Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers verpflichten CB Sherman (11. Mär. 2018)

Wenn das mal keine Überraschung ist: Wie mehrere Medien berichten, haben die 49ers Star-Cornerback Richard Sherman verpflichtet. Den Berichten zufolge bekommt Sherman einen Drei-Jahresvertrag, der 39 Millionen Dollar wert sein soll. Davon sollen aber nur fünf Millionen garantiert sein.

Sherman wurde Ende der Woche von den Seattle Seahawks entlassen, wo er seit 2011 gespielt hat und wo er vier Mal in den Pro Bowl berufen und drei Mal in das erste All-Pro Team gewählt wurde.

Die genaue Struktur des Vertrags wurde bis jetzt nicht veröffentlicht. Bekannt ist das der Vertrag einen Signing Bonus von 5 Millionen Dollar enthält. 2018 bekommt Sherman zwei Millionen Dollar Grundgehalt. Weiteres Geld kann er 2018 durch Bonuszahlungen erhalten, wie NFL Network berichtet:

Insgesamt zwei Millionen Dollar, wenn er pro Spieltag auf dem aktivem 46 Mann Roster dabei ist

Eine Million Dollar Bonus bei Erreichen einer gewissen Spielzeit

Drei Millionen Dollar Bonus bei Erreichen des Pro Bowls

Bei Erreichen des Pro Bowls 2018 wird das Grundgehalt von 16 Millionen Dollar in den Jahren 2019 und 2020 voll garantiert werden.

Sherman verletzte sich im November beim Spiel der Seahawks gegen die Cardinals schwer, als er sich die Achillessehne gerissen hat. Die schwere Verletzung und das hohen Grundgehalt von 11 Millionen Dollar haben die Seahawks dazu bewegt, sich von ihrem Star Spieler zu trennen. Sherman ist optimistisch, dass er zu Beginn des Training Camps wieder auf dem Platz stehen wird.

Während seiner Zeit in Seattle war Sherman bekanntlich einer der meist gehassten Spieler bei den 49ers-Fans, insofern haben wir es hier mit einer sicherlich mutigen Entscheidung von GM John Lynch zu tun. Dieser postete ein Foto mit Sherman auf Twitter, zu dem er nur schreibt: Hey Faithful, das wird ein Fun-Wochenende! 

Cornerback ist eine der größten Need-Positionen der Niners. Interessant auch: Sherman, der sich selbst vertritt, hatte ausdrücklich klar gemacht, er werde nur zu einem Contender wechseln. Das  Eingewöhnen sollte für Shernan nicht schwer sein - er hat in Seattle bereits mit 49ers-Defensive-Coordinator Robert Saleh zusammengearbeitet und dort im selben Cover 3-Schema gespielt, das Saleh auch die Niners spielen lässt.

Quellen: U.a. Nfl.com, Barrows, ESPN

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. stig49 (11. Mär. 2018)

    Wow!  hol dir deinen Feind ins Haus! Ich glaube, ich finde es gut.
  2. Andy49ers (11. Mär. 2018)

    Wenn wir Spieler verpflichten die uns Siege bringen können ist mir der Name des Spielers erstmal egal. Klar Sherman ist das schon was besonders, gemocht habe ich ihn auch nie aber wenn er seine Leistung bringt soll es mir recht sein.
  3. Plummer50 (11. Mär. 2018)

    Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll. Ich kann den Kerl eigentlich nicht ausstehen. Passt er wirklich in den Locker Room der 49ers?

    Ich kann schon verstehen, warum Shanahan und Lynch ihn unbedingt wollten. Die Defense brauchte einen Leader. Sherman sollte dieser Leader sein, wenn die Leistung stimmt. Dazu ist er der ideale CB für das Spielsystem von Robert Saleh.

    Aber das war schon eine sehr schwere Verletzung. Dazu wird er bald 30 Jahre alt. Kommt er noch mal so stark zurück, wie er es war? Beim Vertrag hat Sherman auf sich selbst gewettet. Wenn er eine starke Saison spielt, gibt es richtig viel Geld. Die 49ers sind auch abgesichert. Wenn er nicht produziert, dann hat man nur 5 oder 7 Millionen in den Sand gesetzt. Das ist ein Win-Win, würde ich sagen.

    Ich hoffe trotzdem das sich die 49ers nach einem weiteren CB umschauen. Voll auf Sherman zu setzen wäre meiner Meinung nach zu riskant. Aber aus den Turmaline Johnson Wettbieten ist man damit vermutlich raus.
  4. stig49 (11. Mär. 2018)

    alles berechtigte Bedenken. Andererseits bekommst du nicht so leicht Press-Corner von fast 1,90 Größe. Und wir haben es mit einem Siegertypen zu tun, der nicht doof ist. Klar, er ist an der Seahawks-Sideline zuletzt gleich zweimal ausgeflippt, aber da ist Shanahan gefragt.

    ich meine, die Chance musste man nutzen.
  5. 49er_p (11. Mär. 2018)

    Hmm weis net ob ich mich freue soll! Hätte da lieber Butler oder Johnson gehabt 🙊
    Aber über den Vertrag kann man echt nicht meckern!
  6. karpfi (11. Mär. 2018)

    Fairer Vertrag. Ich war nie ein Freund von Sherman, nicht der Leistung wegen, sondern weil er so polarisierte, aber ich denke er wird uns weiterhelfen.
    Das geile am Football ist aber, dass die Spieler von diversen Konkurrenten untereinander wechseln können, ohne das derjenige Morddrohungen etc.. bekommt und akzeptiert wird
    Da kenne ich vom Fußball andere Geschichten.
    Hoffentlich macht er uns glücklich.
    Willkommen
  7. 9ers4ever (11. Mär. 2018)

    Ich bin mir nicht sicher was ich davon halten soll. Ich kann den Kerl eigentlich nicht ausstehen. Passt er wirklich in den Locker Room der 49ers?

    Das ist das problem... durch sein dauerproblem mit crabtree und der sache nach ihrem thanksgiving sieg (ich weiss da war was, nur nicht mehr 100% was es war).. konnte man ihn ja kaum moegen. Ich hab aber im verlaufe der jahre, immer mal interviews mit ihm angeschaut.. der ist da ne total andere person... wenn er nicht passen wuerde haetten KS und JL sicher nicht zugelangt.

    Dazu ist der vertrag wie ich finde, absolut fair. Der haette woanders wahrscheinlich dicker abkassieren koennen und drei jahre vertrag sind genau richtig. Er bringt enorme erfahrung mit und ich bin mir noch nicht sicher das wir nicht doch noch versuchen auf T. Johnson zu gehen.

  8. SpeedySantana (11. Mär. 2018)

    Kamm mir mal bitte jemand erklären wie es jetzt sein kann, dass die Teams erst ab dem 12.03. mit FA Spielern verhandeln dürfen und erst ab dem 14.03. vollzug melden dürfen, wir ihn aber jetzt schon verpflichtet haben!?

    Es ist ja schließlich kein Trade!!
  9. jetto (11. Mär. 2018)

    Kamm mir mal bitte jemand erklären wie es jetzt sein kann, dass die Teams erst ab dem 12.03. mit FA Spielern verhandeln dürfen und erst ab dem 14.03. vollzug melden dürfen, wir ihn aber jetzt schon verpflichtet haben!?

    Es ist ja schließlich kein Trade!!
    Sherman wurde entlassen, deswegen konnte man ihn schon verpflichten. Er wäre ja auch gar kein FA geworden...
  10. Flames1848 (11. Mär. 2018)

    Hab in einem anderen Thread schon geschrieben, er wird dafür Sorgen das unser Team nicht zu nett wird. Im eigenen Locker genoss er doch Respekt oder?


    Mit dem Daumen getippt und vom Iphone gesendet.
  11. landl49ers (11. Mär. 2018)

    Hmm weis net ob ich mich freue soll! Hätte da lieber Butler oder Johnson gehabt 🙊
    Aber über den Vertrag kann man echt nicht meckern!

    Dito.... Als Mensch kann ichs nicht nachvollziehen aber als Spieler wird er dem Team weiterhelfen können :)
  12. SpeedySantana (11. Mär. 2018)

    Kamm mir mal bitte jemand erklären wie es jetzt sein kann, dass die Teams erst ab dem 12.03. mit FA Spielern verhandeln dürfen und erst ab dem 14.03. vollzug melden dürfen, wir ihn aber jetzt schon verpflichtet haben!?

    Es ist ja schließlich kein Trade!!
    Sherman wurde entlassen, deswegen konnte man ihn schon verpflichten. Er wäre ja auch gar kein FA geworden...

    Achso! Ok dann versteh ich es!
    Danke!!
  13. Cordovan (11. Mär. 2018)

    Naja, er ist ein intelligenter Stinkstiefel. Er ist ein kein Nice-Guy und sagt seine Meinung, auch wenn sie vielen nicht gefällt. So sehr ich Sherman als Hawks-Spieler nicht gemocht habe, so sehr gefällt mir aber die Verpflichtung. Er ist ein instant upgrade auf einer unserer schwächsten Stellen und die jungen Spieler können sicherlich von ihm lernen. Mir gefällt der Move sehr gut!  :)
  14. 49erflo (11. Mär. 2018)

    Überragende Verpflichtung und super Vertrag.

    Einziger Haken: Folgejahre komplett garantiert, wenn er es in den Pro Bowl schafft? Das finde ich heftig. Da stimmen größtenteils ahnungslose Fans nach Sympathie ab...

    Edit: Ok, komplett garantiert sind sie nicht. Aber dann gibt es zumindest eigentlich kein Exit mehr.
  15. Candlestick (11. Mär. 2018)

    Also, er ist intelligent und artikuliert und ein Leader. Wahrscheinlich ist der eigentlich sogar ein richtig netter Kerl.

    Alles was ich an ihm nicht mag ist - glaub ich - gespielte Show.

    Von daher bin ich jetzt einfach mal gespannt. Könnte geil werden.
  16. snoopy (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team zu haben.
    Aber der Vertrag ist ok. Mal sehen, wie es geht mit ihm.
    Immerhin ist er schwer verletzt und nicht mehr der jüngste.
    Schon riskant, aber man muss ja auch mal etwas wagen. Immerhin ist es nicht das Knie ;)  ;D
  17. IamNINER (11. Mär. 2018)

    Er hat Kommunikation in Stanford studiert. Sherman ist intelligent und das Verhalten kann gut auch eine kalkulierte Art sein.

    Mit der Vertragsstruktur eine sehr gute Verpflichtung.
  18. stig49 (11. Mär. 2018)

    ich glaube nicht, dass er im eigenen Team ein Stinkstiefel war. Er brennt halt für was, sein Streit mit Wilson kam, weil Sherman mehr von ihm sehen wollte. Das Crabtree-Interview damals war Scheisse, Aber so ein bisschen habe ich ihn immer schon bewundert für den Schwung, mit immer alles durchzieht. Zeigte sich jetzt ja auch bei der Vertragsverhandlung - Nicht lange rumgezaudert.
  19. sf49er (11. Mär. 2018)

    Zuerst einmal kann ich den Typ nicht leiden...

    Er ist aber ein Intelligenter Typ. Von daher denke ich mal, dass er weiß von den Fans nicht mit offenen Armen empfangen zu werden. Er wird mit Sicherheit verdammt motiviert an die Sache herangehen. Das sagt ja auch schon der Vertrag aus.

    Bis jetzt hatten wir meistens Pech bei Verpflichtungen von Langzeitverletzten. Hoffe mal das diese Verpflichtung sich auszahlt!

    Ich versuche auf jeden Fall mich daran zu gewöhnen, ihn in einem Niners Trikot zu sehen ;)

    Go Niners :49ers: :49ers: :49ers:
  20. sf49er (11. Mär. 2018)

    Was meint Ihr, holen wir noch einen Corner in der FA, oder erst wieder in der Draft??
  21. 49erChrisB (11. Mär. 2018)

    OMG!  :wallbash:  >:( :bag: Ich glaub, ich muss heute das Frühstück ausfallen lassen, weil ich sonst wahrscheinlich alles im Breitstrahl wieder los werde. Vom sportlichen mal abgesehen war das ein Szenario von dem ich gehofft habe, dass es ausbleibt, weil ich den, dessen Name nicht genannt werden darf, nie in einer 49ers-Uniform sehen wollte. Der Typ ist mir zutiefst unsympathisch, der Inbegriff von Antipathie in der NFL. Das werden drei schwere Jahre...
  22. BodenseeNINER (11. Mär. 2018)

    Ich weiss noch nicht ob ich heulen oder lachen soll.
    *do not waste my time* als 49er? Rein als Fan "Doppelhass", fürs Team aber gute Entscheidung, wenn er fit ist und bleibt.
    intelligenter Führungsspieler, löst schnell Positionsprobleme für annehmbares Geld, hat genug Erfahrung um den entscheidenden Punkt bei engen Spielen zu verhindern.
    Geben wir ihm die Chance gegen die Chicken zu zeigen das unser FO ihren Job kann.
    Freue mich aber irgendwie drauf seinen Spruch mal auf unserer Seite zu hören ;)
  23. 49erflo (11. Mär. 2018)

    Der Inbegriff der Antipathie in einer Liga, in der Besitzer von Kriegswaffen und Frauenschläger herumturnen?

    Sherman ist ein ultimativer Wettkämpfer und nicht angepasst. Der Mann hat Rückgrat. Genau für solche Typen sollen die 49ers stehen. Bravo Mr Lynch. 😎

    Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk

  24. Hyde 28 (11. Mär. 2018)

    Ich finde die Verpflichtung gut. Er ist ein Trashtalker, das kann er perfekt. Ist er deswegen ein Unsympath? Wohl nur immer für die, die es betrifft. Es ist ja immer nur das Bild was man auf dem Feld sieht, der ist ansonsten ein sehr netter Kerl. Ob er er an alte Leistungen anknüpfen kann wird man sehen müssen. Der Vertrag ist erstmal kein zu großes Risiko, falls er scheitert.  8)
  25. Somila (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team zu haben.
    Aber der Vertrag ist ok. Mal sehen, wie es geht mit ihm.
    Immerhin ist er schwer verletzt und nicht mehr der jüngste.
    Schon riskant, aber man muss ja auch mal etwas wagen. Immerhin ist es nicht das Knie ;)  ;D

    Ausgenommen das verlorene Spiel mehr ist der SuperBowl ;D
  26. Hyde 28 (11. Mär. 2018)


    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team zu haben.

    Ich persönlich habe lieber Spieler im Team, die alles dem Erfolg unterordnen und gewinne dann dieses eine Spiel mehr.
    Es ist ja auch nicht so das Sherman der Stinkstiefel für das eigene Team war....  ::)
  27. Sean (11. Mär. 2018)

    Ich weiß auch nicht, ob ich lachen oder heulen soll.
    Sportlich ist er garantiert eine Bereicherung, viel besseres wird man wohl nicht bekommen, er drüfte ja auch keine Picks kosten, wenn er entlassen wurde, oder?
    Menschlich kann ich ihn nicht einschätzen, ich geb aber zu, das ich ihn alleine von seinem Auftreten nicht leiden kann.
    Shanahan baut das Team zusammen, und wenn er meint das Sherman auch menschlich in den Roster passt, müssen wir das so glauben.
  28. frontmode (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team

    Ah, also bedeutungslose Spiele am Ende der Saison verlieren, um einen besseren Spieler zu bekommen, ist nicht in Ordnung, aber einen guten Spieler nicht zu nehmen und dafür lieber vielleicht ein wichtiges Spiel zu verlieren ist ok. Das soll einer verstehen....
  29. Hyde 28 (11. Mär. 2018)

    Er drüfte ja auch keine Picks kosten, wenn er entlassen wurde, oder?

    Free Agents kosten keine Kompensation ans ehemalige Team.
  30. frontmode (11. Mär. 2018)

    Er drüfte ja auch keine Picks kosten, wenn er entlassen wurde, oder?

    Free Agents kosten keine Kompensation ans ehemalige Team.

    Nicht mal Compensatory Picks ;). Die entlassenen Spieler werden da nicht berücksichtigt.
  31. Norton51 (11. Mär. 2018)

    Großartige Verpflichtung!

    Er wird nicht mehr ganz der Alte sein. Aber: Auch 2/3 Richard Sherman sind mehr Wirkung auf gegnerische Offenses als irgendein Nachwuchs Corner.

    Zudem ein sehr sehr intelligenter Spieler und Anführer. Können wir gebrauchen. Der hat selnen Vertrag an einem Nachmittag ohne Agent selbst ausgehandelt. Solche Leute werden uns gut tun, weil er Verantwortung übernehmen wird.

    Nur so weiter, dann wird das ein sehr sehr interessantes Jahr! Ich freu mich schon jetzt auf die Saison
  32. Jimmy_G (11. Mär. 2018)

    Ich freue mich schon auf die Picks gegen den Hobbit.  ;)
  33. Flames1848 (11. Mär. 2018)

    Ich freue mich schon auf die Picks gegen den Hobbit.  ;)

    Die Spiele gegen die Seahawks werden jetzt noch interessanter...
  34. Sean (11. Mär. 2018)

    Er drüfte ja auch keine Picks kosten, wenn er entlassen wurde, oder?

    Free Agents kosten keine Kompensation ans ehemalige Team.

    Nicht mal Compensatory Picks ;). Die entlassenen Spieler werden da nicht berücksichtigt.
    OK, danke. Ich war mir nicht sicher, ob er wirklich entlassen wurde, hab in den letzten Tagen nur wenig im Netz gesurft.
  35. The Leprechaun (11. Mär. 2018)

    Hatte ja gestern schon vermutet das Sherman fix ist.
    Er ist auf dem Spielfeld ein A.... aber nun ist er unser A....
    Bleibt er gesund ist er ein Gewinn. Ich freue mich schon auf die Treffen mit den Hawks und mit Crabtree. Könnte lustig werden.
  36. Klaus (11. Mär. 2018)

    Wenn er fit wird, großartige Verpflichtung! Schafft er den Pro Bowl, hat er uns vermutlich weiter gebracht! Dann soll er auch das Geld bekommen, was er dann wohl auch wert ist! Wenn er nicht fit wird, sehr guter Vertrag! Guter Job von JL!!!

    Welche Spieler uns stärker machen, ist mir völlig egal! Er ist jetzt ein 49er!!! Nur das zählt!
  37. Norton51 (11. Mär. 2018)

    Hatte ja gestern schon vermutet das Sherman fix ist.
    Er ist auf dem Spielfeld ein A.... aber nun ist er unser A....
    Bleibt er gesund ist er ein Gewinn. Ich freue mich schon auf die Treffen mit den Hawks und mit Crabtree. Könnte lustig werden.

    Vielleicht kommt Crabtree ja auch zurück dann sind sie nächste Saison Teammates  :D
  38. Ledian (11. Mär. 2018)

    Wenn es einen Spieler gab den ich mir nie bei den 49ers gewünscht habe, dann ist es er-.-
    Aber ich lasse mich mal überraschen wie es so wird. KS und Lynch werden schon die richtige Entscheidung getroffen haben
  39. wugi (11. Mär. 2018)

    Überragende Verpflichtung und super Vertrag.

    Einziger Haken: Folgejahre komplett garantiert, wenn er es in den Pro Bowl schafft? Das finde ich heftig. Da stimmen größtenteils ahnungslose Fans nach Sympathie ab...

    Edit: Ok, komplett garantiert sind sie nicht. Aber dann gibt es zumindest eigentlich kein Exit mehr.
    /quote]
    Sehe ich anders, finde gerade die Pro Bowl Klausel macht den Deal erst richtig gut.

    Welche ahnungslose Fans sollen Ihn reinwählen?

    Bei der 49ers Fanbase hat er einen schweren Stand und wird nur gewählt werden wenn er abliefert. Die Hawks werden ihn nicht wählen weil sie Ihm das Geld nicht vergönnen werden.

    Ob ich Ihn jetzt unbedingt haben wollte, eher nein, aber bei diesen Bedingungen ist es eine klare Win Situation.
  40. The Leprechaun (11. Mär. 2018)

    Die Chancen, dass man ständig Seahawks im Free TV sehen muss sinken ehrheblich.
    Noch so ein positiver Effekt in dieser Offseason. Jetzt noch irgendwie die Patriots Übertragungen reduzieren und es könnte ne sehr positive TV Saison für 49ers und Rams Fans werden. Ein wenig Vikings und Eagles zwischendurch ist zu verkraften. Den Ton kann man ja abstellen
  41. jeffgarcia (11. Mär. 2018)

    Ich finde die Verpflichtung großartig. Ich glaube die 49ers müssten so früh losschlagen, um zumindest die Möglichkeit zu haben einen 2ten CB über die Free Agency zu holen. Außerdem bedeutet das aus meiner Sicht auch, dass das Ansehen der 49ers an Contender aus Sicht möglicher Kandidaten weiter gestiegen ist.

    Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

  42. bluemikel (11. Mär. 2018)

    Ich find s gut. Ja bei den hawks mochte ich ihn auch nicht. Aber eben weil es die Hawks sind. Aber welche Alternativen gibt/gab es:
    Butler m.E. nicht schlecht will aber glaube ich mehr Geld und ist schlechter
    Talib: psychopath, der auch schon mal in ne Schießerei gerät
    Peters: hat sich nicht im Griff
    Alle drei sind keine Leader.
    Sherman hatte glaub ich bei den Hawks auch teamintern einen extrem hohen Stellenwert, weil er ehrlich sagt was er denkt und die anderen mitreißt. Dinge die ich neben seiner Leistung sehr gut finde.
    Finde auch beeindruckend, dass er sich selbst vertritt und dabei nen deal aushandelt, der erstmal ihn stark unter Druck setzt. Insofern hoffe ich sehr, dass er tatsächlich wieder annähernd die Leistung von vor der Verletzung abrufen kann.
    Wenn das der Fall ist, haben wir mit ihm ein super upgrade und mit Witherspoon (der noch von ihm lernen kann) schon eine ganz gute secondary.
    Langsam können wir als eines der wenigen Teams in den draft gehen ohne für wichtige Positionen total unter Zugzwang zu sein.
  43. snoopy (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team

    Ah, also bedeutungslose Spiele am Ende der Saison verlieren, um einen besseren Spieler zu bekommen, ist nicht in Ordnung, aber einen guten Spieler nicht zu nehmen und dafür lieber vielleicht ein wichtiges Spiel zu verlieren ist ok. Das soll einer verstehen....

    Das verstehst du anscheinend wirklich nicht. Als Sportler bin ich immer dafür, alles (im fairen Rahmen) zu geben, um zu gewinnen. Aber auf den den absoluten Erfolg mit Mitteln, die mir nicht passen, kann ich auch verzichten. Selbst, wenn es das Endspiel ist: lieber mit Klaus Mustermann verlieren als mit Stefan Effenberg gewinnen.

    Was dazu kommt: es bleibt abzuwarten, ob er noch der Spieler sein wird, der er mal war. Wenn nicht, könnte sich seine Art schnell gegen ihn wenden.
  44. stig49 (11. Mär. 2018)

    Der Inbegriff der Antipathie in einer Liga, in der Besitzer von Kriegswaffen und Frauenschläger herumturnen?

    Sherman ist ein ultimativer Wettkämpfer und nicht angepasst. Der Mann hat Rückgrat. Genau für solche Typen sollen die 49ers stehen. Bravo Mr Lynch. 😎

    Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
    Genau!
  45. snoopy (11. Mär. 2018)

    Betonen muss man: es ist eine Momentaufnahme.
    Wenn er sportlich überzeugt und auch menschlich den meisten Ansprüchen genügt, bin ich gerne bereit, nächsten Winter den Deal in den Himmel zu loben.
  46. NinerForever (11. Mär. 2018)

    Jahrelang wird er gehasst und verachtet für sein sein Verhalten und plötzlich finden es alle großartig  :rofl:
    Ich bleib dabei, mir gefällt diese Entscheidung nicht!

    Wenn mich jemand gefragt hätte, welchen Spieler ich niemals bei den 49ers sehen möchte, wäre er das. Dann kommt lange lange nix, dann wieder lange lange nix, dann irgendwann jeder Cowboys Spieler und dann Sherman.
    Aber so ist es nunmal.

    Mal schauen ob er mich eines besseren belehrt.
  47. Fattonie (11. Mär. 2018)

    Ganz Klasse Leistung von John Lynch!
    Wenn ich dran denke was der Manager vor ihm (den Namen möchte jetzt nicht nehmen nennen wir ihn einfach TB) in der FA gemacht hat, dann war das echt traurig.
    Um ein starkes Team aufzubauen benötigt man kluge Züge im Draft UND FA!!!

    Vom Vertrag her TOP.
    Spielt er wie ein Pro Bowler wird er auch wie einer bezahlt und wenn nicht halt nicht.
    Das ist für beide Seiten Fair und für die 49ers ein relativ geringes Risiko.

    Klar habe ich ihn auch nicht gemocht, weil er gegen uns immer Stark gespielt hat.
    Aber jetzt ist er ein 49er und wird genauso unterstützt!
  48. torbel (11. Mär. 2018)

    Bisher hab ich den typ gehasst.
    Willkommen, auf viele gute Spiele für uns.
    Bin gespannt was bei den Spielen gegen die Hawks abgehen wird.
  49. wizard49er (11. Mär. 2018)

    Tja wie soll man mit dieser Nachricht umgehen :noidea:
    Ich will und wollte ihn nie bei den Niners sehen!
    Der Vertrag ist aber sehr gut für das Team. Wenn er wieder fit sein sollte, Leistung und keine Unruhe bringt, dann werde ich vielleicht nachträglich froh über diese Verpflichtung sein. Doch jetzt erstmal bin ich nicht froh.
  50. blubb0r (11. Mär. 2018)

    Ist halt wie so oft:
    Im eigenen Team ist man froh, wenn man so einen Typen hat. Spielt er beim Gegner, hasst man ihn.

    Er scheint eine gesunde Arbeitseinstellung zu haben, das sieht man nicht zuletzt an der Vertragsstruktur. So etwas gefällt mir.
  51. Bastarto (11. Mär. 2018)

    Ist halt wie so oft:
    Im eigenen Team ist man froh, wenn man so einen Typen hat. Spielt er beim Gegner, hasst man ihn.

    Er scheint eine gesunde Arbeitseinstellung zu haben, das sieht man nicht zuletzt an der Vertragsstruktur. So etwas gefällt mir.


    Genau das hab ich auch gedacht. Exakt solche aggressiv leader willst du im team haben. Bleibt nur fraglich ob er noch mal zu alter Stärke zurück kommt.

    Aber umso mehr ich darüber nachdenke umso besser gefällt es mir.
  52. Fritzini (11. Mär. 2018)

    Der Inbegriff der Antipathie in einer Liga, in der Besitzer von Kriegswaffen und Frauenschläger herumturnen?

    Sherman ist ein ultimativer Wettkämpfer und nicht angepasst. Der Mann hat Rückgrat. Genau für solche Typen sollen die 49ers stehen. Bravo Mr Lynch. 😎

    Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
    Absofuckin'lutely!
    Ist ja auch nicht Ben Rapistburger oder D. Stallworth oder Ray Rice und M. Craptree war eh nie ein 49er. Aber ich sehe ja auch die Hawks gerne spielen und habe mich gefreutes TO endlich in die HoF kommt.
    Top Vertrag von unserem FO ausgehandelt und wenn er wieder fit wird wird er richtig Freude bereiten.
  53. Epi (11. Mär. 2018)

    Na einer Nacht drüber schlafen kann ich langsam damit leben. Sofern er sportlich wieder an seine Leistungen vor der Verletzung anknüpft, ist er definitiv ein Upgrade. Das steht außer frage. Den Vertrag finde ich auch top, liefert er auf probowlniveu ab, soll es auch so bezahlt werden. Sein stand im Team der Hawks war ja auch sehr gut. Ich lass mich mal überraschen
  54. Holger98 (11. Mär. 2018)

    https://youtu.be/4oVOteLYkVk  ;D ;D ;D

    Sherman bei den Niners  :o Wer hätte das gedacht. Ich finde den Typ geil. Der ist authentisch und der Vertrag, den er abgeschlossen hat, scheint für beide Seiten sehr fair zu sein. Ein weitere Grund, sich auf die neue Saison zu freuen. Vor allem auf die beiden Spiele gegen die Seemöwen.   :fight:
  55. MoRe99 (11. Mär. 2018)

    Tja ... Heute nacht hatte ich die Meldung gelesen und war zunächst schon ein wenig schockiert. Sherman wollte ich, wie manch anderer hier auch, eigentlich nie bei den Niners sehen. Allerdings gibt es natürlich einige Punkte, die für die Verpflichtung sprechen. Mit der Art, wie der Vertrag gestrickt wurde, ist es eine Win-Win-Situation. Überzeugt Sherman ist es gut für das Team, überzeugt er nicht ist der Verlust überschaubar. Ob er leistungsmäßig tatsächlich an alte Zeiten anknüpfen kann bleibt abzuwarten. ich bin da skeptisch, denn ein Achillessehnenriss ist keine Kleinigkeit. Lasse mich aber liebend gerne vom Gegenteil überzeugen.

    Sherman dürfte sich auch bewusst gewesen sein, dass es sicher andere Teams gibt, bei deren Fans seine Verpflichtung weniger kontrovers diskutiert werden dürfte als ausgerechnet bei den Niners. Dass er dennoch in Rot und Gold auflaufen wird zeigt mMn, dass ihm das aber ziemlich schnuppe ist, und dass es auf andere Dinge ankommt. Wenn er ins System passt - und das dürfte der Fall sein - sollte das gut funktionieren.
  56. Skywalker (11. Mär. 2018)

    Interessante Verpflichtungen. Als er bei den Seachickens war, war er das Feindbild Nr.1, da er sehr polarisiert hat. Spricht aber auch für ihn, da er sich total mit dem Team und der Franchise identifiziert  hat. Zu dem War er erin agressiv Leader.

    Wenn er die Leistung und Leidenschaft bei uns auch bringt, dann könnten wir denke ich verzeihen.

    Das er zu uns kommt ist auch eine mutige Entscheidung von ihm.

    Der Druck für ihn ist groß! Ich lass mich überraschen.
  57. Andy49ers (11. Mär. 2018)

    Es ist doch wie in jeder Sportart mit jedem Sportler, zeigt er Leistung und hilft das dass Team besser wird und spiele gewinnt dann hat er auch die Fans im Rücken und das schneller als manch einer denkt. Bringt er keine Leistung dann haben die 49ers eben auch nicht viel Verlust.
  58. Flex (11. Mär. 2018)

    Wow. Mein erster Gedanke: Echt jetzt? Mein zweiter Gedanke: Ich freu mich. Warum? Nun, die Frage müsste lauten: Warum konnte ich diesen Typ nie leiden? Die Frage beantwortet sich ziemlich einfach: Er hat uns nen Superbowl versaut, er spielt(e) verdammt guten Football, er stänkert gerne und provoziert die Gegner, damit diese Fehler machen. Nun drehe man das Ganze um: Wir haben einen guten CB, der guten Football spielt, und für uns die Gegner nervt, damit die Fehler machen. Ich bin voll zufrieden. Herzlich Willkommen Mr. Sherman!!! :D
  59. 011i (11. Mär. 2018)

    Ist das nicht auch ein Kompliment an Saleh, dass Sherman als unsere Defense glaubt? Ich glaube zwar nicht das wir nächste Saison ein sicherer Contender sind, was aber möglich ist (s. eagles). Trotzdem finde ich den Deal auch gut. Allein seine Erfahrung kann die Defense weiter bringen. Wenn man dann noch einen talentierten CB draftet in der 2. o 3. Runde kann der viel von ihm lernen, womit wir auch an die Zukunft denken.

    Erstmal willkommen auf der guten Seite der Macht und ich glaube den Seemöwen will er es auch nochmal so richtig zeigen, weil so wie ich das mitbekommen habe, ist er auch nicht im Guten von denen gegangen worden.
    Mit dem Vertrag eine solle Situation für uns. Ich sehe goldig in die Zukunft der 9ers!
  60. Uthorr49 (11. Mär. 2018)

    Ich bin ganz froh das wir ihn jetzt haben. Er ist für unsere System der Prototyp CB und man kann jetzt ruhiger in die FA gehn. Er sollte für den Raum der DB eine Bereicherung sein und den jungen helfen.
    Ein Rookie kann hinter ihm aufgebaut werden.
    Ich vermute das die ehrliche und direkte Art von JL und das Auftreten von KS auch sehr viele mit dieser schnellen Entscheidung zutun hatte.
    Ein Leistungs bezogener Vertrag ist ziemlich gut für uns. Bei Johnson, Fuller, Butler hätte ich genauso meine  Fragezeichen. Bekommt man sie überhaupt, passen sie ins System, bringen sie die Leistung die man erhofft. Außerdem sind Fuller und Butler mit 5-11 doch etwas kleiner als Sherman mit 6-3.
    Naja wir werden es schon sehn.
  61. Uthorr49 (11. Mär. 2018)

    Da ist mir spontan dieses ältere Video von Imitator Frank Caliendo eingefallen. Viel Spaß für alle die es nicht kennen.

    https://youtu.be/aWwuWCm4D90
  62. Flames1848 (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team

    Ah, also bedeutungslose Spiele am Ende der Saison verlieren, um einen besseren Spieler zu bekommen, ist nicht in Ordnung, aber einen guten Spieler nicht zu nehmen und dafür lieber vielleicht ein wichtiges Spiel zu verlieren ist ok. Das soll einer verstehen....

    Das verstehst du anscheinend wirklich nicht. Als Sportler bin ich immer dafür, alles (im fairen Rahmen) zu geben, um zu gewinnen. Aber auf den den absoluten Erfolg mit Mitteln, die mir nicht passen, kann ich auch verzichten. Selbst, wenn es das Endspiel ist: lieber mit Klaus Mustermann verlieren als mit Stefan Effenberg gewinnen.

    Was dazu kommt: es bleibt abzuwarten, ob er noch der Spieler sein wird, der er mal war. Wenn nicht, könnte sich seine Art schnell gegen ihn wenden.

    Was ist denn mit Effenberg????
  63. zugschef (11. Mär. 2018)

    Ich find' die Verpflichtung in Ordnung. Aber man kann sich jetzt nicht auf Sherman und Whitherspoon ausruhen. Entweder man draftet einen Corner in Runde 1-2 oder man holt noch einen potenziellen Starter in der FA. Die Gefahr, dass Sherman Bowmans Entwicklung durchmacht, ist schon nicht unwahrscheinlich.
  64. Sean (11. Mär. 2018)

    Wenn mich jemand gefragt hätte, welchen Spieler ich niemals bei den 49ers sehen möchte, wäre er das.
    So geht es mir auch. Allerdings hab ich noch einen davor, das ist Ndamukong Suh. Der hat es bei mir lebenslang verschissen, als er vor Jahren einem am Boden liegenden Gegner absichtlich aufs Wadenbein gestiegen war.
  65. MoRe99 (11. Mär. 2018)

    Interessantes Detail: Die Niners hätten Sherman eventuell gar nicht verpflichtet, wenn der Trade mit den Broncos für Aqip Talib funktioniert hätte. Die Niners und die Broncos waren sich angeblich schon einig, aber Talib wollte nicht zu den Niners, weshalb der Deal dann doch platzte. Adam Schefter:

    Zitat
    An example of how simple decisions this week affect players, teams and futures.

    Aqib Talib rejected a trade that was agreed to between Denver and SF; wouldn’t report. He later is traded to LA.

    So SF doesn’t get its CB, Richard Sherman is released and he winds up in SF.
  66. reagan - The Left Hand (11. Mär. 2018)

    Das ist eine Nachricht, die man erstmal sacken lassen muss. Klar gibt es rational gute Gründe und der Vertrag ist auch teamfreundlich. Aber wer folgt schon immer rational seinem Team?

    Ich muss mich an Sherman in Rot-Gold noch eine Weile gewöhnen.
  67. jeffgarcia (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team

    Ah, also bedeutungslose Spiele am Ende der Saison verlieren, um einen besseren Spieler zu bekommen, ist nicht in Ordnung, aber einen guten Spieler nicht zu nehmen und dafür lieber vielleicht ein wichtiges Spiel zu verlieren ist ok. Das soll einer verstehen....

    Das verstehst du anscheinend wirklich nicht. Als Sportler bin ich immer dafür, alles (im fairen Rahmen) zu geben, um zu gewinnen. Aber auf den den absoluten Erfolg mit Mitteln, die mir nicht passen, kann ich auch verzichten. Selbst, wenn es das Endspiel ist: lieber mit Klaus Mustermann verlieren als mit Stefan Effenberg gewinnen.

    Was dazu kommt: es bleibt abzuwarten, ob er noch der Spieler sein wird, der er mal war. Wenn nicht, könnte sich seine Art schnell gegen ihn wenden.

    Was ist denn mit Effenberg????
    Ich halte es da mit Toni Schumacher bei seinem Abschiedsspiel. Als die Effenberg ausgepfiffen haben ist er z Mikro und hat gesagt, wen ich einlade ist kein Arschloch.

    Gesendet von meinem Moto G (4) mit Tapatalk

  68. Pat91 (11. Mär. 2018)

    finde den Vertrag völlig ok. wir bekommen ein Riesen Upgrade auf CB der das System im Schlaf auch rückwärts kann. passt perfect. manche mögen ihn zwar nicht aber auch die Spieler müssen wir haben. jmd der jedes play so spielt als hinge der SB davon ab. und eine Gruppe führen kann. jetzt kann er sein Spiel für uns auf den Platz zeigen.
  69. MaybeDavis (11. Mär. 2018)

    Wow!  hol dir deinen Feind ins Haus! Ich glaube, ich finde es gut.
    :rofl: :thumbup:
  70. Jurgen (11. Mär. 2018)

    ha die richtigen Schuhe hatte er schon vor ein paar Jahren

    [IMG]
  71. sf49er (11. Mär. 2018)

    Da ist mir spontan dieses ältere Video von Imitator Frank Caliendo eingefallen. Viel Spaß für alle die es nicht kennen.

    https://youtu.be/aWwuWCm4D90

    Wie geil ist das denn!!!
    Dieses Video hat meinen Tag gerettet! Awesome!!! ;D
  72. MaybeDavis (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team zu haben.
    Aber der Vertrag ist ok. Mal sehen, wie es geht mit ihm.
    Immerhin ist er schwer verletzt und nicht mehr der jüngste.
    Schon riskant, aber man muss ja auch mal etwas wagen. Immerhin ist es nicht das Knie ;)  ;D
    Aber nicht wenn das Spiel im Februar ist ;)

    Sherman ist halt ein Spieler den ich nich mochte, weil er nicht bei uns war bzw. bei den Seahawks ;). Am Anfang der Harbaugh Zeit sagte ich mal zu einem Kumpel "Ich hasse den Kerl" und er meinte "Wenn er bei den 49ers wäre, wäre er wohl einer deiner Lieblingsspieler". Ich: "Korrekt".

    Aufgrund unserer Vergangenheit mit ihm und der Tatsache das er alt ist, bleiben erstmal weiterhin Zweifel an der Verpflichtung bestehen. Der Vertrag wirkt aber sehr gut durch die wenigen Garantien, und sollte er liefern und uns weiterbringen, werde ich ihn vielleicht mögen können  ;).
  73. MaybeDavis (11. Mär. 2018)

    Jahrelang wird er gehasst und verachtet für sein sein Verhalten und plötzlich finden es alle großartig  :rofl:
    Ich bleib dabei, mir gefällt diese Entscheidung nicht!

    Wenn mich jemand gefragt hätte, welchen Spieler ich niemals bei den 49ers sehen möchte, wäre er das. Dann kommt lange lange nix, dann wieder lange lange nix, dann irgendwann jeder Cowboys Spieler und dann Sherman.
    Aber so ist es nunmal.

    Mal schauen ob er mich eines besseren belehrt.
    Also das das alle großartig finden lese ich aus den Kommentaren nicht heraus. Da ist bei den meisten schon eine Menge Skepsis dabei.

    Und Spieler die ich nicht bei den Niners sehen wollen würde, gabs für mich schon jede Menge vor ihm. Alle ihre Kinder, Frauen oder sonstwen verprügeln... Spieler die Schlecht sind... Cowboys Spieler... Spieler die einfach eine Ghetto-Attitüde haben (z.B. Dez Bryant), usw.
  74. frontmode (11. Mär. 2018)

    Ich weiß nicht.
    Prinzipiell verliere ich lieber ein Spiel mehr, als Stinkstiefel in meinem Team

    Ah, also bedeutungslose Spiele am Ende der Saison verlieren, um einen besseren Spieler zu bekommen, ist nicht in Ordnung, aber einen guten Spieler nicht zu nehmen und dafür lieber vielleicht ein wichtiges Spiel zu verlieren ist ok. Das soll einer verstehen....

    Das verstehst du anscheinend wirklich nicht. Als Sportler bin ich immer dafür, alles (im fairen Rahmen) zu geben, um zu gewinnen. Aber auf den den absoluten Erfolg mit Mitteln, die mir nicht passen, kann ich auch verzichten. Selbst, wenn es das Endspiel ist: lieber mit Klaus Mustermann verlieren als mit Stefan Effenberg gewinnen.

    Was dazu kommt: es bleibt abzuwarten, ob er noch der Spieler sein wird, der er mal war. Wenn nicht, könnte sich seine Art schnell gegen ihn wenden.

    Ich finde, das ist messen mit zweierlei Maß. Spieler und Coaches sollen alles tun, um jedes noch so unwichtige Spiel zu gewinnen. Das FO soll lieber vermeintlich problematische Spieler, die das Team aber voranbringen können, außen vor lassen. Da akzeptiert man dann lieber eine Niederlage.

    Du hast mal gesagt, dass man alles für den Sieg tun muss. Aber offensichtlich nur das, was Du als akzeptabel ansiehst. Denn das „Stinkstiefel“ ist eine persönliche subjektive Bewertung. Klar polarisiert er, aber nur mit Nett wird man nicht weit kommen. Und wir können ziemlich davon ausgehen, dass Lynch sich kein Lookerroom-Problem holen wird.

    Die Frage ist auch, wie man ihn sehen würde, wenn er sagen wir bei den Bengals gespielt hätte. Dann wäre er wohl eher eine Randnotiz bei den 49ers Fans gewesen.

    Wenn er nicht mehr derselbe Spieler wird, ist man ein überschaubares Risiko eingegangen und wird sich bald wieder trennen. Wenn er aber seine Leistungen bringen kann, werden wir einen Spieler haben, der unbedingten Siegeswillen mitbringt und die Entwicklung der jungen Corner vorantreiben kann.
  75. frontmode (11. Mär. 2018)

    Zwei der drei Spieler in dem Bild spielen 2018 in Rot und Gold .....

  76. RedEd (11. Mär. 2018)

    Punkt 1 bin ich mal sehr froh, dass Spieler wieder zu den 49ers wollen. Sehr, sehr wichtig.
    Das wäre vor 1, 2 Jahren noch nicht der Fall gewesen.

    Punkt 2 hab ich Sherman nie gemocht..... wenn er allerdings Leistung bei uns bringt......so soll er mir recht sein.

    MANN, WANN WIRD ES ENDLICH SEPTEMBER ?
     :49ers: :49ers: :49ers: :49ers: :49ers:
  77. 9ers4ever (11. Mär. 2018)

    Natuerlich polarisiert er und ich haette im traum nicht daran gedacht das er mal unser Jersey traegt. Jetzt ist es aber so und damit bekommt er, wie jeder andere, volle unterstuetzung von mir. Es geht um die 49ers, nicht darum was ich gern haette. Wenn er aber, zu alter staerke zurueckfindet nach dieser schlimmen verletzung ist er ein totaler gewinn fuer uns vom rein sportlichen aspekt, aber wie ich bereits sagte, ist er sehr intelligent und wenn man ihn abseits vom spielfeld sieht (hoert) ein total anderer mensch.

    Hol ich mir aber jetzt sein Jersey? Ich nicht.. aber ich bin mir ziemlich sicher man wird viele Fans mit seiner nummer sehen.

  78. reagan - The Left Hand (11. Mär. 2018)

    Das hat natürlich was. Im 49ers Shermanshirt im Century auftauchen ;D
  79. sf510 (11. Mär. 2018)

    Ich drücke meine Gedanken mal indirekt mit einem Vergleich aus.

    Als Uli Borowka bei Borussia Mönchengladbach spielte, hat er mich als Werder Bremen-Fan manches Mal zur Weißglut gebracht. Mit ihm im Team ist Werder Bremem 1988 und 1993 Deutscher Meister geworden! Andere Erfolge lasse ich hier mal aus.

    Für mich ist es ein Riesenunterschied, ob so ein Charakter im eigenen Team oder beim Erzfeind spielt.

    Diese Meinung ist sicher fragwürdig aber ich sehe es so. Wenn Sherman uns hilft, dann ...
  80. Norton51 (11. Mär. 2018)

    Zwei der drei Spieler in dem Bild spielen 2018 in Rot und Gold .....

    Ich halte es für absolut denkbar, dass es am Ende 3 Spieler auf dem Bild sind. :)

    Bin mal gespannt, ob die Raiders Crabtree nicht cutten werden. Das wäre für uns eine sehr gute Lösung auf WR, nebenbei.
  81. Norton51 (11. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.
  82. oOFreak (11. Mär. 2018)

    Ich find die Verpflichtung klasse! Liefert er passts und liefert er nicht passts cap mäßige auch, dazu absoluter Ehrgeiz + Erfahrung und klasse.  ;D
  83. NinerForever (11. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
  84. young 90 (11. Mär. 2018)

    Super Deal! Die 49ers bekommen einen Superstar der auch noch die Defense sehr gut kennt zu einem sehr geringen Risiko. Wenn die Niners letztes Jahr für ihn getradet hätten wären wohl alle aus dem Häuschen gewesen.
  85. Norton51 (11. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.

    Wie siehst du denn zB Reuben Foster? Der ist ja schon da.
  86. Uthorr49 (11. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.
    Ich würde mal sagen das es nichts mit seiner Leistung zutun hatte. Die hat der Rest des Teams auch gezeigt. Und nur dieser verhinderte Catch von Crabtree macht für mich nicht den Unterschied.
  87. snoopy (11. Mär. 2018)


    Ich finde, das ist messen mit zweierlei Maß. Spieler und Coaches sollen alles tun, um jedes noch so unwichtige Spiel zu gewinnen. Das FO soll lieber vermeintlich problematische Spieler, die das Team aber voranbringen können, außen vor lassen. Da akzeptiert man dann lieber eine Niederlage.

    Du hast mal gesagt, dass man alles für den Sieg tun muss. Aber offensichtlich nur das, was Du als akzeptabel ansiehst. Denn das „Stinkstiefel“ ist eine persönliche subjektive Bewertung. Klar polarisiert er, aber nur mit Nett wird man nicht weit kommen. Und wir können ziemlich davon ausgehen, dass Lynch sich kein Lookerroom-Problem holen wird.

    Die Frage ist auch, wie man ihn sehen würde, wenn er sagen wir bei den Bengals gespielt hätte. Dann wäre er wohl eher eine Randnotiz bei den 49ers Fans gewesen.

    Wenn er nicht mehr derselbe Spieler wird, ist man ein überschaubares Risiko eingegangen und wird sich bald wieder trennen. Wenn er aber seine Leistungen bringen kann, werden wir einen Spieler haben, der unbedingten Siegeswillen mitbringt und die Entwicklung der jungen Corner vorantreiben kann.

    Natürlich stehe ich weiterhin dazu, dass man mit den Mitteln, die man hat, alles für einen Sieg tun muss. Alles andere ist Betrug gegen den Sport und gegen die Fans.

    Wenn es jedoch tatsächlich nur um den Zweck, der die Mittel heiligt, geht, wird es problematisch. Prinzipiell müsste ich alle meine Sympathien aufgeben, wenn mir nur der Erfolg gefällt.
    Da habe ICH PERSÖNLICH aber meine Grenzen. Ich will meine Meinung keinem aufzwingen, aber weder Mörder noch Vergewaltiger habe ich gerne in „meinem“ Team. Auch einen Sherman (bisher) nicht. Und ja, ich stehe dazu: dann lieber nicht den absoluten Erfolg.

    Kann aber jeder gerne es so sehen, wie er will.
  88. snoopy (11. Mär. 2018)

    Das möchte ich aber dennoch noch einmal gerne wiederholen:

    Betonen muss man: es ist eine Momentaufnahme.
    Wenn er sportlich überzeugt und auch menschlich den meisten Ansprüchen genügt, bin ich gerne bereit, nächsten Winter den Deal in den Himmel zu loben.
  89. frontmode (11. Mär. 2018)

    Zwei der drei Spieler in dem Bild spielen 2018 in Rot und Gold .....

    Ich halte es für absolut denkbar, dass es am Ende 3 Spieler auf dem Bild sind. :)

    Das letzte, was darüber zu lesen war, ging in die Richtung, dass sie ihn behalten.

    Bin mir auch nicht sicher, ob das dann so eine glückliche Kombination wäre.
  90. frontmode (11. Mär. 2018)

    Natürlich stehe ich weiterhin dazu, dass man mit den Mitteln, die man hat, alles für einen Sieg tun muss. Alles andere ist Betrug gegen den Sport und gegen die Fans.

    Wenn es jedoch tatsächlich nur um den Zweck, der die Mittel heiligt, geht, wird es problematisch. Prinzipiell müsste ich alle meine Sympathien aufgeben, wenn mir nur der Erfolg gefällt.
    Da habe ICH PERSÖNLICH aber meine Grenzen. Ich will meine Meinung keinem aufzwingen, aber weder Mörder noch Vergewaltiger habe ich gerne in „meinem“ Team. Auch einen Sherman (bisher) nicht. Und ja, ich stehe dazu: dann lieber nicht den absoluten Erfolg.

    Kann aber jeder gerne es so sehen, wie er will.

    Wenn es nach den Sympathien der Fans geht, kriegst Du nie ein Top Team zusammen. Es wird kaum einen Spieler geben, der komplett unumstritten ist.

    Sherman ist keine Mörder und Vergewaltiger, er ist „nur“ ein wenig arrogant. Da passt der Spruch mit dem Zweck aus meiner Sicht nicht.
  91. Interception23 (11. Mär. 2018)

    Bin ja mal gespannt. Gemocht habe ich ihn nie aber wenn er jetzt für uns gute Leistung bringt. Alles gut und der Vertrag geht  mit seinen Inhalten auch in Ordnung.
  92. Uthorr49 (11. Mär. 2018)

    Zwei der drei Spieler in dem Bild spielen 2018 in Rot und Gold .....

    Ich halte es für absolut denkbar, dass es am Ende 3 Spieler auf dem Bild sind. :)

    Das letzte, was darüber zu lesen war, ging in die Richtung, dass sie ihn behalten.

    Bin mir auch nicht sicher, ob das dann so eine glückliche Kombination wäre.
    Er hätte wahrscheinlich bei Del Rio gehen müssen. Gruden wird ihm eine Chance geben.
  93. stevey (11. Mär. 2018)

    ausgerechnet der Dödel....wenn ich den schon sehe denke ich sofort an den Kreuzbandriß von Navorro sowie alles was sich rund herum abgespielt hat....
  94. MaybeDavis (11. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
    Ich denke der Großteil der Leute die Sherman nicht so gerne bei uns sehen, gehört auch zu der Fraktion, die etwas gegen Frauen-/Kinderschläger, Mörder, Vergewaltiger usw. im Team haben.
  95. stig49 (11. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
    Ich denke der Großteil der Leute die Sherman nicht so gerne bei uns sehen, gehört auch zu der Fraktion, die etwas gegen Frauen-/Kinderschläger, Mörder, Vergewaltiger usw. im Team haben.
    diese Formulierung ist aber schwierig. Sherman hat sich für verbale Entgleisungen - Crabtree - anschließend entschuldigt. Ich würde ihn mit den Schlägern nicht in einem Atemzug nennen wollen, was Du hier tust. TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.
  96. MaybeDavis (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
    Ich denke der Großteil der Leute die Sherman nicht so gerne bei uns sehen, gehört auch zu der Fraktion, die etwas gegen Frauen-/Kinderschläger, Mörder, Vergewaltiger usw. im Team haben.
    diese Formulierung ist aber schwierig. Sherman hat sich für verbale Entgleisungen - Crabtree - anschließend entschuldigt. Ich würde ihn mit den Schlägern nicht in einem Atemzug nennen wollen, was Du hier tust. TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.
    Da verstehst du mich falsch.

    Im ersten Post hat Norton so getan als würden viele zwar Sherman, der aus Niners-Fan Sicht durchaus ein Stinkstiefel sein kann, nicht im Team haben wollen, aber nichts gegen diverse Verbrecher im Team haben.
    Und mit meinem Post wollte ich nur sagen, das ich das nicht glaube. Sondern das ich glaube, dass die Fans die etwas gegen Sherman im Team haben, was ja doch eher geringe Gründe sein müssen, da er eben tatsächlich nur eiun Stinkstiefel und (Ex-)Seahawk ist, warscheinblich erst recht etwas gegen die tatsächlichen bad Boys haben.
  97. Norton51 (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
    Ich denke der Großteil der Leute die Sherman nicht so gerne bei uns sehen, gehört auch zu der Fraktion, die etwas gegen Frauen-/Kinderschläger, Mörder, Vergewaltiger usw. im Team haben.
    diese Formulierung ist aber schwierig. Sherman hat sich für verbale Entgleisungen - Crabtree - anschließend entschuldigt. Ich würde ihn mit den Schlägern nicht in einem Atemzug nennen wollen, was Du hier tust. TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.
    Da verstehst du mich falsch.

    Im ersten Post hat Norton so getan als würden viele zwar Sherman, der aus Niners-Fan Sicht durchaus ein Stinkstiefel sein kann, nicht im Team haben wollen, aber nichts gegen diverse Verbrecher im Team haben.
    Und mit meinem Post wollte ich nur sagen, das ich das nicht glaube. Sondern das ich glaube, dass die Fans die etwas gegen Sherman im Team haben, was ja doch eher geringe Gründe sein müssen, da er eben tatsächlich nur eiun Stinkstiefel und (Ex-)Seahawk ist, warscheinblich erst recht etwas gegen die tatsächlichen bad Boys haben.

    Also wenn hier von Hass ihm gegenüber die Rede ist, fand ich es nicht so total aus der Luft gegriffen, dass da nicht mehr viel Unterschied gemacht wird.

    Ist aber auch egal. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Sherman bei aller Arroganz, die man ihm meinetwegen vorhalten kann, ein ganz sauberer, intelligenter Spieler ausserhalb des Platzes ist. - Was man von dem einen oder anderen, der bei uns im Team war oder ist halt nicht sagen kann. Zweierlei Maß und so.
    Nur darum ging es.

    Sherman hat gegen uns einfach nur immer gut gespielt, der war aber nie schmutzig in meinen Augen.
  98. Lars_wegas (12. Mär. 2018)

    Guter Move. Man muss nicht jeden Spieler mögen, aber wenn er gute Leistungen bringt respektieren. Ich würde es mal mit dem Wechsel von Andreas Müller vom BVB zu S04 vergleichen. Wurde beschimpft dass er nicht nach GE gehört und dann Aufgrund der Leistungen respektiert.
  99. rene1511 (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
    Ich denke der Großteil der Leute die Sherman nicht so gerne bei uns sehen, gehört auch zu der Fraktion, die etwas gegen Frauen-/Kinderschläger, Mörder, Vergewaltiger usw. im Team haben.
    diese Formulierung ist aber schwierig. Sherman hat sich für verbale Entgleisungen - Crabtree - anschließend entschuldigt. Ich würde ihn mit den Schlägern nicht in einem Atemzug nennen wollen, was Du hier tust. TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.
    Da verstehst du mich falsch.

    Im ersten Post hat Norton so getan als würden viele zwar Sherman, der aus Niners-Fan Sicht durchaus ein Stinkstiefel sein kann, nicht im Team haben wollen, aber nichts gegen diverse Verbrecher im Team haben.
    Und mit meinem Post wollte ich nur sagen, das ich das nicht glaube. Sondern das ich glaube, dass die Fans die etwas gegen Sherman im Team haben, was ja doch eher geringe Gründe sein müssen, da er eben tatsächlich nur eiun Stinkstiefel und (Ex-)Seahawk ist, warscheinblich erst recht etwas gegen die tatsächlichen bad Boys haben.

    Also wenn hier von Hass ihm gegenüber die Rede ist, fand ich es nicht so total aus der Luft gegriffen, dass da nicht mehr viel Unterschied gemacht wird.

    Ist aber auch egal. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass der Sherman bei aller Arroganz, die man ihm meinetwegen vorhalten kann, ein ganz sauberer, intelligenter Spieler ausserhalb des Platzes ist. - Was man von dem einen oder anderen, der bei uns im Team war oder ist halt nicht sagen kann. Zweierlei Maß und so.
    Nur darum ging es.

    Sherman hat gegen uns einfach nur immer gut gespielt, der war aber nie schmutzig in meinen Augen.
    Sehe ich anders als du... Er spielte zwar gut aber meist immer zu nahe an der Grenze des legales... sehr körperlich und mit dem wissen das die Reffs nicht alles Pfeifen können und wollen... und mir fällt da auch eine Geschichte ein wo er nach einer Int seines Teams zwar wohl legal seinen Gegenspieler sofort von der Seite niederstreckte obwohl der Ball Meilen weit entfernt von ihm war....
    Man kann nur hoffen das die Reffs es nun bei uns auch so locker sehen wie befinden Seevögel....

    Des weiteren behaupten einige, er sei nur so gut weil er mit Thomas den besten FS neben sich hatte...
  100. NinerForever (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.

    Wie siehst du denn zB Reuben Foster? Der ist ja schon da.

    Solche Spieler die wirklich etwas verbrochen haben,und mit wirklich mein ich nachweislich, haben nichts in der NFL zu suchen. Das gilt nach meiner Meinung aber nicht nur bei Waffenbesitz.
  101. Flames1848 (12. Mär. 2018)

    Den #Sherminthebay find ich witzig


    Mit dem Daumen getippt und vom Iphone gesendet.
  102. Flames1848 (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.

    Wie siehst du denn zB Reuben Foster? Der ist ja schon da.

    Solche Spieler die wirklich etwas verbrochen haben,und mit wirklich mein ich nachweislich, haben nichts in der NFL zu suchen. Das gilt nach meiner Meinung aber nicht nur bei Waffenbesitz.

    Und die Resozialisierten?
  103. zugschef (12. Mär. 2018)

    Was für ein Glück: Sherman ist mir sowohl aus sportlichen als auch aus charakterlichen Gründen 1000x lieber als Talib.
  104. snoopy (12. Mär. 2018)

    Wenn es nach den Sympathien der Fans geht, kriegst Du nie ein Top Team zusammen. Es wird kaum einen Spieler geben, der komplett unumstritten ist.

    Sherman ist keine Mörder und Vergewaltiger, er ist „nur“ ein wenig arrogant. Da passt der Spruch mit dem Zweck aus meiner Sicht nicht.

    a) Wird ggf. schwierig, aber ist möglich. Ich bin natürlich nicht so naiv wie du denkst aber habe dennoch meine Grenzen. Mit Zweck war übrigens nicht nur der Charakter eines Spieler gemeint; da gibt es viele andere Sachen. (Spygate, Doping, Schieberei.....)

    b) Natürlich weiß ich auch, dass er (wahrscheinlich) kein Mörder und Vergewaltiger ist. Dennoch habe ich die persönliche Meinung, dass er einer ist, den ich AKTUELL nicht in "meinem" Team haben möchte.  Und das ich stattdessen lieber auf einen Titel verzichte, mag unprofessionell sein, darf ich als Fan aber auch sein.

    c) Wenn jemand Sherman nicht so gerne in seinem Team hat, bedeutet das nicht, dass man STATTDESSEN Mörder und Vergewaltiger im Team haben möchte.

    Andreas Möller ist übrigens ein gutes Beispiel: der hatte auf Schalke ein komplett anderes Auftreten an den Tag gelegt und zudem (wieder) Leistung gebracht. Natürlich muss man dann seine vorherige Meinung revidieren.
  105. reagan - The Left Hand (12. Mär. 2018)

    Uii, hier werden ja teilweise schwere Geschütze aufgefahren. Wie man von Sherman zu Mördern und Vergewaltigern kommen kann, naja.

    Ich halte den Wechsel aus Fansicht auch weiter für gewöhnungsbedürftig und kann Snoopys Gefühlswelt absolut nachvollziehen.

    Aber Sherman scheint es wirklich noch einmal wissen zu wollen. Er hätte auch woanders ruhiger und wahrscheinlich auch mit mehr Geld leben können. Aber er kommt bewusst zu uns, wo er a)auf Skepsis in der Fanbase trifft und b)zweimal auf seine alten Kollegen und Fans. Das nötigt mir Respekt ab.
  106. snoopy (12. Mär. 2018)

    Ich schrieb ja auch bereits mehrmals, dass, wenn es so sein sollte, bin ich gerne bereit bin, meine Meinung in einem halben Jahr zu revidieren.
    wewillsee
  107. Ledian (12. Mär. 2018)

    Ich habe schon gesagt, dass ich ihn als Mensch nicht sehr mag und auch nicht wirklich weiss, was ich von der Verpflichtung halten soll. Habe dieses Bild des Erzfeindes im Kopf. Wer jedoch Instagram hat, sollte sich mal das Video von 49er_edits angucken, wo Sherman ein 49ers-Member(?) interviewt. Musste schon sehr lachen ;D
  108. Cordovan (12. Mär. 2018)

    Was für ein Glück: Sherman ist mir sowohl aus sportlichen als auch aus charakterlichen Gründen 1000x lieber als Talib.
    Da bin ich zu 100% bei dir! :thumbup:
  109. Sean (12. Mär. 2018)

    Aber Sherman scheint es wirklich noch einmal wissen zu wollen. Er hätte auch woanders ruhiger und wahrscheinlich auch mit mehr Geld leben können. Aber er kommt bewusst zu uns, wo er a)auf Skepsis in der Fanbase trifft und b)zweimal auf seine alten Kollegen und Fans. Das nötigt mir Respekt ab.
    Die Gefühlswelt mal außen vorgelassen denk ich, das es für die Entscheidung von Sherman nur 2 Möglichkeiten gibt, und auf mehr Geld verzichtet.
    Entweder sieht er bei den 9ers kaum Konkurrenz für sich und denkt, das er somit immer spielt, oder was ich für wahrscheinlicher halte, das er dem Team soviel zutraut, das es mindestens in die PO kommt. Wenn er der Wettkämpfer ist, für den ihn alle halten, dann kann es nur letzteres sein. Er ist jetzt 29, der Vertrag jetzt dürfte der warscheinlich letzte "große" sein. Wenn er nix mehr gewinnen will, hätt er eher für das Geld entschieden. Zumal ja offensichtlich sehr viel Erfolgsprämien sind.
  110. frontmode (12. Mär. 2018)

    Sehe ich anders als du... Er spielte zwar gut aber meist immer zu nahe an der Grenze des legales... sehr körperlich und mit dem wissen das die Reffs nicht alles Pfeifen können und wollen...

    Hättest Du auch ein Problem damit, wenn die 49ers CBs das in den letzten Jahren so gemacht hätten?

    Des weiteren behaupten einige, er sei nur so gut weil er mit Thomas den besten FS neben sich hatte...

    Der FS ist in dem System immens wichtig  - für jeden CB. Und trotzdem muss auch der seine Leistungen bringen. Nicht umsonst gilt er das der prototypische CB für das System.
  111. frontmode (12. Mär. 2018)

    Wenn es nach den Sympathien der Fans geht, kriegst Du nie ein Top Team zusammen. Es wird kaum einen Spieler geben, der komplett unumstritten ist.

    Sherman ist keine Mörder und Vergewaltiger, er ist „nur“ ein wenig arrogant. Da passt der Spruch mit dem Zweck aus meiner Sicht nicht.

    a) Wird ggf. schwierig, aber ist möglich.

    Wie man an den Garoppolo Diskussion sieht: wohl eher nicht.

    Daher ist es gut, dass ein FO ganz unemotional an die Sache rangeht. Fans sehen das oft extrem subjektiv.

    Gutes Beispiel sind die Seahawks Fans, die jetzt sein Trikot verbrennen. Er wurde gegen seinen Willen aus einem Vertrag entlassen, den die Hawks vor ein paar Jahren gerne und freiwillig unterschrieben haben. Er soll aber jetzt noch Loyalität zeigen und nicht ausgerechnet zu den 49ers gehen.

    Da sind mit unsere Spieler viel liebern:

    Juszczyk:
    I take back anything disrespectful I might have said to you in our games before @RSherman_25  Welcome to the squad!!

    Staley:
    As much as I disliked playing against him for years, I know I will love being teammates with him going forward. Pumped to have @RSherman_25 as a teammate!!
  112. NinerForever (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.

    Wie siehst du denn zB Reuben Foster? Der ist ja schon da.

    Solche Spieler die wirklich etwas verbrochen haben,und mit wirklich mein ich nachweislich, haben nichts in der NFL zu suchen. Das gilt nach meiner Meinung aber nicht nur bei Waffenbesitz.

    Und die Resozialisierten?

    Schwierig, kommt auf die Tat an.
  113. NinerForever (12. Mär. 2018)

    Ich wollte ihn einfach nie bei den 9ers sehen. Das ist eigentlich alles was ich mitteilen wollte  :peace:
  114. frontmode (12. Mär. 2018)

    Alle, die ihn nicht wollen, sollten dann jetzt zu Cohn-Fans werden. Er rechnet mit einer baldigen Entlassung....
  115. Lars_wegas (12. Mär. 2018)

    Alle, die ihn nicht wollen, sollten dann jetzt zu Cohn-Fans werden. Er rechnet mit einer baldigen Entlassung....
    Kann mich nicht erinnern schon mal etwas von Cohn gelesen habe,  dass den 9ers wohlgesonnen wahr. Er ist für mich der Inbegriff des ewig meckernden, alles besserwisesnden Troll.
  116. snoopy (12. Mär. 2018)

    Wie man an den Garoppolo Diskussion sieht: wohl eher nicht.

    War mir jetzt neu, dass an JGs Charakter gezweifelt wurde, aber gut. Vlt. habe ich etwas überlesen.

  117. rene1511 (12. Mär. 2018)

    Sehe ich anders als du... Er spielte zwar gut aber meist immer zu nahe an der Grenze des legales... sehr körperlich und mit dem wissen das die Reffs nicht alles Pfeifen können und wollen...

    Hättest Du auch ein Problem damit, wenn die 49ers CBs das in den letzten Jahren so gemacht hätten?

    Des weiteren behaupten einige, er sei nur so gut weil er mit Thomas den besten FS neben sich hatte...

    Der FS ist in dem System immens wichtig  - für jeden CB. Und trotzdem muss auch der seine Leistungen bringen. Nicht umsonst gilt er das der prototypische CB für das System.
    Ja hätte ich... ich versuche es immer von beiden Seiten zu sehen.. . Dieser Hit besser gesagt das Plattmachen seines Gegners von #25 war so was von unnötig weil der Ball Quasi so weit weg war, auch wenn es den Regeln entsprochen hat... Anders lag der Fall, aus meiner Sicht, Juhu Smith da könnte der LB ja noch an den Ballträger ran.
    Gerade seine Spielweise, dazu noch das Großmaul was er hat ist er hält extrem unbeliebt. Von seiner Spielweiße lasse ich mich gerne Überraschen ob er es in SF auch ohne gelbe Flaggen packt...
  118. Mattao (12. Mär. 2018)

    Richtig krass. Hätte nie gedacht, dass es tatsächlich zu dieser Verpflichtung kommen würde. Ich versuche, die Sache ganz neutral zu sehen. Der Name Sherman ist sicher größer als sein sportliches Leistungsvermögen, seinen Zenit hat er schon überschritten. Gerade mit der aktuellen Verletzung. Aber er hilft uns dennoch gleich auf einer Problem-Position weiter. Gerade seine Mentoren-Rolle für Witherspoon ist wichtig. Dann zieht er noch jede Menge Aufmerksamkeit auf sich und nimmt somit auch etwas Druck von anderen Spielern. Und er setzt mit seiner Unterschrift ein richtiges Signal, dass die 49ers wieder eine attraktive Franchise sind. Dennoch sagt mir mein inneres Gefühl, dass er nicht die vollen drei Jahre aktiv sein wird.  :-X
  119. franco (12. Mär. 2018)

    OMG!  :wallbash:  >:( :bag: Ich glaub, ich muss heute das Frühstück ausfallen lassen, weil ich sonst wahrscheinlich alles im Breitstrahl wieder los werde. Vom sportlichen mal abgesehen war das ein Szenario von dem ich gehofft habe, dass es ausbleibt, weil ich den, dessen Name nicht genannt werden darf, nie in einer 49ers-Uniform sehen wollte. Der Typ ist mir zutiefst unsympathisch, der Inbegriff von Antipathie in der NFL. Das werden drei schwere Jahre...
    dito!
  120. Ziche (12. Mär. 2018)

    Finde ich bemerkenswert, dass hier einige offensichtlich mehr Probleme mit einem Spieler haben, der bei einem Contender immer riesige Leistungen gegen uns gebracht hat, als mit Spielern, die ihre Frau schlagen oder sonst wie mit dem Gesetz ständig in Berührung kommen...

    Mal zur Reflektion bezgl. wen möchte ich in meinem Team haben und wen nicht.

    Genau, natürlich sind uns die Mörder, Vergewaltiger, Schläger lieber als Sherman.
    Ich denke der Großteil der Leute die Sherman nicht so gerne bei uns sehen, gehört auch zu der Fraktion, die etwas gegen Frauen-/Kinderschläger, Mörder, Vergewaltiger usw. im Team haben.
    diese Formulierung ist aber schwierig. Sherman hat sich für verbale Entgleisungen - Crabtree - anschließend entschuldigt. Ich würde ihn mit den Schlägern nicht in einem Atemzug nennen wollen, was Du hier tust. TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.

    bin jung und unwissend - kann mir jemand erklären was damals geschah :)
  121. MoRe99 (12. Mär. 2018)

    TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.

    bin jung und unwissend - kann mir jemand erklären was damals geschah :)

    Ich nehme an, das hier ist gemeint: Owens on the star
  122. frontmode (12. Mär. 2018)

    Wie man an den Garoppolo Diskussion sieht: wohl eher nicht.

    War mir jetzt neu, dass an JGs Charakter gezweifelt wurde, aber gut. Vlt. habe ich etwas überlesen.

    Es geht nicht um den Charakter, sondern darum, dass es aus verschiedenen Gründen an nahezu jedem Spieler Kritik gibt bzw. jemand ihn nicht hätte haben wollen.

    Wenn man also auf die Fans hören würde, bekäme man nie ein gutes Team zusammen.

    Daher halte ich es mit Kawakami:

    Shanahan and Lynch went ahead and signed Sherman, who is not exactly a popular guy after all the years of being such a loud and lively foil of the 49ers. And yes, we've heard many 49ers fans say that they don't ever want to see Sherman in a 49ers uniform and will find it harder to root for the team now.

    Here's what any secure executive should think about this (and clearly what Shanahan and Lynch are thinking): So what?


    Denn das mit dem Charakter sehen halt viele auch anders. Was der eine als nicht tolerabel bewertet macht es für jemanden anderen erst recht interessant.

    Er ist nach außen laut - na und? So lange er nach innen den richtigen Ton findet, sehe ich zum Beispiel keine Probleme mit dem Charakter. Auch unbedingten Siegeswillen finde ich jetzt nicht schlecht und wer Probleme mit Trash-Talk hat, ist wohl in der falschen Sportart (wobei das natürlich auch gewisse Grenzen hat).
  123. snoopy (12. Mär. 2018)

    Da musst du nicht meine Meinung zu Sherman mit anderen Meinungen zu JG vermischen.
    Gerade bei JG ging es einigen schlicht um den Vertrag. Habe ich zwar nicht geteilt, aber die Kritik zumindest verstanden. Mir geht es in dem speziellen Fall um den Charakter. Den Vertrag finde ich klasse.

    Auf Fanmeinungen wird aber eh selten gehört, sollte allen klar sein. Darf man deshalb hier im Forum keine eigene Meinung mehr haben?
  124. frontmode (12. Mär. 2018)

    Da musst du nicht meine Meinung zu Sherman mit anderen Meinungen zu JG vermischen.
    Gerade bei JG ging es einigen schlicht um den Vertrag. Habe ich zwar nicht geteilt, aber die Kritik zumindest verstanden. Mir geht es in dem speziellen Fall um den Charakter. Den Vertrag finde ich klasse.

    Das ist genau mein Punkt. Du findest den klasse, andere nicht. Du findest Shermans Charakter problematisch, wiederum andere nicht. Warum Fans einen Spieler nicht im Team haben wollen, hat vielfältige Gründe.

    Keine der bisherigen Entscheiden hat aus meiner Sicht wiederum den Charakter "der Zweck heiligt die Mittel"

    Auf Fanmeinungen wird aber eh selten gehört, sollte allen klar sein. Darf man deshalb hier im Forum keine eigene Meinung mehr haben?

    Natürlich darf man das. Ich verstehe nur Deine nicht, wenn Du Siege oder Niederlange mit unterschiedlichen moralischen Aspekten akzeptierst oder nicht.

    Ich will, dass mein Team gewinnt und dafür bin ich auch bereit, die eine oder andere kontroverse Entscheidung mitzutragen. Das hat natürlich Grenzen, aber die sind sicher nicht bei einer Niederlage in einem bedeutungslosen Spiele oder einem Spieler mit einem vielleicht nicht 100%ig einfachem Charakter.
  125. frontmode (12. Mär. 2018)

    Kawakami sieht einen gravierenden Nachteil:

    The 49ers were already leading contenders to be picked for the “Hard  Knocks” assignment this summer and now they've got to be odds-on favorites, even though Lynch and Shanahan are very clear that they want no part of this.
  126. Torgarlicor (12. Mär. 2018)

    Kawakami sieht einen gravierenden Nachteil:

    The 49ers were already leading contenders to be picked for the “Hard  Knocks” assignment this summer and now they've got to be odds-on favorites, even though Lynch and Shanahan are very clear that they want no part of this.

    Das wird ja immer besser... (rein persönliche Sicht; Auswirkungen auf den sportlichen Erfolg in der kommenden Saison ausklammernd)
  127. vorschi (12. Mär. 2018)

    Kawakami sieht einen gravierenden Nachteil:

    The 49ers were already leading contenders to be picked for the “Hard  Knocks” assignment this summer and now they've got to be odds-on favorites, even though Lynch and Shanahan are very clear that they want no part of this.
    Oh no  :(
    Wäre zwar sicher sehr interessant für uns Niners-Fans, aber da verzichte ich für den sportlichen Erfolg gerne drauf.
  128. NinersUlm (12. Mär. 2018)

    Mein erster Gedanke war: OMG!

    Die Reaktion meiner Freunde (Packers, Broncos, Hawks): Wow...jetzt legt ihr aber los!

    Je mehr ich darüber nachdenke......hmmm......menschlich bzw. mit Niners-Fan-Brille auf und nem Truthan vor Augen denke ich: boah....muss das sein.

    Er ist einer der Top Shut-Down-Corner der Liga. Der Vertrag ist wirklich Teamfreundlich. Produziert er nicht bekommt er wenig Geld. Nach mehreren Videos wie er seine Te4ammitglieder coacht muss ich sagen, dass er gar nicht so verkehrt ist. Wenn Lynch ihm einen Vertrag gibt KANN Shermann gar nicht so schlimm sein.

    Und dann stellt sich mir die Frage: Warum traut sich Sherman den Schritt zu uns zu? Ist ihm nicht bewusst wie die Fans auf ihn reagieren könnten? Weiss er nicht dass er hier völlig verbrandte Erde hinterlassen hat? Oder ist es für Ihn einfach Business as usual und gehört zu seiner Einschüchterugnstaktik den Oponents gegenüber? Wahrscheinlich ist es nicht wirklich Hass den er gegenüber den Niners hatte. Dagegen schlägt ihm schon eine ziemliche Antipathie von den Faithfils ins Gesicht.

    Ist die Fanbrille da doch zu sehr gefärbt, als das man da drüber stehen kann?

    Je mehr ich darüber nachdenke finde ich den Move wirklich gut. Toller Vertrag für beide Seiten und wenn Sherman seine Leistungen wiederholt dann haben wir einen der Top Corner im Team. AUch wenn es ungewöhnlich ist ihn in Rot zu sehen :)
  129. reagan - The Left Hand (12. Mär. 2018)

    TO vs. Dallas war heftiger, und hier auf dem Board freut man sich heute noch drüber.

    bin jung und unwissend - kann mir jemand erklären was damals geschah :)

    Ich nehme an, das hier ist gemeint: Owens on the star

    Ach waren das noch herrliche Zeiten, als wir uns mit den Crygirls gefetzt haben.
  130. RedEd (12. Mär. 2018)

    Seitdem mag ich sie nicht......sind bei noch unbeliebter als die Seahawks
  131. Mattao (12. Mär. 2018)

    Und dann stellt sich mir die Frage: Warum traut sich Sherman den Schritt zu uns zu? Ist ihm nicht bewusst wie die Fans auf ihn reagieren könnten? Weiss er nicht dass er hier völlig verbrandte Erde hinterlassen hat? Oder ist es für Ihn einfach Business as usual und gehört zu seiner Einschüchterugnstaktik den Oponents gegenüber? Wahrscheinlich ist es nicht wirklich Hass den er gegenüber den Niners hatte. Dagegen schlägt ihm schon eine ziemliche Antipathie von den Faithfils ins Gesicht.
    Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es für ihn auch genau der Reiz ist zu uns zu kommen. Weil er sich hier besonders beweisen muss mit seinem Hintergrund. Es wäre für Sherman überall sonst leichter. Diese Herausforderung ist für so einen sportlich besessenen nochmal eine extra Portion Motivation. Gemäß: Euch zeig ichs allen! Ich bin der Beste! Sicher nicht der Hauptgrund, spielt aber womöglich untergeordnet schon eine Rolle.
  132. Torgarlicor (12. Mär. 2018)

    Kawakami sieht einen gravierenden Nachteil:

    The 49ers were already leading contenders to be picked for the “Hard  Knocks” assignment this summer and now they've got to be odds-on favorites, even though Lynch and Shanahan are very clear that they want no part of this.
    Oh no  :(
    Wäre zwar sicher sehr interessant für uns Niners-Fans, aber da verzichte ich für den sportlichen Erfolg gerne drauf.

    Nur mal so am Rande:

    Hard Knocks(HK)     Team          Bilanz HK-1-Jahr      Bilanz HK-Jahr     Bilanz HK+1-Jahr
    2001                       Ravens         12-4 (SB-Win)              10-6                     7-9
    2002                       Cowboys              5-11                      5-11                    14-2
    2007                       Chiefs                   9-7                        4-12                     2-14
    2008                       Cowboys             13-3                        9-7                      11-5
    2009                       Bengals               4-11-1                     10-6                     4-12
    2010                       Jets                       9-7                         11-5                     8-8
    2012                       Dolphins               6-10                       7-9                       8-8
    2013                       Bengals                10-6                       11-5                     10-5-1
    2014                       Falcons                 4-12                       6-10                     8-8
    2015                       Texans                  9-7                         9-7                       9-7
    2016                       Rams                    7-9                         4-12                     11-5
    2017                       Buccaneers          9-7                         5-11

    (Quellen: Wikipedia, u.a.)

    Daraus kann man ableiten, dass sich lediglich 5 von 12 Teams im Vergleich zur Vorsaison im Jahr ihrer Hard Knocks-Teilnahme verschlechtert haben und nur 5 von 11 Teams (Buccs stehen für 2018 noch aus) sich in der Saison nach der Hard Knocks-Teilnahme verbessert haben.

    Ich schließe also mit den heute bereits benutzten Worten: So what?!  ;)
  133. Torgarlicor (12. Mär. 2018)

    Und dann stellt sich mir die Frage: Warum traut sich Sherman den Schritt zu uns zu? Ist ihm nicht bewusst wie die Fans auf ihn reagieren könnten? Weiss er nicht dass er hier völlig verbrandte Erde hinterlassen hat? Oder ist es für Ihn einfach Business as usual und gehört zu seiner Einschüchterugnstaktik den Oponents gegenüber? Wahrscheinlich ist es nicht wirklich Hass den er gegenüber den Niners hatte. Dagegen schlägt ihm schon eine ziemliche Antipathie von den Faithfils ins Gesicht.
    Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es für ihn auch genau der Reiz ist zu uns zu kommen. Weil er sich hier besonders beweisen muss mit seinem Hintergrund. Es wäre für Sherman überall sonst leichter. Diese Herausforderung ist für so einen sportlich besessenen nochmal eine extra Portion Motivation. Gemäß: Euch zeig ichs allen! Ich bin der Beste! Sicher nicht der Hauptgrund, spielt aber womöglich untergeordnet schon eine Rolle.

    +1
  134. g-dog (12. Mär. 2018)

    Um es in Shermans Worten auszudrücken: “I’m vengeful in that way.”

    Interessanter Artikel zur Verhandlung zwischen Sherman und den Niners: https://www.si.com/nfl/2018/03/12/richard-sherman-san-francisco-49ers-john-lynch-mmqb-peter-king
  135. frontmode (12. Mär. 2018)

    Schöner Kommentar auch von einem Leser von TheAthletic unter dem Kawakami Artikel:

    Sherman is the kind of player you hate if he's on the other team, but love if he's on your team. I don't see any problem with 49er fans adopting him as one of their own.
  136. g-dog (12. Mär. 2018)

    Wie schon von Frontmode geschrieben macht mir sein Charakter keine Sorgen, bzw. im Gegenteil. Mir macht eher sein Riss der Achillessehne sorgen, ist für mich das grössere Risiko. Man kommt zwar relativ günstig aus dem Vertrag raus, ein Need auf CB hat man dann aber weiterhin. Ich hoffe, da wird noch weiter nachgebessert.
  137. blubb0r (12. Mär. 2018)





    @Frontmode:


    Ist halt wie so oft:
    Im eigenen Team ist man froh, wenn man so einen Typen hat. Spielt er beim Gegner, hasst man ihn.

    Er scheint eine gesunde Arbeitseinstellung zu haben, das sieht man nicht zuletzt an der Vertragsstruktur. So etwas gefällt mir.

    Die lesen hier mit ;)
  138. snoopy (12. Mär. 2018)

    .......Das hat natürlich Grenzen, aber die sind sicher nicht bei einer Niederlage in einem bedeutungslosen Spiele oder einem Spieler mit einem vielleicht nicht 100%ig einfachem Charakter.

    Das bestimmt wer ?

    Ich betone ja immer, dass es meine persönliche moralische Einstellung und mein Verständnis von Sportsgeist ist.
    Jeder zieht andere Grenzen. Meine sind 100% bei miesem Charakter (wobei ich auch schon betonte, das ich ggf. meine Meinung ändere), gewissen "kontroversen Entscheidungen", Betrug oder auch bei Niederlagen in "belanglosen Spielen".
    Wenn du anders tickst, ok. Muss aber beides keine Allgemeingültigkeit haben.

    Oder wer zieht die Grenzen ?


  139. frontmode (12. Mär. 2018)

    Die lesen hier mit ;)

    Gut zu wissen  8) ;D
  140. frontmode (12. Mär. 2018)

    Oder wer zieht die Grenzen ?

    Das Front Office ;)
  141. snoopy (12. Mär. 2018)

    Und das hat die "belanglosen Siege" akzeptiert.
  142. frontmode (12. Mär. 2018)

    Und das hat die "belanglosen Siege" akzeptiert.

    Letzte Saison gab es die für mich nicht.... ;)
  143. NFC49er (12. Mär. 2018)

    Wie ich Madden NFL 15 halt beinähe NUR wegen Sherman auf dem Cover nicht gekauft hätte (war glaub ich auch das Madden bei dem Kaepernick damals in der näheren Auswahl war)

    Also ich persönlich konnte Ihn ebenfalls überhaupt nicht ausstehen...sehr polarisierend aber leider halt echt gut^^

    Dumm ist der Typ definitiv nicht war immerhin in Standford und lässt AUßERHALB des Platzes auch garantiert nix anbrennen... auf dem Platz kann er dann gerne jetzt gegen unsere Gegner "polarisieren" vertragsfreundliche Verpflichtung (ProBowlBoni) und den leichten "Hass" den er nach dem Abgang gegen die Hawks haben muss sprechen auch dafür... jetzt muss nur die Sehne halten und wir hätten vielleicht einen ähnlichen Deion Sanders :)
  144. Sean (12. Mär. 2018)

    Sorry wenn schon drüber diskutiert wurde, hab nicht alles gelesen, aber trotzdem,

    Wie sehr könnte ein Sherman dazu beitragen, das man hochklassige FA an Land ziehen könnte? Immerhin ist er ja ein Kaliber, das nicht gerade in jedem Team, noch weniger an jeder Straßenecke rumläuft.
  145. jetto (12. Mär. 2018)

    Sorry wenn schon drüber diskutiert wurde, hab nicht alles gelesen, aber trotzdem,

    Wie sehr könnte ein Sherman dazu beitragen, das man hochklassige FA an Land ziehen könnte? Immerhin ist er ja ein Kaliber, das nicht gerade in jedem Team, noch weniger an jeder Straßenecke rumläuft.

    Das ist denke ich relativ nebensächlich... Da sind andere Aktionen wie das frühe entlassen von Vets oder auch vorzeitige Verlängerungen wenn die Leistung passt größere Indikatoren. Und vor allem dass man immer fair bleibt und offen kommuniziert mit dem betreffenden Spieler.
    Und diese "Soft-Skills" wenn man es so nennen will sind trotzdem zu vernachlässigen. Im Endeffekt kommt kein Spieler zu uns wenn der Vertrag überhaupt nicht passt. Auch wenn der Ruf des Front Office oder die Kulatur im Locker Room noch so gut ist. Wenn es bei einem Spieler (siehe Sherman) "unentschieden" ist oder der gebotene Vertrag fast gleich ist mag es einen Unterschied machen, sonst nicht...
  146. snoopy (12. Mär. 2018)

    Und das hat die "belanglosen Siege" akzeptiert.

    Letzte Saison gab es die für mich nicht.... ;)

    Na dann ;)
  147. Highlander78 (12. Mär. 2018)

    Jeder hat eine zweite Chance verdient in seinem Leben! lol
  148. Skywalker (12. Mär. 2018)

    Bin mal gespannt ob Ward die 25 hergibt...
  149. vorschi (12. Mär. 2018)

    Bin mal gespannt ob Ward die 25 hergibt...
    Wenn es so ist wird er sich das von Sherman sicher gut bezahlen lassen  :D
  150. frontmode (12. Mär. 2018)

    Was für ein Glück: Sherman ist mir sowohl aus sportlichen als auch aus charakterlichen Gründen 1000x lieber als Talib.

    Für den hätte man angeblich einen Viertrunder 2019 bezahlt.
  151. 9ers4ever (13. Mär. 2018)

    jetzt muss nur die Sehne halten und wir hätten vielleicht einen ähnlichen Deion Sanders :)

    Mir genuegt es total wenn er Richard Sherman ist :)

    Aber ja, wenn ich an die duelle mit Jerry denke, die beiden haben sich nichts geschenkt...
  152. stig49 (13. Mär. 2018)

    Nochmal pro Sherman:  wie er jetzt über Seattle spricht, finde ich ziemlich angemessen: Er liebt die Fans, er liebt die Franchise, er will ihr aber auf dem Feld und eben genau bei den Niners zeigen, dass es ein Fehler war, ihn abzuschieben, er regt sich zurecht über Fans auf, die jetzt sein Jersey verbrennen, obwohl er doch gar nicht gehen wollte. spricht alles für ihn.  so abgewogen sind viele in der NFL nicht .
  153. Uthorr49 (13. Mär. 2018)

    Um es in Shermans Worten auszudrücken: “I’m vengeful in that way.”

    Interessanter Artikel zur Verhandlung zwischen Sherman und den Niners: https://www.si.com/nfl/2018/03/12/richard-sherman-san-francisco-49ers-john-lynch-mmqb-peter-king
    Toller Artikel. Mir hat gut gefallen wie er beschrieben hat das er alle ermöglichen CB Verträge studierte.
    Abläufe, Gespräche.
    Ist aber ziemlich lang.
  154. reagan - The Left Hand (14. Mär. 2018)

    Die 25 hat er jetzt bekommen
  155. Brummsel (14. Mär. 2018)

    Mir gefällt der Neuzugang von Sherman. Der Mann hat was im Kopf, wie man nicht zuletzt durch den Artikel mitbekommen kann. Sicher, er polarisiert. Aber das tut er auf dem Feld. Abseits des Feld kam er aus meiner Sicht bislang eher besonnen und deutlich sympathischer rüber. Wie die meisten Spieler der NFL übrigens, die man auf dem Feld nicht leiden kann, aber ich denk das ist normal...

    Und großes Plus: Wie die Seahawks-Fans kotzen werden... das Spiel im "Century Link" wird sicher sehr laut werden... I´m looking forward to it!
  156. Touchdownmaker (14. Mär. 2018)

    Sicherlich nicht gerace mein Lieblingsspieler, aber sportlich ein absolutes Upgrade für uns. Ein echter Leader und dann auch noch auf einer echten Need-Position. Alles richtig gemacht!
  157. Skywalker (14. Mär. 2018)

    Bin mal gespannt ob Ward die 25 hergibt...
    Wenn es so ist wird er sich das von Sherman sicher gut bezahlen lassen  :D
    Ward gibt Sherman die 25...
  158. LoboDUS (15. Mär. 2018)

    Ja trifft er demnächst wieder auf Crabtree?
  159. Uthorr49 (16. Mär. 2018)

    Ja trifft er demnächst wieder auf Crabtree?
    Crabtree wurde von den Raiders gecuttet.
    Mal sehen ob er zu einem unserer Gegner des nächsten Jahres kommt.
  160. MaybeDavis (16. Mär. 2018)

    Ja trifft er demnächst wieder auf Crabtree?
    Crabtree wurde von den Raiders gecuttet.
    Mal sehen ob er zu einem unserer Gegner des nächsten Jahres kommt.
    Hab ich kein Problem mit... Nur bitte nicht zurück zu uns!
  161. 9ers4ever (20. Mär. 2018)

    Heute dann endlich die PK mit #25 ...

    https://twitter.com/49ers/status/976171659953516545

    Moechte ich euch ans herz legen. Anschauen, ihn reden hoeren und man hoert recht deutlich heraus dass der mann einiges im oberstuebchen hat. Er aeussert sich auch zum vertrag und warum er ohne agent ist. Sehr souveraenes auftreten.

  162. frontmode (20. Mär. 2018)

    Ich hoffe, dass er annähernd an seine alten Leistungen anknüpfen kann und der Mentor für die junge Defense wird.

    Er und Garoppolo habe wertvolle SB Erfahrung, die sie hoffentlich vermitteln können.
  163. blubb0r (20. Mär. 2018)

    Sehr sympathische Präsentation. Macht auch keinen Hehl daraus, dass er weiß, dass er einige Fans etwas mehr als "nur" überzeugen muss.
  164. Norton51 (20. Mär. 2018)

    Topmann! Exzellenter erster Auftritt, sehr selbstbewusst, intelligent, weiß was er sagt und macht.

    Wenn der fit wird, wird der uns von Tag 1 an im Lockerroom und auf dem Platz helfen. Freu mich sehr, dass der bei uns ist!
  165. MaybeDavis (21. Mär. 2018)

    Ist ja nun schon einige Tage her das er gesigned wurde, aber ihn jetzt zu sehen in seinem roten Anzug mit der niners Cappy ist völlig surreal  :o
  166. stig49 (21. Mär. 2018)

    Also ehrlich:  respektvoll, reflektiert, höflich, witzig, schlau, professionell - Überhaupt nicht unsympathisch!

    Vergleicht den mal mit Marshawn Lynch...
  167. MaybeDavis (21. Mär. 2018)

    Also ehrlich:  respektvoll, reflektiert, höflich, witzig, schlau, professionell - Überhaupt nicht unsympathisch!

    Vergleicht den mal mit Marshawn Lynch...
    War nie anders... Nur die Verpackung war anders ;)
  168. MoRe99 (21. Mär. 2018)

    Ich habe jetzt nicht gesehen, ob es schon verlinkt wurde. Falls ja, dann sorry für das Doppelposting, falls nein: Lesen! How it all went down.
  169. stig49 (21. Mär. 2018)

    Ich habe jetzt nicht gesehen, ob es schon verlinkt wurde. Falls ja, dann sorry für das Doppelposting, falls nein: Lesen! How it all went down.
    Auch das spricht sehr für ihn. Guter Typ, und selbstbewusst bis zum Anschlag, aber eben ohne dass es nervt.
  170. Flames1848 (21. Mär. 2018)

    Das nenne ich mal ne PK. Erinnere mich mal wer dran warum ich den Sherminator nicht mochte...
  171. frontmode (21. Mär. 2018)

    Ich habe jetzt nicht gesehen, ob es schon verlinkt wurde. Falls ja, dann sorry für das Doppelposting, falls nein: Lesen! How it all went down.

    Absolut lesenswert!
  172. Flames1848 (21. Mär. 2018)

    Ich habe jetzt nicht gesehen, ob es schon verlinkt wurde. Falls ja, dann sorry für das Doppelposting, falls nein: Lesen! How it all went down.

    Absolut lesenswert!

    He has got balls. Richtig guter Artikel!
  173. zugschef (21. Mär. 2018)

    Und den sollte man nicht in seinem Team haben wollen???
  174. IamNINER (21. Mär. 2018)

    Ich wiederhole mich da gerne...

    Sherman hat einen Abschluss in Kommunikation von Stanford... Der ist nicht dumm und er ist bei uns unbeliebt, weil a) die Seahawks leider erfolgreich gegen uns waren und b) er dabei eine gute Show geboten hat...
  175. frontmode (21. Mär. 2018)

    Sherman hat einen Abschluss in Kommunikation von Stanford.

    Eigentlich ist das der Hauptgrund  ;D 8) :P
  176. Flames1848 (21. Mär. 2018)

    Sherman hat einen Abschluss in Kommunikation von Stanford.

    Eigentlich ist das der Hauptgrund  ;D 8) :P

    Dann hoffen wir mal das er sich nicht nur gut verkauft...
  177. tomvol (21. Mär. 2018)

    Mit der Niners-Cap noch sehr gewöhnungsbedürftig. Allerdings legt sich der anfängliche Schock so langsam. So langsam kommt Vorfreude auf, ich denke guter Move da erfahrene Spieler in der D doch sehr rar gesät waren ... bringt uns nur weiter ...
  178. 9ers4ever (21. Mär. 2018)

    Ich habe jetzt nicht gesehen, ob es schon verlinkt wurde. Falls ja, dann sorry für das Doppelposting, falls nein: Lesen! How it all went down.

    TOP.. der artikel passt zu seiner PK. Absolut lesenswert... und ich sage es nicht weil er jetzt bei uns ist, ich hab vorher schon interviews mit ihm geschaut als er noch im anderen jersey gesteckt hat. Er weiss was er will, er ist geradeaus und er ist ueberzeugt von sich, wenn er zur alten staerke zurueckfindet ist er jeden cent wert und wenn nicht, haben wir uns abgesichert und er hat dem zugestimmt.

  179. Pat91 (21. Mär. 2018)

    ich war von Anfang an für den Deal.  komisches Gefühl zwar aber das absolut beste für die 49ers.
  180. NinersUlm (21. Mär. 2018)

    Also ehrlich:  respektvoll, reflektiert, höflich, witzig, schlau, professionell - Überhaupt nicht unsympathisch!

    Vergleicht den mal mit Marshawn Lynch...

    Ich fand die PK auch sehr interessant und gelungen. Hat Spass gemacht ihm zuzuhören.

    Und trotzdem.......sah komisch aus in den Klamotten mit der Cap......ich freu mich wenn er fit ist und sich seine Kohle verdient.
  181. Epi (21. Mär. 2018)

    Muss ich auch sagen. War ja vorher kein Fan von ihm aber die PK hat mir wirklich gefallen. Kam dort echt sympathisch rüber, auch das er dabei helfen will die jungen Spieler weiterzuentwickeln... klang schon nett.
  182. Jimmy49er (28. Mär. 2018)

    Wurde ja schon viel zu dem Transfer geschrieben. Für mich in Ordnung, wenn er Leistung bringt und sich mit den 49ers identifiziert. Unter dem Strich eben wohl ein Typ, den man doch eher im eigenen als im gegnerischen Team haben möchte... Wie Maik Franz damals beim KSC...:-)
    Ergänzend als Info: Ich habe gerade das Buch "Believe the Hype" von Coach Esume gelesen. Im Kapitel 9 "Egos und wie man mit ihnen umgeht - Die verrückten Stars der NFL" schreibt er auch über die Position des Cornerbacks und dabei auch ein paar Zeilen zu Sherman.
    Ich zitiere: "In der NFL mag ich aktuell Richard Sherman von den Seattle Seahawks (stimmt nicht mehr...) am liebsten, weil er nicht nur covern, sondern auch tacklen kann. Er ist nicht nur hochgradig intelligent, sondern hat auch die notwendige Attitüde." Zitat Ende.
    Das hört sich doch gut an...
  183. blubb0r (28. Mär. 2018)

    und wenn der Esume das schreibt, dann muss das ja auch stimmen  ;)
  184. RedEd (28. Mär. 2018)

    und wenn der Esume das schreibt, dann muss das ja auch stimmen  ;)

    Du nimmst mir das Wort aus dem Mund     :)
  185. MaybeDavis (28. Mär. 2018)

    und wenn der Esume das schreibt, dann muss das ja auch stimmen  ;)

    Du nimmst mir das Wort aus dem Mund     :)
    Auch ein blndes Huhn...  ;D
  186. snoopy (29. Mär. 2018)

    Ist ja auch eine überragende Erkenntnis, wenn man einen mehrfachen ProBowler spielerisch gut findet.
  187. reagan - The Left Hand (23. Mai. 2018)

    Sherman soll ein sensationelles Camp an der Sideline haben. Man spricht schon von einem neuen defense assistant. 8)
  188. frontmode (23. Mai. 2018)

    Die Verpflichtung wird täglich besser - selbst wenn er auf dem Feld nicht mehr an seine 100% kommt, wird das Team davon profitieren.
  189. silentsound (23. Mai. 2018)

    Sherman soll ein sensationelles Camp an der Sideline haben. Man spricht schon von einem neuen defense assistant. 8)
    auch ne möglichkeit  ;)
  190. vorschi (23. Mai. 2018)

    Die Verpflichtung wird täglich besser - selbst wenn er auf dem Feld nicht mehr an seine 100% kommt, wird das Team davon profitieren.
    Echt Klasse wie Sherman auftritt, hätte ich zum Zeitpunkt der Verpflichtung auch nicht für möglich gehalten, dass er so schnell einen guten Eindruck bei mir erweckt ^^
  191. 9ers4ever (24. Mai. 2018)

    wie oftmals gesagt:

    So einen willst du in deinem team .... nicht im anderen...

    Der uebernimmt verantwortung und ist fuer viele spieler ein Mentor.
    Davon koennen alle profitieren.
  192. Uthorr49 (24. Mai. 2018)

    Sherman soll ein sensationelles Camp an der Sideline haben. Man spricht schon von einem neuen defense assistant. 8)
    Man liest schon öfter mal Coach Sherman. Er ist sicher ein Gewinn für diese junge DB Truppe.
  193. TheRealReubenFoster (24. Mai. 2018)

    Habe immer gesagt, dass Sherman ein ganz wichtiger Mann auf und neben dem Platz für uns werden wird.

    Und ich glaube auch, dass er eine tolle Saison spielen wird. Das Lustige ist ja auch: Sobald er mal zwei, drei Interceptions fängt, wird der ein oder andere gegnerische Coach / QB seine Seite bei Pässen komplett meiden. Das war bei den Seevögeln ja genauso. Das wiederum macht die Aufgabe für alle anderen Teile der Defense leichter.

    Zusammen mit Foster wird Sherman die Stütze dieser jungen Defense sein - die aber ansonsten schon verhältnismäßig gut eingespielt ist. Die meisten wichtigen Veränderungen gab es ja an der Offense.

    Ich bin sehr, vielleicht schon zu optimistisch für die neue Saison. Aber es passt einfach so vieles zusammen im Moment. Jimmy G da, Foster noch da, eine neue und verbesserte O-Line, Sherman da, Wunsch- (System-) Spieler da. Was soll da noch schief gehen?

    Okay, schon klar, im Training gleich werden sich sicherlich Jimmy G und zwei, drei andere wichtige Leute verletzten (und ich werde Schuld sein). Hoffe auf gute Gesundheit und effektive Trainingscamps, dann geht es richtig ab ab September!
  194. Kai (24. Mai. 2018)

    Also bei Foster muss man glaube ich erst einmal langsam machen. Da sind zu viele offene Fragen. Wird er gesperrt? Falls ja, wie lange? Schafft er es verletzungsfrei zu bleiben? Und man sollte auch nicht vergessen, es ist erst seine zweite Saison, ihn da als Stütze einzuplanen, halte ich für etwas verfrüht!
    Da würde mir eher DeFo Buckner in den Sinn kommen.
    Aber bezgl. Sherman kannst du/hast du hoffentlich recht.
  195. Uthorr49 (24. Mai. 2018)

    Ich plane mit Sherman nicht auf lange Zeit. Keine Ahnung ob, oder wie gut er zurückkommt. Wähe natürlich toll wenn er wieder halbwegs zu seiner Form findet. Ich finde es aber sehr wichtig in für die DBs zu haben. Er ist doch der Beste in diesem System und er will ihnen helfen. Wenn er ihnen sein Wissen und Einstellung vermitteln kann sind wir glaube ich nicht so schlecht aufgestellt. Auch ohne ihn.
    Ich glaube das wir ein paar gute Picks für die Zukunft gemacht haben, die aber auch einmal ihre Zeit im System brauchen.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 16.12.2018, 22:05
  • Week 15

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 11 2 0 L1
Seahawks 8 5 0 W4
49ers 3 10 0 W1
Cardinals 3 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams L, 10–39
28.10. @ Cardinals L, 15–18
02.11. Raiders W, 34–3
13.11. Giants L, 23–27
25.11. @ Buccaneers L, 9–27
02.12. @ Seahawks L, 16–43
09.12. Broncos W, 20–14
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking