Navigation überspringen

49ers Aktuell

Training Camp 2018: Notizen vom 07.08. (8. Aug. 2018)

Die San Francisco 49ers schlossen gestern ihr letztes Training vor dem Preseason-Auftakt am Donnerstag ab. Am Mittwoch folgt nur noch ein Walkthrough, während sich das Team auf die Dallas Cowboys vorbereitet. Aus der Trainingseinheit lässt sich nciht viel herauslesen, aber es gab einige Highlights. Hier das Beste vom Dienstag.

1. WR Aldrick Robinson hatte sein bestes Training des Camps, denn er fing zwei Touchdowns während der Team-Drills. Der erste kam bei einem Two-Minute-Drill. QB Jimmy Garoppolo fand Robinson auf einer Cornerroute für einen 26-Yard-Touchdown. Es war ein perfekt platzierter Ball von Garoppolo, gerade über die Schulter von Robinson. Die zwei hatten einen weiteren Touchdown während der folgenden Teamperiode. Es war ein Touchdown für 70 Yards, wobei Garopplo Robinson 65 Yards downfield fand, der völlig frei stand.

2. RB Jerick McKinnon eröffnete das Training mit zwei soliden Läufen. RB Joe Williams konnte bei einem play für großen Raumgewinn durchbrechen.

3. Garoppolo warf bei einem Play-Action einen netten Pass zur Seitenlinie auf WR Marquise Goodwin, der 25 Yard Raumgewinn einbrachte. QB C.J. Beathard ließ genau so einen Pass auf TE Cole Hikutini folgen.

4. WR Dante Pettis schlug S Jaquiski Tartt tief entlang der linken Seitenlinie, aber Garoppolo überwarf ihn. Es gelang Garoppolo und Pettis bei mehreren Versuchen nicht, eine Completion zu erzielen.

5. LB Malcolm Smith und DL Sheldon Day hatten beide ein Play, das zu einem Sack geführt hätte.

6. Auch wenn Garoppolo einige nette Würfe hatte gab es dennoch einige zum Haareraufen. Die CBs Akhello Witherspoon und Greg Mabin verpassten sichere Interceptions. Witherspoon schlug einen von Garoppolos Pässen weg, der für TE George Kittle gedacht war.

7. DL DeForest Buckner erhält weiterhin Praxis auf der Edge-Position. Ihm gelang es von dieser Position einmal, den QB unter Druck zu setzen (möglicherweise wäre es ein Sack geworden). Buckners Bewegung entlang der Defensive Line ist etwas, was man weiterhin beobachten sollte.

8. RB Matt Breida fing einen Screenpass von Garoppolo für großen Raumgewinn.

9. K Robbie Gould führte erstmals im Trainingcamp Field Goals aus. Er traf bei sechs von sechs Versuchen: Dreimal aus 33 Yards Entfernung sowie je einmal aus 40, 45 und 48 Yards.

10. QB Nick Mullins brachte lange Pässe auf Cole Hikutini und WR Steven Dubar an den Mann. Hikutini hatte insgesamt einen guten Tag mit zwei Passfängen von Garoppolo während des Two-Minute-Drills.

11. Rookie Safety Terrell Williams war es vorbehalten, den einzigen Ballgewinn der Defense zu erzielen. Er fing während eines Two-Minute-Drills einen Pass von Beathard ab, der nach WR Victor Bourne schaute, aber Williams erkannte dies und sprang in die Passroute.

Quelle: 49ers.com


Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. MoeRuebe (8. Aug. 2018)

    Was ist mit Pinion, dass Gould FGs trainiert? Oder ist das üblich?
  2. MoRe99 (8. Aug. 2018)

    Was ist mit Pinion, dass Gould FGs trainiert? Oder ist das üblich?

    ???  Warum sollte Pinion - unser Punter - Field Goals trainieren?  :noidea:  Dass Gould - unser Kicker - Field Goals trainiert dürfte recht üblich sein.
  3. TheRealReubenFoster (9. Aug. 2018)

    Go for Gould!

    Er trainiert Field Goalds, damit er wieder alles reinnagelt, was ihm vor die Füße kommt! Manchmal könnte man denken, ein Kicker wie er bräuchte kein Training. Aber besser ist das.
  4. MO800 (9. Aug. 2018)

    Gould is Gold !!! Wird bestimmt auch dieser Jahr ein wichtiger winning Factor, ich sag nur letztes Jahr gegen die Bears.
  5. 49ersforlife (9. Aug. 2018)

    Hi, ich bin relativ neu hier und wollte mal fragen was es für Alternativen zum NFL Game Pass gibt (mit allen 49ers spielen). Ich habe noch keine wirklich gute gefunden. Habt ihr eine gute Idee ?
  6. The Leprechaun (9. Aug. 2018)

    Hi, ich bin relativ neu hier und wollte mal fragen was es für Alternativen zum NFL Game Pass gibt (mit allen 49ers spielen). Ich habe noch keine wirklich gute gefunden. Habt ihr eine gute Idee ?
    Eine wirklich gute wirst du nicht finden.
    Hab letzte Saison bei den üblichen über Google zu findenden Quellen gestreamt, was meist klappte aber trotzdem suboptimal war.
    Davor die Saison klappte es besser. Da mir die Suche und das ständige aussetzen mancher Streams auf den Keks geht, werde ich nach 4 Jahren Abstinenz wieder zum GP zurückkehren.
    159,99 Euro ist günstig, zumal man das auch in 4 Raten begleichen kann.
  7. Andy49ers (9. Aug. 2018)

    Ich streame jedes Spiel der 49ers und muss sagen das die Qualität immer besser wird und mittlerweile gibt es so viele Dienste die es anbieten so das ich voll zufrieden bin. Klar ein paar Aussetzer gibt es immer und das nervt mich auch aber die knapp 160 Euro kann ich mir halt nicht leisten.
  8. 49ersforlife (9. Aug. 2018)

    wie genau machst du das ? wo suchst du ?
  9. Andy49ers (9. Aug. 2018)

    Hab Dir ne PN geschickt.
  10. Cordovan (9. Aug. 2018)

    wie genau machst du das ? wo suchst du ?
    Würd ich auch gerne wissen - ich habe momentan DAZN......
  11. Mani (9. Aug. 2018)

    Hab Dir ne PN geschickt.
    Kannst du mir diesbezüglich bitte auch eine PN schicken.

    Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

  12. Mani (9. Aug. 2018)

    Bei den Trainingseinheiten sieht man auch immer Refs. Ist das Pflicht und sind das die Refs der Liga oder wird das vom Team in Eigenregie gemacht?

    Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

  13. Andy49ers (9. Aug. 2018)

    Ich schick Euch später noch ne PN, hab gerade etwas zu tun.
  14. MoRe99 (9. Aug. 2018)

    Bei den Trainingseinheiten sieht man auch immer Refs. Ist das Pflicht und sind das die Refs der Liga oder wird das vom Team in Eigenregie gemacht?

    Nein, das ist Pflichtprogramm. Die Refs werden von der NFL zu den Teams geschickt, um denen im Training zu zeigen, auf was sie im Spiel achten werden. Dieses Jahr nicht ganz unwichtig, v.a. wegen der neuen Helm-Regel beim Tackling.
  15. MaybeDavis (9. Aug. 2018)

    Einfach bei Google suchen nach "49ers vs ... stream" etc. dann findet man immer was. Aber nix geht über Game Pass
  16. MaybeDavis (9. Aug. 2018)

    Einfach bei Google suchen nach "49ers vs ... stream" etc. dann findet man immer was. Aber nix geht über Game Pass
  17. Mani (9. Aug. 2018)

    Bei den Trainingseinheiten sieht man auch immer Refs. Ist das Pflicht und sind das die Refs der Liga oder wird das vom Team in Eigenregie gemacht?

    Nein, das ist Pflichtprogramm. Die Refs werden von der NFL zu den Teams geschickt, um denen im Training zu zeigen, auf was sie im Spiel achten werden. Dieses Jahr nicht ganz unwichtig, v.a. wegen der neuen Helm-Regel beim Tackling.
    Danke

    Gesendet von meinem SM-G930U mit Tapatalk

  18. Andy49ers (9. Aug. 2018)

    So hab Euch mal ne PN geschickt.
  19. TheRealReubenFoster (9. Aug. 2018)

    Erstmal: Keiner braucht sich zu schämen, weil er sich den Game Pass nicht leisten kann. Alles okay. Ich hatte früher auch manchmal nur einen Sack Kartoffeln und Butter für den Rest des Monats.

    Aber irgendwie ist der Game Pass schon zu unterstützen. Deshalb: Falls es Euch nur um die 160 € geht - und falls Ihr den noch nicht in Anspruch genommen habt: Holt Euch doch einfach den Willkommens-Bonus von Tipico und Bet3000 (die beiden besten Wettanbieter) und setzt ein paar Fußballwetten. Da kann man kaum Verlust machen. Guckt Euch die Statistiken von ein paar Ligen an, die schon eine Weile spielen (im Moment eher die skandinavischen). Guckt, wer da auswärts stark ist und wer zu Hause, guckt, wie die in der Liga stehen, und dann setzt bei dem einen Wettanbieter auf Sieg und bei dem anderen auf Unentschieden. Da kriegt man locker die 160 Euro zusammen. Das ist dann auch kein Glücksspiel, sondern - mit dem Bonus - eher Wissenschaft. Kann man hinkriegen.

    Oder macht - allerdings max. drei Mal und wenn Ihr die Ausgangskohle irgendwie zusammenkriegen könnt - bei Roulette die Martingale-Progressions-Strategie. Unbedingt wichtig: irgendwann und rechtzeitig aufhören.

    "Glücksspiel" kann man nutzen, wenn es finanziell mal eng wird. Hab ich früher auch getan. Natürlich muss man sich irgendwann was Solides überlegen. Hab ich zumindest gemacht und kann jetzt locker ein Haus sowie Frau und Kinder unterhalten. Aber ich weiß, wie es Leuten geht, die sich um 160€ Gedanken machen müssen. Deshalb: Rock on und holt Euch den Game Pass!
  20. Andy49ers (10. Aug. 2018)

    Noch mal zum Game Pass, ich möchte mir eigentlich nur die 49ers anschauen, die anderen Teams interessieren mich nicht so richtig. Auch wenn jetzt viele in Ohnmacht fallen aber dafür reicht mir Pro7Maxx, da kann ich ein Spiel Live sehen und dann schaue ich eh die 49ers. Dafür brauche ich nicht mit Glücksspiel anfangen oder sonst was machen. Zu mal ich auch keinen Smart TV habe, muss eh am PC gucken, dafür hole ich mir sicher nicht den Game Pass. Die Highlights der anderen Spiele kann ich auch auf RAN.de gucken.
  21. vorschi (10. Aug. 2018)

    "Glücksspiel" kann man nutzen, wenn es finanziell mal eng wird. Hab ich früher auch getan. Natürlich muss man sich irgendwann was Solides überlegen. Hab ich zumindest gemacht und kann jetzt locker ein Haus sowie Frau und Kinder unterhalten. Aber ich weiß, wie es Leuten geht, die sich um 160€ Gedanken machen müssen. Deshalb: Rock on und holt Euch den Game Pass!
    WTF? Du rätst ernsthaft Leuten mit Geldproblemen zu Glücksspiel? Sorry aber das kann doch nicht dein Ernst sein, überleg doch bitte bevor du solche Ratschläge gibst!
  22. MaybeDavis (11. Aug. 2018)

