Autor Thema: Wer spielte wann und wie lange gegen die Cardinals  (Gelesen 94 mal)

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.605
Offense, 56 Snaps
Quarterback:
C.J. Beathard 56
Runningback:
Jeff Wilson 39, Kyle Juszczyk 30, McKinnon 10, Tevin Coleman 7
Wide Receiver:
Brandon Aiyuk 52, Richie James 51, Kendrick Bourne 19, River Cracraft 1
Tight End:
Kittle 28, Ross Dwelley 26, Jordan Reed 10, Daniel Helm 7
Offensive Line:
Daniel Brunskill 56, Trent Williams 56, Laken Tomlinson 56, McGlinchey 56, Justin Skule 29, Colton McKivitz 27

Defense, 82 Snaps
Defensive Line:
Kerry Hyder 65, Arik Armstead 61, Jordan Willis 56, Kentavius Street 52, D.J. Jones 41, Alex Barrett 32, Darrion Daniels 22
Linebacker:
Fred Warner 82, Dre Greenlaw 80, Azeez Al-Shaair 21
Defensive Back:
 Jason Verrett 82, Ahkello Witherspoon 82, Moore 82, Marcell Harris 73, K’Waun Williams 57, Emmanuel Moseley 10, Dontae Johnson 2, Kai Nacua 2

Special Teams
Johnson 19, Walker 18, Flannigan-Flowes 17, Cracraft 16, Nzechoa 16, Wishnowsky 14, Dwelley 14, Al-Shaair 13, Marcel Harris 12, Nacua 12, Pepper 10, Tim Harris 10, Armstead 8, McKinnon 7, Coleman 7, Matthews 6, Tomlinson 5, McGlinchey 5, Grasu 5, McKivitz 5,  Bergstrom 5, Gould 5, Tarvarius Moore 5, Juszczyk 5, Skule 4, Helm 4, Hyder 3, Street 3, Willis 3, Whiterspoon 2, D.J. Jones 2, Aiyuk 1, Trent Williams 1, Warner 1, Dre Greenlaw 1
 

   
a) Wenn die Offense über 80 Snaps in den letzten beiden Spielen hat, dann gewinnen wir nicht. Hat die Defense über 80 Snaps, wo man eigentlich denken könnte, das die stehend KO sind, gewinnen wir. Im Hinspiel stand unsere D auch für 82 Snaps auf dem Platz, da war es noch zu viel. Was für eine verrückte Saison.
b) Kittle hatte smarte 28 Snaps. Die Qualität war sofort sichtbar. Aber ich bin auch froh, wenn es nächste Woche nicht unbedingt mehr werden. 
c) McGlinchey hatte 26 Passing Snaps und 30 Runing Snaps. Von Wilson Jr. 7 Läufen über 10 Yards gingen 5 über seine Seite - Top. Beim Passblock lies er einen Sack zu und den Pressure, der zum Fumble von CJB führte - eher Flop. Allerdings musste er auch gegen Edge Reddick spielen, der einer der unterschätztesten Pass-Rusher der NFL ist und sein zweithöchstes Pass-Rush Grad in dieser Saison am Samstag hatte.
d) Interessant, dass James Jr. mehr als doppelt so viel Snaps hatte als Kendrick Bourne. Was heißt das nun für die neue Saison? 
e) Whiterspoon weiter auf Cinderella Kurs. Sieben Solo-Stopps und einen Anteil daran, dass Murray mit 4,9 Passing-Yds. die drittschlechteste Leistung der Saison ablieferte.
f) In der D-Line schiebt sich die dritte Reihe von der Snapanzahl nach vorn. Jordan Willis 56, Alex Barrett 32 und Darrion Daniels 22 haben für ihr Verhältnisse viele Einsätze und hielten Murray, Drake und Co. mit in Schach.

"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Tags: SFvsAZ