Autor Thema: Power Rankings - Week 8  (Gelesen 4257 mal)

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.532
Power Rankings - Week 8
« am: 27. Okt. 16, 17:11 »
Nach einer einwöchigen Pause sind sie wieder da, die allseits beliebten Power Rankings. Gerade als Niners - Fan ist diese Woche ja ganz interessant, sollte es doch selbst den 49ers unmöglich sein, sich in der Bye-Week noch zu verschlechtern - außer die Browns schlagen die Jets, aber man sollte dann doch realistisch bleiben. Selbst im unwahrschinlichen Fall des Falles kann es nicht mehr weit nach unten gehen, hat man sich doch mittlerweile halbwegs geschlossen auf Platz 31 einzementiert, lediglich Elliot Harrison (nfl.com) hat die Niners auf 30, den Durchschnitt stellt dafür Chris Burke von Sports Illustrated wieder her, er führt die 49ers nämlich am Tabellenende.

Irgendwo ist die Gesamtsituation durchaus unbefriedigend, deshalb wollen wir uns anderen Teams zuwenden, insbesondere solchen, die wir am anderen Tabellenende finden. Auch dort herrscht mittlerweile große Einigkeit: Das derzeit beste Team der NFL sind unumstritten die New England Patriots. Die nehmen den Platz der Minnesota Vikings ein, die als letztes Team in dieser Saison eine Niederlage einstecken mussten, und damit in vielen Fällen gerade einmal in den Top 5 bleiben können. Man könnte unterstellen, dass die Wikinger ohnehin nur widerwillig auf Platz eins geführt worden waren, weil man an einem makellosen Record nun einmal nicht vorbei kommt.

Dahinter wird's - wenigstens für den eingefleischten San Francisco-Fan - deutlich unangenehmer. Auf Platz 2 finden sich nämlich bei AP, CBS, Fox und SI die Dallas Cowboys. Objektiv gesehen - und den Anspruch stellen Power Rankings nun einmal - muss man unseren Freunden aus Texas aber zugestehen, dass sie eine erfolgreiche Saison spielen. Ganz nebenbei haben sie ein Problem, dass hiesigen Boardmembers bekannt vorkommen dürfte: Der Starting Quarterback wäre dann schön langsam nach seiner Verletzung wieder genesen, aber soll man dafür wirklich den groß aufspielenden Rookie auf die Bank verbannen? Man darf gespannt sein, wie die Entscheidung ausfällt. Sollte es wahr sein, dass sich die Geschichte immer wiederholt, dann spielt Prescott weiter und wir dürfen uns darauf freuen, dass sich die Cowboys in der Saison 2020 am hinteren Tabellenende einfinden. Bleibt zu hoffen, dass die Rot-Goldenen ihnen da dann nicht immer noch Gesellschaft leisten.

Die restlichen beiden zweiten Plätze gehen an die Seattle Seahawks (ESPN) beziehungsweise an die Vikings (nfl.com), dahinter finden sich außer den bereits genannten Mannschaften noch die Broncos und die Packers in den Top 5. Der nächste Gegner der Niners, die New Orleans Saints, musste mit der Niederlage gegen die Kansas City Chiefs einen leichten Dämpfer bezüglich der Platzierungen hinnehmen, fast könnte man glauebn sie wären in Recihweite der Niners. Leider müssen die 49ers aber diese Woche tatenlos zusehen, wie die Saints ein Vorbereitungsspiel gegen die Seahawks spielen, es wird also trotz dieser Nähe im Ranking nicht leicht werden, in Woche 9.



Die Rankings im Detail (jeweils Top 5, NFC West, der letzte und der nächste Gegner der Niners, in Klammern die Platzierungen der Vorwoche)

AP
1. New England Patriots (2)
2. Dallas Cowboys (4)
3. Seattle Seahawks (3)
4. Denver Broncos (6)
5. Minnesota Vikings (1)
...
12. Arizona Cardinals (14)
22. Tampa Bay Buccaneers (24)
23. Los Angeles Rams (20)
26. New Orleans Saints (23)
31. San Francisco 49ers (31)

CBS
1. New England Patriots (2)
2. Dallas Cowboys (4)
3. Minnesota Vikings (1)
4. Green Bay Packers (5)
5. Seattle Seahawks (3)

...
12. Arizona Cardinals (16)
21. Tampa Bay Buccaneers (25)
23. New Orleans Saints (18)
25. Los Angeles Rams (22)
31. San Francisco 49ers (31)

ESPN
1. New England Patriots (1)
2. Seattle Seahawks (3)
3. Denver Broncos (5)
4. Dallas Cowboys (4)
5. Minnesota Vikings (2)
...
7. Arizona Cardinals (13)
20. Tampa Bay Buccaneers (28)
25. New Orleans Saints (20)
27. Los Angeles Rams (26)
31. San Francisco 49ers (31)

Fox
1. New England Patriots (2)
2. Dallas Cowboys (3)
3. Seattle Seahawks (4)
4. Denver Broncos (7)
5. Minnesota Vikings (1)
...
11. Arizona Cardinals (10)
24. Tampa Bay Buccaneers (26)
26. Los Angeles Rams (22)
27. New Orleans Saints (23)
31. San Francisco 49ers (31)

nfl.com
1. New England Patriots (2)
2. Minnesota Vikings (1)
3. Dallas Cowboys (3)
4. Seattle Seahawks (4)
5. Denver Broncos (6)
...
8. Arizona Cardinals (8)
21. Tampa Bay Buccaneers (21)
20. Los Angeles Rams (17)
26. New Orleans Saints (23)
30. San Francisco 49ers (30)

Sports Illustrated
1. New England Patriots (2)
2. Dallas Cowboys (3)
3. Minnesota Vikings (1)
4. Denver Broncos (8)
5. Seattle Seahawks (4)
...
15. Arizona Cardinals (12)
18. Tampa Bay Buccaneers (22)
27. Los Angeles Rams (23)
22. New Orleans Saints (20)
32. San Francisco 49ers (32)




Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.605
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #1 am: 27. Okt. 16, 20:52 »
Man mag das gar nicht mehr lesen  :(

Trotzdem danke.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.532
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #2 am: 28. Okt. 16, 09:23 »
Man mag das gar nicht mehr lesen  :(

Ich bemüh' mich eh schon, den Niners-Teil kurz zu halten ;(

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion & QFL Fever Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 4.674
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #3 am: 28. Okt. 16, 09:27 »
Man mag das gar nicht mehr lesen  :(

Ich bemüh' mich eh schon, den Niners-Teil kurz zu halten ;(

Und der Rest ist umso lesenswerter! Chapeau!

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.532
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #4 am: 28. Okt. 16, 11:23 »
Danke für die Blumen :cheers:

Offline MartinK

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #5 am: 28. Okt. 16, 14:07 »
Das Gute ist, wenn man ganz unten ist kanns nur noch bergauf gehen.

Offline zeropick

  • High School
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #6 am: 28. Okt. 16, 14:21 »
einfach nur traurig  :'(
Football ist kein Kontaktsport
Tanzen ist Kontaktsport
Football ist Krieg!!
...... Lou Holtz ...... Notre Dame

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.363
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #7 am: 28. Okt. 16, 14:35 »
Das Gute ist, wenn man ganz unten ist kanns nur noch bergauf gehen.
Wir sind noch nicht ganz unten, wir werden noch im Keller den Zugang zu einer 18-stöckigen Tiefgarage über einem atomaren Endlager finden.
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline Antares

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.565
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #8 am: 28. Okt. 16, 14:45 »
Wenn man sich die ersten Plätze anschaut könnte man  :pukey:
Patriots, Cowboys, Seahawks. Und dazu wir da unten. Ist echt nicht schön gerade.

Offline Chris49

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 362
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #9 am: 29. Okt. 16, 01:17 »
Ich frage mich doch immer wieder warum man die Browns hinter uns sieht. Wir sind mmn das eindeutig schwächste team der nfl. Was bei uns abläuft hat nichts mit football zu tun wenn man andere spiele im vergleich sieht. Die mannschaft hat keinen sehr guten spieler! Vielleicht ein paar die ganz ok sind aber sicher keinen zukünftigen probowler!
Leider is das der führungs-etage egal.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.182
  • Faithful for Life
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #10 am: 29. Okt. 16, 13:28 »
Ich frage mich doch immer wieder warum man die Browns hinter uns sieht. Wir sind mmn das eindeutig schwächste team der nfl. Was bei uns abläuft hat nichts mit football zu tun wenn man andere spiele im vergleich sieht. Die mannschaft hat keinen sehr guten spieler! Vielleicht ein paar die ganz ok sind aber sicher keinen zukünftigen probowler!
Leider is das der führungs-etage egal.
Das kann man so einfach nicht sagen. Ich sehe in unserem Team Spieler, die in anderen Teams, mit guten Units, gute Chancen hätten Pro Bowler zu werden. Und auch genug junge Spieler die das potential haben in Zukunft Pro Bowler zu sein (in anderen Teams ;)).
In der O-Line hat man Staley. No Brainer. Ansonsten Brown und Garnett, die sicherlich das Potential haben.
Hyde ist in weiterer Spieler, der in einer funktionierenden Offense easy auf PB Niveau spielen könnte/würde.
Das ist vielleicht etwas weit gegriffen, aber pack mal einen McDonald zu den Patriots. Ich glaube nicht mal das der noch ein großes Problem mit Drops hätte. Und selbst wenn er weiterhin hier und da mal einen fallen lässt, könnte er dort locker PB Zahlen erreichen.
Buckner und Armstrong sind beide noch sehr jung und raw, aber haben viel potential. Verstehe nicht wieso du da kein Pro Bowl Potential erkennen kannst. Als 3-4 DE aber immer sehr schwer, aber es geht ja nicht um Pro Bowl sondern um das Niveau. Und das zu erreichen, halte ich beide in der Lage für. Bowman? Fit 100%iger PBer. Lynch im richtigen System mit guter Defense um ihn rum. Absolut Pro Bowl Potential. Ward, Tartt, Reid, Robinson: sehe ich alle mit dem Potential sehr gute Spieler zu werden.

Für mich persönlich liegt die Hauptschuld in der Defense am DC.
In der Offense ist es eine Mischung aus Kellys speziellen Ansprüchen an sein Offense Personal, fehlende Skill Player auf WR und QBs die nicht gut genug sind, ohne ein gutes Team um sich herum, die Offense von sich aus besser zu machen.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline blubb0r

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.250
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #11 am: 29. Okt. 16, 15:15 »
Das Gute ist, wenn man ganz unten ist kanns nur noch bergauf gehen.
Wir sind noch nicht ganz unten, wir werden noch im Keller den Zugang zu einer 18-stöckigen Tiefgarage über einem atomaren Endlager finden.

 ;D ;D
"über einem atomaren Endlager"
 ;D ;D


ich schmeiß mich weg
49ers in 2017
A New Hope
---------------
Teams live: 49ers (2x), Jets, Steelers, Jags, Seahawks, Raiders, Cowboys, WFT, Buccs, Falcons, Ravens

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.196
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #12 am: 29. Okt. 16, 19:06 »
Ich glaube, das wenn man nächste Saison einen NT hat der den Lauf stoppen kann und dazu noch einen talentierten ILB, wird diese Defense auf einen anderen Level spielen. Vielleicht braucht es dann noch einen anderen DC, aber der kommt ohnehin, so wie es derzeit läuft.
« Letzte Änderung: 29. Okt. 16, 20:52 von Hyde 28 »

Offline Norton51

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 6.183
    • Livesportfan Blog
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #13 am: 29. Okt. 16, 20:12 »
Ich frage mich doch immer wieder warum man die Browns hinter uns sieht. Wir sind mmn das eindeutig schwächste team der nfl. Was bei uns abläuft hat nichts mit football zu tun wenn man andere spiele im vergleich sieht. Die mannschaft hat keinen sehr guten spieler! Vielleicht ein paar die ganz ok sind aber sicher keinen zukünftigen probowler!
Leider is das der führungs-etage egal.
Das kann man so einfach nicht sagen. Ich sehe in unserem Team Spieler, die in anderen Teams, mit guten Units, gute Chancen hätten Pro Bowler zu werden. Und auch genug junge Spieler die das potential haben in Zukunft Pro Bowler zu sein (in anderen Teams ;)).
In der O-Line hat man Staley. No Brainer. Ansonsten Brown und Garnett, die sicherlich das Potential haben.
Hyde ist in weiterer Spieler, der in einer funktionierenden Offense easy auf PB Niveau spielen könnte/würde.
Das ist vielleicht etwas weit gegriffen, aber pack mal einen McDonald zu den Patriots. Ich glaube nicht mal das der noch ein großes Problem mit Drops hätte. Und selbst wenn er weiterhin hier und da mal einen fallen lässt, könnte er dort locker PB Zahlen erreichen.
Buckner und Armstrong sind beide noch sehr jung und raw, aber haben viel potential. Verstehe nicht wieso du da kein Pro Bowl Potential erkennen kannst. Als 3-4 DE aber immer sehr schwer, aber es geht ja nicht um Pro Bowl sondern um das Niveau. Und das zu erreichen, halte ich beide in der Lage für. Bowman? Fit 100%iger PBer. Lynch im richtigen System mit guter Defense um ihn rum. Absolut Pro Bowl Potential. Ward, Tartt, Reid, Robinson: sehe ich alle mit dem Potential sehr gute Spieler zu werden.

Für mich persönlich liegt die Hauptschuld in der Defense am DC.
In der Offense ist es eine Mischung aus Kellys speziellen Ansprüchen an sein Offense Personal, fehlende Skill Player auf WR und QBs die nicht gut genug sind, ohne ein gutes Team um sich herum, die Offense von sich aus besser zu machen.

Finde ich doch arg positiv gefärbt.

Man kann munter diskutieren, ob Staley noch All Pro Level ist. Ich finde nicht. Auch Hyde sehe ich nicht auf diesem Top Back Level, auf dem du ihn siehst.
Bei den Defendern sind wir aber noch ein Stück weiter auseinander. ;) Die sehe ich nicht mal ansatzweise in der Nähe dieses Levels. Bowman war das vor seiner Verletzung, danach auch nicht mehr. Und zu den anderen sag ich besser nichts.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.182
  • Faithful for Life
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #14 am: 29. Okt. 16, 20:35 »
Ich frage mich doch immer wieder warum man die Browns hinter uns sieht. Wir sind mmn das eindeutig schwächste team der nfl. Was bei uns abläuft hat nichts mit football zu tun wenn man andere spiele im vergleich sieht. Die mannschaft hat keinen sehr guten spieler! Vielleicht ein paar die ganz ok sind aber sicher keinen zukünftigen probowler!
Leider is das der führungs-etage egal.
Das kann man so einfach nicht sagen. Ich sehe in unserem Team Spieler, die in anderen Teams, mit guten Units, gute Chancen hätten Pro Bowler zu werden. Und auch genug junge Spieler die das potential haben in Zukunft Pro Bowler zu sein (in anderen Teams ;)).
In der O-Line hat man Staley. No Brainer. Ansonsten Brown und Garnett, die sicherlich das Potential haben.
Hyde ist in weiterer Spieler, der in einer funktionierenden Offense easy auf PB Niveau spielen könnte/würde.
Das ist vielleicht etwas weit gegriffen, aber pack mal einen McDonald zu den Patriots. Ich glaube nicht mal das der noch ein großes Problem mit Drops hätte. Und selbst wenn er weiterhin hier und da mal einen fallen lässt, könnte er dort locker PB Zahlen erreichen.
Buckner und Armstrong sind beide noch sehr jung und raw, aber haben viel potential. Verstehe nicht wieso du da kein Pro Bowl Potential erkennen kannst. Als 3-4 DE aber immer sehr schwer, aber es geht ja nicht um Pro Bowl sondern um das Niveau. Und das zu erreichen, halte ich beide in der Lage für. Bowman? Fit 100%iger PBer. Lynch im richtigen System mit guter Defense um ihn rum. Absolut Pro Bowl Potential. Ward, Tartt, Reid, Robinson: sehe ich alle mit dem Potential sehr gute Spieler zu werden.

Für mich persönlich liegt die Hauptschuld in der Defense am DC.
In der Offense ist es eine Mischung aus Kellys speziellen Ansprüchen an sein Offense Personal, fehlende Skill Player auf WR und QBs die nicht gut genug sind, ohne ein gutes Team um sich herum, die Offense von sich aus besser zu machen.

Finde ich doch arg positiv gefärbt.

Man kann munter diskutieren, ob Staley noch All Pro Level ist. Ich finde nicht. Auch Hyde sehe ich nicht auf diesem Top Back Level, auf dem du ihn siehst.
Bei den Defendern sind wir aber noch ein Stück weiter auseinander. ;) Die sehe ich nicht mal ansatzweise in der Nähe dieses Levels. Bowman war das vor seiner Verletzung, danach auch nicht mehr. Und zu den anderen sag ich besser nichts.
Ja natürlich sieht man das (IM MOMENT) nicht... Darum ging es ja hier.

Aber ich will damit auch nicht sagen das alle genannten so weit kommen wenn alles passt. Ich denke einfach nur das viele, viel besser sind, als es derzeit den Anschein macht.

Nur als Beispiel: Letzte Saison unter Sing. Wir haben Scheisse gespielt. Spieler die viel Potential haben, konnten es nicht abrufen. Man hat soviel Qualität ins Team gesteckt, aber nichts passierte. Ein Jahr Später war Harbaugh am Drücker, und aufgrund des neuen CBA (oder weil Baalke unser GM ist), hatten wir auch kaum Neuzugänge. Viele hier im Forum haben sogar immer noch den Spruch "Suck for Luck" unter ihrem Avatar.
Und warum? Weil man die einzelnen Spieler für zu schlecht hielt.

Ich halte von Spielern her unsere Defense 2-4 Spieler (wenn überhaupt) von einer Top 5 Defense entfernt. Aber es fällt ein fähiger DC/Coach!
Und unsere Offense seh ich mit einem Top WR, einem guten QB und einem 2. guten Passempfänger (WR/TE) auch nicht weit von gutem Offense Football entfernt. Auch hier gilt natürlich: Mit einem guten Coach.

Ich denke unser Verhängnis ist, das wir von den Spielern eine ganz gute D haben, aber einen Coordinator der Null Ahnung hat von seinem Job. Und in der O haben wir ein Coach der ein funktionierende O zum laufen bringen könnte, da fehlen aber die guten Spieler. Und mit dieser Kombination sind wir in Offense Scheisse und in Defense Scheisse!
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Diabolo

  • Alumnus
  • Super Bowl Champion
  • ***
  • Beiträge: 5.947
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #15 am: 29. Okt. 16, 21:28 »
Ich halte von Spielern her unsere Defense 2-4 Spieler (wenn überhaupt) von einer Top 5 Defense entfernt. Aber es fällt ein fähiger DC/Coach!
Exakt 3 Spieler sind wir von einer Top 5 Defense entfernt. Ian Williams, Navorro Bowman und ein weiterer guter Inside Linebacker und die Defense sieht komplett anders aus. Man müsste zu den drei Spielern dann natürlich noch einen Defensive Coordinator haben der dazu in der Lage ist sein Defense-System auf die vorhandenen Spieler einzustellen.

In der Offense fehlen uns die Receiver #1 & #2 - Torrey Smith dann als Deep Threat in den Slot und gut ist. Wenn man dann noch ein Upgrade auf QB bekommt immer her damit, aber die Receiver sind wichtiger.

Die mannschaft hat keinen sehr guten spieler! Vielleicht ein paar die ganz ok sind aber sicher keinen zukünftigen probowler!
Das Problem der Mannschaft ist nicht das fehlen von guten bis sehr guten Spielern, sondern das fehlen von guten bis sehr guten Spielern auf den entscheidenden Positionen.

Es fehlt ein guter Nose Tackle, daher kommen die Runningbacks durch die Line. hinter der Line fehlen gute Inside Linebacker daher kommen die Runningbacks auch da problemlos durch.

In der Offense fehlen die Receiver auf die sich ein QB verlassen kann was das Passspiel komplett ausbremst. Das fehlende Passspiel sorgt dafür dass sich die Defense auf das Laufspiel konzentrieren kann und schon funktioniert auch das nicht.

Was Spieler angeht die das potenzial dazu haben auf Pro Bowl Level zu spielen:
In der Offense haben wir da Carlos Hyde (wenn der Gegner nict stumpf 9 in die Box stellen kann), Joe Staley (abhängig davin wie das Alter mitspielt), Joshua Garnett (Rookie), Trent Brown (im zweiten Jahr), Torrey Smith (wenn er als Slot Receiver aufspielen kann), Vance McDonald (wenn er auhört die Bälle fallen zu lassen) & Colin Kaepernick (wenn er seine Stärken ausspielen kann).

In der Defense haben wie da Arik Armstead (zweites Jahr), DeForrest Buckner (Rookie), Ian Williams (wenn er wieder Fit werden und zur Form von Ende 2015 zurück finden sollte), Aaron Lynch (wenn er nicht ständig OLiner vor der Nase hat), Navorro Bowman (muss man nichts zu sagen). Dazu kommt dann eigentlich die komplette Secondary (Jimmy Ward, Rashard Robinson, Eric Reid, Jaquiski Tartt die auch aktuell gar nicht so schlecht aussieht - vor allem wenn man bedenkt dass die Unterstützung durch den Passrush ziemlich unterirdisch ist.

Wie gesagt: es fehlen nicht viele Spieler, aber auf den Positionen auf denen die Spieler fehlen ist die Lücke halt einfach so groß dass der Rest des Teams nicht dazu in der Lage ist das aufzufangen. Dazu kommt dann noch dass die Coaches nicht dazu in der Lage sind diese Lücken über das Playcalling zu überdecken, was dann den Rest besorgt.
BREAKING NEWS: In Schenefeld fällt gerade eine Schaufel um.

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.886
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #16 am: 29. Okt. 16, 21:41 »
Möglich, dass die wichtigen Skill-Players fehlen, aber ich glaube auch, dass der Coaching Staff nicht das herausholt, was möglich wäre.....
Mittelmäßige Spieler werden durch gute Coaches besser....

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.196
Re: Power Rankings - Week 8
« Antwort #17 am: 29. Okt. 16, 22:00 »
Bleibt zu hoffen das der GM (wer auch immer dies sein wird) die augenscheinlichen Mängel adressieren kann, besser gesagt,  adressieren wird.   

Tags: