckender, wenn man berücksichtigt, dass alle Pässe in dieser Saison von Backup-Quarterbacks kamen.

Joe Staley - # 96 von 101

Der dienstälteste Veteran der 49ers erscheint zum sechsten Mal auf der PFF-Liste. Staley ist leistungsmäßig weiterhin an der Spitze auf seiner Position. Während seiner 12 Jahre in der NFL war Staley zweimal der am höchsten bewertete Left Tackle bei PFF.

Die Begründung von PFF für die Platzierung von Staley:

Staleys Konstanz blieb auch in 2018 intakt, weshalb er mit einem Wert von 82,2 unter den Top 10 aller Offensive Tackles landete. Er erlaubte bei 609 Pass-Blocks nur 25 mal Druck auf den Quarterback, von denen lediglich vier mit einem Sack endeten.

Quellen: 49ers.com, profootballfocus.com

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Kai (9. Feb. 2019)

    Das freut mich wirklich für die beiden.
    Ich finde allerdings, das es echt ungerechtfertigt ist, dass Buckner nicht auftaucht.
  2. IamNINER (9. Feb. 2019)

    Buckner war gut, aber nicht die ganze Saison sehr gut.

    Wer übermässig Zeit hat, könnte mal nachprüfen wie oft Buckner 1 gegen 1 doch wenig Druck machen konnte. Im Zuge der - zugegebenermassen teilweise berechtigten - Kritik an Solomon Thomas habe ich mich immer wieder mal auf dieses Duo geachtet. Zu wenig, als dass ich die Hand ins Feuer legen würde, dass das wirklich bei einer vollen Auswertung so bleiben würde. Aber ich habe regelmässig beobachtet, dass Thomas immer wieder gedoppelt wurde und Buckner 1 gegen 1 nicht dominieren konnte.

    Buckner war trotzdem ein positiver Leistungsträger und ich hoffe, dass er in Zukunft mit Thomas weiter besser und besser wird.
  3. Uthorr49 (9. Feb. 2019)

    Ich finde das Buckner letzte Season besser war obwohl er heuer bessere Stats hat.
    Nach Woche 14 hatte PFF Armstead besser bewertet als Buckner.
    Hier ein kleiner Ausschnitt des Artikels.

    Is the season ended today, Armstead’s 79.9 overall grade for the year would mark a career-high and lead all San Francisco defenders, which includes Buckner and his 78.8 overall grade through 14 weeks. And sample size isn’t a concern for Armstead, either, as he’s played 122 more defensive snaps in 2018 than any of his previous three seasons and has three games left on the schedule.

    Armstead’s stellar production, both this season and in his rookie year, is rooted in his ability to play the run with admirable efficiency. His 87.4 run-defense grade through Week 14 ranks third among the 36 NFL edge defenders with 200-plus run-defense snaps on the year.
  4. sf49er (9. Feb. 2019)

    Ich hätte Buckner auch auf dem Zettel gehabt. Aber vielleicht sehe ich das zu sehr durch die Fanbrille...
  5. Skywalker (11. Feb. 2019)

    Freut mich für die beiden! Sie haben es sich verdient, auch wenn man Staley nicht mehr die Form früher Tage hat.
    Hoffentlich ist Platz 13 für Kittle ein gutes Omen für die Zukunft.
  6. Wide_Out (12. Feb. 2019)

    Freu mich auch sehr für die beiden. Mit DeFo hätte ich aber auch gerechnet.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Denver Broncos Logo
  • @ Denver Broncos
  • 20.08.2019, 02:00
  • 24–15 gewonnen

Nächster Gegner

  • Kansas City Chiefs Logo
  • @ Kansas City Chiefs
  • 25.08.2019, 02:00
  • Preseason Week 3

Preseason Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 2 0 0 W2
Cardinals 1 1 0 L1
Seahawks 1 1 0 L1
Rams 0 2 0 L2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs
30.08. Chargers
Regular Season
08.09. @ Buccaneers
15.09. @ Bengals
22.09. Steelers
08.10. Browns
13.10. @ Rams
20.10. @ Redskins
27.10. Panthers
01.11. @ Cardinals
12.11. Seahawks
17.11. Cardinals
24.11. Packers
01.12. @ Ravens
08.12. @ Saints
15.12. Falcons
22.12. Rams
29.12. @ Seahawks

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 2 Nick Bosa DE
2 36 Deebo Samuel WR
3 67 Jalen T. Hurd WR
4 110 Mitch Wishnowsky P
5 148 Dre Greenlaw LB
6 176 Kaden N. Smith TE
6 183 Justin Skule OT
6 198 Tim Harris CB

Networking