Navigation überspringen

49ers Aktuell

Steht ein Systemwechsel in der Defense bevor? (14. Feb. 2017)

Nach ihren Headcoaches werden die 49ers auch zum dritten Mal in Folge den Defensive Coordinator auswechseln und haben damit den vierten DC in ebenso vielen Jahren.

Schon mit den Wechseln zu Eric Mangini und Jim O'Neal kamen immer wieder Spekulationen auf, die 49ers könnten ihre Base-Defense von der 3-4 auf die 4-3 umstellen.

Die kolportierte - aber noch nicht offiziell bestätigte - Verpflichtung von Jaguar LB Coach Robert Saleh soll gemäß EPSN Insider Adam Caplan nun diesen Schritt bringen.

Saleh stammt aus dem Coaching Tree von Pete Carrolls 4-3 Defense. Er war ein Defensive Quality Control Coach unter den Gus Bradley (2012/2013) und Dan Quinn (2014) bevor er Bradley nach Jacksonville folgte.

Shanahan wiederum hat diese Defense bei den Atlanta Falcons kennengelernt und die Gerüchte um eine mögliche Verpflichtung von Bradley als DC der 49ers dürften nicht von ungefähr kommen.

Die Seahawks spielen eine Version der 4-3, die verschiedene Elemente der 3-4 integriert. In diesem Artikel von ninersnation gibt es eine erste Beschreibung der Defense sowie einige weiterführende Links.

Quelle: ninersnation.com

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. frontmode (14. Feb. 2017)

    Hier gibt es einen interessanten Artikel zu den Quality Control Coaches.

    Den ersten offiziellen QCC hatten die 49ers 1990 - Jon Gruden.
  2. frontmode (14. Feb. 2017)

    Wenn man sich Salehs Background anschaut, wäre alles andere als ein Wechsel eine große Überraschung und würde diese Verpflichtung noch risikoreicher machen.

    Er kennt eigentlich nur ein System, dieses aber in alle seinen Facetten. Dazu die fehlenden 3-4 Bausteine NT, zweiter ILB und Edge-Rusher. Mit dem bestehenden Personal würde vielleicht "nur" ein Edge-Rusher fehlen.

    Diese Entscheidung könnte auch einen Hinweis geben, ob Saleh wirklich nur ein Platzhalter ist. Sollte Quinn oder Kris Richards nicht nächstes Jahr entlassen werden, stünde kein erfahrener DC für dieses System zur Verfügung.
  3. jetto (14. Feb. 2017)

    Hier gibt es einen interessanten Artikel zu den Quality Control Coaches.

    Den ersten offiziellen QCC hatten die 49ers 1990 - Jon Gruden.

    Hey, das hast von mir geklaut ;)
  4. philsky (14. Feb. 2017)

    Also das Problem des fehlenden nose tackles gibt es doch auch in der 4-3 (under)?
  5. vorschi (14. Feb. 2017)

    Also das Problem des fehlenden nose tackles gibt es doch auch in der 4-3 (under)?
    Jap, der fehlt auch hier! Wobei er nicht ganz so massiv sein muss wie ein typischer 3-4 NT, schade dass Williams nicht gesund bleiben kann, der würde mir gut für diese Rolle gefallen.
  6. snoopy (14. Feb. 2017)

    Zumindest in der klassischen Aufstellung nicht.
    Als NT wird derjenige gesehen, der in der 3-4 direkt vorm Center (vor seine Nase) steht und üblicherweise beide A-Gaps verteidigt.
    In der 4-3 stehen die DT (teils versetzt) vor den Guards oder auch in den A- bzw. B-Gaps.
  7. vorschi (14. Feb. 2017)

    Zumindest in der klassischen Aufstellung nicht.
    Als NT wird derjenige gesehen, der in der 3-4 direkt vorm Center (vor seine Nase) steht und üblicherweise beide A-Gaps verteidigt.
    In der 4-3 stehen die DT (teils versetzt) vor den Guards oder auch in den A- bzw. B-Gaps.
    Aber einer der DT sollte ja trotzdem kräftig genug sein um 2 Leute zu beschäftigen, auch wenn er nur für eine Gap zuständig ist. Für mich also ein 1-Tech NT. Ich hab mal ein Bild der Seattle-Defense eingefügt wo die Techniques der Linemen eingezeichnet sind, der LEO ist dabei der Weak Side DE.

    [IMG]
  8. snoopy (14. Feb. 2017)

    Im Grunde ist das ja auch eher eine 3-4, auch wenn der LEO im 3-point steht.

    Generell hast du recht: 2 OL beschäftigen können ist wünschenswert, aber eigentlich sind die 4-3 DL eher, wenn ma es so sehen möchte, für 1,5 OLiner zuständig oder gar nur für ein Gap. (das sich natürlich im Play verschieben kann)
  9. frontmode (14. Feb. 2017)

    Der klassische 3-4 NT fehlt den 49ers derzeit, die 4-3 DT sollten aber besetzbar sein.
  10. reagan - The Left Hand (14. Feb. 2017)

    Was hatten wir mal für eine tolle 3:4 mit Smith und dem Cowboy auf der rechten Seite.  :-[
  11. frontmode (14. Feb. 2017)

    Was hatten wir mal für eine tolle 3:4 mit Smith und dem Cowboy auf der rechten Seite.  :-[

    Hatten ist das entscheidende Wort hier ;)
  12. philsky (14. Feb. 2017)

    Der klassische 3-4 NT fehlt den 49ers derzeit, die 4-3 DT sollten aber besetzbar sein.

    Mit Armstead und Buckner? :o Allerhöchstens Dial als 1-Tech
  13. vorschi (14. Feb. 2017)

    Generell hast du recht: 2 OL beschäftigen können ist wünschenswert, aber eigentlich sind die 4-3 DL eher, wenn ma es so sehen möchte, für 1,5 OLiner zuständig oder gar nur für ein Gap. (das sich natürlich im Play verschieben kann)
    I know, ich mein ja auch nur den NT der 2 Leute beschäftigen sollte. Der weakside End sowie 3-Tech DT sollten somit 1 on 1 sein und, wie du ja schon sagst, ihre Gap attackieren. In Passing Situationen ist das natürlich was anderes.

    So oder so wissen wir nicht wie die neuen Coaches die Fähigkeiten der Spieler sehen. Carlos Dunlop mit seinen 6-6 und 280 Pfund zeigt zum Beispiel dass man auch mit relativ viel Masse für einen 4-3 End erfolgreich sein kann, vielleicht wäre Armstead mit etwas Gewichtsverlust ebenfalls dafür geeignet, oder der neue DC sieht in als DT.

    Interessant könnte es bei den Rams werden, Aaron Donald scheint in einer 3-4 mit seinen 6-0 etwas fehl am Platz. Vielleicht sind die Rams daran interessiert in zu traden? Würde natürlich massig Picks erfordern um ihn zu bekommen, als rotational Passrusher wird er aber kaum in LA bleiben.
  14. MaybeDavis (14. Feb. 2017)

    Der klassische 3-4 NT fehlt den 49ers derzeit, die 4-3 DT sollten aber besetzbar sein.
    In der 3-4 gibts 2 verschiedene Arten. Einmal wo die Liner Head Up stehen, also zwei DE's auf der 4 und der Nose auf der 0. Und die 3-4 die wir spielen, mit 5-1-3.
    In der 4rer Line hast du ja die selben Gaps besetzt wie in unserer 3-4 + einen weiteren DE auf der 7 (bzw. wide 9, oder wie auch immer ein Coach den Spot nennt, ist ja unterschiedlich).

    Von daher muss man gar nicht sooo viel umstellen theoretisch. Buckner oder Armstead könnten die 3 spielen (wie jetzt auch), der andere spielt die 5 (wie jetzt auch). Das einzige Problem ist, das der der die 5 spielt, jetzt dennoch einen anderen Aufgabenbereich hat. Denn jetzt hat er keinen OLB mehr neben sich, also muss er über außen rushen und auch das Contai alten können.
    NT ist auch weiterhin die 1, ein Dorsey oder Ian Williams sind da mMn nicht so schlecht. Vorallem wenn O'Neill nicht mehr DC ist. Lynch würde dann auch dort stehen wo er immer steht, nämlich 7 (bzw wide 9), nur das er jetzt im 3p stand ist und nicht mehr steht. Bowman in der Mitte. Nur um die OLB mach ich mir etwas sorgen. Brooks könnte vielleicht SLB spielen, aber ist nicht wirklich die optimale Position für ihn. Und den Will müsste dann erstmal vielleicht Tartt übernehmen. Allerdings ist das ebenso wenig optimal.

    Alles in allem kann man das hinbasteln und hat warscheinlich nicht sehr viel mehr zwingende Needs in der D. Allerdings sind die Spieler die wir haben mMn doch sehr stark auf eine 3-4 ausgerichtet. Buckner und Armstead sind nunmal keine klassischen 3 tech DT und ebenfalls keine klassischen Stronside DE's in einer 43. Und vorallem Buckner und Armstead sind die wenigen Puzzlestücke, auf die man die Defense aufbauen sollte.
  15. MaybeDavis (14. Feb. 2017)

    Mittlerweile scheint es fast offiziell, dass die Niners die 4-3 under a la Seahawks spielen werden. Ich fände die 3-4 besser, aber der Schritt ist auch nicht ganz so groß. Bin zumindest gespannt wer wo spielen wird, und wer dazu kommt...
  16. Pat91 (15. Feb. 2017)

    meine Begeisterung über eine 4/3 hälT sich sehr in Grenzen. alleine die letzten 2 1st rounder sind so auf die 3/4 geschnitten. für mich als coach wäre das zuviel bastlerei im DL und LB corps. dauert auch wahrscheinlich bis die Spieler das neue System im Kopf haben...
    Bis jetzt hat mir KS mit allem sehr gut gefallen
  17. snoopy (15. Feb. 2017)

    Ich persönlich sehe das ziemlich leidenschaftslos ob 4-3 oder 3-4.
    Als Coach habe ich es auch immer dem Personal angepasst.
  18. MaybeDavis (15. Feb. 2017)

    meine Begeisterung über eine 4/3 hälT sich sehr in Grenzen. alleine die letzten 2 1st rounder sind so auf die 3/4 geschnitten. für mich als coach wäre das zuviel bastlerei im DL und LB corps. dauert auch wahrscheinlich bis die Spieler das neue System im Kopf haben...
    Bis jetzt hat mir KS mit allem sehr gut gefallen
    System im Kopf ist nun wirklich kein Problem. Denn 43 und 34 sind ja keine Systeme. Fangios 34 und O'Neills 34 (Und Manginis 34) waren ja auch völlig unterschiuedliche Systeme.

    Sehe eher das Problem in den Körperlichen Vorraussetzungen von Buckner und ASrmstead, die, wie du ja selbst schon sagtest, eher für eine 3-4 gedacht sind.

    Bin gespannt was da passiert. Vielleicht bekommen wir ja einen guten Trade hin für einen der beiden.
  19. Pat91 (15. Feb. 2017)

    meine Begeisterung über eine 4/3 hälT sich sehr in Grenzen. alleine die letzten 2 1st rounder sind so auf die 3/4 geschnitten. für mich als coach wäre das zuviel bastlerei im DL und LB corps. dauert auch wahrscheinlich bis die Spieler das neue System im Kopf haben...
    Bis jetzt hat mir KS mit allem sehr gut gefallen
    System im Kopf ist nun wirklich kein Problem. Denn 43 und 34 sind ja keine Systeme. Fangios 34 und O'Neills 34 (Und Manginis 34) waren ja auch völlig unterschiuedliche Systeme.

    Sehe eher das Problem in den Körperlichen Vorraussetzungen von Buckner und ASrmstead, die, wie du ja selbst schon sagtest, eher für eine 3-4 gedacht sind.

    Bin gespannt was da passiert. Vielleicht bekommen wir ja einen guten Trade hin für einen der beiden.
    glaube nicht das einer der beiden getradet wird. müssen beide mit dem Gewicht runter?  Für welche position 4/3 DE?
  20. MaybeDavis (15. Feb. 2017)

    glaube nicht das einer der beiden getradet wird. müssen beide mit dem Gewicht runter?  Für welche position 4/3 DE?
    Gewicht ist grundsätzlicj eher weniger das Problem. Beide sind halt seeehr groß. Ein 3er Technik DT wird es auf Dauer sehr sehr schwer haben mit der Größe. Typisch Größe für die Position ist so 6.2 bis 6.4, und Buckner und rmstead sind beide 6.8 groß ;). Als 3er Tech stehstdu ja auf der Außenschulter des Guards. Und Giuards sind meist auchso 6.2-6.5 groß. Wer tiefer kommt gewint. Daher haste es a mit 6.8 halt eher schwer.

    Für 43 DE sind beide zwar auch etwas zu groß (oder haben zumindest nicht die typischen und ideallen Maße), aber es könnte schon gehen. Allerdings ist der Job eines 43 DE ein anderer als der eines 34 DE. Als 34 DE ist die Hauptaufgabe dich gegen 1-2 O-Liner zu behaupten um Löächer in der Mitte gegen den Lauf nicht entstehen zu lassen und gegen den Pass O-Liner zu binden, damit die Pass Rusher (unsere 34 OLB) zum QB durchkommen.
    Als 43 DE ist der Job eher selbst der Pass Rusher zu sein gegen den Pass, außerdem den QB nicht aus der Pocket zu lassen (contain). Gegen den Lauf muss auch das Contain gehalten, also sich nicht von OTs wegschieben zu lassen und gleichzeitig außen zu machen damit der RB durch die Mitte laufen muss (wo die MLB auf ihn warten).

    Also zusammenfassend, ist weder der 3er Technik DT als auch der 7er (bzw wide 9 etc.) Technik DE wirklich optimal für unsere beiden Twin Tower. Die einzige Position die ganz gut passen würde, ist mMn der 5er Tech DE. Aber für beide seh ich langfristig keinen Platz in einer 43 Defense. Von daher sehe ich einen Trade für einen weiteren DraftPick (2-4.Runde) oder einen Spieler, als beste Option an.
  21. vorschi (15. Feb. 2017)

    glaube nicht das einer der beiden getradet wird. müssen beide mit dem Gewicht runter?  Für welche position 4/3 DE?
    Wie es MaybeDavis schon richtig gesagt hat, für einen 3-Tech DT sind beide schon sehr groß. Geht man von eine 4-3 under aus (was derzeit von vielen Reportern als die wahrscheinlichste Variante angesehen wird) gibt es ja 2 verschiedene DE, der strong side DE (auf der TE-Seite) spielt eine 5-Tech, das können Armstead und Buckner spielen, der weakside DE spielt aber 7- oder wide 9-Tech, und muss dabei deutlich agiler sein und auch das berühmte "bending the edge" ordentlich draufhabne. Und da kommt dann das Gewicht ins Spiel:
    http://www.bloggingtheboys.com/2015/8/12/9129785/ranking-nfl-4-3-defensive-lines-by-weight-giants-heaviest-cowboys-lightest

    2015 lag das average weight der 4-3 Ends in der NFL bei 269 Pfund, Buckner wird mit 305, Armstead mit 292 Pfund geführt. Da ist dann doch etwas viel Luft dazwischen, entsprechend werden sie mit ihren derzeitigen Maßen einen OT mit Speed über außen schlagen können. Deshalb würde ich einem Trade von einem der 2 ebenfalls zustimmen, leider wird man wohl nur Buckner für ordentlichen Gegenwert anbringen, für Armstead nach seiner Verletzung und den daraus resultierenden schwachen Leistungen der letzten Saison wird man nicht wirklich viel bekommen.
  22. Supertommy (15. Feb. 2017)

    glaube nicht das einer der beiden getradet wird. müssen beide mit dem Gewicht runter?  Für welche position 4/3 DE?
    Wie es MaybeDavis schon richtig gesagt hat, für einen 3-Tech DT sind beide schon sehr groß. Geht man von eine 4-3 under aus (was derzeit von vielen Reportern als die wahrscheinlichste Variante angesehen wird) gibt es ja 2 verschiedene DE, der strong side DE (auf der TE-Seite) spielt eine 5-Tech, das können Armstead und Buckner spielen, der weakside DE spielt aber 7- oder wide 9-Tech, und muss dabei deutlich agiler sein und auch das berühmte "bending the edge" ordentlich draufhabne. Und da kommt dann das Gewicht ins Spiel:
    http://www.bloggingtheboys.com/2015/8/12/9129785/ranking-nfl-4-3-defensive-lines-by-weight-giants-heaviest-cowboys-lightest

    2015 lag das average weight der 4-3 Ends in der NFL bei 269 Pfund, Buckner wird mit 305, Armstead mit 292 Pfund geführt. Da ist dann doch etwas viel Luft dazwischen, entsprechend werden sie mit ihren derzeitigen Maßen einen OT mit Speed über außen schlagen können. Deshalb würde ich einem Trade von einem der 2 ebenfalls zustimmen, leider wird man wohl nur Buckner für ordentlichen Gegenwert anbringen, für Armstead nach seiner Verletzung und den daraus resultierenden schwachen Leistungen der letzten Saison wird man nicht wirklich viel bekommen.

    Du erwägst wirklich den Gedanken, daß man Bruckner wegtraden würde, weil man da etwas bekommt dafür und dann sollte halt Armstead spielen, oder besser gesagt anders würde s ja keinen Sinn machen laut deinem Post !
  23. vorschi (16. Feb. 2017)

    Du erwägst wirklich den Gedanken, daß man Bruckner wegtraden würde, weil man da etwas bekommt dafür und dann sollte halt Armstead spielen, oder besser gesagt anders würde s ja keinen Sinn machen laut deinem Post !
    Nein, ich würde Buckner eigentlich nur ungern traden nach seiner vielversprechenden Rookiesaison. Armstead wurde im letzten Training Camp sehr gelobt, öfters hat man von "unblockable" gelesen, da würde ich auch gerne sehen wie er sich nach einem weiteren Jahr und vollkommen gesund schlägt, eventuell mit Gewichtsverlust als weak side End.

    Fakt ist aber dass beide prototypische 3-4 Ends sind und für eine 4-3 eben nicht die idealen Traits besitzen, weshalb man einen Trade in Betracht ziehen könnte, welchen ich nicht kritisieren würde. Und für Armstead wird man eben nicht viel Gegenwert bekommen nach seinen wenigen Einsätzen, die noch dazu relativ schwach waren im Vorjahr, mehr wollte ich damit nicht sagen. Es hilft nichts zwanghaft an Spielern festzuhalten, die nicht ins System passen, auch wenn sie erst kürzlich so hoch gedraftet wurden.

    Ich bin auch schon gespannt was die Rams mit Aaron Donald machen, mit seinen 6-1 und 286 Pfund ist er deutlich zu klein für einen 3-4 End, als NT kann ich ihn mir auch nur schwer vorstellen, und als situational Passrusher wird er wohl schnell unzufrieden werden bei seinen Qualitäten. Den wird auch kein Rams-Fan gehen lassen wollen, wenn er aber nicht ins neue System passt bringt es nichts in zwanghaft halten zu wollen.
  24. Diabolo (16. Feb. 2017)

    Ich bin auch schon gespannt was die Rams mit Aaron Donald machen, mit seinen 6-1 und 286 Pfund ist er deutlich zu klein für einen 3-4 End, als NT kann ich ihn mir auch nur schwer vorstellen, und als situational Passrusher wird er wohl schnell unzufrieden werden bei seinen Qualitäten. Den wird auch kein Rams-Fan gehen lassen wollen, wenn er aber nicht ins neue System passt bringt es nichts in zwanghaft halten zu wollen.
    Straight up Trade: Armstead (zu groß für 4-3) für Donald (zu klein für 3-4). Hätten alle was von - nur so in den Raum geworfen.
  25. jetto (16. Feb. 2017)

    Ich bin auch schon gespannt was die Rams mit Aaron Donald machen, mit seinen 6-1 und 286 Pfund ist er deutlich zu klein für einen 3-4 End, als NT kann ich ihn mir auch nur schwer vorstellen, und als situational Passrusher wird er wohl schnell unzufrieden werden bei seinen Qualitäten. Den wird auch kein Rams-Fan gehen lassen wollen, wenn er aber nicht ins neue System passt bringt es nichts in zwanghaft halten zu wollen.
    Straight up Trade: Armstead (zu groß für 4-3) für Donald (zu klein für 3-4). Hätten alle was von - nur so in den Raum geworfen.

    Dann müssten wir aber wohl noch was für Donald drauflegen...
  26. frontmode (16. Feb. 2017)

    Warum? Die Rams hätten noch einen nicht unbeträchtlichen Cap Vorteil.
  27. philsky (16. Feb. 2017)

    Nicht mal die Rams würden den besten interior D-Liner der Liga traden..
  28. vorschi (16. Feb. 2017)

    Warum? Die Rams hätten noch einen nicht unbeträchtlichen Cap Vorteil.
    Donald spielt doch auch noch unter seinem Rookie-Contract, nur wird er eben schon nächstes Jahr FA und nicht erst in 2 bzw. 3 Jahren. Wo ist da der Cap-Vorteil?

    Ich schätze auch dass wir für so einen Trade noch einiges draufpacken müssten, 2nd+3rd Round oder sowas in der Richtung.
  29. jetto (16. Feb. 2017)

    Warum? Die Rams hätten noch einen nicht unbeträchtlichen Cap Vorteil.

    Glaube nicht dass das für die Rams ein großes Argument wäre. 1. Spielt Donald auch noch unter seinem Rookie Vertrag und 2. haben die ca. 37 Mio Cap frei.
    Ohne jetzt die FA's usw. genauer studiert zu haben dürfte die Ersparnis von Donald zu Armstead da keine große Rolle spielen.
    Zumindest würde ich als Rams Fan so einen Trade nicht begrüßen...
  30. frontmode (16. Feb. 2017)

    Warum? Die Rams hätten noch einen nicht unbeträchtlichen Cap Vorteil.
    Donald spielt doch auch noch unter seinem Rookie-Contract, nur wird er eben schon nächstes Jahr FA und nicht erst in 2 bzw. 3 Jahren. Wo ist da der Cap-Vorteil?

    Ich schätze auch dass wir für so einen Trade noch einiges draufpacken müssten, 2nd+3rd Round oder sowas in der Richtung.

    Klar, man sollte auch den richtigen Spieler anklicken ;).
  31. jetto (16. Feb. 2017)

    Warum? Die Rams hätten noch einen nicht unbeträchtlichen Cap Vorteil.
    Donald spielt doch auch noch unter seinem Rookie-Contract, nur wird er eben schon nächstes Jahr FA und nicht erst in 2 bzw. 3 Jahren. Wo ist da der Cap-Vorteil?

    Ich schätze auch dass wir für so einen Trade noch einiges draufpacken müssten, 2nd+3rd Round oder sowas in der Richtung.

    Klar, man sollte auch den richtigen Spieler anklicken ;).

    Warst du bei Quinn, oder?
  32. frontmode (16. Feb. 2017)

    Warum? Die Rams hätten noch einen nicht unbeträchtlichen Cap Vorteil.
    Donald spielt doch auch noch unter seinem Rookie-Contract, nur wird er eben schon nächstes Jahr FA und nicht erst in 2 bzw. 3 Jahren. Wo ist da der Cap-Vorteil?

    Ich schätze auch dass wir für so einen Trade noch einiges draufpacken müssten, 2nd+3rd Round oder sowas in der Richtung.

    Klar, man sollte auch den richtigen Spieler anklicken ;).

    Warst du bei Quinn, oder?

    Ja, ich hatte mir beide angeschaut und vor der Antwort dann nicht mehr drauf geachtet, welchen ich offen hatte  ::)
  33. TheBeast (16. Feb. 2017)

    Ich seh das momentan noch ziemlich emotionslos. Die heurige Saison ist ohnehin ein Übergangsjahr, und je nachdem, wie viel man in der FA dieses Jahr schon macht könnten auch die Personaldiskussionen (wer in welches System auf welcher Position passt) schon vor der Draft hinfällig sein, danach erst recht.

    Ich war ja immer ein großer Fan der 3-4 - fragt mich bitte nicht warum, ich hab sie einfach irgendwie cooler gefunden, auch weil sie mir als das flexiblere System erschienen ist. Aber mittlerweile können sie von mir aus auch eine 4-4 spielen, solange man die Leute auf die richtige Position und mit dem richtigen Auftrag stellt, damit diese auch ihren Job tun können (nämlich den Gegner aufhalten und g'scheite Hits austeilen).
  34. MaybeDavis (16. Feb. 2017)

    Du erwägst wirklich den Gedanken, daß man Bruckner wegtraden würde, weil man da etwas bekommt dafür und dann sollte halt Armstead spielen, oder besser gesagt anders würde s ja keinen Sinn machen laut deinem Post !
    Nein, ich würde Buckner eigentlich nur ungern traden nach seiner vielversprechenden Rookiesaison. Armstead wurde im letzten Training Camp sehr gelobt, öfters hat man von "unblockable" gelesen, da würde ich auch gerne sehen wie er sich nach einem weiteren Jahr und vollkommen gesund schlägt, eventuell mit Gewichtsverlust als weak side End.

    Fakt ist aber dass beide prototypische 3-4 Ends sind und für eine 4-3 eben nicht die idealen Traits besitzen, weshalb man einen Trade in Betracht ziehen könnte, welchen ich nicht kritisieren würde. Und für Armstead wird man eben nicht viel Gegenwert bekommen nach seinen wenigen Einsätzen, die noch dazu relativ schwach waren im Vorjahr, mehr wollte ich damit nicht sagen. Es hilft nichts zwanghaft an Spielern festzuhalten, die nicht ins System passen, auch wenn sie erst kürzlich so hoch gedraftet wurden.

    Ich bin auch schon gespannt was die Rams mit Aaron Donald machen, mit seinen 6-1 und 286 Pfund ist er deutlich zu klein für einen 3-4 End, als NT kann ich ihn mir auch nur schwer vorstellen, und als situational Passrusher wird er wohl schnell unzufrieden werden bei seinen Qualitäten. Den wird auch kein Rams-Fan gehen lassen wollen, wenn er aber nicht ins neue System passt bringt es nichts in zwanghaft halten zu wollen.
    Mir würde da was einfallen ;)  ;D
  35. MaybeDavis (16. Feb. 2017)

    Ja, bei einem Trade Buckner oder Armstead vs Donald müsste man warscheinlich noch was drauf packen. Zumindest wenns Armstead wird. Bei Buckner könnte ich mir auch 1:1 vorstellen.

    Wäre auf jeden Fall ne intressante Option! Damit hätten wir dann tatsächlich unsere 3er Technik. Dann Armstead oder Buckner auf Strongside DE, Lynch auf Weakside DE und einen NT (mal sehen ob ein neuer oder einer der schon im Team ist)
  36. philsky (16. Feb. 2017)

    Ihr zieht ernsthaft in Erwägung die Rams würden Donald traden? No way
  37. vorschi (16. Feb. 2017)

    Ihr zieht ernsthaft in Erwägung die Rams würden Donald traden? No way
    Für den richtigen Preis sicher. Bzw. wird er nächstes Jahr FA, da würden sie dann nur mehr einen 3rd Round Conditional Pick für ihn bekommen. Wo siehst du ihn denn in einer 3-4 Defense?
  38. MoRe99 (16. Feb. 2017)

    Bzw. wird er nächstes Jahr FA, da würden sie dann nur mehr einen 3rd Round Conditional Pick für ihn bekommen.

    Oder auch nicht. Kommt ja auch darauf an, wen die Rams holen.
  39. vorschi (16. Feb. 2017)

    Bzw. wird er nächstes Jahr FA, da würden sie dann nur mehr einen 3rd Round Conditional Pick für ihn bekommen.

    Oder auch nicht. Kommt ja auch darauf an, wen die Rams holen.
    Ups, ich hab das Wort höchstens vergessen...
  40. Sean (16. Feb. 2017)

    Mir ist es ehrlich gesagt völlig schnuppe, welches System wir spielen. Hauptsache die defence steht wie ein Fels in der Brandung.
  41. philsky (16. Feb. 2017)

    Ihr zieht ernsthaft in Erwägung die Rams würden Donald traden? No way
    Für den richtigen Preis sicher. Bzw. wird er nächstes Jahr FA, da würden sie dann nur mehr einen 3rd Round Conditional Pick für ihn bekommen. Wo siehst du ihn denn in einer 3-4 Defense?

    Ich sehe ihn als einen Spieler für den der DC einen Platz finden wird. Wo genau der ist, keine ahnung. Aber den besten Spieler des Teams und (für mich) den besten Spieler der Liga auf seiner Position zu traden, halte ich für unwahrscheinlich. Wenn dann nur zu einem lächerlich hohen Preis.
  42. MaybeDavis (16. Feb. 2017)

    Ihr zieht ernsthaft in Erwägung die Rams würden Donald traden? No way
    Für den richtigen Preis sicher. Bzw. wird er nächstes Jahr FA, da würden sie dann nur mehr einen 3rd Round Conditional Pick für ihn bekommen. Wo siehst du ihn denn in einer 3-4 Defense?

    Ich sehe ihn als einen Spieler für den der DC einen Platz finden wird. Wo genau der ist, keine ahnung. Aber den besten Spieler des Teams und (für mich) den besten Spieler der Liga auf seiner Position zu traden, halte ich für unwahrscheinlich. Wenn dann nur zu einem lächerlich hohen Preis.
    Er ist aber halt absolut fehl am Platz in dem System. Also entweder das System wird umgestellt, oder es macht keinen Sinn ihn zu halten...

    Aber vielleicht kann er auch 34 DE spielen?? Warscheinlich ja, aber dann ist er wohl nicht mehr der beste auf seiner Position und er wäre dort verschwendet.
  43. IamNINER (17. Feb. 2017)

    Wenn er noch der fünftbeste auf der anderen Position ist, wäre das immernoch richtig gut.
  44. vorschi (17. Feb. 2017)

    Aber vielleicht kann er auch 34 DE spielen?? Warscheinlich ja, aber dann ist er wohl nicht mehr der beste auf seiner Position und er wäre dort verschwendet.
    Mit 6-1 ist es aber deutlich schwerer, in einem 2-Gap Scheme den Überblick zu behalten, als es Buckner/Armstead mit ihren 6-7 haben. Aber eine Möglichkeit lässt sich sicher finden, gibt ja auch 1-Gap Schemes für eine 3-4.

    Wenn er noch der fünftbeste auf der anderen Position ist, wäre das immernoch richtig gut.
    Das Problem an der Sache ist, dass Donald selbst auch weiß, dass er einer der besten 3-Tech DT der Liga ist, und vermutlich auch dementsprechend bezahlt werden will. Wenn er dann 3-4 End spielt und "nur" gute Leistungen bringt, wird er wohl deutlich weniger verdienen, und auch weniger Anerkennung innerhalb der Liga bekommen, und ich kann mir gut vorstellen dass ihm das missfällt.
  45. IamNINER (17. Feb. 2017)

    Ob er #1 Money als DT oder #5 Money als DE kriegt ist kein wahnsinniger Unterschied.
  46. vorschi (17. Feb. 2017)

    Ob er #1 Money als DT oder #5 Money als DE kriegt ist kein wahnsinniger Unterschied.
    Hab grad nachgeschaut, der Unterschied ist sogar größer als ich gedacht habe:
    #1 4-3 DT ist Suh mit 114 Mio Total Value, Avg. 19 Mio/Year, 60 Mio Guaranteed
    #5 3-4 End ist Corey Liuget mit 51 Mio Total Value, Avg. 10 Mio/Year, 14 Mio Guaranteed

    Donald würde aber vermutlich deutlich mehr kassieren als Liuget, auch weil er in Nickel-Formations wieder als 3-Tech kräftig Druck machen kann, also könntest du schon recht haben. Ich halte es jedenfalls für nicht vollkommen unrealistisch dass sich die Rams von ihm trennen, besonders falls Wade für ihn keine entsprechende Rolle im System sieht.
  47. MaybeDavis (17. Feb. 2017)

    Wenn er noch der fünftbeste auf der anderen Position ist, wäre das immernoch richtig gut.
    Sicherlich... Wenn...! Die Frage wäre dann aber wo sie einen Buckner/Armstead sehen würden auf der Position. Vielleicht als 4.bester ;)
  48. MaybeDavis (17. Feb. 2017)

    Ob er #1 Money als DT oder #5 Money als DE kriegt ist kein wahnsinniger Unterschied.
    Hab grad nachgeschaut, der Unterschied ist sogar größer als ich gedacht habe:
    #1 4-3 DT ist Suh mit 114 Mio Total Value, Avg. 19 Mio/Year, 60 Mio Guaranteed
    #5 3-4 End ist Corey Liuget mit 51 Mio Total Value, Avg. 10 Mio/Year, 14 Mio Guaranteed

    Donald würde aber vermutlich deutlich mehr kassieren als Liuget, auch weil er in Nickel-Formations wieder als 3-Tech kräftig Druck machen kann, also könntest du schon recht haben. Ich halte es jedenfalls für nicht vollkommen unrealistisch dass sich die Rams von ihm trennen, besonders falls Wade für ihn keine entsprechende Rolle im System sieht.
    Korrekt... Und hier redet ja auch keiner von cutten oder verscherbeln, sondern einem ziemlich teuren Trade. Müsste ja nicht mal mit uns sein. Aber für ihn finden sich sicher Tradepartner, die da einen 1st Rounder + einen guten Spieler + vielleicht noch einen weiteren Pick drauf legen.

    Ist natürlich immer schwer der Fanbase sowas zu verkaufen, selbst wenn es klar das richtige wäre...

    Ist ja ähnlich, wenn auch nicht ganz so drastisch, wie bei uns. Ich will mich auch nicht dringend von Armstead, geschweige denn Buckner trennen. Aber wenn wir nunmal eine 43 spielen passen die beiden nun mal nicht wirklich ins Scheme, erst recht nicht beide gleichzeitig. Klar hat keiner der beiden solche leistungen gebracht wie Donald, aber sie haben auch einen hohen Pick gekostet und zumindest Buckner war sehr sehr vielversprechend.

    Bei einem Trtade Buckner oder Armstead vs Donald, müssten wir auch sicher noch was drauf packen, das ist klar...
  49. Skywalker (18. Feb. 2017)

    Bei einer 4-3 Defense, werden wir wohl nicht Reuben Forster in der 1st Round draften.  :( Der ist echt ein Tier und gefällt mir richtig gut!
  50. snoopy (18. Feb. 2017)

    Da hast du wohl recht. Wobei ich mir den als "Nachfolger" von Bowmann gut vorstellen könnte.
  51. frontmode (18. Feb. 2017)

    Da hast du wohl recht. Wobei ich mir den als "Nachfolger" von Bowmann gut vorstellen könnte.

    Wie Du zu sagen pflegst: es gibt größere Baustellen ;)
  52. MaybeDavis (18. Feb. 2017)

    Bei einer 4-3 Defense, werden wir wohl nicht Reuben Forster in der 1st Round draften.  :( Der ist echt ein Tier und gefällt mir richtig gut!
    Naja... Zum einen, wie Snoopy schon sagt, könnte er ja Bowmns Nachfolger werden. Der Jüngste ist Bowman ja nicht mehr und Verletzungsanfällig ist er auch...

    Zum anderen kann ich mir sowohl Bowman, als auch Foster, gut als SAM LB vorstellen.
  53. frontmode (18. Feb. 2017)

    Bei einer 4-3 Defense, werden wir wohl nicht Reuben Forster in der 1st Round draften.  :( Der ist echt ein Tier und gefällt mir richtig gut!

    Hätten wir vermutlich auch so nicht.
  54. Skywalker (18. Feb. 2017)

    Bei einer 4-3 Defense, werden wir wohl nicht Reuben Forster in der 1st Round draften.  :( Der ist echt ein Tier und gefällt mir richtig gut!

    Hätten wir vermutlich auch so nicht.

    Vielleicht bekommen wir ihn ja wenn wir downtraden...
  55. frontmode (18. Feb. 2017)

    Bei einer 4-3 Defense, werden wir wohl nicht Reuben Forster in der 1st Round draften.  :( Der ist echt ein Tier und gefällt mir richtig gut!

    Hätten wir vermutlich auch so nicht.

    Vielleicht bekommen wir ihn ja wenn wir downtraden...

    Warum? Die 49ers haben so viele Needs, da macht ein Nachfolger für Bowman nur ganz bedingt Sinn.
  56. MaybeDavis (18. Feb. 2017)

    Bei einer 4-3 Defense, werden wir wohl nicht Reuben Forster in der 1st Round draften.  :( Der ist echt ein Tier und gefällt mir richtig gut!

    Hätten wir vermutlich auch so nicht.

    Vielleicht bekommen wir ihn ja wenn wir downtraden...

    Warum? Die 49ers haben so viele Needs, da macht ein Nachfolger für Bowman nur ganz bedingt Sinn.
    Allerdings fehlt uns in einer 43 auch ein Sam und ein Will. Da sind wir mit Leuten wie Brooks, Tartt, Hodges, Armstrong usw. eher ziemlich schwach aufgestellt. Ob 43 oder 34, wir haben auf LB ein großes Need. Und Bowman und Foster können beide warscheinlich alle 3 LB Positionen spieln in der 43, zumindest Sam und Mike auf höchstem Niveau...

    Die Frage ist nur ob ein Foster BPA ist wenn wir dran sind.
  57. MoRe99 (18. Feb. 2017)

    Thema "Systemwechsel": Die 49ers sind eines von insgesamt vier Teams, die DT Earl Mitchell (Dolphins; 6-3, 310) nächste oder übernächste Woche besuchen wird.
  58. snoopy (19. Feb. 2017)

    Da hast du wohl recht. Wobei ich mir den als "Nachfolger" von Bowmann gut vorstellen könnte.

    Wie Du zu sagen pflegst: es gibt größere Baustellen ;)

    Hast ja recht. Dennoch könnte ich mich mit dem anfreunden. Auch wenn ich bisher wenig von ihm gesehen habe.
    Aber meinetwegen wechsele ich auch gerne wieder in den "mal sehen-Modus"  ;)
  59. Norton51 (19. Feb. 2017)

    Ich hoffe mal primär, dass wir Shanahan in FA und Draft eine Offense hinstellen, mit der er was reissen kann. Eine starke Offense entlastet ja auch immer die Defense.

    Ich hoffe jedenfalls wir gehen stark auf offensive Skillplayer.
  60. frontmode (19. Feb. 2017)

    Ich hoffe mal primär, dass wir Shanahan in FA und Draft eine Offense hinstellen, mit der er was reissen kann. Eine starke Offense entlastet ja auch immer die Defense.

    Ich hoffe jedenfalls wir gehen stark auf offensive Skillplayer.

    :dito:
  61. snoopy (19. Feb. 2017)

    Also eher ein Fournett oder Williams? Oder ein QB?
  62. MaybeDavis (19. Feb. 2017)

    Also eher ein Fournett oder Williams? Oder ein QB?
    Gegen Williams oder auch Corey Davis hätte ich nix. Glaube sogar Davis passt eher in Shanahans Offense bzw. wäre wichtiger, da er der bessere Route Runner ist.

    Fournette bräucht ich mit #2 jetzt nicht unbedingt. Finde persönlich Cook einen Tick besser, aber an #2 will ich ihn auch nicht.
    Aber gerade auf RB und TE ist die Draft Klasse sehr tief dieses Jahr, daher würde ich dort eher später angreifen. Wäre Klasse wenn McCaffrey in Runde 2 noch da wäre.
  63. Cordovan (20. Feb. 2017)

    Ich hoffe mal primär, dass wir Shanahan in FA und Draft eine Offense hinstellen, mit der er was reissen kann. Eine starke Offense entlastet ja auch immer die Defense.

    Ich hoffe jedenfalls wir gehen stark auf offensive Skillplayer.

    :dito:
    Den Gedanken finde ich gut!  :)
  64. garrison20 (20. Feb. 2017)

    Also eher ein Fournett oder Williams? Oder ein QB?
    Gegen Williams oder auch Corey Davis hätte ich nix. Glaube sogar Davis passt eher in Shanahans Offense bzw. wäre wichtiger, da er der bessere Route Runner ist.



    Sehe ich auch so. Davis ist für mich auch an 2, also ohne downtrade, kein reach. Neben Garrett wäre er für mich die beste Option, zumal wir auf WR eh jede Hilfe benötigen können und für mich ist er der beste WR der Draft.

    Irgendwie glaube ich nur nicht daran, dass wir ihn tatsächlich an 2 holen.
  65. jetto (21. Feb. 2017)

    Da ja hier schon über die Rolle von Donald bei den Rams diskutiert wurde passt es umso besser: Pro Football Focus mit einer ganz gelungen Übersicht 3-4 vs 4-3 wie ich meine mit Hauptaugenmerk warum Donald auch nach der Systemumstellung funktionieren sollte.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 10 5 1 W1
Cardinals 7 8 1 W2
Rams 4 12 0 L7
49ers 2 14 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Texans L, 13–24
21.08. @ Broncos W, 31–24
27.08. Packers L, 10–21
02.09. @ Chargers W, 31–21
Regular Season
13.09. Rams W, 28–0
18.09. @ Panthers L, 27–46
25.09. @ Seahawks L, 18–37
02.10. Cowboys L, 17–24
07.10. Cardinals L, 21–33
16.10. @ Bills L, 16–45
23.10. Buccaneers L, 17–34
06.11. Saints L, 23–41
13.11. @ Cardinals L, 20–23
20.11. Patriots L, 17–30
27.11. @ Dolphins L, 24–31
04.12. @ Bears L, 6–26
11.12. Jets L, 17–23 (OT)
18.12. @ Falcons L, 13–41
24.12. @ Rams W, 22–21
01.01. Seahawks L, 23–25

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking