Autor Thema: Anklage gegen Foster wegen häuslicher Gewalt fallengelassen (Update)  (Gelesen 1933 mal)

Offline TheRealReubenFoster

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 270
  • No one outJerrys the Rice!
Also er könnte zumindest die Eier in der Hose haben, zu sagen, dass das Gericht nun eben anders entschieden hat und er das respektiert. Und die Vorwürfe nicht noch mal wiederholen. Immerhin hatte ihm kurz vorher eine Richterin bescheinigt, dass RF in dem Fall unschuldig ist. Und ja: Eine Einstellung des Verfahrens zu diesem Zeitpunkt ist im Grunde genommen mehr wert als ein lupenreiner Freispruch. Sich dann so hinzustellen und die Entscheidung des Gerichts damit zu mißachten und zu kritisieren - das gehört sich nicht.

Dass er am Anfang mit der Verfahrenseröffnung zu dem Zeitpunkt richtig lag - da hast Du Recht. Aber auch er hatte (spätestens in der Woche Karenzzeit, die ihm die Richterin noch eingeräumt hat) die Möglichkeit, die Vorwürfe selbst fallenzulassen. Hat er nicht getan. Und schon da war absehbar, dass es kein Verfahren geben würde. Die Richterin hat ihm diese Woche gegeben, um sein Gesicht zu wahren. Chance eindeutig verpasst, würd ich sagen.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Also er könnte zumindest die Eier in der Hose haben, zu sagen, dass das Gericht nun eben anders entschieden hat und er das respektiert. Und die Vorwürfe nicht noch mal wiederholen. Immerhin hatte ihm kurz vorher eine Richterin bescheinigt, dass RF in dem Fall unschuldig ist.

Das hat sie genau nicht gemacht. Sie hat einfach nur festgestellt, dass die Anklage keine ausreichenden Beweise (mehr) hat.

Und daher würde vermutlich jeder Staatsanwalt seine Position verteidigen. Klar kann man das eleganter ausdrücken, aber ändert am Gehalt der Aussage nichts.
The world we live in and life in general

Offline bluemikel

  • High School
  • *
  • Beiträge: 74
Man man. Was eine krasse Wendung. Da hatte ich im Traum nicht mit gerechnet. Aber ich finde durchaus nachvollziehbar und sehr gut, wie die Richterin die Einstellung begründet.

Wegen der Sperre: das mit den Drogen ist natürlich bescheurt von Foster und dafür könnte ich mir auch ein Spiel vorstellen (wenn ich das eichtig verstanden habe, hatte er die nicht genommen, sondern sie waren "lediglich" in seinem Wagen, was sogar je nach Ort des Geschehens legal sein kann.
Die Waffe ist nach deutschen Maßstäben schon krass. Aber in nem Land wo sich der Präsident nach jedem Schulmassaker erstmal zu seinen Kumpels der NRA gesellt gehört das Teil wohl dazu wie bei uns ein paar Schuhe (wobei ich diese Waffennarretei völlig bescheuert finde). Aber insofern kann ich mir partout nicht erklären wofür er mehr als ein Spiel gesperrt werden sollte

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Man man. Was eine krasse Wendung. Da hatte ich im Traum nicht mit gerechnet. Aber ich finde durchaus nachvollziehbar und sehr gut, wie die Richterin die Einstellung begründet.

Wegen der Sperre: das mit den Drogen ist natürlich bescheurt von Foster und dafür könnte ich mir auch ein Spiel vorstellen (wenn ich das eichtig verstanden habe, hatte er die nicht genommen, sondern sie waren "lediglich" in seinem Wagen, was sogar je nach Ort des Geschehens legal sein kann.

Bei der Beurteilung der NFL dürfte einfließen, dass die Polizeibeamten bei der Durchsuchung der Wohnung einen starken Marihuana-Geruch wahrgenommen haben. Dieses hat in Kalifornien keinerlei strafrechtliche Bedeutung, aber bei der Beurteilung der NFL schon.

Ich versuche gerade die Substance Abuse Policy zu durchdringen. Aber sollte er noch in Stufe 1 sein, dann werden es sicher eher 3 als 1 Spiel.
The world we live in and life in general

Offline TheRealReubenFoster

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 270
  • No one outJerrys the Rice!
Man man. Was eine krasse Wendung. Da hatte ich im Traum nicht mit gerechnet.

Ja, das ist ziemlich krass. So hatte ich das auch nicht erwartet. Aber dass irgendwas an der Sache ganz komisch war, dass konnte man von Anfang an sehen. Wenn man es wollte. Es ist einfach sehr unwahrscheinlich, dass jemand erst acht bis zehn harte Schläge mit der geballten Faust eines NFL-Profis abbekommt, und danach erst seelenruhig eine Polizeibefragung absolviert und acht Stunden später (!) im Krankenhaus behandelt wird. Normalerweise müsste man da froh sein, wenn man ein paar Tage später auf der Intensivstation wieder aufwacht. Und auch die Ankündigung seines Anwalts, dass RF vor Gericht auf jeden Fall aussagen werde, weil man es gar nicht abwarten könne, ein paar interessante Dinge klarzustellen.
Dazu die Reaktionen von Shanahan, Lynch (und York!). Im Nachhinein haben da alle (!) alles richtig gemacht. Das muss man auch mal sagen.
Und das alles deutete eben nicht darauf hin, dass das so ein eindeutiger Fall war. Ich habe immer gesagt, dass ich mir erst ein Urteil bilden werde, wenn auch Reuben seine Sicht der Dinge vor Gericht vortragen durfte. Und bin da (nicht nur) hier schon von dem ein oder anderen in die Aluhut-Fraktion eingeordnet worden.

"Wegen der Sperre: das mit den Drogen ist natürlich bescheurt von Foster und dafür könnte ich mir auch ein Spiel vorstellen (wenn ich das eichtig verstanden habe, hatte er die nicht genommen, sondern sie waren "lediglich" in seinem Wagen, was sogar je nach Ort des Geschehens legal sein kann."

An der Stelle wird es jetzt ein bisschen spitzfindig. Da ist vieles Auslegungssache. Ja, RF wurde nur wegen des Besitzes von Marihuana festgenommen. Laut NFL-Statuten verboten ist aber nur der Konsum. Rein theoretisch könnte man argumentieren: Da er ja nicht beim Konsum erwischt worden ist, dürfte er auch nicht gesperrt werden.

"Bei der Beurteilung der NFL dürfte einfließen, dass die Polizeibeamten bei der Durchsuchung der Wohnung einen starken Marihuana-Geruch wahrgenommen haben. Dieses hat in Kalifornien keinerlei strafrechtliche Bedeutung, aber bei der Beurteilung der NFL schon."

Das ist interessant, wusste ich auch noch nicht. Aber auch da ist vieles Auslegungssache.

Reicht es zum Beispiel, dass seine Wohnung nach Gras gerochen hat? Vor dem Hintergrund, dass seine Freundin ja mehrmals wieder bei ihm eingebrochen ist, also auch vor Ort war und ja nun auch kein Unschuldslamm ist. Da ist jetzt vieles Interpretationssache.

Gerade vor dem Hintergrund, dass York wohl der einzige Owner war, der sich Goodell bei der letzten Abstimmung zum Knien widersetzt und sich enthalten hat, kann die Strafe vielleicht ein bisschen höher ausfallen. Oder auch nicht. Vielleicht möchte Goodell es sich nach der Sache mit Elliott jetzt auch nicht nacheinander mit allen Ownern verderben.

Alles Spekulation. Ich selbst fände eine Sperre von einem Spiel angemessen. Ich fürchte aber, dass es mindestens zwei werden werden.

Offline TheRealReubenFoster

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 270
  • No one outJerrys the Rice!
Das mit dem richtigen zitieren krieg ich manchmal noch nicht hin, sorry.

Meine Frau (!), die das ein bisschen verfolgt hat, hat übrigens diese Theorie: Frau Ennis ist an dem Abend bei RF eingebrochen, hat sich eine dicke Tüte geraucht, die Waffe geladen, ins Badezimmer gelegt, sich rausschmeißen lassen und dann die Polizei gerufen. :D

Offline 011i

  • High School
  • *
  • Beiträge: 66
Das mit dem richtigen zitieren krieg ich manchmal noch nicht hin, sorry.

Meine Frau (!), die das ein bisschen verfolgt hat, hat übrigens diese Theorie: Frau Ennis ist an dem Abend bei RF eingebrochen, hat sich eine dicke Tüte geraucht, die Waffe geladen, ins Badezimmer gelegt, sich rausschmeißen lassen und dann die Polizei gerufen. :D

Wenn das so raus kommen würde, wäre das natürlich das i-Tüpfelchen auf der Sahnetorte, aber schon jetzt bin ich mehr als glücklich mit dem Verlauf. Schön wäre es schon, wenn RF nicht gesperrt werden würde, aber dass glaube ich bei den bisherigen Fällen von NFL Spielern nicht.
Erstmal durchatmen, mit RF trainieren und ihn hinsichtlich seiner Defizite verbessern. Trainsingsbedarf hat der schon noch wie bspw. bei dem Tackling, aber wenn das alles so läuft, hoffe ich er bessert sich hinsichtlich seiner privaten Aktionen und wird unser großer LB der den Laden dicht hält. 

Offline Uthorr49

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.336
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Ich glaube nicht das es mehr als 2 Spiele Sperre werden.
Er wurde nicht positiv getestet. Das wäre mein Argument.
Das es in der Wohnung nach Marihuana gerochen hat wird auch nicht halten. Es ist in CA legal und er war nicht alleine in dieser Wohnung, könnte auch jemand anders gewesen sein.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 2.672
Ich glaube nicht das es mehr als 2 Spiele Sperre werden.
Er wurde nicht positiv getestet. Das wäre mein Argument.
Das es in der Wohnung nach Marihuana gerochen hat wird auch nicht halten. Es ist in CA legal und er war nicht alleine in dieser Wohnung, könnte auch jemand anders gewesen sein.
Nur wissen wir leider, das Goodell da seine eigenen Regeln macht, manchmal auch losgelöst von den gerichtlichen Entscheidungen. Deshalb vermute ich mehr als 2 Spiele, könnte mir nämlich gut vorstellen dass er nicht die Einzelfälle an sich bewertet, sondern einfach die Summe nimmt und sagt "da ist so viel vorgefallen, da sind 4 Spiele Sperre notwendig". Aber mal abwarten was bei den anderen beiden Vergehen rauskommt, ganz um eine sperre wird er aber wohl nicht herumkommen, auch nicht nach der Berufung.

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.226
Was soll er sagen?

Am besten gar nichts mehr. Der Kerl hat genug Schaden angerichtet.

Das ist ja nun auch quatsch.... Die Anklage war auf Grund der ersten Aussagen gerechtfertigt. Wenn er nichts getan hätte, dann würde man ihm einen Promi-Bonus vorwerfen.

Dann kommt die Dame und ändert alles, da würde ich auch ein Gericht entscheiden lassen. Und natürlich wird er hinterher nicht sagen, dass er unrecht hatte. Er muss dann schon seine Linie aus der Verhandlung beibehalten.

Das ist nun wiederum von dir Quatsch. Die Faktenlage hat sich eindeutig im Laufe der Verlaufs geändert und darauf hat dann auch ein Staatsanwalt souverän zu reagieren. Spätestens nach der Verhandlung.

So ist er ein ganz mieser Verlierer und zeigt, dass es ihm nicht wirklich um Gerechtigkeit geht, sondern eher um persönliche Antreiber.

Aber nicht ohne Grund gibt es in der Juristerei ne Menge Leute mit einer Persönlichkeitsstörung, die derartiges Empfinden sogar generell ausschließt. Die Welt ist schon verrückt
« Letzte Änderung: 25. Mai. 18, 07:53 von Candlestick »

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Was soll er sagen?

Am besten gar nichts mehr. Der Kerl hat genug Schaden angerichtet.

Das ist ja nun auch quatsch.... Die Anklage war auf Grund der ersten Aussagen gerechtfertigt. Wenn er nichts getan hätte, dann würde man ihm einen Promi-Bonus vorwerfen.

Dann kommt die Dame und ändert alles, da würde ich auch ein Gericht entscheiden lassen. Und natürlich wird er hinterher nicht sagen, dass er unrecht hatte. Er muss dann schon seine Linie aus der Verhandlung beibehalten.

Das ist nun wiederum von dir Quatsch. Die Faktenlage hat sich eindeutig im Laufe der Verlaufs geändert

Naja, das ist offensichtlich nicht die Meinung des DA, er sagt ja, sie lügt jetzt. Damit gibt es aus seiner Sicht keine neue Faktenlage.
The world we live in and life in general

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.528
Was soll er sagen?

Am besten gar nichts mehr. Der Kerl hat genug Schaden angerichtet.

Das ist ja nun auch quatsch.... Die Anklage war auf Grund der ersten Aussagen gerechtfertigt. Wenn er nichts getan hätte, dann würde man ihm einen Promi-Bonus vorwerfen.

Dann kommt die Dame und ändert alles, da würde ich auch ein Gericht entscheiden lassen. Und natürlich wird er hinterher nicht sagen, dass er unrecht hatte. Er muss dann schon seine Linie aus der Verhandlung beibehalten.

Das ist nun wiederum von dir Quatsch. Die Faktenlage hat sich eindeutig im Laufe der Verlaufs geändert

Naja, das ist offensichtlich nicht die Meinung des DA, er sagt ja, sie lügt jetzt. Damit gibt es aus seiner Sicht keine neue Faktenlage.
Damit ignoriert er aber Fakten, welche darauf schließen lassen, dass die Dame mit Ihrer ursprünglichen Aussage gelogen hat - das war's schon wieder von mir zu diesem Thema..... :-X
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Die "Fakten" sind von der Richterin bewertet worden und in eine Richtung "interpretiert" worden.

Ich kann nicht verstehen, warum der DA jetzt plötzlich seine Meinung komplett ändern sollte...
« Letzte Änderung: 25. Mai. 18, 09:07 von frontmode »
The world we live in and life in general

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Er bleibt in der Tat komplett bei seiner Linie. Fosters Ex-Freundin wird nicht wegen Falschaussage angeklagt:

“We don’t charge domestic violence victims who falsely recant. We empathize with them, we support them, and we advocate for them.”
The world we live in and life in general

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.789
Die marijuana Sache ist wohl auch vom Tisch. Der Junge bekommt aber mehr als seine 2. Chance
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.528
Die "Fakten" sind von der Richterin bewertet worden und in eine Richtung "interpretiert" worden.

Ich kann nicht verstehen, warum der DA jetzt plötzlich seine Meinung komplett ändern sollte...

Er braucht sie ja nicht komplett ändern, sondern nur "neu" bewerten - ihm reißt doch niemand den Kopf ab, wenn er aufgrund der geänderten Beweislage auch seine Anklage nochmals überdenkt....
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Uthorr49

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.336
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Ich glaube nicht das es mehr als 2 Spiele Sperre werden.
Er wurde nicht positiv getestet. Das wäre mein Argument.
Das es in der Wohnung nach Marihuana gerochen hat wird auch nicht halten. Es ist in CA legal und er war nicht alleine in dieser Wohnung, könnte auch jemand anders gewesen sein.
Nur wissen wir leider, das Goodell da seine eigenen Regeln macht, manchmal auch losgelöst von den gerichtlichen Entscheidungen. Deshalb vermute ich mehr als 2 Spiele, könnte mir nämlich gut vorstellen dass er nicht die Einzelfälle an sich bewertet, sondern einfach die Summe nimmt und sagt "da ist so viel vorgefallen, da sind 4 Spiele Sperre notwendig". Aber mal abwarten was bei den anderen beiden Vergehen rauskommt, ganz um eine sperre wird er aber wohl nicht herumkommen, auch nicht nach der Berufung.
Ich glaube das die Vorfälle bei der Combine nicht zählen, sonst hätte es dafür schon Konsequenzen gegeben. Also erste Verstöße als NFL Spieler. Domestic Violance wird auch von der Liga nichts kommen.
Wegen der Waffe habe ich keine Ahnung.
Als Vergleich für Marihuana wurde das heute geschrieben.
Demetrius Harris was suspended one game after he reached a plea to spend two days in jail for a marijuana arrest in Missouri.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Das ist meiner Meinung nach nicht richtig. Die verunreinigte Probe in der Combine zählt als erster Verstoß und damit kam er dann ins Substance Abuse Programm.

Der strafrechtliche Aspekt in Alabama ist ziemlich irrelevant, genauso wie der Aspekt, dass das Zeig in Californien legal ist.

Die „ein anderer war er“ Masche zieht in der Regel auch nicht, vor allem, wenn es Dein eigenes Haus ist.

Was da dann am Ende rauskommt, ist unklar. Vielleicht ist er auch schon wieder aus  Programm draußen gewesen. Aber ich mache mir da derzeit wenig Illusionen und rechne eher mit drei als mit einem Spiel Sperre.
The world we live in and life in general

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.759
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Die Anklage im Alabama ist fallengelassen worden.

Wie gesagt, auf die Entscheidung der NFL dürfte das keine Auswirkungen haben.
The world we live in and life in general

Offline Uthorr49

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.336
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Das ist meiner Meinung nach nicht richtig. Die verunreinigte Probe in der Combine zählt als erster Verstoß und damit kam er dann ins Substance Abuse Programm.
Zuerst muß ich sagen das ich mich bei diesem Thema zu wenig auskenne und ich das meiste gerade erst nachgelesen habe.
Da steht ein Spieler kann bis zu 90 Tage in Stage One sein. Wenn da nichts passiert ist er nicht mehr im Programm, andernfalls kommt er in Stage Two.
Wenn ich da nicht irgendwas falsch verstanden habe sollte er nicht mehr in Stage One gewesen sein beim ersten Vorfall.
Bin gespannt was da am Ende rauskommt.
Ich hoffe die Sperre ist dann ab Woche 1. Ich möchte nicht so ein Theater wie letztes Jahr bei Elliott.

Tags: Foster