Autor Thema: Noten für das Cardinals-Spiel  (Gelesen 505 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.620
Noten für das Cardinals-Spiel
« am: 12. Okt. 21, 09:53 »
Die Noten auch diesmal wieder von Matt Maiocco von NBC Bay Area:

RUSHING OFFENSE: B

Quarterback Trey Lance, der seinen ersten NFL-Start machte, erlief bei 16 Versuchen 89 Yards, Topwert der Niners. Rookie Runningback Elijah Mitchell kehrte in die Aufstellung zurück, nachdem er zwei Spiele mit einer Schulterverletzung verpasst hatte, und holte bei neun Versuchen 43 Yards. Das Laufspiel war gut, aber es war nicht gut genug, um die schwierigen Yards zu sichern, wenn es am meisten zählte.

PASS DEFENSE: D Plus

Lances schwierigster Moment kam am Ende des ersten Drives des Spiels, als er einen weit offenen Travis Benjamin überwarf. Der Pass segelte in die Hände von Cardinals-Safety Budda Baker. Dieser Turnover führte zu einem Touchdown  und zu einer 7-0-Führung für Arizona. Lances Bilanz waren 15 von 29 Pässen für 192 Yards ohne Touchdowns und die eine Interception. Sein Passer Rating war 58,4. Die 49ers hatten drei Drops, darunter einen von Veteran Mohamed Sanu bei einem wichtigen Third-Down-Spiel im dritten Viertel. Deebo Samuel wurde neunmal ins Visier genommen und kam auf nur drei Catches für 58 Yards.
Die Note ist nicht gut, aber Lance zeigte seine Perspektiven. Die 49ers begingen fünf Holdings, jeweils zwei von Left Tackle Trent Williams und Right Tackle Mike McGlinchey.

RUSH DEFENSE: B

Die 49ers machten einen guten Job gegen die beiden Running Backs der Cardinals, James Conner und Chase Edmonds. Conner kam auf 29 Yards bei 10 Rushs, während Edmonds nur 16 Yards bei sechs Carries schaffte. Die Laufverteidigung der 49ers ermöglichte es Conner, bei Back-to-Back-Spielen 8 und 4 Yards zu gewinnen, so dass Arizona die Uhr auslaufen lassen konnte.

PASS DEFENSE: B

Murray kam auf 22 von 31 Pässen für 239 Yards mit einem Touchdown und keine INT. Die 49ers generierten einen Takeaway, als Cornerback Dontae Johnson Edmonds nach einem kurzen Pass den Ball abnahm. DeAndre Hopkins hatte sechs Catches für 87 Yards für die Cardinals, und er übernahm im vierten Quartal die Kontrolle. Da half er den Cardinals, einen 10-Punkte-Vorsprung aufzubauen. Er fing einen tiefen Ball auf Jimmie Ward,  und wardann auf der anderen Seite und schlug dort Josh Norman für einen 9-Yard-Touchdown-Catch. DJ Jones und Nick Bosa sackten Murray für insgesamt 29 Yards.

SPECIAL TEAMS: B minus

Für Joey Slye war es das erste Spiel als Ersatz für Gould, der sich letzte Woche eine Leistenverletzung zugezogen hatte. Slye hatte bei jedem seiner drei Kickoffs Touchbacks. Er verwandelte im vierten Viertel einen 47-Yard-Field-Goal-Versuch, was den Rückstand der 49ers auf sieben Punkte verringerte und ihnen in der letzten Minute eine Chance gab.
Brandon Aiyuk schaffte bei zwei Punt Returns durchschnittlich nur 3,0 Yards. Punter Mitch Wishnowsky erzielte bei zwei Punts einen Durchschnitt von 48,5 Yards (Netto 42,5).

COACHING: D minus

Coach Kyle Shanahan hätte entschlossener auf das Laufspiel setzen könnnen. Mitchell hatte Erfolg von der RB-Postion. Trey Sermon wurde lange überhaupt nicht gebracht. Die Entscheidung für fünf Fourth Downs bedeutete, dass die 49ers die Möglichkeit von sechs Punkten durch Field Goals verpassten. Die Entscheidungen waren nicht so sehr das Thema, sondern die Play Calls. Kyle Juszczyk stellte sich bei einem Viertel-und-1-Spiel unter der Mitte auf und wurde ohne Gain gestoppt. Shanahan sagte nach dem Spiel, dass es bei diesem Play einige Möglichkeiten gab, und „einige Dinge wurden durcheinander gebracht“. Während dies ein Fehler der Spieler sein könnte, liegt es auch in der Verantwortung von Shanahan, dass alle funktionieren.

GESAMT: C minus

Die 49ers traten gegen die ungeschlagenen Cardinals an und fühlten sich hinterher, als hätten sie gewinnen sollen. „Dieses Spiel war zu haben. Wir haben es einfach nicht genommen“, sagte Trent Williams. Eines ist klar:  Die Defense der 49ers hielt das Team in Sieg-Reichweite, aber das Unvermögen, beim dritten und vierten Down das richtige Spiel – oder die richtige Ausführung – hinzubekommen, kostete sie den Sieg. Die 49ers hielten Arizona auf Saisontiefs bei Yards und Punkten. Aber sie versäumten es dennoch, die kleinen Dinge zu tun, die sich in die Gewinnzone zurückgebracht hätten.

Quelle: Matt Maiocco, NBC Bay Area
« Letzte Änderung: 12. Okt. 21, 09:57 von stig49 »

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.620
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #1 am: 12. Okt. 21, 09:56 »
Schau, schau, Maiocco geht mal auf Shanahan los!

Offline Siegerländer

  • High School
  • *
  • Beiträge: 25
  • Champione, Champione
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #2 am: 12. Okt. 21, 10:41 »
Verdient!

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.414
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #3 am: 12. Okt. 21, 11:11 »
Nicht nur Maiocco. Shanahan kündigt immer an, dass alle besser werden müssen. Sich vergisst er dabei irgendwie immer.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline CharlyFirpo666

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #4 am: 12. Okt. 21, 11:32 »
Nicht nur Maiocco. Shanahan kündigt immer an, dass alle besser werden müssen. Sich vergisst er dabei irgendwie immer.

Wurde Shanahan denn mal mit sowas konfrontiert? Würde mich interessieren, wie er damit umgeht. In Social Media-Kanälen kippt die Stimmung bzw. seine Verteidiger werden weniger.

Offline schai1

  • High School
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #5 am: 12. Okt. 21, 14:58 »
KS war für mich ganz klar der Verlierer des Spiels.
So schlechte calls. Kein Vertrauen in sein QB. Kein gameplan für TL zu erkennen. Wirkte völlig überfordert. Wie kann mein sein QB 20x durch die Mitte laufen lassen?
Klar war TL sehr nervös und seine Bälle eiern ein wenig aber wir haben für ihn getradet dann muss ich auch vertrauen in ein paar wurfrouten haben. Da muss sich schnell was ändern oder er ist nicht mehr lange bei den 49ers.

Online Ledian

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 504
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #6 am: 12. Okt. 21, 15:11 »
KS war für mich ganz klar der Verlierer des Spiels.
So schlechte calls. Kein Vertrauen in sein QB. Kein gameplan für TL zu erkennen. Wirkte völlig überfordert. Wie kann mein sein QB 20x durch die Mitte laufen lassen?
Klar war TL sehr nervös und seine Bälle eiern ein wenig aber wir haben für ihn getradet dann muss ich auch vertrauen in ein paar wurfrouten haben. Da muss sich schnell was ändern oder er ist nicht mehr lange bei den 49ers.
Wenn ich so daran denke wie Harbaugh vor jedem Spiel seinen QB aufgemuntert hat (Klatscher und leichte Schläge gegen Schulter, helm etc.), dann sind das wirklich Welten zu dem was man so von Shanahan sieht

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.722
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #7 am: 12. Okt. 21, 15:20 »
KS war für mich ganz klar der Verlierer des Spiels.
So schlechte calls. Kein Vertrauen in sein QB. Kein gameplan für TL zu erkennen. Wirkte völlig überfordert. Wie kann mein sein QB 20x durch die Mitte laufen lassen?
Klar war TL sehr nervös und seine Bälle eiern ein wenig aber wir haben für ihn getradet dann muss ich auch vertrauen in ein paar wurfrouten haben. Da muss sich schnell was ändern oder er ist nicht mehr lange bei den 49ers.
Wenn ich so daran denke wie Harbaugh vor jedem Spiel seinen QB aufgemuntert hat (Klatscher und leichte Schläge gegen Schulter, helm etc.), dann sind das wirklich Welten zu dem was man so von Shanahan sieht

Wenn das einen guten Coach in der NFL ausgemacht wechsel ich sofort in die USA und werde Coach da. Das war zur Motivation und sagt über die Qualität eines Coachs nun mal nix aus.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Online Ledian

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 504
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #8 am: 12. Okt. 21, 18:02 »
KS war für mich ganz klar der Verlierer des Spiels.
So schlechte calls. Kein Vertrauen in sein QB. Kein gameplan für TL zu erkennen. Wirkte völlig überfordert. Wie kann mein sein QB 20x durch die Mitte laufen lassen?
Klar war TL sehr nervös und seine Bälle eiern ein wenig aber wir haben für ihn getradet dann muss ich auch vertrauen in ein paar wurfrouten haben. Da muss sich schnell was ändern oder er ist nicht mehr lange bei den 49ers.
Wenn ich so daran denke wie Harbaugh vor jedem Spiel seinen QB aufgemuntert hat (Klatscher und leichte Schläge gegen Schulter, helm etc.), dann sind das wirklich Welten zu dem was man so von Shanahan sieht

Wenn das einen guten Coach in der NFL ausgemacht wechsel ich sofort in die USA und werde Coach da. Das war zur Motivation und sagt über die Qualität eines Coachs nun mal nix aus.
Danke Einstein. Dann mach das. Mir ging es nur um eine Art von Motivation die ich bei Haurbaugh gesehen habe und bei Shanahan nicht. Nicht mehr und nicht weniger

Offline pirmin

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 119
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #9 am: 12. Okt. 21, 20:02 »
Für mich ist absolut nachvollziehbar, das KS in die Kritik kommt... die D# spielt seit seinem Amstantritt besser als die Offense, kein klarer Plan auf QB, kein klarer Plan Pass/Run Game (Pocket Passer oder mobile QB) und oftmals schlechte In-Game-Decisions was Clock Mgmt, 4th Down u.a. angeht. Und das alles von einem Offensiv Guru ... wo ist der Guru denn geblieben? In Atlanta?

Ich habe mich sehr über die KS Verpflichtung gefreut, und auch über die von Lynch, aber man muss ganz nüchtern feststellen, das die Ergebnisse weit hinter den Erwartungen zurück geblieben sind! Und wir haben keinen stabilen PO Roster, dazu fehlt die Konstanz im Personal und in der Leistung!
In Gold We Trust

Offline Monkeyboy

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #10 am: 12. Okt. 21, 20:36 »
KS war für mich ganz klar der Verlierer des Spiels.
So schlechte calls. Kein Vertrauen in sein QB. Kein gameplan für TL zu erkennen. Wirkte völlig überfordert. Wie kann mein sein QB 20x durch die Mitte laufen lassen?
Klar war TL sehr nervös und seine Bälle eiern ein wenig aber wir haben für ihn getradet dann muss ich auch vertrauen in ein paar wurfrouten haben. Da muss sich schnell was ändern oder er ist nicht mehr lange bei den 49ers.
Wenn ich so daran denke wie Harbaugh vor jedem Spiel seinen QB aufgemuntert hat (Klatscher und leichte Schläge gegen Schulter, helm etc.), dann sind das wirklich Welten zu dem was man so von Shanahan sieht

Wenn das einen guten Coach in der NFL ausgemacht wechsel ich sofort in die USA und werde Coach da. Das war zur Motivation und sagt über die Qualität eines Coachs nun mal nix aus.

Wenn ein Coach seine Spieler motivieren kann und sie daraufhin besser spielen, ist das schon ne Qualität. Natürlich nicht alles, aber auch das sollte man beherrschen.

Offline bluemikel

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 954
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #11 am: 13. Okt. 21, 13:24 »
Für mich ist absolut nachvollziehbar, das KS in die Kritik kommt... die D# spielt seit seinem Amstantritt besser als die Offense, kein klarer Plan auf QB, kein klarer Plan Pass/Run Game (Pocket Passer oder mobile QB) und oftmals schlechte In-Game-Decisions was Clock Mgmt, 4th Down u.a. angeht. Und das alles von einem Offensiv Guru ... wo ist der Guru denn geblieben? In Atlanta?

Ich habe mich sehr über die KS Verpflichtung gefreut, und auch über die von Lynch, aber man muss ganz nüchtern feststellen, das die Ergebnisse weit hinter den Erwartungen zurück geblieben sind! Und wir haben keinen stabilen PO Roster, dazu fehlt die Konstanz im Personal und in der Leistung!
Muss dir (leider) voll zustimmen. Wenn dieses Team Erfolg hat, dann durch die Def.
Dafür, dass wir DEN off-guru haben sollen hat diese bisher in keinem Shanahan Jahr es auch nur mal vier oder fünf Spiele in Folge geschafft das Team zu tragen.
Draftmäßig ist es auch einen einzige Enttäuschung insbesondere in den frühen Runden. Da sind einfach zu viele Busts dabei (wir leben von Glückstreffern ab Runde 4)
Und auf QB - die Garoppolo Verpflichtung finde ich nach wie vor richtig.
Ansonsten Hoyer rein - und im Draft Thomas holen - gleichzeitig CK7 feuern weil nicht für s System geeignet - was ein Move.
Paar Jahre später Rolle rückwärts - alle Zukunftpicks opfern und einen CK7-light QB verpflichten.
Ich glaube: ganz falsch war die Aussage zu CK7 nicht - man kann keine Offense in der NFL haben in der zwei komplett unterschiedliche QB Stiele existieren.
Schneller Pocketpasser (Garoppolo) oder Running Qb - da weißt du als O Line nicht ein noch aus. Die Holdings im letzten Spiel kamen nicht von ungefähr.
Ich erinnere mich noch bevor JG kam würd ehie rim Forum einhellig Unsere schlechte I Line kritisiert - wenn er gespielt hat war diese Unit komplett auf einem anderen Niveau. Klar - weil er den Ball blitzschnell los wird und dadurch teilweise unsere o liner einfach mit vorstürmen und gegen LB/ Cb blocken.
Wobei im letzten Spiel bin ich unsicher ob tatsächlich alles Shanahan Schuld war. Gefühlt hat Lance auch oft das gemacht was er grad meinte - Motto hat doch vor zwei Jahren gut funktioniert. Nur ist das die NFL und nicht Dakota State. Shanahan / Lynch Verantwortung ist eher jetzt einen Rohdiamanten-runner für ein Quickpass System gedraftet zu haben.
Bin froh, dass gegen Indy wieder JG spielt.

Alcatraz

  • Gast
Re: Noten für das Cardinals-Spiel
« Antwort #12 am: 14. Okt. 21, 13:33 »
Aufkommende Kritik an KS kann ich momentan nachvollziehen.
Ich denke zum einen muss sich Shanahan wohl oder übel doch entscheiden, mit wem er als QB gehen will, um Ruhe und Verlässlichkeit in die O-Line zu bekommen. Die Idee mit zwei sich abwechselnden QB war ja eigentlich nicht schlecht, aber eben nur eigentlich, denn es sind zwei grundverschiedenen Spieler Typen. JG und TL sind von ihrer Art zu spielen nicht auf einer Wellenlänge. Aber genau das bräuchten doch die Leute vor ihnen. Verlässlichkeit, Ruhe und Eingespieltheit mit einem QB-Spielertypus. Die negativen Aspekte des Festhaltens an beiden abwechselnd spielenden QB überwiegen einfach.
Zum anderen müsste KS den permanenten Druck von seinen festen Leistungsträgern wie z.b. Bosa, Kittle nehmen. Ok, jetzt haben die 9ers ihre Bye Week, aber wenn es so weitergeht und die Jungs fast annähernd jeden Snap spielen, ist bald Ende. 

Tags: sv vs ari SFvsAZ