Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers verpflichten OLB Jerry Attaochu (15. Mär. 2018)

Die 49ers haben heute den ehemaligen Zweitrundenpick der Chargers Jerry Attaochu für ein Jahr verpflichtet.

Sein Potential als All-Time Sack Leader von Georgia Tech konnte er auf Grund vieler Verletzungsprobleme nie wirklich umsetzen. Er kam in vier Jahren nur auf 38 Einsätze mit 13 Starts.

Quelle: PFT

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Runner-King (15. Mär. 2018)

    Und wieder ein Dauerpatient. Ob das die richtige Taktik ist?
  2. Uthorr49 (16. Mär. 2018)

    Zumindest sollte er das System einigermaßen kennen.
  3. wizard49er (16. Mär. 2018)

    Eine Verpflichtung die ich nicht nachvollziehen kann. Was will man mit ihm........
    War wohl nix besseres auf dem Markt.
  4. guido (16. Mär. 2018)

    Finde ich auch ein wenig seltsam. Aber sie werden sich schon ihre Gedanken gemacht haben.
  5. bluemikel (16. Mär. 2018)

    Hmmm insgesamt reißt mich die FA bisher nicht vom Hocker. Drei Verletzte (bei denen zwei immerhin Potential hätten, wenn sie gesund wären) und ein RB der teurer ist als Hyde und schlechtere Stats aufweist.
    Was haltet ihr denn von Crabtree. Wir brauchen m.E. irgendein großes Redzonetarget. Immerhin ist er da eine der gefährkichsten Waffen (auch wenn ichbihn immer ziemlich übermotiviert und streitsüchtig finde)
  6. vorschi (16. Mär. 2018)

    Hmmm insgesamt reißt mich die FA bisher nicht vom Hocker. Drei Verletzte (bei denen zwei immerhin Potential hätten, wenn sie gesund wären) und ein RB der teurer ist als Hyde und schlechtere Stats aufweist.
    Was haltet ihr denn von Crabtree. Wir brauchen m.E. irgendein großes Redzonetarget. Immerhin ist er da eine der gefährkichsten Waffen (auch wenn ichbihn immer ziemlich übermotiviert und streitsüchtig finde)
    Richburg hatte eine schwere Gehirnerschütterung, das sollte hoffentlich kein längerfristiges Problem darstellen. Bei Sherman muss man abwarten wie er nach der Verletzung spielt ,da passt aber der Vertrag falls er nicht auf sein altes Niveau zurückkommt.
    Und McKinnon passt eben wie die Faust aufs Auge in das Scheme, und weil Shanahan das weiß hat man die Kontrahenten eben überboten, deshalb auch der Aufschlag. Hyde führte alle RBs der Liga in Drops an letzte Saison, und auch Breida hat im Passing Game nicht viel gezeigt, somit ist die McKinnon-Verpflichtung top für mich. Sieh dir mal seine Highlights der letzten Jahre an dann weißt du, warum Shanahan ihn haben wollte, ich freu mich jetzt schon wahnsinnig darauf zu sehen wie er McKinnon einsetzen wird.

    Und zu Crabtree: Nein danke. Ist mit 6-1 nicht viel größer als Garcon mit seinen 6-0, und als reiner Redzone-Threat vermutlich zu teuer.
  7. vorschi (16. Mär. 2018)

    Zu Attaochu: Eine Verpflichtung rein auf Grund seines Potentials, und ich schätze mal dass die Vertragsstruktur das auch widerspiegelt. Sollte er sich also wieder verletzen, wird er auch nicht viel bekommen, und sollte er seine Verletzungsprobleme überwinden, könnte man einen Steal gelandet haben. Daniel Jeremiah hat das auf Twitter auch schon kommentiert:

    "This could end up being one of the best bargains in free agency. He has pass rush skills."
  8. Andy49ers (16. Mär. 2018)

    Das stimmt schon aber da ist mir immer etwas zu viel: "Ja wenn" dabei, bei ihm, bei Sherman, selbst bei Richburg. Klar gestandene und gute NFL Spieler wachsen nicht auf Bäume, bin echt mal gespannt wie es sich entwickelt.
  9. Dojo (16. Mär. 2018)

    Ist er denn im Moment noch verletzt, oder schon wieder fit?
  10. vorschi (16. Mär. 2018)

    Ist er denn im Moment noch verletzt, oder schon wieder fit?
    Er wurde in der letzten Saison auf Grund einer schweren Gehirnerschütterung nach 4 Spielen auf IR gesetzt, ich gehe aber schon davon aus dass er bei den OTAs dabei ist.
  11. reagan - The Left Hand (16. Mär. 2018)

    Naja, das sind eben immer noch die Nachwirkungen unseres Sieges gegen die Rams aus der Saison 2017. Da wäre OLB kein Need mehr. So muss man eben schauen, ob man mal wieder einen Glückstreffer landet.
  12. frontmode (16. Mär. 2018)

    Eine Verpflichtung die ich nicht nachvollziehen kann. Was will man mit ihm........
    War wohl nix besseres auf dem Markt.

    Pass Rusher wachsen leider nicht auf den Bäumen..... Da es auch in der Draft nicht unbedingt viel Qualität gibt, muss man alternative Wege gehen.
  13. jwiebe1 (16. Mär. 2018)

    Zu Richburg:
    Ein ehemaliger Teammate von ihm meinte letztens, dass er bereits nach zwei oder drei Wochen nach der Gehirnerschütterung wieder fit war, die Giants den Rosterspot aber brauchten und ihr auf IR setzen.
    Deshalb war auch nie die Rede davon, dass er resignen könnte, weil er verständlicherweise sehr unzufrieden damit war.
  14. snoopy (16. Mär. 2018)

    Eine Verpflichtung die ich nicht nachvollziehen kann. Was will man mit ihm........
    War wohl nix besseres auf dem Markt.

    Pass Rusher wachsen leider nicht auf den Bäumen..... Da es auch in der Draft nicht unbedingt viel Qualität gibt, muss man alternative Wege gehen.

    Stimmt schon.
    Ich kann aber auch die Bedenken verstehen, die hier auch auftauchen. Verletzte Spieler, RB, der sogar teurer ist als Hyde etc. - da kann man schon ins grübeln kommen.
    Man kann zumindest die Risiken darin sehen. Oder sich zurücklehnen, da KS/JL schon eh alles richtig machen werden....
  15. frontmode (16. Mär. 2018)

    Die Diskussion darum, ob McKinnon nun teurer ist als Hyde kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Shanahan glaubt, dass der eine perfekt in sein System passt und der andere nicht. McKinnon hatte auch noch mehr Teams, die ihn wollten, ob das bei Hyde der Fall war?

    Letztes Jahr haben wir einen verletzten LB in der ersten Runde geholt und alle sind ausgeflippt vor Freude....
  16. LA BESTIA NEGRA (16. Mär. 2018)

    Die Diskussion darum, ob McKinnon nun teurer ist als Hyde kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Shanahan glaubt, dass der eine perfekt in sein System passt und der andere nicht. McKinnon hatte auch noch mehr Teams, die ihn wollten, ob das bei Hyde der Fall war?

    Letztes Jahr haben wir einen verletzten LB in der ersten Runde geholt und alle sind ausgeflippt vor Freude....
    :thumbup:
  17. snoopy (16. Mär. 2018)

    Die Diskussion darum, ob McKinnon nun teurer ist als Hyde kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Shanahan glaubt, dass der eine perfekt in sein System passt und der andere nicht. McKinnon hatte auch noch mehr Teams, die ihn wollten, ob das bei Hyde der Fall war?

    Letztes Jahr haben wir einen verletzten LB in der ersten Runde geholt und alle sind ausgeflippt vor Freude....

    Klar, man kann immer alles von beiden Seiten sehen. (bei Hyde/McKinnon sehe ich es z.B. auch exakt wie du).
    Ich denke, die Bedenken kommen eher aus der Summierung.
  18. eisbaercb (16. Mär. 2018)

    im gegenteil zu Balke haben aber alle wohl noch ganze Kreuzbänder.... :D
  19. pirmin (16. Mär. 2018)

    Unser FO hat doch schon so viele Dinge richtig gemacht und Vertrauen verdient!

    Es wurde kein Riesengeld in "FA-Stars" investiert, aber wenn man einen Spieler wollte und musste überbieten, hat man das getan. Durch die FA kann man in der Draft BPA gehen und das ist doch super - unsere Needs vor 1 Jahr waren massiv und das Rebuilding funktioniert bisher doch prima.

    I believe!
  20. MaybeDavis (16. Mär. 2018)

    Hmmm insgesamt reißt mich die FA bisher nicht vom Hocker. Drei Verletzte (bei denen zwei immerhin Potential hätten, wenn sie gesund wären) und ein RB der teurer ist als Hyde und schlechtere Stats aufweist.
    Was haltet ihr denn von Crabtree. Wir brauchen m.E. irgendein großes Redzonetarget. Immerhin ist er da eine der gefährkichsten Waffen (auch wenn ichbihn immer ziemlich übermotiviert und streitsüchtig finde)
    Nunja, McKinnon ist der RB den Shanahan wollte und brauch für sein System. Bei ihm gibt es, ähnlich wie bei LeVeon Bell, den Zuschlag weil er nicht nur Laufen kann sondern auch ein Extrem guter Fänger ist (nur kostet er um die 10mio$ weniger pro jahr). Und die FA ist nunmal teuer, das ist und war schon immer so.

    Richburg ist einer der besten Center der Liga. Eine einzige Gehirnerschütterung ist ja nun nichts ungewöhnliches in dem Sport, und sollte im Normalfall keine weiteren Probleme für die Zukunft bruingen.

    Und Sherman ist einer der besten CB's der liga, im perfekten System, geholt mit einem Deal der Teamfreundlicher kaum sein könnte.

    Zu Attaochu kann ich nichts sagen, den kenne ich nicht. Ist ein Spieler auf einer Position wo wir Probleme haben. Zumindest erstmal ein Need bedient.

    Ich bin mit der FA ziemlich zufrieden. Ich wollte einen guten Interior Liner, einen guten CB, einen mittelguten RB der ins System passt und einen guten WR. Für mich damit 3 von 4 erfüllt.

    Zu Crabtree: Bitte nicht! Er war für mich immer irgendwie ein Spieler der die Probleme woanders sucht, statt bei sich.

    Wenn ein weiterer WR, würde ich mich über Pryor freuen. Grundsätzlich reichts aber wenn wir einen jungen WR draften, der entwickelt werden kann und dann in 2-3 jahren als #1 übernehmen und Garcon ablösen kann.
  21. reagan - The Left Hand (16. Mär. 2018)

    +1
  22. MaybeDavis (16. Mär. 2018)

    Eine Verpflichtung die ich nicht nachvollziehen kann. Was will man mit ihm........
    War wohl nix besseres auf dem Markt.

    Pass Rusher wachsen leider nicht auf den Bäumen..... Da es auch in der Draft nicht unbedingt viel Qualität gibt, muss man alternative Wege gehen.

    Stimmt schon.
    Ich kann aber auch die Bedenken verstehen, die hier auch auftauchen. Verletzte Spieler, RB, der sogar teurer ist als Hyde etc. - da kann man schon ins grübeln kommen.
    Man kann zumindest die Risiken darin sehen. Oder sich zurücklehnen, da KS/JL schon eh alles richtig machen werden....
    Ich persönlich bin da auch immer sehr Vertrauenswürdig, oder eben nicht. Es kommt da nicht nur auf die Moves an, sondern auch auf den der sie tätigt.
    Die selbe FA unter Baalke (was immer noch seine beste FA gewesen wäre) und ich wäre weitaus skeptischer, da Baalke zu oft Mist gebaut hat.
    Das Gespann Lynch/Shanahan (nochmal ein Unterschied zu Baalke, hier entscheiden GM/FO und HC zusammen, und nicht nur "Mr. Nimm-was-ich-dir-gebe") hat bisher nicht enttäuscht, sondern ganz im Gegenteil immer positiv überrascht. Sicher werden auch diese Fehler machen, das bleibt nicht aus, aber bisher sehe ich da keinen Grund Ihnen jetzt vorläufig das Vertrauen zu entziehen.
    Und von der FA an sich bin ich auch recht begeistert. Es wurden alle Positionen (außer WR bzw. Robinson) bedient, die ich gerne in der FA gehabt hätte.
    Wir haben einen Top Interior Liner bekommen. Eine Gehirnerschütterung ist für mich kein ernsthaftes Fragezeichen.
    Wir haben eine Top CB bekommen, der Perfekt ins System passt. Nachteil ist zwar seine Verletzung, aber Sherman hat ja noch nie davon gelebt das er der allerschnellste auf dem Platz war. Und sollte er es nicht mehr bringen, ist der Verlust in Hinsicht aufs Cap, doch eher marginal.
    McKinnon passt als Spieler schon perfekt rein wie ich finde. Er ist schon recht teuer, allerdings weiss ich nicht wie der Cap-Plan der Niners aussieht, wie man die nächsten 5 jahre plant für die Cap usw.

    Alles in allem, ja, ich kann die Bedanken sicherlich nachvollziehgen, gerade da wir durch baalke ein gebranntes Kind sind. Ich teile diese Bedenken aber nur minimal, aus oben genannten Gründen.
  23. 011i (16. Mär. 2018)

    Vielleicht ist der Vertrag auch teamfreundlich, ähnlich wie der von Sherman auf Grund der Verletzung. Gegen einen ehemaligen Zweitrundenpick, der auch noch nicht allzu alt ist habe an sich nichts und auf LB fehlte doch sowieso was. Vielleicht erholt sich der Junge gut und spielt dann überragend. Ich bin da eher zuversichtlich, auch wenn ich den nicht kenne.

    Da vertraue ich KS und JL schon, dass sie wissen was sie machen.
  24. 49erflo (16. Mär. 2018)

    Ich persönlich bin da auch immer sehr Vertrauenswürdig, oder eben nicht. Es kommt da nicht nur auf die Moves an, sondern auch auf den der sie tätigt. [...]
    Das Gespann Lynch/Shanahan (nochmal ein Unterschied zu Baalke, hier entscheiden GM/FO und HC zusammen, und nicht nur "Mr. Nimm-was-ich-dir-gebe") hat bisher nicht enttäuscht, sondern ganz im Gegenteil immer positiv überrascht. Sicher werden auch diese Fehler machen, das bleibt nicht aus, aber bisher sehe ich da keinen Grund Ihnen jetzt vorläufig das Vertrauen zu entziehen.

    Das sehe ich dann doch ein wenig anders. Die Verträge für Jusczcyk und M. Smith waren im letzten Jahr definitiv zu teuer.

    Juice ist ein toller FB, aber er bekommt Top 10-RB Money. Er bekommt ca. 250% des zweitteuersten Fullbacks. Selbst wenn man mal annimmt, dass er das Geld für das Scheme und die Niners wert wäre, was ich jetzt mal sehr stark anzweifle, bleibt immer noch der Fakt, dass man völlig unnötigerweise überbezahlt hat. Man hätte ihn wohl auch für 3M/yr bekommen und das ihn so überzubezahlen, ist einfach nicht clever.

    Bei Smith ist es ähnlich. Er hat lange Zeit nicht mehr überzeugt, hatte Verletzungsprobleme, spielt ebenfalls auf einer Position mit wenig Value und aus dem Nichts packt man die großen Scheine auf den Tisch. Wer soll ihm denn auch nur ansatzweise ähnlich viel geboten haben? War er ein deutlich überdurchschnittlicher Starter als 4-3 OLB? Nein. Er wird aber so bezahlt.

    Nochmal: Wenn man smarter ist als der Rest und den Wert einfach besser einschätzt als der der Markt, dann ist das ja eine tolle Sache. (Zwar etwas unrealistisch, aber gut.) Deswegen muss ich aber diesen Wert noch lange nicht dem Spieler bezahlen. Dann sollte ich zusehen, dass ich einen wertvollen Spieler günstig binde.

    Ich würde diesen Stempel aber keinem der Deals der diesjährigen FA aufdrücken. Ich glaube das mit dem Bieterwettkampf um McKinnon. Er ist zwar etwas zu teuer, aber da muss man auch mal in den sauren Apfel beißen. Richburg hat Klasse. Gute O-Liner sind einfach rar gesät und damit teuer. Und Shermans Vertrag ist ohnehin einer der besten der Liga.
  25. philsky (16. Mär. 2018)

    Wenn ein weiterer WR, würde ich mich über Pryor freuen. Grundsätzlich reichts aber wenn wir einen jungen WR draften, der entwickelt werden kann und dann in 2-3 jahren als #1 übernehmen und Garcon ablösen kann.

    Ich meine mich erinnern zu können, dass Lynch gestern mehr oder weniger einen FA auf WR ausgeschlossen hat. Weil sie mit Garcon, Goodwin, Taylor und Bourne so erstmal zufrieden sind und da niemand in der FA für einen angemessenen Preis zu haben war, der eine andere Rolle in der Offense hätte ausfüllen können. Kann aber natürlich auch nur Pokerei sein wieder..
  26. bluemikel (16. Mär. 2018)

    Danke für die vielen Rückmeldungen. Irgendwie beruhigt mich das ein wenig.
    Ich glaube die Verträge im letzten Jahr waren deshalb extrem hch, da wir da noch ein Tem waren, zu dem man nur des Coaches und des Geldes wegen ging.
    Durch den positiven Saisonausklang inkl. Der früher Garoppolo-Vertragsverlängerung hatte ich mir dies Jahr was anderes erhofft. Spieler wollen wieder zu den niners auch wenn sie ggf.  Wianders mehr verdient hätten. Bei Sherman griff das zwar scheinbar- andererseits ist der auch wegen der schweren Verletzung schwer einzuschätzen. Ich hatte mir einfach bei unserem CapSpace und unter den vorgenannten Umständen erhofft, dass wir irgendwie ein zwei (ggf. Auch teuere) Zop10 free Agents bekommen. Muss andererseis zugeben: die Preise für die Spitzenleute insbesondere die gesunden sind schon krass. Wenn ich mir einen hätte aussuchen dürfen, wäre es Norwell gewesen (Robinson ist mit seiner Verletzung irgendwie zu teuer)
  27. MaybeDavis (16. Mär. 2018)

    Ich persönlich bin da auch immer sehr Vertrauenswürdig, oder eben nicht. Es kommt da nicht nur auf die Moves an, sondern auch auf den der sie tätigt. [...]
    Das Gespann Lynch/Shanahan (nochmal ein Unterschied zu Baalke, hier entscheiden GM/FO und HC zusammen, und nicht nur "Mr. Nimm-was-ich-dir-gebe") hat bisher nicht enttäuscht, sondern ganz im Gegenteil immer positiv überrascht. Sicher werden auch diese Fehler machen, das bleibt nicht aus, aber bisher sehe ich da keinen Grund Ihnen jetzt vorläufig das Vertrauen zu entziehen.

    Das sehe ich dann doch ein wenig anders. Die Verträge für Jusczcyk und M. Smith waren im letzten Jahr definitiv zu teuer.

    Juice ist ein toller FB, aber er bekommt Top 10-RB Money. Er bekommt ca. 250% des zweitteuersten Fullbacks. Selbst wenn man mal annimmt, dass er das Geld für das Scheme und die Niners wert wäre, was ich jetzt mal sehr stark anzweifle, bleibt immer noch der Fakt, dass man völlig unnötigerweise überbezahlt hat. Man hätte ihn wohl auch für 3M/yr bekommen und das ihn so überzubezahlen, ist einfach nicht clever.

    Bei Smith ist es ähnlich. Er hat lange Zeit nicht mehr überzeugt, hatte Verletzungsprobleme, spielt ebenfalls auf einer Position mit wenig Value und aus dem Nichts packt man die großen Scheine auf den Tisch. Wer soll ihm denn auch nur ansatzweise ähnlich viel geboten haben? War er ein deutlich überdurchschnittlicher Starter als 4-3 OLB? Nein. Er wird aber so bezahlt.

    Nochmal: Wenn man smarter ist als der Rest und den Wert einfach besser einschätzt als der der Markt, dann ist das ja eine tolle Sache. (Zwar etwas unrealistisch, aber gut.) Deswegen muss ich aber diesen Wert noch lange nicht dem Spieler bezahlen. Dann sollte ich zusehen, dass ich einen wertvollen Spieler günstig binde.

    Ich würde diesen Stempel aber keinem der Deals der diesjährigen FA aufdrücken. Ich glaube das mit dem Bieterwettkampf um McKinnon. Er ist zwar etwas zu teuer, aber da muss man auch mal in den sauren Apfel beißen. Richburg hat Klasse. Gute O-Liner sind einfach rar gesät und damit teuer. Und Shermans Vertrag ist ohnehin einer der besten der Liga.
    Ja, die Deals des letzten Jahres, genauso wie die dieses jahr, kann man als zu teuer bezeichnen.

    Aber die Frage beim letzten jahr ist halt auch, hätten wir weniger geboten und ein "gutes Team" nur etwas weniger als wir, wären manche Spieler dann vielleicht gar nicht zuz uns gekommen, sondern hätten auf ein bißchen verzichtet um nicht zu kommen? Man weiß es nicht.

    Die große Frage ist halt, welches Plan bezüglich des Caps verfolgt man, ohne in Geldprobleme zu kommen. Da man das erst später beantworten kann, finde ich das es bisher keinen wirklichen Fehler des FO gab.

    Bis jetzt waren auch alle Spieler (außer Jimmy G) die wir geholt haben, im großen ganzen gesehn, Geldmäßig im mittleren bis above average Gehaltssegment +/- einzuordnen. Man hat keinen wirklich Top $ FA verpflichtet. Klar ist ein Juice auf seiner Position der mit Abstand teuerste, aber wie man seinen Value verteilt ist eben unterschiedlich. Vielleicht spart man dann dafür auf anderen Positionen. Beispielsweise ist die WR Position bei uns Verhältnismäßig günstig besetzt. Ebenso TE.

    Wenn ich jetzt beispielsweise Baalke und Lynch vergleiche sehe ich folgende Taktiken:
    Baalke gab bestimmten Spielern und Positionen einen Wert. Selbst wenn er einen Spieler wollte, der in der FA aber mehr als seine Höchstsumme wollte oder von einem anderen Team bekam, ist Baalke ausgestiegen. Also hat er sich mit dem zweit- oder drittbesten zufrieden gegeben oder blieb bei dem was er hatte.

    Bei Lynch kommt es mir mehr so vor, als ob sie extrem darauf gucken, wer charakterlich, von der Arbeitseinstellung und vom Scheme ins Team passt. Das ist dann meist gar nicht zwingend der "Beste" FA oder zweit oder drittbeste. Aber den den sie wollen, holen sie dann. Dieser ist dann vielleicht überbezahlt (klar man will ihn sicher bekommen und muss ja auch andere überbieten), aber immer noch günstiger als der Top FA auf der Position.

    Welche der beiden Taktiken aufgeht, ob die von baalke oder Lynch, hängt dann mMn am Ende nur davon ab ob man gut draftet. Denn die Verträge bei unseren teuren FA's sind ja doch so gestaltet, das man sich ggfs ziemlich leicht trennen kann ohne viel Geld zu verlieren. Bedeutet wenn man gut draftet auf diesen Positionen, die Spieler 1-2 jahre aufbaut, kann man die teuren FA's cutten oder sogar traden und hat für 3-4 jahre guten und günstigen Ersatz.

    Von daher möchte ich alles in allem die Entscheidungen was das Geld betrifft, erstmal gar nicht bewerten sondern nur den tatsächlichen Wert den ein Spieler uns bringt. Guckt man sich unsere letzte FA Klasse an, war diese überwiedend sehr positiv wie ich finde (rein sportlich). Verletzungen wie die von Smith oder Garcon, kann man natürlich nicht planen und kann ich daher auch nicht Lynch vorwerfen.

    Sollten viele Spieler floppen in den nächsten jahren und wir stecken dann auch noch in der Cap Hölle fest, kann und muss man die Moves der ersten FA's natürlich neu bewerten, aber bis es irgendwelche Deals tasächlich und nachweislich schlechte Auswirkungen haben, bin ich erstmal recht zufrieden, und vertraue auch erstmal bei Deals die ich persönlich, aus welchen Gründen auch immer (mag den Spieler nicht, oder find ihn zu teuer etc.) nicht nachvollziehen kann, dem FO & KS.



  28. MaybeDavis (16. Mär. 2018)

    Wenn ein weiterer WR, würde ich mich über Pryor freuen. Grundsätzlich reichts aber wenn wir einen jungen WR draften, der entwickelt werden kann und dann in 2-3 jahren als #1 übernehmen und Garcon ablösen kann.

    Ich meine mich erinnern zu können, dass Lynch gestern mehr oder weniger einen FA auf WR ausgeschlossen hat. Weil sie mit Garcon, Goodwin, Taylor und Bourne so erstmal zufrieden sind und da niemand in der FA für einen angemessenen Preis zu haben war, der eine andere Rolle in der Offense hätte ausfüllen können. Kann aber natürlich auch nur Pokerei sein wieder..
    Ich sehs ja in etwa genauso. Ich würde auch über die Draft versuchen eine neue #1 zu bekommen, die dann aufgebaut wird im ersten jahr und dann immer mehr Spielanteile bekommt, bis er Garcon als #1 ersetzen kann.
  29. 9ers4ever (16. Mär. 2018)

    was McKinnon und Richburg angeht , als auch Sherman muss man sich nur die PK ansehen..Gerade KS erklaert sehr gut warum er McKinnon haben wollte und da gab es wohl nen richtigen bietwettstreit weil noch andere teams geboten haben...

    Wenn man sich nur mal anhoert wieviel arbeit da einfliesst... es ist leicht fuer uns vorm PC zu sagen: Oh ja, den und den will ich haben...

    Aber der Coach will gerade DEN und DEN nicht.

    Wenn man sich auch mal ueberlegt dass da nicht nur stundenlang verschiedene Videos geschaut werden von kandidaten, sondern auch mit aktuellen und ehemaligen Coaches/Stuff/Mitspielern geredet wird um sich ein gesamtbild machen zu koennen.

    Kann mir sehr gut vorstellen das McKinnon von anfang an ganz ganz oben auf KS liste war und nicht nur so dahergeredet war weil McKinnon neben ihm sass. Er scheint wohl komplett ins system zu passen zudem auch vom character her... auch wenn KS selbst sagt dass man niemals eine garantie hat.

    Auch bei Attaochu haben sie sich sicherlich gedanken gemacht
  30. Uthorr49 (17. Mär. 2018)

    was McKinnon und Richburg angeht , als auch Sherman muss man sich nur die PK ansehen..Gerade KS erklaert sehr gut warum er McKinnon haben wollte und da gab es wohl nen richtigen bietwettstreit weil noch andere teams geboten haben...

    Wenn man sich nur mal anhoert wieviel arbeit da einfliesst... es ist leicht fuer uns vorm PC zu sagen: Oh ja, den und den will ich haben...

    Aber der Coach will gerade DEN und DEN nicht.

    Wenn man sich auch mal ueberlegt dass da nicht nur stundenlang verschiedene Videos geschaut werden von kandidaten, sondern auch mit aktuellen und ehemaligen Coaches/Stuff/Mitspielern geredet wird um sich ein gesamtbild machen zu koennen.

    Kann mir sehr gut vorstellen das McKinnon von anfang an ganz ganz oben auf KS liste war und nicht nur so dahergeredet war weil McKinnon neben ihm sass. Er scheint wohl komplett ins system zu passen zudem auch vom character her... auch wenn KS selbst sagt dass man niemals eine garantie hat.

    Auch bei Attaochu haben sie sich sicherlich gedanken gemacht
    Sehe ich auch so!
    Er ist ein guter Blocker. Hat auch QB und WR gespielt. Kann somit auch werfen für Trickspielzüge. Ganz gut Defense lesen. Passruten laufen auch außen oder aus der Slot.
    Die Defense wird sich schwer einstellen können. FB+ HB kann mit Power gelaufen werden oder du hast 2 gefährliche Passfänger. Er hat auch die Work ethic die wir suchen.
    Ich glaube das wir viel Freude mit ihm haben werden.
    Wenn KS glaubt das er das fehlende Teil ist, dann sollten wir soviel vertrauen haben.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Los Angeles Rams Logo
  • Los Angeles Rams
  • 21.10.2018, 22:25
  • Week 7

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 6 0 0 W6
Seahawks 3 3 0 W1
49ers 1 5 0 L4
Cardinals 1 6 0 L2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams
28.10. @ Cardinals
02.11. Raiders
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking