Umfrage

Wer bekommt den Gameball ?

Kyle Juszczyk
8 (19.5%)
Fred Warner
2 (4.9%)
George Kittle
31 (75.6%)
Ein anderer (bitte im Thread begründen)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 41

Umfrage geschlossen: 22. Dez. 19, 01:57

Autor Thema: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)  (Gelesen 9879 mal)

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.539
    • Der Hövelgriller
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #60 am: 16. Dez. 19, 22:51 »
Junge, junge. Ich habe gestern zwar im Live Thread auch über die Leistung gelästert, weil es mich wirklich ärgert dass man seine gute Situation so leichtfertig herschenkt, aber was hier für eine Weltuntergangsstimmung ist, ist ja der Wahnsinn. Leute, wir haben die POs erreicht. Nach 2 katastrophalen Jahren ist das ein Riesenerfolg. Das sollte auch gewürdigt werden...

Das seh ich ganz genauso. Und besser die Schwächen fallen jetzt auf als in den Playoffs. Ich denke da an meine Calgary Flames letztes Jahr, fantastische Regular, alle Sprachen vom Lord, und dann gabs nen 1st Round Sweep....

Offline Greg_Skittles

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.939
  • alles zu seiner Zeit
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #61 am: 16. Dez. 19, 23:00 »
Endlich mal wieder in den Playoffs. Ja gut verloren aber im Gegensatz zu den PO's haben die 9ers nächstes Wochenende wieder ein Spiel, um zu beweisen, dass sie es drauf haben. Fest steht nur, dass fast alles drin Int im Seed-ranking. Von Buy-Week über Wildcard Homegame bis zum Roadtrip am Wildcardweekend. Das einzige was bisher feststeht: die nächsten beiden Jahre-> Hard Knox ohne 9ers. Glückwunsch an alle, zum bisher erreichten. Rams sweepen und Chicken rupfen.......
Wir standen schon vor der Toilette und haben uns dennoch in die Hose gemacht.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #62 am: 16. Dez. 19, 23:07 »


Wildcard Homegame

Wie werden wir denn #3 Seed?

Establish the Pass.

Offline the_hawk

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.968
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #63 am: 16. Dez. 19, 23:10 »
da wir den H2H-Sweep gegen Packers und Saints haben, geht #3 glaube ich gar nicht mehr

€: ach mit 12-4 evtl. nochmal schauen ^^

ja: http://espn.go.com/nfl/playoffs/machine/_/factor/offrank/results/401128040~2~401127946~2~401127983~2~401127900~2~401127941~2
Who could possibly have it better than us?

Offline BomberVach

  • Redakteur
  • Rookie
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #64 am: 16. Dez. 19, 23:24 »
Ich glaube, die Jungs wollen alle nichts sehnlicher als die VLT und sind brutal selbstkritisch.

Wer Spitzensport auf absolut elitärem Niveau betreiben will, der darf nach so einer Pleite, die einfach gezeigt hat, dass der Fokus nach den Sahnewochen gefehlt hat, nichts schönreden.

Wie Martin schon sagte, jeder hat dafür mit Sicherheit Verständnis. Es ist menschlich. Aber es muss trotzdem angesprochen werden und darf einfach ab jetzt nicht mehr passieren.

Wer redet denn da was schön? Ich erlebe hier eine Diskussion um etwas, was nirgendwo stattfindet.

Vielleicht kommst du da falsch rüber, aber sportpsychologisch ist das kaum möglich was du schreibst. Kein Mensch, kein Sportler kann über eine komplette Saison die Spannung halten. Es ist schlicht unmöglich.

Jeder Spitzensportler erlebt gebrauchte Tage, erlebt Phasen wo nix aber auch nix geht, wo der Körper dicht macht. Das ist nicht zu verhindern, da auf jede Topform auch immer wieder ein Tief, zumindest eine Delle folgt und entsprechend sind Aussagen alla „darf nie wieder passieren“ einfach nicht realistisch.

Die große Kunst bei Spitzensportlern ist immer der Fokus auf ein bestimmtes Ziel, ist die Fähigkeit zum Höhepunkt möglichst seine beste Performance bieten zu können und auf dem Weg zu diesem Ziel gibt es ne Menge Kompromisse, versucht man schlicht die Form und Ergebnisse so zu steuern, dass man sich damit sein Ziel nicht verbaut. Genau in dem Modus sind die 49ers auch immer wieder.

frontmode schrieb das völlig richtig, dass nach den 3 extrem wichtigen Spielen dieser Effekt verständlich ist. Ich gehe weiter und sage, dass er sogar Folgerichtig war, denn das war sowas wie ein Zwischenhöhepunkt von dem man mental zwischenzeitlich einfach leer gefegt wird.

Die große Kunst ist der Umgang damit, nicht das komplette Vermeiden. Spitzensportler schaffen es immer wieder nach dieser Leere neue Spannung aufzubauen und genau das wird jetzt hoffentlich auch wieder passieren. Völlig vermeidbar ist das aber kaum bis gar nicht.

Völlig richtig!!!!!

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #65 am: 17. Dez. 19, 10:38 »


Wer redet denn da was schön? Ich erlebe hier eine Diskussion um etwas, was nirgendwo stattfindet.

Vielleicht kommst du da falsch rüber, aber sportpsychologisch ist das kaum möglich was du schreibst. Kein Mensch, kein Sportler kann über eine komplette Saison die Spannung halten. Es ist schlicht unmöglich.

Jeder Spitzensportler erlebt gebrauchte Tage, erlebt Phasen wo nix aber auch nix geht, wo der Körper dicht macht. Das ist nicht zu verhindern, da auf jede Topform auch immer wieder ein Tief, zumindest eine Delle folgt und entsprechend sind Aussagen alla „darf nie wieder passieren“ einfach nicht realistisch.

Die große Kunst bei Spitzensportlern ist immer der Fokus auf ein bestimmtes Ziel, ist die Fähigkeit zum Höhepunkt möglichst seine beste Performance bieten zu können und auf dem Weg zu diesem Ziel gibt es ne Menge Kompromisse, versucht man schlicht die Form und Ergebnisse so zu steuern, dass man sich damit sein Ziel nicht verbaut. Genau in dem Modus sind die 49ers auch immer wieder.

frontmode schrieb das völlig richtig, dass nach den 3 extrem wichtigen Spielen dieser Effekt verständlich ist. Ich gehe weiter und sage, dass er sogar Folgerichtig war, denn das war sowas wie ein Zwischenhöhepunkt von dem man mental zwischenzeitlich einfach leer gefegt wird.

Die große Kunst ist der Umgang damit, nicht das komplette Vermeiden. Spitzensportler schaffen es immer wieder nach dieser Leere neue Spannung aufzubauen und genau das wird jetzt hoffentlich auch wieder passieren. Völlig vermeidbar ist das aber kaum bis gar nicht.

Ich stimme dir da durchaus zu, ich sagte ja vorher schon, dass das eine menschliche Reaktion war. Trotz allem, guck Mal in die Premier League: City holte sich die Schale mit über 100 Punkten, Liverpool hat dieses Jahr 15 von 16 Spielen gewonnen. Die Teams von Pep Guardiola sind generell extrem darauf fokussiert, auch gern kleine Teams zumindest nicht so schwach zu spielen, dass man verliert.

Das war jetzt nur ein Beispiel, das so nicht 100% auf Football passt, ist mir schon klar.

Was ich mit darf nicht mehr passieren meinte, bezieht sich auf den Rest der Saison. Wir haben ein großes Problem, wenn wir jetzt gegen die Saints unseren Höhepunkt hatten und nicht mehr an dieses Niveau rankommen. Dann haben wir mit dem Super Bowl nix zu tun.

Man muss schon nochmal sagen, dass die Falcons ein extrem schwaches Team sind, sie sich in diesem Spiel sogar mehrfach selbst sabotiert haben und wir obendrauf noch einiges an Schiri Glück hatten. Wenn dann so viele der Spieler und auch der Coaches nicht zumindest an ihre Normalform rankommen, um einfach den Sieg zusammen zu schustern, dann darf man das glaube ich schon kritisch sehen.
Establish the Pass.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.277
  • #56
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #66 am: 17. Dez. 19, 10:54 »
Man darf IMMER und ALLES kritisch sehen.

Ich habe mich auch extrem geärgert im und nach dem Spiel. Weil, klar, so wird das nichts in den POs. Man grübelt schon, warum auf einmal die Falcons uns (verdient) schlagen können (dürfen?).

Dennoch kann ich mich natürlich freuen, dass die Saisonprognosen so etwas von übertroffen wurden und wir schon in Richtung POs denken.
Ich bin ja der Überzeugung, dass man nur aus Niederlagen lernen kann. Denn, wenn man gewonnen hat, hat man ja nur das gespielt, was man schon konnte.

Daher: nach vorne schauen !
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #67 am: 17. Dez. 19, 14:44 »
Die Niners ließen bei 38 Dropbacks von Jimmy 16 Pressures zu, wobei 10 direkt Spielern der Niners zugeordnet wurden. 5 davon gingen auf das Konto von Mike Person. Er bekam Grady Jarrett überhaupt nicht in den Griff. Das ist nicht überraschend, ich Frage mich nur, warum er nicht mehr Hilfe bekommen hat.
Establish the Pass.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.277
  • #56
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #68 am: 17. Dez. 19, 15:20 »
Ganz simpel: die anderen waren schon zu sehr mit sich selber beschäftigt.  ???
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.901
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #69 am: 17. Dez. 19, 15:29 »
Staley sieht man das Alter an und McGlinchey ist zum jetzigen Zeitpunkt um mindestens zwei Runden overdrafted. Ohne Jimmys quick Release würden sie noch viel schlechter aussehen im Pass B(l)ocking. Dem Guard zu helfen ist einfach nicht drinnen mit unseren Tackles.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #70 am: 17. Dez. 19, 15:33 »
Staley sieht man das Alter an und McGlinchey ist zum jetzigen Zeitpunkt um mindestens zwei Runden overdrafted. Ohne Jimmys quick Release würden sie noch viel schlechter aussehen im Pass B(l)ocking. Dem Guard zu helfen ist einfach nicht drinnen mit unseren Tackles.
Sorry, das ist ein extrem schlechter Take. McGlinchey ist DER Top Tackle nach Pass Block Win Rate. Bis 2,5 Sekunden nach dem Snap gewinnt er 96% seiner Duelle. Das ist sagenhaft gut. Noch dazu ist er stark im Run Blocking.

Der Mann ist eine absolute Bank.

Vielleicht entspricht die Statistik auch den eigenen Erwartungen, wenn man die Gesellschaft sieht, in der Mike auch befindet. ;) ;)[IMG]
Establish the Pass.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #71 am: 17. Dez. 19, 15:53 »
Oh ich liebe diesen Ansatz beim Sidelinereporter.

"Grandioser Sieg der Falcons nach einer dramatischen Schlussphase: 108 Sekunden vor Schluss geht Niners-Headcoach Kyle Shanahan bei 4th & 1 an der gegnerischen 25 Yards Line kurz nach einem Fumble von TE George Kittle volles Risiko und lässt das Fieldgoal zum 22-17 kicken anstatt die sichere Option (Ausspielen) zu nehmen. Shanahan opferte damit fast 10% Siegwahrscheinlichkeit."
Establish the Pass.

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.901
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #72 am: 17. Dez. 19, 16:30 »
2,5 Sekunden... Die durchschnittliche Zeit für einen NFL Pass ist höher, bei Jackson liegt siw dieses Jahr bei 2,98 s.

Dass Garoppolo zu den QBs gehört, die den Ball am schnellsten loswerden, ist hinlänglich bekannt. Die Niners können Garoppolo einfach nur selten 3 Sekunden Zeit geben, weswegen er fast immer eine komprimierte Defense vor sich hat. Das liegt nicht nur daran, dass die Defense den Lauf stoppen will. Die Dbacks haben einfach selten Angst, dass sie tief geschlagen werden.

Edit: das war aber ein verdammt langes 4th & 1. Ich war gegen die Seahawks auch für ausspielen, aber das waren auch ganz andere Konditionen.
« Letzte Änderung: 17. Dez. 19, 16:32 von zugschef »

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #73 am: 17. Dez. 19, 17:05 »
Brian Burke und seine Crew bei ESPN haben die 2,5 Sekunden aus zwei Gründen genommen. Erstens spiegelt sie durchaus ganz gut die durchschnittliche Zeit zum Werfen wider und zweitens sehen wir bei diesem Wert sowohl für Blocker als auch für Rusher die eriwesenermaßen besten Leute wie Bakhtiari oder Joey Bosa an der Spitze.

https://www.espn.in/nfl/story/_/id/24892208/creating-better-nfl-pass-blocking-pass-rushing-stats-analytics-explainer-faq-how-work

Nur weil diese Metrik jetzt 2,5 Sekunden als Maßstab nimmt, sagst Du, wir ihm nur selten 3 Sekunden und mehr geben können? Ich stimme Dir ja zu, unsere O-Line ist nicht besonders gut. Laut dieser Metrik sind wir eher im Bereich 20-24 der NFL.

Es liegt nur einfach nicht an Big Mike. Der spielt wirklich gut. Auch Staley dürfte im Großen und Ganzen gut aussehen, da bin ich mir recht sicher, obwohl ich das leider nicht mit dieser Metrik belegen kann. Seine PFF Grade liegt mit 68,5 jedenfalls im überdurchschnittlichen Bereich. Auch Brunskill war ein starker Tackle (PFF: 76,6).

Unsere Guards bereiten mir da eher Bauchschmerzen. Jarrett hat Person einfach komplett zum Frühstück verputzt und wir haben leider nicht mit den gleichen Mitteln dagegengehalten, die gegnerische Offenses durchgehend gegen unseren Pass Rush nutzen. Screens, Chips und Double Teams.

PS: Jackson da als Vergleich heranzuziehen, der einen sehr eigenen und noch dazu ganz anderen Style als Jimmy hat und außerdem hinter der zweitbesten O-Line nach PBWR arbeiten darf, finde ich etwas unpassend. Man könnte da über QBs wie Brady, Goff, Wentz, Winston oder Brees reden. Die spielen alle hinter ähnlichen O-Lines und zeichnen sich als Pocket QBs aus.
« Letzte Änderung: 17. Dez. 19, 17:08 von 49erflo »
Establish the Pass.

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.514
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #74 am: 18. Dez. 19, 01:23 »
Die Gegner sind doch auch nicht doof und schauen sich unsere Spiele an.
Am Anfang der Saison hat man uns eben noch nicht beachtet insbesondere die Front Seven. Wenn der Gegner aber 6 Leute in der OLine hat ist es eben schwer durch zukommen, so hat der QB mehr Zeit und die WR können sich besser lösen.
Gegen die Saints und Falcons haben wir zusammen 1 oder 2 Sacks gehabt, da Saleh auch kaum blitz haben es die Backs noch mal schwerer die Leute lange genug zu covern.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.555
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #75 am: 18. Dez. 19, 06:16 »
Gegen die Saints und Falcons haben wir zusammen 1 oder 2 Sacks gehabt, da Saleh auch kaum blitz haben es die Backs noch mal schwerer die Leute lange genug zu covern.
Wir haben auch zu Beginn der Saison kaum geblitzt. Wir rushen schon die ganze Saison über die meiste Zeit mit 4 Leuten, der wesentliche Unterschied ist derzeit die Coverage!

Die letzten Wochen setzen die Gegner vermehrt auf schnelles Kurzpassspiel, dadurch kann man eine gute D-Line halbwegs neutralisieren. Die Coverage unserer Linebacker bzw. Secondary ist derzeit aber wesentlich schwächer als in der ersten Saisonhälfte, besonders das Fehlen von Alexander merkt man deutlich. Dadurch sind Spieler eben schneller frei und die QBs werden den Ball schneller los.

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.901
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #76 am: 18. Dez. 19, 09:59 »
Dass der Pass Rush durch die Ausfälle von Blair, Moore, Jones und Ford von best in the NFL zu average abgefallen ist, muss dir aufgefallen sein. Klar sind die Dbacks durch die Verletzungen von Tartt und Sherman auch dezimiert, aber jetzt haben sich Bosas, Armsteads und Buckners Snaps um ein Drittel erhöht. Ich habe noch nie davon gehört, dass Dbacks eine Rotation brauchen. Die müssen ja auch nicht ständig 130+ kg auf die Seite räumen...
« Letzte Änderung: 18. Dez. 19, 10:06 von zugschef »

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.701
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #77 am: 18. Dez. 19, 11:12 »
Ich denke auch, dass die Ausfälle, hier nenne ich ausdrücklich auch Ford, unseren 4-Man-Rush qualitativ schwächen. Aber so richtige Probleme hatten wir nur gegen Brees, weil er den Ball sehr schnell los wird und dazu perfekt gegen Zone Defense ist. Gegen die Falcons waren es dann schon die Verletzungen. Ich denke, wir sind vorn wie hinten geschwächte aber trotz allem immer noch die Nummer 1 Passdefense nach Yards und Yards p. Attempt und erzielten Sacks p. Game. Auch wenn die Leistung jetzt, das ist schon zwingend bei den Verletzungen, etwas nachgelassen hat.   
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.901
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #78 am: 19. Dez. 19, 15:33 »
Bzgl. McGlinchey: 3rd & 11 gegen Ende des Spiels. Beasley drückt ihn vom Snap weg mehrere Yards zurück zum QB. Anstatt eines 1st Downs auf Samuel, der über die Mitte völlig frei wäre, muss Garoppolo auf den Checkdown für 7 auf Kittle ausweichen.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.825
  • Faithful for Life
Re: Falcons 29, 49ers 22 (Week 15)
« Antwort #79 am: 19. Dez. 19, 22:18 »
Bzgl. McGlinchey: 3rd & 11 gegen Ende des Spiels. Beasley drückt ihn vom Snap weg mehrere Yards zurück zum QB. Anstatt eines 1st Downs auf Samuel, der über die Mitte völlig frei wäre, muss Garoppolo auf den Checkdown für 7 auf Kittle ausweichen.
Ein Play ist doch aber etwas wenig. Staley wurde auch gleich am Anfang des Spiels inside (!) vom DE geschlagen zum Sack.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Tags: