Navigation überspringen

49ers Aktuell

Zwei weitere UDFAs verpflichtet (2. Mai. 2018)

Vorbereitend auf das Rookie Mini Camp am Wochenende haben die 49ers zwei weitere UDFAs verpflichtet:

- OL Coleman Shelton von Washington
- RB Jeff Wilson von North Texas

Weitere Roster-Veränderungen bis zum und vor allem nach dem Wochenende sind nicht ausgeschlossen.

Quelle: ninersnation.com

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. IamNINER (2. Mai. 2018)

    Interessant dazu auch ein Kommentar von John Lynch.

    Vergangenes Jahr war man in einem kompletten Umbruch auf dem Roster und hat unglaublich viele Spieler für das Rookie Mini Camp aufgeboten. Man habe dabei auch sehr viele Gefallen gemacht. Der kennt noch einen, der darf mal kommen, etc. Lynch meinte, dass man es beinahe etwas übertrieben habe.

    Dies werde man 2018 nicht mehr so handhaben.
  2. Flo295 (2. Mai. 2018)

    Mit Blick auf den aktuellen Depth Chart, vermute ich das mann eher Dumervil zurück holt, als Reid.
    Bin mal gespannt was in die Richtung noch passiert
  3. frontmode (2. Mai. 2018)

    Ich rechne derzeit nicht mit einer "kostspieligen" Verpflichtung wie Dumervil.
  4. vorschi (2. Mai. 2018)

    Mit Blick auf den aktuellen Depth Chart, vermute ich das mann eher Dumervil zurück holt, als Reid.
    Bin mal gespannt was in die Richtung noch passiert
    Also Reid kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, nachdem man einen Cover-LB und 2 Safeties gedraftet hat. Und Dumervil sehe ich es wie frontmode, er wäre wohl zu "teurer", und Lynch's Kommentaren nach zu urteilen fühlt man sich ziemlich wohl, wenn man mit der derzeitigen Edge-Gruppe um Marsh, Harold und Co. in die neue Saison geht.
  5. sf49er (2. Mai. 2018)

    Aber mit Reid ist schon der Wahnsinn. Dem bricht seine Unterstützung zu Kaep das Genick.
    Normalerweise wäre er locker irgendwo untergekommen. Genau wie Kaep auch.

    Würde ich diesen Sport nicht so lieben, könnten mich die Amis mal kräftig am .... lecken!!
  6. IamNINER (2. Mai. 2018)

    Ich kann mir beide irgendwie nur im Rahmen von Veteran Benefit Verträgen vorstellen und da habe ich meine Zweifel, ob die das eingehen wollen.
  7. sf49er (2. Mai. 2018)

    Aber ist doch Offensichtlich, dass es eine Absprache unter den Ownern und der NFL gibt, die beiden nicht mehr zu verpflichten. Da wird ein Exempel statuiert! Jeder weiß es, aber keiner macht was dagegen. Auch die Medien nicht!
  8. IamNINER (2. Mai. 2018)

    Warum muss es gleich die Verschwörungstheorie sein...

    Es sind zwei unabhängige Situationen.

    Der eine ist ein QB der ein spezielles System braucht um richtig gut zu sein (so zumindest die Meinung vieler Experten) und vermutlich auch in der Meinung vieler einen zu grossen Medienrummel mitbringt.

    Bei Reid muss man sehen, dass der Safety Markt sehr schwach war.

    Wenn ein Team der Überzeugung ist, dass einer der beiden das Team klar besser macht, hätte dieser Spieler einem Vertrag bereits unterzeichnet.
  9. sf49er (2. Mai. 2018)

    Das glaube ich nicht.

    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Komischer Weise hört man jetzt auch von keinem anderen Spieler mehr was, außer den beiden.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.
  10. Duke (2. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
  11. Andy49ers (2. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.

    Wir sind hier wieder weit weg vom Thema, das wird nicht gut Enden obwohl ich voll der Meinung vom sf49er bin.
    Mit Reid finde ich schade, hätte ihn gerne noch bei uns gesehen, weil ich finde das er ein guter Footballspieler ist.
  12. sf49er (2. Mai. 2018)

    Ja ich lasse es jetzt gut sein...
  13. sf49er (2. Mai. 2018)

    Übrigens hat Reid auch Beschwerde eingereicht und wird vom gleichen Anwalt wie Kaep vertreten...
  14. MaybeDavis (2. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
    Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
    Das was dort passiert ist diskriminierung.
    Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.

  15. Candlestick (2. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
    Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
    Das was dort passiert ist diskriminierung.
    Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.

    Tja!

    Bis heute werden Frauen diskriminiert und Männer fast immer vorgezogen, weil man davon ausgeht, dass sie garantiert noch mal schwanger wird ...

    Die Welt ist voller Diskriminierung und Frauen haben vor Gericht auch keine Chancen das einzuklagen.

    Weisse, das ist leider so und ich finde es immer etwas schwierig sich dann primär bei Jungs aufzuregen, die schon Mios verdient haben. Die fallen einfach weich.

    Wesentliche Diskriminierung findet einfach woanders statt und die Jungs hatten die Wahl die Spielregeln der Arbeitgeber mitzuspielen, Frauen haben diese Option zum Beispiel nicht.

    Von daher find ich, man sollte hier den Ball einfach mal flach halten. Empörung gehört in andere Bereiche, die aber politisch sind und dann nicht in dieses Forum gehören
  16. Flames1848 (2. Mai. 2018)

    Endlich wieder das Kaep Thema
  17. MaybeDavis (2. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
    Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
    Das was dort passiert ist diskriminierung.
    Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.

    Tja!

    Bis heute werden Frauen diskriminiert und Männer fast immer vorgezogen, weil man davon ausgeht, dass sie garantiert noch mal schwanger wird ...

    Die Welt ist voller Diskriminierung und Frauen haben vor Gericht auch keine Chancen das einzuklagen.

    Weisse, das ist leider so und ich finde es immer etwas schwierig sich dann primär bei Jungs aufzuregen, die schon Mios verdient haben. Die fallen einfach weich.

    Wesentliche Diskriminierung findet einfach woanders statt und die Jungs hatten die Wahl die Spielregeln der Arbeitgeber mitzuspielen, Frauen haben diese Option zum Beispiel nicht.

    Von daher find ich, man sollte hier den Ball einfach mal flach halten. Empörung gehört in andere Bereiche, die aber politisch sind und dann nicht in dieses Forum gehören
    Nunja, man kann aber immer etwas aufzählen was "schlimmer" ist, oder Leute denen es "schlechter geht" etc.
    Das macht die Situation um CK und Reid aber nicht besser.

    Und ja, du hast völlig recht. Warum gibt es eine Rooney Rule, aber keine Women Rule?
  18. MaybeDavis (2. Mai. 2018)

    Endlich wieder das Kaep Thema
    Draft is rum, jetzt muss ja wieder Kaep/Reid dran sein bis zur Preseason  ;D

    Immerhin läufts ja bis jetzt recht gesittet  :o
  19. EL_GATO_NEGRO (2. Mai. 2018)

    Ich freu mich über die zwei UDFA ...  :49ers:
  20. Uthorr49 (2. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
    Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
    Das was dort passiert ist diskriminierung.
    Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.
    Glaube nicht das es abgesprochen ist.
    Wenn da einer nicht mitzieht und mit der Presse spricht, (selbst anonym) ist die Hölle los.
  21. MaybeDavis (3. Mai. 2018)


    Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

    Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

    So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

    Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
    Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
    Das was dort passiert ist diskriminierung.
    Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.
    Glaube nicht das es abgesprochen ist.
    Wenn da einer nicht mitzieht und mit der Presse spricht, (selbst anonym) ist die Hölle los.
    Es gibt 32 Owner... Ist nicht so die Masse...
  22. Duke (3. Mai. 2018)

    Warum sollte ein Shahid Khan da mitmachen?

    Ist mir eine zu arge Verschwörungstheorie. Es wird viel einfacher sein, so eine Art Kosten/Nutzen-Rechnung. Wie bei jedem anderen Spieler halt auch.
  23. MaybeDavis (3. Mai. 2018)

    Warum sollte ein Shahid Khan da mitmachen?

    Ist mir eine zu arge Verschwörungstheorie. Es wird viel einfacher sein, so eine Art Kosten/Nutzen-Rechnung. Wie bei jedem anderen Spieler halt auch.
    Am Ende ist es halt ein Geschäft.
    Ich glaube ja nicht das alle Owner dafür sind, aber sie könnten abgesimmthaben, wie sie mit der Sache Umgehen. Vielleicht haben sie gesagt "keine Jobs" für die Betreffenden, oder nur extrem unterbezahlte Jobs. Aber wir spekulieren hier wild rum.

    Btw Verschwörungstheorie, ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
  24. Duke (3. Mai. 2018)

    ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
    Chris hat das gut analysiert. Und ich sage immer wieder: Kanada ist nicht weit...
  25. owl49er (3. Mai. 2018)

    Nur mal so am Rande: Kenny Vaccaro hat doch auch noch keinen neuen Job, oder irre ich mich?
  26. Andy49ers (3. Mai. 2018)

    ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
    Chris hat das gut analysiert. Und ich sage immer wieder: Kanada ist nicht weit...

    Warum sollte man "flüchten", das wäre in meinen Augen ein weglaufen und das haben beide nicht nötig.
  27. Flames1848 (3. Mai. 2018)

    ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
    Chris hat das gut analysiert. Und ich sage immer wieder: Kanada ist nicht weit...

    Warum sollte man "flüchten", das wäre in meinen Augen ein weglaufen und das haben beide nicht nötig.

    Was hat das denn mit flüchten zu tun? Können doch auch im Ausland an ihrer Meinung festhalten... Wenn ich in einer Liga wäre die mich auf Grund meiner pol. Einstellung nicht will, würde ich mir überlegen da überhaupt spielen zu wollen... Zieht sich doch langsam wie Kaugummi das Thema....
  28. Andy49ers (3. Mai. 2018)

    Wenn man "normal" im Ausland spielt ist es auch ok aber ins Ausland gehen aus anderen Gründen ist weglaufen, so viel von mir zu dem Thema, mehr sage ich auch nicht mehr.
  29. Uthorr49 (4. Mai. 2018)

    Warum sollte ein Shahid Khan da mitmachen?

    Ist mir eine zu arge Verschwörungstheorie. Es wird viel einfacher sein, so eine Art Kosten/Nutzen-Rechnung. Wie bei jedem anderen Spieler halt auch.
    Am Ende ist es halt ein Geschäft.
    Ich glaube ja nicht das alle Owner dafür sind, aber sie könnten abgesimmthaben, wie sie mit der Sache Umgehen. Vielleicht haben sie gesagt "keine Jobs" für die Betreffenden, oder nur extrem unterbezahlte Jobs. Aber wir spekulieren hier wild rum.

    Btw Verschwörungstheorie, ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
    Ich glaube schon das die Owner darüber gesprochen haben, aber Abstimmung oder Regelung halte ich für unwahrscheinlich. Das wird jeder handhaben wie er will.
    Ich glaube das jeder einzelne Owner Briefe und Unterschriftenlisten der Fans bekommen hat das sie Spieler die Streiken nicht im Team haben wollen. Wenn dann mit aufgeben von Seasontickets gedroht wird ist das schon ernst zu nehmen.
    Außerdem gibt es ja noch den Medienrummel.
    Da gibt es sicher noch einige Gründe sich als Owner zu überlegen ob es das Wert ist.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Green Bay Packers Logo
  • @ Green Bay Packers
  • 16.10.2018, 02:15
  • 30–33 verloren

Nächster Gegner

  • Los Angeles Rams Logo
  • Los Angeles Rams
  • 21.10.2018, 22:25
  • Week 7

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 6 0 0 W6
Seahawks 3 3 0 W1
49ers 1 5 0 L4
Cardinals 1 5 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking