Autor Thema: Spielvorschau Woche 9: 49ers at Cardinals  (Gelesen 1590 mal)

Offline Diabolo

  • Alumnus
  • Super Bowl Champion
  • ***
  • Beiträge: 5.947
Spielvorschau Woche 9: 49ers at Cardinals
« am: 12. Nov. 16, 14:57 »
San Francisco 49ers vs Arizona Cardinals
Sonntag, 13. November 2016, 22:25 Uhr MEZ
University of Phoenix Stadium, Glendale, Arizona

By The Numbers

Die letzten 5 Spiele
Record: 1-4

06.10.2016, 49ers vs Cardinals 21-33
29.11.2015, 49ers vs Cardinals 13-19
27.09.2015,   49ers at Cardinals 07-47
28.12.2014, 49ers vs Cardinals 20-17
21.09.2014, 49ers at Cardinals 14-23
Serie: 29-21

Die letzten 5 Heimspiele
Record: 2-3

27.09.2015,   49ers at Cardinals 07-47
21.09.2014, 49ers at Cardinals 14-23
29.12.2013, 49ers at Cardinals 23-20
29.10.2012, 49ers at Cardinals 24-03
11.12.2011, 49ers at Cardinals 19-21
Serie: 12-11

Team Stats
49ers                                Cardinals
2516 Yds (#29)    Total Offense      2995 Yds (#16)
1523 Yds (#32)    Passing Offense    2093 Yds (#15)
 993 Yds (# 7)    Rushing Offense     902 Yds (#15)
 167 Pts (#24)    Scoring Offense     179 Pts (#20)

 49ers                               Cardinals
3424 Yds (#28)    Total Defense      2376 Yds (# 1)
1880 Yds (#10)    Passing Defense    1559 Yds (# 2)
1544 Yds (#32)    Rushing Defense     817 Yds (#14)
 260 Pts (#31)    Scoring Defense     140 Pts (# 4)

Schnellrücklauf
Das Hinspiel zwischen den 49ers und den Cardinals fand in Woche 5, im Levi's Stadium statt. Die 49ers gingen dabei kurz vo dem Ende der ersten Halbzeit durch einen Touchdown von Jeremy Kerley in führung. Noch bevor die Halbzeit beendet war kannten die Cardinals dann aber wieder ausgleichen. In der zweiten Halbzeit spielten offensiv dann vo allem die Cardinals, die zwischendurch einen 17 Punkte Vorsprung herausspielen konnten. Kurz vor dem Ende konnten die 49ers zwar noch einmal herankommen, verloren am Ende dann aber doch mit 21-33.

Das Letzte Spiel auswärts bei den Cardinals war bereits nach ein-einhalb Vierteln enschieden. Der erste eigene Drive der 49ers endete mit einem Pick Six. Der zweite Drive der 49ers endete mit einem Pick Six. Im Anschluss konnte die Defense die Cardinals zweimal in Folge nicht stoppen, so dass die Cardinals mit 28-0 in Führung gehen konnten. Im folgenden Drive konnten die 49ers dann ein 3-and-out erzwingen, der Punt der Cardinals war dann erst sehr kurz und wurde von Jerryd Hayne auch noch für 37 Yards zurück getragen. Durch diesen Punt für Raumverlust der Cardinals kamen die 49ers dann in der Redzone der Cardinals in Ballbesitz und konnten nach nur drei Plays ihre ersten Punkte durch einen Touchdown Lauf von Colin Kaepernick aufs Scoreboard bringen. Es sollten die einzigen drei Plays der 49ers in der Hälfte der Cardinals an diesem Tag bleiben. Den nächsten Drive, der gleichzeitig auch der letzte Offesiv Drive der 49ers in der ersten Halbzeit war, beendeten sie dann wieder mit einer Interception. Da es dieses mal nicht zum Pick Six reichte mussten sich die Cardinals zum Ende der ersten Halbzeit mit einem Field Goal zufrieden geben. In der zweiten Halbzeit bekamen die 49ers zuerst den Ball und beendeten den Auftaktdrive bereits nach einem Play mit einer Interception. Es folgte ein kurzer Touchdowndrive der Cardinals. Anschliessend passierte dann nicht mehr viel nennenswertes, die Cardinals erzielten noch einen Safety und einen Touchdown was zu einem Endstand von 47-7 führte.

Warum sich das angucken?
Um zu sehen ob man in zukunft auf Kaepernick bauen kann, hat er nichts dazugelernt wird dieses das Spiel sein in dem man es sehen wird.

Storyline
Die 49ers haben sich durch die Niederlage gegen die Saints endgültig aus dem Playoffrennen verabschiedet. Gegen die Saints sah die Offense der 49ers, zumindest eine Halbzeit lang, aber so aus als wenn sie die Defizite der Defense einigermaßen kompensieren könnte.

Die Cardinals kommen aus ihren Bye Week und haben von den beiden vorherigen Spielen keines gewinnen können und kommen so auf nur drei Siege in der Saison. Gegen die Panthers konnten die Cardinals zuletzt gerade einmal 24 Yards durch Laufspielzüge verbuchen.

Schlüssel zum Sieg

49ers
  • Keep Playing. Auch gegen die Saints sind die 49ers wieder in der zweiten Halbzeit eingebrochen.
  • Speed Up. Die Offense sah besser aus als es flotter zuging.
  • Stop the Run. Or at least pretend to try.
Cardinals
  • Run the Ball. Gegen die Panhters hatten die Cardinals nur jeweils 5 Laufversuche pro Halbzeit.
  • Respect the Pass. Die Cardinals dürfen sich nicht darauf ausruhen wie gut die Verteidigung gegen Kaepernick beim letzten mal funktionierte.
  • Force Turnovers. Die 49ers produzieren viele Turnover in entscheidenden Situationen.
BREAKING NEWS: In Schenefeld fällt gerade eine Schaufel um.

Tags: SFvsAZ