Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers melden sich zum Trainingcamp (25. Jul. 2018)

Am ersten Tag des Trainingcamps der San Francisco 49ers gab es einige kleinere Überraschungen, Vertrauensbeweise in ein tiefes Roster und gemäßigte Erwartungen in einer revitalisierten Franchise.

Head Coach Kyle Shanahan und General Manager John Lynch nahmen sich am Mittwoch 30 Minuten lang Zeit für die Fragen der Medien. In der darauf folgenden Stunde brachten die 49ers Jimmy Garoppolo, Richard Sherman, Joe Staley und DeForest Buckner auf die Bühne. Die drei Top Highlights:

1. Der Plan für Richard Sherman

Cornerback Richard Sherman darf nach dem Urteil der Mediziner wieder trainieren, und die 49ers planen, ihn während des Trainingcamps jeweils zwei Tage hintereinander trainieren zu lassen und ihm dann einen Ruhetag zu geben. Sherman sagte, dass er bei 100 Prozent sei, und er fügte hinzu: "Ich hatte niemals Zweifel. Mein Körper erholte sich und heilte in dem Maß, das sie wollten."

"Sobald es passierte sprach ich, es war wohl gleich am Tag danach, mit Kobe Bryant. Er gab mir Hinweise, was ich im frühen Stadium zu tun hätte, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Ich war eher proaktiv als reaktiv. Er gab mir Techniken, die halfen."

"Wir haben in Vertrauen in das, was er denkt und wie er arbeitet," sagte Shanahan. "Vieles liegt in der Verantwortung von Richard. Wenn er zu aggressiv sein sollte ist es unser Job, ihn zurückzuhalten. Es ist eine Frage der Zeit, wann er wieder zurückkommen wird, und wir wollen damit smart umgehen."

Sherman wurde im Juni langsam an die Workouts heran geführt, bis das Offseason Workout Programm zu einem Ende kam, und er war im Wesentlichen auf individuelle Positions-Drills beschränkt. Er wird als Left Cornerback auflaufen, wo er sich zu einem All-Pro und zur 49ers-Nemesis während seiner siebenjährigen Zeit bei den Seattle Seahawks entwickelte.

"Er ist einer der intelligentesten Football-Spieler, mit denen ich je zu tun hatte, so wie er Konzepte und die Offense versteht," sagte Lynch, ein früherer All-Pro-Safety. "Wir glauben, dass das ansteckend ist und wir glauben an seine Arbeitseinstellung. Er war nicht viel auf dem Feld aber er hat bereits einen großen Einfluss auf die Jungs um ihn herum."

Jimmy Garoppolo fügte hinzu: "Er ist ein sehr cleverer Football-Spieler mit Köpfchen. Er war den ganzen Sommer hier, weshalb wir Zeit hatten, miteinander zu reden."

2. Offseason-Schlagzeilen

Jimmy Garoppolo und Reuben Foster machten während der Offseason die meisten Wellen, und beide erhielten von Shanahan ein Vertrauensvotum für die Art, wie sie sich verhielten.

In Fosters Fall war seine Karriere in Gefahr, bis ein Richter aus San Jose im April die Anklagen wegen häuslicher Gewalt gegen ihn fallen ließ, nachdem seine Anklägerin zugab, dass sie den Fall konstruiert hatte.

"Er machte einen tollen Job, wir er das handhabte," sagte Shanahan. "Wegen was sie ihn ursprünglich angeklagt haben ist so schlimm wie es nur sein kann. Das würde viele Leute aus dem Tritt bringen. Ich war sehr beeindruckt, wie Reuben das handhabte, und damit, wie er sich um sich selbst kümmerte, nachdem die Anklage fallen gelassen wurde."

Wie Garoppolo mit seinem Ruhm umgeht - siehe: TMZ-Bericht von letzter Woche, dass er eine Darstellerin in Erwachsenenfilmen datete - ließ Shanahan kurz erröten, als er die Sache herunter spielte.

"Ich habe keinen dieser Artikel gehört," sagte Shanahan mit ausdrucksloser Stimme, was einige Lacher provozierte. "Jimmy kommt von einem Ort, wo er dieses Scgheinwerferlich gesehen hat. Er hat eine Idee, wie er damit umgehen kann. Ich habe niemals ein Date eines Spielers im July kommentiert, und ich werde es auch nicht tun. Es ist unwichtig."

Garoppolo sagte: "Das Leben ist nun anders. Mein Leben abseits des Feldes; ich war nie sehr öffentlich mit all den Dingen. Sogar Social Media. Ich bin nicht oft da draußen. Aber man schaut jetzt anders auf mein Leben. Ich bin unter einem Mikroskop und, wie Kyle sagte, ist das eine gute Lernerfahrung. Du musst es locker nehmen. Es ist, wie es ist."

Sherman fügte einen Witz ein über Garoppolos soziales Leben, als er gefragt wurde, über was sie als Teamkameraden gesprochen haben. Sherman sagte: "Wir sprechen viel miteinander: Stärken und Schwächen verschiedener Defenses, Leute, mit denen er ein Date haben möchte. (Gelächter) Nein, wir reden nur über Football und lernten uns besser kennen."

3. Malcolm Smith ist verletzt - schon wieder

Während der letzten Woche erlitt Linebacker Malcolm Smith eine nicht näher spezifizierte Beinverletzung, weshalb er das Camp auf der Non-Football-Injury-List (NFI) beginnen wird, wie Lynch mitteilte. Smith verpasste die gesamte letzte Saison, nachdem er sich zu Ende der ersten Woche des Trainingcamps 2017 einen Brustmuskelriss zugezogen hatte.

"Irgendwas ist passiert," sagte Lynch. "Wir sind deswegen nicht beunruhigt. Wir haben es uns angeschaut. Das umsichtigste, was wir tun können, ist, ihm am Anfang einige Tage zu geben, um sicher zu gehen, dass er sich gut fühlt."

Drei Spieler werden das Camp auf der Physically-unable-to-perform-Liste (PUP) beginnen: Gurad Jonathan Cooper (Knie), Wide Receiver Trent Taylor (Rücken) und Outside Linebacker Dekoda Watson (Wade). Keine der Verletzungen scheint ernsthafter Natur zu sein, und es kling tso, als könnten alle innerhalb der ersten Woche aktiviert werden. Wenn ein Spieler das Camp auf PUP beginnt kann er nicht am Training teilnehmen, bevor er medizinisch geklärt ist. Er kann die ersten sechs Wochen der regulären Saison verpassen, wenn er in Woche 1 immer noch auf der PUP ist.

Wie Sherman ist auch Rookie-Safety Marcell Harris auf der NFI-Liste, dessen Achillessehnenverletzung noch aus seiner letzten College-Saison bei Florida stammt.

* * * * *

Extrapunkte:

- Alle Spieler waren angehalten, sich am Mittwoch zum Trainingcamp zu melden, und zwar vor einem Fitnesstest, der um 13:30 Uhr statt fand, und vor einem Teammeeting um 18:30 Uhr. Die ersten 20 Tages des Camps werden in Santa Clara statt finden, ehe es vor einem Preseason-Spiel am 18. August mit zwei Tagen gemeinsamen Trainings in Houston zu Ende geht.

- Wide Receiver Dante Pettis, Zweitrundenpick der Niners im diesjährigen Draft, wird aller Voraussicht nach noch am Mittwoch seinen Vertrag unterschreiben. Alle anderen Draftpicks der 49ers sind bereits unter Vertrag.

- Left Tackle Joe Staley geht in sein zwölftes Camp: "Niemand im Lockerroom sagt, dass wir bereits am Ziel sind. Wir haben viel Arbeit zu erledigen. Wir waren letzte Saison ein 6-10-Team. Wir waren damit zufrieden, wie wir die Saison beendeten, aber das ist Vergangenheit."

- Right Guard und Punter sind zwei Starterplätze, die offen sind, bestätigte Shanahan. Während Joshua Garnett und Mike Person letztendlich Jonathan Cooper auf Right Guard herausfordern werden ist der Kampf um die Rolle als Starting Punter eine kleine Überraschung. Der amtierende Starter Bradley Pinion muss sich gegen Jeff Locke wehren, der offensichtlich mehr als nur linksbeiniges Campfutter ist.

- Sherman, der Mitglied im NLF Players Association Board ist, sagte, dass es am Dienstag ein Gespräch mit Offiziellen der NFL gab über die Politik der NFL in Sachen Nationalhymne, bei der es ursprünglich darum ging, dass Teams selber entscheiden sollten, wie sie Spieler disziplinieren. "Sie sind offen für eine Diskussion," sagte Sherman. "Wir haben damit begonnen, Vorschläge von Spielern einzuholen und die Liga war sehr offen dafür, diese Vorschläge zu hören und sie scheint möglichen Anpassungen ihrer Politik gegenüber aufgeschlossen zu sein. Man sollte sie dafür loben, den Vorschlägen der Spieler gegenüber offen zu sein."

- DeForest Buckner weigerte sich, sein Ziel für die Zahl seiner Sacks bekannt zu geben, nachdem er letztes Jahr nur drei erzielen konnte (sieben weniger als sein vorher angegebenes Ziel).

- Ein Faktor, der zur Vertragsverlängerung für Laken Tomlinson führte, war der Bedarf der 49ers, ordentliches Blocking gegen die NFC-West-Champions Rams zu haben, die in der Mitte der Defensive Line Aaron Donald und Ndamokung Suh aufbieten.

Quelle: Cam Inman (The Mercury News, 23.07.2018)

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. TheRealReubenFoster (26. Jul. 2018)

    Oh je. Ich war so lange so optimistisch. Und jetzt muss ich der sein, der Wasser bzw. fast Essig in den Wein schüttet?

    Wir haben alle lange gelitten. Und jetzt sollte alles besser werden. Ich war selbst davon überzeugt - und bin es ja irgendwie immer noch. Aber nach dem Lesen dieses Treats sehe ich schon einige Red Flags oder Issues, die uns verfolgen könnten.

    Ich persönlich mache mir gerade z.B. mehr Sorgen um Jimmy G. als um Reuben Foster. Im Grunde genommen alles nicht schlimm und ich bin der Letzte, der ihn verurteilt. Aber manches, was man jetzt über Jimmy hört und liest, das deutet schon auf einen Höhenflug hin. Ich verurteile nichts, aber mache mir meine Gedanken. Wie soll ein Mensch das alles verarbeiten? Er macht fünf sehr gute Spiele und wird von vielen dafür schon als der neue GOAT gesehen. Alle schauen auf ihn. Dann wird er noch - zumindest für eine Zeit und nach fünf(!) Spielen - zum bestbezahlten NFL-Spieler aller Zeiten. Alle lieben ihn und erwarten alles von ihm. Wie soll der Junge damit klarkommen? Erst sitzt er vier Jahre hinter Brady und wird quasi nicht beachtet, dann kommt der Trade, ein paar gute Spiele und er ist der Hoffnungsträger einer Fangemeinde voller Tradition, die aber jahrzehntelang nur trauern durfte und deshalb gerne mal leicht überdreht.

    Wer würde nicht den Hype und die Aufmerksamkeit nutzen, um mal die Frauen zu daten, die er immer schon daten wollte. Wer würde da nicht den Vertrag seines Lebens unterscheiben, zu dem man ihn quasi genötigt hat? Wie soll der Junge normal bleiben? Er muss jetzt liefern - in jedem Spiel, sonst wird er medial und öffentlich auseinandergenommen. Das ist eine ganz andere Situation als im vergangenen Jahr, als niemand irgendwas erwartet hat.

    "Jimmy kommt von einem Ort, wo er dieses Scheinwerferlich gesehen hat. Er hat eine Idee, wie er damit umgehen kann." Ich hoffe einfach mal, das es sich um eine gute Idee handelt!

    Thema 2)
    Wieso kommen vier Spieler verletzt ins Camp? Wie passiert sowas? Ab jetzt muss man mit Verletzungen rechnen, aber doch noch nicht vorher!??

    3)
    " Sherman, der Mitglied im NLF Players Association Board ist, sagte, dass es am Dienstag ein Gespräch mit Offiziellen der NFL gab über die Politik der NFL in Sachen Nationalhymne... Wir haben damit begonnen, Vorschläge von Spielern einzuholen und die Liga war sehr offen dafür, diese Vorschläge zu hören und sie scheint möglichen Anpassungen ihrer Politik gegenüber aufgeschlossen zu sein. Man sollte sie dafür loben, den Vorschlägen der Spieler gegenüber offen zu sein."

    Oh man. Ich glaube an Sherman, aber er hat genügend Baustellen. Er muss jetzt nicht den "Good Nigga" (Sorry!) für die Liga geben und sie verteidigen und vertreten. Was soll das bringen außer jede Menge Ärger und Ablenkung? Die können die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, auch gut ohne ihn auslöffeln!

    Weiterhin Hoffnung machen mir die Aussagen von Staley, der Heilungsprozess von Sherman und ja, die Eindrücke und Aussagen über Foster. Aber es scheint mehr Hürden zu geben, als ich antizipiert hatte. Bin durchaus ein bisschen weniger euphorisch als vor dem Lesen dieses Threads. Auf jeden Fall Danke für den eye opener!

    4) Tomlinson soll das Rezept gegen Suh sein? Args. Irgendwie hatte ich gehoffe, dass da deutlich mehr hintersteckt.
  2. vorschi (26. Jul. 2018)

    Thema 2)
    Wieso kommen vier Spieler verletzt ins Camp? Wie passiert sowas? Ab jetzt muss man mit Verletzungen rechnen, aber doch noch nicht vorher!??
    Weil so gut wie jeder NFL-Spieler auch in der Offseason Strength and Conditioning trainiert, wie ich von einigen 49ern auf Instagram weiß sogar täglich. Die Leben vom Sport, darum müssen sie sich auch in der Offseason fit halten, und dabei passieren eben Verletzungen.
  3. vorschi (26. Jul. 2018)

    3)
    Oh man. Ich glaube an Sherman, aber er hat genügend Baustellen. Er muss jetzt nicht den "Good Nigga" (Sorry!) für die Liga geben und sie verteidigen und vertreten. Was soll das bringen außer jede Menge Ärger und Ablenkung? Die können die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, auch gut ohne ihn auslöffeln!
    Sherman hat sich auch vor seiner Zeit bei den Niners schon regelmäßig zu dem Hymnen-Thema geäußert bzw. sich dafür stark gemacht. Und da die Sach nun mal alle Spieler betrifft, und er im hald Players Association Board ist, setzt er sich damit eben auch auseinander.
  4. Uthorr49 (26. Jul. 2018)

    @TheRealReubenFoster
    Ich kann deinen doch pessimistischen Beitrag nicht so ganz nachvollziehen.
    Da ist doch nicht viel neues außer der Verletzung von Smith. Die anderen waren ja auch schon vor dem Urlaub und es soll bei keinem langfristig sein. Man geht eben auf Nummer sicher.
    Ich finde auch nicht das sich in der JG Situationen etwas verändert hat. Nur weil jetzt rausgekommen ist mit wem er ein Date hatte? Bringt eventuell Schwierigkeiten mit Werbepartnern, aber mehr sehe ich da nicht.

    Übrigens hat Pettis schon unterschrieben.
  5. Ledian (26. Jul. 2018)

    Oh je. Ich war so lange so optimistisch. Und jetzt muss ich der sein, der Wasser bzw. fast Essig in den Wein schüttet?

    Wir haben alle lange gelitten. Und jetzt sollte alles besser werden. Ich war selbst davon überzeugt - und bin es ja irgendwie immer noch. Aber nach dem Lesen dieses Treats sehe ich schon einige Red Flags oder Issues, die uns verfolgen könnten.

    Ich persönlich mache mir gerade z.B. mehr Sorgen um Jimmy G. als um Reuben Foster. Im Grunde genommen alles nicht schlimm und ich bin der Letzte, der ihn verurteilt. Aber manches, was man jetzt über Jimmy hört und liest, das deutet schon auf einen Höhenflug hin. Ich verurteile nichts, aber mache mir meine Gedanken. Wie soll ein Mensch das alles verarbeiten? Er macht fünf sehr gute Spiele und wird von vielen dafür schon als der neue GOAT gesehen. Alle schauen auf ihn. Dann wird er noch - zumindest für eine Zeit und nach fünf(!) Spielen - zum bestbezahlten NFL-Spieler aller Zeiten. Alle lieben ihn und erwarten alles von ihm. Wie soll der Junge damit klarkommen? Erst sitzt er vier Jahre hinter Brady und wird quasi nicht beachtet, dann kommt der Trade, ein paar gute Spiele und er ist der Hoffnungsträger einer Fangemeinde voller Tradition, die aber jahrzehntelang nur trauern durfte und deshalb gerne mal leicht überdreht.

    Wer würde nicht den Hype und die Aufmerksamkeit nutzen, um mal die Frauen zu daten, die er immer schon daten wollte. Wer würde da nicht den Vertrag seines Lebens unterscheiben, zu dem man ihn quasi genötigt hat? Wie soll der Junge normal bleiben? Er muss jetzt liefern - in jedem Spiel, sonst wird er medial und öffentlich auseinandergenommen. Das ist eine ganz andere Situation als im vergangenen Jahr, als niemand irgendwas erwartet hat.

    "Jimmy kommt von einem Ort, wo er dieses Scheinwerferlich gesehen hat. Er hat eine Idee, wie er damit umgehen kann." Ich hoffe einfach mal, das es sich um eine gute Idee handelt!

    Thema 2)
    Wieso kommen vier Spieler verletzt ins Camp? Wie passiert sowas? Ab jetzt muss man mit Verletzungen rechnen, aber doch noch nicht vorher!??

    3)
    " Sherman, der Mitglied im NLF Players Association Board ist, sagte, dass es am Dienstag ein Gespräch mit Offiziellen der NFL gab über die Politik der NFL in Sachen Nationalhymne... Wir haben damit begonnen, Vorschläge von Spielern einzuholen und die Liga war sehr offen dafür, diese Vorschläge zu hören und sie scheint möglichen Anpassungen ihrer Politik gegenüber aufgeschlossen zu sein. Man sollte sie dafür loben, den Vorschlägen der Spieler gegenüber offen zu sein."

    Oh man. Ich glaube an Sherman, aber er hat genügend Baustellen. Er muss jetzt nicht den "Good Nigga" (Sorry!) für die Liga geben und sie verteidigen und vertreten. Was soll das bringen außer jede Menge Ärger und Ablenkung? Die können die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, auch gut ohne ihn auslöffeln!

    Weiterhin Hoffnung machen mir die Aussagen von Staley, der Heilungsprozess von Sherman und ja, die Eindrücke und Aussagen über Foster. Aber es scheint mehr Hürden zu geben, als ich antizipiert hatte. Bin durchaus ein bisschen weniger euphorisch als vor dem Lesen dieses Threads. Auf jeden Fall Danke für den eye opener!

    4) Tomlinson soll das Rezept gegen Suh sein? Args. Irgendwie hatte ich gehoffe, dass da deutlich mehr hintersteckt.
    Aus deinen Zeilen könnte Herbert Grönemeyer ein tolles Lied machen. Ist mir etwas zu pessimistisch alles..
    Was Jimmy G. angeht..einfach mal schauen wie er sich entwickelt diese Saison..wenn er richtig daneben spielt haben wir wirklich einen guten Backup.
    Bei Foster sieht's ähnlich aus.. gute Leute die ihn ersetzen können und werden..wo ich mir mehr Sorgen mache ist bei Smith.. der ist einfach mal wieder verletzt  ::) hoffentlich nichts langwieriges
  6. stevey (26. Jul. 2018)

    warum jimmy das macht, bleibt wohl sein geheimnis...denn das so etwas mediale großwellen schlägt ist ja wohl klar....
  7. oOFreak (26. Jul. 2018)

    Zu Smith:
    Is schon etwas ärgerlich aber mal abwarten, vllt ist es gar nicht so schlimm.

    zu Sherman:
    Ich denke dass er einer der proffessionelsten Spieler in der NFL ist und ganz genau weiß wo er seine Prioritäten zu setzten hat.

    zu Jimmy:
    denke nicht dass Ihm der Vertrag zu Kopf steigt. Dass mit dem Date würde ich auch nicht überbewerten. nur weil die Person einen nicht ganz "alltäglichen" Beruf hat heißt dass ja nicht dass se trotzdem lässig drauf ist. mir wird da etwas zu viel spekuliert. Vllt wars auch blos nen Kaffee?

    und bei Foster bin ich sehr positiv gestimmt.
    Wie auch auf die neue Saison. Denke schon dass man deutliche Verbesserungen sieht und es richtig Spaß machen wird uns spielen zu sehn  :laola:
  8. stevey (26. Jul. 2018)

    Zu Smith:
    Is schon etwas ärgerlich aber mal abwarten, vllt ist es gar nicht so schlimm.

    zu Sherman:
    Ich denke dass er einer der proffessionelsten Spieler in der NFL ist und ganz genau weiß wo er seine Prioritäten zu setzten hat.

    zu Jimmy:
    denke nicht dass Ihm der Vertrag zu Kopf steigt. Dass mit dem Date würde ich auch nicht überbewerten. nur weil die Person einen nicht ganz "alltäglichen" Beruf hat heißt dass ja nicht dass se trotzdem lässig drauf ist. mir wird da etwas zu viel spekuliert. Vllt wars auch blos nen Kaffee?

    und bei Foster bin ich sehr positiv gestimmt.
    Wie auch auf die neue Saison. Denke schon dass man deutliche Verbesserungen sieht und es richtig Spaß machen wird uns spielen zu sehn  :laola:

    kaffee mit butterhörnchen... ;D
  9. Andy49ers (26. Jul. 2018)

    Es ist doch völlig egal wer sich mit wem trifft und wenn er Trump daten würden  ;D ;D, aufm Platz liegt die Wahrheit und da hab ich ein gutes Gefühl.
  10. MaybeDavis (26. Jul. 2018)

    @TRRF:
    Das Sherman sich für die Spieler (Gewerkschaft) und allgmnein für Spielerrechte einsetzt, ist nun nichts neues. Also kein Grund zur Besorgnis.

    Zu Tomlinson: Ja klart wurde er geholt um die Interior Line zu stärken, ergo um auch Leute wie Suh und Donald zu blocken. Das die beiden keiner dauerhaft unter Kontrolle hält ist klar. Aber was soll man denn sonst über eine Verpflichtung eines Spielers sagen den man als Starter einplant...? Nix wirkliches neues bzw. spektakuläres an der Aussage.

    Und zu Jimmy G: Aber genau das macht eben Elite QB's bzw. Spieler aus. Das sie unter Druck, wenns wichtig wird und drauf ankommt, nicht einbrechen, sondern ganz im Gegenteil, nochmal eine Schippe drauf packen. Die Situation mit dem Hype und den EWrwartungen muss jeder (potentielle) Franchise/Elite QB aushalten. Deswegen sind sie ja Elite. Und ob Jimmy G das ist werden wir ja sehen in den nächsten 2-3 Jahren.
    Und ebenso haben Elite QB's mal schlechte Phasen in denen es nicht läuft (egal ob es an ihnen selbst, an dem restlichen Team, an den Coaches oder an Verletzungen etc. liegt) und die Presse und Fans Druck machen. Und auch das muss ein Elite QB abkönnen, denn deswegen ist er ein Elite QB.

    Die Situation um Jimmy hat sich nicht geändert. Die Erwartungen sind extrem hoch und er muss zeigen das er dem gerecht wird.
  11. MO800 (27. Jul. 2018)

    Als US-Promi einen Pornostar zu daten, müsste doch spätestens seit dem neuen Präsidenten gesellschaftlich anerkannt sein...  :ouch:

    sicherlich genießt Jimmy G jetzt als auserkorener "Heilsbringer" eine ganz andere Aufmerksamkeit. Seine Aussagen im Interview zu Tom Brady wurden ihm ja auch gleich um die Ohren gehauen obwohl diese im Kontext anders gemeint waren.

    Ich hoffe, dass er sich auf sein Spiel konzentrieren kann und seine Leistung auf den Platz bringen wird.

    Von den gestrigen 3 Highlightvideos die ich gesehen habe hat CJ ein ordentliches Brett
    rausgehauen, Jimmy einen kurzen Pass und ne almost INT an Coyle geworfen.
    Selbst wenn es mit Jimmy G in den ersten Spielen nicht laufen sollte ist unser Backup auch vorzeigbar.

    ich freue mich dennoch auf eine tolle Saison, can´t wait.....
  12. TheRealReubenFoster (28. Jul. 2018)

    Ich bin ja auch grundsätzlich sehr optimistisch für die neue Saison. Aber das sind alles Gründe, die Dir um die Ohren gehauen werden, wenn es mal nicht so läuft. Und das kann durchaus passieren, gerade in der ersten Saisonhälfte.

    Es ist wie so oft im Sport: Wenn es läuft, dann wird man vieles als Gründe für den Erfolg anführen, was bei Mißerfolg gegen Dich ausgelegt worden wäre. Vice versa mutatis mutandis.
  13. TheRealReubenFoster (28. Jul. 2018)

    Noch mal zu Tomlinson: Das, was ich hier von Kyle über LT höre, überzeugt mich viel mehr.

    https://www.ninersnation.com/2018/7/27/17623444/kyle-shanahan-training-camp-transcript-jimmy-garoppolo-jerick-mckinnon-ahkello-witherspoon-49ers

    Und erklärt auch deutlich besser, warum er so an ihn zu glauben scheint.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Los Angeles Chargers Logo
  • @ Los Angeles Chargers
  • 30.09.2018, 22:05
  • Week 4

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 3 0 0 W3
49ers 1 2 0 L1
Seahawks 1 2 0 W1
Cardinals 0 3 0 L3

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers
07.10. Cardinals
16.10. @ Packers
22.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking