Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers holen Ken Norton Jr. als Assistant Head Coach (9. Jan. 2018)

Die 49ers gaben am Montag bekannt, dass sie Ken Norton Jr. als "Assistant Head Coach - Defense/Inside Linebackers" zurückgeholt haben.

"Ken bringt ganz viel Wissen und Erfahrung mit, da er mehr als zwei Jahrzehnte als Spieler und Coach in der NFL verbracht hat.", so 49ers Head Coach Kyle Shanahan. "Während seiner Karriere als Coach hat Ken ein ungeheures Verständnis unseres Defensivsystems entwickelt, womit er perfekt in unser Staff passt. Mit vier Super-Bowl-Titeln in seinem Lebenslauf, darunter einer bei den 49ers, weiß Ken aus erster Hand, was ein Team braucht, um Championship-Kaliber zu erlangen."

Der 51-jährige Norton hat zuletzt zweieinhalb Saisons (2015-17) als Defensive Coordinator bei den Oakland Raiders verbracht. 2016 brachte Nortons Defense mit DE Khalil Mack den Associated Press Defensive Player of the Year und mit Mack und S Reggie Nelson zwei Pro Bowlers hervor.

Zuvor hatte Norton fünf Jahre (2010-14) bei den Seattle Seahawks als Linebackers Coach fungiert. Davor war er sechs Jahre lang für die University of South California tätig, nämlich als Defensive Assistant/Linebackers (2004), Linebackers Coach (2005-08) und Assistant Head Coach Defense/Linebackers Coach (2009). Seine Coaching-Karriere startete er 2003 als Defensive Coordinator an der Hamilton High School in Los Angeles.

Der aus Westchester, Kalifornien, stammende Norton spielte 13 Saisons in der NFL, nachdem er ursprünglich von den Dallas Cowboys 1988 in der zweiten Runde (insgesamt 41. Pick) gedraftet worden war. Nach sechs Jahren bei den Cowboys wurde er 1994 von den 49ers als Free Agent verpflichtet, für die er sieben Jahre spielte. Der Associated Press First-Team All-Pro von 1995 ist der einzige Spieler in der NFL-Geschichte, der dreimal in Folge die Super Bowl gewann (Super Bowls XXVII & XXVIII mit den Cowboys und Super Bowl XXIX mit den 49ers). Insgesamt kam Norton in seiner Karriere in 191 Spielen zum Einsatz (188 Starts) und verzeichnete dabei 1.274 Tackles, 12,5 Sacks, 13 gesicherte Fumbles, 6 forcierte Fumbles, 5 Interceptions und 49 abgewehrte Pässe.

Zuvor hatte Norton vier Jahre lang (1984-87) College-Football für UCLA gespielt, wo er All-America Honors erwarb und 1987 als Senior ein Finalist um den Butkus Award war. Außerdem erwarb er einen Bachelor-Abschluss in Soziologie an der UCLA.

Ferner gaben die 49ers bekannt, dass Johnny Holland in der nächsten Saison als "Run Game Specialist/Outside Linebackers Coach" und Michael Clay als Assistant Special Teams Coach tätig sein werden.

Holland fungierte 2017 als Linebackers Coach der 49ers, während Clay einer der Assistant Strength & Conditioning Coaches des Teams war.

Quelle: 49ers.com (08.01.2018)

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. tiger (9. Jan. 2018)

    Ja,der alte Ken Norton Jr. mag mich noch gut erinnern als er eine Interception in die Endzone zurück trug und dann in die Schutzhülle des Fieldgoal boxte, wie damals sein Vater in den Boxsack :D
    Ein Mann mit sehr viel defensiv Erfahrung  :thumbup:
  2. snoopy (9. Jan. 2018)

     :thumbup:
    Auf jeden Fall weiss er, wie es geht.

    https://49ersfanzone.net/alltimegreats/portrait?great=20
  3. reagan - The Left Hand (9. Jan. 2018)

    Und wieder einer mit Stallgeruch. JL sammelt die erfolgreichen 49ers ein.
  4. IamNINER (9. Jan. 2018)

    Gute Verpflichtung. Einerseits gibt das auch wieder ein paar neue Ideen für den gesamten Staff. Und für den Fall, dass nach einer sehr guten Saison plötzlich Saleh für höhere Aufgaben attraktiv wird, hätte man einen im System erfahrenen Coach als potenziellen Nachfolger im Team.
  5. vorschi (9. Jan. 2018)

    Gute Verpflichtung. Einerseits gibt das auch wieder ein paar neue Ideen für den gesamten Staff. Und für den Fall, dass nach einer sehr guten Saison plötzlich Saleh für höhere Aufgaben attraktiv wird, hätte man einen im System erfahrenen Coach als potenziellen Nachfolger im Team.
    Also bei dem was seine Raiders-Defense die letzten 2 Jahre gezeigt hat, bin ich etwas zwiegespalten über das Hiring.
  6. frontmode (9. Jan. 2018)

    Als LB Coach eine gute Verpflichtung, aber als DC Kandidat sehe ich ihn absolut nicht.
  7. Norton21081967 (9. Jan. 2018)

    Einer meiner Lieblngsspieler von den Niners
  8. snoopy (9. Jan. 2018)

    Als LB Coach eine gute Verpflichtung, aber als DC Kandidat sehe ich ihn absolut nicht.

    Sehe ich ähnlich. ich denke, LB ist genau sein Ding.
    Da soll er mal Foster und Co. fit für die Saison machen (die ja mind. 19 Spiele haben wird ;) )
  9. frontmode (9. Jan. 2018)

    Einer meiner Lieblngsspieler von den Niners

    Das überrascht jetzt  ;D
  10. vorschi (9. Jan. 2018)

    Als LB Coach eine gute Verpflichtung, aber als DC Kandidat sehe ich ihn absolut nicht.
    +1
  11. frontmode (9. Jan. 2018)

    Ich frage mich allerdings, warum man ihn gleich mit dem Titel geholt hat. Ich habe seinen Namen nicht in Verbindung mit einem anderen Job gehört.

    Aber vielleicht geht es primär darum, einen der Alumni aus der goldenen Zeit prominent zu integrieren.
  12. owl49er (9. Jan. 2018)

    Erst einmal :welcome" back, Ken Norton Jr  8)

    Sehr interessant finde ich diese Info:

    Ferner gaben die 49ers bekannt, dass Johnny Holland in der nächsten Saison als "Run Game Specialist/Outside Linebackers Coach" ...
    Ein eher ungewöhnlicher - und für mich spannender - Weg, dass jemand für einen Teil der Offense und Defense zuständig ist...?

    Kann mir aber vorstellen, dass dies durchaus Sinn macht.
  13. Flames1848 (9. Jan. 2018)

    Ich frage mich allerdings, warum man ihn gleich mit dem Titel geholt hat. Ich habe seinen Namen nicht in Verbindung mit einem anderen Job gehört.

    Aber vielleicht geht es primär darum, einen der Alumni aus der goldenen Zeit prominent zu integrieren.

    Vielleicht ist er ja als ILB Coach geholt worden und gleich als AHC um Fosters Tackling umzustellen und direkt dem jungen ILB zu demonstrieren wer das sagen hat...
  14. Flames1848 (9. Jan. 2018)

    Erst einmal :welcome" back, Ken Norton Jr  8)

    Sehr interessant finde ich diese Info:

    Ferner gaben die 49ers bekannt, dass Johnny Holland in der nächsten Saison als "Run Game Specialist/Outside Linebackers Coach" ...
    Ein eher ungewöhnlicher - und für mich spannender - Weg, dass jemand für einen Teil der Offense und Defense zuständig ist...?

    Kann mir aber vorstellen, dass dies durchaus Sinn macht.

    Ich bin ja jetzt nicht so Experte wie Du, aber RunGame und OLB sind ja schon Positionen die häufig aufeinander treffen... Denke der Sinn liegt darin oder?
  15. owl49er (9. Jan. 2018)

    Ich bin ja jetzt nicht so Experte wie Du, aber RunGame und OLB sind ja schon Positionen die häufig aufeinander treffen... Denke der Sinn liegt darin oder?
    So sehe ich es auch. Denke aber, dass es eher selten ist und finde es gut, dass sich die Niners auch hier trauen, mal etwas Neues auszuprobieren. Vielleicht ist es aber auch eher normal...?
  16. IamNINER (9. Jan. 2018)

    Ich frage mich allerdings, warum man ihn gleich mit dem Titel geholt hat. Ich habe seinen Namen nicht in Verbindung mit einem anderen Job gehört.

    Aber vielleicht geht es primär darum, einen der Alumni aus der goldenen Zeit prominent zu integrieren.

    Dass man ihn mit diesem Titel holt, kann entweder darauf hindeuten, dass er auch andere Optionen hatte oder dass man eben doch Potenzial für grössere Aufgaben bei ihm sieht.

    Dass die Defense der Raiders nicht wirklich gut war, ist durchaus korrekt. Allerdings ist Del Rio wenn ich mich nicht irre nicht wirklich aus dem System der 49ers. Es kann durchaus sein, dass Norton mit diesem System, was er von USC und Seattle kennt besser funktioniert, als bei Del Rio.
  17. wizard49er (9. Jan. 2018)

    Ein ehemaliger 49er für den Staff ist nicht schlecht. Auch ich sehe ihn als einen guten LB Coach und nicht primär als DC. Dafür ist er eine Bereicherung für das Team und es ist ein weiteres Zeichen, das man an alte Erfolge anknüpfen will.
  18. Duke (9. Jan. 2018)

    Und wieder einer mit Stallgeruch. JL sammelt die erfolgreichen 49ers ein.
    tatsächlich? und was war mit rathman?
  19. Flames1848 (9. Jan. 2018)

    Ich frage mich allerdings, warum man ihn gleich mit dem Titel geholt hat. Ich habe seinen Namen nicht in Verbindung mit einem anderen Job gehört.

    Aber vielleicht geht es primär darum, einen der Alumni aus der goldenen Zeit prominent zu integrieren.

    Dass man ihn mit diesem Titel holt, kann entweder darauf hindeuten, dass er auch andere Optionen hatte oder dass man eben doch Potenzial für grössere Aufgaben bei ihm sieht.

    Dass die Defense der Raiders nicht wirklich gut war, ist durchaus korrekt. Allerdings ist Del Rio wenn ich mich nicht irre nicht wirklich aus dem System der 49ers. Es kann durchaus sein, dass Norton mit diesem System, was er von USC und Seattle kennt besser funktioniert, als bei Del Rio.

    Kann es vllt auch mit seinem Gehalt zu tun haben? Das man sagt, einem normalen AC können wir das nicht zahlen, das sprengt die Gehaltshierarchie? Kenne das aus NHL Verhandlungen...
  20. IamNINER (9. Jan. 2018)

    Ein ehemaliger 49er für den Staff ist nicht schlecht. Auch ich sehe ihn als einen guten LB Coach und nicht primär als DC. Dafür ist er eine Bereicherung für das Team und es ist ein weiteres Zeichen, das man an alte Erfolge anknüpfen will.

    Dass er primär als LB coach da ist, zeigt ja, dass er Saleh nicht abgelöst hat. Zunächst muss ja ersmal Saleh beweisen, dass er ein wirklich guter DC ist und dann müsste er zeigen, dass er ein potenzieller HC ist, bevor die Stelle überhaupt frei wird.
  21. frontmode (9. Jan. 2018)

    Und wieder einer mit Stallgeruch. JL sammelt die erfolgreichen 49ers ein.
    tatsächlich? und was war mit rathman?

    Der hätte bleiben können (mit einer anderen Aufgabe), wollte er aber nicht.
  22. Flames1848 (9. Jan. 2018)

    Ein ehemaliger 49er für den Staff ist nicht schlecht. Auch ich sehe ihn als einen guten LB Coach und nicht primär als DC. Dafür ist er eine Bereicherung für das Team und es ist ein weiteres Zeichen, das man an alte Erfolge anknüpfen will.

    Dass er primär als LB coach da ist, zeigt ja, dass er Saleh nicht abgelöst hat. Zunächst muss ja ersmal Saleh beweisen, dass er ein wirklich guter DC ist und dann müsste er zeigen, dass er ein potenzieller HC ist, bevor die Stelle überhaupt frei wird.

    Ich finde Saleh hat jetzt auch nicht so einen schlechten Job gemacht... Der ist ja noch jung und innovativ. Hab ich lieber als einen der schon 100 Jahre in der NHL ist...
  23. Lars_wegas (9. Jan. 2018)

    Ich finde Saleh hat jetzt auch nicht so einen schlechten Job gemacht... Der ist ja noch jung und innovativ. Hab ich lieber als einen der schon 100 Jahre in der NHL ist...

    Andererseits wäre NHL-Cach mal so richtig innovatov
  24. MoRe99 (9. Jan. 2018)

    Und wieder einer mit Stallgeruch. JL sammelt die erfolgreichen 49ers ein.
    tatsächlich? und was war mit rathman?

    Rathman wollte man doch behalten, aber in anderer Funktion als vorher, weil Shanahan bei RB-Coach Bobby Turner im Wort stand und das halten wollte. Rathman wollte jedoch nicht in anderer Funktion bleiben.
  25. stig49 (9. Jan. 2018)

    Gute Verpflichtung. Einerseits gibt das auch wieder ein paar neue Ideen für den gesamten Staff. Und für den Fall, dass nach einer sehr guten Saison plötzlich Saleh für höhere Aufgaben attraktiv wird, hätte man einen im System erfahrenen Coach als potenziellen Nachfolger im Team.
    Ich finde ihn auch gut als Typen. Aber so der Hammer war die Raiders-Defense ja nicht, wie der Blick auf ihre Statistiken zeigt.
  26. Duke (9. Jan. 2018)

    Und wieder einer mit Stallgeruch. JL sammelt die erfolgreichen 49ers ein.
    tatsächlich? und was war mit rathman?

    Der hätte bleiben können (mit einer anderen Aufgabe), wollte er aber nicht.
    würdest du bei einer derart offensichtlichen degradierung bleiben, nachdem du 20 jahre einer der besten rb-coaches in der liga gewesen bist - davon allein 13 bei den 49ers -  und dann von einem jungspund-hc ausgetauscht wirst gegen einen fast-rentner? also bitte...
  27. frontmode (9. Jan. 2018)

    Da wir nicht wissen, ob es eine "Degradierung" oder einfach eine "Verschiebung" war, kann ich das schlecht beantworten.

    Der Fast-Rentner ist aber eine wichtige Person für den Jungspund-HC, daher sehe ich persönlich den Wechsel nicht so kritisch. Zumal Rathman auch nicht gerade Top RBs am laufenden Band ausgebildet hat....
  28. buche67 (9. Jan. 2018)

    Ich finde Saleh hat jetzt auch nicht so einen schlechten Job gemacht... Der ist ja noch jung und innovativ. Hab ich lieber als einen der schon 100 Jahre in der NHL ist...

    Andererseits wäre NHL-Cach mal so richtig innovatov
    Sehr innovativ einen Cach zu holen ;)
  29. Duke (9. Jan. 2018)

    Da wir nicht wissen, ob es eine "Degradierung" oder einfach eine "Verschiebung" war, kann ich das schlecht beantworten.

    nach position-coach kommt coordinator. die einzige aufstiegsmöglichkeit neben assistant to the headcoach. wobei das ja eh nur pseydo ist, um denjenigen zu beruhigen, das er wichtig ist. so wie bei singletary damals.
    alles andere ist für mich eine degradierung.

    Der Fast-Rentner ist aber eine wichtige Person für den Jungspund-HC, daher sehe ich persönlich den Wechsel nicht so kritisch. Zumal Rathman auch nicht gerade Top RBs am laufenden Band ausgebildet hat....
    hängt aber auch vom material ab. immerhin hat er selbst einen kevan barlow zu einer 1000er saison führen können.
  30. frontmode (9. Jan. 2018)

    nach position-coach kommt coordinator. die einzige aufstiegsmöglichkeit neben assistant to the headcoach. wobei das ja eh nur pseydo ist, um denjenigen zu beruhigen, das er wichtig ist. so wie bei singletary damals.
    alles andere ist für mich eine degradierung.

    Wenn er eine andere Position übernommen und wie KNJ jetzt einen Assistent HC Titel bekommen hätte, wäre das sicher keine gewesen. Zumal er ja angeblich mehrfach die Option eines OC nicht wahrgenommen hat.

    Sagen wir es anders, außer Gore hat in den letzten 10 Jahren kein RB wirklich dauerhaft top Leistungen erbracht....

    Und es ist nun mal normal, dass neue HCs bestimmte Positionen ändern oder ihre eigenen Leute mitbringen. Das ist auch gut so.
  31. Duke (9. Jan. 2018)


    Sagen wir es anders, außer Gore hat in den letzten 10 Jahren kein RB wirklich dauerhaft top Leistungen erbracht....

    wie meinst du das jetzt?
  32. frontmode (9. Jan. 2018)


    Sagen wir es anders, außer Gore hat in den letzten 10 Jahren kein RB wirklich dauerhaft top Leistungen erbracht....

    wie meinst du das jetzt?

    Die 49ers hatten in den letzten Jahren einen wirklichen Top RB und das war Gore. Es hat weder einen echten Nachfolger für ihn gegeben, noch hat sich dauerhaft ein erfolgreicher #2 RB entwickelt.

    Man kann also sagen, dass ein Wechsel des Position-Coaches durchaus keine schlechte Idee war. Manchmal braucht es neue Impulse.
  33. snoopy (9. Jan. 2018)

    Bei all meiner Sympathie für Rathman: sehe ich genau so. Außer Kontinuität wüsste ich aus der Entfernung nicht, was ich außergewöhnlich positiv bewerten sollte.

    Gerade bei Positionscoaches bin ich, wenn nichts überragendes anzuführen ist, eh für gelegentliche Wechsel.
  34. Flames1848 (9. Jan. 2018)

    Ich finde Saleh hat jetzt auch nicht so einen schlechten Job gemacht... Der ist ja noch jung und innovativ. Hab ich lieber als einen der schon 100 Jahre in der NHL ist...

    Andererseits wäre NHL-Cach mal so richtig innovatov
    Sehr innovativ einen Cach zu holen ;)
    Ein innovatover Cach ... Da kann nix schiefgehen...


    Mit dem Daumen getippt und vom Iphone gesendet.
  35. snoopy (9. Jan. 2018)

    Ein neuer CATCH wäre auch nicht schlecht :winkgrin:
  36. Sean (9. Jan. 2018)

    Manchmal braucht es neue Impulse.
    In der Tat, das ist oftmals eine gute Lösung. Man muß nur aufpassen, das man nicht zu viele "ehemalige" Impulse zurück holt. Man ist schnell auf einer altbekannten Schiene und wird ausrechenbar. Dann muß man die Schiene wieder wechseln und durch externe Impulse ändern und verliert die Identifikation zur Basis.
    In den USA läuft das ja ein wenig anders als bei uns hier, in Köln würde man bei zu vielen ehemaligen warscheinlich schnell von nem "Klüngel" sprechen.  :)
  37. Norton51 (9. Jan. 2018)

    Wie schön! Mein Lieblingsspieler ist wieder zurück!  :D
  38. Uthorr49 (9. Jan. 2018)


    Sagen wir es anders, außer Gore hat in den letzten 10 Jahren kein RB wirklich dauerhaft top Leistungen erbracht....

    wie meinst du das jetzt?

    Die 49ers hatten in den letzten Jahren einen wirklichen Top RB und das war Gore. Es hat weder einen echten Nachfolger für ihn gegeben, noch hat sich dauerhaft ein erfolgreicher #2 RB entwickelt.

    Man kann also sagen, dass ein Wechsel des Position-Coaches durchaus keine schlechte Idee war. Manchmal braucht es neue Impulse.
    Ich glaube an Bobby Turner und bin froh das wir ihn haben. Er arbeitet schon seit 1995 für die Shanahans als RB Coach. Ich denke mal die Verstehen sich blind und jeder weiß was der andere erwartet.
  39. MaybeDavis (9. Jan. 2018)

    Als LB Coach eine gute Verpflichtung, aber als DC Kandidat sehe ich ihn absolut nicht.

    Sehe ich ähnlich. ich denke, LB ist genau sein Ding.
    Da soll er mal Foster und Co. fit für die Saison machen (die ja mind. 19 Spiele haben wird ;) )
    Nicht für Foster ;)
  40. snoopy (10. Jan. 2018)

    Haha

    Jetzt schon !  :pleased:
  41. IamNINER (10. Jan. 2018)

    Gute Verpflichtung. Einerseits gibt das auch wieder ein paar neue Ideen für den gesamten Staff. Und für den Fall, dass nach einer sehr guten Saison plötzlich Saleh für höhere Aufgaben attraktiv wird, hätte man einen im System erfahrenen Coach als potenziellen Nachfolger im Team.
    Ich finde ihn auch gut als Typen. Aber so der Hammer war die Raiders-Defense ja nicht, wie der Blick auf ihre Statistiken zeigt.
    Wenn die Defense der Raiders absolute Spitze gewesen wäre, wäre er nicht verfügbar geworden. Es ist klar, dass er jetzt gerade nicht die primäre Option als DC ist, denn sonst wäre er als DC geholt worden, wenn man sich von ihm mehr erhofft als von Saleh.

    Norton hat aber sehr viel Erfahrung im System von Seattle (auch schon aus USC Zeiten). Del Rio ist nicht aus diesem System.

    Es ist gut möglich, dass man nach einem anderen DC suchen wird, wenn Saleh aus positiven oder negativen Entwicklungen gehen würde. Ich finde es aber grundsätzlich gut, dass man einen Coach hat, der DC Erfahrung in diesem System hat. Einfach auch als Security Blanket.
  42. 9ers4ever (16. Jan. 2018)

    NFL Total access berichtet gerade das Ken Norton Jr. wahrscheinlich als DC zu den Seahawks geht.
  43. stig49 (16. Jan. 2018)

    NFL Total access berichtet gerade das Ken Norton Jr. wahrscheinlich als DC zu den Seahawks geht.
    Scheint so zu sein - siehe Thread dazu

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Los Angeles Rams Logo
  • @ Los Angeles Rams
  • 31.12.2017, 22:25
  • 34–13 gewonnen

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 11 5 0 L1
Seahawks 9 7 0 L1
Cardinals 8 8 0 W2
49ers 6 10 0 W5

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
12.08. @ Chiefs W, 27–17
20.08. Broncos L, 14–33
28.08. @ Vikings L, 31–32
01.09. Chargers W, 23–13
Regular Season
10.09. Panthers L, 3–23
17.09. @ Seahawks L, 9–12
22.09. Rams L, 39–41
01.10. @ Cardinals L, 15–18 (OT)
08.10. @ Colts L, 23–26 (OT)
15.10. @ Redskins L, 24–26
22.10. Cowboys L, 10–40
29.10. @ Eagles L, 10–33
05.11. Cardinals L, 10–20
12.11. Giants W, 31–21
26.11. Seahawks L, 13–24
03.12. @ Bears W, 15–14
10.12. @ Texans W, 26–16
17.12. Titans W, 25–23
24.12. Jaguars W, 44–33
31.12. @ Rams W, 34–13

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking