Navigation überspringen

49ers Aktuell

Reuben Foster beim Trainingsstart nicht dabei (16. Apr. 2018)

Entgegen anderslautender Medienberichte von vergangener Woche wird Linebacker Reuben Foster beim heutigen Start des Offseason Workout Programms nicht dabei sein. Das Team hat am Sonntag eine Stellungnahme von Jed York, John Lynch und Kyle Shanahan veröffentlicht.

Zitat
Reuben Foster wird nicht an den Teamaktivitäten teilnehmen während er sich um die rechtlichen Angelegenheiten kümmert. Wie bereits zuvor angekündigt, wird seine Zukunft mit dem Team durch die im rechtlichen Prozess dargelegten Informationen bestimmt werden.

Foster wurde im Februar nach einer Anschuldigung von Häuslicher Gewalt festgenommen. Vergangene Woche wurde die Anklage verlesen. Der nächste Gerichtstermin steht am 30. April an. Danach ist die Timeline unklar, aber die 49ers sind darauf vorbereitet erstmal abzuwarten. Dies ist sicher eine sinnvolle Strategie, da es noch ein weiter Weg zu einem möglichen Prozess ist und es noch viel zu klären gibt.

Es ist dennoch interessant, dass die 49ers die Zukunft von Foster explizit an die im Prozess enthüllten Informationen knüpfen. Die Abwesenheit von Foster bedeutet aber nicht, dass die 49ers nicht mit Foster in Kontakt sein dürfen.

Qualle: ninersnation.com

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. owl49er (16. Apr. 2018)

    Zitat
    Wie bereits zuvor angekündigt, wird seine Zukunft mit dem Team durch die im rechtlichen Prozess dargelegten Informationen bestimmt werden.

    Es ist dennoch interessant, dass die 49ers die Zukunft von Foster explizit an die im Prozess enthüllten Informationen knüpfen.
    Dies ist mir beim Lesen auch als Erstes aufgefallen. Könnte durchaus ein weiterer Schritt sein nach dem Motto "macht Euch darauf gefasst, dass wir uns von ihm trennen könnten".

    So kommt es bei mir zumindest an  :-\
  2. IamNINER (16. Apr. 2018)

    Beim sonstigen Blabla habe ich zunehmend den Eindruck, dass es heisst, Reuben Foster ist bereits kein 49er mehr ausser im Prozess kommt heraus, dass es sich um eine Wasserpistole gehandelt hat und die Frau das alles erfunden hat (wovon ich nicht ausgehe). Normalerweise heisst es ja immer: "wir kennen die Situation, wir beobachten die Entwicklung, wir sind in regem Austausch, etc."
  3. Candlestick (16. Apr. 2018)

    Sie kennen ja nur die Anklage und seine Version. Und damit wahrscheinlich nur die Gegensätze, nicht die Wahrheit.

    Und seine Version war wohl so, dass man ihm eine Chance geben würde, wenn die so stimmt.

    Jetzt gilt es zu prüfen, ob er die Wahrheit gesagt hat oder nicht. Wenn er Lynch angelogen hat, dann fliegt er nicht nur, dann fliegt er wunderschön

    Und darauf deutet gerade mehr hin, als dagegen!
  4. MO800 (16. Apr. 2018)

    Einfach nur schade um das vergeudete Talent... und den vergeudeten Pick im letzten Jahr...
    Ich befürchte, dass Fosters Umfeld ihn immer wieder in solche Schlamassel bringen wird und er somit nicht der verlässliche Athlet werden kann, den JS und KS in ihm gehofft haben zu sehen...
  5. GianniG (16. Apr. 2018)

    Schade ich mochte Ihn (also als Spieler) :-\
    Nun dürfen sich die 49ers dank dem lieben Foster nach einem geeigneten Ersatz umschauen was von er Qualität sehr schwer sein wird.

    Natürlich besteht noch die Option das alle Vorwürfe nicht stimmen aber ich behaupte jetzt mal, das Statement der 49ers + Anklageschrift = Byebye Frostiii :wave:
  6. snoopy (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(
  7. IamNINER (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(

    Bin ich nicht einverstanden... Die Scheisse ist, dass was passiert ist...

    Dass ein Pick nach hinten losgeht, das kann es aus diversen Gründen geben und gehört halt dazu.

    Gibt es einen LB, der diese Lücke schliesst, ist das für die 49ers gut, ansonsten müssen über andere Spieler die Schwächen auf LB minimiert werden.
  8. MoRe99 (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(

    Zuerst vielleicht nicht unbedingt, aber früher als gedacht/geplant.

    Andere Fragen, die man auch stellen sollte: Haben sich die Niners (Lynch) 2017 vom Talent blenden lassen? Haben sie sich von Foster einlullen lassen? Stimmt etwas nicht im Evaluierungsprozess bzw. an den Backgroundchecks? Hätte man während der Saison und während der Offseason Foster anders/intensiver betreuen (lassen) müssen? Wenn bei einer ehrlichen Analyse auch nur eine der Fragen mit Ja zu beantworten ist haben die Niners ein Problem, wenn sie nicht schleunigst gegensteuern.
  9. Andy49ers (16. Apr. 2018)

    Ok aber man kann einem auch nur vor dem Kopf schauen und nicht was in einem vorgeht. Das einzige was ich sagen würde ist das man Foster in der Offseason mehr betreut hätte können.
  10. vorschi (16. Apr. 2018)

    Ok aber man kann einem auch nur vor dem Kopf schauen und nicht was in einem vorgeht. Das einzige was ich sagen würde ist das man Foster in der Offseason mehr betreut hätte können.
    Aber wir wissen doch gar nicht wie intensiv die Betreuung in der bisherigen Offseason war. Überspitzt ausgedrückt: Es kann sein dass er an 6 Tagen die Woche jemanden zur Seite gestellt bekommt, und am 7. Tag veranstaltet er dann die ganzen Blödheiten.

    Für mich liegt ein wesentliches Problem beim Evaluierungsprozess der Prospects. Foster ist nicht umsonst so weit gefallen, es gab mehrere Red Flags, und man hat diese anscheinend ignoriert oder falsch eingeschätzt.
  11. snoopy (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(

    Bin ich nicht einverstanden... Die Scheisse ist, dass was passiert ist...



    Da hast du eh recht.
  12. SpeedySantana (16. Apr. 2018)

    Ist dann damit zu rechnen, dass wir nächstes Jahr Compensatory Picks bekommen?
  13. IamNINER (16. Apr. 2018)

    Ist dann damit zu rechnen, dass wir nächstes Jahr Compensatory Picks bekommen?

    Nicht wegen Foster, denn Entlassungen zählen da ja nicht.

    2019 könnte es einen Pick geben, aber da erwarte ich nicht viel mehr als einen Pick in Runde 6.

    Danach ist es abhängig vom Drafterfolg von Lynch. Je besser desto weniger Free Agents müssen verpflichtet werden und desto eher kriegen aber auch gewisse eigene Spieler gute Deals bei anderen Teams.
  14. TheRealReubenFoster (16. Apr. 2018)

    Okay, nochmal: Wir kennen bisher nur eine Seite der Geschichte. Nämlich die der Frau. Und ja, es sieht im Moment schwer danach aus, dass er es getan hat und das er dafür auch in den Knast gehen wird. Es gibt aber auch weiterhin ein paar Anzeichen, dass die andere Seite der Geschichte (seine) sich ganz anders anhört. Und darauf sollte man, finde ich, schon warten, bis man den Deckel auf seinen sportlichen Sarg schlägt.

    Interessant finde ich besonders zwei Aussagen. Erstens die seines Anwalts:
    Reuben Foster's attorney, Josh Bentley, said "we are most anxious to have all of the facts come out, and that will happen in the courtroom, not in the media."

    Zweitens die von Sherman:
    Richard Sherman: “I’m here to support him. I’m here to support a teammate.” Er geht also davon aus, weiter mit ihm zusammenzuspielen. Und Sherman kennt sicherlich mehr Details als die Öffentlichkeit.

    Drittens finde ich es auch interessant, dass KS und JL ihn nach dem Gespräch nicht direkt gefeuert haben. Okay, er kann die ganz dreist angelogen haben. Oder es kann sein, dass seine Seite der Geschichte nun eben komplett anders aussieht.

    Vielleicht ist das nur eine wage Hoffnung. Aber ich bin einfach dafür, abzuwarten, was er zu sagen hat, bevor man die Akte schließt.

    Dass er beim Training nicht dabei ist, muss auch kein Zeichen dafür sein, dass er gefeuert wird. Vielmehr wäre das zu einem Spießrutenlauf im Blitzlichtgewitter für das ganze Team geworden, das kann niemand gewollt haben.

    Sehr viel Spekulation, aber ich kann mir irgendwie vorstellen, dass der Streit auch was mit der gemeinsamen Tochter zu tun gehabt haben könnte. Wenn man sieht, wie sich Foster schon fast an sie klammert, scheint das einer seiner sehr wunden Punkte zu sein: http://tide1029.com/reuben-foster-commits-to/

    Ich fürchte ja auch, dass ich bald einen neuen Nick brauchen werde, aber abzuwarten, was er dazu zu sagen hat - so viel Respekt sollte man schon aufbringen.
  15. TheRealReubenFoster (16. Apr. 2018)

    Ach ja, und bevor jemand fragt: Ich bin kein Anhänger der Theorie, die in manchen amerikanischen Foren rumgeistert, dass sie ihn mit seiner Waffe bedroht haben soll, bevor er sie dann - in Notwehr - geschlagen hat. Dafür gibt es (noch?) überhaupt keine Anhaltspunkte.

    Aber ich werde definitiv abwarten, wie der Prozess weitergeht und zumindest, ob er sich schuldig bekennt, bevor ich mich an der Hexenjagd beteilige.
  16. reagan - The Left Hand (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(

    Zuerst vielleicht nicht unbedingt, aber früher als gedacht/geplant.

    Andere Fragen, die man auch stellen sollte: Haben sich die Niners (Lynch) 2017 vom Talent blenden lassen? Haben sie sich von Foster einlullen lassen? Stimmt etwas nicht im Evaluierungsprozess bzw. an den Backgroundchecks? Hätte man während der Saison und während der Offseason Foster anders/intensiver betreuen (lassen) müssen? Wenn bei einer ehrlichen Analyse auch nur eine der Fragen mit Ja zu beantworten ist haben die Niners ein Problem, wenn sie nicht schleunigst gegensteuern.

    Naja, von all unseren Picks ist noch keiner weg. Selbst wenn Foster gehen muss, ist die letzte Draft trotzdem seit langem mal wieder ein Erfolg. Da sind schon viele Bausteine richtig.
  17. MoRe99 (16. Apr. 2018)

    Okay, nochmal: Wir kennen bisher nur eine Seite der Geschichte. Nämlich die der Frau. Und ja, es sieht im Moment schwer danach aus, dass er es getan hat und das er dafür auch in den Knast gehen wird. Es gibt aber auch weiterhin ein paar Anzeichen, dass die andere Seite der Geschichte (seine) sich ganz anders anhört. Und darauf sollte man, finde ich, schon warten, bis man den Deckel auf seinen sportlichen Sarg schlägt.

    Zumindest waren die vorliegenden Beweise/Indizen wohl so schwerwiegend, dass Anklage erhoben wurde. Ob es für eine Verurteilung reicht ist natürlich ein anderes Thema.

    Zitat
    Interessant finde ich besonders zwei Aussagen. Erstens die seines Anwalts:
    Reuben Foster's attorney, Josh Bentley, said "we are most anxious to have all of the facts come out, and that will happen in the courtroom, not in the media."

    Was sollte er auch anderes sagen?  :noidea:  Er ist ja schließlich der Anwalt von Foster. Klar ist er überzeugt, dass es für einen Freispruch reicht. Ob das Gericht das dann aber auch so sieht ist eine ganz andere Geschichte. Für mich kein Indiz dafür, dass Foster freigesprochen wird.

    Zitat
    Zweitens die von Sherman:
    Richard Sherman: “I’m here to support him. I’m here to support a teammate.” Er geht also davon aus, weiter mit ihm zusammenzuspielen. Und Sherman kennt sicherlich mehr Details als die Öffentlichkeit.

    Klar geht Sherman davon aus, dass Foster weiter bei den Niners spielen wird. Er wurde schließlich noch nicht entlassen. Ich bezweifle allerdings stark, dass Sherman jetzt schon weiß, wie Lynch und Shanahan letztlich entscheiden werden. Beide haben ja geäußert, dass sie die Entwicklung im Prozess abwarten werden. Sollte es klare Anzeichen dafür geben, dass Foster Lynch und Shanahan angelogen hat und/oder sollte Foster verurteilt werden ist er weg vom Fenster. Und da ist es völlig egal, was Sherman jetzt macht oder nicht macht.

    Zitat
    Drittens finde ich es auch interessant, dass KS und JL ihn nach dem Gespräch nicht direkt gefeuert haben. Okay, er kann die ganz dreist angelogen haben. Oder es kann sein, dass seine Seite der Geschichte nun eben komplett anders aussieht.

    Ich bin mir sicher, dass Fosters Version der Geschichte sich anders anhört als das, was ihm vorgeworfen wird. Und eben das wird nun entscheidend sein: Stellt sich heraus, dass Foster Lynch und Shanahan angelogen hat -> Entlassung. Wird Foster freigesprochen -> kein Rauswurf.

    Zitat
    ... abzuwarten, was er dazu zu sagen hat - so viel Respekt sollte man schon aufbringen.

    Klar muss man das abwarten, aber wenn eine andere, ihn belastende Version sich als richtig herausstellen sollte, ist es völlig egal, was er sagt.
  18. MoRe99 (16. Apr. 2018)

    Naja, von all unseren Picks ist noch keiner weg. Selbst wenn Foster gehen muss, ist die letzte Draft trotzdem seit langem mal wieder ein Erfolg. Da sind schon viele Bausteine richtig.

    Noch gilt es, abzuwarten, wie sich die Spieler in den nächsten Jahren entwickeln. Es sieht bisher ganz gut ordentlich, aber man kann auch kritisch herangehen:

    Solomon Thomas - Wird er noch zu dem Spieler, der einen #3 overall rechtfertigt? Erste Saison war eher durchwachsen.
    Ahkello Witherspoon - Kann er seine starke erste Saison bestätigen? Robinson hatte auch eine ordentliche Saison, ehe er abstürzte und dann in der zweiten Saison zu den Jets getradet wurde.
    C.J. Beathard - War ein Uptrade wirklich nötig? Für einen Backup-QB?
    Joe Williams - Rechtfertigt er seinen Pick und den damit verbundenen Uptrade noch? Oder kann er die Vorschusslorbeeren nicht bestätigen?
    George Kittle - Sieht bisher gut aus, hat Potenzial, muss es aber natürlich auch bestätigen.
    Trent Taylor - s. Kittle
    D.J. Jones - abwarten.
    Pita Taumoepenu - Nie oder zumindest nur sehr selten aktiv gewesen, wenn ich das richtig sehe. Bekommt er eine echte Chance?
    Adrian Colbert - s. Kittle
  19. guido (16. Apr. 2018)

    ich glaube wir werden ihn nie wieder in einer 49ers-Uniform sehen und auch in keiner anderen. LEIDER!
  20. MaybeDavis (16. Apr. 2018)

    Ok aber man kann einem auch nur vor dem Kopf schauen und nicht was in einem vorgeht. Das einzige was ich sagen würde ist das man Foster in der Offseason mehr betreut hätte können.
    Aber wir wissen doch gar nicht wie intensiv die Betreuung in der bisherigen Offseason war. Überspitzt ausgedrückt: Es kann sein dass er an 6 Tagen die Woche jemanden zur Seite gestellt bekommt, und am 7. Tag veranstaltet er dann die ganzen Blödheiten.

    Für mich liegt ein wesentliches Problem beim Evaluierungsprozess der Prospects. Foster ist nicht umsonst so weit gefallen, es gab mehrere Red Flags, und man hat diese anscheinend ignoriert oder falsch eingeschätzt.
    Nunja, ich denke viel weiter wäre er auch nicht gefallen, hätten wir ihn nicht gepickt. Pick 30-40 ist doch meistens die Range, in der Spieler geholt werden mit sehr viel Talent, aber großen Red Flags.

    Ist es schade das es so gekommen ist? Ja klar! Aber es war ein klarer Boooom or Buuust Pick. Da kanns eben in beide Richtungen gehen und wir hatten leioder Pech.
  21. MaybeDavis (16. Apr. 2018)

    Naja, von all unseren Picks ist noch keiner weg. Selbst wenn Foster gehen muss, ist die letzte Draft trotzdem seit langem mal wieder ein Erfolg. Da sind schon viele Bausteine richtig.

    Noch gilt es, abzuwarten, wie sich die Spieler in den nächsten Jahren entwickeln. Es sieht bisher ganz gut ordentlich, aber man kann auch kritisch herangehen:

    Solomon Thomas - Wird er noch zu dem Spieler, der einen #3 overall rechtfertigt? Erste Saison war eher durchwachsen.
    Ahkello Witherspoon - Kann er seine starke erste Saison bestätigen? Robinson hatte auch eine ordentliche Saison, ehe er abstürzte und dann in der zweiten Saison zu den Jets getradet wurde.
    C.J. Beathard - War ein Uptrade wirklich nötig? Für einen Backup-QB?
    Joe Williams - Rechtfertigt er seinen Pick und den damit verbundenen Uptrade noch? Oder kann er die Vorschusslorbeeren nicht bestätigen?
    George Kittle - Sieht bisher gut aus, hat Potenzial, muss es aber natürlich auch bestätigen.
    Trent Taylor - s. Kittle
    D.J. Jones - abwarten.
    Pita Taumoepenu - Nie oder zumindest nur sehr selten aktiv gewesen, wenn ich das richtig sehe. Bekommt er eine echte Chance?
    Adrian Colbert - s. Kittle
    Oder, um es auf den Punkt zu bringen, bis jetzt sieht die Klasse nicht schlecht aus, aber es ist noch viel zu früh um sie ernsthaft zu bewerten...
  22. Flames1848 (16. Apr. 2018)

    Naja, von all unseren Picks ist noch keiner weg. Selbst wenn Foster gehen muss, ist die letzte Draft trotzdem seit langem mal wieder ein Erfolg. Da sind schon viele Bausteine richtig.

    Noch gilt es, abzuwarten, wie sich die Spieler in den nächsten Jahren entwickeln. Es sieht bisher ganz gut ordentlich, aber man kann auch kritisch herangehen:

    Solomon Thomas - Wird er noch zu dem Spieler, der einen #3 overall rechtfertigt? Erste Saison war eher durchwachsen.
    Ahkello Witherspoon - Kann er seine starke erste Saison bestätigen? Robinson hatte auch eine ordentliche Saison, ehe er abstürzte und dann in der zweiten Saison zu den Jets getradet wurde.
    C.J. Beathard - War ein Uptrade wirklich nötig? Für einen Backup-QB?
    Joe Williams - Rechtfertigt er seinen Pick und den damit verbundenen Uptrade noch? Oder kann er die Vorschusslorbeeren nicht bestätigen?
    George Kittle - Sieht bisher gut aus, hat Potenzial, muss es aber natürlich auch bestätigen.
    Trent Taylor - s. Kittle
    D.J. Jones - abwarten.
    Pita Taumoepenu - Nie oder zumindest nur sehr selten aktiv gewesen, wenn ich das richtig sehe. Bekommt er eine echte Chance?
    Adrian Colbert - s. Kittle

    Naja, jetzt ist alles was vorher gut war auf einmal negativ? Fosters Pick war halt ein Gamble... Was riskiert und vermutlich leider verloren... Aber es war doch beim Draft klar das es halt auch in die Hose gehen kann
  23. Candlestick (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(

    Zuerst vielleicht nicht unbedingt, aber früher als gedacht/geplant.

    Andere Fragen, die man auch stellen sollte: Haben sich die Niners (Lynch) 2017 vom Talent blenden lassen? Haben sie sich von Foster einlullen lassen? Stimmt etwas nicht im Evaluierungsprozess bzw. an den Backgroundchecks? Hätte man während der Saison und während der Offseason Foster anders/intensiver betreuen (lassen) müssen? Wenn bei einer ehrlichen Analyse auch nur eine der Fragen mit Ja zu beantworten ist haben die Niners ein Problem, wenn sie nicht schleunigst gegensteuern.

    Ja? Ich finde eher deine Fragen entsprechen einer „ heilen Fantasiewelt“. Natürlich informiert man sich als Franchise, aber Backgroundchecks sind immer fragil, in jeder Sportart.

    Und in der NFL gibt es einfach nicht genug Spieler, die sauber sozialisiert sind. NFL bleibt Bodensatz und das bedeutet auch immer, dass man Glück haben muss, dass jemand sich im Kopf (aus dem Ghetto) entwickelt.

    Auszuschließen sind die Fosters einfach nicht, das geht nur, wenn man sich als 49ers aus der NFL abmeldet.
  24. MoRe99 (16. Apr. 2018)

    Naja, jetzt ist alles was vorher gut war auf einmal negativ? Fosters Pick war halt ein Gamble... Was riskiert und vermutlich leider verloren... Aber es war doch beim Draft klar das es halt auch in die Hose gehen kann

    Wer sagt denn, dass auf einmal alles negativ ist?  :noidea:  Lies noch mal genau, was ich geschrieben habe:

    Noch gilt es, abzuwarten, wie sich die Spieler in den nächsten Jahren entwickeln. Es sieht bisher ganz gut ordentlich, aber man kann auch kritisch herangehen.

    Ja? Ich finde eher deine Fragen entsprechen einer „ heilen Fantasiewelt“. Natürlich informiert man sich als Franchise, aber Backgroundchecks sind immer fragil, in jeder Sportart.

    Was ist denn daran "heile Fantasiewelt"?  :noidea:  Ich wäre extrem enttäuscht, wenn sich die Niners diese Fragen nicht stellen würden, denn das gehört mMn unbedingt dazu.

    Zitat
    Auszuschließen sind die Fosters einfach nicht, ...

    Das ist mir absolut klar, und ich habe auch nie behauptet oder gefordert, dass die Niners das zu hundert Prozent ausschließen müssen. Ganz so weltfremd, wie du mich anscheinend einschätzt  :cheers:  bin ich dann doch nicht. Dass sich die Niners aber ständig fragen sollten, ob sie das bestmögliche getan haben, und falls sie das nicht haben sich fragen, wie sie sich verbessern können, das sollte doch außer Frage stehen, oder?  ???
  25. Candlestick (16. Apr. 2018)

    Naja, jetzt ist alles was vorher gut war auf einmal negativ? Fosters Pick war halt ein Gamble... Was riskiert und vermutlich leider verloren... Aber es war doch beim Draft klar das es halt auch in die Hose gehen kann

    Wer sagt denn, dass auf einmal alles negativ ist?  :noidea:  Lies noch mal genau, was ich geschrieben habe:

    Noch gilt es, abzuwarten, wie sich die Spieler in den nächsten Jahren entwickeln. Es sieht bisher ganz gut ordentlich, aber man kann auch kritisch herangehen.

    Ja? Ich finde eher deine Fragen entsprechen einer „ heilen Fantasiewelt“. Natürlich informiert man sich als Franchise, aber Backgroundchecks sind immer fragil, in jeder Sportart.

    Was ist denn daran "heile Fantasiewelt"?  :noidea:  Ich wäre extrem enttäuscht, wenn sich die Niners diese Fragen nicht stellen würden, denn das gehört mMn unbedingt dazu.

    Zitat
    Auszuschließen sind die Fosters einfach nicht, ...

    Das ist mir absolut klar, und ich habe auch nie behauptet oder gefordert, dass die Niners das zu hundert Prozent ausschließen müssen. Ganz so weltfremd, wie du mich anscheinend einschätzt  :cheers:  bin ich dann doch nicht. Dass sich die Niners aber ständig fragen sollten, ob sie das bestmögliche getan haben, und falls sie das nicht haben sich fragen, wie sie sich verbessern können, das sollte doch außer Frage stehen, oder?  ???

    Absolut. Wir liegen da nah beieinander, mir ist heute nur nicht nach kuscheln.

    Ich bin überzeugt, dass bei der Professionalität der 49ers all das bedacht wird. Es bleibt aber eben am Ende des Tages bei dem schwierigen Milieu eine Abwägung bei der man mal richtiger und mal falscher liegt. Und für Erfolg muss man auch mal Risiken eingehen, denn ohne gibt es kein Erfolg.

    Denn wie willst du das Leben denn verhindern? Es gibt Spieler, die kriegt man aus dem Milieu und sie brechen alle alten Kontakte ab. Andere ziehen in der Offseason mit alten Kumpels rum. Und es gibt sogar Spieler, die den Kontakt abbrechen und dann läuft ihnen in einem schwachen Moment voller Schmerzen ein alter Bekannter mit einer Chemiesammlung über den Weg und peng ballert der auf Koks mit ner Kanone in nem Hotel oder so rum ... Karriere zu Ende?

    Auf den Fall Foster würde mich ja auch mal interessieren aus welchem Milieu die Frau kam.

  26. TheRealReubenFoster (16. Apr. 2018)

    Auf den Fall Foster würde mich ja auch mal interessieren aus welchem Milieu die Frau kam.

    Hmm, da sie ja schon eine gemeinsame Tochter hatten, als er sich für Alabama als College entschieden hat, würde ich mal im besten Fall auf High School Liebe und im schlechtesten Fall auf irgendein Mädchen, dass er damals auf einer Party geschwängert hat, tippen. Sie ist wohl die Frau, die da im Video hinter ihm steht.

    http://tide1029.com/reuben-foster-commits-to/

    Oberflächliche Analyse: Schon damals scheint die Beziehung schon nicht mehr so toll gewesen zu sein. Er guckt sie ja nicht einmal an und hat eigentlich nur Augen für seine Tochter. Sonst guckt er nur noch seine Mutter an. Die ihm im Übrigen auch seine Tochter übergibt (warum nicht die Mutter des Kindes?).

    Ich tippe mal: gleiches Milieu. Und zumindest die gleiche Gewichtsklasse.

    Will das nicht werten und nichts damit andeuten, sondern einfach Deine Frage beantworten.
  27. Flames1848 (16. Apr. 2018)

    @MoRe99 sorry den Satz hatte ich überlesen


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  28. Uthorr49 (16. Apr. 2018)

    Die Sch... ist, dass in der Draft jetzt wohl erst auf LB geschaut werden muss >:(

    Zuerst vielleicht nicht unbedingt, aber früher als gedacht/geplant.

    Andere Fragen, die man auch stellen sollte: Haben sich die Niners (Lynch) 2017 vom Talent blenden lassen? Haben sie sich von Foster einlullen lassen? Stimmt etwas nicht im Evaluierungsprozess bzw. an den Backgroundchecks? Hätte man während der Saison und während der Offseason Foster anders/intensiver betreuen (lassen) müssen? Wenn bei einer ehrlichen Analyse auch nur eine der Fragen mit Ja zu beantworten ist haben die Niners ein Problem, wenn sie nicht schleunigst gegensteuern.

    Ja? Ich finde eher deine Fragen entsprechen einer „ heilen Fantasiewelt“. Natürlich informiert man sich als Franchise, aber Backgroundchecks sind immer fragil, in jeder Sportart.

    Und in der NFL gibt es einfach nicht genug Spieler, die sauber sozialisiert sind. NFL bleibt Bodensatz und das bedeutet auch immer, dass man Glück haben muss, dass jemand sich im Kopf (aus dem Ghetto) entwickelt.

    Auszuschließen sind die Fosters einfach nicht, das geht nur, wenn man sich als 49ers aus der NFL abmeldet.
    JL hat ja schon gesagt das sie in Foster die meiste Zeit vor der Draft investiert haben. Sie haben gedacht das er sein damaligen Probleme im Griff hat.
    Sie sind eben ein Risiko eingegangen das wie es aussieht daneben geht. Ist eben bei einem Risiko so.
    Zumindest lernen sie jetzt frühzeitig was bei solchen Spielern rauskommen kann. Eventuell ändern sie jetzt Draftstrategien oder Bewertungen. 
  29. MoRe99 (16. Apr. 2018)

    Eventuell ändern sie jetzt Draftstrategien oder Bewertungen. 

    Und das ist genau mein Thema von weiter oben. Hier eben nicht ein "Weiter so!" zu praktizieren, sondern sich ständig zu hinterfragen, ständig daran zu arbeiten, besser zu werden, das muss passieren. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass die Niners das hinbekommen. Ob es wirklich so kommt wird sich aber erst noch zeigen müssen.
  30. TheRealReubenFoster (17. Apr. 2018)

    Sonst guckt er nur noch seine Mutter an.

    Okay, Korrektur. Seine Ersatzmutter.

    Für mich ist es eine neue Info - Ihr wusstet es bestimmt schon - dass Fosters Vater, der ja in seinem Beisein seine echte Mutter erschossen hat, als er anderthalb Jahre alt war, erst nach vielen Jahren auf der Flucht als Reuben 19 war, gefasst und verhaftet werden konnte.

    Falls es nun also zum Beispiel doch so gewesen sein sollte, dass seine Frau / Freundin ihn mit seiner vollautomatischen Waffe bedroht und gedroht hat, ihn umzubringen und seiner Tochter damit das anzutun, was ihm passiert ist: ihr quasi beide Eltern zu nehmen. Hey, also dann wären das mildernde Umstände, die mich, wenn ich in der entsprechenden Jury sitzen müsste, weichkochen würden.

    Will sagen: Warten wir erst einmal ab, was in der Verhandlung so alles zu Tage tritt. Und warum KS und JL ihn nicht sofort gefeuert haben, obwohl sie in der Vergangenheit schon "zero tolerance" bei dem Thema propagiert haben.

    Was ich als Ergebnis nicht von der Verhandlung erwarte ist: Er hat sie nicht geschlagen, ist vollkommen unschuldig, das war alles ein ganz anderer oder hat niemals stattgefunden.

    Was schon dabei herauskommen könnte wären mildernde Umstände, von denen mich manche mehr, andere ein bisschen weniger beeindrucken würden. Z.B.:
    - seine Frau hat ihn zuerst geschlagen
    - seine Frau hat ihn vor der Tochter geschlagen
    - seine Frau hat ihn vorher bedroht oder massiv verletzt

    Nur wenn davon etwas zutrifft, könnte dann noch hinzukommen:
    - Es waren nicht acht bis zehn Schläge, sondern offensichtlich viel weniger.
    Hintergrund: Wenn sie auch nicht die Unschuld vom Lande ist, könnten solche weiteren Sachen eine Rolle spielen. Dass relativiert sich, wenn sie nicht selbst auch etwas gemacht hat, aber: Wenn *ich* acht Schläge von Reuben Foster kassieren würde, dann läge ich danach auf der Intensivstation. Mit großer Sicherheit. Und könnte der Polizei in der Befragung nicht sofort noch haarklein erzählen, was mir passiert ist.

    Wie gesagt: Wenn er sie einfach so angegangen und geschlagen hat: Völlig egal! Dann reicht ein Hit, das geht gar nicht und ist völlig daneben. Und wenn sie behauptet, es waren ein paar mehr - spielt keine Rolle. Einer wäre Grund genug, ihn zu verurteilen. Ob es in Wirklichkeit mehr waren oder ob er nicht "richtig" oder feste geschlagen hat, interessiert dann keinen mehr. Zu Recht!

    Aber erst einmal den Prozess abwarten. Er ist immer noch ein Niners-Spieler und darf zumindest seine Sicht der Dinge sagen. Die Wahrheit liegt dann vielleicht in der Mitte. Aber davon, wo diese Mitte ungefähr sein könnte, hängt zumindest für mich viel ab bei der endgültigen Beurteilung der Sache.
  31. Lars_wegas (17. Apr. 2018)

    2t-Job Verschwörungstheoretiker?

    PS: die Erde ist ne Scheibe!
  32. TheRealReubenFoster (17. Apr. 2018)

    2t-Job Verschwörungstheoretiker?

    PS: die Erde ist ne Scheibe!

    Ja, vielleicht. Und wenn in der Verhandlung rauskommt, dass da nichts dran ist, nehme ich gerne jedes Wort zurück und entschuldige mich.

    Aber warten wir die Verhandlung doch erst einmal ab.

    PS: Ich glaube, schon vor dem Prozess werden wir sehen, was die Niners-Verantwortlichen wirklich von der Sache halten. Wenn wir in Runde 1 oder 2 einen Foster-Ersatz picken, glauben die nicht wirklich daran, dass er noch einmal zurückkommen wird, sondern feuern ihn nur nicht für den unwahrscheinlichen Fall, dass er doch nicht verurteilt wird und sich dann 31 andere Teams auf ihn stürzen würden.

    Wenn wir andere Needs füllen, dann gehen sie davon aus, dass die Strafe zumindest überschaubar bleibt - aufgrund mildernder Umstände.

    Wir werden sehen. Vielleicht habe ich Unrecht. Aber vielleicht auch nicht.
  33. TheRealReubenFoster (17. Apr. 2018)

    An die Admins hier: Falls Foster rechtskräftig verurteilt und dann zurecht auch gefeuert wird: Kann ich dann einen anderen Nick bekommen und meine Posts behalten?
  34. TheRealReubenFoster (17. Apr. 2018)

    Auf den Fall Foster würde mich ja auch mal interessieren aus welchem Milieu die Frau kam.

    Nachtrag: Sie ist zudem die Schwester des ehemaligen College-Footballers Tray Blackmon, der später auch noch kurz in Kanada Football gespielt hat:
    "Blackmon battled suspensions and injuries during his collegiate career. Blackmon was suspended from playing in Auburn's first three games of the 2006 season..."
  35. Lars_wegas (17. Apr. 2018)

    An die Admins hier: Falls Foster rechtskräftig verurteilt und dann zurecht auch gefeuert wird: Kann ich dann einen anderen Nick bekommen und meine Posts behalten?

    bin zwar kein Admin, aber hier die Antwort
    https://49ersfanzone.net/fanzone/board-info-support-zone/anderung-des-49ersfanzone-net-nicknames/
  36. TheRealReubenFoster (17. Apr. 2018)

  37. Flames1848 (17. Apr. 2018)

    Eventuell ändern sie jetzt Draftstrategien oder Bewertungen. 

    Und das ist genau mein Thema von weiter oben. Hier eben nicht ein "Weiter so!" zu praktizieren, sondern sich ständig zu hinterfragen, ständig daran zu arbeiten, besser zu werden, das muss passieren. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass die Niners das hinbekommen. Ob es wirklich so kommt wird sich aber erst noch zeigen müssen.

    Da geh ich doch von aus das das FO daraus lernt. Wobei wie gesagt, das Risiko war bekannt und man war mutig. Das kann immer natürlich auch nach hinten losgehen...

  38. Candlestick (17. Apr. 2018)

    Eventuell ändern sie jetzt Draftstrategien oder Bewertungen. 

    Und das ist genau mein Thema von weiter oben. Hier eben nicht ein "Weiter so!" zu praktizieren, sondern sich ständig zu hinterfragen, ständig daran zu arbeiten, besser zu werden, das muss passieren. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass die Niners das hinbekommen. Ob es wirklich so kommt wird sich aber erst noch zeigen müssen.

    Na gut, aber da umstellst du ja indirekt den 49ers schon ganz schön was. Ich glaube das dies für Lynch absolute Basics sind.

    Und mein Punkt ist, dass du - obwohl man all dies tut - immer wieder in Situationen kommst, wo du auch ins Risiko gehen musst.

    Ich kann dir sofort sagen was passiert, wenn du nur liebe, brave Spieler direkt aus dem Ei draftest. Damit kommst nicht weit. Genau wie man als Unternehmer nur mit konservativen, übervorsichtigen Entscheidungen in der Regel irgendwann vom Markt verschwindest.

    Am Ende wird es immer nach intensivstem Kennenlernen ein gewisses Bauchgefühl sein, ob einer die Kurve kriegt oder nicht.
  39. stig49 (17. Apr. 2018)

    Naja, von all unseren Picks ist noch keiner weg. Selbst wenn Foster gehen muss, ist die letzte Draft trotzdem seit langem mal wieder ein Erfolg. Da sind schon viele Bausteine richtig.

    Noch gilt es, abzuwarten, wie sich die Spieler in den nächsten Jahren entwickeln. Es sieht bisher ganz gut ordentlich, aber man kann auch kritisch herangehen:

    Solomon Thomas - Wird er noch zu dem Spieler, der einen #3 overall rechtfertigt? Erste Saison war eher durchwachsen.
    Ahkello Witherspoon - Kann er seine starke erste Saison bestätigen? Robinson hatte auch eine ordentliche Saison, ehe er abstürzte und dann in der zweiten Saison zu den Jets getradet wurde.
    C.J. Beathard - War ein Uptrade wirklich nötig? Für einen Backup-QB?
    Joe Williams - Rechtfertigt er seinen Pick und den damit verbundenen Uptrade noch? Oder kann er die Vorschusslorbeeren nicht bestätigen?
    George Kittle - Sieht bisher gut aus, hat Potenzial, muss es aber natürlich auch bestätigen.
    Trent Taylor - s. Kittle
    D.J. Jones - abwarten.
    Pita Taumoepenu - Nie oder zumindest nur sehr selten aktiv gewesen, wenn ich das richtig sehe. Bekommt er eine echte Chance?
    Adrian Colbert - s. Kittle
    Um das mal positiv zu garnieren:

    Solomon Thomas - schlau, motiviert --> würde mich SEHR wundern, wenn er sich nicht verbessert
    Akhello Witherspoon - er ist intelligent, und Robinson war es offenbar nicht --> siehe Thomas
    Beathard - ja, kann man fragen.
    Williams - das könnte der faule Apfel im Korb sein.
    Kittle, Taylor - sieht zumindest nicht nach Busts aus.
    Jones, Taumoepenu - keine Prognose möglich
    Colbert - für einen Siebtrunder ganz schön erfreulich.

  40. MaybeDavis (17. Apr. 2018)

    Eventuell ändern sie jetzt Draftstrategien oder Bewertungen. 

    Und das ist genau mein Thema von weiter oben. Hier eben nicht ein "Weiter so!" zu praktizieren, sondern sich ständig zu hinterfragen, ständig daran zu arbeiten, besser zu werden, das muss passieren. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass die Niners das hinbekommen. Ob es wirklich so kommt wird sich aber erst noch zeigen müssen.
    Grundsätzlich müssen sich FO und GM immer hinterfragen, ihre Arbeit verbessern usw. Da stimme ich dir zu.

    In Bezug auf die Foster Geschichte seh ich das nicht ganz so dramatisch. Denn es ist nicht so dass das FO dachte Foster ist ein saver Pick, und es da keinerlei Probleme geben könnte. Die Probleme und Hintergründe waren allen bekannt. Nicht nur den GM's sondern auch den Fans etc. Nicht umsonst ist Foster soweit gefallen. Vom Talent her ist bzw. war er ja damals schon ein Top 5-10 Pick.
    Und die 49ers sind in Runde 1, mit ihrem #3 Pick schon auf Nummer sicher gegangen. Astreiner Spieler, Stanford, inteligent, eifrig, keine Offfield Geschichten. Auch die weiteren gedrafteten Spieler sind soweit ich weiß alle ohne Character Red Flags gekommen (außer vielleicht Williams, da er die Footballschuhe schon an den Nagel gehängt hat). Und ich finde ende Runde 1 bis mitte Runde 2 ist der perfekte Platz um ein Top Talent mit Red Flags zu holn. Woanders geht es auch nicht, da dies viele GM's so sehen und diese Leute immer in der Range genommen werden.
  41. MoRe99 (17. Apr. 2018)

    Ich bin anscheinend komplett unfähig, meine Gedankengänge für euch verständlich zu formulieren ...  :-\  :noidea:  Aber ich versuche es noch ein letztes Mal ...

    Na gut, aber da umstellst du ja indirekt den 49ers schon ganz schön was. Ich glaube das dies für Lynch absolute Basics sind.

    Und mein Punkt ist, dass du - obwohl man all dies tut - immer wieder in Situationen kommst, wo du auch ins Risiko gehen musst.

    Ich nehme an, du meintest "unterstellst". nicht "umstellst".  ;)  :cheers:  Aber selbst mit "unterstellst" verstehe ich nicht, was du meinst. Ich unterstelle den Niners gar nichts. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass ich hoffe, dass die Niners ihren Evaluierungsprozess überprüfen. Außerdem habe ich nichts davon geschrieben, dass man nicht mehr ins Risiko gehen darf.

    In Bezug auf die Foster Geschichte seh ich das nicht ganz so dramatisch. Denn es ist nicht so dass das FO dachte Foster ist ein saver Pick, und es da keinerlei Probleme geben könnte. Die Probleme und Hintergründe waren allen bekannt.
    ...
    Und ich finde ende Runde 1 bis mitte Runde 2 ist der perfekte Platz um ein Top Talent mit Red Flags zu holn. Woanders geht es auch nicht, da dies viele GM's so sehen und diese Leute immer in der Range genommen werden.

    Ich habe an keiner Stelle geschrieben oder gemeint, dass das FO meinte, Foster wäre ein sicherer Pick. Klar war der Pick riskant, und das ist, da bin ich durchaus bei dir, in dem Bereich des Drafts auch durchaus in Ordnung. Mir geht es auch nicht darum, jegliches Risiko zu vermeiden, denn das geht nicht.

    Mein Thema ist doch ein ganz anderes. Hat man im gesamten Evaluierungsprozess etwas falsch gemacht? Falsch im Sinne von "Haben wir die Risiken richtig bewertet?". Nur mal angenommen, die Niners wären vor einem Jahr zum Schluss gekommen, dass das Risiko, dass Foster bereits während der ersten Saison oder unmittelbar danach mit dem Gesetz schwerwiegender in Konflikt kommt, sehr hoch ist. Zu hoch für einen Erstrundenpick. Hätte man ihn dann geholt? Eher nicht, denke ich mal.

    Wie geschrieben: Es geht nicht darum, jedwedes Risiko zu vermeiden, denn das geht nicht. Es geht darum, sich beständig zu hinterfragen, ob man das Risiko zurecht eingegangen ist. Und was man im Evaluierungsprozess anders/besser hätte machen können, und während der Saison. Darüber hinaus habe ich nirgends geschrieben, dass ich das FO der Niners für unfähig halte, aus dem Fall Foster zu lernen, eher das Gegenteil:

    Hier eben nicht ein "Weiter so!" zu praktizieren, sondern sich ständig zu hinterfragen, ständig daran zu arbeiten, besser zu werden, das muss passieren. Ich bin durchaus zuversichtlich, dass die Niners das hinbekommen. Ob es wirklich so kommt wird sich aber erst noch zeigen müssen.
  42. Candlestick (17. Apr. 2018)

    Ich nehme an, du meintest "unterstellst". nicht "umstellst".    :cheers:  Aber selbst mit "unterstellst" verstehe ich nicht, was du meinst. Ich unterstelle den Niners gar nichts. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass ich hoffe, dass die Niners ihren Evaluierungsprozess überprüfen...

    Okay gekauft. Ich fand deine Lesart klang ursprünglich so, dass du in Zweifel ziehst, dass all das was du schriebst schon im Franchise gelebt wird. Und deshalb all das jetzt erst eingeführt werden muss.

    Und da habe ich gegen gehalten, weil ich denke, dass sie Foster sehr gut evaluiert haben, abgewägt haben und das Risiko berechtigterweise eingegangen sind.

    Für mich war es bislang kein Fehler ihn zu holen. Wie gesagt, das Leben ist nicht immer komplett vorhersehbar. Und das ist auch gut so

    Überprüfen darf man sich natürlich immer und dann Foster wieder holen

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Dallas Cowboys Logo
  • Dallas Cowboys
  • 10.08.2018, 04:00
  • Preseason Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys
19.08. @ Texans
25.08. @ Colts
31.08. Chargers
Regular Season
09.09. @ Vikings
16.09. Lions
23.09. @ Chiefs
30.09. @ Chargers
07.10. Cardinals
16.10. @ Packers
22.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking