Umfrage

Den Gameball für das Spiel gegen die Packers bekommt ...

FB Kyle Juszczyk
14 (45.2%)
TE George Kittle
14 (45.2%)
LB Azeez Al-Shaair
1 (3.2%)
P Mitch Wishnowsky
1 (3.2%)
Ein anderer, nämlich ... (im Thread benennen)
1 (3.2%)

Stimmen insgesamt: 31

Autor Thema: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)  (Gelesen 2710 mal)

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.413
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #20 am: 27. Sep. 21, 12:53 »
Das Spiel wurde in der 1. Halbzeit verloren. Und ja, man sieht eben auch den Unterschied zwischen einem Top 15 QB und einem MVP Quarterback. Rodgers wurde regelmäßig unter 2,5 Sekunden den Ball los und da kommt die beste D-Line nur schwer zum Zug. Die Niederlage ist kein Beinbruch, zumal wir eben nicht die Packs in Grund und Boden laufen konnten wegen unserer RBs Situation. Aber die Offense-Gameplans für die 1. Halbzeit sollten mal gründlich überarbeitet werden. 
« Letzte Änderung: 27. Sep. 21, 12:55 von reagan - The Left Hand »
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline NinerForever

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.958
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #21 am: 27. Sep. 21, 13:48 »
Sermon macht in meinen Augen auch nicht den Eindruck als kann er unser 1st RB werden. Viel zu schwerfällig und nicht wendig genug wie ich finde.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.413
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #22 am: 27. Sep. 21, 13:54 »
Auch hier wurde es in der 2. Halbzeit besser. Warum, müssen die Coaches sich fragen.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Ledian

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 504
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #23 am: 27. Sep. 21, 14:10 »
Ich finde, dass man bei KS langsam aber sicher mal Fortschritte sehen müsste. Ich habe oft das Gefühl, dass er aus vergangenen Fehlern nicht lernt und sie immer und immer wieder wiederholt. Die ersten zwei Viertel waren wirklich katastrophal. Was war das für ein Playcalling? Ähnlich war es auch gegen die Eagles. Bei JG finde ich, dass sich die Beinarbeit verbessert hat. Aber ein Wow-Effekt sehe ich da so gut wie nie. Wenn man sich die vergangenen Quarterbacks von KS anschaut (u.a. Matt Ryan), dann hat er alles zu Grund und Boden geworfen. Ich habe ständig das Gefühl, dass KS Garoppolo nicht viel zutraut. Dieses Playcalling tut einfach weh in den Augen. Außerdem ist unsere Defense so was von nicht auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Ich lege mich fest, dass wir unter Saleh das Spiel nicht verloren hätten. Warner hat mir gestern auch nicht so gefallen wie sonst. Er hat zu viele Fehler gemacht. Oder sehe nur ich das so?
Bzgl. der Verletztenmisere muss ich glaube ich nichts mehr sagen. Das kann doch nicht alles Zufall sein. Wenn KS dieses Jahr nicht abliefert, dann könnte ich mir vorstellen, dass es etwas enger wird für ihn. Bis auf das SB-Jahr sehe ich sonst keinen sehr großen Fortschritt in den letzten Jahren. Auch, wenn wir viele Verletzte hatten. Aber da kommen wir ja nochmal auf KS zurück... ;) 

Offline JULI

  • High School
  • *
  • Beiträge: 82
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #24 am: 27. Sep. 21, 14:14 »
Einen möglichen Sieg verschenkt und das trotz der Unzulänglichkeiten in vielen Phasen des Spiels.
Meiner Meinung macht Shanahan alles richtig. Richtiger Call zur richtigen Zeit. Juszczyk muss sich nur an der 1Yard Linie auf den  Hintern setzten.
Dann haben wir 4 Versuche und auch noch Timeouts.
Dann bekommt er persönlich zwar nicht den TD, aber Rodgers auch keine Zeit mehr.
Gutes Spiel von Jimmy. Beide aber Lines für mich nicht so dominant wie gewünscht. Es fehlt das Laufspiel...


Offline Dani49

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 129
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #25 am: 27. Sep. 21, 14:18 »
Einen möglichen Sieg verschenkt und das trotz der Unzulänglichkeiten in vielen Phasen des Spiels.
Meiner Meinung macht Shanahan alles richtig. Richtiger Call zur richtigen Zeit. Juszczyk muss sich nur an der 1Yard Linie auf den  Hintern setzten.
Dann haben wir 4 Versuche und auch noch Timeouts.
Dann bekommt er persönlich zwar nicht den TD, aber Rodgers auch keine Zeit mehr.
Gutes Spiel von Jimmy. Beide aber Lines für mich nicht so dominant wie gewünscht. Es fehlt das Laufspiel...



Und wenn man den TD dann nicht macht ist man die Lachnummer der Liga

Absolut verständlich in der Situation in die Endzone zu laufen

Offline Ledian

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 504
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #26 am: 27. Sep. 21, 14:20 »
Einen möglichen Sieg verschenkt und das trotz der Unzulänglichkeiten in vielen Phasen des Spiels.
Meiner Meinung macht Shanahan alles richtig. Richtiger Call zur richtigen Zeit. Juszczyk muss sich nur an der 1Yard Linie auf den  Hintern setzten.
Dann haben wir 4 Versuche und auch noch Timeouts.
Dann bekommt er persönlich zwar nicht den TD, aber Rodgers auch keine Zeit mehr.
Gutes Spiel von Jimmy. Beide aber Lines für mich nicht so dominant wie gewünscht. Es fehlt das Laufspiel...
KS macht alles richtig...ich glaube du hast die ersten zwei Viertel ein anderes Spiel gesehen. Gegen die Eagles wohl auch.
Lässt sich leicht sagen, dass sich Juszczyk einfach hinfallen lassen soll. Das Spiel hat der HC und die Defense verloren

Offline NinerForever

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.958
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #27 am: 27. Sep. 21, 14:25 »
Verstehe ich das richtig? Juszczyk soll an der 1 yard Line down, dann den nächsten Versuch abknien? und mit dem letzten locker in die Endzone laufen? WOW

Offline Plummer50

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.915
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #28 am: 27. Sep. 21, 14:28 »
Also ich verstehe auch das Juszczyk in die Endzone geht. Danach ist man natürlich immer schlauer. Das Laufspiel war jetzt leider nicht besonders gut, so das es auch keine Garantie war das man es von der 1 Yard Linie auch schafft. Wobei ich auch sofort gedacht habe, dass es zu früh war und es Rodgers doch noch schafft.

Wobei man sagen muss das 40 Yards in 37 Sekunden ohne eine Timeout schon eine Herausforderung ist. Da muss meiner Meinung nach die Defense auch mitmachen. Vor allem weil vermutlich jeder wusste was kommt (Pässe auf Davonte Adams).   

Offline JULI

  • High School
  • *
  • Beiträge: 82
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #29 am: 27. Sep. 21, 14:46 »
Ich präzisiere mal. KS macht in diesem Play alles richtig. Spielzugauswahl und Clock Management stimmen. Ich bleib dabei. 4 Versuche ( eventuell mit Lance ).
Man gibt einem Rodgers oder Mahomes nie den Ball zu einer letzten Chance...

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 18.111
  • #56
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #30 am: 27. Sep. 21, 14:47 »
Und genau das tut weh. Man weiß, was kommt und stioppt es dennoch ncht.
Was den TD angeht: Alter Grundsatz: nie sichere Punkte liegen lassen.
In dem Augenblick lief es ausnahmsweise halt, in dem Fall blöderweise, besser als geplant.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Deplumer

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 176
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #31 am: 27. Sep. 21, 15:35 »
Drei Spiele rum und es will keine Freude aufkommen. Das sieht nach einer ziemlich Hattingen Saison aus. Schnelle gute Quarterbacks nehmen dir halt ne miese CB's auseinander. Playoffs sehe ich momentan nicht. Shanhans Playcalling finde ich jetzt auch nicht besonders prickelnd aber wen bitteschön hättet ihr denn lieber in der Bay? Er gilt als eines der genialsten Gehirne auf diesem Posten. Nur fehlt uns leider ein bisschen das Personal um das umzusetzen.

Offline CharlyFirpo666

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 186
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #32 am: 27. Sep. 21, 15:36 »
Sind wir uns einig, wir sind uns nicht einig. Es hätte ja auch gereicht die Zeit bei 20 Sekunden zu stoppen. 3 bis 4 plays wären da schon möglich. Spricht halt auch nicht für die confidence, wenn du nehmen musst, was du kriegen kannst. Und das sehe ich halt nicht bzw. Ich lege mich fest: Wir hätten den td sicherlich auch bei 2 Yards to go geschafft.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.025
  • Faithful for Life
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #33 am: 27. Sep. 21, 15:37 »
Als der TD kam, war meine erste Reaktion kein Jubel, sondern der Gedanke, 37 Sekunden für Rodgers, oh no...

Game Ball Jimmy G
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Marcello

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.384
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #34 am: 27. Sep. 21, 16:00 »
Wir haben das Spiel leider völlig verdient verloren. Wir können nicht immer eine Halbzeit verschlafen, in der Hoffnung das wir in der zweiten alles rausreißen. Dafür war gestern der Gegner einfach zu gut.

Was ich aber echt vermisse ist das Laufspiel. Klar es fehlen natürlich Leute, aber gefühlt fehlt uns ohne Raheem auch einfach der Speed. Würde hier Kerryon Johnson evtl. helfen?!

Dazu fand ich unsere DL echt schwach. Gegen so eine verletzungsgeplagte OL muss mehr kommen, selbst wenn Rodgers den Ball schnell losgeworden ist. Wir sind auf CB sehr sehr dünn besetzt, was natürlich nicht hilft. Da wir ja aber eh über den Pass Rush kommen wollen, ist klar das CB da etwas abfällt. Davon war halt leider nichts zu sehen.

Das Juice da auf den TD geht, steht für mich außer Frage, hatte in der Szene eher das Problem dass der Ball bei 12sek gesnappt wurde  :-\
#49er Faithful!

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.548
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #35 am: 27. Sep. 21, 16:03 »
Am Ende ist man immer schlauer, wie es hier auch schon geschrieben wurde, passt in diesem Fall ganz gut. Wenn Du die Chance hast den vermeintlich siegbringenden TD zu machen, dann gibt es kein Wenn und Aber. 
Dass dann Rodgers mal wieder was aus der Zauberkiste holt, kann nun mal passieren. War ja nicht das erste Mal. Und den 51 Yarder musst Du auch erstmal reinmachen. Immerhin sind wir im Spiel zurückgekommen und hätten es fast gewonnen.

Gegen Seattle wird es doppelt wichtig zu gewinnen. Die sind im Moment nicht gut drauf. Immer positiv bleiben. Wir schaffen das schon.

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.548
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #36 am: 27. Sep. 21, 16:06 »
Einen möglichen Sieg verschenkt und das trotz der Unzulänglichkeiten in vielen Phasen des Spiels.
Meiner Meinung macht Shanahan alles richtig. Richtiger Call zur richtigen Zeit. Juszczyk muss sich nur an der 1Yard Linie auf den  Hintern setzten.
Dann haben wir 4 Versuche und auch noch Timeouts.
Dann bekommt er persönlich zwar nicht den TD, aber Rodgers auch keine Zeit mehr.
Gutes Spiel von Jimmy. Beide aber Lines für mich nicht so dominant wie gewünscht. Es fehlt das Laufspiel...
Das ist zu einfach gedacht. Er geht runter an der 1. Dann gibt's vielleicht mal ein Offensive Holding und Du stehst nur noch an der 10 und machst vielleicht gar keinen TD und verlierst das Spiel. Dann möchte ich mal hier die Reaktionen sehen...

Offline promille14

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 120
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #37 am: 27. Sep. 21, 16:23 »
Als der TD kam, war meine erste Reaktion kein Jubel, sondern der Gedanke, 37 Sekunden für Rodgers, oh no...

Game Ball Jimmy G
So ging es mir auch und hat sich dann leider bewahrheitet. Aber dieser Gedanke ist aus dem Spiel gewachsen. Wenn man das Ganze spiel gesehen hat dann wusste man was kommt. Wir hatten nie Druck auf Arod und in Kombination mit Adams haben die beiden Katz und Maus mit uns gespielt. Sogar noch nach dem heftigen Hit Mitte des vierten quarters. Erschreckend ist, das jeder wusste was und über wen es passiert und dennoch konnten wir es nicht verhindern. Das hat mich dann schon ziemlich verärgert. Wenn wir kurze yards weggegeben hätten, ok. Aber mit zwei snaps so viel Raum bei ablaufender Uhr herzugeben ist mies.

Insgesamt war der Sieg für die Packers aus meiner Sicht aber hochverdient und trotzdem ärgert es mich dass wir das Ding am Ende nicht zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Der Sieg war greifbar und die Packers zum Ende hin eigentlich am Ende. Fast alle Entscheidungen der Refs fielen für uns und die waren gar nicht mehr so richtig im Spiel drin (bis zum fumble von JG).
Aus moralischer Sicht ein unfassbarer Boom für die cheeseheads gegen alle Widerstände zum Schluss noch zu gewinnen. Sowas kann in einer Mannschaft viel freisetzen. Einen solchen Sieg wünsche ich mir dann für kommendes Wochenende gegen die elenden Hühner  :P
« Letzte Änderung: 27. Sep. 21, 16:25 von promille14 »

Offline Klengemann

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #38 am: 27. Sep. 21, 16:34 »
Jedes Mal, wenn JG den Ball hat und es länger als 2 Sekunden dauert befürchte ich eine Katastrophe. Es muss so schön sein, einen Rodgers, Mahomes oder Brady als QB zu haben und zu denken "Hui, die Niners lassen uns noch 37 Sekunden, wenn es einer schafft, dann unser QB!"
Mein Gefühl ist, dass JG inzwischen kein Game Manager mehr ist, sondern leider ein Klotz am Bein. Kann auch nicht verstehen, dass einige hier ihm den Gameball geben. Ich glaube, er hält die Mannschaft zurück. Ob Lance besser ist - keine Ahnung... Aber wir sehen ja, was bei den Rams möglich ist, seitdem sie nicht mehr diese Schnarchnase als QB haben.

Ich fand die Defense hat den Gameball verdient. Trotz zweier Turnover und einem Totalausfall der Offense in den ersten 28 Minuten des Games haben sie uns halbwegs im Spiel gehalten. Trotz dünner CB-Besetzung und zusätzlicher Verletzungen im Spiel.

Offline promille14

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 120
Re: Packers 30, 49ers 28 (Week 3)
« Antwort #39 am: 27. Sep. 21, 16:44 »
Jedes Mal, wenn JG den Ball hat und es länger als 2 Sekunden dauert befürchte ich eine Katastrophe. Es muss so schön sein, einen Rodgers, Mahomes oder Brady als QB zu haben und zu denken "Hui, die Niners lassen uns noch 37 Sekunden, wenn es einer schafft, dann unser QB!"
Mein Gefühl ist, dass JG inzwischen kein Game Manager mehr ist, sondern leider ein Klotz am Bein. Kann auch nicht verstehen, dass einige hier ihm den Gameball geben. Ich glaube, er hält die Mannschaft zurück. Ob Lance besser ist - keine Ahnung... Aber wir sehen ja, was bei den Rams möglich ist, seitdem sie nicht mehr diese Schnarchnase als QB haben.

Ich fand die Defense hat den Gameball verdient. Trotz zweier Turnover und einem Totalausfall der Offense in den ersten 28 Minuten des Games haben sie uns halbwegs im Spiel gehalten. Trotz dünner CB-Besetzung und zusätzlicher Verletzungen im Spiel.
Wo hat die Defense uns denn heute Nacht im Spiel gehalten? In der ersten Halbzeit haben wir die Packers einmal kurz vor der endzone gestoppt. Und sonst? Welches Play der Defense hat uns denn zurück ins Spiel gebracht? Das ist doch totaler Kokolores.

Mir ist noch ein sehr guter (Kick-off)Return in Erinnerung geblieben.
Aber unsere def uns ganz sicher nicht im Spiel gehalten. Ich war ehrlich gesagt eher enttäuscht von unserer Defense weil das matchup vor allem an der line vor dem Spiel doch sehr verlockend aussah. Aber im Spiel habe ich davon nichts gesehen.

Tags: GBvsSF