Navigation überspringen

49ers Aktuell

Zweites Update: Kein Last-Minute-Deal zwischen Cousins und den Redskins (17. Jul. 2017)

Zwischen Washingtons Quarterback Kirk Cousins und den Redskins hat es in den letzten Stunden vor der Deadline am Montagabend keinen Last-Minute-Deal mehr gegeben. Ein solcher Langzeit-Vertrag hätte den 49ers die Chance genommen, Cousins nach der kommenden Saison nach San Francisco zu locken.

Nach Ablauf der Deadline veröffentlichten die Redskins in einem ziemlich ungewöhnlichen Schritt ihr Angebot an Cousins: 53 Millionen garantiert über fünf Jahre, 72  bei Verletzung  - was besser klingt als es tatsächlich ist angesichts der Summe, die Cousins durch den Franchise Tag dieses Jahr ohnehin schon sicher hat. Der Schritt dürfte dem Quarterback wohl kaum gefallen. Und mit einem neuen Vertrag nach dieser Saison, wo auch immer der wäre, würde er sich wohl deutlich mehr Geld  sichern können.

Das Verhalten Washingtons überraschte auch deshalb, weil ESPN mit Berufung auf eine Ligaquelle zuvor berichtet hatte, Cousins habe den Redskins angedeutet, dass man sich nach dieser Saison einigen könne. Die Gespräche zwischen beiden Seiten seien gut  und in positiver Stimmung verlaufen.

Jertzt wird Cousins diese Saison als erster Spieler zum zweiten Mal in Folge unter dem Franchise Tag spielen, der ihm 23,9 Millionen Dollar einbringt. Ein weiterer Franchise Tag nächstes Jahr gilt als ausgeschlossen, weil er die Redskins fast 34,5 Millionen Dollar kosten würde. Möglich wäre auch ein Transition Tag, den andere Teams überbieten müssten. Aber auch der läge bei mehr als 28 Millionen Dollar.

Denkbar ist nun, dass Cousins auf eine weitere starke Saison spekuliert, um so seine Vertragssumme in Washington nach oben zu treiben - oder dass er sich dann in Ruhe ansieht, ob die 49ers in einen Bieterkrieg einsteigen.

Denkbar ist aber auch, dass Washington jetzt noch einen Trade für Cousins versuchen könnte, sofern  man die Hoffnung auf eine Einigung nach der Saison aufgegeben hat.

Quellen: ESPN; CSN BayArea

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Fritzini (17. Jul. 2017)

    Snyders Hals auf die Shanahan's ist so dick, ich glaube der lässt Kirk sowieso nicht nach San Fran.
  2. IamNINER (17. Jul. 2017)

    Gibt es irgendwelche TV Deals welche neu abzuschliessen sind und die Cap in die Höhe treiben könnten?
  3. Tiqo89 (17. Jul. 2017)

    Wenn die Gespräche, wie hier zitiert, positiv verlaufen hätte er doch schon unterschrieben. Das ist doch das gleiche wie in letzter Zeit.. zustande kommt nichts, wenn er sich verletzt oder eine schlechte Saison hat würde er weniger bekommen als wenn er jetzt unterschreibt. Spannend wird es, ob die Redskins den Transition Tag benutzen werden nächste Offseason. Dann würde uns Cousins mind. 28 Mio Kosten und das ist doch eine Menge Geld..
  4. reagan - The Left Hand (17. Jul. 2017)

    Vielleicht wollen wir ihn ja auch nach dieser Saison auch nicht mehr. Ich konzentriere mich auf die Jungs, die da sind.
  5. Uthorr49 (17. Jul. 2017)

    Für heuer haben wir unsere QBs. Ich habe nicht erwartet das ein Deal zustande kommt. Der will da weg.
    Bin neugierig was die Redskins nach dieser Season machen, und wie sich Cousins anstellt.
    Soll ja eine gute QB Draftklasse kommen. Ich möchte keinen QB für mein Team spielen sehen, der nicht hier sein möchte.
  6. Uthorr49 (17. Jul. 2017)

    Spannend wird es, ob die Redskins den Transition Tag benutzen werden nächste Offseason. Dann würde uns Cousins mind. 28 Mio Kosten und das ist doch eine Menge Geld..
    Beim Transition Tag können die Redskins jedes Angebot das Cousins bekommt halten falls sie das wollen oder können. Sollte es zu keinem Vertrag mit einem anderen Team kommen, würde er für 28 Mio ein weiteres Jahr für die Redskins spielen. Die 28 Mio haben mit uns nichts zutun.
    Wir müssten Cousins einen Vertrag anbieten der im selben Jahr etwa 60 Mio Cap hit hat. Das könnten die Redskins nur schwer halten.
  7. Tiqo89 (17. Jul. 2017)

    Spannend wird es, ob die Redskins den Transition Tag benutzen werden nächste Offseason. Dann würde uns Cousins mind. 28 Mio Kosten und das ist doch eine Menge Geld..
    Beim Transition Tag können die Redskins jedes Angebot das Cousins bekommt halten falls sie das wollen oder können. Sollte es zu keinem Vertrag mit einem anderen Team kommen, würde er für 28 Mio ein weiteres Jahr für die Redskins spielen. Die 28 Mio haben mit uns nichts zutun.
    Wir müssten Cousins einen Vertrag anbieten der im selben Jahr etwa 60 Mio Cap hit hat. Das könnten die Redskins nur schwer halten.
    Stimmt, habe mich etwas undeutlich ausgedrückt. Danke für die genauere Erklärung. Du hast natürlich recht wir könnten ihm ein Angebot machen mit Garantien und Bonus Zahlungen für das erste Jahr das die Redskins nicht mitgehen könnten bezüglich Salary Cap. Ich glaube das meinst du oder? Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es enden wird.
  8. Uthorr49 (18. Jul. 2017)

    Ja, das meinte ich damit. Gab ja auch schon einige Beispielrechnungen wie wir die Redskins ausboten könnten.
    Meine Hoffnung liegt aber eher bei Beathard und ich freue mich schon ihn in der Preseason spielen zu sehen.
  9. stig49 (18. Jul. 2017)

    Ja, das meinte ich damit. Gab ja auch schon einige Beispielrechnungen wie wir die Redskins ausboten könnten.
    Meine Hoffnung liegt aber eher bei Beathard und ich freue mich schon ihn in der Preseason spielen zu sehen.
    Würde mich wundern, wenn der die Rettung wäre. Aber jetzt besteht ja eine Chance mit Cousins nach dieser Saison
  10. Uthorr49 (18. Jul. 2017)

    Ich glaube nicht das sie den Transition Tag nutzen werden. Entweder nochmal Franchise Tag oder sie lassen ihn ziehen.
    Sie wissen das wir zu viel Geld zur Verfügung haben und wenn sie beim T-Tag das Angebot nicht halten können, sind sie ihn los und bekommen auch keinen Compensatory Pick für ihn.
    Wenn er als FA das Team verlässt, könnten sie einen Pick in der 3ten Runde bekommen.
  11. vorschi (18. Jul. 2017)

    Bei Washington's Präsident Allen dürfte eine Menge Frust im Spiel sein, nachdem man sich mit Cousins nicht einigen konnte: Per Statement stellt er Cousins an den Pranger und meint, dass sie ihm ein tolles Angebot gemacht hätten, welches ihm zum zweitbestbezahlten QB der Liga gemacht hätte, inklusive 53 Mio $ garantiertes Gehalt, von ihm aber keine Antwort gekommen sei:

    https://www.ninersnation.com/2017/7/17/15985880/washington-president-bruce-allen-statement-kirk-cousins-contract-offer

    Damit hat sich das Thema Cousins und Washington wohl endgültig erledigt. Ich finde es schon bemerkenswert dass ein Teampräsident einen Spieler öffentlich derartig beschuldigt. Dass sie ihm den Franchise Tag erneut geben kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, 34 Mio $ würde er dann etwa bekommen für das nächste Jahr, und nach dieser Aussage würde ich auch bezweifeln dass Cousins unter dem Tag überhaupt spielen würde.
  12. Uthorr49 (18. Jul. 2017)

    Frust hin oder her, aber was erwatet er von einem Spieler der nicht bei ihnen spielen will.
    Das er das Angebot veröffentlicht hat finde ich nicht so schlimm. Ist ja für die Fans die gerne einen langzeit Vertrag gahabt hätten.
    Ich finde es ist den Spielern gegenüber nicht fair das sie öfters als ein mal den Tag bekommen können, auch wenn eine Menge Geld damit verbunden ist.
  13. jetto (18. Jul. 2017)

    Das FO der Redskins festigt seinen momentan schlechten Ruf...
  14. frontmode (18. Jul. 2017)

    Angeblich waren nur die ersten beiden Jahre garantiert und danach wollte Washington Jahr für Jahr Weiterentscheiden. Cousins jedoch wäre an den Vertrag gebunden gewesen.
  15. reagan - The Left Hand (18. Jul. 2017)

    Mit zwei Jahren Franchise Tag hätte er das garantierte Gehalt mehr als drin gehabt. Klar, dass er das nicht unterschreibt.
  16. frontmode (18. Jul. 2017)

    Mit zwei Jahren Franchise Tag hätte er das garantierte Gehalt mehr als drin gehabt. Klar, dass er das nicht unterschreibt.

    Die Garantie für die beiden Jahr waren wohl etwas höher als FT 2017 und TT 2018, aber das er das nicht will, ist verständlich. Das ist kein echtes Commitment des Teams.

    Allerdings rechne ich nicht mit einem Trade. Er wird die Kohle für 2017 mitnehmen und dann entscheiden.
  17. jetto (18. Jul. 2017)

    Allerdings rechne ich nicht mit einem Trade. Er wird die Kohle für 2017 mitnehmen und dann entscheiden.

    Auf das wird es wohl hinauslaufen, ja.
  18. Hansaniner (18. Jul. 2017)

    Wie viel müsste man denn ungefähr bei einem trade auf den tisch legen?
  19. andi49ers (18. Jul. 2017)

    Allerdings rechne ich nicht mit einem Trade. Er wird die Kohle für 2017 mitnehmen und dann entscheiden.

    Auf das wird es wohl hinauslaufen, ja.

    ... genau ... wobei ein 3ter und letzter Tag ja zumindest theoretisch noch möglich wäre ... :vacation:
  20. jetto (18. Jul. 2017)

    Praktisch wird es das seit gestern wohl gewesen sein ;)
  21. vorschi (18. Jul. 2017)

    ... genau ... wobei ein 3ter und letzter Tag ja zumindest theoretisch noch möglich wäre ... :vacation:
    Warum der letzte? Soweit ich weiß steht im CBA nichts davon dass der 3. Tag der letzte ist, es wurde nur nicht weiter ausgeführt da, die zu bezahlenden Gehälter dann unrealistisch hoch werden. Cousins etwa würde bei einem 4. Tag ca. 50 Mio $ erhalten.
  22. andi49ers (18. Jul. 2017)

    ... genau ... wobei ein 3ter und letzter Tag ja zumindest theoretisch noch möglich wäre ... :vacation:
    Warum der letzte? Soweit ich weiß steht im CBA nichts davon dass der 3. Tag der letzte ist, es wurde nur nicht weiter ausgeführt da, die zu bezahlenden Gehälter dann unrealistisch hoch werden. Cousins etwa würde bei einem 4. Tag ca. 50 Mio $ erhalten.

    ... ah jetzt ja ... war tatsächlich der Überzeugung es wäre höchstens 3mal möglich einen Spieler mit einem Franchise Tag zu belegen (unrealistisch hoch $/Leistung ist Cousins ja sowieso schon jetzt)
  23. frontmode (18. Jul. 2017)

    ... genau ... wobei ein 3ter und letzter Tag ja zumindest theoretisch noch möglich wäre ... :vacation:
    Warum der letzte? Soweit ich weiß steht im CBA nichts davon dass der 3. Tag der letzte ist, es wurde nur nicht weiter ausgeführt da, die zu bezahlenden Gehälter dann unrealistisch hoch werden. Cousins etwa würde bei einem 4. Tag ca. 50 Mio $ erhalten.

