Autor Thema: Jimmy Garoppolo und die 49ers einigen sich auf einen Vertrag  (Gelesen 26269 mal)

Offline Greg_Skittles

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.716
  • alles zu seiner Zeit
Aber dann hätten wir ja geklärt, dass die QB Strategie zumindest in den bisher erfolgreichsten Zeiten der von heute entsprochen hat.

Wobei man fairerweise sagen muss, dass die Verträge, die in den von mir oben verlinkten Artikeln angesprochen wurden, erst nach gewonnenen Super Bowls unterschrieben wurden. Das ist schon ein Unterschied zu Garoppolo.

Auf das Ursprungszitat von Duke bezogen allerdings ...

Übrigens hatten die 49ers ihre erfolgreichsten Zeiten mit John Brodie, Joe Montana und Steve Young. Über diese drei Spieler habe ich bislang nirgendwo den Satz finden können, dass sie die bestbezahltesten Spieler zum Zeitpunkt ihrer jeweiligen Vertragsabschlüsse gewesen sind. find ich persönlich angenehmer.

... spielte das ja keine Rolle.  ;)
ich hätte mich wohl präziser "ersten vertrages" ausdrücken sollen. aber ist mir eigentlich auch wurscht.

ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht. fand ich schon beim alex smith nicht toll, und jetzt eben auch nicht.  :)

Das Problem dabei ist, dass wenn er das Geld nicht von den 9ers bekommen hätte, er es dann aber trotzdem von ca. 70% aller Francises bekommen hätte.
Da ist es mir dann doch lieber, dass er es von den 9ers bekommt.
Sicher haben viele Leute die Nehmerqualitäten von CJB gefeiert, aber nach dem JG übernommen hatte, wurde ogar die O-line gelobt.
Kontinuierlich verlieren ist die falsche Kontinuität.

Online MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 34.629
ich hätte mich wohl präziser "ersten vertrages" ausdrücken sollen. aber ist mir eigentlich auch wurscht.

Ändert aber auch nichts., denn für Garoppolo ist es ja der zweite Vertrag.  ;)

Zitat
ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht.

Kann nur für mich reden, aber ich glaube, du verstehst da was falsch. Wegen mir hätte der Vertrag gerne weniger fett ausfallen können und dürfen. Hätten die Niners Garoppolo für, sagen wir mal, 17 Mio/Jahr bekommen, hätte ich das besser gefunden. Allerdings hätte Garoppolo niemals für diesen Betrag unterschrieben, und ich hätte ihn verstehen können. Auf dem freien Markt hätte sich bestimmt jemand gefunden, der ihm den Vertrag gegeben hätte, den er nun eben von den Niners bekommen hat.

Der Unterschied zwischen deiner und meiner Haltung zu diesem Vertrag ist, dass ich der Meinung bin, man solle einen QB, der das Zeug zum Franchise-QB hat, halten. Die Alternative, sich nochmal auf die Suche zu begeben, um irgendwann einen QB zu finden, der günstiger ist, das Team in entscheidenden Momenten aber führen und Spiele entscheiden kann, halte ich persönlich für die weniger sinnvolle. Ob die Entscheidung für Garoppolo die richtige war werden wir eh erst in ein paar Jahren wirklich beurteilen können.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Online Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.380
Das teile ich so. 2/3 der Liga suchen permanent ihren Franchise-QB. Das ist quasi wie Lotto spielen.

Von daher muss man einfach zugreifen, wenn die seltene Chance da ist.

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.278
    • Der Hövelgriller
Es ist definitiv ne Menge Kohle, JG hätte mit Sicherheit aber noch höher pokern können... Die Verträge der anderen QBs abwarten zB...


Mit dem Daumen getippt und vom Iphone gesendet.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht. fand ich schon beim alex smith nicht toll, und jetzt eben auch nicht.  :)

Womit die Frage bleibt, wie Du jetzt konkret vorgegangen wärst?
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Online MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 34.629
ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht. fand ich schon beim alex smith nicht toll, und jetzt eben auch nicht.  :)

Womit die Frage bleibt, wie Du jetzt konkret vorgegangen wärst?

Willst du jetzt konkrete Namen hören oder warum fragst du (nochmals) nach?  :noidea:  Duke hat doch schon erläutert, welches Vorgehen er besser fände:

Schon klar.
Ich glaube, Duke meinte das aber anders: Eher mehr Spieler selber besser ausbilden und die Gehälter dann auf mehrere Köpfe verteilen. stimmts?
exakt. damit eben special teamer, kicker, punter usw. ein größeres stück vom kuchen abbekommen als der QB - der ja ohne die anderen allein auch nichts wert wäre. 
man kann aber ebenso hinterfragen, ob das überbezahlen eines einzelnen spielers die richtige strategie ist. nichts anderes mache ich. mir gefällt das heranziehen und aufbauen über die draft halt besser, als einen backup für unsummen von geld einzukaufen, von dem man nicht einmal weiß, ob er 16 spiele durchhält.

Wobei der letzte Punkt - von wegen dass man nicht weiß, ob er 16 Spiele durchhält - mMn nur dann ein Punkt ist, wenn ein Spieler schon ein paar Jahre Starter war und dabei jedes Jahr mehrere Spiele ausgefallen ist. Du weißt letztlich von keinem Spieler, ob er in der kommenden Saison 16 Spiele durchhält! Man könnte ja auch sagen, dass bei einem Spieler, der über fünf Jahre jedes Spiel gemacht hat, das Risiko steigt, dass er mal ausfällt.
« Letzte Änderung: 14. Feb. 18, 22:18 von MoRe99 »
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht. fand ich schon beim alex smith nicht toll, und jetzt eben auch nicht.  :)

Womit die Frage bleibt, wie Du jetzt konkret vorgegangen wärst?

Willst du jetzt konkrete Namen hören oder warum fragst du (nochmals) nach?

Ich will nicht eine allgemeine Strategie wissen, sondern was er konkret in dieser Situation gemacht hätte. Die 49ers standen vor einem Entscheidungspunkt und da ihm die Entscheidung nicht gefällt, interessiert mich, welche er gefällt hätte.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.488
  • Faithful for Life
ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht. fand ich schon beim alex smith nicht toll, und jetzt eben auch nicht.  :)

Womit die Frage bleibt, wie Du jetzt konkret vorgegangen wärst?

Willst du jetzt konkrete Namen hören oder warum fragst du (nochmals) nach?

Ich will nicht eine allgemeine Strategie wissen, sondern was er konkret in dieser Situation gemacht hätte. Die 49ers standen vor einem Entscheidungspunkt und da ihm die Entscheidung nicht gefällt, interessiert mich, welche er gefällt hätte.
Gibt ja dann nur 2 Möglichkeiten. Franchise Tag und wegtraden, oder Franchise Tag (vielleicht auch 2 Jahre hintereinander) und schauen was er abliefert. Und dann, wenn er Top QB Qualitäten über 1-2 Saisons zeigt, ihn langzeitz signen und mit Millionen zuschütten.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Norton51

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.038
    • Livesportfan Blog
Ich finde die Diskussion über die Kohle recht müßig. Man kann die Welt an der Stelle ja nun nicht ändern. QBs, die auch nur ein gewisses Potential zum Heilsbringer äh Franchise QB aufzeigen, bekommen halt solche Verträge. Alle, ohne Ausnahme und da ist Garapollos ja noch nicht mal der wildeste.

Da kann man mitmachen oder es halt lassen. Aber gerade in der letzten Saison haben wir ja eindrucksvoll sehen können, wie wichtig diese Position ist. Die ist einfach um ein vielfaches wichtiger als alle anderen. Wenn dem nicht so wäre hätte er mit der gleichen Graupentruppe, die vorher 9 verloren hat, nicht 5 oder 6 in Folge gewonnen.

Ob er das langfristig bringen wird steht in den Sternen, aber das hätte bei jeder anderen Lösungen ja auch in den Sternen gestanden. Man darf dabei auch nicht übersehen, dass Jimmy G. kein Rookie mehr ist. Der hat mehrere Jahre hinter Brady gelernt und das sieht man auch. So einen Level bekommt man von einem Rookie alle Jubeljahre mal. Das ist selten und viel Glück.

Ich verstehe die Kritik somit nicht, weil sie mir als eine 'mir gefällt das System nicht' Kritik vorkommt. Die kann ich zwar grundsätzlich nachvollziehen, aber wenn einem das kommerzielle Element im Sport nicht gefällt, ist die NFL mit Sicherheit die allerfalscheste Zeitbeschäftigung. Mir ist es komplett völlig egal was die verdienen, weil jede Summe abstrus ist.
Mein kleiner, persönlicher Sporterlebnisblog:
www.livesportfan.de

Offline 9ers4ever

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.711
es ist leicht fuer uns alle von hier aus nen urteil zu faellen wie und was man haette machen koennen und muessen. das ist ja auch ein interessanter aspekt an einem forum.

ABER: KEINER hier muss mit den millionen jounglieren, muss wichtige entscheidungen treffen, hier ist keiner beim taeglichen training etc... Man hat fuer das gesamtpaket JG bezahlt und nicht nur fuer den QB.

Er hat wohl noch mehr qualitaeten die gefragt sind. Mehr anscheinend als nur den ball zu werfen. Leadership, teamfaehig, harter arbeiter der sich staendig verbessern will. Im locker annerkannt und beliebt und auch angesehen bei spielern von anderen teams. Wenn er bei uns nicht unterschrieben haette.. 30 millionen haett er woanders bekommen und wir stuenden wieder bei null.

Jeder hier hatte in die haende geklatscht wenn wir ihn fuer 18-20M bekommen haetten, aber die zeiten sind wohl vorbei.


Auch wurde ein zeichen gesetzt und wie die "experten" in allen moeglichen outlets im moment vermuten, auch ein zeichen gesetzt fuer die FA. FA's sehen was hier passiert und das man den Koenig auf dem schachbrett fest verpflichtet hat. Wenn das hilft zusaetzliche qualitaet zu verpflichten weil ein FA den weg mitgehen will, hat sich der contract von Jimmy schon bezahlt gemacht.

Irgendwo hab ich gelesen das man angst hat er wuerde den Osweiler machen. Persoenlich glaub ich das absolut nicht. Osweiler hat bei den Broncos gut ausgesehen weil er ein wunderbares team um sich hatte die es ihm leicht gemacht haben.

Jimmy hat ein team besser gemacht, selbst ueber Beadles wurde hier in den letzten fuenf wochen nicht mehr geredet weil er keine zeit hatte scheisse auszusehen ...

Ahmad Brooks nach dem Spiel bei den Panthers.
"I mean it's the playoffs, that's what you got to expect in the playoffs. It's either go hard or go home. We go hard!"

Offline Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.170
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
JG kann man mit der Osweiler Situation nicht vergleichen. Osweiler wurde FA und hat bei den Texans unterschrieben ohne das sie wirklich wussten was sie da bekommen. Keine Ahnung ob sich Trainer und FO einig waren das er der Richtige sein soll. Is ja auch nicht immer so.
JG trainiert bei uns seit 2 Monaten mit und über die Spiele brauchen wir nicht sprechen.
KS hat Schaub zum Pro Bowler gemacht, RG3 zum ORotY, Cousins war Rookie of the Week und Ryan MVP.
Wenn er glaubt das JG unser QB der Zukunft ist dann hat das schon Gewicht. 
Ich glaube das wir da einen potentiellen MVP haben.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Gibt ja dann nur 2 Möglichkeiten. Franchise Tag und wegtraden, oder Franchise Tag (vielleicht auch 2 Jahre hintereinander) und schauen was er abliefert. Und dann, wenn er Top QB Qualitäten über 1-2 Saisons zeigt, ihn langzeitz signen und mit Millionen zuschütten.

Oder ihn ziehen lassén, mit CJB in die Saison gehen und hoch, mittel oder tief einen anderen QB draften.

Wenn man die "mal schauen" Strategie anwendet, interessiert mich, an was man dann die Entscheidung festmachen sollte.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Ich finde die Diskussion über die Kohle recht müßig. Man kann die Welt an der Stelle ja nun nicht ändern. QBs, die auch nur ein gewisses Potential zum Heilsbringer äh Franchise QB aufzeigen, bekommen halt solche Verträge. Alle, ohne Ausnahme und da ist Garapollos ja noch nicht mal der wildeste.

Da kann man mitmachen oder es halt lassen. Aber gerade in der letzten Saison haben wir ja eindrucksvoll sehen können, wie wichtig diese Position ist. Die ist einfach um ein vielfaches wichtiger als alle anderen. Wenn dem nicht so wäre hätte er mit der gleichen Graupentruppe, die vorher 9 verloren hat, nicht 5 oder 6 in Folge gewonnen.

Sehe ich exakt genau so.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.916
ihr findet es alle toll, dass wir ihn sofort mit unmengen an millionen von dollars überhäufen, ich halt nicht. fand ich schon beim alex smith nicht toll, und jetzt eben auch nicht.  :)

Womit die Frage bleibt, wie Du jetzt konkret vorgegangen wärst?

Willst du jetzt konkrete Namen hören oder warum fragst du (nochmals) nach?

Ich will nicht eine allgemeine Strategie wissen, sondern was er konkret in dieser Situation gemacht hätte. Die 49ers standen vor einem Entscheidungspunkt und da ihm die Entscheidung nicht gefällt, interessiert mich, welche er gefällt hätte.
Gibt ja dann nur 2 Möglichkeiten. Franchise Tag und wegtraden, oder Franchise Tag (vielleicht auch 2 Jahre hintereinander) und schauen was er abliefert. Und dann, wenn er Top QB Qualitäten über 1-2 Saisons zeigt, ihn langzeitz signen und mit Millionen zuschütten.
Da würde JG aber dann so richtig teuer werden. So gesehen, gefällt mir die jetzige Situation besser, denn in 2 - 3 Jahren wird JG nicht mehr in den TOP 5 der QB-Salärs sein.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Die 49ers haben jetzt 63 Spieler unter Vertrag. Für Draftklasse und UDFA gehen dann noch mal 15-20 Spots drauf.

Dann wird es sicher noch die eine oder andere Entlassung demnächst geben (Beadles, Robinson, Watson,....)
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.670
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Gibt ja dann nur 2 Möglichkeiten. Franchise Tag und wegtraden, oder Franchise Tag (vielleicht auch 2 Jahre hintereinander) und schauen was er abliefert. Und dann, wenn er Top QB Qualitäten über 1-2 Saisons zeigt, ihn langzeitz signen und mit Millionen zuschütten.

Oder ihn ziehen lassén, mit CJB in die Saison gehen und hoch, mittel oder tief einen anderen QB draften.

Wenn man die "mal schauen" Strategie anwendet, interessiert mich, an was man dann die Entscheidung festmachen sollte.
exakt. es gibt dieses jahr durchaus den ein oder anderen QB, der talent für mehr hat. so wie in der draftklasse vergangenes jahr auch.

2005 hätte ich den First Overall weggetradet, die zusätzlichen pics in die O-Line investiert und dann in hinteren Plätzen/Runden nach einem/zwei QB´s geschaut. perspektive: ab 2007 dann den wechsel der starter - wenn nötig - vollzogen. 
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion
  • ****
  • Beiträge: 4.191
Die Sache mit Rookie QB's ist halt die, dass du die auch irgendwann starten lassen musst sonst bringt dir der günstige Vertrag auch wieder nichts. 2 Jahre sitzen lassen kannst fast nicht bringen weil er dann im 3. Jahr seine erste Saison startet und bei entsprechendem Erfolg dann möglicherweise als lame duck ins letzte Vertragsjahr geht (außer 5th year option bei 1st Roundern) und dann hast du eigentlich nicht wirklich viel Spiele mehr an Infos/Sicherheit. Und dann bist du genau da wo JG jetzt auch war...

Ich kann euch (Duke/Snoopy) schon auch verstehen und bin prinzipiell bei euch - nur ist eben QB die einzige Position wo man meiner Meinung nach nicht so handeln darf sondern die Börse aufmachen muss. Und wie gesagt, spätestens Cousins in der kommenden FA und eventuelle Verlängerungen von Ryan, Wilson und Rodgers werden den gerade erst unterzeichnet Vertrag vom Verhältnis her in einem anderen Licht erscheinen lassen.



Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
exakt. es gibt dieses jahr durchaus den ein oder anderen QB, der talent für mehr hat. so wie in der draftklasse vergangenes jahr auch.

Würdest Du das dann immer so machen, sprich dann auch den geholten wieder gehen lassen, auch wenn er sich bewährt?
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.323
Da ist doch dann überhaupt keine Kontinuität auf der wichtigsten Position, ob das gut geht? Vor allem wenn der QB Leistung bringt und ihn dann abgibst um einen Rookie zuholen, verklicker das mal den Fans und den Medien.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.334
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Da ist doch dann überhaupt keine Kontinuität auf der wichtigsten Position, ob das gut geht? Vor allem wenn der QB Leistung bringt und ihn dann abgibst um einen Rookie zuholen, verklicker das mal den Fans und den Medien.

Zumal man im Zweifel auf den anderen Positionen keine guten Leute bekommt, das freigebliebene Geld also ungenutzt ist.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Tags: Garoppolo