Autor Thema: 49ers-Defense: Wie Coodinator O'Neil sein System um bestimmte Spieler baut  (Gelesen 1917 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.724
Defensive Coordinator Jim O'Neil hat im ersten Saisonspiele gegen die Los Angeles Rams bereits seine Duftmarke gesetzt. Vor dem ungleich schwereren zweiten Match bei den Carolina Panthers versprühen die 49ers Zuversicht, dass sie auch der Offense um Cam Newton Probleme bereiten können. Outside Linebacker Ahmad Brooks sagte jetzt, das Rams-Spiel sollte für die Panthers ein Eindruck sein, "der sie erschreckt".

Brooks ist in Abwesenheit seines suspendierten Gegenparts Aaron Lynch einer der Spieler, um den O'Neil offenbar seine Defense baut. "Es gibt nicht viele Spieler in der NFL, die 265 bis 270 Pounds wiegen und trotzdem so schnell sind", sagte O'Neil. "Und das hilft uns, mit ihm eine Menge verschiedener Dinge anzustellen. Seine Athletik erlaubt uns das". Das sah man auch schon im Rams-Spiel, als Brooks beim Pass Rush von beiden Seiten kam, aber bisweilen auch über die Mitte attackierte.

Ein zweiter Spieler, der unter O'Neil offenbar eine deutlich erweiterte Rolle übernimmt, ist Safety Eric Reid. Reid hat in seiner Karriere bislang nicht viel geblitzt - zusammengenommen weniger als im ersten Saisonspiel jetzt, so sagte er jetzt. Da nämlich blitzte Reid immer wieder und kam bei fast allen seiner Versuche auch so durch, dass Rams-QB Case Keenum regelmäßig in Schwierigkeiten kam.

Und noch eine Überraschung: Rookie DeForest Buckner, der in der letzten Depth-Aufstellung der Niners als Backup gelistet war, war tatsächlich in seinem ersten NFL-Spiel extrem viel auf dem Feld - 51 von 61 Defensive Plays - und damit mehr als jeder andere 49ers-Lineman. Buckner war konstant in Bewegung und brachte damit viel Unruhe ins Backfield der Rams.

"Ich finde, er hatte ein wirklich starkes erstes Spiel", sagt O'Neil dazu. "Er war verlässlich, er hat das Run Game der Rams durcheinander gebracht. Er machte auch beim Passing situationsbedingt seine Plays. Das war ein sehr, sehr guter Start für ihn".

Wenn auch der letztejährige First-Round-Pick Arik Armstead wieder mehr auf dem Feld ist, und dazu auch Veteran Glenn Dorsey nach seiner Knieverletzung - dann kann es für Rookie Buckner eigentlich nur noch einfacher werden.

Quellen: Matt Maiocco, CSN BayArea Blog; ESPN; 49ers.com
« Letzte Änderung: 18. Sep. 16, 11:07 von MoRe99 »

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.008
Interessant war auch, dass oft 3-4 Spieler zum tacklen zur Stelle waren.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline sf49er

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 971
  • i want winners
Ich bin echt gespannt heut Abend. Letztes Jahr starteten wir auch sehr gut und wurden dann in Shitsburgh auseinander genommen.

Fest steht jedenfalls, dass wir wieder eine sehr talentierte Defense haben und O'Neal anscheinend weiss sie einzusetzen.

Interessant zu sehen wird es auch sein, ob er in der Lage ist Anpassungen zu machen, wenn sein Gameplan nicht aufgeht.
NFL:San Francisco 49ers
Bundesliga:VFL Borussia Mönchengladbach
NHL:Edmonton Oilers
MLB:San Francisco Giants
NBA:Dallas Mavericks

Online MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.152
  • Faithful for Life
Ich bin echt gespannt heut Abend. Letztes Jahr starteten wir auch sehr gut und wurden dann in Shitsburgh auseinander genommen.

Fest steht jedenfalls, dass wir wieder eine sehr talentierte Defense haben und O'Neal anscheinend weiss sie einzusetzen.

Interessant zu sehen wird es auch sein, ob er in der Lage ist Anpassungen zu machen, wenn sein Gameplan nicht aufgeht.
Das wird der wichtige Punkt sein.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Tags: Brooks Buckner Reid O'Neil