Navigation überspringen

49ers Aktuell

49ers veröffentlichen Liste der Gewinner der Team Awards (1. Jan. 2018)

Die San Francisco 49ers haben am Montag bekannt gegeben, wer welchen Team Award für die Saison 2017 erhält. Hier die Liste der Awards und deren Gewinner.

Len Eshmont Award: WR Marquise Goodwin

Der Len Eshmont Award wird von den Spielern selbst an den Mitspieler vergeben, der am ehsten durch sein inspirierendes und couragiertes Spiel an Len Eshmont erinnert. Eshmont war 1946 ein Mitglied des ersten Teams der 49ers. Er coachte nach seiner Spielerkarriere bei Navy und bei Virginia. Der Award wurde 1957, im Jahr seines Todes, erstmals vergeben und gilt als die höchste Auszeichnung, die ein Spieler der 49ers bekommen kann.

Bill Walsh Award: FB Kyle Juszczyk

Der Bill Walsh Award wurde 2004 zu Ehren des Hall of Fame Head Coaches der 49ers ins Leben gerufen. Stimmberechtigt sind alle Coaches des Teams und wird an den 49er vergeben, der am besten den Standard professioneller Vorzüglichkeit repräsentiert, den Walsh begründet hat. Walsh war von 1979-1988 10 Jahre lang der Head Coach der 49ers. In dieser Zeit erreichte er eine Bilanz von 102-63-1 und führte das Team zu drei Super Bowl Siegen. Er wurde zweimal zum "Coach of the Year" gewählt (1981 und 1984) und wurde später als "Coach des Jahrzehnts" für die 80er Jahre benannt.

Bobb McKittrick Award: C Daniel Kilgore

Der Bobb McKittrick Award wird jedes Jahr an den Offensive Lineman der 49ers vergeben, der am besten den Mut, die Intensität und das aufopferungsvolle Spiel repräsentiert, das der langjährige Offensive Line Coach der 49ers zeigte. McKittrick war 21 Jahre lang als Coach bei den 49ers aktiv. Der Award wurde 1999 ins Leben gerufen. Stimmberechtigt sind die Spieler der Offensive Line.

Hazeltine Iron Man Award: DL DeForest Buckner

Der Hazeltine Iron Man Award ist benannt nach dem früheren Linebacker Matt Hazeltine, der 13 Jahre lang und damit mehr Spielzeiten als alle Linebacker in der Geschichte für die 49ers spielte. Bekannt für seine Langlebigkeit und seine Hingabe starb Hazeltine 1987 an ALS, und Bill Walsh rief diesen Award im selben Jahr ins Leben. Der Award wird jedes Jahr von den Defense-Coaches an den couragiertesten und inspirierendsten Defensespieler vergeben.

Thomas Herrion Memorial Award: DB Adrian Colbert

Im Jahr 2005 wurde der Thomas Herrion Memorial Award erstmals vergeben. Benannt wurde der Award nach dem ehemaligen Spieler der 49ers Thomas Herrion, der 2004 bei den Dalls Cowboys und den 49ers aktiv war. Von dort wurde er im Jahr 2005 für kurze Zeit zu den Hamburg Sea Devils in die NFL Europe geschickt. Nach einem Preseason-Game der 49ers am 21.08.2008 in Denver brach Herrion in der Kabine zusammen und verstarb am gleichen Tag im Krankenhaus. Die Besitzer der 49ers, Denise und John York, rufen daraufhin diesen Award ins Leben. Er wird demjenigen Rookie oder Spieler im ersten Jahr bei den Niners vergeben, Spieler vergeben, der am besten den Traum von Thomas Herrion repräsentiert. Der Empfänger des Awards hat aus jeder sich bietenden Chance einen Vorteil gezogen, hat diese Chance in eine positive Situation verwandelt und dafür gesorgt, dass sein Traum Realität wurde. Der Award wird von den Coaches des Teams vergeben.

Ed Block Courage Award: WR Marquise Goodwin

Benannt wurde diese Auszeichnung nach Ed Block, dem früheren Head Athletic Trainer der Baltimore Colts für 23 Jahre. Block war ein Pionier auf seinem Gebiet und ein respektierter Menschenfreund, dessen größte Passion es war, missbrauchten Kindern zu helfen. Der Award wird in seinem Namen jedes Jahr in jedem NFL-Team an denjenigen Spieler vergeben, der ein Musterbeispiel für Sportlichkeit und Mut ist. Alle 32 Gewinner des Ed Block Courage Awards werden bei einem Bankett in Baltimore geehrt. Die gesamten Erlöse dieser Veranstaltung kommen dem Ed Block Courage Award Foundation’s Courage House National Support Network zugute. Benannt nach dem NFL-Team in der jeweiligen Stadt ist ein Courage House eine Einrichtung, die Unterstützung und qualifizierte Pflege für missbrauchte Kinder und deren Familien  in dieser Gemeinde zur Verfügung stellt. Die 49ers haben ihr Courage House im Oktober 2003 dem Edgewood House in San Francisco gewidmet.

Perry/Yonamine Unity Award: K Robbie Gould

Der Perry/Yonamine Award wird an den Spieler der 49ers vergeben, der ein außerordentliches Engagement beweist, wenn es darum geht, Einheit im Team und in der Gemeinde zu fördern. Benannt ist die Auszeichnung nach zwei ehemaligen Spielern der 49ers und Pionieren von Einheit und Vielfalt, nämlich nach Joe "The Jet" Perry und Wally Yonamite. Der Award-Gewinner wird von den Spielern gewählt.

Community Relations Service Awards

Alle Spieler der 49ers leisteten während der Saison 2017 zusammen mehr als 500 Stunden an Arbeit in der Gemeinde. Top-Teilnehmer und Gewinner der Community Relations Service Awards sind TE Garrett Celek (Veteran Player Award), S Chanceller Jones (Rookie Player Award), RB Raheem Mostert und seine Frau Devon sowie LB Dekoda Watson und seine Frau Cristina und ihr gemeinsamer Sohn (Co-Gewinner Family Award). FB Kyle Juszczyk erhielt den Youth Football Award, während 49ers General Manager John Lynch den 49ers NFL Salute to Service Award erhielt. Dennis Brown erhielt den Alumnus Award zum siebten Mal in Folge.

Walter Payton Man of the Year Nominee: P Bradley Pinion

Der Walter Payton Man of the Year Award, benannt nach dem verstorbenen Hall of Fame Runningback der Chicago Bears, wird jährlich an den Spieler vergeben, der beispielhaft für ein Engagement für Philanthropie und eine Beteiligung an der Gemeinde steht. Jedes Team nominiert einen Spieler für diese Auszeichnung. Aus den 32 Nominierten werden dann drei Finalisten ausgewählt, die am 21. Januar bekannt gegeben werden. Der Gewinner wird in Minneapolis, Austragungsort von Super Bowl LII, während der zum siebten Mal veranstalteten jährlichen NFL Honors Show am 03. Februar bekannt gegeben.

Garry Niver Award: WR Marquise Goodwin

Der Garry Niver Award wird jedes Jahr von der San Francisco-Sektion der Pro Football Writers of America-Vereinigung an einen 49ers-Spieler vergeben, der durch seine Kooperation und seine professionelle Haltung den Pro Football Journalisten geholfen hat, ihren Job zu erledigen. Die Auszeichnung ist benannt nach dem Pro Football Berichterstatter Garry Niver, der lange Zeit Beat Writer war und die 49ers für die San Mateo Times begleitete.

Quellen: 49ers.com, wikipedia, div. Beat Writer

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. frontmode (1. Jan. 2018)

    Hoffentlich war es bei Goodwin eher ein Knock-Out als eine weitere Gehirnerschütterung! Im zweiten Fall müsste er ernsthaft über ein Karriereende nachdenken.

    Es ist beeindruckend, was aus einem Rollen-Spieler werden kann. Ich würde ihn wirklich gerne weiter bei den 49ers sehen, auch wenn er mich am Anfang der Saison manchmal hat verzweifeln lassen.
  2. MoRe99 (1. Jan. 2018)

    Hoffentlich war es bei Goodwin eher ein Knock-Out als eine weitere Gehirnerschütterung! Im zweiten Fall müsste er ernsthaft über ein Karriereende nachdenken.

    Es war eine Gehirnerschütterung. Laut eigener Aussage ist er aber frei von Symptomen und könnte am nächsten Sonntag spielen. Ob auch ein unabhängiger Neurologe dieser Meinung ist?  :noidea:
  3. Ledian (1. Jan. 2018)

    Gibt es eigentlich irgendwelche Richtlinien wieviele Gehirnerschütterungen pro Saison ein Spieler haben darf bevor er zum Beispiel rausgezogen wird?
  4. Uthorr49 (1. Jan. 2018)

    Hoffentlich war es bei Goodwin eher ein Knock-Out als eine weitere Gehirnerschütterung! Im zweiten Fall müsste er ernsthaft über ein Karriereende nachdenken.

    Es war eine Gehirnerschütterung. Laut eigener Aussage ist er aber frei von Symptomen und könnte am nächsten Sonntag spielen. Ob auch ein unabhängiger Neurologe dieser Meinung ist?  :noidea:
    Ich bin froh das er jetzt ein paar Monate Pause hat. Ich würde ihn gerne noch die nächsten Jahre bei uns sehen.
  5. stig49 (1. Jan. 2018)

    Ich gönne die Titel Goodwin sehr!
  6. reagan - The Left Hand (1. Jan. 2018)

    Die Awards mit ihren Hintergründen sind beeindruckend
  7. rene1511 (2. Jan. 2018)

    Goodwin hat wohl ein sehr hohes Standing im Team...
  8. jetto (2. Jan. 2018)

    Gibt es eigentlich irgendwelche Richtlinien wieviele Gehirnerschütterungen pro Saison ein Spieler haben darf bevor er zum Beispiel rausgezogen wird?

    Soweit mir bekannt gibt es keine Richtlinien... Im Concussion Protokol muss der Spieler halt wieder "fit" sein um die Freigabe zu bekommen. WEnn er aber im Spiel darauf wieder eine hat geht das Spiel einfach von vorne los...
    Irgendwann wird aber wahrscheinlich ein Neurologe demjenigen den dringend Rat mitgeben den Sport sein zu lassen...
  9. Flames1848 (2. Jan. 2018)

    Goodwin hat wohl ein sehr hohes Standing im Team...
    Nachdem was er erlitten hat und weiter alles fürs Team gegeben hat absolut zurecht.
  10. D-Fly81 (2. Jan. 2018)

    Goodwin hat wohl ein sehr hohes Standing im Team...
    Nachdem was er erlitten hat und weiter alles fürs Team gegeben hat absolut zurecht.
    +1
  11. Klaus (3. Jan. 2018)

    Vielen Dank für die Auflistung und Ausführungen! Einer wie Goodwin hat es einfach verdient!
  12. MaybeDavis (3. Jan. 2018)

    Schön das man sich auch wieder über sowas freut. Auch die Fanzone Awards werden dieses jahr wieder Spaß machen.  :)

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Denver Broncos Logo
  • Denver Broncos
  • 09.12.2018, 22:05
  • 20–14 gewonnen

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 16.12.2018, 22:05
  • Week 15

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 11 2 0 L1
Seahawks 7 5 0 W3
49ers 3 10 0 W1
Cardinals 3 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams L, 10–39
28.10. @ Cardinals L, 15–18
02.11. Raiders W, 34–3
13.11. Giants L, 23–27
25.11. @ Buccaneers L, 9–27
02.12. @ Seahawks L, 16–43
09.12. Broncos W, 20–14
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking