FanZone

49ers FanZone => 49ers News Zone => Thema gestartet von: MoRe99 am 18. Okt. 17, 15:08

Titel: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: MoRe99 am 18. Okt. 17, 15:08
Wie divesere Medien und auch die San Francisco 49ers selber berichten entkamen die beiden Linebacker Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong am Sonntag nach dem Spiel gegen die Redskins einem versuchten bewaffneten Raubüberfall vor einem Club in San Francisco.

Foster und Armstrong waren nach der Rückkehr aus Washington gemeinsam in einem Club in San Francisco, als Foster einen weißen Audi mit getönten Scheiben bemerkte, der mehrfach auf und ab fuhr. Er gab daraufhin seine Uhr und seine Ringe an eine Freundin im Club.

Foster, Armstrong und ein weiterer Freund baten einen Security-Mann des Clubs, sie zu ihrem Auto zu begleiten. Daraufhin hielt der Audi und mehrere Männer, die Masken und weiße Hoodies trugen, stiegen aus und bewegten sich auf die Gruppe zu. Die Räuber trugen ein Sturmgewehr und eine Handfeuerwaffe. Foster, Armstrong, die dritte Person und der Security-Mann begannen daraufhin zu rennen. Die maskierten Männer gaben sofort auf, die Gruppe zu verfolgen, und zogen sich zurück. Die Gruppe um Reuben Foster flüchtete sich in ein Hotel und rief von dort aus sofort die Polizei.

Zwei Polizisten, die den Vorfall bearbeiten, äußerten sich dahingehend, dass die Gruppe die richtige Entscheidung getroffen hatte, davon zu laufen. Einer der Polizisten meinte aber, dass die Geschichte auch ganz anders hätte ausgehen können. Keiner der Beteiligten wurde verletzt, und es wurde auch nichts geraubt. Der Vorfall ereignete in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 2 Uhr morgens Ortszeit.

Quellen: ninersnation.com, 49ers.com, div. andere Berichte
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: 49er_p am 18. Okt. 17, 15:22
Puh, Glück gehabt für die Jungs! Und uns hätte ein angeschossener Foster gerade noch gefehlt  :-X
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: Greg_Skittles am 18. Okt. 17, 15:22
Na immerhin, laufen kann Foster schon wieder. Ironie aus.
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: sf49er am 18. Okt. 17, 15:44
Na immerhin, laufen kann Foster schon wieder. Ironie aus.

Oh wie geil :10:
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: Ledian am 18. Okt. 17, 15:46
Ich finde sowas echt schlimm!
Aber die eine Stelle wo geschrieben wird dass Foster seine Wertsachen abgegeben hat(weil er es gerochen hat) zeigt echt dass man dafür ein Näschen haben muss und ist etwas lustig  ;D :D
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: rene1511 am 18. Okt. 17, 17:28
Ich finde sowas echt schlimm!
Aber die eine Stelle wo geschrieben wird dass Foster seine Wertsachen abgegeben hat(weil er es gerochen hat) zeigt echt dass man dafür ein Näschen haben muss und ist etwas lustig  ;D :D
Erfahrungswerte?  Oder ach ich lass das...
Ein Glück ist nichts weiteres passiert....
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: MaybeDavis am 18. Okt. 17, 21:32
Ich persönlich find es vor allem erschreckend, dass ich so eine Geschichte, aus den USA, mittlerweile für völlig normal halte.
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: 011i am 18. Okt. 17, 21:35
Hoffentlich zeigt er sein Nässchen für Gefahr demnächst auch auf dem Spielfeld. Ich freu mich schon richtig ihn spielen zu sehen  :D
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: wizard49er am 19. Okt. 17, 11:22
Das hätte wirklich schlimm enden können. Gut das alles so glimpflich abgelaufen ist.
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: reagan - The Left Hand am 19. Okt. 17, 11:39
Schon Krass. Mich würde mal interessieren, wo der Club war.
Titel: Re: Reuben Foster und Ray-Ray Armstrong entkommen Raubüberfall
Beitrag von: MoRe99 am 19. Okt. 17, 11:48
Mich würde mal interessieren, wo der Club war.

Hier: Love and Propaganda (https://loveandpropaganda.com/). Ist im Union Square District.