Autor Thema: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos  (Gelesen 242 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.896
Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« am: 26. Sep. 22, 14:15 »
Matt Maiocco von NBC Sports spricht diesmal - völlig zu recht - von einem "fürchterlichen" Spiel, in dem die Offense sich "maximal schlecht" präsentiert habe. Seine Noten im Einzelnen:

RUSHING OFFENSE: D plus

RB Jeff Wilson hatte bei seinem zweiten Start anfangs gewissen Erfolg, vor allem bei einem 37-Yard-Run, der die Basis für den ersten und einzigen TD der 49ers legte. Wilson kam auf 75 Yards bei 12 Runs. Aber die 49ers schafften keine Konsistenz beim Run. Deebo Samuel fand kaum Raum für sich, fünf Versuche, sechs Yards. Jimmy Garoppolo liess einen Exchange mit C Jake Brendel fallen, der erste Giveaway an diesem Abend.

PASSING OFFENSE: F

Das war ein Vollflop für Garoppolo, der seinen ersten Start dieser Saison machte, nachdem er im Camp keinerlei Reps bekommen hatte. Das sah man. Die 49ers fanden keinen Rhythmus.  Garoppolo brachte 18 von 29 Pässen an den Mann über 211 Yards mit einem TD und einer INT. Ihm unterlief zudem eines der peinlichst möglichen Plays in der NFL, als er bei einem Drop den Ball hinten aus der Endzone hinaus trug.  Die 49ers hatten zwei folgenschwere Turnovers im vierten Quarter. Ex-49ers-LB Jonas Griffith gelang eine INT, und Wilson fumbelte zu Spielende, nachdem er einen kurzen Pass gefangen hatte. Garoppolo wurde vier mal für minus 32 Yards gesackt und die 49ers konnten nur einen von 10 Third-Down-Versuchen verwerten. Die OL, die in den ersten beiden Spielen gut gespielt hatte, gehörte diesmal zu den vielen Units, die nicht gut spielten.

RUSHING DEFENSE: A minus

Abgesehen von Melvin Gordons 1-Yard-TD-Run, der die Broncos in Führung brachte, kann man über die Run Defense der Niners nichts Schlechtes sagen. Jevonte Williams holte 58 Yards bei 15 Carries und Gordon 26 Yards bei 12 Versuchen.

PASSING DEFENSE:  A minus

Die 49ers hätten bei den Takeaways besser sein können. Sie hatten einige Chancen auf einen Turnover, aber schafften ihn nie.  Nick Bosa, Drake Jackson, Kerry Hyder und Kevin Givens holten Sacks. Der Pass Rush hielt die allermeiste Zeit Russell Wilson in Schach.  Aber Wilson gelangen dann doch einige Big Plays, als die Broncos sie unbedingt brauchten. Er war mit für einen 80-Yard-Drive verantwortlich, der die Broncos in Führung brachte. Wilson kam auf 20 von 33 Pässen über 184 Yards, dabei kein TD und keine INT. Das war in 22 Spielen der 18. Sieg eines von Wilson geführten Teams gegen die 49ers. Schon in Seattle hatte er die Niners dominiert.

SPECIAL TEAMS:  B plus

P Mitch Wishnowsky hatte ein gutes Spiel mit einem Net Average von 44,7 Yards bei sieben Punts, drunter drei, die innerhalb der 20-Yard-Linie blieben. Sam Womack machte eines der besseren Special Teams Plays, die man je zu sehen bekommen wird, als er Wishnowskys Punt wieder aus der End Zone holte. Statt Touchback sicherte Ross Dwelley den Ball an Denvers 1-Yard-Linie.  Robbie Gould machte ein 51-Yard-Field-Goals im vierten Quarter.

COACHING: F

Coach Kyle Shanahan muss die Schuld auf sich nehmen, dass die Offense nie richtig in die Gänge kam. Shanahan traf ein zweifelhafte Entscheidung in der ersten Hälfte, als er einen Holding Penalty bei Third Down ablehnte, der die Broncos aus der FG-Distanz gebracht hätte. Diese Entscheidung ermöglichte es Broncos-Kicker Brandon McManus, einen 55-Yarder zu verwandeln. Die Entscheidung war nachvollziehbar - Shanahan wollte Wilson nicht die Chance geben, ein First Down zu holen.  Shanahan übernahm die Verantwortung dafür, dass er Garoppolo in Schwierigkeiten brachte mit seinem Play Call, als die 49ers weit hinten standen. Das Ergebnis war ein Safety. Die 49ers kamen nie in Schwung. Natürlich fällt das in grossen Teilen auf den Coaching Staff zurück. Sie drückten nicht die richtigen Knöpfe, und nichts von dem, was sie taten, schien die Broncos im entferntesten in Schwierigkeiten zu bringen.

GESAMT: F

Viel schlimmer als das geht es nicht. Die Offense der Broncos war so hilflos während grosser Teile des Spiels, dass sogar die eigenen Fans buhten. Aber die Offense der 49ers liess Denver so lange in Schlagweite, bis Wilson die Kurve doch noch bekam. Die Niners-Offense wirkte platt und langweilig. Es war eine von Grund auf grottenschlechte Performance von ihr.

Quelle: Matt Maiocco, NBC Sports Bay Area

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.941
Re: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« Antwort #1 am: 26. Sep. 22, 15:18 »
Wenn schon Maiocco so spricht... Hat jemand einen Link zu Cohn?

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.896
Re: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« Antwort #2 am: 26. Sep. 22, 15:23 »
Wenn schon Maiocco so spricht... Hat jemand einen Link zu Cohn?
Der wütet noch etwas mehr. Spekuliert schon dass Payton Shanahan nächste Saison ersetzt.

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.941
Re: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« Antwort #3 am: 26. Sep. 22, 16:24 »
Ich habe es gerade gefunden.... Widereceiver bekommen ein A und JG wird völlig zerrissen? (vom wem wurden denn die WR eingesetzt?)
Ok, gut, dass ihr Maiocco genommen habt...

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.659
    • Der Hövelgriller
Re: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« Antwort #4 am: 26. Sep. 22, 17:07 »
Auf Center passieren mir auch zuviele Fehler. Da fängt das Maleur direkt an.

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.659
    • Der Hövelgriller
Re: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« Antwort #5 am: 26. Sep. 22, 17:07 »
Ich habe es gerade gefunden.... Widereceiver bekommen ein A und JG wird völlig zerrissen? (vom wem wurden denn die WR eingesetzt?)
Ok, gut, dass ihr Maiocco genommen habt...
Lässt sich halt so am Besten verkaufen…

Offline JBB

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.461
Re: Week 3 Noten: 49ers @ Broncos
« Antwort #6 am: 26. Sep. 22, 17:28 »
Wenn schon Maiocco so spricht... Hat jemand einen Link zu Cohn?
Der wütet noch etwas mehr. Spekuliert schon dass Payton Shanahan nächste Saison ersetzt.
Oh Gott... dann lieber noch 30 Jahre mäßigen Erfolg mit KS
For some must watch that most can sleep

Tags: SFvsDEN