Autor Thema: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)  (Gelesen 26683 mal)

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • ******
  • Beiträge: 18.749
Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« am: 5. Okt. 15, 01:26 »
Die Packers gewinnen in San Francisco 17–3. 

Die Packers begannen das Spiel wie man es nach dem bisherigen Saisonverlauf erwarten konnte. Unterstützt durch Strafen der 49ers, wie z.B. einem Illegal Contact in einem dritten Versuch, führte Aaron Rodgers seine Packers über das ganze Feld für 80 Yards in die Endzone der 49ers. Richard Rodgers beendete die erste Angriffssequenz der Packers indem er einen 12 Yard Touchdown Pass von Aaron Rodgers fing.

Die 49ers Offense hatte zuerst viel Pech mit Schiedsrichter Entscheidungen. Zuerst wurde eine Face Mask von B.J Raji an Carlos Hyde übersehen. Anschließend wurde Colin Kaepernick mit einer zweifelhaften False Start Strafe belegt. Und so mussten sich die 49ers früh vom Ball trennen. In den nächsten Drives der Packers machte es die 49ers Defense der Offense um Aaron Rodgers jedoch sehr schwer. Und so hielt die 49ers Defense das Spiel offen obwohl der Offense um Colin Kaepernick nicht viel gelang. 

Die nächsten Punkte im Spiel fielen erst Mitte des zweiten Quarters als Phil Dawson den Rückstand der 49ers auf die Packers auf 3-7 verkürzte. In einem langen Drive glänzte zuerst Quinton Patton durch einen 40 Yard Lauf nach einem shovel Pass von Kaepernick. Die 49ers bewegten den Ball an die 5 Yard Linie der Packers, bevor Kaepernick zwei Sacks kassierte und der Drive endete.

Sekunden vor der Halbzeit hatten die Packers die Chance ihre Führung zu erhöhen, aber Mason Crosby verschoss ein 44 Yard Field Goal. Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte es die Packers Offense besser. Einen längeren Drive beendete John Kuhn mit einem 1 Yard Lauf Touchdown. Die 49ers Offense hatte im dritten Viertel den Packers nicht viel entgegen zu setzen. Und so konnten die Packers im dritten Viertel mit einem Field Goal den Vorsprung weiter erhöhen.

Die Packers verließen sich im letzten Viertel darauf den Vorsprung zu verwalten. Die 49ers blieben in der Offensive ungefährlich. Kaepernick leistete sich noch eine Interception. Und auch ein gelungener 47 Yard Pass auf Torrey Smith konnte die Packers nicht mehr in Bedrängnis bringen.
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 20:00 von Plummer50 »
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.545
  • Faithful for Life
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #1 am: 5. Okt. 15, 01:37 »
Es gab 3 Pässe bei denen Kaepernick nicht unter Druck war bei denen er Mist gebaut hat. Klare Sache, Kaep ist Schuld an der Niederlage, Thread kann zu  8)...

Defense stark verbessert. Gut Adjustet von Mangini nach den letzten Spielen. Lynch und Ward stachen heraus.

O-Line Katastrophe! Kaep, verständlicherweise (nicht wegen letzter Woche sondern wegen der Line) völlig verunsichert, dennoch echt übel und zu schlecht. Mache ihm persönlich dennoch keinen Vorwurf, ohne O-Line geht Football halt nicht.

Pinion völlig unkonstant.

Chryst überfordert mit dem Job! Tomsula ebenso! Keiner ändert was an der O-Line, Pears drinne lassen kann man nicht. Oder umstellen und Boone auf Tackle. Irgendwas!!!

Bemerkung: Finde es immer noch kurios den DC an der Sideline zu sehn....
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Norton51

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.053
    • Livesportfan Blog
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #2 am: 5. Okt. 15, 01:48 »
Defense heute deutlich besser als letzte Woche. Gute Coverage, auch Druck auf Rodgers. Rundefense dafür nicht so stark, aber gegen den Gegner will ich mal über die Defense insgesamt positiv sprechen.

Offense reinste Katastrophe. Die OLine ist zweifelos nicht gut. Kapernick ist es im Moment auch überhaupt nicht. Total verunsichert, macht Fehler, bekommt aber auch keine Sicherheit. Bei ihm ist es so eine Abwechslung zwischen schlechter Wurf und ums Leben rennen.

Ich verstehe das offensive Playcalling leider überhaupt nicht. Erst wirft man gar nicht, weil man das Spiel offensichtlich langsam machen will, dann liegt man zurück und wirft nur noch. Mit einem QB, der keinerlei Sicherheit mehr hat. Funktioniert nicht, welch Überraschung.

Ich bin der Meinung: Nach der letzten Woche muss man erst mal so callen, dass er Sicherheit bekommt! Das ist nicht passiert.

Wir hatten eine viel größere Chance, als ich erwartet hätte, auch weil die Packers schwach waren heute, aber im Moment ist in jedem Spiel mindestens eine Seite des Balls unterirdisch und das reicht gegen eine gute Mannschaft in der NFL eben nicht.
Mein kleiner, persönlicher Sporterlebnisblog:
www.livesportfan.de

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.046
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #3 am: 5. Okt. 15, 01:50 »
6 Sacks
8 First down's
77 Lauf yards
119 Pass yards

Dies war die schlechteste Angriffsleistung (kann man das überhaupt noch so nennen?) seit, ACHTUNG ich hoffe alle sitzen wenn sie das lesen, 1964

1964 war im übrigen auch noch bevor Steve Spurrier der erst kürzlich zum schlechtesten 49ers QB gekürt wurde, übrigens knapp vor J. T. O'Sullivan.

Wer das Spiel gesehen hat und dann noch behauptet es war NUR die O-line, bitte schön das werde ich nicht diskutieren.

RESPEKT vor den Jungs die noch im Stadion waren und die deutsche Flagge während des onfield interview mit Aaron Rodgers hoch gehalten haben, ihr wart lange und perfect im Bild  ;D
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 02:51 von Fritzini »
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.046
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #4 am: 5. Okt. 15, 02:45 »
Oder wie Clay Matthews nach dem Sack zu CK7 rief:
“You Ain’t Russell Wilson Bro!”
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 15.303
  • #56
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #5 am: 5. Okt. 15, 02:46 »
Es ist sicherlich nicht NUR die OLine, wie es sicherlich nicht NUR CK oder Hyde oder oder oder waren.
Dennoch lehne ich mich aus dem Fenster und sage, dass es offensiv auf dem Feld hauptsächlich die OLine war.
Defense nicht schlecht.
Am schlimmsten ist sowieso Jan Stecker ;)
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.046
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #6 am: 5. Okt. 15, 02:52 »
Am schlimmsten ist sowieso Jan Stecker ;)
Wer's'n' das?
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 15.303
  • #56
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #7 am: 5. Okt. 15, 02:57 »
Der deutsche Kommentator/Experte.

Einer der Höhepunkte: "Brooks sollte Willis dieses Saison ersetzen." OMG!

OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.333
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #8 am: 5. Okt. 15, 03:11 »
Oder wie Clay Matthews nach dem Sack zu CK7 rief:
“You Ain’t Russell Wilson Bro!”

Ich finde verbale Beleidigungen unter Sportler nicht okay ! Ich mein, hat sich Matthews schon mal in den Spiegel geguckt,.....  vor dem Spiel war er ein Bauer nach dem Spiel ist er es immer noch,... und mal ehrlich, ohne Stoff würde er solche Leistungen nicht abliefern können, ergo ist er ein Cheater ! Das es all die anderen auch tun, das tut jetzt nicht zu Sache !

Ein wenig Demut im Erfolg schadet nicht !
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.046
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #9 am: 5. Okt. 15, 03:30 »
Oder wie Clay Matthews nach dem Sack zu CK7 rief:
“You Ain’t Russell Wilson Bro!”
Ich finde verbale Beleidigungen unter Sportler nicht okay !
Finde ich ja total auch nicht in Ordnung weisst du, wir wurden auf sowas auch gar nicht auf der Waldorf Schule vorbereitet.
Eigentlich schaue ich auch lieber Schachspiele am Fernseher aber das Geräusch wenn die Bauern über das Brett geschoben werden macht mich immer ganz nervös.
Schreib doch mal an die NFL und erkläre dem Commissioner das wir alle es viel besser finden würden wenn all vor dem Spiel gemeinsam ihren Namen tanzen würden.
Vielleicht könnte man auch noch einführen das bei der Benutzung von Schimpfworten generell der Spieler nach der 15 Yard Strafe auch vom Platz gestellt wird.
 
"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline Jurgen

  • Ehrenmitglied
  • MVP
  • *****
  • Beiträge: 4.566
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #10 am: 5. Okt. 15, 04:29 »
Wie ich vermutet habe war das Stadion doch sehr gut mit Packers fans besetzt.
Aber das frustriende eben war das die Packers die Tuer doch 'offen' gelassen haben. Die Offensive der 49ers konnten Punkte machen aber haben eben versagt. Und was waren das denn fuer Wuerfe von CK da?

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.345
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #11 am: 5. Okt. 15, 06:13 »
Die Defense lief nicht mehr rum wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen. Das war ein Fortschritt. Die Diskussionen von JT mit den Spielern und der Gesichtsausdruck von Boldin deuten auf baldige Konflikte im Team hin. Die Saison ist eigentlich schon durch. Wie viel York und Baalke diese Franchise noch verträgt, wird die spannende Frage der Zukunft werden.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline kicker

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.241
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #12 am: 5. Okt. 15, 08:10 »
Oder wie Clay Matthews nach dem Sack zu CK7 rief:
“You Ain’t Russell Wilson Bro!”
Ich finde verbale Beleidigungen unter Sportler nicht okay !
Finde ich ja total auch nicht in Ordnung weisst du, wir wurden auf sowas auch gar nicht auf der Waldorf Schule vorbereitet.
Eigentlich schaue ich auch lieber Schachspiele am Fernseher aber das Geräusch wenn die Bauern über das Brett geschoben werden macht mich immer ganz nervös.
Schreib doch mal an die NFL und erkläre dem Commissioner das wir alle es viel besser finden würden wenn all vor dem Spiel gemeinsam ihren Namen tanzen würden.
Vielleicht könnte man auch noch einführen das bei der Benutzung von Schimpfworten generell der Spieler nach der 15 Yard Strafe auch vom Platz gestellt wird.
:thumbup: :high5:
Im Alter bedauert man nicht das, was man falsch gemacht hat, sondern das, was man nicht gemacht hat.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.059
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #13 am: 5. Okt. 15, 08:10 »
Oder wie Clay Matthews nach dem Sack zu CK7 rief:
“You Ain’t Russell Wilson Bro!”
Ich finde verbale Beleidigungen unter Sportler nicht okay !
Finde ich ja total auch nicht in Ordnung weisst du, wir wurden auf sowas auch gar nicht auf der Waldorf Schule vorbereitet.
Eigentlich schaue ich auch lieber Schachspiele am Fernseher aber das Geräusch wenn die Bauern über das Brett geschoben werden macht mich immer ganz nervös.
Schreib doch mal an die NFL und erkläre dem Commissioner das wir alle es viel besser finden würden wenn all vor dem Spiel gemeinsam ihren Namen tanzen würden.
Vielleicht könnte man auch noch einführen das bei der Benutzung von Schimpfworten generell der Spieler nach der 15 Yard Strafe auch vom Platz gestellt wird.
 
Ja klar, Du bist ein ganz ein Harter! ;) Aber um Supertommy mal zu verteidigen, den Du da gerade mal lächerlich zu machen versuchst: Das weiss er auch, wie es in der NFL zugeht. Das ständige alberne Taunting kann trotzden schon nerven, manchmal ist es auch lustig, meist eher nicht. Und dass es auch ohne geht, sieht man ja in der MLB, da sind sie auch keine Weicheier (lasst Euch mal einen Fastball auf die Rippen werfen), aber da gibts trotzdem einen Ehrenkodex, dass man sich respektvoll behandelt.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.059
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #14 am: 5. Okt. 15, 08:15 »
Und zum Spiel: Ich hab Kaep ja zumeist verteidigt, und klar, auch diesmal war die O-Line so schlecht wie man sichs nur vorstellen kann. Unglaublich. Aber das muss den QB nicht notwendigerweise zum Hünchen machen. Mich hat das gestern schockiert, wie schlecht CK nach aussen geworfen hat, da hatten die Receiver wenig Chancen. Wie spät er freie Spieler sieht. Wie ihm selbst einfache Würfe wiederholt misslungen sind, zum Beispiel den auf Reggie Bush. Und professionellern Dropern wie McDonalds macht er es nochmal schwerer.

Vor allem aber: Wenn Tomsula jetzt nochmal sagt, die Line wächst zusammen, dann kann er IMHO einpacken.

Offline franky49ers

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 182
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #15 am: 5. Okt. 15, 08:35 »
Irgendwie gefallen mir meine Montage überhaupt nicht mehr!  :-[

Defense
Man hatte jetzt zwei richtig starke und zwei katastrophale Spiele - die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo in der Mitte!
Grundsätzlich hat mir die Defense durchgehend gut gefallen.
Kritikpunkt: 3-man-rush gegen Aaron Rodgers? REALLY!? da kann man sich den rush gleich sparen und mit 11 Mann in die Endzone stellen!

Offense
Ich liebe Kap und bin nach wie vor der Meinung, dass wir viele, sehr viele, größere Baustellen haben als die QB-Position, aber das sieht schon sehr schlecht aus momentan. An seinen Würfen war deutlich zu sehen, dass er verunsichert ist. Bei den Würfen nach Außen sieht man mMn deutlich, dass er angst vor der INT hat und die Bälle deswegen zu weit nach außen legt.

Auch sein verhalten in der Pocket war mies - er ist zu schnell wieder losgelaufen. Außerdem hat er ein großes Talent dafür in den Passrusher reinzurennen. Denke aber eher, dass es bei ihm eine Kopfsache ist. Die ersten beiden Spiele waren sehr gut und nun lässt er sich von einem schlechten Spiel aus der Fassung bringen - das darf dir auf diesem Niveau einfach nicht passieren.

Zu der O-Line fällt mir absolut nichts mehr ein. Ich bin 1,90 und überzeugt, dass ich mit 30 kg mehr den selben (scheiss) Job machen könnte, wie Pears oder Devey. Wie viele Snaps waren diese Saison von Martin schon zu hoch geworfen? Das ist alles eine einzige Katastrophe und was mir nicht in den Kopf will: wenn ich sehe (und man hätte es vorher ahnen können), dass die O-Line so katastrophal ist und wir dieses Jahr sowieso nichts reißen, wieso lass ich dann nicht wenigstens mal meine "Talente" spielen? Oder will man aus Pears noch einen guten Spieler formen?

Was man Kap noch zu gute halten muss, ist mMn das Receiving Corp. Wir haben keinen sehr guten Receiver mehr. Boldin ist vielleicht mittlerweile auch zu alt (seine Körpersprache geht mir übrigens langsam auf die Nerven!), T. Smith ist maximal überdurchschnittlich, V. Davis ist durch und von den jungen drängt sich auch niemand auf. Das macht es für Kap sicher nicht leichter. Alles in allem sind Kap und Hyde für mich die ärmsten Schweine in der Offense!

Hoffe einfach, dass man für nächste Woche mal was an der O-Line ändert und mutigere plays callt in der Offensive.

GoNiners!


Offline Zacharry

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.230
  • nothing finer than a forty niner
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #16 am: 5. Okt. 15, 08:37 »
Und zum Spiel: Ich hab Kaep ja zumeist verteidigt, und klar, auch diesmal war die O-Line so schlecht wie man sichs nur vorstellen kann. Unglaublich. Aber das muss den QB nicht notwendigerweise zum Hünchen machen. Mich hat das gestern schockiert, wie schlecht CK nach aussen geworfen hat, da hatten die Receiver wenig Chancen. Wie spät er freie Spieler sieht. Wie ihm selbst einfache Würfe wiederholt misslungen sind, zum Beispiel den auf Reggie Bush. Und professionellern Dropern wie McDonalds macht er es nochmal schwerer.

Vor allem aber: Wenn Tomsula jetzt nochmal sagt, die Line wächst zusammen, dann kann er IMHO einpacken.

das deckt sich ziemlich genau mit dem was ich beobachtet habe. gerade am anfang des spiels hätte sich CK moralisch aufbauen können, das war allerdings die phase wo die wichtigen bälle nicht gefangen wurden. danach waren bei ihm würfe dabei wo man sich fragte ob er gedanklich auf der highschool war. teilweise überwarf er über die außen den WR um 2 meter ins aus, was in dieser liga so konstant dargeboten eigentlich ein todesurteil ist.

die D# war gesteigert, aber auch hier war in den entscheidenden momenten die fehlende klasse deutlich. wie oft der blitz an rodgers vorbeiflog war schon erstaunlich.  CB acker mal wieder mit dem tödlichen patzer der das 14:3 vorbereitete, FS reid mit einem erneut schrecklich schlechten spiel, bowman tacklete viel schlechter als es ihm lieb sein kann und letztlich fehlte in den entscheidenenden momenten trotzdem der druck auf rodgers.

das playcalling war oftmals unterirdisch. bei einem 3rd and 11 bush durch die mitte schicken ist schon haarsträubend, um nur das krasseste beispiel zu nennen. wenn ich meinem QB nicht mehr vertraue und das war offensichtlich, dann muss ich ihn konsequenter weise vom feld nehmen. aber im eigenen haus einen drive bei einem aufholbaren spielstand aufgeben, geht gar nicht. zudem sind ck's läufe sehr limitiert, ich habe ein paar mal beobachten können wie er das 1st down auch hätte erlaufen können, wenn er sich dem S oder LB einfach mal mit einem stiffarm stellt oder einen haken schlägt. so wie ck seine "stärke", das selber laufen, gerade nutzt, nutzte es auch rodgers der nun nicht der top running qb ist. hier muss er seine knochen halt einfach mal hinhalten und nicht teilweise viel zu früh zu boden gehen.

sollte sich ck im nächsten spiel tatsächlich nicht hervortuen können, sollte man ihn in der tat benchen, den coaches bleibt da auch eigentlich keine andere wahl mehr. einfach zuschauen wie es nicht funktioniert ist keine lösung, auch wenn ich ein austauschen von ck grundsätzlich für den falschen weg halte.

edit: über die katastrophale o-line muss nichts mehr gesagt werden, das habe ich mir hier mal gespart.
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 08:42 von Zacharry »

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.496
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #17 am: 5. Okt. 15, 09:09 »
Defense war gut. Offense wie so oft.
Positiv ist, dass es nicht das von vielen vorhergesagte Gemetzel wurde.
Negativ ist da dann eigentlich schon, dass wir dieses Spiel mit einer halbwegs funktionierend Offense sogar gewonnen hätten.
Bin mal gespannt wie sich das bei  uns weiterentwickelt?
Hoffe ja das es eine Weiterentwicklung gibt!
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline Sanfranolli

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.127
    • werratal salt kings
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #18 am: 5. Okt. 15, 10:11 »
Ist so ziemlich alles gesagt.
Ohne Kaep jetzt zu nahe zu treten, fände ich es interessant mal Gabbert hinter der Line zu sehen.
Der wirkte in der Pre unglaublich weiterentwickelt und schnell und genau in den kurzen und mittleren Distanzen. Das könnte bei der Line ja durchaus helfen.   
Auch wenn die Welt zusammenbricht, verlier nie das Lächeln in deinem Gesicht!

London 2010 und 2013 - Ich war dabei!!!

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.695
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #19 am: 5. Okt. 15, 10:22 »
ich fand die o-line nicht mal so schlimm wie vor einer woche. was nicht heißen soll, dass sie gut war.
kaepernick offenbart immer mehr das typische problem eines scramblers, wenn er unter druck gerät: er verlässt sich zu sehr auf seine beine anstatt bedingungslos (wie ein pocketpasser) auf die chance zum pass zu warten. dadurch entwickelt sich ein spielzug oftmals nicht wirklich und die receiver laufen sich umsonst frei. die körpersprache von boldin und t. smith würde mir als QB zu denken geben.

mal was anderes: das rededuell Tomsula - Wilhoite. hat der HC tatsächlich so einen schwachen stand in der D??
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Tags: Packers GBvsSF