    Die Frage ist, ob man wirklich mehr als drei Tags vergeben kann. Könnte mir vorstellen, dass die NFLPA - wenn der Spieler das wollen würde - dagegen vorgehen würde.
  24. stig49 (18. Jul. 2017)

    die vergeben eh keinen dritten....
  25. frontmode (18. Jul. 2017)

    die vergeben eh keinen dritten....

    Vermutlich Vertrag oder Transition Tag
  26. stig49 (19. Jul. 2017)

    die vergeben eh keinen dritten....

    Vermutlich Vertrag oder Transition Tag
    völlig ausschließen würde ich selbst einen dritten tag nicht. hey, its the Snyders...
  27. Uthorr49 (19. Jul. 2017)

    Ich glaube das er FA wird
  28. zugschef (19. Jul. 2017)

    Ich glaub', dass er das geld nicht wert ist.
    Edit: FT schon, aber den langfristigen Vertrag nicht.
  29. reagan - The Left Hand (19. Jul. 2017)

    Angeblich kann er sich ja einen langen Vertrag mit den Skins vorstellen - kam heute über Twitter. Ist wohl viel Schattenboxen dabei
  30. TheBeast (19. Jul. 2017)

    Das er das Angebot veröffentlicht hat finde ich nicht so schlimm.

    Es ist dann im geschäftlichen Bereich doch eher unüblich, Zahlen zu gescheiterten Verhandlungen zu veröffentlichen. Einen guten Ruf handelt man sich damit sicherlich nicht ein.
  31. Cordovan (19. Jul. 2017)

    Das er das Angebot veröffentlicht hat finde ich nicht so schlimm.

    Es ist dann im geschäftlichen Bereich doch eher unüblich, Zahlen zu gescheiterten Verhandlungen zu veröffentlichen. Einen guten Ruf handelt man sich damit sicherlich nicht ein.
    Da hat wohl Snyder eh nix zu verlieren.  ;D
  32. Sean (19. Jul. 2017)

    Richtig versteh ich nicht ganz. Wenn die Skins ihn weiter behalten wollen, müssen sie ihm ein gewisses Gehalt zahlen, das sich Jahr für Jahr erhöhen würde. Lehnt er das ab, müßte sein neuer Verein dieses Gehalt mind. bezahlen, um ihn zu verpflichten. Soweit scheint es mir verständlich zu sein.
    Was ist aber wie jetzt im Falle von Cousins, wenn er unbedingt zu den 9ers will, er mit einem tag belegt wird, und diesen ablehnt? Müssen die 9ers, wenn er dann zu ihnen will, das zwingend zahlen, oder könnte Cousins auch sagen, ich machs für die hälfte?
    Das er sozusagen sich die 28(?) Mios für das Jahr über einen Vertragsraum von z.B. 4 Jahren auf das "normale" Gehalt draufzahlen lässt, um den 9ers den Cap nicht kaputt zu machen.
  33. Uthorr49 (19. Jul. 2017)

    Nachstes Jahr haben die Redskins die Optionen, sollte er keinen langzeit Vertrag bei ihnen unterschreiben ihn in die FA ziehen zu lassen, den Franchise Tag exclusive oder non exclusive zu geben, oder den Transition Tag.
    Wenn Cousins getagt wird kann er entweder den 1 Jahres Tag unterschreiben, oder er sitzt es aus.
    Er darf dann mit keinem anderen Team einen Vertrag machen und würde dann diese Season nicht spielen, was eigentlich nicht vorkommt. Die länge der Karriere ist begrenzt und es geht um viel Geld, irgendwie gibts dann noch eine Einigung.
    Auch wenn Cousins zu den 9ers will, kann man die Redskins nicht umgehen.
    Die einfachste Möglichkeit wäre wenn ihnen die Tags zu teuer werden und er wird FA.
  34. eisbaercb (19. Jul. 2017)

    ist den Cousins der heilige Gral für die 9ers ???
    ich glaube nicht....
  35. andi49ers (19. Jul. 2017)

    ist den Cousins der heilige Gral für die 9ers ???
    ich glaube nicht....
    :dito:
  36. Uthorr49 (20. Jul. 2017)

    ist den Cousins der heilige Gral für die 9ers ???
    ich glaube nicht....
    :dito:
    Es wird soviel darüber geschrieben das man es als Möglichkeit schon in beteacht ziehen sollte.
    Es gibt kaum Artikel über Cousins in denen nicht die 9ers vorkommen.
    Als FA könnte ich ihn mir schon vorstellen, besonders wenn es heuer mit unseren nicht läuft.
  37. Diabolo (20. Jul. 2017)

    Müssen die 9ers, wenn er dann zu ihnen will, das zwingend zahlen, oder könnte Cousins auch sagen, ich machs für die hälfte?
    Wenn die Redskins ihm den Transition Tag geben haben sie die Möglichkeit ein Angebot zu "Matchen", wenn er sagen würde "ich spiele für 14 Millionen in SF" dann würde er effektiv den Redskins 14 Millionen schenken da die das dann auf jeden Fall mitgehen werden. Wenn er nicht getagged wird ist es völlig egal, dann könnte er auch fürs minimum zu den Niners gehen wenn er will. Es gibt also kein MUSS ihm mehr die 28 Millionen zu zahlen, aber alles andere wäre Blödsinn. Was die 49ers versuchen könnten wäre den Vertrag so frontloaded zu gestalten dass Cousins über die Laufzeit weniger bekommt, die Redskins aber das Gehalt im ersten Vertragsjahr nicht ins Salarycap integriert bekommen -  wenn Cousins ds zustimmt natürlich.

    Erstmal muss man aber natürlich die Saison abwarten ob es überhaupt ein Interesse von Seiten der 49ers gibt ihn zu verpflichten.
  38. Duke (20. Jul. 2017)

    wer ist eigentlich auf die idee gekommen, das cousins unser QB-problem lösen würde.

    ich finde die summen, die hier diskutiert werden, angesichts seiner bisherigen karriereleistungen irgendwie - abgehoben? cousins ist kein manning oder brady, und schon gar kein montana. 
  39. frontmode (20. Jul. 2017)

    wer ist eigentlich auf die idee gekommen, das cousins unser QB-problem lösen würde.

    ich finde die summen, die hier diskutiert werden, angesichts seiner bisherigen karriereleistungen irgendwie - abgehoben? cousins ist kein manning oder brady, und schon gar kein montana.

    Naja, er ist nächstes Jahr potentiell die beste FA Option auf QB (sollte er seine Leistungen der letzten beiden Jahre bestätigen).

    Die Summen sind nun mal die, die 2017/2018 und die folgenden Jahre für einen potentiellen Franchise Quarterback gezahlt werden.

    Also entweder bleibt man bei den QBs aus der zweiten Jahre, setzt seine Zukunft auf einen hohen QB Pick (was hier ja in der Regel nicht gerne gesehen wird) oder nimmt einen Spieler wie Cousins.

    Sollte er auf gleichem Niveau weiterspielen, kann ich ihn mir gute im Shanahan-System vorstellen. 
  40. Duke (20. Jul. 2017)

    wer ist eigentlich auf die idee gekommen, das cousins unser QB-problem lösen würde.

    ich finde die summen, die hier diskutiert werden, angesichts seiner bisherigen karriereleistungen irgendwie - abgehoben? cousins ist kein manning oder brady, und schon gar kein montana.

    Naja, er ist nächstes Jahr potentiell die beste FA Option auf QB (sollte er seine Leistungen der letzten beiden Jahre bestätigen).

    Die Summen sind nun mal die, die 2017/2018 und die folgenden Jahre für einen potentiellen Franchise Quarterback gezahlt werden.

    Also entweder bleibt man bei den QBs aus der zweiten Jahre, setzt seine Zukunft auf einen hohen QB Pick (was hier ja in der Regel nicht gerne gesehen wird) oder nimmt einen Spieler wie Cousins.

    Sollte er auf gleichem Niveau weiterspielen, kann ich ihn mir gute im Shanahan-System vorstellen.
    hm, ok. ich lass mich ja gern überzeugen. warten wir es mal ab.
  41. TheBeast (20. Jul. 2017)

    hm, ok. ich lass mich ja gern überzeugen. warten wir es mal ab.

    Was anderes bleibt eh nicht übrig. Cousins spielt mE übrigens in etwa auf dem Niveau von Brees in San Diego, nur mit mehr Yards. Könnt' also schon passen ;-)
  42. MaybeDavis (20. Jul. 2017)

    wer ist eigentlich auf die idee gekommen, das cousins unser QB-problem lösen würde.

    ich finde die summen, die hier diskutiert werden, angesichts seiner bisherigen karriereleistungen irgendwie - abgehoben? cousins ist kein manning oder brady, und schon gar kein montana.

    Naja, er ist nächstes Jahr potentiell die beste FA Option auf QB (sollte er seine Leistungen der letzten beiden Jahre bestätigen).

    Die Summen sind nun mal die, die 2017/2018 und die folgenden Jahre für einen potentiellen Franchise Quarterback gezahlt werden.

    Also entweder bleibt man bei den QBs aus der zweiten Jahre, setzt seine Zukunft auf einen hohen QB Pick (was hier ja in der Regel nicht gerne gesehen wird) oder nimmt einen Spieler wie Cousins.

    Sollte er auf gleichem Niveau weiterspielen, kann ich ihn mir gute im Shanahan-System vorstellen.
    Wirklich? Ich glaube ein Großteil hier hätte gerne einen Rookie QB nächstes jahr in der ersten Runde (vorrausgesetzt keiner schlägt richtig ein, wovon nicht auszugehen ist).

    Wenn Cousins FA wird, hätte ich kein Problem damit ihm einen Vertrag zu geben, bei dem man sich nach 2-3 Jahren trennen kann von ihm (Und gleichzeitig einen Rookie früh draften, oder eben Beathard aufbauen wenn man an ihn glaubt). Das möchte der aber wiederum nicht. Und die gesamte Zukunft der Niners an ihn zu hängen, mit einem 5 Jahresvertrag über 120mio$ oder so, möchte ich nun wirklich nicht.

    Ein früher 1st round Rookie kostet dich heutzutage eigentlich nur den Draft Pick. Das Gehalt ist im Gegensatz zu Pre-CBA Zeiten ein Klacks. Von daher wäre mir das schon lieber als Cousins.

    Cousins ist auch nur ein above average QB, der im richtigen System ganz gut spielen könnte. Aber ein Franchise QB der spiele entscheidet und einen zu Super Bowls führt ist (und wird) er mMn nicht.
  43. Uthorr49 (21. Jul. 2017)

    Wenn ich mir die letzten Drafts so ansehe wurde für jeden 1st round QB nach oben getradet. Dann kostet es mehr als nur diesen einen Pick. Die Position des QB ist die wahrscheinlichste das es ein Flop wird.
    Shanahan braucht einen pocketpasser der defence lesen kann und under center spielt. Das ist im College heutzutage nicht üblich, daher wird es immer schwerer QB zu finden die in NFL Systeme passen.

    Mit Cousins weist du zumindest was du bekommst, und auf jeden Fall Shanahan. Wenn Cousins in diesem einen System gut spielen kann ist das alles was nötig ist.
    Außerdem könnte man den 1st Rounder in den best available investieren.

    Cousins ist sicher kein top 5 QB, wird aber sicher einen neuen Rekord Vertrag bekommen. Da jährlich der Salary Cap höher wird ist das aber normal.
    Ich denke das maximal die Hälfte aller Teams mit ihren QB Startern glücklich sind und nicht allzuviele brauchbare FA werden, muss man diese dann eben überbezahlen.
  44. frontmode (21. Jul. 2017)

    Außerdem könnte man den 1st Rounder in den best available investieren.

    quod erat demonstrandum  8)

    Am besten noch ein einen D-Liner, kann man ja nicht genug haben ;)
  45. stig49 (21. Jul. 2017)

    wer ist eigentlich auf die idee gekommen, das cousins unser QB-problem lösen würde.

    ich finde die summen, die hier diskutiert werden, angesichts seiner bisherigen karriereleistungen irgendwie - abgehoben? cousins ist kein manning oder brady, und schon gar kein montana.

    Naja, er ist nächstes Jahr potentiell die beste FA Option auf QB (sollte er seine Leistungen der letzten beiden Jahre bestätigen).

    Die Summen sind nun mal die, die 2017/2018 und die folgenden Jahre für einen potentiellen Franchise Quarterback gezahlt werden.

    Also entweder bleibt man bei den QBs aus der zweiten Jahre, setzt seine Zukunft auf einen hohen QB Pick (was hier ja in der Regel nicht gerne gesehen wird) oder nimmt einen Spieler wie Cousins.

    Sollte er auf gleichem Niveau weiterspielen, kann ich ihn mir gute im Shanahan-System vorstellen.
    hm, ok. ich lass mich ja gern überzeugen. warten wir es mal ab.
    Statistiken sagen nur bedingt was, aber Cousins hat die zweitbesten in der NFL in den letzten Jahren nach Brady. Und das in einem dysfunktionalen Snyder-Team.
  46. jetto (21. Jul. 2017)

    Für mich ist Cousins sicher above average - auch wenn es teuer wird würde ich die Verpflichtung begrüßen. Nach derzeitigem Wissenstand halt.
  47. Uthorr49 (21. Jul. 2017)

    Mal sehen wie er sich heuer mit neuen OC so macht. Seine 2 ersten WR Garcon und Jackson sind ja auch weg. Wenn er drotzdem eine Probowl würdige Season hinlegt wird es interressant.
  48. MaybeDavis (22. Jul. 2017)

    Mal sehen wie er sich heuer mit neuen OC so macht. Seine 2 ersten WR Garcon und Jackson sind ja auch weg. Wenn er drotzdem eine Probowl würdige Season hinlegt wird es interressant.
    Mit Doctson hat er ja einen hoch gedrafteten potentiell vieloversprechenden WR und Pryor, nachdem wie er letztes Jahr in Cleveland (!!!) geliefert hat, ist sicherlich kein Downgrade zu Jackson/Garcon.

    Der Verlust von McVay dürfte wohl am meisten schmerzen.
    Dennoch gehe ich davon auis dass Cousins weiterhin viele Yards produziert. Die Frage für mich ist eher ob dieses er Jahr seine Redzone effizienz verbessert und wie er in Clutch Momentan agiert.
  49. Uthorr49 (22. Jul. 2017)

    Da hast du recht, Pryors letzte Season als WR war überraschend stark. Von Doctson hab ich noch zu wenig gesehen um ihn einschätzen zu können. Mit Garcon/Jackson hat er doch schon ein paar Jahre zusammen gespielt.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 10 5 1 W1
Cardinals 7 8 1 W2
Rams 4 12 0 L7
49ers 2 14 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Texans L, 13–24
21.08. @ Broncos W, 31–24
27.08. Packers L, 10–21
02.09. @ Chargers W, 31–21
Regular Season
13.09. Rams W, 28–0
18.09. @ Panthers L, 27–46
25.09. @ Seahawks L, 18–37
02.10. Cowboys L, 17–24
07.10. Cardinals L, 21–33
16.10. @ Bills L, 16–45
23.10. Buccaneers L, 17–34
06.11. Saints L, 23–41
13.11. @ Cardinals L, 20–23
20.11. Patriots L, 17–30
27.11. @ Dolphins L, 24–31
04.12. @ Bears L, 6–26
11.12. Jets L, 17–23 (OT)
18.12. @ Falcons L, 13–41
24.12. @ Rams W, 22–21
01.01. Seahawks L, 23–25

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking