Navigation überspringen

49ers Aktuell

Strafen gegen die Niners sorgen für Diskussionen (24. Sep. 2018)

Zwei Dinge sind unbestreitbar beim Spiel bei den Kansas City Chiefs: Erstens, die 49ers liessen sich in der ersten Hälfte von den Chiefs überrollen. Und zweitens, 147 Yards an Strafen sind ein weiteres mal viel zu viel.

Dennoch sorgen zwei dieser Strafen für Diskussionen, denn die Crew von Tony Corrente benachteiligte die 49ers in zwei entscheidenden Phasen.

Die erste umstrittene Strafe wurde vor dem ersten Touchdown der Chiefs gegeben. Ein weitere Pass von Patrick Mahomes bei Third and 16 segelte klar über den Kopf von Receiver Chris Conley und war deshalb wohl unfangbar. Dennoch bekamen die 49ers eine Pass-Interference Strafe gegen K'Waun Williams, die den Ball an der One-Yard-Linie platzierte. Statt eines langen Fieldgoals folgte ein 1-Yard-TD-Run.

Die zweite Strafe anullierte einen Touchdown der 49ers und ist noch ein Stück fraglicher.  C.J. Beathard, der für den verletzten Jimmy Garoppolo ins Spiel gekommen war, traf mit seinem ersten Wurf George Kittle in der Endzone. Damit wäre das Spiel fünf Minuten vor dem Ende nur mehr ein One-TD-Game gewesen.  Doch Correntes Crew entschied auf Pass Interference gegen Fullback Kyle Juszczyk. Der war ein In-Breaking-Route gelaufen, die ihm Linebacker Dee Ford in der Endzone abschnitt. Also stiessen beide zusammen, während Kittle ein Stück hinter den beiden den Catch machte. Da Juszczyk kaum eine Chance hatte, die Kolission zu vermeiden und sogar noch einen Ausweichversuche zu machen schien, war die Entscheidung für viele unverständlich. FOX-Analyst Dean Blandino wurde live zugeschaltet und war in seinem Urteil sehr deutlich: "Das war kein Pick-Play", sagte er. "Diese Flagge hätte niemals geworfen werden sollen". Ähnlich Headcoach Kyle Shanahan. Er sagte, der Call habe ihn "schockiert". Shanahan: "Ich dachte, es würde eine Strafe gegen die anderen geben, und als das eine Pass interference gegen unseren Fullback ergab, war ich nun wirklich erstaunt".

Quellen: Fox; CSN BayArea Blog

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Touchdownmaker (24. Sep. 2018)

    Nicht nur die Strafen gegen die Niners sorgen für Diskussionen. Was da generell für ein Mist zusammengepfiffen wird, ist schon eine Frechheit!
  2. vorschi (24. Sep. 2018)

    Das Horsecollar-Tackle an Kelce fällt mir da spontan auch noch ein, der Call war auch Bullshit. Hilft aber alles nichts, und als Ausrede dürfen die fragwürden Calls sowieso nicht gelten.

    Und wie Touchdownmaker schon schreibt, generell gibt es in der NFL derzeit einige "softe" Regelauslegungen, wie Clay Matthews sagen würde...
  3. Flames1848 (24. Sep. 2018)

    Trotzdem waren diese Entscheidungen haarsträubend
  4. wizard49er (24. Sep. 2018)

    Trotzdem waren diese Entscheidungen haarsträubend
    Katastrophal passt besser. Ist schon ärgerlich was der ganze Tag gebracht hat.
  5. reagan - The Left Hand (24. Sep. 2018)

    Und da sind es nun schon 6 Mann und Video gibt es auch noch. Sehr merkwürdig
  6. vorschi (24. Sep. 2018)

    Und da sind es nun schon 6 Mann und Video gibt es auch noch. Sehr merkwürdig
    Das Problem ist, dass Flaggen nicht reviewable sind. Da hilft es leider auch nichts, wenn die Crews 10 Leute mehr wären...
  7. young 90 (24. Sep. 2018)

    Zudem besteht die Crew aus sieben Mann ::)
  8. stevey (24. Sep. 2018)

    wir diskutieren über drops usw. analysieren alles bis ins letzte detail und dann kommen ein paar tjangos und werfen solche flags welche spielentscheidend sind...einfach nur zum haare raufen!
  9. frontmode (25. Sep. 2018)

    Solche Strafen kann dann am Ende als sehr sichtbare Gründe für eine Niederlage anführen. Natürlich waren die mehr als Zweifelhaft. Allerdings, wenn man von Beginn an anders auftritt, sind diese Strafen am Ende vielleicht nicht spielentscheiden.

    Viel mehr Sorgen machen mit die ganzen berechtigten Strafen gegen die 49ers. Offside Defense, die ganzen Holdings/PIs von Witherspoon, Block in the Backs....
  10. IamNINER (25. Sep. 2018)

    Witherspoon scheint momentan überfordert. Kann mit seiner Verletzung zusammenhängen (was super wäre, weil das hoffentlich heilt), kann mit Salehs System zusammenhängen (was etwas weniger gut wäre, weil da muss auch zuerst ein besseres System gefunden werden), kann mit den übrigen Mitspielern zusammenhängen (Sherman wird weniger angegangen = mehr Arbeit für ihn, weniger Pass Rush = mehr Arbeit für ihn, etc.)

    Strafen können auch ein Anzeichen der Überforderung sein. Weil man es einfach zu gut machen will. Die 49ers haben aber selten wirklich dämliche Strafen (Taunting, etc.), sie machen einfach zu viele Fehler.
  11. Andy49ers (25. Sep. 2018)

    Klar kann man anders auftreten oder man muss sogar anders auftreten, trotzdem dürfen die Zebras solche Flaggen nicht werfen.
    Von den Spielern, von den Coaches erwarten wir Höchstleistungen dann kann ich das auch von den Refs erwarten und was die da abgeliefert haben war eine Frechheit.
    Ich hab immer gelernt das ein Schiedsrichter ein Spiel leiten soll und nicht entscheiden.
    Man hat in der NFL so viele Möglichkeiten mit technischer Hilfe, beim TD, wenn die roten Flagge kommt und und und, nur bei einem nicht bei der Entscheidung der Refs. Das ist doch total altmodisch, warum kann nicht ein Oberschiedsrichter die Entscheidungen der Refs aufm Feld kontrollieren? Sich das ansehen und dem Ref aufs Ohr geben nimm die Flagge zurück und gut ist.
  12. IamNINER (25. Sep. 2018)

    Weil Spieler, Coaches, GMs Fehler machen dürfen, dürfen das auch Refs. Klar waren das heftige Fehler, aber man muss auch die vielen vielen vielen Situationen sehen, wo die Refs richtig liegen.
  13. Andy49ers (25. Sep. 2018)

    Weil Spieler, Coaches, GMs Fehler machen dürfen, dürfen das auch Refs. Klar waren das heftige Fehler, aber man muss auch die vielen vielen vielen Situationen sehen, wo die Refs richtig liegen.

    Sorry aber das deren Job das die richtig liegen. Wenn ein Spieler ein Fehler macht gibt vielleicht ein TD, Fumbel oder ein Drop aber wenn ne falsche Flagge fliegt wie Sonntag können das Spiele entscheiden.
    Es soll nun auch nicht jede Flagge überprüft werden aber wenn es um einen TD geht sollte man schon noch mal drüber gucken können.
  14. vorschi (25. Sep. 2018)

    Sorry aber das deren Job das die richtig liegen. Wenn ein Spieler ein Fehler macht gibt vielleicht ein TD, Fumbel oder ein Drop aber wenn ne falsche Flagge fliegt wie Sonntag können das Spiele entscheiden.
    Es soll nun auch nicht jede Flagge überprüft werden aber wenn es um einen TD geht sollte man schon noch mal drüber gucken können.
    Ich find es auch schade. Ich seh das wie du, es würde ja schon reichen dass man mit den 2 Challenges, die man hat, auch Flags challengen kann. Damit würde man verhindern, dass jede diskutable Entscheidung der Refs geprüft wird, und trotzdem hat man die Chance, wirklich offensichtliche Fehlentscheidungen korrigieren zu lassen.
  15. IamNINER (25. Sep. 2018)

    Weil Spieler, Coaches, GMs Fehler machen dürfen, dürfen das auch Refs. Klar waren das heftige Fehler, aber man muss auch die vielen vielen vielen Situationen sehen, wo die Refs richtig liegen.

    Sorry aber das deren Job das die richtig liegen. Wenn ein Spieler ein Fehler macht gibt vielleicht ein TD, Fumbel oder ein Drop aber wenn ne falsche Flagge fliegt wie Sonntag können das Spiele entscheiden.
    Es soll nun auch nicht jede Flagge überprüft werden aber wenn es um einen TD geht sollte man schon noch mal drüber gucken können.

    Ein Fumble, Drop, Touchdown usw. entscheidet auch Spiele. Es ist fürchterlich ärgerlich, dass es v.a. die zweite Strafe gab, aber nur diese Plays der Refs in Erinnerung zu haben, ist auch falsch.

    Übrigens als Richard Sherman den tiefen Pass genial verteidigt hatte, hätte es mMn v.a. nach der Wiederholung eine DPI-Flag geben sollen. Da hat es sie nicht gegeben.
  16. NinersUlm (25. Sep. 2018)

    Die 49ers haben aber selten wirklich dämliche Strafen (Taunting, etc.), sie machen einfach zu viele Fehler.

    Zu den dämlichen Strafen gehört bei mir aber auch, wenn man sich in der neutralen Zone aufstellt ;). Und da hatten wir auch schon einige unnötige Strafen.
  17. IamNINER (25. Sep. 2018)

    Deswegen schrieb ich selten... Es gibt sie leider auch...
  18. TheBeast (25. Sep. 2018)

    Weil Spieler, Coaches, GMs Fehler machen dürfen, dürfen das auch Refs. Klar waren das heftige Fehler, aber man muss auch die vielen vielen vielen Situationen sehen, wo die Refs richtig liegen.

    Sorry aber das deren Job das die richtig liegen. Wenn ein Spieler ein Fehler macht gibt vielleicht ein TD, Fumbel oder ein Drop aber wenn ne falsche Flagge fliegt wie Sonntag können das Spiele entscheiden.

    Es ist völlig unrealistisch, von den Refs zu verlangen, dass die keine Fehler mehr machen sollen (ganz nebenbei verlangt man das dann von ausgerechnet denen, die dafür am wenigsten bezahlt bekommen ;))

    Es soll nun auch nicht jede Flagge überprüft werden aber wenn es um einen TD geht sollte man schon noch mal drüber gucken können.

    Da bin ich tendenziell dafür - und werde diese Meinung vermutlich verwünschen, sollte es tatsächlich umgesetzt werden. Ich habe mir schon recht viele Spiele in dem Zusammenhang genau angesehen. Es gibt genug Fälle, wo man in jede Richtung argumentieren kann, selbst wenn man genau sieht, was passiert. Anders gesagt sind viele Entscheidungen einfach Ermessenssache, und die zu reviewen führt im günstigsten Fall zu nichts, eher aber zu noch mehr wilden Diskussionen.


    Übrigens als Richard Sherman den tiefen Pass genial verteidigt hatte, hätte es mMn v.a. nach der Wiederholung eine DPI-Flag geben sollen. Da hat es sie nicht gegeben.

    Pass Interferences - insbesondere DPIs - in Zeitlupe anzuschauen führt ziemlich sicher zu falschen Entscheidungen. Wenn der Spieler und der Ball gleichzeitig einschlagen, dann ist es keine DPI. Die zeitliche Auflösung des menschlichen Auges ist in etwa 0,03 Sekunden, in der Zeitlupe vergehen da "Stunden". Grenzwertig, aber in meinen Augen gerade noch so ok.

    Die DPI gegen K'Waun Williams war meiner Ansicht nach korrekt, die OPI gegen Juice im günstigsten Fall fragwürdig, obwohl ich verstehen kann, warum die gekommen ist. Blöd ist in der Situation halt, dass der BJ (von dem sie vermutlich gekommen ist, bin mir aber nicht sicher) keine Unterstützung hat: Short und Deep Wing sind mit den Augen beim Catch, alle anderen geht das sowieso nix an. Und dann passiert sowas schon einmal.
  19. silentsound (25. Sep. 2018)

    Weil Spieler, Coaches, GMs Fehler machen dürfen, dürfen das auch Refs. Klar waren das heftige Fehler, aber man muss auch die vielen vielen vielen Situationen sehen, wo die Refs richtig liegen.

    Sorry aber das deren Job das die richtig liegen. Wenn ein Spieler ein Fehler macht gibt vielleicht ein TD, Fumbel oder ein Drop aber wenn ne falsche Flagge fliegt wie Sonntag können das Spiele entscheiden.

    Es ist völlig unrealistisch, von den Refs zu verlangen, dass die keine Fehler mehr machen sollen (ganz nebenbei verlangt man das dann von ausgerechnet denen, die dafür am wenigsten bezahlt bekommen ;))

    Es soll nun auch nicht jede Flagge überprüft werden aber wenn es um einen TD geht sollte man schon noch mal drüber gucken können.

    Da bin ich tendenziell dafür - und werde diese Meinung vermutlich verwünschen, sollte es tatsächlich umgesetzt werden. Ich habe mir schon recht viele Spiele in dem Zusammenhang genau angesehen. Es gibt genug Fälle, wo man in jede Richtung argumentieren kann, selbst wenn man genau sieht, was passiert. Anders gesagt sind viele Entscheidungen einfach Ermessenssache, und die zu reviewen führt im günstigsten Fall zu nichts, eher aber zu noch mehr wilden Diskussionen.


    Übrigens als Richard Sherman den tiefen Pass genial verteidigt hatte, hätte es mMn v.a. nach der Wiederholung eine DPI-Flag geben sollen. Da hat es sie nicht gegeben.

    Pass Interferences - insbesondere DPIs - in Zeitlupe anzuschauen führt ziemlich sicher zu falschen Entscheidungen. Wenn der Spieler und der Ball gleichzeitig einschlagen, dann ist es keine DPI. Die zeitliche Auflösung des menschlichen Auges ist in etwa 0,03 Sekunden, in der Zeitlupe vergehen da "Stunden". Grenzwertig, aber in meinen Augen gerade noch so ok.

    Die DPI gegen K'Waun Williams war meiner Ansicht nach korrekt, die OPI gegen Juice im günstigsten Fall fragwürdig, obwohl ich verstehen kann, warum die gekommen ist. Blöd ist in der Situation halt, dass der BJ (von dem sie vermutlich gekommen ist, bin mir aber nicht sicher) keine Unterstützung hat: Short und Deep Wing sind mit den Augen beim Catch, alle anderen geht das sowieso nix an. Und dann passiert sowas schon einmal.
    mara sollte in der nfl als ref tätig werden....kennt sich wenigstens aus ;D :cheers:
  20. TheBeast (25. Sep. 2018)

    Hätte nichts dagegen - mein Konto wäre begeistert und die restliche Arbeit könnte ich mir auch sparen ;). Ich fürchte nur ohne NCAA-Karriere wird das nix und für die bin ich auch schon verdammt spät dran (und immer noch am falschen Wohnsitz).
  21. MaybeDavis (25. Sep. 2018)

    Ich bin der Meinung, man sollte jedem team 2 Challenges fürs gesamte Spiel geben, und die Coaches dürften dann Challengen was sie wollen! Und wenn sie richtig liegen, verlieren sie auch keine Challenge
  22. snoopy (26. Sep. 2018)

    Sehe ich auch so.
    Nicht, dass Refs vor Fehlern gefeit sind; das ist normal.
    Aber so könnte man schon einiges ausmerzen.

    Was letzten Sonntag angeht: ja, haarsträubend, aber mit der eigenen Leistung hat man sich fast schon das Recht verspielt, das Ergebnis auf die Refs zu schieben.
  23. Andy49ers (26. Sep. 2018)

    Sehe ich auch so.
    Nicht, dass Refs vor Fehlern gefeit sind; das ist normal.
    Aber so könnte man schon einiges ausmerzen.

    Was letzten Sonntag angeht: ja, haarsträubend, aber mit der eigenen Leistung hat man sich fast schon das Recht verspielt, das Ergebnis auf die Refs zu schieben.

    Ich glaube keiner hier schiebt das Ergebnis auf die Refs, ich sage nur wenn der TD zählt, der nun einer war, wäre es womöglich noch mal ganz eng geworden und das laste ich den Refs an.
  24. andi0871 (26. Sep. 2018)

    Und zu dem war das Field Goal der Chiefs im 4 viertel bei 13:52 auf der Uhr daneben gekickt,das darf den Refs. auch nicht passieren
  25. andi0871 (26. Sep. 2018)

  26. The Leprechaun (26. Sep. 2018)

    Und zu dem war das Field Goal der Chiefs im 4 viertel bei 13:52 auf der Uhr daneben gekickt,das darf den Refs. auch nicht passieren
    Echt jetzt? Dachte im ersten Moment auch das der daneben war. Wurde auch nur aus der Sicht der Zuschauer hinter dem Goalpost gezeigt. Da die Refs zeigten das der gut war, habe ich das nicht weiterverfolgt.Immerhin brauch ich wohl doch (noch) keine Brille
    Ist das während dem Spiel keinem hier aufgefallen?
  27. The Leprechaun (26. Sep. 2018)

    https://twitter.com/i/status/1044399739561791488
    Das ist genau die Kameraeinstellung die ich meine. Aus Sicht des Kickers gibts nichts? Nicht dass das jetzt was ändert. Aber da würde man es bestimmt besser sehen.
  28. D-Fly81 (26. Sep. 2018)

    Ich sehe das fieldgoal immer nur in dieser Perspektive, so richtig überzeugend ist das nicht, das kann doch sehr täuschen. Waren die refs denn echt so blind?

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  29. The Leprechaun (26. Sep. 2018)

    Ich sehe das fieldgoal immer nur in dieser Perspektive, so richtig überzeugend ist das nicht, das kann doch sehr täuschen. Waren die refs denn echt so blind?

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    Im ersten Moment war mein Gefühl das er vorbei war. War kurz verwundert das die Refs den gut gaben und dann war es für mich abgehakt.
    Jetzt hab ich es mir 2/3mal angeschaut und stelle für mich fest, das die Kameraperspektive für eine eindeutig Meinungsbildung blöd gewählt ist.
    Also im Zweifel für die Refs.
  30. Andy49ers (26. Sep. 2018)

    Ich sehe das fieldgoal immer nur in dieser Perspektive, so richtig überzeugend ist das nicht, das kann doch sehr täuschen. Waren die refs denn echt so blind?

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
    Im ersten Moment war mein Gefühl das er vorbei war. War kurz verwundert das die Refs den gut gaben und dann war es für mich abgehakt.
    Jetzt hab ich es mir 2/3mal angeschaut und stelle für mich fest, das die Kameraperspektive für eine eindeutig Meinungsbildung blöd gewählt ist.
    Also im Zweifel für die Refs.

    Selbst bei Pro7MAXX waren sie sich nicht einig ob der drin war. Esume meinte der war doch daneben und Spengemann hat auf die Refs geachtet und hat dann gesagt doch der war drin. Komisch fand ich auch das nur eine Perspektive von dem Schuss kam, sonst kommt noch eine Ansicht vom Kicker die fiel hier komplett weg.
  31. Lars_wegas (26. Sep. 2018)

    Die Kamera is ja nicht mittig hinter dem Tor sondern von hinten, hinter dem linken Pfosten. der Kick ist so hoch dass er höher als der Pfosten ist und durch schräge Sicht, der Eindruck entsteht, dass er rechts  vorbei gegangen ist.
  32. Andy49ers (26. Sep. 2018)

    Das kann gut sein aber hast du noch eine andere Perspektive von dem Kick gesehen?
  33. IamNINER (26. Sep. 2018)

    Ich denke der Kick war tatsächlich gut. Der Ref steht ja unter dem Goalpost und sieht ob der links oder rechts durchgeht. Der Kick war einfach sehr hoch.
  34. andi0871 (26. Sep. 2018)

    Ich denke der Kick war tatsächlich gut. Der Ref steht ja unter dem Goalpost und sieht ob der links oder rechts durchgeht. Der Kick war einfach sehr hoch.

    Ich hab mir das eben noch mal angeschaut selbst der Kicker hat den Kopf geschüttelt weil er den kick vorbei gesehen hat
  35. andi0871 (26. Sep. 2018)

    Hier sind noch Bilder vom kick
    https://pbs.twimg.com/media/Dn50bhhUcAACpiU.jpg
  36. IamNINER (26. Sep. 2018)

    Drei Standbilder der gleichen Einstellung geben noch kein genaueres Bild in welcher Tiefe der Ball in jenem Zeitpunkt ist.
  37. TheBeast (26. Sep. 2018)

    Ich denke der Kick war tatsächlich gut. Der Ref steht ja unter dem Goalpost und sieht ob der links oder rechts durchgeht. Der Kick war einfach sehr hoch.

    Ich hab mir das eben noch mal angeschaut selbst der Kicker hat den Kopf geschüttelt weil er den kick vorbei gesehen hat

    Also da behaupte ich einfach einmal, dass die Kameraeinstellung täuscht. Das kannst nicht versemmeln, außer Du fällst im entscheidenden Moment in Ohnmacht. Was der Kicker glaubt ist da von wenig Bedeutung, der hat einen deutlich schlechteren Blickwinkel.
  38. IamNINER (26. Sep. 2018)

    Und ich glaube mal, dass wenn dies wirklich dermassen ein Fehlentscheid wäre, dann würde dies in den nationalen Medien thematisiert...
  39. MaybeDavis (26. Sep. 2018)

    Und zu dem war das Field Goal der Chiefs im 4 viertel bei 13:52 auf der Uhr daneben gekickt,das darf den Refs. auch nicht passieren
    Echt jetzt? Dachte im ersten Moment auch das der daneben war. Wurde auch nur aus der Sicht der Zuschauer hinter dem Goalpost gezeigt. Da die Refs zeigten das der gut war, habe ich das nicht weiterverfolgt.Immerhin brauch ich wohl doch (noch) keine Brille
    Ist das während dem Spiel keinem hier aufgefallen?
    Mir gings da so ähnlich wie dir... Erst gedacht, der war daneben, doch als die refs "good" angezeigt haben, nicht weiter drüber nachgedacht. Bisher habe ich Refs bei FG immer blind vertraut.

    Warum wird das denn eigentlich nicht reviewed, ist doch ein scoring play...

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Los Angeles Rams Logo
  • Los Angeles Rams
  • 21.10.2018, 22:25
  • Week 7

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 6 0 0 W6
Seahawks 3 3 0 W1
49ers 1 5 0 L4
Cardinals 1 6 0 L2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking