Autor Thema: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?  (Gelesen 2211 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.839
Schon letzte Woche gab es Unbehagen, was Trey Lance's Runs angeht: Warum überhaupt so viele? Warum durch die Mitte? Warum fast immer Kopf voraus? So ging es gleich weiter im zweiten Spiel, und das Ergebnis kennen ja alle. Somit stellen sich die Fragen: Hat HC Kyle Shanahan seinen drei Firstround-Picks teuren Hoffnungsträger fahrlässig verheizt? Und was war das für ein Play, bei dem er sich den Knöchel brach?

Klare Meinung dazu (wie immer) von Beatwriter Grant Cohn: Er wirft Shanahan vor, die Runs von Trey Lance seien völlig unnötig gewesen, weil ja die Running Backs da waren, die dasselbe schaffen hätten können, ohne den QB zu gefährden. Das umstrittene Play sei ein designed QB-Run gewesen, nur um (bei second and eight) ein paar Yards zu erlaufen. Cohn: "Shanahans Risiko-Gewinn-Analyse war geradezu lächerlich in diesem Fall. Es wäre eine andere Sache gewesen, wenn er einen QB-Draw bei einem Third-Down gegen eine aufgelockertere Nickel-Defense ansagt. Aber das war ein QB-Run zwischen den Tackles gegen eine Base-Defense mit all diesen massiven Linemen auf dem Feld". Shanahan habe in dieser Hinsicht nichts dazugelernt. Ähnliches konnte man massenhaft auch auf Twitter lesen.

Shanahan selbst wies alle Vorwürfe, er habe Lance unverhältnismässig eingesetzt, sehr deutlich zurück. Natürlich hinterfrage man jedes Play, bei dem sich jemand schwer verletzte, sagte er, aber in diesem Fall habe es sich ja um kein ungewöhnliches Play gehandelt. Es sei eben kein gewollter QB-Run gewesen, sondern eines der Option-Plays, die die 49ers relativ regelmässig einsetzen. Lance habe "einige Möglichkeiten" gehabt, verteidigt sich Shanahan:  Er hätte einen Handoff machen können (in diesem Fall zu WR RayRay McCloud), er konnte den Ball behalten, was er getan hat, mit den bekannten Folgen. Das sei "ein ziemlich normales" Play gewesen, das es überall gebe "schauen Sie sich mal andere Teams an". Und mit genau diesem Play habe Deebo Samuel kurz vorher 52 Yards geholt.

Matt Maiocco nimmt eine Art Vermittlerrolle ein: Es sei völlig klar gewesen, dass es Runs von Lance geben werde, genau dafür habe man ihn ja geholt. Aber dass da ein Risiko bleibe, dass Shanahan auf die Füsse fallen konnte und jetzt gefallen ist, sei ebenso offensichtlich. Der San Francisco Chronicle, Michael Lerseth, hingegen verweist darauf, dass es schon sehr mutig sei, wenn Shanahan erst seinen Starter verliere, und dann den Backup-jetzt-Starter einen QB-Sneak an der Goalline versuchen lasse - der zum Glück gut ausging.

Während die Spieler sich natürlich raushielten aus dieser komplizierten Diskussion, geschah etwas Überraschendes: Bei den Wettbüros verbesserten sich nach der Verletzung von Trey Lance die Wettquoten darauf, dass die Niners den SB holen.

Quellen: San Francisco Chronicle, NBC Bay Area, ESPN, Sports Illustrated





Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 33.596
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #1 am: 19. Sep. 22, 12:34 »

Während die Spieler sich natürlich raushielten aus dieser komplizierten Diskussion, geschah etwas Überraschendes: Bei den Wettbüros verbesserten sich nach der Verletzung von Trey Lance die Wettquoten darauf, dass die Niners den SB holen.


Ich finde das nicht wirklich überraschend  8)
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.540
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #2 am: 19. Sep. 22, 12:48 »
Na wenigstens weiß ich jetzt, von wem die selten dämliche Frage (von wegen Nickel und nicht so gefährlich etc.) bei der Pressekonferenz war.

Cohn polarisiert ja gerne (was auch der Hauptgrund ist, warum ich ihn nicht mag, dass er viel zu oft Schwachsinn schreibt kommt erst danach). Ich werde trotzdem nie verstehen, warum jemand zwanghaft ein Feuer suchen muss, in das er das eh immer mitgebrachte Öl gießen kann.

Aus meiner Sicht ist so eine Verletzung zwar nicht komplett überraschend, aber das ist immer noch kein Hinweis darauf, dass man sie sehenden Auges in Kauf genommen hat. Keiner von uns (auch Cohn nicht) weiß, was die Coaches TL zu seinem Laufstil, seinen Laufwegen und seinen Entscheidungen gesagt haben. Im Endeffekt hat er aber immer noch selbst beschlossen, da jetzt Kopf voran durch die Mitte zu gehen (anstatt den Ball an Ray-Ray zu geben, zum Beispiel).

Man kann jetzt natürlich hergehen und sagen, dass Shanahan dann eben solche Plays nicht callen darf. Man hätte dann halt einen QB, den man wegen seiner Mobilität geholt hat, die man aber nicht einsetzt, weil man Angst davor hat. Und wenn Shanahan TL gleich am Anfang einmal 15 Würfe in Serie gibt, nachdem der in Chicago nicht unbedingt Selbstvertrauen getankt hat, und die dann vielleicht in zwei INTs enden, dann ist erst recht die Hölle los.

Kurz gesagt: Scheiße gelaufen, es ist unendlich schade für TL persönlich und langfristig wohl auch fürs Team; kurzfristig bin ich aber auch der Ansicht, dass wir heute eher besser sind als vorgestern.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.839
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #3 am: 19. Sep. 22, 12:56 »
Na wenigstens weiß ich jetzt, von wem die selten dämliche Frage (von wegen Nickel und nicht so gefährlich etc.) bei der Pressekonferenz war.

Cohn polarisiert ja gerne (was auch der Hauptgrund ist, warum ich ihn nicht mag, dass er viel zu oft Schwachsinn schreibt kommt erst danach). Ich werde trotzdem nie verstehen, warum jemand zwanghaft ein Feuer suchen muss, in das er das eh immer mitgebrachte Öl gießen kann.

Aus meiner Sicht ist so eine Verletzung zwar nicht komplett überraschend, aber das ist immer noch kein Hinweis darauf, dass man sie sehenden Auges in Kauf genommen hat. Keiner von uns (auch Cohn nicht) weiß, was die Coaches TL zu seinem Laufstil, seinen Laufwegen und seinen Entscheidungen gesagt haben. Im Endeffekt hat er aber immer noch selbst beschlossen, da jetzt Kopf voran durch die Mitte zu gehen (anstatt den Ball an Ray-Ray zu geben, zum Beispiel).

Man kann jetzt natürlich hergehen und sagen, dass Shanahan dann eben solche Plays nicht callen darf. Man hätte dann halt einen QB, den man wegen seiner Mobilität geholt hat, die man aber nicht einsetzt, weil man Angst davor hat. Und wenn Shanahan TL gleich am Anfang einmal 15 Würfe in Serie gibt, nachdem der in Chicago nicht unbedingt Selbstvertrauen getankt hat, und die dann vielleicht in zwei INTs enden, dann ist erst recht die Hölle los.

Kurz gesagt: Scheiße gelaufen, es ist unendlich schade für TL persönlich und langfristig wohl auch fürs Team; kurzfristig bin ich aber auch der Ansicht, dass wir heute eher besser sind als vorgestern.
ich bin bei dir in vielem - wobei ich polarisieren ja manchmal ganz unterhaltsam finde. ich verstehe trotzdem nicht, warum andere mobile qbs meist sliden und selten voll in das Gewühle reinstechen  - und bei TL ist das anders

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 33.596
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #4 am: 19. Sep. 22, 13:05 »

ich bin bei dir in vielem - wobei ich polarisieren ja manchmal ganz unterhaltsam finde. ich verstehe trotzdem nicht, warum andere mobile qbs meist sliden und selten voll in das Gewühle reinstechen  - und bei TL ist das anders

Das war im College seine Art zu spielen (gab ja in der Pre-Season mehrere Berichte über seinen ersten Slide überhaupt). Und vor allem dann, wenn man mehr reagiert als agiert, dann fällt man in seine Gewohnheiten zurück. Vielleicht hatte er auch das Gefühlt, irgendetwas beweisen zu müssen.

Dabei hätte er sich bei Fields abschauen können, wie man es richtig macht.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.784
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #5 am: 19. Sep. 22, 13:09 »
Wenn man sich das Play genau ansieht war es eine Reed Option, Trey hätte nur den Ball dem RB geben können der hatte auf der linken Seite genug Platz zum laufen.
Ich verstehe nicht wie man KS so verfluchen kann.
Sicher ist diese Verletzung Mist aber keiner glaubt doch hier allen ernstes das KS sowas mit Absicht macht oder Plays Callt wo man sich verletzten kann.
So eine Verletzung kann auch passieren wenn er über außen laufen soll, wird dann auch gesagt: Was callt KS da für eine Scheiße?
Alle sind/waren froh das wir einen mobilen QB haben, wird dies ausgenutzt wird auch gemeckert, wie kann der nur rennen, Ihr müsst Euch schon entscheiden was Ihr wollt.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.540
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #6 am: 19. Sep. 22, 13:13 »
ich verstehe trotzdem nicht, warum andere mobile qbs meist sliden und selten voll in das Gewühle reinstechen  - und bei TL ist das anders
Das verstehe ich auch nicht. Aber ich weiß halt auch nicht, woher es kommt, insofern tu ich mir schwer, da irgendwem einen schwarzen Peter zuzuschieben.

Nebenbei: Dass Allen (verhältnismäßig) öfter slidet stimmt wohl, bei Jackson wäre ich mir da aber gar nicht mehr so sicher.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 19.693
  • #56
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #7 am: 19. Sep. 22, 13:27 »
Was heißt hier "Schuld"?
Die Diskussion, dass es gewisse Risiken gibt, ihn (so) laufen zu lassen, ist ja schon spätestens seit dem Bears-Spiel präsent.
KS aber zu unterstellen, er lässt seinen QB bewusst in die Verletzung rennen, ist mE schlicht absurd.
Natürlich ist, gerade bei dem Spielzug, auch noch TL derjenigen, der letzlich die Entscheidung getroffen hat. Was das sliden angeht, da muss ich allerdings auch einwenden, dass die Ansage schon vom HC im Laufe der Monate mal kommen kann, dass man das "ruhig mal machen kann".
Der Aufschlag, den wir nun gesehen haben, war natürlich extrem hart. Normalerweise lernt ein Spieler das im Laufe der Zeit selber, was er sich zumuten kann/darf. Vlt. war TL tatsächlich noch nicht so weit.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Candlestick

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.589
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #8 am: 19. Sep. 22, 13:32 »
Schuld bringt einen nicht nach vorn, sondern hält einen nur in der Vergangenheit…

Mal ein anderer Blickwinkel.

Alle sahen, TL ist noch nicht soweit, er braucht Snaps, etc.

Aber ist es tatsächlich was er braucht? Vorrangig braucht er Reife und die bekommt man vielleicht durch Spiele ja. Aber eigentlich eher Erfahrung.

Reife erlangt man durch prägende Entscheidungen und Erlebnisse im Leben, durch Dinge die man auch mal falsch macht und draus lernt. Möglicherweise ist dieses Ereignis etwas was seine zukünftigen Instinkte ins Positive prägt, er zukünftig anders und besser entscheiden und handeln wird.

Und noch etwas positives: ein Bruch wächst meistens gut zusammen, er wird völlig wieder hergestellt werden. Hätte ja auch Knie sein können, von daher die richtige Verletzung zum lernen genommen. Das war schon mal weise 😉

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 12.173
  • FB/TE
    • Home of the Fullback
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #9 am: 19. Sep. 22, 13:34 »
Verletzungen passieren, das ist halt Pech.

Die Frage ist doch: wieso konnte man TL das hohe Risiko bei seinen Läufen nicht abgewöhnen.

Ich bleibe dabei, der Junge ist noch nicht nfl-ready und muss im Training noch lernen (wenn er wieder fit ist).

Die Situation mit ihm erinnert mich stark an 2005 und die das Verheizen von Alex Smith.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline Funky

  • Redakteur
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.180
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #10 am: 19. Sep. 22, 13:41 »
https://twitter.com/WayneBreezie/status/1570436279732523009?t=7d1OTcmc-5RHDuTeaxOCcA&s=19

Hier äußerte sich Lance zu seiner Spielweise. War nach dem Bears Spiel
Be(at) the best

Offline BoehserOnkel

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.391
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #11 am: 19. Sep. 22, 16:58 »
Verletzungen passieren, das ist halt Pech.

Die Frage ist doch: wieso konnte man TL das hohe Risiko bei seinen Läufen nicht abgewöhnen.

Ich bleibe dabei, der Junge ist noch nicht nfl-ready und muss im Training noch lernen (wenn er wieder fit ist).

Die Situation mit ihm erinnert mich stark an 2005 und die das Verheizen von Alex Smith.
Wo denn wieder KS ins Spiel kommt. Wenn er nicht ready ist darf er nicht spielen! Punkt! Wenn er ihn trotz besseren Wissens ins kalte Wasser geworfen hat wäre das schon mehr als fragwürdig!
Und wenn er ihn spielen lässt soll er ihm einfache Sachen geben zum lernen und nicht Sachen wie Options wo er selbst Sachen entscheiden soll die er kaum entscheiden kann weil ihm die Erfahrung dafür fehlt!
Für mich kommt KS aus der Nummer nicht mehr raus!

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.964
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #12 am: 19. Sep. 22, 17:30 »
Für mich ist die Gesamtsituation entscheidend. Ein Spielbeginn, in dem de facto nur gelaufen wird, was offensichtliches Misstrauen in die Wurfqualitäten des QB zum Ausdruck bringt. Ein junger QB, der einen erfahrenen Back-Up, der bisher Starter war, im Nacken hat. Was macht dieser QB, der sich beweisen will und wohl eben auch muss? Er läuft natürlich selbst bei einem Optionplay um eben ein Play zu machen, was er durch die Luft nicht durfte. Und de facto niemand von uns war überrascht, dass dies passieren würde. Wir alle haben gesehen, dass es über kurz oder lang darauf hinauslaufen würde. Und da kann sich ein HC wie KS, der vieles mit kontrolliert, nicht abducken.     
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline 2002_pb

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #13 am: 19. Sep. 22, 17:38 »
Klar ist KS nicht alleine Schuld und hat auch die Verletzung nicht bewusst provoziert. Trotzdem hat er die Verantwortung für das Team. Ich meine JimmyG muss auch nicht die Art Laufplays machen, wie Trey Lance (Weil er nicht mobil genug ist und einfach nicht der Typ dazu). KS muss aber sehen das Trey Lance anscheinend auch nicht der Typ für diese Laufplays ist. Da stellt sich für mich die Frage was ist mit den Coaches los ? 90% dieser Community haben eine Verletzung von Trey Lance kommen sehen außer unsere Coaches. Hoffe auf eine Verbesserung in dieser Hinsicht.

Positiv für das Team ist aber die Klarheit auf der QB Position, zumindest für diese Saison.

Offline Norton51

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 6.305
    • Livesportfan Blog
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #14 am: 19. Sep. 22, 17:39 »
Für mich ist das eine Verletzung mit Ansagen und damit bewusst in Kauf genommen.

Ich habe kein Problem damit, dass man einen QB laufen lässt. Ich habe ein Problem damit, dass man ihn nutzlos durch die Mitte schickt um 2-3 Yards zu machen. Und wenn es dein Franchise QB ist, für den du unfassbar viel investiert hast, ist es geradezu schädigend.

Ich glaube nicht, dass Shanahan wollte, dass TL sich verletzt, aber er hat es durch sein Playcalling letzte Woche schon und diese Woche auch wieder einfach nüchtern in Kauf genommen. Das muss man ihm da auch ganz klar vorwerfen.

Entweder ich bring dem QB erst das Sliden bei, bevor ich solche Plays calle (wobei da ja mit sliden bei solchen Runs gar nicht viel möglich ist) oder ich calle halt Plays bei denen er mehr Raum hat den Hits auszuweichen.

Für mich war das gestern den wichtigsten Spieler stumpf geopfert in einer fürs Spiel frühen und komplett unwichtigen Situation.

Wenn wir Jimmy nicht als Backup hätten, wäre die Saison jetzt vorbei. - und damit ist nicht sicher gesagt, dass sie es mit ihm nicht auch ist.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.964
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #15 am: 19. Sep. 22, 18:27 »
Eric Branch
@Eric_Branch

Most rushing attempts in a regular-season game by a #49ers QB in franchise history:

1. Trey Lance (10-10-21): 16
2. Jeff Garcia (10-14-01): 14
3. Trey Lance (9-11-22): 13
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.839
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #16 am: 19. Sep. 22, 19:04 »
Ich glaube, dass Trey, zb bei options, auch mal Dinge macht, die KS gar nicht will. Zu sehr drauf aus, abzuliefern, soll ja ein netter Kerl sein. Aber auch das geht letztlich zurück zum HC.

Offline S 197

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 152
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #17 am: 19. Sep. 22, 19:25 »
Mir tut der Junge halt echt leid.
Am Ende hatte er keine Chance sich zu beweisen und leider jetzt viel Zeit "nachzudenken".
Es bleibt im Raum stehen, dass KS ihm nicht zugetraut hat über den Pass ein Spiel bei funktionierendem Laufspiel zu verwalten, geschweige denn zu gewinnen.
Und ich verstehe nicht warum. War er so schlecht im Training?
Das was er bisher in den Spielen geworfen hat war zwar noch etwas inkonstant, aber sicher nicht grottenschlecht.
Auch gestern waren zwei Würfe am Mann, den dritten hat er unter Druck richtigerweise weggeworfen.


Offline Funky

  • Redakteur
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.180
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #18 am: 19. Sep. 22, 19:26 »
Habe mir gerade mal die Run Statistiken von Lance, Allen, Jackson, Murray und Hurts angeschaut. QB-Sneaks (2), QBF (1) und Scrambles (4) habe ich weggelassen. Dann kommt Lance 2022 auf 9 Runs.

Läufe pro Spiel

2022
6,0 Jalen Hurts (erst 1 Spiel)
4,5 Trey Lance
4,0 Josh Allen (erst 1 Spiel)
4,0 Lamar Jackson
2,5 Kyler Murray

2021
6,2 Lamar Jackson
4,3 Jalen Hurts
4,0 Trey Lance
3,2 Josh Allen
2,9 Kyler Murray

Between Tackles%

2022
50,0% Josh Allen (erst 1 Spiel)
40,0% Kyler Murray
33,3% Trey Lance
16,7% Jalen Hurts (erst 1 Spiel)
12,5% Lamar Jackson

2021
33,3% Trey Lance
30,0% Josh Allen
27,9% Kyler Murray
23,5% Jalen Hurts
16,2% Lamar Jackson

Ja, Lance läuft relativ viel. Aber im Vergleich zu anderen mobilen QB nicht außergewöhnlich. Die meisten Runs zwischen den Tackles hatte von den 5 seit 2021 Josh Allen (20).
Be(at) the best

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 7.105
Re: Saisonende für Lance - wieviel Schuld trifft Shanahan?
« Antwort #19 am: 19. Sep. 22, 19:28 »
Ich glaube, dass Trey, zb bei options, auch mal Dinge macht, die KS gar nicht will. Zu sehr drauf aus, abzuliefern, soll ja ein netter Kerl sein. Aber auch das geht letztlich zurück zum HC.

Das sehe ich auch so. Ich kann mir nicht Vorstellen das ein HC bewusst mit der Verletzung seines QB spielt. Wenn das so wäre, dann wäre KS absolut der falsche Mann und gehört sofort abgesetzt.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!