Navigation überspringen

49ers Aktuell

Offenbar positiver Vibe im Team nach den OTAs (30. Mai. 2018)

Dass zu dieser Zeit der Saisonvorbereitung niemand Kritisches sagt, liegt in der Natur der Sache. Dennoch fällt auf, wie entspannt und zufrieden Spieler und Coaches der 49ers bei ihren Presseauftritten wirken. Headcoach Kyle Shanahan nützte seinen zuletzt, um Guard Joshua Garnett Rückenwind zu geben. Garnett hatte sein zweites Vertragsjahr auf der Injured Reserve verbracht, obwohl das medizinisch nicht für die komplette Saison nötig gewesen wäre. Die Botschaft der Niners an Garnett war, er solle die Zeit nützen, um sich für das Zone-Blocking in Form zu bringen.

Das hat Garnett in Shanahans Sicht auch getan: “Ich sehe da einen, der es wirklich wissen will”, sagte der HC, “manche lassen sich hängen, wenn sie  plötzlich ein Jahr Pause haben, was für ihn ja überraschend kam. Aber er hat die Zeit genützt. Ich meine, er hat Gewicht verloren und an Muskeln zugelegt. Dadurch wirst Du schneller und athletischer, und ich glaube, er hat trotzdem nicht seine Power verloren, weil er jetzt die richtige Art von Gewicht hat”. Garnett wird mit dem neu verpflichteten Veteranen Mike Person und mit dem noch verletzten Jonathan Cooper um die Starter-Rolle auf Right Guard kämpfen.

Weiterhin loben alle befragten Spieler ausgiebig die Rolle, die Richard Sherman für das Team spielt. Cornerback Akhello Witherspoon sagte, für ihn sei ein Traum wahr geworden, weil er jetzt mit seinem Idol in einem Team spielen und von ihm lernen könne. Sherman und er kämen nicht nur sportlich klar, sondern auch in anderer Hinsicht, was Witherspoon auch auf dasselbe Tierkreiszeichen zurückführt - beide Cornerbacks sind Stier.

D-Liner DeForest Buckner sagte, die Defense habe einen erfahrenen Führungsspieler wie Sherman gebraucht. Es glaube, dass die Unit sich entwickele - dem letztjährige First-Round-Pick Solomon Thomas traue er ein Durchbruchs-Jahr zu. Solomon sei letzte Saison noch schüchtern gewesen bei Meetings, jetzt trete er bereits viel aktiver und selbstsicherer auf. Auch den Edge-Rushers traut Buckner mehr Wirkung zu als der letztjährigen Unit, und das werde es ihm als Interior Lineman wiederum einfacher machen; “das funktioniert immer nur als Einheit, weil sonst läuft der QB nach aussen und wirft den Ball weg”. Buckner hatte letztes Jahr die meisten QB-Pressures aller Interior Linemen (nämlich 19),  aber nur 3,5 Sacks. Das will er verbessern.

Für ein bisschen Aufsehen sorgte schliesslich ein Interview von Edge-Rusher Cassius March mit dem San Francisco Chronicle, in dem er die Stimmung in San Francisco lobt, und die bei den New England Patriots scharf kritisiert: Dort gebe es keinen Spass, „absolut nichts macht dort Spass“, sagte Marsh. Er habe auf der Linebacker-Position spielen müssen, auf der er keinerlei Erfahrung habe, und in der Kombination das habe ihn das so frustriert, dass er überlegt habe, mit dem Football ganz aufzuhören. Der unzufriedene Spieler wurden von den Pats schliesslich gecuttet und kam so zu den 49ers.

Quellen: San Francisco Chronicle, Sacramento Bee; CSN BayArea Blog; ESPN

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. 9ers4ever (30. Mai. 2018)

    Kann verstehen das March frustriert mit seiner zeit bei den Pats war...

    ABER: Die "keinen spass" Pats haben titel ueber titel eingefahren und am ende zaehlt nur der ring.
    Natuerlich ist es viel schoener wenn man auch noch spass bei der sache hat, aber die erfolge kommen ja auch nicht von ungefaehr.

    Was Sherman angeht, hat sich die verpflichtung ja schon fast bezahlt gemacht so wie er sich einbringt. Diese erfahrung die er weitergeben kann, die leader und mentor qualitaeten. Solche spieler wachsen nicht auf den baeumen. Wenn er jetzt auch noch irgendwann wieder selbst dabei ist, drueck ich daumen dass er annaehernd an alte leistungen anknuepfen kann.
  2. D-Fly81 (30. Mai. 2018)



    Headcoach Mike Shanahan nützte seinen zuletzt,...

    Mike Shanahan? Wo ist Kyle hin und was habt ihr mit ihm gemacht?

    Gesendet von meinem Galaxy S7 Edge mit Tapatalk

  3. MoRe99 (30. Mai. 2018)

    Wo ist Kyle hin und was habt ihr mit ihm gemacht?

    Zurückgeholt und wieder zum Head Coach gemacht.  :cheers:
  4. D-Fly81 (30. Mai. 2018)



    Zurückgeholt und wieder zum Head Coach gemacht.  :cheers:

    Das wollte ich hören. Richtig so.


    Gesendet von meinem Galaxy S7 Edge mit Tapatalk

  5. reagan - The Left Hand (30. Mai. 2018)

    Interessant, was Buckner über Thomas sagt. Es wäre absolut nur zur hoffen, dass er sein neues Selbstbewusstsein auf den Platz überträgt. Wenn Armstead dann noch zulegt, sollte für die nächsten Jahre Ruhe sein.
  6. GianniG (30. Mai. 2018)

    Die positive Einstellung der Mannschaft sieht man den Jungs auch an finde ich, es sieht für mich nicht nach einem "Ich muss das jetzt sagen/machen weil ich Profi bin" sondern es ist vielmehr ein wollen von jedem Einzelnen den Kritikern zu zeigen, dass man stärker ist als letztes Jahr und dafür lebt!  :huddle:
    Das gefällt mir! :)

    Vor allem auf Trent Taylor freue ich mich, denke der wird zu einem wichtigen Ziel für JimmyG diese Saison, was bei den Patriots Brady - Edelman ist könnte bei uns JimmyG - Taylor werden :clap:
  7. TheRealReubenFoster (30. Mai. 2018)

    Interessant, was Buckner über Thomas sagt. Es wäre absolut nur zur hoffen, dass er sein neues Selbstbewusstsein auf den Platz überträgt. Wenn Armstead dann noch zulegt, sollte für die nächsten Jahre Ruhe sein.

    Ich glaube auch, dass der ein oder andere junge Defense-Spieler dieses Jahr einen großen Sprung machen wird. Da könnte wirklich etwas wachsen.

    Trotzdem finde ich die ESPN-Wertung (bzw. die Aufteilung) ein wenig fragwürdig:
    http://www.espn.com/nfl/story/_/id/23591971/2018-nfl-season-stat-record-playoffs-predictions-football-power-index-projections

    Die Niners werden da an 10 gelistet insgesamt. Das kommt meiner Meinung nach schon ungefähr hin. Allerdings sieht man die Offense an 9 (mMn zu niedrig), die Defense an 11 (zu hoch) und ST an 18 (schwer zu sagen, aber vom Gefühl her auch zu niedrig).

    Wie seht Ihr das? Würde eher zu irgendwas wie Offense an 5, Defense an 15 und ST an 10 tendieren.
  8. GianniG (30. Mai. 2018)

    Interessant, was Buckner über Thomas sagt. Es wäre absolut nur zur hoffen, dass er sein neues Selbstbewusstsein auf den Platz überträgt. Wenn Armstead dann noch zulegt, sollte für die nächsten Jahre Ruhe sein.

    Ich glaube auch, dass der ein oder andere junge Defense-Spieler dieses Jahr einen großen Sprung machen wird. Da könnte wirklich etwas wachsen.

    Trotzdem finde ich die ESPN-Wertung (bzw. die Aufteilung) ein wenig fragwürdig:
    http://www.espn.com/nfl/story/_/id/23591971/2018-nfl-season-stat-record-playoffs-predictions-football-power-index-projections

    Die Niners werden da an 10 gelistet insgesamt. Das kommt meiner Meinung nach schon ungefähr hin. Allerdings sieht man die Offense an 9 (mMn zu niedrig), die Defense an 11 (zu hoch) und ST an 18 (schwer zu sagen, aber vom Gefühl her auch zu niedrig).

    Wie seht Ihr das? Würde eher zu irgendwas wie Offense an 5, Defense an 15 und ST an 10 tendieren.


    Also ich denke auch das da die 10 in Ordnung geht. Bei der Offense sehe ich die 9 eigentlich auch als passend an, klar tendenziell vielleicht eher stärker so auf 8, 7 oder 6 aber das müssen Sie erst noch beweisen und bei der Defense hätte ich Sie so bei der 14 gesehen wie auch das ST. FAZIT -> knappe Playoff-Quali und danach ist alles möglich  :high5:
  9. MoRe99 (30. Mai. 2018)

    Würde eher zu irgendwas wie Offense an 5, Defense an 15 und ST an 10 tendieren.

    Deinen Optimismus hätte ich gerne mal, wenigstens für einen Tag.  ;D  :cheers:  Aktuell kann niemand auch nur halbwegs zuverlässig sagen, wie die Offense gegen diese oder jene Defense aussehen wird (oder umgekehrt). Sollte die Offense der Niners tatsächlich an #5 sein, dann wäre ich begeistert. Mir wird das aber mit Lobeshymen und Vorschusslorbeeren langsam aber sicher zu viel, und die Fallhöhe wird größer.

    Aktuell haben die Jungs noch nicht mal die Pads an, und Kontakt ist noch nicht erlaubt. Die Wahrheit ist auf dem Platz, und zwar erst dann, wenn es ernsthaft zur Sache geht.
  10. Ke492 (30. Mai. 2018)

    Vor allem auf Trent Taylor freue ich mich, denke der wird zu einem wichtigen Ziel für JimmyG diese Saison, was bei den Patriots Brady - Edelman ist könnte bei uns JimmyG - Taylor werden :clap:

    Ich bin schon gespannt wie sich die Snaps zwischen den Receivern aufteilen. Hinter Garçon und Goodwin gibt es viel Konkurenz.
  11. TheRealReubenFoster (30. Mai. 2018)

    Wer nach Gründen für Optimismus sucht: Einfach nochmal die letzten fünf, sechs Spiele anschauen. Da findet man reichlich!

    Zum Beispiel an den Packers der letzten Jahre sieht man, dass ein richtig guter QB auch eine Mannschaft mit zum Teil großen Defiziten tragen und sehr weit bringen kann. Und wir haben jetzt einen richtig guten QB.

    Bei den Receivern wird hoffentlich unsere Stärke sein, dass wir nicht den einen haben, über den alles geht, sondern hoffentlich drei bis vier gute Leute, die alle die Bälle festhalten können. So sind wir weniger ausrechenbar. Und dann wird auch hoffentlich mindestens einer endlich mal wieder für 1000 Yards fangen in der Saison. Gabs ja jetzt auch länger nicht mehr, wird aber wieder Zeit.
  12. Uthorr49 (31. Mai. 2018)

    Ich wäre doch enttäuscht wenn wir keine Top 10 Offense haben und ich finde es nicht so unrealistisch mit Top 5. Solange JG spielt und sonst nicht zu viele Verletzt sind. Größten Einfluss dafür sehe ich bei KS als Gameplaner und Playcaller. Auch wenn wir nicht die großen Namen bei den Skill Positions haben.
    ST denke ich an Top 10. Hightower ist toll. Returner sind wir gut bestückt. Speed zum couvern haben wir und wenn Gould so trifft wie letztes Jahr sollte das passen.
    Defense kann ich nicht einschätzen. Das System ist gut. Personal bin ich eigentlich ganz zufrieden.
    Ich hoffe das der Passrush reicht. Mit den NT bin ich nicht so glücklich.
  13. MaybeDavis (31. Mai. 2018)

    Kann verstehen das March frustriert mit seiner zeit bei den Pats war...

    ABER: Die "keinen spass" Pats haben titel ueber titel eingefahren und am ende zaehlt nur der ring.
    Natuerlich ist es viel schoener wenn man auch noch spass bei der sache hat, aber die erfolge kommen ja auch nicht von ungefaehr.

    Was Sherman angeht, hat sich die verpflichtung ja schon fast bezahlt gemacht so wie er sich einbringt. Diese erfahrung die er weitergeben kann, die leader und mentor qualitaeten. Solche spieler wachsen nicht auf den baeumen. Wenn er jetzt auch noch irgendwann wieder selbst dabei ist, drueck ich daumen dass er annaehernd an alte leistungen anknuepfen kann.
    Nun Ja, das mag auf das Team an sich und auch für die Fans zutreffen.
    Aber Spieler ist nunmal ein (Full Time) Job, der dazu noch echt hart ist. Wenn du da keinerlei Spaß an der Arbeit hast.
    Stell dir vor du Arbeitest bei einem Arbeitgeber der sehr erfolgreich ist, aber die Arbeit macht dir keinen Spaß, bzw. du gehst extrem ungern zur Arbeit. Da denkst du auch schnell über einen Job Wechsel nach, und hälst dich nicht damit bei Laune das es der Firma ja gut geht und diese erfolgreich ist.
  14. IamNINER (31. Mai. 2018)

    Das ist aber auch so weil die erfolgreichste Bank oder so, nicht amEnde des Jahres eine geile Medaillenfeier hat, wo dir grosse Teile der Bevölkerung zujubeln und dich hochleben lassen. Du am Ende bei einer anderen Bank anklopfen kannst und sagst ich habe 3 Mal dazu beigetragen, dass wir die Medaille bekommen haben und daher komme ich jetzt als Star zu euch.
  15. MaybeDavis (31. Mai. 2018)

    Das ist aber auch so weil die erfolgreichste Bank oder so, nicht amEnde des Jahres eine geile Medaillenfeier hat, wo dir grosse Teile der Bevölkerung zujubeln und dich hochleben lassen. Du am Ende bei einer anderen Bank anklopfen kannst und sagst ich habe 3 Mal dazu beigetragen, dass wir die Medaille bekommen haben und daher komme ich jetzt als Star zu euch.
    Nein? Also ich weiss das bei großen Banken, die besten Bänker (also Verkäufer), auch Prämien und Auszeichnungen, u.A. bei Banketten bekommen, und dann auch Angebote die höher dotiert sind, von anderen Unternehmen bekommen.

    Der einzige tatsächliche Unterschied ist doch, das es Fans gibt, die einem zujubeln. Das aber auch nur an ca. 20 Tagen im jahr (wenn überhaupt).

    Aber am Ende geht es darum wie glücklich du im Leben bist. Und wenn ich mir aussuchen könnte ob ich 365 Tage im Jahr zufrieden bin, oder 364 Tage unzufrieden + einen Tag überglücklich, nehme ich in 100 von 100 Fällen Variante 1 :)

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Dallas Cowboys Logo
  • Dallas Cowboys
  • 10.08.2018, 04:00
  • Preseason Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys
19.08. @ Texans
25.08. @ Colts
31.08. Chargers
Regular Season
09.09. @ Vikings
16.09. Lions
23.09. @ Chiefs
30.09. @ Chargers
07.10. Cardinals
16.10. @ Packers
22.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking