Autor Thema: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?  (Gelesen 2484 mal)

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.659
    • Der Hövelgriller
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #80 am: 21. Sep. 22, 12:59 »
Da wiederholt sich meine Frage, warum hol ich mir nen QB der gar nicht in mein Zeit-Schema passt. Und reicht so ein Intervall für diesen nicht bereiten QB in einer Saison überhaupt aus?
Es gibt zwei Möglichkeiten: 1. Du holst dir einen Veteran-QB, der dich zum Titel führt, oder 2. Du nimmst einen Rookie-QB und baust den möglichst schnell auf.

Zu 1.: Es gibt verschiedene Faktoren, die dabei eine Rolle spielen. Der QB muss dein Anforderungsprofil erfüllen, er muss verfügbar und bezahlbar sein. Dass Shanahan am liebsten Kirk Cousins gehabt hätte, ist hinlänglich bekannt. Das klappte halt zunächst nicht, dann hatte Shanahanb Garoppolo, und als er merkte, dass es mit dem vermutlich nicht reichen wird, war Cousins wieder nicht verfügbar. Bleibt alsoi nur Möglichkeit 2.

Zu 2.: Wenn der QB, den du hast, dich als Trainer in einem Playcalling limitiert, musst du einen Rookie nehmen, der diese Limitierungen aufheben kann. Eine Garantie, dass der QB dann funktioniert, hast du nicht. Daher der Plan, Lanc eim ersten jahr hinter Garoppolo im Training lernen zu lassen, um ihn dann im zweiten jahr als Starting QB weiter lernen zu lassen. Training on the job, sozusagen. Die Hoffung war, wie ich schon geschrieben habe, dass Lance sich im Lauf der Saison so weiter entwickelt, dass er so genutzt werden kann, wie erhofft, und dass die Zeit bis dahin zumindest nicht so schlecht/schlimm ist, dass die Playoffs nicht verspielt sind.

Und weil du immer wieder den hohen Preis für Lance anführst: Ja, der Uptrade war teuer. Aber was war die Alternative? Warten, verbunden mit der Gefahr, den QB, dem du es zutraust, den Titel zu gewinnen? Mac Jones ohne Uptrtade nehmen? Wer sagt dir, dass der an #12 dann noch da gwesen wäre, wenn jeder vermutet, dass die Niners ihn nehmen? Und was hättest du davon gehabt, Jones zu nehmen? Garoppolo in einer jüngeren Version, aber sonst?  :noidea:

Klar fliegt dir das um die Ohren, wenn der Plan nicht aufgeht, und das unabhängig von den Gründen dafür. Aber ohne Risiko geht es nun mal nicht. Wer immer nur abwartet, wird in der NFL nichts erreichen.
Wie was war die Alternative? Er war ja nicht der einzige QB im Draft… Und nur TL hat dieses eine passende Profil… andere können auch laufend… Also einen anderen Weg gehen wäre durchaus möglich gewesen. Und wenn ich einen Rookie möglichst SCHNELL aufbauen will, dann nehm ich doch keinen der sowieso schon Defizite in Sachen Spielpraxis hat. Es wussten alle, das TL grosses Talent hat, aber halt absolut raw war/ist…

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.300
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #81 am: 21. Sep. 22, 13:12 »
Wie ich es schrieb. KS hat nicht die Geduld für QBs. Du musst funktionieren in seinem System, sonst wird es schnell ungemütlich bzw. ist das Vertrauen weg.
Ja aber warum draften die dann Lance???

Diese Frage ist weiter unbeantwortet
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.300
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #82 am: 21. Sep. 22, 13:18 »
Zu 2.: Wenn der QB, den du hast, dich als Trainer in einem Playcalling limitiert, musst du einen Rookie nehmen, der diese Limitierungen aufheben kann.

Die Aussage von Garoppolo fand ich spannend.

https://twitter.com/957thegame/status/1571656661290602496?t=p1E2E3q8FBQ2hqYhQrxLKA&s=19

Da grübelt man schon, wer wen limitiert hat.  ;D

Mein Reden. Den Jimmy von 2017 nehme ich sofort. Und so hat er auch gespielt am Anfang. Wenn KS ihn doch mal machen ließe. Solange er 4 TD schmeißt, kann er auch 2 Interceptions werfen
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.325
  • Faithful for Life
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #83 am: 21. Sep. 22, 13:26 »
Mir persönlich wäre etwas mehr aggressivität im Playcall und auch bei Entscheidungen (4th down ausspielen) auch sehr viel lieber.
Vorallem weil wir eben eine Top 5 Defense haben.

Wenn man dann hoch führt, Ende 3rd oder Anfang 4th Quarter, kann es auch gerne wieder konservativer werden.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 33.791
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #84 am: 21. Sep. 22, 13:27 »
Mir persönlich wäre etwas mehr aggressivität im Playcall und auch bei Entscheidungen (4th down ausspielen) auch sehr viel lieber.
Vorallem weil wir eben eine Top 5 Defense haben.

Wenn man dann hoch führt, Ende 3rd oder Anfang 4th Quarter, kann es auch gerne wieder konservativer werden.

So war das Spiel am Wochenende ja durchaus.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.797
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #85 am: 21. Sep. 22, 13:47 »
Wie was war die Alternative? Er war ja nicht der einzige QB im Draft… Und nur TL hat dieses eine passende Profil… andere können auch laufend… Also einen anderen Weg gehen wäre durchaus möglich gewesen. Und wenn ich einen Rookie möglichst SCHNELL aufbauen will, dann nehm ich doch keinen der sowieso schon Defizite in Sachen Spielpraxis hat. Es wussten alle, das TL grosses Talent hat, aber halt absolut raw war/ist…
Lawrence und Wilson waren an #3 weg, ein Uptrade auf #1 oder #2 wäre dann nochmal erheblich teurer gewesen. Damit blieben von den zuvor als Erstrundentalent eingestuften QBs noch Fields, Lance und Jones. Letzterer ist Garoppolo in jung, war also keine echte Alternative, auch wenn ihn sich die Niners durchaus genauer angeschaut haben. Blieb also noch die Frage: Lance oder Fields. Anscheinend war den Niners dann eben Lance lieber, der zwar weniger Erfahrung im College hatte, aber von der Art seines Spiels her (und vielleicht von seiner Persönlichkeit her?) wohl eher gepasst hat. So üppig war die Auswahl also nicht.

Was den zweiten Teil dessen angeht, was ich zitiert habe: Du draftest normalerweise nicht nach dem, was du schnell bekommst, sondern nach dem Potenzial, das du insgesamt in ihm siehst. Was nutzt es dir, wenn dein QB nach ein, zwei Jahren sein bestes Niveau erreicht hat, ein anderer aber nach 1-2 Jahren noch nicht so weit ist, nach 2-3  Jahren aber ein höheres Niveau erreicht? Allem Anschein nach haben die Niners bei Lance das insgesamt größere Potenzial gesehen.

Lance bekam die Gelegenheiut, im ersten Jahr im Training zu lernen. Gezwungenermaßen hatte er auch zwei Starts, was aber wohl nicht der Plan war. Es sieht, wie schon geschrieben, für mich sehr stark danach aus, dass die Niners in der jetzigen Saison zu Beginn die Defizite von Lance in Kauf nehmen wollten und darauf setzten, dass er während der Saison durch die Spielpraxis in richtigen (!) Spielen so viel und schnell lernt, dass er im Lauf der Saison schon erheblich weiter ist als zu Beginn. Ob das dann tatsächlich klappt oder nicht, kann keiner vorher sagen. Und ob Fields, der mehr gespielt hat im College als Lance, heute bei den Niners der bessere QB wäre als Lance, ist ebenfalls spekulativ.
« Letzte Änderung: 21. Sep. 22, 13:50 von MoRe99 »

Offline Funky

  • Redakteur
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.380
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #86 am: 21. Sep. 22, 13:51 »
Mir persönlich wäre etwas mehr aggressivität im Playcall und auch bei Entscheidungen (4th down ausspielen) auch sehr viel lieber.
Vorallem weil wir eben eine Top 5 Defense haben.

Wenn man dann hoch führt, Ende 3rd oder Anfang 4th Quarter, kann es auch gerne wieder konservativer werden.

Wir haben letzte Saison 20x 4th Down ausgespielt und waren in 50% der Fälle erfolgreich. Ja, wir sind damit eher in der unteren Hälfte (Lions meiste mit 41 Att. / Seahawks wenigste mit 11 Att.). Ich denke, dass QB Sneaks in diese Statistik mit reinfallen. Wenn man die noch abzieht, dann sind wir auch einfach nicht gut bei 4th Downs.

https://www.statmuse.com/nfl/ask/nfl-4th-down-percentage-2021
« Letzte Änderung: 21. Sep. 22, 13:54 von Funky »
Be(at) the best

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.797
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #87 am: 21. Sep. 22, 13:56 »
Wir haben letzte Saison 20x 4th Down ausgespielt und waren in 50% der Fälle erfolgreich. Ja, wir sind damit eher in der unteren Hälfte (Lions meiste mit 41 Att. / Seahawks wenigste mit 11 Att.).
Hast du auch die Zahlen, wie viel Prozent der 4th Downs ausgespielt wurden, und wie das im Verhältnis zu den anderen Teams war? Die absoluten Zahlen können da ja auch ein sehr schiefes Bild liefern. Außerdem wäre es natürlich interessant, wo auf dem Feld die 4th Downs waren, die ausgepielt wurden. An der eigenen 30 ist das eine andere Sache als an der gegnerischen 30.

Offline EL_GATO_NEGRO

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 562
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #88 am: 21. Sep. 22, 14:23 »
Wie ich es schrieb. KS hat nicht die Geduld für QBs. Du musst funktionieren in seinem System, sonst wird es schnell ungemütlich bzw. ist das Vertrauen weg.

Auf was stützt die deine Aussage?

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.659
    • Der Hövelgriller
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #89 am: 21. Sep. 22, 14:29 »
Wie gesagt, ich hätte für keinen QB so hochgetradet bei dem wie du richtig anführst , viel zuviel Spekulation und Unsicherheiten im Spiel sind. Ein gewisses Risiko bleibt nicht aus. Aber MIR ist der Preis VIEL zu hoch gewesen.

Offline Funky

  • Redakteur
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.380
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #90 am: 21. Sep. 22, 14:41 »
Wir haben letzte Saison 20x 4th Down ausgespielt und waren in 50% der Fälle erfolgreich. Ja, wir sind damit eher in der unteren Hälfte (Lions meiste mit 41 Att. / Seahawks wenigste mit 11 Att.).
Hast du auch die Zahlen, wie viel Prozent der 4th Downs ausgespielt wurden, und wie das im Verhältnis zu den anderen Teams war? Die absoluten Zahlen können da ja auch ein sehr schiefes Bild liefern. Außerdem wäre es natürlich interessant, wo auf dem Feld die 4th Downs waren, die ausgepielt wurden. An der eigenen 30 ist das eine andere Sache als an der gegnerischen 30.

Gebe ich dir Recht. Downs & Distance fehlt mir auch bei den PFF Stats. Hatte denen auch schon mal als Verbesserungsvorschlag geschrieben.  8)

Ich habe leider nur das gefunden. Gefühlt würde ich sagen, dass man noch die Punts + FGs dazurechnen müsste. Dann sollte das grob passen.
Be(at) the best

Offline BoehserOnkel

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.657
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #91 am: 21. Sep. 22, 19:36 »
Der Preis ja. Für mich auch umstritten.

Ansonsten kann ich, nun mit etwas Abstand, schon einiges mitgehen.
Was ich mir auch vorstellen könnte, ist, dass wir nicht zuletzt auf unsere Defense vertrauen.  Wenn diese wenig zulässt, will man vlt. offensiv lieber mit der Uhr spielen und möglichst keine TO produzieren.
3-0 ist besser als 24-27.
Ist aber auch nur ein Gedanke.
Ist diese Spielweise von KS nicht völlig kontraproduktiv für nen jungen QB? Das er eben keine Fehler machen darf und soll? Er soll doch lernen! Gerade dann würde ich ihm in den Paßspielzügen einige Freiheiten lassen. Man hat doch nach dem ersten Spiel gesehen das Lance seine Fehler schon sehr gut alleine sieht. Aber nur so kann man doch an sich arbeiten und Fehler abstellen! Laufen kann er später immer noch. Passen und Defense lesen ist doch eher das wichtige.

Chris2174

  • Gast
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #92 am: 21. Sep. 22, 19:42 »
Der Preis ja. Für mich auch umstritten.

Ansonsten kann ich, nun mit etwas Abstand, schon einiges mitgehen.
Was ich mir auch vorstellen könnte, ist, dass wir nicht zuletzt auf unsere Defense vertrauen.  Wenn diese wenig zulässt, will man vlt. offensiv lieber mit der Uhr spielen und möglichst keine TO produzieren.
3-0 ist besser als 24-27.
Ist aber auch nur ein Gedanke.
Ist diese Spielweise von KS nicht völlig kontraproduktiv für nen jungen QB? Das er eben keine Fehler machen darf und soll? Er soll doch lernen! Gerade dann würde ich ihm in den Paßspielzügen einige Freiheiten lassen. Man hat doch nach dem ersten Spiel gesehen das Lance seine Fehler schon sehr gut alleine sieht. Aber nur so kann man doch an sich arbeiten und Fehler abstellen! Laufen kann er später immer noch. Passen und Defense lesen ist doch eher das wichtige.
Sehr ich genau so.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.797
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #93 am: 21. Sep. 22, 21:57 »
Ist diese Spielweise von KS nicht völlig kontraproduktiv für nen jungen QB? Das er eben keine Fehler machen darf und soll? Er soll doch lernen! Gerade dann würde ich ihm in den Paßspielzügen einige Freiheiten lassen. Man hat doch nach dem ersten Spiel gesehen das Lance seine Fehler schon sehr gut alleine sieht. Aber nur so kann man doch an sich arbeiten und Fehler abstellen! Laufen kann er später immer noch. Passen und Defense lesen ist doch eher das wichtige.
Er darf doch Fehler machen.  ???  Dennoch: Wenn zuerst der Lauf etwas überrepräsentiert ist, dann ist das der Bereich, den Lance besser kennt. Er sollte langsam an das Passspiel heran geführt werden. Hintergrund war, so gut wie möglich abzuschneiden.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.797
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #94 am: 21. Sep. 22, 21:58 »
Ach so, btw.: Shanahan sagte gerade, dass Lance definitiv erst zur neuen Saison zurück kommen wird.

Offline BoehserOnkel

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.657
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #95 am: 21. Sep. 22, 23:23 »

Er darf doch Fehler machen.  ???  Dennoch: Wenn zuerst der Lauf etwas überrepräsentiert ist, dann ist das der Bereich, den Lance besser kennt. Er sollte langsam an das Passspiel heran geführt werden. Hintergrund war, so gut wie möglich abzuschneiden.
Sorry, aber wo denn? Bei nem Verhältnis von 13:3 zum Lauf. Das mein ich doch. Wie soll er sich denn da verbessern wenn keine Pässe gecallt werden.
Er sollte langsam an das Paßspiel rangeführt werden? Sorry, was das für ein BS.  8) :P Lass ihn spielen, gib ihm (Paß)Spielzüge wo er sich beweisen und sich selber aufbauen und draus lernen kann! Selbst wenn er Fehler macht!
Wurde Allen auch langsam ans Paßspiel rangeführt? Oder Mahomes?
Weisst du wie sich das für mich anhört?
KS: 1. Spieltag... Willkommen zum 1. Livetraining der Saison Trey...Heute lernen wir erstmal laufen da du das werfen ja nicht so gut kannst! Wenn du das gut machst darfst du vielleicht am 2. Spieltag auch mal nen Ball werfen....also so richtig! Wenn du dich beim Laufen dann noch nicht verletzt hast!
Echt, so kommt das rüber.... :-X :P ;D
« Letzte Änderung: 21. Sep. 22, 23:29 von BoehserOnkel »

Offline Goldrush

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 799
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #96 am: 22. Sep. 22, 00:18 »
Ergänzend dazu deebo als RB in unvorbereitete Läufe durch die Mitte zu schicken ist genau so ein Beispiel. Was bitte soll das?

Laut PFF waren es 2 von 11 Läufen zwischen den Tackles. Ich habe die Läufe nicht mehr vor Augen, aber wahrscheinlich lag daran, dass

a) man unausrechenbar bleibt oder
b) sich gerade da eine Lücke aufgetan hat

Die erfolgreichen Läufe hatte Deebo über Außen.

Grundsätzlich (nicht auf deine Post bezogen) war es doch aber auch zu erwarten, dass wir mehr durch die Mitte laufen. Wir haben unsere Speedster doch auch durch langsamere schwere RB ersetzt.
Hatte den langen Lauf von deebo noch als Lauf durch die Mitte in Erinnerung aber ich geb dir Recht es gehört zu unserem Spiel den Lauf und die line über die Mitte zu kontrollieren. Und physisch zu sein ist unsere dna. Passt auch, aber ich meine halt man muss überall das Feld bedrohen und wenn's nur 1x ist. Glaub hab was gelesen allen bei den Bills hatte mehrere rpo Spielzüge ist davon einen oder zwei selbst gelaufen. Und das reicht schon. Das öffnet das Feld und macht die Runs leichter und das Spiel nicht so vorhersehbar. Lance hatte schon den qb Power zum First down warum geh ich den im gleichen Viertel nochmal. Wie gesagt die Verletzung ist grundlegend Pech aber wie man ja auch an den Verletzungshistorien der qb und RB sieht erhöht das allgemeine West Coast Run First Spielkonzept und dann die Varianten von ks halt zusätzlich das Verletzungsrisiko. Und da muss er einfach Mal nachlegen und wieder variabler werden.

Deebo als RB wenn's nicht Speed Option ist würde ich sein lassen. Ks neigt einfach dazu ohne Rücksicht auf Zeitpunkt, gesundheitszustand und allgemein auf Schlüsselspieler seine plays mit aller gewalt durchzudrücken. Wie gesagt nichts gegen clock Management bei Führung aber doch nicht mit der Brechstange gefühlt 40 Runs durch die Mitte hintereinander. Selbst wenn's funktioniert deine Runner kannst danach wegschmeißen.
Beim Regenspiel bei den bears bist du lange gezwungen das zu tun und wie beschrieben zu Beginn und ende einer Saison kann man verletzungsanfälliger sein. Also war das schon nicht optimal zum Einstieg. Und die Woche drauf kontrollierst du den Gegner völlig und läufst wie oft 45 Läufe, warum?

« Letzte Änderung: 22. Sep. 22, 00:21 von Goldrush »

Offline Goldrush

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 799
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #97 am: 22. Sep. 22, 00:20 »
Ich würde Mal ins blaue hinein davon ausgehen wir sind in week 2 das Team mit den meisten runplays am Stück und Overall.
Runs/Game: #1
Run Percentage: #2 (hinter den bears)
Danke dir :)

Chris2174

  • Gast
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #98 am: 22. Sep. 22, 07:04 »
Ach so, btw.: Shanahan sagte gerade, dass Lance definitiv erst zur neuen Saison zurück kommen wird.
Was soll er den sonst sagen? - Wir werden ihn in den möglichen PO's statt Jimmy einsetzen, wenn er fit ist?? - Wie wenig Kyle von Trey im Passing-Game vertraut hat man doch schon gesehen.....

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.797
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #99 am: 22. Sep. 22, 07:51 »
Er sollte langsam an das Paßspiel rangeführt werden? Sorry, was das für ein BS.  8) :P
Da meine Meinung für dich BS ist, erspare ich dir weiteren BS und lasse andere hier zu diesem Thema weiter diskutieren, wenn sie es denn möchten.

Ach so, btw.: Shanahan sagte gerade, dass Lance definitiv erst zur neuen Saison zurück kommen wird.
Was soll er den sonst sagen? - Wir werden ihn in den möglichen PO's statt Jimmy einsetzen, wenn er fit ist?? - Wie wenig Kyle von Trey im Passing-Game vertraut hat man doch schon gesehen.....
Von ärztlicher Seite kam der Hinweis, dass Lance u.U. in ca. 12 Wochen wieder vollständig genesen sein könnte. Somit gibt es durchaus noch einige Abstufungen zwischen dem, dass Lance definitiv erst nächste Saison zurück kommen wird und dem, was du geschrieben hast. Bspw. hätte Shanahan auch sagen können, dass sie abwarten, wann Lance wieder von den Ärzten die Freigabe bekommt und dann schauen, was das Beste für die Franchise ist, dass er aber nach derzeitigem Stand davon ausgeht, dass Lance erst nächste Saison zurück kommt.