Autor Thema: Week 1 Noten: 49ers @ Bears  (Gelesen 280 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.896
Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« am: 12. Sep. 22, 23:22 »
Das Gras im Soldier Field sei seit Jahren dafür bekannt, dass es bei schlechtem Wetter ein noch schlechterer Untergrund sei, schreibt Matt Maiocco von NBCSports. Das neue Bermuda-Gras habe diesmal aber deutlich besser gehalten. Weggespült worden seien vor allem die Niners, und das aufgrund von Strafen zur Unzeit, Turnovers und allgemein schlampigem Spiel. So benotet der Beatwriter:

RUSHING OFFENSE: B-Minus

Die Niners taten, was man erwartete: Sie stützen sich stark auf Rungame. In der ersten Hälfte  setze man Chicago permanent unter Druck mit 115 erlaufenen Yards und einem Schnitt von 6,4 Yards. Aber man verlor Elijah Mitchell. Wide Receiver Deebo Samuel holte den ersten TD mit einem Sechs-Yard-Run. Aber ihm unterlief auch ein folgenschwerer Fehler, als er bei einem Run im zweiten Quarter fumbelte, als die 49ers schon an der 12-Yard-Linie von Chicago standen. In der zweiten Hälfte fiel es wesentlich schwerer, beim Run etwas zu bewegen. Trotzdem kam man am Ende auf 176 Yards Rushing und einen Schnitt von 4,8. QB Trey Lance holte 54 Yards, Samuel 52.

PASSING OFFENSE: D minus

Bei seinem ersten Start seit er den Stab von Jimmy Garoppolo übernommen hatte, hatte Trey Lance ein Spiel mit Höhen und Tiefen. In seiner Pressekonferenz begann er damit, die Fehler aufzuzählen, die er gemacht habe. Dazu gehört auch ein überworfener Ball auf TE Tyler Kroft, der ein früher TD hätte sein müssen. Als die 49ers im vierten Quarter hinten lagen, übersah Lance Safety Eddie Jackson. Das führte zu einem schnellen TD und einer Neun-Punkte-Führung der Bears. Das Wetter spielte bei allem eine wesentliche Rolle. Lance kam auf 13 von 28 Pässen und 164 Yards. Er nahm seine Fehler alle auf sich. Jauan Jennings war der führende Receiver mit vier Catches und 64 Yards, Brandon Ayiuk fing zwei über 40 Yards und Lance traf bei acht Versuchen Samuel nur zweimal für nur 14 Yards.

RUSHING DEFENSE: B plus

Die Run Defense war von Anfang bis Ende solide. Chicago-RB David Montgomery tat sich besonders schwer, irgendwo Platz für sich zu finden. Bei 17 Rushes schaffte er nur 26 Yards. Aber die Bears schafften trotzdem 99 Yares bei 37 Versuchen. Khalil Herbert kam auf 5 Yards pro Run und brachte die Bears mit seinem Run-TD mit neun Punkten in Führung. Die 49ers hatten sechs Tackles for Loss, davon zwei von SS Talanoa Hufanga. Er verzeichnete den Bestwert von 11 Tackles, LB Fred Warner schaffte sechs. Aber die 49ers leisteten sich auch bei der Run Defense Fehler. Dre Greenlaw fing sich zwei Strafen ein, Facemask und Unnecessary Roughness. Über beide Calls kann man allerdings streiten. Nicht streiten kann man über den Fehler von Azeez Al-Shair, der sich einen Late Hit bei Justin Fields leistete, ebenfalls ein 15 Yard-Strafe.

PASSING DEFENSE: B minus

In der ersten Hälfte liessen die Niners nur 19 Netto-Yards Passing zu. Es gab Sacks von Samson Ebukam und Nick Bosa und eine INT von Hufanga. Aber dann dreht ein einziges Play das Spiel. Die 49ers lagen scheinbar komfortabel mit 10-0 im dritten Quarter vorne, als Fields einen Rush von Arik Armstead auswich, nach links driftete und dann quer über das Feld zum freien Dante Pettis warf. Die Secondary reagierte nur halbherzig und das ergab einen 51-Yard-TD. Dieses Play liess die vielen guten Dinge vergessen, die die 49ers taten - es gab den Bears Auftrieb. Fields kam auf acht Completions bei 17 Versuchen und auf 121 Yards, zwei TDs und eine INT.

SPECIAL TEAMS: B

Punter Mich Wishnowsky hatte ein solides Spiel mit einem 40,3 Net Average und drei Kicks, die er innerhalb der 20-Yard-Linie setzte. Tarvarius Moore gelang ein schönes Play, als bei der Punt Coverage Pettis für drei Yards Loss tackelte. Robbie Gould übernahm die Kickoffs und ihm gelang ein Fieldgoals und ein Extra Punkt.

COACHING: D

Wenn wir Strafen und andere Fehler den Coaches zuschreiben, dann müsste man sie mit F bewerten. Und klar, das Coaching ist mitverantwortlich für das Produkt, das die 49ers ablieferten. (...) Es wirkte einfach durchgehend fehlerhaft und deshalb muss eine Menge repariert werden, wenn sich die 49ers jetzt auf die Seahawks vorbereiten.

GESAMTBEWERTUNG: F

Das war ganz klar ein Spiel, dass die 49ers hätten gewinnen müssen. Aber sie versemmelten zu viele Gelegenheiten, zu punkten. Und dann wussten alle, dass die Bears noch im Spiel waren - sie brauchten nur ein Big Play, um das Momentum dramatisch zu verschieben. Es ist viel zu früh, um sich über diese Vorstellung aufzuregen. Aber es war ein fürchterlicher Start in die Saison für ein Team, das in den Super Bowl möchte. Es mag aufgefallen sein, dass wir es vermieden haben, eine der Units bei den Noten durchfallen zu lassen. Aber die Gesamtnote ist ein sattes Durchgefallen.

Quelle: Matt Maiocco, NBC Sports.com

Offline SpeedySantana

  • High School
  • *
  • Beiträge: 93
Re: Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« Antwort #1 am: 12. Sep. 22, 23:50 »
Also nach der Benotung der einzelnen Units, kann ich die Gesamtbewertung nicht nachvollziehen.
Wie kann ein F als Ergebnis stehen, wenn man 4xB hat und 2xD ??
Als Gesamtergebnis gibt das für mich ein C+
Und das ist auch genau das Ergebnis, das ich bei uns sehe. So schlecht, wie hier manchmal geschrieben wird, war es nun echt nicht... und vergesst bitte eins nicht... so ein Wetter hast du 1x pro Runde und nicht jede Woche!
Also macht euch mal locker.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.896
Re: Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« Antwort #2 am: 13. Sep. 22, 05:59 »
Gegen diesen Gegner war es unterm Strich eine unverzeihliche Leistung. Und dass MM dafür nicht eine Unit zum Sündenbock macht - ich hätte ja die O-Line genommen - finde ich nachvollziehbar. Aber irgendwo muss halt auch stehen, dass das nix war. Genau das begründet er ja auch bei seiner Bewertung. allein Hufanga. Spielt wie ein Weltmeister. Und dann übersieht er Pettis.
« Letzte Änderung: 13. Sep. 22, 06:12 von stig49 »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 20.174
  • #56
Re: Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« Antwort #3 am: 13. Sep. 22, 07:21 »
Die Begründungen bzgl. Coaching und Gesamtbewertung führen ja aus, warum die Bewertungen so ausgefallen sind. Klingt komisch - ist aber so.

Tatsächlich wurde die OLine in der Bewertung nicht erwähnt. Er zählt rein die Catches und Yards auf.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.797
Re: Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« Antwort #4 am: 13. Sep. 22, 07:33 »
und vergesst bitte eins nicht... so ein Wetter hast du 1x pro Runde und nicht jede Woche!
Wobei es eigentlich erst ab ca. Mitte des 4. Quarters richtig mies war, was ein echtes Hindernis für eine erfolgreiche Aufholjagd war. Davor war das Wetter zwar nicht toll, aber bei weitem auch nicht katastrophal.

Offline Funky

  • Redakteur
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.380
Re: Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« Antwort #5 am: 13. Sep. 22, 07:43 »
Ich finde, es ist eine absolut faire Bewertung. Passing Defense hätte ich aufgrund der spielentscheidenen Fehler (neben den Strafen) schlechter gesehen. Ich gebe auch Snoopy Recht. OL wäre sicherlich auch eine Zeile Wert gewesen.

Danke Stig, dass du Maiocco genommen hast. Hatte, nach so einen Frustspiel, schon Cohn befürchtet. So haben wir aber wenigstens eine sachliche Einordnung.
Be(at) the best

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.896
Re: Week 1 Noten: 49ers @ Bears
« Antwort #6 am: 13. Sep. 22, 09:41 »
Ich finde, es ist eine absolut faire Bewertung. Passing Defense hätte ich aufgrund der spielentscheidenen Fehler (neben den Strafen) schlechter gesehen. Ich gebe auch Snoopy Recht. OL wäre sicherlich auch eine Zeile Wert gewesen.

Danke Stig, dass du Maiocco genommen hast. Hatte, nach so einen Frustspiel, schon Cohn befürchtet. So haben wir aber wenigstens eine sachliche Einordnung.
Grins. Aber Cohn ist lustiger, weil er sich selbst so wichtig nimmt. Bei ihm ist nach solchen Pleiten immer Shanahan schuld. TL nimmt er in Schutz.

Tags: SFvsCHI