    Noch mal zum Game Pass, ich möchte mir eigentlich nur die 49ers anschauen, die anderen Teams interessieren mich nicht so richtig. Auch wenn jetzt viele in Ohnmacht fallen aber dafür reicht mir Pro7Maxx, da kann ich ein Spiel Live sehen und dann schaue ich eh die 49ers. Dafür brauche ich nicht mit Glücksspiel anfangen oder sonst was machen. Zu mal ich auch keinen Smart TV habe, muss eh am PC gucken, dafür hole ich mir sicher nicht den Game Pass. Die Highlights der anderen Spiele kann ich auch auf RAN.de gucken.
    Habe auch keinen Smart TV, habe meinen PC über HDMI bzw. meinen anderen über RGB am TV angeschlossen. Ob mit oder ohne Game pass eine gute Alternative das Spiel auf einem guten & größeren Bildschirm zu sehen...
  23. zeropick (11. Aug. 2018)

    Jimmy G. wirft Pässen zum Haare raufen. So langsam kommen wir der Realität näher, ich denke wir müssen noch ne Menge Ups and Downs verkraften!  ;)
  24. Uthorr49 (11. Aug. 2018)

    Noch mal zum Game Pass, ich möchte mir eigentlich nur die 49ers anschauen, die anderen Teams interessieren mich nicht so richtig. Auch wenn jetzt viele in Ohnmacht fallen aber dafür reicht mir Pro7Maxx, da kann ich ein Spiel Live sehen und dann schaue ich eh die 49ers. Dafür brauche ich nicht mit Glücksspiel anfangen oder sonst was machen. Zu mal ich auch keinen Smart TV habe, muss eh am PC gucken, dafür hole ich mir sicher nicht den Game Pass. Die Highlights der anderen Spiele kann ich auch auf RAN.de gucken.
    Habe auch keinen Smart TV, habe meinen PC über HDMI bzw. meinen anderen über RGB am TV angeschlossen. Ob mit oder ohne Game pass eine gute Alternative das Spiel auf einem guten & größeren Bildschirm zu sehen...
    Mache ich genauso. Vom PC über HDMI auf den TV. Ist bei mir als zweiter Bildschirm eingestellt und läuft immer mit.
    Noch eine Funkmouse und man hat von der Couch aus alles unter Kontrolle.
  25. Uthorr49 (11. Aug. 2018)

    Jimmy G. wirft Pässen zum Haare raufen. So langsam kommen wir der Realität näher, ich denke wir müssen noch ne Menge Ups and Downs verkraften!  ;)
    Nach 9 Snaps kann man noch nicht viel sagen. Zumindest waren 2 Pässe zum  First Down dabei.
    Interessanter werden die nächsten 2 Wochen.
  26. TheRealReubenFoster (11. Aug. 2018)

    WTF? Du rätst ernsthaft Leuten mit Geldproblemen zu Glücksspiel? Sorry aber das kann doch nicht dein Ernst sein, überleg doch bitte bevor du solche Ratschläge gibst!

    Oh man. THAT'S the problem in this tread... ??
    WTF? Hier wird Leuten offiziell dazu geraten, Spiele zu streamen. Das ist illegal. Ich stelle zwei Strategien vor, mit denen man gut - nicht ohne jegliches Risiko - an 150 € für den Game Pass kommen kann. Ganz legal. Bei der Martingale-Strategie - wenn man sie drei Mal anwendet - stehen die Chancen 21:1 darauf, das man gewinnt. Die Fußballwetten-Strategie habe ich ebenfalls selbst angewandt. Ungefährt zehn Mal. Als es finanziell mal eng wurde. Habe nie Verlust gemacht. Die Chancen kann ich da nicht genau beziffern, aber sie stehen gefühlt bei gut 90 Prozent. Kein Risiko? Nein, habe ich auch nie behauptet. Aber verdammt gute Chancen. Und legal.
    Und das scheint hier das Problem zu sein? Oh boy...

    Glücksspiel?  :o :o :o

    Nein, ich schlage nicht einfach Glücksspiel vor. Sondern Systeme, die bei mir gut funktioniert haben. Und ich sage dazu, dass man es mit keiner davon übertreiben darf, weil man sonst irgendwann alles verliert.

    Wenn man es aber schafft, nicht zu gierig zu werden, hat man sehr gute Chancen, zu gewinnen. Wie überall im Leben darf man es einfach nicht übertreiben.

    Und überhaupt: "Leute mit Geldproblemen"? Das hört sich irgendwie dämlich und abwertend an. Das sind Leute, die nicht genug Geld bekommen. Wofür sie in sehr vielen Fällen persönlich überhaupt nichts können.

    Ihr könnt gerne streamen, wenn ihr das wollt. Euer Bier. Aber legal ist das nicht. Und wie die Chancen stehen, dabei nicht erwischt zu werden, weiß ich leider nicht. Ich vermute mal, schlechter als bei meinen Vorschlägen. Aber sicher weiß ich das nicht. Und will es auch nicht ausprobieren.

  27. MoRe99 (12. Aug. 2018)

    Glücksspiel heißt Glücksspiel, weil es keine Garantie auf Gewinn gibt. Egal, mit welcher Strategie. Das sollte hoffentlich klar sein. 90% Gewinnchance bedeutet halt auch 10% Misserfolgschance. Und wenn dieser Misserfolg dich erwischt, wenn du eh schon knapp bei Kasse bist - warum auch immer - ist das katastrophal!

    Was den Begriff "Geldprobleme" angeht: Dafür kann es viele Gründe geben, u.a. dass man zu viel ausgibt, dass es kurzfristig zu hohe Ausgaben gab (die u.U. nicht zu vermeiden waren etc.), oder dass man zu wenig bekommt. Ich kann auch keine großen Sprünge machen. Träume schon lange davon, nach San Francisco zu kommen, aber das hat bisher nicht geklappt, weil ich mir das nicht leisten kann. Wir kommen über die Runden und das ohne zu hungern. Da muss man halt an der einen Stelle sparen, wenn man an der anderen Stelle etwas ausgeben möchte. Auf die Idee, fehlende Geldmittel mittels Glücksspiel zu bekommen, würde ich aber NIE kommen. Jemandem dazu zu raten, bei - warum auch immer - knapper Kasse Glücksspiel - mit welcher Strategie auch immer - zu betreiben, halte ich persönlich für in höchstem Maße fragwürdig und gefährlich, um nicht zu sagen für verantwortungslos (egal, wie die eigenen Erfahrungen waren)!

    Offiziell wird hier auf dem Board übrigens niemandem "geraten", illegal zu streamen. Ganz im Gegenteil: Der Gamepass wird hier von uns immer als die beste Möglichkeit beschrieben, legal die NFL zu sehen. Wenn einzelne hier davon berichten, dass sie das anderes machen, dann ist das deren persönliche Entscheidung, und dann geht alles weitere höchstens über PN. Ob jemand einen illegalen (oder zumindest fragwürdigen) Weg geht, NFL-Spiele anzuschauen, ist jedem selbst überlassen, mit allen Konsequenzen, die sich daraus ergeben können.

    Und wenn es nun weiter um das Thema "Glücksspiel" gehen sollte: Bitte den Weg per PN wählen!
  28. MaybeDavis (12. Aug. 2018)

    WTF? Du rätst ernsthaft Leuten mit Geldproblemen zu Glücksspiel? Sorry aber das kann doch nicht dein Ernst sein, überleg doch bitte bevor du solche Ratschläge gibst!

    Oh man. THAT'S the problem in this tread... ??
    WTF? Hier wird Leuten offiziell dazu geraten, Spiele zu streamen. Das ist illegal. Ich stelle zwei Strategien vor, mit denen man gut - nicht ohne jegliches Risiko - an 150 € für den Game Pass kommen kann. Ganz legal. Bei der Martingale-Strategie - wenn man sie drei Mal anwendet - stehen die Chancen 21:1 darauf, das man gewinnt. Die Fußballwetten-Strategie habe ich ebenfalls selbst angewandt. Ungefährt zehn Mal. Als es finanziell mal eng wurde. Habe nie Verlust gemacht. Die Chancen kann ich da nicht genau beziffern, aber sie stehen gefühlt bei gut 90 Prozent. Kein Risiko? Nein, habe ich auch nie behauptet. Aber verdammt gute Chancen. Und legal.
    Und das scheint hier das Problem zu sein? Oh boy...

    Glücksspiel?  :o :o :o

    Nein, ich schlage nicht einfach Glücksspiel vor. Sondern Systeme, die bei mir gut funktioniert haben. Und ich sage dazu, dass man es mit keiner davon übertreiben darf, weil man sonst irgendwann alles verliert.

    Wenn man es aber schafft, nicht zu gierig zu werden, hat man sehr gute Chancen, zu gewinnen. Wie überall im Leben darf man es einfach nicht übertreiben.

    Und überhaupt: "Leute mit Geldproblemen"? Das hört sich irgendwie dämlich und abwertend an. Das sind Leute, die nicht genug Geld bekommen. Wofür sie in sehr vielen Fällen persönlich überhaupt nichts können.

    Ihr könnt gerne streamen, wenn ihr das wollt. Euer Bier. Aber legal ist das nicht. Und wie die Chancen stehen, dabei nicht erwischt zu werden, weiß ich leider nicht. Ich vermute mal, schlechter als bei meinen Vorschlägen. Aber sicher weiß ich das nicht. Und will es auch nicht ausprobieren.
    Sorry, aber Systeme, die tatsächlich funktionieren, gibt es im Glücksspiel nicht.
    Ausneahmen wären da für mich das Pokern, was mit viel Erfahrung und können zu tun hat und das Black jack, wo man karten zählen kann. Aber das erfordert eben beides gute Fähigkeiten, Erfahrung und vorallem eine hohe Bankroll (Rücklage) um kurzfristige Verluste auszugleichen. Zählt also nicht wirklich.

    Und du lässt bei deinem Vorschlag eben das Folgende außer Acht: Wenn man kein Geld für den Luxus zb eines GamePass hat, bedeutet das, dass das Geld für Lebensnotwendiges nötig ist, wie Essen, Miete und fixe Kosten.
    Ich kenne die Martingale und hab sie auch selkbst schon gemacht... Und verloren. Auf dem Papier sieht sie sehr gut aus, aber in der Realität eben nicht.
    Ich war auch früher professioneller Pokerspieler, das auch sehr erfolgreich weil ich wusste was ich tat, weilich die Nörtige Bankroll hatte und weil ich meine Grenzen kannte. Ich habe dabei aber viel beobachten können um mich herum im Casino, und da sind fast nur zerstörte Existenzen, vorallem dort wo es ums reine Glücksspiel geht (also Poker mal ausgenommen, wobei natürlich auch dort viele saßen die keine Ahnung hatten und für die es daher ein Glücksspiel war).

    Nun, was passiert wenn man dann das Geld was man für das LebensNOTWENDIGE braucht verliert? Welchen Schritt empfiehlst du dann als Nächstes? Wenn kein Essen mehr da ist oder das Geld für die Miete nicht gezahlt werden kann? Die Frage ist ernst gemeint, denn genau diese Frage sollte man sich immer stellen bevor Geld, in welcher Form auch immer "investiert".
    Ich bin immer nur mit Geld ins Casino, dessen verlust ich auch verkraften konnte. Ich bin immer vor meinem Besuch davon ausgegangen das ich mit leeren Taschen rausgehe und wusste, dass wenn es so kommt, es nicht schlimm ist.
    Aber Geld was man braucht ins Casino zu gehen ist das schlechteste was man machen kann!

    Und zum Thema streamen: Das streamen ist immer noch eine Grauzone, rechtlich. Zumindest als User.

    PS: Dennoch empfehle ich immer den Gamepass, wenn möglich, da ich ihn selbst seid Jahren habe. In früheren, knappen Zeiten, hab ich Ihn mir auch gerne zum Geburtstag/Weihnachten (oder beides zusammen) gewünscht und schenken lassen. Oder habe eben an anderer Stelle gespart wenn möglich. Irgendeinen weg gibt es da immer, wenn es einem wirklich wichtig ist. Und heutzutage, wo man den Gameass in 4 raten a 40€ zahlen kann, ist es noch ein wenig einfacher geworden.
  29. Andy49ers (12. Aug. 2018)

    Da ich nun einer der "Betroffenen" bin der sich den Game Pass nicht leisten kann, kann ich Euch versichern das ich mit Glücksspiel nix am Hut habe.
    Würde ich auch nicht mit anfangen.
    Wäre mir mein Geld viel zu Schade für.
    Wenn ich den Game Pass haben möchte würde ich den schon irgendwie bekommen aber für "Mich" sehe ich da keine Notwendigkeit.
  30. eisbaercb (12. Aug. 2018)

    Da ich nun einer der "Betroffenen" bin der sich den Game Pass nicht leisten kann, kann ich Euch versichern das ich mit Glücksspiel nix am Hut habe.
    Würde ich auch nicht mit anfangen.
    Wäre mir mein Geld viel zu Schade für.
    Wenn ich den Game Pass haben möchte würde ich den schon irgendwie bekommen aber für "Mich" sehe ich da keine Notwendigkeit.
    würdest mir auch ne PN schicken von den Seiten, weil.... will auch nicht spielsüchtig werden....
    danke....
  31. Andy49ers (12. Aug. 2018)

    Da ich nun einer der "Betroffenen" bin der sich den Game Pass nicht leisten kann, kann ich Euch versichern das ich mit Glücksspiel nix am Hut habe.
    Würde ich auch nicht mit anfangen.
    Wäre mir mein Geld viel zu Schade für.
    Wenn ich den Game Pass haben möchte würde ich den schon irgendwie bekommen aber für "Mich" sehe ich da keine Notwendigkeit.
    würdest mir auch ne PN schicken von den Seiten, weil.... will auch nicht spielsüchtig werden....
    danke....

    Gerade weggeschickt  :D :D
  32. eisbaercb (13. Aug. 2018)

    thx
  33. TheRealReubenFoster (13. Aug. 2018)

    WTF? Du rätst ernsthaft Leuten mit Geldproblemen zu Glücksspiel? Sorry aber das kann doch nicht dein Ernst sein, überleg doch bitte bevor du solche Ratschläge gibst!

    Oh man. THAT'S the problem in this tread... ??
    WTF? Hier wird Leuten offiziell dazu geraten, Spiele zu streamen. Das ist illegal. Ich stelle zwei Strategien vor, mit denen man gut - nicht ohne jegliches Risiko - an 150 € für den Game Pass kommen kann. Ganz legal. Bei der Martingale-Strategie - wenn man sie drei Mal anwendet - stehen die Chancen 21:1 darauf, das man gewinnt. Die Fußballwetten-Strategie habe ich ebenfalls selbst angewandt. Ungefährt zehn Mal. Als es finanziell mal eng wurde. Habe nie Verlust gemacht. Die Chancen kann ich da nicht genau beziffern, aber sie stehen gefühlt bei gut 90 Prozent. Kein Risiko? Nein, habe ich auch nie behauptet. Aber verdammt gute Chancen. Und legal.
    Und das scheint hier das Problem zu sein? Oh boy...

    Glücksspiel?  :o :o :o

    Nein, ich schlage nicht einfach Glücksspiel vor. Sondern Systeme, die bei mir gut funktioniert haben. Und ich sage dazu, dass man es mit keiner davon übertreiben darf, weil man sonst irgendwann alles verliert.

    Wenn man es aber schafft, nicht zu gierig zu werden, hat man sehr gute Chancen, zu gewinnen. Wie überall im Leben darf man es einfach nicht übertreiben.

    Und überhaupt: "Leute mit Geldproblemen"? Das hört sich irgendwie dämlich und abwertend an. Das sind Leute, die nicht genug Geld bekommen. Wofür sie in sehr vielen Fällen persönlich überhaupt nichts können.

    Ihr könnt gerne streamen, wenn ihr das wollt. Euer Bier. Aber legal ist das nicht. Und wie die Chancen stehen, dabei nicht erwischt zu werden, weiß ich leider nicht. Ich vermute mal, schlechter als bei meinen Vorschlägen. Aber sicher weiß ich das nicht. Und will es auch nicht ausprobieren.
    Sorry, aber Systeme, die tatsächlich funktionieren, gibt es im Glücksspiel nicht.
    Ausneahmen wären da für mich das Pokern, was mit viel Erfahrung und können zu tun hat und das Black jack, wo man karten zählen kann. Aber das erfordert eben beides gute Fähigkeiten, Erfahrung und vorallem eine hohe Bankroll (Rücklage) um kurzfristige Verluste auszugleichen. Zählt also nicht wirklich.

    Und du lässt bei deinem Vorschlag eben das Folgende außer Acht: Wenn man kein Geld für den Luxus zb eines GamePass hat, bedeutet das, dass das Geld für Lebensnotwendiges nötig ist, wie Essen, Miete und fixe Kosten.
    Ich kenne die Martingale und hab sie auch selkbst schon gemacht... Und verloren. Auf dem Papier sieht sie sehr gut aus, aber in der Realität eben nicht.
    Ich war auch früher professioneller Pokerspieler, das auch sehr erfolgreich weil ich wusste was ich tat, weilich die Nörtige Bankroll hatte und weil ich meine Grenzen kannte. Ich habe dabei aber viel beobachten können um mich herum im Casino, und da sind fast nur zerstörte Existenzen, vorallem dort wo es ums reine Glücksspiel geht (also Poker mal ausgenommen, wobei natürlich auch dort viele saßen die keine Ahnung hatten und für die es daher ein Glücksspiel war).

    Nun, was passiert wenn man dann das Geld was man für das LebensNOTWENDIGE braucht verliert? Welchen Schritt empfiehlst du dann als Nächstes? Wenn kein Essen mehr da ist oder das Geld für die Miete nicht gezahlt werden kann? Die Frage ist ernst gemeint, denn genau diese Frage sollte man sich immer stellen bevor Geld, in welcher Form auch immer "investiert".
    Ich bin immer nur mit Geld ins Casino, dessen verlust ich auch verkraften konnte. Ich bin immer vor meinem Besuch davon ausgegangen das ich mit leeren Taschen rausgehe und wusste, dass wenn es so kommt, es nicht schlimm ist.
    Aber Geld was man braucht ins Casino zu gehen ist das schlechteste was man machen kann!

    Und zum Thema streamen: Das streamen ist immer noch eine Grauzone, rechtlich. Zumindest als User.

    PS: Dennoch empfehle ich immer den Gamepass, wenn möglich, da ich ihn selbst seid Jahren habe. In früheren, knappen Zeiten, hab ich Ihn mir auch gerne zum Geburtstag/Weihnachten (oder beides zusammen) gewünscht und schenken lassen. Oder habe eben an anderer Stelle gespart wenn möglich. Irgendeinen weg gibt es da immer, wenn es einem wirklich wichtig ist. Und heutzutage, wo man den Gameass in 4 raten a 40€ zahlen kann, ist es noch ein wenig einfacher geworden.

    Ja, da ist schon viel Wahres dran an dem, was Du schreibst. Und dass das nicht jedermanns Sache ist mit dem Glücksspiel ist ja auch klar. Bin ja auch nicht naiv und ich weiß, dass man mit der Martingale-Strategie irgendwann notgedrungen alles verliert, wenn man immer weiter macht. Deshalb habe ich sie bisher in meinem Leben auch nur zwei Mal (jeweils drei Runden) eingesetzt und habe eigentlich auch nicht vor, es jemals wieder zu tun. Ich führe auch genau Buch über Gewinne und Verluste bei sowas (insbesondere Sportwetten) und kann sagen, dass es sich für mich durchaus gelohnt hat - insgesamt habe ich gut 3.500 Euro Gesamtgewinn gemacht in meiner "Glücksspielkarriere" (inkl. Sportwetten). Jetzt wette ich nur noch und das auch nur noch aus Spaß. Aber wenn dabei mal ein Hunderter als Gewinn abfällt - hey, den nimmt man natürlich gerne mit. Früher war es aber tatsächlich einmal so, dass wir ohne meine Wetten etc. nicht in Urlaub hätten fahren können.
    Ja, Du hast Recht, es ging nie so richtig darum, ob noch Essen auf dem Tisch steht oder nicht. Im schlimmsten Fall hätte es in dem Jahr eben keinen Familienurlaub gegeben. War aber schon schön, dass es dann geklappt hat.

    Die Frau hat das anfangs natürlich recht skeptisch gesehen mit den Wetten. Weil ich aber - durch strategischen Einsatz verschiedener Boni bei den Wettanbietern - immer mehr gewonnen als verloren und einmal sogar so den Urlaub gesichert habe, glaubt sie jetzt eher, dass das mit dem Wetten so ein bisschen wie bei einem Automaten ist, der immer Geld ausspuckt. Dass da auch mal Geld drinbleiben kann, sieht sie nicht so richtig. Manchmal, wenn wir irgendwas brauchen, sagt sie: Kannste da nicht noch mal ein paar Wetten machen? Bin da aber jetzt ein bisschen vorsichtiger (habe auch fast alle relevanten Boni einmal mitgenommen) und möchte mir letztlich ja auch meine Bilanz nicht versauen. Ich glaube, so viele Leute können nicht behaupten, dauerhaft mehr Geld damit verdient als verloren zu haben. Sonst wären ja auch die ganzen Wettanbieter nicht mehr am Markt.

    Spielsüchtig bin ich dabei zum Glück nie geworden. Automatisch passiert das auch nicht. Wenn man sich ein festes Limit setzt, was man erreichen möchte (oder auch verzocken kann), hilft das.

    Nur eins noch: Leider ist streamen seit rund einem Jahr tatsächlich keine Grauzone mehr, sondern einfach nur: illegal. Da hat sich in der Rechtsprechung einiges geändert. Aber hey: Letztlich muss jeder selbst wissen, was er da macht. Ich zumindest kann auf eine Abmahnung wegen des Streamens getrost verzichten. Sonst müsste ich ja wieder mit dem Wetten anfangen, um die zu bezahlen...  ;)
  34. sfHawk (13. Aug. 2018)

    Also als Jemand, der mal in der Glücksspielbranche gearbeitet hat, kann ich nur sagen, dass man bitte bitte bitte nur dann spielen sollte, wenn das Geld nicht wehtun wird, das man wahrscheinlich verliert. Zu spielen, weil man Geld braucht, ist ein ziemlich guter Weg um alles zu verlieren. Klar, das kann gut gehen, aber die Wahrscheinlichkeiten stehen per Definition gegen einen. Es gibt kein System, mit dem man den Hausvorteil schlagen kann, auch nicht Martingale. Früher oder später kommt die Serie, die den Totalverlust bringt. Außerdem setzt man ziemlich schnell ziemlich hohe Beträge, um einen kleinen Betrag zurückzugewinnen. Siehe auch Wizard of Odds dazu. Wenn ihr aufs Geld achten müsst dann lasst es bleiben. Die irren Profite, die die Branche generiert, kommen nicht von all den Gewinnern. Klar, die Gewinner gibt es auch, sonst würde keiner spielen, aber die Verlierer erzählen nur selten davon, im schlimmsten Fall können sie nicht mehr davon erzählen.

    Und jeder Mensch tickt anders, nur weil der eine nach einem festen Limit aufhören kann, kann der andere das noch lange nicht. Davon abgesehen: selbst wenn man, rein hypothetisch gesprochen, ein entsprechendes System hätte oder als starker Pokerspieler einen echten Vorteil gegenüber den anderen Spielern hat, ist es eine grandios schlechte Idee, mit Geld zu spielen, das man nicht ohne weiteres verlieren kann. Zum einen, weil die Volatilität einem auch dann noch einen Strich durch die Rechnung machen kann und zum anderen, weil man dann verstärkt Gefahr läuft, irrationale Entscheidungen zu treffen und sich selbst zu sabotieren.
  35. eisbaercb (13. Aug. 2018)

    endlich mal ein gutes vernünftiges Statement...
    und nicht so ein Schmarrn, hier die Leute zum großen Zocken zu animieren...könnt bei sowas nur kotzen...
  36. TheRealReubenFoster (13. Aug. 2018)

    Also als Jemand, der mal in der Glücksspielbranche gearbeitet hat, kann ich nur sagen, dass man bitte bitte bitte nur dann spielen sollte, wenn das Geld nicht wehtun wird, das man wahrscheinlich verliert. Zu spielen, weil man Geld braucht, ist ein ziemlich guter Weg um alles zu verlieren. Klar, das kann gut gehen, aber die Wahrscheinlichkeiten stehen per Definition gegen einen. Es gibt kein System, mit dem man den Hausvorteil schlagen kann, auch nicht Martingale. Früher oder später kommt die Serie, die den Totalverlust bringt. Außerdem setzt man ziemlich schnell ziemlich hohe Beträge, um einen kleinen Betrag zurückzugewinnen. Siehe auch Wizard of Odds dazu. Wenn ihr aufs Geld achten müsst dann lasst es bleiben. Die irren Profite, die die Branche generiert, kommen nicht von all den Gewinnern. Klar, die Gewinner gibt es auch, sonst würde keiner spielen, aber die Verlierer erzählen nur selten davon, im schlimmsten Fall können sie nicht mehr davon erzählen.

    Und jeder Mensch tickt anders, nur weil der eine nach einem festen Limit aufhören kann, kann der andere das noch lange nicht. Davon abgesehen: selbst wenn man, rein hypothetisch gesprochen, ein entsprechendes System hätte oder als starker Pokerspieler einen echten Vorteil gegenüber den anderen Spielern hat, ist es eine grandios schlechte Idee, mit Geld zu spielen, das man nicht ohne weiteres verlieren kann. Zum einen, weil die Volatilität einem auch dann noch einen Strich durch die Rechnung machen kann und zum anderen, weil man dann verstärkt Gefahr läuft, irrationale Entscheidungen zu treffen und sich selbst zu sabotieren.

    Das hört sich ziemlich interessant an. Als was hast Du denn in der Branche gearbeitet? Wenn man fragen darf. Und da kannst Du bestimmt krasse Geschichten erzählen und hast echte menschliche Abgründe gesehen? Hast Du in einem Casino gearbeitet? Ich war z.B. noch nie in einem drin zum Zocken. In Vegas nur einmal zum Gucken.

    Dass man bei allen Systemen für "reine" Glücksspiele irgendwann auf jeden Fall mehr verlieren als gewinnen wird, ist statistisch vollkommen klar. Bei Martingale ist dann irgendwann alles weg. Wenn man es aber schafft, nicht gierig zu werden und das z.B. nur ein Mal macht, stehen die Chancen bei 64:1 auf einen Gewinn (wenn man das Kapital für max. sechs Runden mitbringt). Wenn man es drei Mal macht, logischerweise nur noch bei ca. 21:1. Spätestens beim 64. Mal sollte statistisch gesehen alles weg sein. Ich habe das mal aus Jux mit 1 €-Einsätzen ausprobiert, wie lange das gut geht. Da bin ich auf 102 Mal gekommen. Und dann fiel wirklich sechs Mal hintereinander Rot. Und schon das war ein richtig blödes Gefühl. Obwohl ich letztlich nur zehn Euro eingesetzt und verloren hatte. Selbst da habe ich mir gedacht: Hättest Du mal die Kohle behalten, ohne gierig zu werden. Dabei war von Anfang an klar, dass das nur ein Experiment sein sollte und das Geld irgendwann auf jeden Fall weg sein würde. Wie es Leuten geht, die so wirklich alles verlieren, kann man sich kaum vorstellen.

    Mit größeren Einsätzen habe ich das, wie gesagt, erst zwei Mal (jeweils drei Runde) gemacht. Ist schon länger her und zum Glück immer gut gegangen. Aber klar: Es kann auch beim allerersten Mal schiefgehen. Habe aber nicht vor, das noch mal zu wiederholen. Jetzt bin ich im Plus und kann sagen, dass ich mit dem ganzen Zeug ein bisschen Geld verdient habe. Das will ich mir nicht kaputt machen. Bei mir hat Martingale also - wenn ich es durchhalte, das in meinem Leben nie wieder zu machen - durchaus Positives bewirkt. Dass das auch ganz anders ausgehen kann (und vermutlich in den meisten Fällen auch so ausgeht), ist aber klar. Sonst hätten die Casinos ja alle längst geschlossen. Bei kleineren Online-Casinos ist Martingale ja sogar verboten. Die größeren (und die Offline-Casinos) erlauben es und setzen darauf, dass die meisten Menschen bei einer Methode, die ihnen erst mal Geld gebracht hat, kein Ende finden und irgendwann alles wieder verzocken werden. Offensichtlich zurecht.

    Und als Abschluss: Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die sich durch meine allzu ungefilterten Berichte zu diesem Thema irgendwie verletzt oder schlecht beraten gefühlt haben. Das meine ich Ernst! Und zu Recht haben manche auf die Risiken hingewiesen. Das hätte ich vermutlich auch mehr tun sollen.
    Allerdings möchte ich noch einmal betonen, dass ich das nie als Strategie zum Für-Immer-Viel Geld-Verdienen-Und-Den-Regulären-Job-Kündigen-Methode dargestellt habe. Im Gegenteil habe ich immer und von Anfang an betont, dass es genau das nicht ist und nur funktionieren kann (nicht muss), wenn man das wenige Male macht. Zumindest so viel zu meiner Verteidigung.

    Bin auf jeden Fall gespannt auf Insider-Berichte aus der Glücksspielbranche. Das ist bestimmt sehr interessant!
  37. The Leprechaun (13. Aug. 2018)

    Das Grundthema haben wir jetzt aber wirklich schon lange verlassen.
    Glückspiel und mögliche Suchtberatung könnte man ja evtl. ausgliedern.
    Zumal ich nicht weiss ob das wirklich hier hingehört.
    Vielleicht sollte man das per PN klären und diskutieren.
    Erst sind wir bei Streams und GP gelandet und sitzen jetzt beim Glücksspiel fest.
    Mit Trainingseindrücken hat dies nun wahrlich nichts zutun.
  38. sfHawk (13. Aug. 2018)

    Das Grundthema haben wir jetzt aber wirklich schon lange verlassen.
    Glückspiel und mögliche Suchtberatung könnte man ja evtl. ausgliedern.
    Zumal ich nicht weiss ob das wirklich hier hingehört.
    Vielleicht sollte man das per PN klären und diskutieren.
    Erst sind wir bei Streams und GP gelandet und sitzen jetzt beim Glücksspiel fest.
    Mit Trainingseindrücken hat dies nun wahrlich nichts zutun.
    Recht hast du. Ich wollte die ursprüngliche Aussage halt so nicht stehen lassen und habe meiner Ausführung auch nichts weiter hinzuzufügen. Alles Weitere per PN.
  39. TheBeast (13. Aug. 2018)

    Weil die Martingale-Strategie immer wieder fällt und es selbst Leuten, die mathematisch nicht völlig ungebildet sind, manchmal schwierig wird beizubringen, dass man dabei de facto immer verliert: BITTE lest euch den Wikipedia-Artikel dazu durch: https://de.wikipedia.org/wiki/Martingalespiel

    Kurzfassung: Man gewinnt die Serien mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit, aber halt immer nur einen Bruchteil dessen, was man verliert, wenn es einmal nicht aufgeht. Dazu braucht es nebenbei kein Banklimit, es reicht, wenn man die eigenen Grenzen (finanziell oder eine vorher festgelegte maximale Rundenanzahl) erreicht, auch dann ist der gesamte Einsatz weg.

    Und lasst euch auch bitte von niemandem erklären, es gebe bestimmte Kessel oder Croupiers mit "Tendenzen". Das ist frei erfunden (wohl von den Leuten, die ihre eigene Martingale-Strategie sich selbst gegenüber verteidigen wollen oder müssen).

    So, das war dann auch mein erster und letzter Beitrag zu dem Thema.
  40. 49erflo (13. Aug. 2018)

    Glücksspiel ist kein Weg, um seriös Geld zu verdienen. Der Erwartungswert ist IMMER negativ. Punkt. Aus. Ende. Wer das nicht wahrhaben will, ist sehr wohl naiv.
  41. wizard49er (13. Aug. 2018)

    So, abgehakt und zurück zum Thema ::) ;)
  42. MaybeDavis (13. Aug. 2018)

    Glücksspiel ist kein Weg, um seriös Geld zu verdienen. Der Erwartungswert ist IMMER negativ. Punkt. Aus. Ende. Wer das nicht wahrhaben will, ist sehr wohl naiv.
    Poker würde ich da allerdings ausklammern. Es gilt ja als Glücksspiel, ist es aber de facto nicht. Zumindest wenn man Können, Erfahrung, mathematische Fähigkeiten, Bankroll-Management, Psychologie, ein gutes Pokerface kombinieret und vor allem seine Nerven und Gefühle im Griff hat.
  43. wizard49er (13. Aug. 2018)

    Bitte schreibt euch das per PN und nicht mehr hier!

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Dallas Cowboys Logo
  • Dallas Cowboys
  • 10.08.2018, 04:00
  • Preseason Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys
19.08. @ Texans
25.08. @ Colts
31.08. Chargers
Regular Season
09.09. @ Vikings
16.09. Lions
23.09. @ Chiefs
30.09. @ Chargers
07.10. Cardinals
16.10. @ Packers
22.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking