Autor Thema: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks  (Gelesen 1658 mal)

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.062
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #20 am: 10. Jan. 19, 14:45 »
Ich kann die Spieler vollkommen nachvollziehen. Würde es vielleicht gleich machen. Wenn ich mich so kurz vor dem grossen Ziel NFL verletze, kommt auch nicht die NCAA oder das College für die entgangenen Einnahmen auf obschon sie ordentlich Kohle verdienen. Wenn man dann noch die möglichen Langzeitschäden durch Football in Betracht ziehe, warum soll ich dieses zusätzliche Risiko eingehen ohne dafür entschädigt zu werden?

Und das alles wegen einem Spiel, was machen die denn 3 oder 4 Spieltage vor Schluss? Der Entschluss in die NFL zu gehen kommt ja nicht erst nach der Saison und vor dem Bowl Spiel sondern bestimmt schon ein halbes Jahr vorher gerade bei so Spielern wie Bosa z.B.!
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.830
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #21 am: 10. Jan. 19, 14:55 »
Ist es bei Bosa überhaupt klar, ob er hätte spielen können? Gerade nach einer Verletzung hätte ich auch darauf verzichtet.

Wie schon geschrieben wurde, das wird hier vermutlich mehr und emotionaler diskutiert als bei den Beteiligten.
The world we live in and life in general

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.062
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #22 am: 10. Jan. 19, 15:49 »
Bosa war nur ein Beispiel für einen Spieler der verzichtet hätte....
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.830
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #23 am: 10. Jan. 19, 15:59 »
Bosa war nur ein Beispiel für einen Spieler der verzichtet hätte....

So viele sind es ja auch gar nicht.

Während hier irgendwie immer alle irgendwie mit dem "Ruhm und Ehre" Argument kommen, ist das nach meiner Meinung in den USA alles viel Business-orientierter. Ob nun der Verzicht auf ein Bowl Spiel oder Hold-Outs in der NFL.
The world we live in and life in general

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.113
  • Faithful for Life
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #24 am: 10. Jan. 19, 19:36 »
Und? Kann ihm völlig egal sein.

Klar kann es ihm egal sein aber zeigt vielleicht auch ein wenig seinen Charakter, wer weiß...
Vom Sessel aus leicht zu sagen... Aber du würdest sicherlich auch stark überlegen, wenn dir wegen einem Abend (Bowl Spiel), mehrere Millionen verloren gehen.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.062
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #25 am: 11. Jan. 19, 09:41 »
Und? Kann ihm völlig egal sein.

Klar kann es ihm egal sein aber zeigt vielleicht auch ein wenig seinen Charakter, wer weiß...
Vom Sessel aus leicht zu sagen... Aber du würdest sicherlich auch stark überlegen, wenn dir wegen einem Abend (Bowl Spiel), mehrere Millionen verloren gehen.

Wie gesagt was machen die Spieler 3 oder 4 Spieler vor Saison Ende? Die wissen doch dann schon das sie in die NFL wollen, da spielen sie aber noch.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.896
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #26 am: 11. Jan. 19, 15:53 »
Da kann man sich aber auch verletzten wie man sich überall verletzten kann. Ich finde es halt nicht gut. Da rackern sich die Mitspieler 3 bis 4 Jahre ab, für manche ist es der absolute Höhepunkt weil sie danach vielleicht aufhören mit Football und der Herr Star spielt nicht weil er sich eventuell verletzen könnte. Für mich als Mitspieler wäre er gestorben.
Wahrscheinlich ist unsere Sichtweise zu naiv.

Am 29.12. ging South Carolina im Belk Bowl in Charlotte NC, vor nicht ganz 49.000 Zuschauer, gegen Virginia mit 28:0 unter!

Gamecocks Top Wide Receiver SC – Deebo Samuel, der im November, Spiel gegen den späteren National Champion, Clemson Tigers und deren Nummer eins Abwehr, sage und schreibe 10 catches für 210 yards und 3 TD!!! hatte, spielte nicht weil er sich 2019 zur Draft stellt.
Hätte Deebo gespielt wären die Gamecocks sicher nicht zu Null nach Hause geschickt wurden.
Hätte Deebo gespielt wäre ich da gewesen, genauso wie wahrscheinlich noch 20.000 andere.
Hätte Deebo gespielt hätten einige seiner Mitspieler sicher einen schöneren Abschied vom aktiven Football gehabt.
Wie gesagt meine Sichtweise auf dieses Thema ist wohl zu naiv aber wenn die Schulen nichts dagegen unternehmen werden die Bowls früher oder später gänzlich ihren Reiz verlieren.

Das es den Mitspielern gegenüber nicht ganz fair ist, da gehe ich noch mit.
Das die Fans enttäuscht werden ist zwar nicht ganz so schlimm, aber auch nicht so schön.
Aber mit den Schulen hab ich nun wirklich kein Mitleid, sorry  ;D
Es ist aber so dass die Schulen sich nicht nur an den Athleten bereichern, die Kohle die sie durch die Sportevents einnehmen werden auch wieder in Form von Stipendien an nicht so privilegierte Schüler ausgegeben.
Die Formel ist also recht einfach, weniger erfolgreiche Mannschaften, weniger Einnahmen, weniger Stipendien, mehr ungebildete Menschen, mehr Ghetto, mehr Kriminalität, mehr...
Die Universitäten als raffgierige Unternehmen dazustellen, nun ganz so einfach kann man es sich nicht machen, weil es stimmt vorne und hinten nicht.
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion
  • ****
  • Beiträge: 3.843
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #27 am: 11. Jan. 19, 16:22 »
]Es ist aber so dass die Schulen sich nicht nur an den Athleten bereichern, die Kohle die sie durch die Sportevents einnehmen werden auch wieder in Form von Stipendien an nicht so privilegierte Schüler ausgegeben.
Die Formel ist also recht einfach, weniger erfolgreiche Mannschaften, weniger Einnahmen, weniger Stipendien, mehr ungebildete Menschen, mehr Ghetto, mehr Kriminalität, mehr...
Die Universitäten als raffgierige Unternehmen dazustellen, nun ganz so einfach kann man es sich nicht machen, weil es stimmt vorne und hinten nicht.

Das wirst du sicher besser beurteilen können, aber ich hab auch schon Berichte gelesen, nach denen es bei einigen Colleges bei den Football Spielern nicht so genau genommen wurde was den schulischen Erfolg angeht. Dementsprechend geringen Stellenwert hat dann diese schulische/universitäre Ausbildung. Aber klar, immer besser als gar keine Ausbildung.
Für mich ist es halt nach wie vor "komisch" dass ein College Spieler nichts verdienen darf - mindestens 128 Unis aber eine irre Kohle in dem Business verdienen.

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.896
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #28 am: 11. Jan. 19, 20:57 »
Das wirst du sicher besser beurteilen können, aber ich hab auch schon Berichte gelesen, nach denen es bei einigen Colleges bei den Football Spielern nicht so genau genommen wurde was den schulischen Erfolg angeht. Dementsprechend geringen Stellenwert hat dann diese schulische/universitäre Ausbildung. Aber klar, immer besser als gar keine Ausbildung.
Für mich ist es halt nach wie vor "komisch" dass ein College Spieler nichts verdienen darf - mindestens 128 Unis aber eine irre Kohle in dem Business verdienen.
Es wird heutzutage wesentlich mehr drauf geachtet dass die schulische Ausbildung nicht ganz umsonst ist.
Mittlerweile suspendieren Schulen auch Spieler wenn die Leistung abseits des Sportplatzes nicht den Anforderungen entspricht.
Noch Ende der 90er Jahre verliessen einige Topspieler Universitäten die noch nicht mal richtig lesen und schreiben konnten (die waren bei den Agenten umso begehrter ;)).
ESPN hat da vor Jahren einiges aufgedeckt seit dem hat sich vieles zum positiven geändert.
Allerdings bin ich mir sicher dass einige da immer noch tricksen um mit möglichst geringem Aufwand im Klassenzimmer einen Abschluss zu bekommen, ob der der im waren Leben was wert ist erfährt derjenige erst wenn die Karriere plötzlich durch eine Verletzung unerwartet endet.
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.113
  • Faithful for Life
Re: Bowl-Spiele und Top Draft-Picks
« Antwort #29 am: 13. Jan. 19, 01:58 »
Und? Kann ihm völlig egal sein.

Klar kann es ihm egal sein aber zeigt vielleicht auch ein wenig seinen Charakter, wer weiß...
Vom Sessel aus leicht zu sagen... Aber du würdest sicherlich auch stark überlegen, wenn dir wegen einem Abend (Bowl Spiel), mehrere Millionen verloren gehen.

Wie gesagt was machen die Spieler 3 oder 4 Spieler vor Saison Ende? Die wissen doch dann schon das sie in die NFL wollen, da spielen sie aber noch.
Irgendwo muss man halt die Grenze ziehen...Irgendwo kommt ja auch der Schnittpunkt, wo NFL Ledute dann sagen, jetzt hab ich aber noch nicht genug von ihm gesehn um ihn an Position XY zu nehmen.

Aber das könnte man zukünftig im Auge behalten ob vielleicht tatsächlich irgendwann so vorgegangen wird...
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Tags: