Navigation überspringen

49ers Aktuell

Richard Sherman kündigt Lockout für 2021 an (8. Sep. 2018)

Schlechte Neuigkeiten von CB Richard Sherman: Der neue CB der 49ers kündigte einen Lockout nach dem Auslaufen des aktuellen Collective Bargaining Agreements nach der Saison 2020 an.

Sherman ist eines von elf Mitgliedern des NFL Players’ Association’s Executive Committee und war immer wieder sehr präsent bei Anliegen der Spielervereinigung, seit er als Player Representative der Seattle Seahawks gewählt wurde.

Sherman wird eine der wichtigen Figuren sein, wenn die NFLPA und die NFL einen neuen Gesamtarbeitsvertrag verhandeln werden. Leider erwartet Sherman keine sehr harmonischen Verhandlungen: "Es wird passieren, da gibt es keine Frage."

2011 als das aktuell gültige CBA verhandelt wurde, wurden die Spieler auch ausgesperrt und bei vielen der damaligen Fragen herrscht nachwievor kein Konsens zwischen Spielern und Liga. Im Raum werden Fragen zur 18-Spiele-Saison, zu Disziplinarmassnahmen, zum Hymnenprotest und zu den nicht-garantierten Fragen stehen und somit viele teils verhärtete Fronten aufeinander treffen.

Damit ein Lockout vermieden werden kann, müsste ein neues Agreement verhandelt werden, bevor der aktuelle Vertrag endet. Dies sei aber nicht wahrscheinlich so Richard Sherman. Am jetzigen Deal werden nicht gerüttelt und daher gebe es erst nach dem Ende des CBA neue Verhandlungen.

Quelle: profootballtalk.com 6.9.2018

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. igor (9. Sep. 2018)

    Die selbe Prophezeiung hätte ich schon vor ein paar Jahren treffen können … traurig.
  2. IamNINER (9. Sep. 2018)

    Das Problem ist, dass beide Seiten permanent gute Argumente für die eigene und die "gegnerische" Position liefern. Das ganze somit nicht partnerschaftlich angegangen wird.
  3. Uthorr49 (9. Sep. 2018)

    Das muß er machen. Für die Spieler ist der Lockout das beste Druckmittel.
    Is ja noch einiges an Zeit. Da kann noch etwas passieren.
  4. IamNINER (9. Sep. 2018)

    Das muß er machen. Für die Spieler ist der Lockout das beste Druckmittel.
    Is ja noch einiges an Zeit. Da kann noch etwas passieren.

    Um präzise zu sein... der Lockout ist das Druckmittel der Owner. Der Strike ist das Druckmittel der Spieler. Im Prinzip heisst die Aussage von Sherman also, dass die Owner keinen Deal präsentieren werden, den die Spieler annehmen können und dass die Owner deswegen die Spieler aussperren werden.
  5. Cordovan (9. Sep. 2018)

    Das muß er machen. Für die Spieler ist der Lockout das beste Druckmittel.
    Is ja noch einiges an Zeit. Da kann noch etwas passieren.

    Um präzise zu sein... der Lockout ist das Druckmittel der Owner. Der Strike ist das Druckmittel der Spieler. Im Prinzip heisst die Aussage von Sherman also, dass die Owner keinen Deal präsentieren werden, den die Spieler annehmen können und dass die Owner deswegen die Spieler aussperren werden.
    Anders ausgedrückt: man WILL einen Streik/Lockout provozieren... ??? >:(
  6. igor (10. Sep. 2018)

    Is ja noch einiges an Zeit. Da kann noch etwas passieren.
    Genau das glaube ich nicht.  Jeder weiß, daß das CBA in drei Jahren ausläuft, und trotzdem werden richtig ernstzunehmende No-Nonsense-Verhandlungen frühestens dann starten, wenn die Uhr bereits auf 5 vor 12 steht.
  7. IamNINER (10. Sep. 2018)

    Is ja noch einiges an Zeit. Da kann noch etwas passieren.
    Genau das glaube ich nicht.  Jeder weiß, daß das CBA in drei Jahren ausläuft, und trotzdem werden richtig ernstzunehmende No-Nonsense-Verhandlungen frühestens dann starten, wenn die Uhr bereits auf 5 vor 12 steht.

    Richtig verhandelt wird wohl erst um 12:01...

    Bei den genannten Themen wie der längeren Saison, etc. liegen die Ansichten dermassen weit auseinander, dass um 5 vor 12 sicher ein mindestens 6-minütiges Schwarzer-Peter-zuschieben losgehen wird...
  8. Uthorr49 (10. Sep. 2018)

    Ich sehe das ähnlich wie bei den Lohnverhandlungen bei unseren Gewerkschaften. Das geht auch nie ohne Verspätungen und Streikdrohungen.
    Man könnte ja sonst glauben eine Seite hat zu schnell nachgeben und das will man ja auch nicht.
    Es ist noch einiges an Zeit.
    Solange die Season halbwegs pünktlich im September los geht ist mir das momentan egal.
    Ich will damit nur sagen das ich das Verhalten der zwei Fronten als ganz normal halte und noch keinen Grund zur Sorge empfinde.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Kansas City Chiefs Logo
  • @ Kansas City Chiefs
  • 23.09.2018, 19:00
  • Week 3

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 2 0 0 W2
49ers 1 1 0 W1
Cardinals 0 2 0 L2
Seahawks 0 2 0 L2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs
30.09. @ Chargers
07.10. Cardinals
16.10. @ Packers
22.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking