FanZone

49ers FanZone => 49ers News Zone => Thema gestartet von: frontmode am 5. Mär. 19, 09:59

Titel: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: frontmode am 5. Mär. 19, 09:59
Raheem Mostert hatte bis zu seiner Verletzung eine gute Saison. Er war einer der Schlüsselspieler in den Special Teams, aber auch seine wenigen Einsätze in der Offense waren durchaus sehenswert. Er beendete die Saison mit einem Schnitt von 7,7 Yards/Lauf.

Die 49ers holten ihn 2016 zunächst auf ihre Practice Squad, er wurde aber bereits nach kurzer Zeit auf das aktive Roster befördert. Nach zwei weiteren 1-Jahres-Verträgen ist er nun ein Restricted Free Agent und die 49ers haben bis zum Beginn des Ligajahres Zeit, ihm einen Tender zu unterbreiten.

Hierbei gibt es theoretisch fünf Optionen, da Mostert aber ein UDFA war, fällt der sogenannte "Original Round Tender" weg. Der günstigste Tender liegt diese Saison bei 2.025.000$. In diesem Fall hätten die 49ers das Recht, einen mit einem anderen Team vereinbarten Team Vertrag zu übernehmen (wie geschrieben, ohne Kompensation).

Für 3.095.000$ hätten die 49ers das Recht, den Vertrag zu übernehmen, bekämen aber einen Zeitrunder, wenn sie es es nicht tun. Für 4.407.000$ wäre es sogar ein Erstrunder.

Dann gibt es noch einen Spezialfall, der 4.907.000$ wert ist. In diesem Fall müsste man eine Klausel, die das Belegen mit einem Franchise / Transition Tag verbietet, nicht übernehmen.

Für Moster wäre nur der niedrigste Tag realistisch, aber auch hier müssen die 49ers überlegen, ob sie Mostert zum dreifachen Gehalt im Vergleich zu letzten Saison halten wollen. Mit Jeff Wilson Jr. stünde zumindest eine interessante Variante als Ersatz bereit. Allerdings ist es nicht auszuschließen, dass Lynch und Shanahan ein hervorragneder Special Teamer das Geld wert wäre.

Quelle: ninernsation.com
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: jetto am 5. Mär. 19, 11:01
Die Tender wären voll garantiert wenn ich mich nicht täusche, oder?
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: frontmode am 5. Mär. 19, 11:06
Die Tender wären voll garantiert wenn ich mich nicht täusche, oder?

Ja, das ist auch mein Verständnis - mit Unterschrift des Spielers.
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: MaybeDavis am 6. Mär. 19, 19:14
Dann sollte man eben einen Vertrag aushandeln, bevor man ihn Tendern muss.
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: jetto am 6. Mär. 19, 20:11
Ich bin das seeehr unschlüssig. Was würdet ihr ihm anbieten?
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: vorschi am 6. Mär. 19, 20:39
Ich bin das seeehr unschlüssig. Was würdet ihr ihm anbieten?
Vertrag aushandeln oder gehen lassen. 2 Mio $ für den 3. RB ausgeben, nur weil er ein guter Special Teamer ist, halte ich für zu viel.
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: TheBeast am 6. Mär. 19, 21:57
Gute Special Teamer können meiner Meinung nach zwar Gold wert sein, aber halt trotzdem keine zwei Mille im Jahr. Und als RB spielt er mit McKinnon hoffentlich(?) keine Rolle. Neuer Vertrag über zwei bis drei Jahre aber gerne.
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: MaybeDavis am 6. Mär. 19, 22:35
3 Jahre 4-5mio$ fände ich schon ok.
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: Uthorr49 am 6. Mär. 19, 22:57
Gute Special Teamer können meiner Meinung nach zwar Gold wert sein, aber halt trotzdem keine zwei Mille im Jahr. Und als RB spielt er mit McKinnon hoffentlich(?) keine Rolle. Neuer Vertrag über zwei bis drei Jahre aber gerne.
Es muss ja nur Breida ausfallen und er würde schon seine Snaps bekommen.
Laufen kann er in diesem System. Das hat man schon gesehen. Er hatte letztes Jahr einen irren Schnitt.
Titel: Re: 49ers müssen Entscheidung zu Mostert fällen
Beitrag von: vorschi am 7. Mär. 19, 06:19
Gute Special Teamer können meiner Meinung nach zwar Gold wert sein, aber halt trotzdem keine zwei Mille im Jahr. Und als RB spielt er mit McKinnon hoffentlich(?) keine Rolle. Neuer Vertrag über zwei bis drei Jahre aber gerne.
Es muss ja nur Breida ausfallen und er würde schon seine Snaps bekommen.
Laufen kann er in diesem System. Das hat man schon gesehen. Er hatte letztes Jahr einen irren Schnitt.
Wilson hat aber zum Beispiel in dem System auch ganz gut ausgesehen, und würde eben deutlich weniger als 2 Mio$ kosten. Wie gesagt, wenn man sich auf einen Vertrag einigen kann (1-1,5 Mio$ pro Jahr) darf er gerne bleiben, ansonsten sollte man das Geld auf wichtigeren Positionen wie CB, Edge oder Safety investieren.