Autor Thema: Handball  (Gelesen 83832 mal)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #740 am: 26. Jan. 18, 21:18 »
War dann doch durch. Spanien schaltet Frankreich aus, und das, wie ich finde, absolut verdient!

Im zweiten Halbfinale ist gerade Halbzeitpause. Schweden führt 16:14 gegen Dänemark. Ich traue den Schweden allerhand zu, sehe aber (immer noch) Dänemark als Favorit in diesem Spiel. Freue mich jedenfalls auf eine hoffentlich spannende und gutklassige 2. Halbzeit.  :bounce:
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #741 am: 26. Jan. 18, 22:32 »
Geiles Spiel zwischen Schweden und Dänemark! Schweden zwei Tore vor kurz vor Schluss, und dann erzielen die Dänen in 40 Sekunden zwei Tore und das Match geht in die Verlängerung. Wieder enge Kiste, aber am Ende gewinnt Schweden mit 35:34 n.V. gegen Dänemark. Bei den Schweden überragend: Andreas Palicka im Tor!

Freue mich auf das Finale Schweden gegen Spanien am Sonntag!  :bounce:
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #742 am: 28. Jan. 18, 22:11 »
Spanien ist Europameister! Unfassbar starke 2. Halbzeit der Spanier. Die offensive Abwehr mit Alex Dujshebaev auf der Spitze und die Torwart-Legende Arpad Sterbik im Tor waren dann zuviel für die Schweden, denen nichts mehr einfiel, nachdem sie zur Halbzeit noch 14:12 geführt hatten. Aber nach der Pause gelangen bis zur 50. Minute nur noch drei Tore.  :o

Dennoch hat Schweden keine schlechte Zukunft vor sich. Viele Talente, viele junge Spieler, die noch länger zusammen spielen können. Wird spannend, wie sich die Schweden entwickeln.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 8.682
Re: Handball
« Antwort #743 am: 8. Feb. 18, 19:54 »
Was der TBV Lemgo da gerade gegen die Löwen zeigt ist das nicht schon.....öh....Arbeitsverweigerung?
23:4 zur Halbzeit zurück ist für einen Bundesligisten schon peinlich.
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #744 am: 9. Feb. 18, 12:09 »
Was der TBV Lemgo da gerade gegen die Löwen zeigt ist das nicht schon.....öh....Arbeitsverweigerung?
23:4 zur Halbzeit zurück ist für einen Bundesligisten schon peinlich.

Wohl wahr! Das war ein Spiel, bei dem ich in der Halle saß und nicht wusste, ob ich lauthals jubel soll oder nur noch mit dem Kopf schütteln oder heulen soll wegen Lemgo. Die Lemgoer hatten das Pech, dass sie zum einen auf eine ziemlich ausgeruhte, spielfreudige und hungrige Mannschaft der Löwen mit einem unfassbar guten Palicka dahinter trafen und gleichzeitig einen kollektiv rabenschwarzen Tag erwischten. Keine Ahnung, wie viele Würfe der Gäste an Pfosten oder Latte gingen und wie viele technische Fehler passierten. Wenn Kreisläufer (!) Christoph Theuerkauf auf Rückraum Mitte spielt und von dort (!) in der 17. (!) Minute das erste Tor (!) seiner Mannschaft erzielt, als die Löwen bereits mit 14:0 (!) vorne lagen, dann sagt das schon alles über das Spiel aus. Und ein 23:4 zur Halbzeit ist zwar ein Rekord, aber eher keine gute Werbung für die HBL.

Was man zur Ehrenrettung der Lemgoer sagen muss: Sie haben sich dann nicht total aufgegeben sondern in der zweiten Halbzeit ganz passabel gespielt. Klar, die Löwen hatten die "zweite Garde" auf dem Feld (Radivojevic, Tollbring, Reinkind, Taleski (später Maximilian Trost) und Baena statt Groetzki, Sigurdsson, Petersson, Mensah, Pekeler) und auch in der Abwehr hat irgendwann Bliznac Pekeler ersetzt, aber dennoch war da einiges an Qualität auf der Platte. So, wie es in der zweiten Halbzeit ausging (15:13 für die Löwen) hatte ich eigentlich das ganze Spiel erwartet.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Laddie

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Handball
« Antwort #745 am: 9. Feb. 18, 13:17 »
Bei aller berechtigten Kritik an der gestrigen "Leistung" der Lemgoer: Sie sind für mich angesichts der Resultate, die sie einspielen und den Möglichkeiten, die sie haben, für mich eine der positiven Überraschungen in dieser Runde.

Gestern war die erste Halbzeit ein Rückfall in die dunkelsten Zeiten der letzten 1, 2 Jahre. Aber solche Ergebnisse, wo "Kellerkinder" an einem rabenschwarzen Tag eine Rutsche mit 20 bekommen, wird es leider immer mal wieder geben. Ist auch für einen in diesem Fall Neutralen nicht schön anzusehen.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #746 am: 9. Feb. 18, 14:05 »
Bei aller berechtigten Kritik an der gestrigen "Leistung" der Lemgoer: Sie sind für mich angesichts der Resultate, die sie einspielen und den Möglichkeiten, die sie haben, für mich eine der positiven Überraschungen in dieser Runde.

Gestern war die erste Halbzeit ein Rückfall in die dunkelsten Zeiten der letzten 1, 2 Jahre. Aber solche Ergebnisse, wo "Kellerkinder" an einem rabenschwarzen Tag eine Rutsche mit 20 bekommen, wird es leider immer mal wieder geben. Ist auch für einen in diesem Fall Neutralen nicht schön anzusehen.

Bin ich ganz bei dir. Ich hoffe, dass der TBV das gestrige Spiel schnell abhaken kann und dass es ein einmaliger Ausrutscher bleibt. Wenn nicht, also wenn das der Auftakt zu einer schwarzen Serie war, dann gute Nacht, TBV!
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 8.682
Re: Handball
« Antwort #747 am: 19. Feb. 18, 20:34 »
Christian Prokop bleibt auch weiterhin Handball Bundestrainer.
Eine zum jetzigen Zeitpunkt sicherlich diskutable Entscheidung.
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #748 am: 19. Feb. 18, 20:44 »
Christian Prokop bleibt auch weiterhin Handball Bundestrainer.
Eine zum jetzigen Zeitpunkt sicherlich diskutable Entscheidung.

Ist eine ganz schwierige Sache. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass Prokop gehen muss (und Hanning gleich mit). Dass Prokop nun weiter machen darf ist von daher überraschend. Es wird spannend, wie es weiter geht. Prokop steht jedenfalls unter besonderer Beobachtung und unter enormem Druck. Mal sehen, wie er damit umgeht, und ob er aus seinen Fehlern wirklich gelernt hat.

In einem ganz guten Kommentar zur Causa Prokop wird darauf hingewiesen, dass Prokop z.B. das sehr komplexe Abwehrsystem, das er in Leipzig hat spielen lassen, nicht oder zumindest nur schwer auf die Nationalmannschaft übertragen kann. Es fehlt da einfach die Zeit, das vernünftig einzuüben. Wenn Prokop hier tatsächlich eher das zuvor verwendete System spielen lässt, vielleicht mit ein paar Variationen, könnte das schon enorm helfen.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.400
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Handball
« Antwort #749 am: 19. Feb. 18, 22:07 »
verwundert mich. angeblich soll es einen spieleraufstand gegen prokop gegeben haben. so einen trainer zu halten ist sehr risikoreich.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #750 am: 19. Feb. 18, 22:13 »
verwundert mich. angeblich soll es einen spieleraufstand gegen prokop gegeben haben. so einen trainer zu halten ist sehr risikoreich.

Falls es den wirklich gab glaube ich nicht, dass einer das durchziehen wird. Mit einer Heim-WM vor der Nase? Schön blöd, wenn das einer macht!
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Laddie

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Handball
« Antwort #751 am: 20. Feb. 18, 10:43 »
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es äußerst kritische Töne gegenüber Prokop aus den Reihen der Mannschaft gab. Zurecht, denn Prokop hat bis dato eine unglückliche bis schlechte Figur abgegeben. Spieltaktisch wie auch kommunikativ war das alles andere als dolle.  Ich glaube aber auch, dass die Nummer mit der "Spielerrevolte" wieder künstliches Aufbauschen der Gazetten ist.

Ich halte Prokop für einen sehr guten Trainer. Den mit 38 Jahren ohne internationale Erfahrung ins Rennen zu schicken, war eigentlich Wahnsinn. Ich würde sagen, wenn der sich 2-5 Jahre Zeit genommen hätte, mal bei einem Verein gearbeitet hätte, bei dem er die internationale Bühne kennengelernt hätte, wäre das Ergebnis aus Kroatien ein anderes gewesen.

 

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #752 am: 20. Feb. 18, 11:07 »
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es äußerst kritische Töne gegenüber Prokop aus den Reihen der Mannschaft gab. Zurecht, denn Prokop hat bis dato eine unglückliche bis schlechte Figur abgegeben. Spieltaktisch wie auch kommunikativ war das alles andere als dolle.  Ich glaube aber auch, dass die Nummer mit der "Spielerrevolte" wieder künstliches Aufbauschen der Gazetten ist.

Prokop hat mMn ein paar gravierende Fehler gemacht. Zum einen, wie schon erwähnt, wollte er ein Abwehrsystem haben, das beweglicher als das bisherige ist und bei dem die Spieler eher aktiv heraus treten, um die Abläufe der Gegner zu unterbrechen. Dafür braucht es auch bewegliche Spieler, v.a. in der Seitwärtsbewegung. Diesen Part sollte Roscheck übernehmen, was in Leipzig durchaus gut klappt. Der vielleicht größte Fehler war, Lemke nicht von Anfang an zu nominieren. Ich konnte die Beweggründe durchaus nachvollziehen, aber Prokop hat wohl komplett unterschätzt, was das in der Mannschaft auslöst. Lemke war nicht nur als Turm in der Schlacht, sondern auch als Motivator und als Blocker ungemein wichtig und sein Standing in der Mannschaft war/ist enorm gut.

Was die taktische Ausrichtung angeht fand ich das eigentlich nicht ganz verkehrt. Das 7 gegen 6 hat eigentlich gut funktioniert, mit 7 gegen 5 zu spielen war für mich neu, hat aber Wirkung beim Gegner gezeigt. Das Problem im Angriff war, dass kein echter Mittelmann mit internationaler Erfahrung dabei war. Pieczkowski fiel verletzt aus, und Weber ist kein "echter" Mittelmann in meinen Augen. Hier drängt sich aber auch keiner aus der HBL auf, außer vielleicht Simon Ernst, aber der kuriert ja noch seinen Kreuzbandriss aus.

Problematisch war auch, dass einige Spieler ihr Leistungsvermögen nicht abrufen konnten. Gensheimer komplett außer Form, Kühn brauchte eine extrem lange Anlaufzeit, Fäth mit Leistungsschwankungen, Drux ebenfalls, usw. Sicher auch etwas, wofür der Trainer Verantwortung trägt, aber wohl nur bis zu einem gewissen Punkt.

Zitat
Ich halte Prokop für einen sehr guten Trainer. Den mit 38 Jahren ohne internationale Erfahrung ins Rennen zu schicken, war eigentlich Wahnsinn. Ich würde sagen, wenn der sich 2-5 Jahre Zeit genommen hätte, mal bei einem Verein gearbeitet hätte, bei dem er die internationale Bühne kennengelernt hätte, wäre das Ergebnis aus Kroatien ein anderes gewesen.

Ich finde ebenfalls, dass Prokop ein hervorragender Trainer mit großartiger Perspektive ist, und dazu stehe ich auch jetzt noch. Hätte ihn gerne 2019 als Nachfolger von Jacobsen bei den Rhein-Neckar Löwen gesehen. Einen wesentlichen Punkt hast du eben ja auch angesprochen: fehlende internationale Erfahrung. Leipzig in der HBL auf einen sehr respektablen Platz zu führen ist eine Sache. Aber international ist das nochmal etwas ganz anderes. Dazu kommt, dass Prokop mit der Nationalmannschaft eben deutlich weniger Zeit hat, sein Spielsystem einzuüben.

Wie auch immer: Prokop bleibt nun weiter Bundestrainer. Nun hoffe ich, dass alle Beteiligten - Trainer, Spieler, Verband - sich zusammen reißen und im Sinne der Nationalmannschaft agieren. Dazu müssen einige sicher über ihren Schatten springen, aber mit der Heim-WM vor der Nase sollte das eigentlich für alle machbar und erstrebenswert sein.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.400
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Handball
« Antwort #753 am: 20. Feb. 18, 13:27 »
das es den spieleraufstand gegen prokop gab, hat kretzschmar ja bestätigt. natürlich nicht, ohne ein paar der rädelsführer leistungsmäßig abzuqualifizieren. das hilft in der aktuellen situation nur bedingt.

lemke nicht zu nominieren - wo lagen da die gründe? an der mangelnden leistung kann es nicht gelegen haben, wie wir dann gesehen haben.

prokops im verein erfolgreiches system nun 1 zu 1 in der nationalmannschaft umsetzen zu wollen, halte ich für ziemlich naiv. international wird nun einmal auf anderem niveau gespielt als in der bundesliga. das muss ein bundestrainer wissen. den torwart herauszunehmen hat in meinen augen das chaos in der deckung nur vergrößert. die erfolge im angriff blieben zudem überschaubar.

prokop junior scheint ein genauso dickschädliger sturkopf zu sein wie sein vater.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #754 am: 20. Feb. 18, 14:27 »
das es den spieleraufstand gegen prokop gab, hat kretzschmar ja bestätigt. natürlich nicht, ohne ein paar der rädelsführer leistungsmäßig abzuqualifizieren. das hilft in der aktuellen situation nur bedingt.

Kretzschmar kann bestätigen, was er will. Was tatsächlich passierte wissen wohl nur die unmittelbar Beteiligten.

Zitat
lemke nicht zu nominieren - wo lagen da die gründe? an der mangelnden leistung kann es nicht gelegen haben, wie wir dann gesehen haben.

Habe ich oben schon geschrieben, und das war auch die Aussage von prokop, wenn ich mich recht entsinne. Er wollte ein aggressiveres Abwehrspiel, bei dem es nicht so sehr auf das Blocken ankommt, sondern mehr auf schnelles Heraustreten bzw. auch Seitwärtsbewegungen. Dafür ist Lemke sicher nicht der richtige Spieler.

Zitat
prokops im verein erfolgreiches system nun 1 zu 1 in der nationalmannschaft umsetzen zu wollen, halte ich für ziemlich naiv. international wird nun einmal auf anderem niveau gespielt als in der bundesliga. das muss ein bundestrainer wissen.

Das Deckungssystem international anzuwenden halte ich weder für naiv noch für niveaubedingt ungeeignet. Wird das richtig gespielt kannst du einen Gegner vor ziemliche Probleme stellen. Es ist aber halt komplex und braucht Zeit, bis die Abstimmung klappt. Das hat Prokop wohl unterschätzt bzw. die Spieler überschätzt.

Zitat
den torwart herauszunehmen hat in meinen augen das chaos in der deckung nur vergrößert. die erfolge im angriff blieben zudem überschaubar.

Wenn du das Spiel gegen Spanien meinst: Die Probleme traten nicht auf, weil die Abwehr in den 10 schwarzen Minuten zu schlecht war, und auch nicht ursächlich wegen des Angriffs an sich. Es gab drei oder vier technische Fehler in Serie, die so niemals passieren dürfen; egal, welches Angriffssystem du spielst. Und dann gab es drei Abspielfehler, die genauso wenig passieren dürfen. Da hatte sich jeweils ein Spieler relativ blind in eine extrem schwierige Situation gespielt und musste dann passen. Das hat Prokop in der Auszeit auch absolut richtig angesprochen und gesagt, wie das zu vermeiden ist.

Abwehrchaos habe ich v.a. gegen Slowenien in den ersten 20, 25 Minuten gesehen, als viel zu oft gewechselt wurde. Das geht klar auf die Kappe des Trainers.

Was die Erfolge im Angriff angeht bei 7 gegen 6 sehe ich das anders. MMn funktionierte das in den meisten Spielen ziemlich gut. Nur gegen Spanien ging das aufgrund individueller Fehler komplett nach hinten los.

Zitat
prokop junior scheint ein genauso dickschädliger sturkopf zu sein wie sein vater.

Ich kenne seinen Vater nicht, aber bei Prokop Junior heißt es ja durchaus, dass er beratungsresistent sei. Wobei man das bei für ihn günstigerer Auslegung auch als meinungsstark bezeichnen kann.  ;)  Wenn er seine Fehler, die er unzweifelhaft gemacht hat, als solche erkennt und daraus lernt kann er ein herausragender Trainer werden.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Laddie

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Handball
« Antwort #755 am: 20. Feb. 18, 15:38 »

Was die taktische Ausrichtung angeht fand ich das eigentlich nicht ganz verkehrt. Das 7 gegen 6 hat eigentlich gut funktioniert, mit 7 gegen 5 zu spielen war für mich neu, hat aber Wirkung beim Gegner gezeigt. Das Problem im Angriff war, dass kein echter Mittelmann mit internationaler Erfahrung dabei war. Pieczkowski fiel verletzt aus, und Weber ist kein "echter" Mittelmann in meinen Augen. Hier drängt sich aber auch keiner aus der HBL auf, außer vielleicht Simon Ernst, aber der kuriert ja noch seinen Kreuzbandriss aus.

Problematisch war auch, dass einige Spieler ihr Leistungsvermögen nicht abrufen konnten. Gensheimer komplett außer Form, Kühn brauchte eine extrem lange Anlaufzeit, Fäth mit Leistungsschwankungen, Drux ebenfalls, usw. Sicher auch etwas, wofür der Trainer Verantwortung trägt, aber wohl nur bis zu einem gewissen Punkt.

Ich meine bei taktischer Manöverkritik weniger die Konzepte als solche, auch wenn ich offen gestehe, kein Freund des "Empty Goal" bei Gleichzahl zu sein. Sieh´ dir mal die Auszeiten an. Prokop hat die Jungs dermaßen zugepflastert mit Infos. Das machte alles totalen Sinn, war aber zu verkopft und zu sehr auf einen bestimmten Abschluss ausgerichtet. Im Vergleich dazu Dagur, der hat die Jungs spielen lassen, Auftakthandlungen vorgegeben und dann situativ entscheiden lassen. In den Auszeiten klare Ansagen und winzige Stellschräubchen verändert.

Bei Prokop m.E, ein klares Indiz, dass er selbst "zu viel" gewollt hat. Sinnbildlich war der (vorgenommene) Pass auf Groetzki in der Vorrunde beim Unentschieden gegen Mazedonien.

Gensheimer formschwach, ja. Warum er ihn überhaupt nicht  mehr spielen ließ am Ende, bleibt aber sein Geheimnis. Fäth hat mir ohnehin zu wenig gespielt. An der Achse Fäth/Kohlbacher werdet ihr Löwen ab kommender Runde noch sehr viel Spaß haben. Da steckt viel Balic-Schule drin. ;)

Mittelmann hätte ich mal mit drei Linkshändern probiert. Weinhold kann auch Mitte.



Ich finde ebenfalls, dass Prokop ein hervorragender Trainer mit großartiger Perspektive ist, und dazu stehe ich auch jetzt noch. Hätte ihn gerne 2019 als Nachfolger von Jacobsen bei den Rhein-Neckar Löwen gesehen. Einen wesentlichen Punkt hast du eben ja auch angesprochen: fehlende internationale Erfahrung. Leipzig in der HBL auf einen sehr respektablen Platz zu führen ist eine Sache. Aber international ist das nochmal etwas ganz anderes. Dazu kommt, dass Prokop mit der Nationalmannschaft eben deutlich weniger Zeit hat, sein Spielsystem einzuüben.

Wie auch immer: Prokop bleibt nun weiter Bundestrainer. Nun hoffe ich, dass alle Beteiligten - Trainer, Spieler, Verband - sich zusammen reißen und im Sinne der Nationalmannschaft agieren. Dazu müssen einige sicher über ihren Schatten springen, aber mit der Heim-WM vor der Nase sollte das eigentlich für alle machbar und erstrebenswert sein.

Ja, das hoffe ich mit Blick auf den DHB-Vizepräsidenten auch, dass alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Deutschland hat für mich seit Urzeiten die in der Breite stärkste Nationalmannschaft. Da muss mehr rauskommen.

Und mit Blick auf die Personalie DHB-Vize und dessen Persönlichkeitsstruktur glaube ich angesichts der Tatsache, dass Prokop sein Wunschtrainer ist, nicht, dass Prokop sehr meinungsstark ist. ;)

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.400
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Handball
« Antwort #756 am: 20. Feb. 18, 15:42 »
für mich führt als grundsystem in der abwehr nichts an der (offensiven) 6-0 vorbei. damit haben wir alle titel gewonnen.

phasenweise eine experimentelle variante zu wählen - um den gegner zu verwirren - einverstanden. aber selbst die früher oft hochgelobte 3-2-1 hat sich nicht als dauerhafte lösung etablieren können. 
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #757 am: 20. Feb. 18, 15:50 »
Bei Prokop m.E, ein klares Indiz, dass er selbst "zu viel" gewollt hat. Sinnbildlich war der (vorgenommene) Pass auf Groetzki in der Vorrunde beim Unentschieden gegen Mazedonien.

Wobei Prokop direkt nach dem Spiel dazu sagte, dass das so nicht geplant war. In der Auszeit zuvor ging es darum, dass Gensheimer auf Linksaußen in Position gebracht werden sollte, wenn über die Mitte nichts geht. Da haben sich die Spieler nicht an die ausgegebene Marschrichtung gehalten.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.478
Re: Handball
« Antwort #758 am: 20. Feb. 18, 15:55 »
für mich führt als grundsystem in der abwehr nichts an der (offensiven) 6-0 vorbei. damit haben wir alle titel gewonnen.

Was so ziemlich genau das ist, was Prokop spielen lassen wollte/will.

Zitat
phasenweise eine experimentelle variante zu wählen - um den gegner zu verwirren - einverstanden. aber selbst die früher oft hochgelobte 3-2-1 hat sich nicht als dauerhafte lösung etablieren können. 

Die 3-2-1 ist über die gesamte Spielzeit hinweg extrem anstrengend und kraftraubend. Selbst der THW spielt das immer nur zeitweise, um den Gegner vor andere Aufgaben zu stellen. Ist halt auch nicht gegen jeden Gegner sinnvoll, v.a. weil es auch recht effektive Angriffskonzepte dagegen gibt. Eine 5-1 sollte man aber definitiv im Programm haben. Wenn die in etwa so gespielt wird, wie das Vardar Skopje macht, kann sie einem Gegner ziemlich auf die Nerven gehen.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.400
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Handball
« Antwort #759 am: 20. Feb. 18, 16:17 »
für mich führt als grundsystem in der abwehr nichts an der (offensiven) 6-0 vorbei. damit haben wir alle titel gewonnen.
Was so ziemlich genau das ist, was Prokop spielen lassen wollte/will.
nee, eben nicht. eine klassische 6-0 steht im zentrum immer kompakt und eiert nicht wild durch die gegend. und wenn pekeler und wienczeck allein und ohne absprache mit prokop das deckungssystem (erfolgreich) umstellen, sagt das eigentlich schon alles über diesen trainer.
aber vielleicht ist gar nicht so sehr prokop das problem, sondern eher hanning. dessen ränkespiel als manager der Füchse und gleichzeitig DHB-Vize habe ich noch nicht so durchschaut. 
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Tags: