Autor Thema: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr  (Gelesen 2863 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.724
Für einen Spieler ist das Match gegen die Carolina Panthers ein besonders: Ex-49ers-Safety Eric Reid, jetzt bei den Panthers, spielt zum ersten Mal wieder gegen sein altes Team und wurde im Vorfeld zu seinen Gefühlen gefragt. Die sind offenbar nicht die besten: „Das Wort Rache würde ich jetzt nicht benützen“, sagte Reid, „aber ich bin entschlossen, es denen zu zeigen“.

Reid war von den Niners nach der 2017er-Saison ebenso wie QB Colin Kaepernick entlassen worden, und es ist bis heute unklar, ob das mit ihrem Knie-Protest zu tun hatte. Die 49ers sagen, beide passten nicht mehr in die Pläne; Owner Jed York hatte den Protest gegen soziale Ungleichheit zuvor ausdrücklich gut geheißen. Tatsache ist dennoch, dass Kaepernick bis heute kein Team mehr gefunden hat (im Gegensatz zu Backups mit deutlich schlechteren Statistiken) und auch Reid bekam seinen Job in Carolina nur mit Mühe und nach monatelangem Warten.

Reid fühlt sich offenbar so und so schlecht behandelt von den Niners. Er kritisierte ausdrücklich die Entscheidung damals, Pro-Bowl-Linebacker NaVorro Bowman zu entlassen, und ihn ausgerechnet in seinem letzten Vertragsjahr als Backup auf die ungewohnte Linebacker-Position zu stellen, während Jaquiski Tartt Reids Position im Backfield übernahm: „Ich fand das falsch, aber ich habe getan, was man von mir wollte“. Für Reid stimmt die Kultur nicht in San Francisco: „Da gibt es verschiedenste Aspekte: Wie man Colin behandelt hat, wie man mich behandelt hat, wie sie ihre Organization führen. Man kann jeden fragen, der dort gespielt hat, und sie werden das alle bestätigen“.

So verständlich Reids Sicht ist - heute betont so gut wie jeder, wie positiv und wertschätzend die Kultur bei den Niners sich unter General Manager John Lynch und Headcoach Kyle Shanahan entwickelt hat. Spieler kommen gerne, das hat zuletzt auch Emmanuel Sanders wieder deutlich gemacht.

Shanahan antwortete auf Reid, sagte aber nichts Schlechtes über ihn: Reid habe „auf einem hohen Niveau gespielt und dafür war ich dankbar“. Aber: „Manchmal musst Du machen, was für das Team am besten ist und dann stellst Du jemanden auf eine Position, die er nicht mag. Aber er hat das damals gemacht, obwohl er nicht glücklich drüber war - das war cool von ihm“.

Defensive Coordinator Robert Saleh deutete an, dass das nicht seine Entscheidung gewesen war: „Darüber sollte man besser mit John und Kyle reden, ich bin nicht bei jeder Entscheidung involviert. Als ein Coach sage ich: Reid ist enorm vielseitig, sehr sehr schlau, eine tolle Führungspersönlichkeit - ich hatte ihn gerne bei uns. Aber manchmal müssen halt Entscheidungen getroffen werden“.

So ist es, und das Schöne am Football ist: Am Sonntag können alle Beteiligten auf dem Feld sportlich austragen, was immer sie noch aus der Vergangenheit mit sich herumtragen.

Quellen: Sacramento Bee; Niners Nation.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.538
    • San Francisco Blog
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #1 am: 26. Okt. 19, 11:06 »
Kaepernick wurde nicht entlassen. Er hat seinen Vertrag freiwillig aufgelöst. Das ist die einzige Tatsache. Ob er damit einer allfälligen Entlassung zuvorgekommen ist, bleibt Spekulation.

Reid mochte ich immer. Aber es kann sein, dass man einen Spieler hat, bei dem man in 3 Jahren davon ausgeht, dass er mit der jetzt notwendigen Spielzeit einen grösseren Faktor darstellen kann, als der momentan etwas bessere Starter. Dann muss man halt auch solche Entscheidungen treffen.

Die Antwort von Shanahan ist fair. Kein Nachtreten.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.459
  • #56
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #2 am: 26. Okt. 19, 11:23 »
Natürlich wollen wir hier nicht politisch werden, auch wenn es Sportpolitik ist.
Aber bitte lasst uns nicht scheinheilig sein. CK7 als Initiator und Gesicht ist in der NFL nicht gewünscht und auch möglichen Problemen des Mitläufers oder besser -knieers wollte man aus dem Weg gehen.
Ich höre aus den Aussagen, das er ein toller Sportler ist/war und die Entscheidung aus anderen Gründen getroffen wurde.
Schade, dass man in dem Geschäft nicht die Möglichkeit hat, die Wahrheit zu sagen.
« Letzte Änderung: 26. Okt. 19, 11:25 von snoopy »
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.051
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #3 am: 26. Okt. 19, 11:57 »
Man kann Reid sicher verstehen. Ich glaube aber auch, das CK und auch Er, bei anderen Teams wesentlich früher nicht mehr gespielt hätten....

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.996
  • FB/TE
    • Home of the Fullback
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #4 am: 26. Okt. 19, 12:14 »
Ich finde, der Text hat entscheidende inhaltliche Fehler und ist stark tendenziös. Protest gegen soziale Ungleichheit? Das stimmt doch gar nicht. Es ging um die angeblich überproportionale Gewalt weißer Polizisten gegen Schwarze. Kaepernick findet deshalb keinen Job mehr, dafür ander QB mit schlechteren Zahlen? Was soll das für ein Argument sein?

Souveräne Reaktion von KS auf diese Geschwafel von Reid. Diesem sollte man keine Bühne mehr geben.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.734
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #5 am: 26. Okt. 19, 13:19 »
Ich finde, der Text hat entscheidende inhaltliche Fehler und ist stark tendenziös. Protest gegen soziale Ungleichheit? Das stimmt doch gar nicht. Es ging um die angeblich überproportionale Gewalt weißer Polizisten gegen Schwarze. Kaepernick findet deshalb keinen Job mehr, dafür ander QB mit schlechteren Zahlen? Was soll das für ein Argument sein?

Souveräne Reaktion von KS auf diese Geschwafel von Reid. Diesem sollte man keine Bühne mehr geben.

Ich empfehle Dir mal die Doku von Arte zu gucken da weißt hoffentlich auch Du was gemeint ist.
Das man darüber noch diskutiert ist ein Witz, jeder weiß es das CK genau deswegen keinen Job mehr hat/bekommt. Deswegen hat die NFL auch einem Vergleich zu gestimmt.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.008
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #6 am: 26. Okt. 19, 13:58 »
Hin wie her. Ich bin froh über Reids Äußerung. Das motiviert einige sicher extra bei uns. Mimimimimi
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 32.967
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #7 am: 26. Okt. 19, 15:17 »
Unabhängig von allen möglichen politischen Implikationen,  wirkt das eher nachkarten.... er hatte eine gute Rookie Saison, danach kam viel Durchschnitt und er hat seine Position verloren.

Jetzt auch noch Bowman ins Spiel zu bringen, macht es nicht besser. Klar hätten wir Bowman alle gerne noch ein paar Jahre gesehen, aber wie man nach der Entlassung gesehen hat, war er leider durch.

Die Führung der Organisation pauschal zu verunglimpfen macht das Ganze dann erst recht unglaubwürdig - bisher hat sonst niemand auch nur annähernd vergleichbare Kritik geäußert.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.724
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #8 am: 26. Okt. 19, 16:24 »
Ich finde, der Text hat entscheidende inhaltliche Fehler und ist stark tendenziös. Protest gegen soziale Ungleichheit? Das stimmt doch gar nicht. Es ging um die angeblich überproportionale Gewalt weißer Polizisten gegen Schwarze. Kaepernick findet deshalb keinen Job mehr, dafür ander QB mit schlechteren Zahlen? Was soll das für ein Argument sein?

Souveräne Reaktion von KS auf diese Geschwafel von Reid. Diesem sollte man keine Bühne mehr geben.

Ich finde, das ist schwierig, wenn Du hier über Voreingenommenheit sprichst. die sehe ich nämlich bei Dir! Mein Text ist nicht tendenziös, das finde ich echt eine Unterstellung. Wenn Polizisten gegen eine Gruppe massiver vorgehen als gegen eine andere - was isr das denn dann? Und dass Kaep Bessere Statistiken hat als so mancher anderer Quarterback, der einen Job bekommen hat, das ist nicht tendenziös. Es ist eine Tatsache. Und ich habe sie bewusst nicht bewertet. Wenn du hier Tendenzen siehst, dann liest du sie bitte selbst rein.

Und Im übrigen finde ich es problematisch, zu sagen: denen die eine andere Meinung vertreten, sollte man kein Forum geben. Wo führt das hin?
« Letzte Änderung: 26. Okt. 19, 16:35 von stig49 »

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.724
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #9 am: 26. Okt. 19, 16:32 »
Kaepernick wurde nicht entlassen. Er hat seinen Vertrag freiwillig aufgelöst. Das ist die einzige Tatsache. Ob er damit einer allfälligen Entlassung zuvorgekommen ist, bleibt Spekulation.

Nicht ganz! Die Niners haben inzwischen offiziell gesagt, dass sie ihn damals vor die Alternative gestellt haben: entweder du löst Deinen Vertrag auf. Oder wir cutten dich.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.153
  • Faithful for Life
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #10 am: 26. Okt. 19, 19:27 »
Ich finde, der Text hat entscheidende inhaltliche Fehler und ist stark tendenziös. Protest gegen soziale Ungleichheit? Das stimmt doch gar nicht. Es ging um die angeblich überproportionale Gewalt weißer Polizisten gegen Schwarze. Kaepernick findet deshalb keinen Job mehr, dafür ander QB mit schlechteren Zahlen? Was soll das für ein Argument sein?

Souveräne Reaktion von KS auf diese Geschwafel von Reid. Diesem sollte man keine Bühne mehr geben.
Aber genau dafür ist "soziale Ungerechtigkei" doch genau die richtige Umschreibung...
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.349
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #11 am: 26. Okt. 19, 20:12 »
Ich finde, der Text hat entscheidende inhaltliche Fehler und ist stark tendenziös. Protest gegen soziale Ungleichheit? Das stimmt doch gar nicht. Es ging um die angeblich überproportionale Gewalt weißer Polizisten gegen Schwarze. Kaepernick findet deshalb keinen Job mehr, dafür ander QB mit schlechteren Zahlen? Was soll das für ein Argument sein?

Souveräne Reaktion von KS auf diese Geschwafel von Reid. Diesem sollte man keine Bühne mehr geben.

Ich empfehle Dir mal die Doku von Arte zu gucken da weißt hoffentlich auch Du was gemeint ist.
Das man darüber noch diskutiert ist ein Witz, jeder weiß es das CK genau deswegen keinen Job mehr hat/bekommt. Deswegen hat die NFL auch einem Vergleich zu gestimmt.

Und warum hat er er dann vor 2 Jahren ein Angebot von den Broncos abgelehnt ?
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.349
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #12 am: 26. Okt. 19, 20:33 »
Was mich an diesen Kaepernick Thema ankotzt ist dieses Argument, hast du die die Doku von Arte oder die Doku von etc ezc angesehen.

Solchen Dokus werden doch von Memschen gemacht deren Politische Meknung Links ist, ja klar führt so eine Dukomentation zu einem Ergebniss...

Viel mehr sollte man als Niners Fan versuchen die sportlicheb  beziehungsweisev die Fakten des Drum herums zusammem zu zählen..

Colin war zu Beginn recht ruhig und man hörte kaum etwas von ihm, Alex Smith war Starter.
Dann begann der Stern von Colin zu leuchten und gleichzeitig  kamen Gerüchte auf er datet sich mit der EX von Aldon Smith.

Ich habe damals  keinen Wert drauf gelegt und das mal so hingenommen aber für einen Lockerroom kann so etwas negativ ausgehen.

Nach der Offseason einen Season später war er plötzlich Mosöem weil seine Partnerin auch Moslimischer Herkunft war.
Die Offseason dann drauf war er plötzlich Veganer.
Und 1 Jahr später wars ruhig bis er sich hinkniete.

Hört doch auf Colin nur auf das eine zu reduzieren.  Der Typ hat tausende Flausen im Kopf  etwas was nicht unbedingt hilfreich als NFL QB. Er hat eindeutig eon Selbstfindungsproblem... das kann natürlich auch mit seiner Kindheit zusammen hängen.

Jedes vernünfzige Team nimmt doch so wenn nicht, wenn man auch weiss das er sich schwer tut Defenses zu lesen.

Natürlich gobt es Teams die ihn wegen des knies nicht nehmen aber das nur auf das eine zu beschränken ist der falsche Ansatz.

Jeder hat gesagt, Chip Kellys Offense ist die optimale Offense fürn ihn.... wie war sein Record ?
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Offline Fips

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 387
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #13 am: 26. Okt. 19, 20:51 »
Was spielt es für eine Rolle, ob ein Spieler Veganer ist oder welchen Glauben er hat?
Da werden jetzt aber Sachen rausgekramt  ::)
Das Broncos Angebot war ein Gerücht oder gibt es da eine seriöse Quelle?
Und Kelly und die Niners waren keine erfolgreiche Geschichte, daß lag nicht an CK.

Unabhängig davon glaube ich, daß sich das FO da keinen Vorwurf machen lassen braucht.
Reid sucht sich vielleicht eine kleine Sondermotivation.

Offline Candlestick

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.575
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #14 am: 26. Okt. 19, 21:12 »
Was spielt es für eine Rolle, ob ein Spieler Veganer ist oder welchen Glauben er hat?
Da werden jetzt aber Sachen rausgekramt  ::)
Das Broncos Angebot war ein Gerücht oder gibt es da eine seriöse Quelle?
Und Kelly und die Niners waren keine erfolgreiche Geschichte, daß lag nicht an CK.

Unabhängig davon glaube ich, daß sich das FO da keinen Vorwurf machen lassen braucht.
Reid sucht sich vielleicht eine kleine Sondermotivation.

Das war kein Gerücht. Kaep wollte schlicht mehr Kohle.

Legitim, aber ebenso legitim, dass Teams dann sagen: mehr bist du aber nicht wert, zumindest nicht zu diesem Zeitpunkt.

Wäre Kaep damals noch heiß auf football gewesen, hätte er das gemacht und mit dem nächsten Vertrag dann wieder den Fleischtopf geplündert.

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.818
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #15 am: 26. Okt. 19, 21:27 »
Wir sind wieder beim Kaep- Thema....
Die Diskussion wird wieder nicht enden. Bitte bleibt cool!

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.996
  • FB/TE
    • Home of the Fullback
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #16 am: 26. Okt. 19, 21:32 »
Wir sind wieder beim Kaep- Thema....
Die Diskussion wird wieder nicht enden. Bitte bleibt cool!
Deshalb: keine bühne mehr geben.

@stig: ich muss doch dir nicht erklären, was tendenziös ist.  :)
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Online MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.282
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #17 am: 26. Okt. 19, 21:32 »
Das war kein Gerücht. Kaep wollte schlicht mehr Kohle.

Nicht ganz. Er wollte keinen Pay Cut von $12 auf $7 Mio akzeptieren: Trade offer Einen Vertrag mit einer weniger deutlichen Kürzung seines Gehalts hätte er wohl angenommen: Kap not willing to take Broncos' current pay-cut offer.

Zitat aus dem zweiten Artikel:

Zitat
But the finances over the first two years are not favorable for Kaepernick. Agreeing to Denver's offer would cost the 28-year-old quarterback $12.4 million in base salary, and potentially as much as $16.2 million, over the next two years.

"Aus Liebe zum Football" also mal eben auf $12,4-$16,2 Mio verzichten, ohne irgendeine Garantie, danach den fetten Vertrag zu bekommen?  :noidea:

Offline 49ersforlife

  • High School
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #18 am: 26. Okt. 19, 21:37 »
Was mich an diesen Kaepernick Thema ankotzt ist dieses Argument, hast du die die Doku von Arte oder die Doku von etc ezc angesehen.

Solchen Dokus werden doch von Memschen gemacht deren Politische Meknung Links ist, ja klar führt so eine Dukomentation zu einem Ergebniss...

Viel mehr sollte man als Niners Fan versuchen die sportlicheb  beziehungsweisev die Fakten des Drum herums zusammem zu zählen..

Colin war zu Beginn recht ruhig und man hörte kaum etwas von ihm, Alex Smith war Starter.
Dann begann der Stern von Colin zu leuchten und gleichzeitig  kamen Gerüchte auf er datet sich mit der EX von Aldon Smith.

Ich habe damals  keinen Wert drauf gelegt und das mal so hingenommen aber für einen Lockerroom kann so etwas negativ ausgehen.

Nach der Offseason einen Season später war er plötzlich Mosöem weil seine Partnerin auch Moslimischer Herkunft war.
Die Offseason dann drauf war er plötzlich Veganer.
Und 1 Jahr später wars ruhig bis er sich hinkniete.

Hört doch auf Colin nur auf das eine zu reduzieren.  Der Typ hat tausende Flausen im Kopf  etwas was nicht unbedingt hilfreich als NFL QB. Er hat eindeutig eon Selbstfindungsproblem... das kann natürlich auch mit seiner Kindheit zusammen hängen.

Jedes vernünfzige Team nimmt doch so wenn nicht, wenn man auch weiss das er sich schwer tut Defenses zu lesen.

Natürlich gobt es Teams die ihn wegen des knies nicht nehmen aber das nur auf das eine zu beschränken ist der falsche Ansatz.

Jeder hat gesagt, Chip Kellys Offense ist die optimale Offense fürn ihn.... wie war sein Record ?
    Dann zähl mal die rein Sportlichen Fakten bitte auf. Ich denke dann ist es noch merkwürdiger warum er keinen Job hat.

Online MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.282
Re: Ex-49er Eric Reid ist kein Freund der 49ers mehr
« Antwort #19 am: 26. Okt. 19, 21:46 »
Jeder hat gesagt, Chip Kellys Offense ist die optimale Offense fürn ihn.... wie war sein Record ?

12 Spiele mitgemacht, 11 davon als Starter, Record (als Starter) 1-10
Passing: 196/331 für 2241 Yards, 16 TD, 4 INT, 36 Sacks
Rushing: 69 für 468 Yards, 2 TD, 9 Fumbles

Du hattest gefragt ...

Tags: Reid Bowman