Umfrage

Den Gameball für das Spiel gegen die Seahawks bekommt ...

WR Deebo Samuel
33 (71.7%)
LB Fred Warner
5 (10.9%)
QB Trey Lance
5 (10.9%)
RB Trey Sermon
3 (6.5%)
Ein anderer, nämlich ... (im Thread benennen)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 46

Autor Thema: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)  (Gelesen 2216 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.620
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #40 am: 4. Okt. 21, 13:37 »


Was ist mit Trent Williams??
Ich las, vermutlich nicht soo schlimm. Sah für mich gestern aber anders aus.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Keeper League Champion, IDP League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.023
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #41 am: 4. Okt. 21, 13:47 »
Was ist mit Trent Williams??
Ich las, vermutlich nicht soo schlimm. Sah für mich gestern aber anders aus.
Schulterverletzung. Shanahan wirkte bei der PK nach dem Spiel allerdings schon einigermaßen besorgt. Mal abwarten.

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.548
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #42 am: 4. Okt. 21, 14:25 »
Was Garrison20 geschrieben hat, trifft es ganz gut. Mit der Teilnahme am Super Bowl, in dem wir schon mehr als eine Hand an der VLT hatten, dachten vermutlich viele 49ers-Fans an kommende rosige Zeiten. Ich hatte dagegen schon die Befürchtung, dass es auf längere Zeit die letzte große Chance sei, um den Titel zu holen. Und der Trend geht leider nun mal abwärts.

Das Verletzungspech aus der vergangenen Saison ist uns leider treu geblieben. Darüber hinaus findet keine wirkliche Entwicklung statt. Es fehlt zudem der Plan B. "Mastermind" Shanahan versucht irgendwie seine Offensiv-Philosophie zu etablieren, was aber weder mit Garoppolo funktioniert, noch mit einem besseren Reserve-RB. Während die Defense, trotz eher durchschnittlicher Cornerbacks, es hinbekommt Leistung zu bringen, versagte die Offensive spätestens gestern auf voller Linie. Zwei gute Drives sind einfach zu wenig.

Aus meiner Sicht sind wir in der NFC-West chancenlos. Seattle ist dort der vermeintlich leichteste Gegner. Leider sind wird noch schlechter. Gestern hatte schon was von Slapstick. Erst fällt unser Kicker aus, der vom Punter ersetzt werden muss, der niemals zuvor gekickt hat. Dann schafft es Connor bei seinem Return gleich zweimal hintereinander zu fumblen, damit der Ball auch ja beim Gegner landet. Im Gegensatz dazu sind der gefumblete Ball plus der Muff bei den Seahawks, den Spielern direkt wieder in die Arme gesprungen. Und dann schaffen wir gegen Wilson nicht den sicheren Sack und er wirft den Ball planlos in die Endzone, der dort von Lockett unter Bedrängnis gefangen wird. Murphy's Law oder doch eigene Dummheit?

Ich finde die Begegnung gegen Seattle war bereits ein Wegweiser. Man sieht klar, dass wir einfach zu viele Baustellen haben und jetzt auch noch auf Lance vertrauen müssen, der noch lange kein Starter ist. Wir haben ein überschaubares Laufspiel, bei den Pässen hat man immer Angst, dass da Ei sofort wieder weg ist und unsere Passverteidigung ist auch nicht sattelfest, auch wenn Mosely ein echt gutes Spiel gemacht hat.

Stand jetzt würde ich sagen:

at ARI - L
vs IND - W
at CHI - W
vs ARI - L
vs LAR - L
at JAX - W
vs MIN - L
at SEA - L
at CIN - L
vs ATL - W
at TEN - L
vs HOU - W
at LAR - L

Mit viel Wohlwollen 7-10. Playoffs Ade!

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Keeper League Champion, IDP League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.023
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #43 am: 4. Okt. 21, 14:42 »
Ich bin dafür, den OverReaction Monday in OverOverReaction Monday umzubenennen. Um (erneut) Kawakami zu zitieren: "FIRE EVERYBODY!"

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.548
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #44 am: 4. Okt. 21, 14:49 »
Ich bin dafür, den OverReaction Monday in OverOverReaction Monday umzubenennen. Um (erneut) Kawakami zu zitieren: "FIRE EVERYBODY!"
Also wenn bei den 49ers nur EINER mit dem Spiel gestern zufrieden ist, hat der ganze Laden im Profisport nichts zu suchen. Man kann verlieren, das ist eben der Sport. Aber man sollte sich nicht selbst zerstören. Und dafür ist mir meine Lebenszeit echt zu kostbar, um mich Jahr für Jahr über das unfähige Unterfangen bei den Rot-Goldenen maßlos zu ärgern. Was ist bloß aus dieser Franchise geworden?

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.548
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #45 am: 4. Okt. 21, 14:51 »
Ich bin dafür, den OverReaction Monday in OverOverReaction Monday umzubenennen. Um (erneut) Kawakami zu zitieren: "FIRE EVERYBODY!"

Übrigens feiere ich gerade dein "Stan Laurel"-Bild.  :cheers: :bounce: :thumbup:

Offline Torgarlicor

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 267
  • An jedem verdammten Sonntag...noch Fragen?
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #46 am: 4. Okt. 21, 15:10 »
Ich bin dafür, den OverReaction Monday in OverOverReaction Monday umzubenennen. Um (erneut) Kawakami zu zitieren: "FIRE EVERYBODY!"
Also wenn bei den 49ers nur EINER mit dem Spiel gestern zufrieden ist, hat der ganze Laden im Profisport nichts zu suchen. Man kann verlieren, das ist eben der Sport. Aber man sollte sich nicht selbst zerstören. Und dafür ist mir meine Lebenszeit echt zu kostbar, um mich Jahr für Jahr über das unfähige Unterfangen bei den Rot-Goldenen maßlos zu ärgern. Was ist bloß aus dieser Franchise geworden?

Das, was praktisch jeder Franchise in der NFL früher oder später passiert: Die anderen 31 Franchises sind auch nicht nur zum Selfie-Sticken oder Autogramme-Abholen da...  ;)
Nichts für ungut!

Offline eisbaercb

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 799
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #47 am: 4. Okt. 21, 15:24 »
Nachdem ich nun 1ne Nacht drübergeschlafen habe, muss ich meine Aussagen beibehalten.
.
KS sollte nach der Saison die 9ers verlassen, lang genug war Zeit da, York hat Ihm alles gegeben was er wollte. Er hat versagt, auch wenn es einige hier nicht hören wollen. KS muss weg, spätestens Ende der Saison, ergo er könnte es noch reißen, allein dazu fehlt mir der Glaube.
.
JG sollte nur noch im Notfall für uns auflaufen, Fakt ist nach nichtmal 4 Spielen wieder verletzt. Soll er gesund werden und möglichst noch getradet werden, ich sehe aber wohl eher einen Cut nach der Saison, den welche Truppe braucht einen ständig verletzen QB.
.
TL sollte bzw. muss ja nun übernehmen.Man sollte Ihm einen Lehrer/ Veteran als Mentor zur Seite stellen. Aber der Junge braucht Spielpraxis....das das funktionieren kann sieht man momentan an Mac Jones....
.
Ob John Lynch ebenfalls hinterfragt werden muss, da mag ich nichts zu sagen, dieses Thema ist halt sehr tricky....man darf Ihm aber wohl noch einen neuen HC anvertrauen.
.
Wir müssten auch unser komplettes Ärzte Team nach der Saison feuern, irgendwas läuft da verdammt schief, deshalb brauchen wir da neue Ideen...
.
Wir müssen auch einiges hinterfragen...was ist los mit Kittle??? Reicht Ihm der fette Vertrag oder warum ist er nur noch Durchschnitt?
Was ist mit Ayuk???
Warum abgesehen von Verletzten sind unsere RBs so mau?
.
unsere CBs nehm ich mal in Schutz....die machen Ihre Sache noch gut als Ersatz vom Ersatz! meiner Meinung nach nicht der dringenste Need im nächsten Draft.....duck....
.
Vieleicht müssen wir auch harte Wege gehen.
.
Holt Watson, Staley, Bell...Typen halt, wenn auch schwer zu händeln !!!
.
Es muss wieder was passieren, ohne wenn und aber, sonst verkommen wir wieder zur Losertruppe.
.
Und ich will das nicht mehr .....Scheißdreckjahre.....geht mir weg.
.
Sry, 9ers, bis hierhin und nicht weiter!!!
« Letzte Änderung: 4. Okt. 21, 15:27 von eisbaercb »

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.548
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #48 am: 4. Okt. 21, 15:25 »
Ich bin dafür, den OverReaction Monday in OverOverReaction Monday umzubenennen. Um (erneut) Kawakami zu zitieren: "FIRE EVERYBODY!"
Also wenn bei den 49ers nur EINER mit dem Spiel gestern zufrieden ist, hat der ganze Laden im Profisport nichts zu suchen. Man kann verlieren, das ist eben der Sport. Aber man sollte sich nicht selbst zerstören. Und dafür ist mir meine Lebenszeit echt zu kostbar, um mich Jahr für Jahr über das unfähige Unterfangen bei den Rot-Goldenen maßlos zu ärgern. Was ist bloß aus dieser Franchise geworden?

Das, was praktisch jeder Franchise in der NFL früher oder später passiert: Die anderen 31 Franchises sind auch nicht nur zum Selfie-Sticken oder Autogramme-Abholen da...  ;)
Nichts für ungut!
Also wenn ich jetzt mal so über die Jahre die Patriots, Steelers oder Packers sehe, da gibt es doch eher weniger Leistungseinbrüche. Natürlich gibt es auf der anderen Seite Teams wie die Jets, Browns oder Lions, die auf lange Sicht nicht wirklich viel gerissen haben. Aber alles nur auf den "Lauf der Dinge" zu schieben, ist zu einfach. Eine gewisse Kontinuität und Stabilität ist aus meiner Sicht mit einem guten Management machbar. Natürlich bricht ein Team irgendwann auch mal auseinander, weil schlicht das Geld fehlt, um alle zu bezahlen. Deshalb brauchst Du einen guten Mix aus Rookies und Veteranen. Und da trennt sich eben die Spreu vom Weizen. Gute Teams bekommen das hin. Weniger gute Teams schaffen am Ende nie den Sprung. Auch die 49ers sollten locker drei bis vier starke Jahre drin haben, bevor sie wieder in der Versenkung verschwinden. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.749
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #49 am: 4. Okt. 21, 15:44 »
Grant Cohn bringt es (mal wieder) auf den Punkt https://youtu.be/73b1trshA7k



Grant Cohn at his best.... ;D ;D ;D
Erinnert mich an den Typen, der den Bergiff "Factory of sadness" geprägt hat, als er vor dem Stadion der Browns ein Video gemacht hat.
Factory of sadness

Offline Torgarlicor

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 267
  • An jedem verdammten Sonntag...noch Fragen?
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #50 am: 4. Okt. 21, 15:45 »
Ich bin natürlich auch sehr enttäuscht über den Spielverlauf und die Begleitumstände (eigene Patzer, Verletzungen, Unvermögen) der vermeidbaren Niederlage ausgerechnet gegen die Seahawks.
Ich halte es dennoch mit dem noch immer gut aufgelegten George Kittle, der Folgendes auf der PK nach dem Spiel gesagt haben soll (eigene Übersetzung):

“Ich bin immer noch total gespannt [auf die weiteren Spiele]. Der Himmel stürzt nicht ein. Wir machen uns nicht in die Hose. Ich denke, wir haben in der 1. Halbzeit wirklich gut gespielt. Konnten hinten raus einfach nicht den Sack zumachen, waren nicht in der Lage die Drives zu Ende bringen. Außerdem haben wir ein paar Turnover verursacht, die man diesem Seahawks-Team rund um Russell Wilson nicht geben darf.

Es ist klar, dass wir enttäuscht sind, zwei Heimspiele verloren zu haben, aber was ich vor allem anderen an unserem Team so liebe ist, dass wir niemals aufgeben. Wir gehen hier definitiv nicht mit eingekniffenem Schwanz raus. Wir gehen da raus und versuchen unseren Gegnern so viel entgegen zu werfen, wie wir können. Mir ist bewusst, dass Arizona sich gerade in L.A. eine Menge Selbstvertrauen geholt hat, demnach steht es bei uns 2-2 im Gegensatz zu ihrem 4-0 - es wird eine heftige Schlacht. NFC West, baby.”

Quelle: ninersnation.com

Nuff said.  8)

Offline garrison20

  • Core Member
  • MVP
  • Dynasty League Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.969
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #51 am: 4. Okt. 21, 16:02 »
Vermutlich hat er ähnliches auch letzte Saison nach Niederlagen gesagt. Ich mache mir da wenig Illusionen bzgl der playoffs. Und das hat auch nicht viel mit overreaction Monday zu tun sondern eher mit Erfahrungen aus der Vergangenheit. Shanahan und lynch wollten mehr als alles andere ein Team bilden, welches dauerhaft um die Playoffs spielt. Nach Vorbild der packers, pats, Seahawks, steelers. Aber erreicht wird eher das Gegenteil und wir spielen regelmäßig keine Rolle bei der playoff Vergabe.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.143
  • #56
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #52 am: 4. Okt. 21, 16:03 »
Ich bin (noch nicht?) so overreacted.
Für fast alles hier gibt es Gründe - auch für die Stats von Kittle.
Was ich wirklich dringend überprüft sehen möchte, ist die medizinesche Abteilung.

Übrigens: jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Lass TL nun komplett mit dem Team trainieren und das sieht schon wieder etwas besser aus. Warum sollen wir nicht die Cards schlagen?
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Torgarlicor

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 267
  • An jedem verdammten Sonntag...noch Fragen?
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #53 am: 4. Okt. 21, 16:08 »
Ich bin (noch nicht?) so overreacted.
Für fast alles hier gibt es Gründe - auch für die Stats von Kittle.
Was ich wirklich dringend überprüft sehen möchte, ist die medizinesche Abteilung.

Übrigens: jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. Lass TL nun komplett mit dem Team trainieren und das sieht schon wieder etwas besser aus. Warum sollen wir nicht die Cards schlagen?

Und selbst wenn es noch nicht gegen die Cardinals klappt: danach haben wir unsere Bye-Week, da kann man Lance noch besser einarbeiten und vorbereiten auf...die Colts. Und dann die Bears. Spätestens dann sollten wir uns eingrooven...

Offline Flo295

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 956
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #54 am: 4. Okt. 21, 16:16 »
Ja, der Frustlevel ist extrem hoch, trotzdem muss man festhalten 2,3 plays (in der Saison gesehen) und wir stehen 4-0 statt 2-2. Ich weiß, man kann das auch drehen und sagen es sind nur ein paar plays und wir stehen 1-3 oder 0-4, aber das macht den football eben aus.

Gestern hat man sich selbst geschlagen und ich bin Mir sicher D Fly hat bei den game stats einen Satz wie,

"Mit Blick auf die Zahlen wirkt es unglaublich das die niners das Spiel verloren haben"

dabei.

Mit Blick auf nächste Woche bin ich gespannt wie sich TL schlagen wird. Das wichtigste dabei wird sein das TW71 fit ist und mitchell auch wieder spielen kann. Mit rookie qb und rookie LT, und ohne einen 2ten brauchbaren RB sehe ich schwarz...

Danach darf man froh sein das die bye da ist.
Mit der afc South, Bengals, bears und Falcons hat man schlagbare Gegner und die rams sind mittlerweile ja ein lieblingsgegner

Was mich trotzdem umtreibt, was zur Hölle ist mit Ayuik? 3 Targets? Da muss noch mehr dahinter stecken, aber momentan entwickelt er sich eher auf Pettis 2.0 als auf deebo 2.0.
* George Kittle fires back at Mike Zimmer: "Tell your guys to make better plays."*

Offline S_Young

  • High School
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #55 am: 4. Okt. 21, 18:13 »
Nach jahrelangem Mitlesen habe ich mich entschlossen, auch einmal etwas in diesem Forum zuschreiben. Vielen Dank an die Betreiber, dass auch nicht angemeldete Personen mitlesen durften und auch das Webradio verfolgen konnten. Dabei habe ich viel über Football lernen können.

Seit meinem ersten Westcoasturlaub 1997 bin ich Fan der 49ers und verfolge das Team regelmäßig. Anfangs durfte ich die letzten aktiven Jahre von Steve Young und Jerry Rice miterleben. Zu der Zeit hat es regelmäßig in die Playoffs gereicht, die Division wurde meistens haushoch gewonnen, und meistens wurden auch die Wildcardrunde vermieden. Zum Endspiel hat es allerdings nie zum SB gereicht.

Danach kamen 8-9 relativ erfolglose Jahre bis Jim Harbaugh kam. Mit ihm kam auch der Erfolg zurück und man verlor den SB denkbar knapp. Er erreichte das auch mit einem eher unterdurchnittlichen QB. Für mich war/ist Jim Harbaugh ein echter Leader und ich habe ihn immer sehr gerne an der Sideline beobachtet. Seinen Weggang habe ich sehr bedauert.

Dann kamen wieder 4-5 erfolglose Jahre, in denen keinerlei Fortschritte zu beobachten waren, bis Kyle Shanahan kam. Auch er erreichte mit einem unterdurchschnittlichen QB den SB nach 2, sagen wir mal Rebuild-Jahren.

Was seither geschehen ist beschreiben die User garrison20 und Touchdownmaker sehr gut und ich stimme beiden 100%ig zu. Der User eisbaercb ist vielleicht etwas zu streng, hat in weiten Teilen aber nicht unrecht.

Die letzte Saison war geprägt von Verletzungen ohne Ende und alle Fans hatten doch gehofft, dass dies eine Ausnahme war und in dieser Saison nicht mehr passieren würde. Das Gegenteil ist der Fall, es ist noch schlimmer geworden, die RBs gehen aus. JG ist noch früher raus als letztes Jahr. Auch ist er seit dem SB eher schlechter als besser geworden. Wenn er spielt ist er eigentlich immer für 1-2 Interceptions gut, Bigplays gelingen ihm so gut wie nie. Wenn ich sehe, wie Tom Brady mit seinen über 40 Jahren das Feld scannt, kommen mir Tränen des Neids. Er wäre sicher gerne nach SF gekommen, aber nach der SB-Teilnahme wollten die 49ers auf dieser Position nichts ändern, leider. Dankbarkeit hat im Profisport eigentlich nichts verloren.

Betrachtet man die letzten beiden Spiele, so ist zu sagen, dass man beide hätte gewinnen können/müssen, zumindest wenn man die Playoffs erreichen will. Die Packers sind für mich kein Spitzenteam, sie haben aber einen Elite-QB und Elite-WR, mehr aber auch nicht.

Der Offenbarungeid kam aber gestern. Die Seahawks haben uns in den letzten Jahren immer geschlagen. Jetzt kommen sie nach SF, spielen schlecht, gewinnen aber trotzdem. Wann, wenn nicht gestern, wollen wir gegen die einmal gewinnen? Die Defence spielt sich die Seele aus dem Leib und die Offence bekommt nichts gebacken. Wegen des Ausscheidens von JG muß jetzt TL übernehmen, vielleicht wird er dabei auch verheizt. Bei seinen zahlreichen Läufen genügt ein heftiger Hit und das wars dann. Die Zuschauer im Stadion, die sehr viel Geld bezahlen müssen, haben mir leid getan. Nicht vorstellen kann ich mir, dass wir in unserer Division noch ein Spiel gewinnen werden.

Das Fazit kann doch nur sein, dass man bei Verträgen mit neuen Spielern auf die Verletzungsanfälligkeit der Spieler mehr achtet als bisher, beziehungsweise sie nicht weiter verpflichtet. Lieber verzichte ich doch auf etwas Qualität, habe aber Spieler die immer einsatzfähig sind. Auch der verstärkte Einsatz von Rookies kann ein Weg sein, wenn sie eine gute Konstitution haben.






 

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Keeper League Champion, IDP League Champion
  • *****
  • Beiträge: 39.023
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #56 am: 4. Okt. 21, 18:33 »
Was mich trotzdem umtreibt, was zur Hölle ist mit Ayuik? 3 Targets? Da muss noch mehr dahinter stecken, aber momentan entwickelt er sich eher auf Pettis 2.0 als auf deebo 2.0.
Keine umfassende Erklärung, aber zumindest für das Spiel gegen die Seahawks ein Teil der Wahrheit:
Zitat
49ers WR targets per route run in the 2nd half (with Trey Lance at QB)

Deebo Samuel - 31.8%
Mohamed Sanu - 27.1%
Trent Sherfield - 12.5%
Brandon Aiyuk - 0.0%
Quelle: Nathan Jahnke via Twitter.

Offline Jens

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.735
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #57 am: 4. Okt. 21, 19:09 »
Ich möchte die Saison bei einem Stand von 2-2 noch nicht aufgeben. Das ist mir einfach zu früh. Sicherlich, war es gestern Anfangs sehr gut von O und D, aber unsere O hat dann auch stark nachgelassen. Die Defense fand ich eigentlich solide. Wie  snoopy schon schrieb, sollte man unsere medizinische Abteilung bei den vielen Verletzten ruhig mal hinterfragen.

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.180
    • Der Hövelgriller
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #58 am: 4. Okt. 21, 20:02 »
Irgendwas stimmt doch mit unserer Trainingsteuerung nicht. Williams bekommt Krämpfe nach 20 Minuten, zig verletzte RB jede Saison, Kittle und Garoppolo Wadenprobleme… Selbst Gould bekommts an der Leiste…

Kein anderer Coach der letzten Jahre hat soviel Kredit und Zeit bekommen.

Offline BoehserOnkel

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.165
Re: Seahawks 28, 49ers 21 (Week 4)
« Antwort #59 am: 4. Okt. 21, 20:55 »
Irgendwas stimmt doch mit unserer Trainingsteuerung nicht. Williams bekommt Krämpfe nach 20 Minuten, zig verletzte RB jede Saison, Kittle und Garoppolo Wadenprobleme… Selbst Gould bekommts an der Leiste…

Kein anderer Coach der letzten Jahre hat soviel Kredit und Zeit bekommen.
Das schrieb ich auch schon öfter. Impulse und neue Ideen der Trainings und Fitnessgestaltung aus anderen Sportarten holen und die eigenen huinterfragen. Desweiteren aufhören vorgeschädigte Spieler zu holen. Egal, wie gut sie sind...sie bringen nichts wenn sie andauernd verletzt sind. Ich erinner da gerne an Baalke der immer Feuer bekommen hat wenn er mal wieder nen ACL Spieler verpflichtet hat. Im Moment machen es Lynch und Shannahan nicht besser!
Zum Thema Playcalling....Kyle hat 2 SB verloren weil er den Sack nicht zugemacht hat und stattdessen die Zeit runterspielen wollte. Ja, vielleicht etwas hart gesagt, aber nach den letzten Spielen noch klarer. Die Chicken haben 25!!! Minuten kein First Down zustande bekommen. Anstatt denen richtig paar zu klatschen hat es unser "Mastermind" wieder mal verkackt und unsere Offense hat gegen die schlechteste Defense der Liga wieder versagt! Warum? Woran liegts? Dafür, das KS so ein Genie sein soll, zeigt er das viel zu selten und zu oft mit Angsthasen Calls! Gegen GB 2 Viertel offensiv gar nichts, gegen die Lions und Eagles fast noch die Führungen verspielt!

Tags: SEAvsSF