Autor Thema: Und auch der zweite Spieler ist raus…..  (Gelesen 665 mal)

Offline zeropick

  • High School
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #20 am: 9. Jun. 21, 10:01 »
Ich verstehe es nicht.............woran kann das liegen? Zu wenig Training oder zu viel Training?

Ich hatte auch zwei Achillessehne-Risse, einmal links 2013 und rechts 2016. Die Ärzte so seit wann machen Sie Sport, ich seit der 1.Klasse (7 Jahre) erst Ringen mit Sportschule usw., dann ab 1999-2009 American Football, der Arzt weiter: wie alt sind Sie, das ist Verschleiß, sack waren Sie fertig. Will sagen die Jungs spielen seit frühester Jugend auf extrem hohem Niveau mit krassem Speed und krassen Moves, da sagt die Sehne irgendwann: mir reichts. Also eher kein falsches Training- Verschleiß.
Football ist kein Kontaktsport
Tanzen ist Kontaktsport
Football ist Krieg!!
...... Lou Holtz ...... Notre Dame

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.806
  • #56
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #21 am: 9. Jun. 21, 10:27 »
In dem Fall sehe ich es ähnlich: allgemeiner Tenor ist, dass, je nach Veranlagung, der Körper dir damit mal "es reicht mir" sagt.

Dennoch mal wieder zum  :pukey:
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline NFC49er

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 575
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #22 am: 9. Jun. 21, 10:30 »
die 49ers haben als Reaktion auf die Verletzungen das Training bis Juli eingestellt. Pro Tag 2 Injuries, da wären zum Trainingcamp nicht mehr viele übrig geblieben :D >:( :-\

Echt jetzt? Wow das finde ich echt merkwürdig... statt weiter verschärft nach den Ursachen zu suchen lieber den Symptomen aus dem Weg gehen  :-X

Offline Candlestick

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.559
Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #23 am: 9. Jun. 21, 11:44 »
die 49ers haben als Reaktion auf die Verletzungen das Training bis Juli eingestellt. Pro Tag 2 Injuries, da wären zum Trainingcamp nicht mehr viele übrig geblieben :D >:( :-\

Echt jetzt? Wow das finde ich echt merkwürdig... statt weiter verschärft nach den Ursachen zu suchen lieber den Symptomen aus dem Weg gehen  :-X
Sowas macht man im Sport in der Regel, wenn durch irgendetwas in den Rahmenbedingungen die Spieler verunsichert sind. Denn verunsicherte Spieler haben sofort ein mehr als doppeltes Verletzungsrisiko.

Schon mal in den Bergen erlebt, dass du weiche Knie vor Angst bekommen hast? Und plötzlich knickt das Knie weg … das wird dann sogar schnell richtig gefährlich.

An so Beispielen kann man selbst auch viel für sich präventiv machen und Verletzungen vermeiden. Einfach gut hinschauen und in sich horchen.

Und sowas spielt in der Sportdiagnostik natürlich längst eine große Rolle. Stecker ziehen, Analyse, Vertrauen aufbauen und wieder hochfahren macht durchaus Sinn.

Offline runner35

  • High School
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #24 am: 9. Jun. 21, 12:41 »
die 49ers haben als Reaktion auf die Verletzungen das Training bis Juli eingestellt. Pro Tag 2 Injuries, da wären zum Trainingcamp nicht mehr viele übrig geblieben :D >:( :-\

Echt jetzt? Wow das finde ich echt merkwürdig... statt weiter verschärft nach den Ursachen zu suchen lieber den Symptomen aus dem Weg gehen  :-X
Sowas macht man im Sport in der Regel, wenn durch irgendetwas in den Rahmenbedingungen die Spieler verunsichert sind. Denn verunsicherte Spieler haben sofort ein mehr als doppeltes Verletzungsrisiko.

Schon mal in den Bergen erlebt, dass du weiche Knie vor Angst bekommen hast? Und plötzlich knickt das Knie weg … das wird dann sogar schnell richtig gefährlich.

An so Beispielen kann man selbst auch viel für sich präventiv machen und Verletzungen vermeiden. Einfach gut hinschauen und in sich horchen.

Und sowas spielt in der Sportdiagnostik natürlich längst eine große Rolle. Stecker ziehen, Analyse, Vertrauen aufbauen und wieder hochfahren macht durchaus Sinn.

Ich gebe dir als Sportler da vollkommen recht.
Aber warum sind deiner Meinung nach alle verunsichert? Oder sagen wir mal die meisten. Verletzungen kommen ja nunmal hin und wieder leider vor.. Vor allem bei einem Sport wie football.
Aber ich kann mir nunmal nicht vorstellen das die alle psychisch instabil sind.
Das sind junge Kerle die einer der geilsten Jobs haben die es überhaupt gibt..
Ist schon sehr kurios inzwischen.

Offline Candlestick

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.559
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #25 am: 9. Jun. 21, 12:59 »
die 49ers haben als Reaktion auf die Verletzungen das Training bis Juli eingestellt. Pro Tag 2 Injuries, da wären zum Trainingcamp nicht mehr viele übrig geblieben :D >:( :-\

Echt jetzt? Wow das finde ich echt merkwürdig... statt weiter verschärft nach den Ursachen zu suchen lieber den Symptomen aus dem Weg gehen  :-X
Sowas macht man im Sport in der Regel, wenn durch irgendetwas in den Rahmenbedingungen die Spieler verunsichert sind. Denn verunsicherte Spieler haben sofort ein mehr als doppeltes Verletzungsrisiko.

Schon mal in den Bergen erlebt, dass du weiche Knie vor Angst bekommen hast? Und plötzlich knickt das Knie weg … das wird dann sogar schnell richtig gefährlich.

An so Beispielen kann man selbst auch viel für sich präventiv machen und Verletzungen vermeiden. Einfach gut hinschauen und in sich horchen.

Und sowas spielt in der Sportdiagnostik natürlich längst eine große Rolle. Stecker ziehen, Analyse, Vertrauen aufbauen und wieder hochfahren macht durchaus Sinn.

Ich gebe dir als Sportler da vollkommen recht.
Aber warum sind deiner Meinung nach alle verunsichert? Oder sagen wir mal die meisten. Verletzungen kommen ja nunmal hin und wieder leider vor.. Vor allem bei einem Sport wie football.
Aber ich kann mir nunmal nicht vorstellen das die alle psychisch instabil sind.
Das sind junge Kerle die einer der geilsten Jobs haben die es überhaupt gibt..
Ist schon sehr kurios inzwischen.
Habe ich auch keine Antwort drauf, stecken wir ja nicht drin. Das sollte nur als Erklärungsmodell dienen, dass es unter bestimmten Bedingungen sinnvoll ist und auch so gehandhabt wird.

Alles weitere ist ja Spekulation, dazu müsste man ja mindestens die genauen Situationen wie die Verletzungen passiert sind kennen oder Spieleraussagen haben.

Ganz banales Beispiel wäre ein stumpfer Untergrund (möglicherweise durch klimatische Gründe), du kriegst 2 Verletzungen und siehst als Trainer die Spieler reihenweise verunsichert weitertrainieren. Dann musst du das Training sofort stoppen, den Untergrund bearbeiten und dann geht es weiter. Und sowas braucht dann auch mal Tage. Das heißt ja alles auch nicht, dass sie nun gar nix machen, es wird sicher sofort individuelles Alternativtraining geben.

Pure Spekulation, nur mal ein Beispiel aus der Praxis.

Offline runner35

  • High School
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #26 am: 9. Jun. 21, 13:26 »
die 49ers haben als Reaktion auf die Verletzungen das Training bis Juli eingestellt. Pro Tag 2 Injuries, da wären zum Trainingcamp nicht mehr viele übrig geblieben :D >:( :-\

Echt jetzt? Wow das finde ich echt merkwürdig... statt weiter verschärft nach den Ursachen zu suchen lieber den Symptomen aus dem Weg gehen  :-X
Sowas macht man im Sport in der Regel, wenn durch irgendetwas in den Rahmenbedingungen die Spieler verunsichert sind. Denn verunsicherte Spieler haben sofort ein mehr als doppeltes Verletzungsrisiko.

Schon mal in den Bergen erlebt, dass du weiche Knie vor Angst bekommen hast? Und plötzlich knickt das Knie weg … das wird dann sogar schnell richtig gefährlich.

An so Beispielen kann man selbst auch viel für sich präventiv machen und Verletzungen vermeiden. Einfach gut hinschauen und in sich horchen.

Und sowas spielt in der Sportdiagnostik natürlich längst eine große Rolle. Stecker ziehen, Analyse, Vertrauen aufbauen und wieder hochfahren macht durchaus Sinn.

Ich gebe dir als Sportler da vollkommen recht.
Aber warum sind deiner Meinung nach alle verunsichert? Oder sagen wir mal die meisten. Verletzungen kommen ja nunmal hin und wieder leider vor.. Vor allem bei einem Sport wie football.
Aber ich kann mir nunmal nicht vorstellen das die alle psychisch instabil sind.
Das sind junge Kerle die einer der geilsten Jobs haben die es überhaupt gibt..
Ist schon sehr kurios inzwischen.
Habe ich auch keine Antwort drauf, stecken wir ja nicht drin. Das sollte nur als Erklärungsmodell dienen, dass es unter bestimmten Bedingungen sinnvoll ist und auch so gehandhabt wird.

Alles weitere ist ja Spekulation, dazu müsste man ja mindestens die genauen Situationen wie die Verletzungen passiert sind kennen oder Spieleraussagen haben.

Ganz banales Beispiel wäre ein stumpfer Untergrund (möglicherweise durch klimatische Gründe), du kriegst 2 Verletzungen und siehst als Trainer die Spieler reihenweise verunsichert weitertrainieren. Dann musst du das Training sofort stoppen, den Untergrund bearbeiten und dann geht es weiter. Und sowas braucht dann auch mal Tage. Das heißt ja alles auch nicht, dass sie nun gar nix machen, es wird sicher sofort individuelles Alternativtraining geben.

Pure Spekulation, nur mal ein Beispiel aus der Praxis.
Ja alles gut find ich durchaus interessant.
Das mit dem stumpfen Untergrund ist gar nicht so weit her geholt.
Irgendwo hab ich eh mal gelesen das die Plätze der niners nicht die besten wären.. Na ja wie dem auch sei an irgendwas muß es ja liegen.
Normal ist das devinitiv nicht.

Offline Buffa1

  • High School
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #27 am: 9. Jun. 21, 15:09 »
Wenn dem so ist(schlechte Plätze) dann muss ich mich schon Fragen was das soll.
Ein neuer Kunstrasenplatz kostet max.eine Mille mit Unterbau.Selbst wenn du davon 2 oder 3 benötigst steht das ja in keinem Verhältniss zu den hunderten von Millionen was sonst so verbraten wird. :pfui:

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.806
  • #56
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #28 am: 9. Jun. 21, 15:32 »
Echt ey
Dann kann man ja besser "auf Asche" trainieren.. >:(
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline runner35

  • High School
  • *
  • Beiträge: 89
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #29 am: 9. Jun. 21, 16:51 »
Echt ey
Dann kann man ja besser "auf Asche" trainieren.. >:(
Falls es der Grund ist dann ja.

Offline Candlestick

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.559
Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #30 am: 9. Jun. 21, 19:47 »
Also ich kenn das Problem nur aus dem US-Soccer, aber da kriegen die es auf vielen Plätzen über weite Strecken auch nicht hin.

Das war ja auch ein großes Thema bei der letzten Damen-WM dort: Reibeisenplätze für das hübsche Damenknie
« Letzte Änderung: 9. Jun. 21, 19:52 von Candlestick »

Offline Buffa1

  • High School
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #31 am: 9. Jun. 21, 20:44 »
Super, wie machen es dann die anderen 31 Club‘s?Sprich wir sind die einzigen die es nicht schaffen!!Oder wie ist das bei den anderen?

Online Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.643
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #32 am: 9. Jun. 21, 20:45 »
Viele Verletzungen sind letztes Jahr aber in New York passiert bei den beiden Auswärtsspielen. Haben die auch so einen schlechten Rasen?

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 15.870
Re: Und auch der zweite Spieler ist raus…..
« Antwort #33 am: 9. Jun. 21, 20:56 »
Ein harter Kunstrasen. Aber so richtig erwischt hat es da auch nur die Niners. Schon merkwürdig irgendwie
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Tags: Moore