Navigation überspringen

49ers Aktuell

Beobachtungen von den ersten Camp-Units (30. Jul. 2017)

Das sind die Eindrücke von den ersten beiden Camp-Tagen:

Nach seiner Vertragsunterzeichnung in letzter Minute stand Top-Pick Solomon Thomas erstmals auf dem Feld. Er spielte in der Second Unit, vor allem Left Defensive End; in Nickel Packages auch Defensive Tackle. Ronald Blair musste für Thomas in die Third Unit zurück. Da momentan Tank Carradine Big End in der First Unit spielt, zeichnet sich ab, wohin Thomas soll. Dem gelang es, einen Pass von Matt Barkley abzuwehren und mehrfach Plays entscheidend zu stören. Wenn er aber gegen Right Tackle Trent Brown stand, hatte Thomas Probleme. Auffällig, dass er sich zwischen den Plays immer wieder Tips bei den Mitspielern holte. Pass Rusher Elvis Dumervil sagte, Thomas werde ein dominanter Spieler sein.

Und so sahen die Defensive Line-Units aus:

First-team: Tank Carradine (big end), Earl Mitchell (NT), DeForest Buckner (DT), Arik Armstead (Leo)

Second-team: Thomas (big end), Quinton Dial (NT), Chris Jones (DT), Aaron Lynch (Leo).

Elvis Dumervil war jeweils bei Nickel-Downs auf dem Feld und hätte gegen John Theus einen Sack geschafft. Dumervil sagte nach den Trainingseinheiten, die 49ers seien für einen Passrusher eine Super-Vorbereitung, weil man hier gegen einen der schnellsten Tackles (Staley) antreten könne, und gegen einen der massivsten (Brown). Beide würden eine ziemlich unterschiedliche Technik spielen. Spannend wird es, wenn am Wochenende die Pads dazu kommen.

Einen guten Eindruck machte, vor allem am ersten Tag, Quarterback Brian Hoyer, der keinen einzigen schlechten Pass warf. Hoyer hatte sechs Incompletions bei 19 Würfen, darunter waren ein Drop und dreimal warf er den Ball bewusst weg. Der Rest waren Breakups durch die Cornerbacks. Veteran-WR Pierre Garcon sagte anschliessend, ihm sei nicht klar gewesen, wie weit Hoyer werfen könne: "Er wirft sehr gern tief. Ich wusste gar nicht, was für einen starken Arm er hat".

Tempo war ein Faktor bei den ersten Einheiten: Dem schnellen Wide Receiver Marquise Goodwin gelang der längste Catch, als Brian Hoyer ihn bei einer Broken Coverage allein auf dem Feld fand. Goodwin machte aus dem 20 Yard-Catch einen Touchdown. Der schönste Catch war ein einhändiger von Rookie-Tight-End George Kittle über Rookie-Linebacker Reuben Foster. Dieser scheint bislang nicht groß von den Folgen seiner Schulteroperation behindert zu sein - mehr wird man im Verlauf des Camps sehen.

Rookie Trent Taylor macht weiter auf sich aufmerksam - vor allem bei kurzen Würfen, aber er sicherte sich auch einen langen Pass gegen den Sprung von Strong Safety Chanceller James.

Bei den Defesive Backs standen vor allem Rashard Robinson und Will Redmond heraus. Robinson dürfte als Starter gesetzt sein; Redmond wirkte stärker und zuversichtlicher als letztes Jahr, als er noch unter seiner Kreuzband-OP litt. Er wehrte zwei Pässe ab, die für Bruce Ellington gedacht war und sicherte zudem einen Fumble. Redmond spielt bei der Second-Team-Defense und ist eine Möglichkeit für den Nickel Cornerback. K'Waun Williams ist die andere Möglichkeit. Derzeit startet Dontae Johnson in der First Unit neben Robinson; Ahkello Whiterspoon ist der zweite CB bei der Second Unit. Der ungedraftete Rookie-Safety Lorenzo James schaffte erneut eine Interception. Geworfen hatte Matt Barkley.

Bei den Running Backs konnte man die Hackordnung danach erahnen, wer zuerst durch die Drills ging. Das waren - in der Reihenfolge -  Carlos Hyde, Tim Hightower, Kapri Bibbs, Joe Williams, Matt Breida and Raheem Mostert. Kyle Juszczyk arbeitete mit den Tight Ends.

Viel gewechselt wurde bei der Offensive Line. Am häufigsten zusammen:

First team: LT Joe Staley, LG Joshua Garnett, C Daniel Kilgore, RG Brandon Fusco, RT Trent Brown

Second team: LT John Theus, LG Zane Beadles, C Jeremy Zuttah, RG Norman Price, RT Garry Gilliam.

Quellen: Matt Barrows, Sac Bee Blog; Matt Maiocco CSN BayArea Blog; Grant Cohn; Santa Rosa Press Democrat

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Uthorr49 (30. Jul. 2017)

    Zuttah und Beadles im 2ten überrascht mich schon etwas.
    Mit Kittle könnte sich als toller Pick herausstellen. Ich glaube das er in Iowa unterfordert war und in einem sehr starken TE Jahrgang weiter zurück gefallen ist als er es verdient.
    Ich rechne mit Williams und Redmond im 53er. Unser DB Coach hat schon vor der Sommerpause gesagt das Williams einer der besten Nickle Corners der Liga werden könnte.
  2. vorschi (30. Jul. 2017)

    Soweit ich das mitbekommen habe wurden die First Team Snaps auf Center zwischen Kilgore und Zuttah gesplittet, zumindest hab ich jetzt schon ein paar Mal davon gelesen dass sich die 2 die Snaps geteilt haben. Denke also nicht dass man da schon zu viel rauslesen kann.
  3. Uthorr49 (30. Jul. 2017)

    Heute hat sich Reid am Knöchel verletzt. Er hat es nach dem tapen nochmal versucht. Da er Schmerzen hatte haben ihn die Coaches vom Training abgehalten.
    Ward wird wahrscheinlich bis mitte August fehlen.
  4. reagan - The Left Hand (30. Jul. 2017)

    Hoyers gute Kritiken freuen mich. Manchmal braucht ein QB auch nur den richtigen Coach
  5. MoRe99 (30. Jul. 2017)

    Hoyers gute Kritiken freuen mich. Manchmal braucht ein QB auch nur den richtigen Coach

    Zweifellos ist das schön zu lesen. Besser, als wenn dauernd nur über schlechte Würfe berichtet würde. Wirklich relevant wird es aber auch hier erst, wenn es in die reguläre Saison geht.
  6. vorschi (31. Jul. 2017)

    Zweifellos ist das schön zu lesen. Besser, als wenn dauernd nur über schlechte Würfe berichtet würde. Wirklich relevant wird es aber auch hier erst, wenn es in die reguläre Saison geht.
    Sicher zählt es erst wenn die Saison beginnt, aber besser als das ganze Internet macht sich über einen lustig weil man wie Trubisky laufend den Ball fumbelt  :D Aber heißen muss dass trotzdem nichts, Gabbert hat vergangenes Jahr im Training auch ganz gut ausgesehen, da gab es ebenfalls einige Reports dass er gefestigt und sicher wirkt, und wie das geendet hat wissen wir ja.
  7. Skywalker (31. Jul. 2017)

    Fosters Schultervscheint zu halten und 2 picks hat er schon.
    Der Junge macht jetzt schon Spass! Freue mich schon darauf ihn im Spiel zu sehen.

    Auch Goodwin scheint zu beindrucken. Der soll so weiter machen dann wir er unser Speedzwerg #1. ;)
  8. MaybeDavis (31. Jul. 2017)

    Zweifellos ist das schön zu lesen. Besser, als wenn dauernd nur über schlechte Würfe berichtet würde. Wirklich relevant wird es aber auch hier erst, wenn es in die reguläre Saison geht.
    Sicher zählt es erst wenn die Saison beginnt, aber besser als das ganze Internet macht sich über einen lustig weil man wie Trubisky laufend den Ball fumbelt  :D Aber heißen muss dass trotzdem nichts, Gabbert hat vergangenes Jahr im Training auch ganz gut ausgesehen, da gab es ebenfalls einige Reports dass er gefestigt und sicher wirkt, und wie das geendet hat wissen wir ja.
    Die QBs sind ja alle keine Nichts-Könner. Gehören schließlich zu den 100 besten der Welt. Bälle werfen können die alle. Doch wenn Druck dazu kommt und es auch einschlagen kann, dann wirds ernst. Das unterscheidet dann die Top QBs von den Guten.
  9. Uthorr49 (31. Jul. 2017)

    Fosters Schultervscheint zu halten und 2 picks hat er schon.
    Er soll aber drotzdem schwierigkeiten in der pass coverage haben.
    Freue mich aber auch schon ihn in der Preseason zu sehen.
  10. vorschi (1. Aug. 2017)

    Er soll aber drotzdem schwierigkeiten in der pass coverage haben.
    Freue mich aber auch schon ihn in der Preseason zu sehen.
    Diese Schwierigkeiten soll er aber in den 1 on 1 Sessions haben soweit ich das gelesen habe. Shanahan meinte ja dass er noch etwas zu aggressiv bei Play Action Fakes sei, aber dennoch überzeugt er bei den Team Drills. Insgesamt schon 3 Interception in 4 Trainings-Sessions, wenn er so weitermacht ist es nur eine Frage der Zeit bis er First Team Reps bekommt.
  11. vorschi (1. Aug. 2017)

    Was mich übrigens sehr freut ist dass Aaron Lynch zwischen OTAs und Trainingcamp etwas mehr als 20 Pfund abgenommen hat, und die ersten Camp Reports zeigen dass er aus den Einheiten mit der 2. Mannschaft ziemlich hervor sticht. Es gibt unter den Reportern bereits Spekulationen dass er bei den nächsten Trainingseinheiten bereits First Team Reps bekommen könnte.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 26.11.2017, 22:05
  • Week 12

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 6 3 0 W1
Cardinals 4 5 0 L1
49ers 1 9 0 W1
Rams 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
12.08. @ Chiefs W, 27–17
20.08. Broncos L, 14–33
28.08. @ Vikings L, 31–32
01.09. Chargers W, 23–13
Regular Season
10.09. Panthers L, 3–23
17.09. @ Seahawks L, 9–12
22.09. Rams L, 39–41
01.10. @ Cardinals L, 15–18 (OT)
08.10. @ Colts L, 23–26 (OT)
15.10. @ Redskins L, 24–26
22.10. Cowboys L, 10–40
29.10. @ Eagles L, 10–33
05.11. Cardinals L, 10–20
12.11. Giants W, 31–21
26.11. Seahawks
03.12. @ Bears
10.12. @ Texans
17.12. Titans
24.12. Jaguars
31.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking