Umfrage

Wer bekommt den Game Ball ?

Jarred Hayne
12 (42.9%)
Phil Dawson
1 (3.6%)
Carlos Hyde
9 (32.1%)
ein anderer (bitte Begründung posten)
6 (21.4%)

Stimmen insgesamt: 28

Umfrage geschlossen: 5. Okt. 15, 00:57

Autor Thema: 49ers 7, Cardinals 47 (Week 3)  (Gelesen 18028 mal)

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 8.547
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #60 am: 28. Sep. 15, 11:03 »
Das mit dem "Loosing with class" ist doch totaler Quatsch.
Dann hätten wir uns ja wenigstens noch gewehrt.
Das war schlichtweg Arbeitsverweigerung auf allen Ebenen.
Das sieht man schon daran, dass hier einige den Punter als besten Spieler sahen.
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline goldbüchi

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 442
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #61 am: 28. Sep. 15, 11:05 »
Der York ist doch unter den Ownern mit seinen Aussagen eine Lachnummer! Den nimmt doch keiner mehr ernst! Schlimmer noch haben sie wahrscheinlich Mitleid mit den Fans, was der aus dieser Franchise macht :'(


Die Fünfttereuste der NFL!!!!

Offline Zacharry

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.230
  • nothing finer than a forty niner
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #62 am: 28. Sep. 15, 11:05 »
Es spielen aber nicht nur die Starter. Man hat die beiden starting Corners der letzten Saison (Cox und Culliver) einfach ziehen lassen. Außerdem war das Team letzte Saison auch schon schwächer. Es hat halt noch eine Saison, einen Coachingwechsel und ein paar mehr Spielerabgänge gebraucht, um es endgültig erkennen zu können, dass das Talent-Level abgesunken ist.


...Für mich als Laien, stellt sich die Frage, ist Mangini wirklich so ein ahnungsloser Freak oder liegt das Problem einfach, dass die D Line absolut keinen Druck auf den QB ausüben kann und so der machen kann was er will ! ....



die probleme sind vielschichtig. erstens, und auch wenn das keiner so richtig sehen wollte, sind wir personel erheblich schlechter als letztes jahr. erheblich erheblich. hier fehlt einfach klasse. dazu kommen die neuen systeme in der O und D, die erstmal verinnerlicht gehören. die neuen coaches, die nicht zuletzt das team morivieren (sollen) und sicher eine grundsätzlich andere stimmung als ihre vorgänger verbreiten, tun ihr übriges. ich kann mich gestern an eine szene erinnern in der boldin offensichtlich deutliche worte an tomsula richtete und danach frustriert in der ecke hockte. hier ist vieles im argen. natürlich ist mangini kein ahnungsloser freak, aber er kennt sein spielermaterial ja auch kaum, ist neu im team und versucht eben seine überzeugung umzusetzen. die letzten zwei wochen waren seine gegenüber, also die OC's der steelers und cards besser als er und spielten sein system aus.

Offline Deplumer

  • High School
  • *
  • Beiträge: 59
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #63 am: 28. Sep. 15, 11:15 »
Eigentlich ist alles schon gesagt. Für mich ist besonders auffallend gewesen, dass Palmer seine Pässe ziemlich schnell raushauen konnte, also meistens auf den ersten Read. Die Defense hat zu keiner Zeit geblickt, was da als nächstes kommen könnte. Es war erschreckend, wie die Cardinals problemlos ihre 1st down's erspielten. Und wenn Kaep dann noch so einen Rekordtag hat ...
In der Form wären die Niners auch von einer gut eingespieleten College Mannschaft auseinandergenommen worden.
Clubfan - mehr Depp geht net!

Offline sf49er

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 846
  • i want winners
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #64 am: 28. Sep. 15, 11:19 »
Ich bin ja nicht so der Football-Guru, aber die meisten Pässe gingen ca 20 Yards  über die Linebacker, und da war immer freier Raum das meistens noch 10-20 Yards dabeikamen.

Da müsste man doch spätestens in der Halbzeit umstellen!!
NFL:San Francisco 49ers
Bundesliga:VFL Borussia Mönchengladbach
NHL:Pittsburgh Penguins
MLB:San Francisco Giants
NBA:Dallas Mavericks

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.340
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #65 am: 28. Sep. 15, 11:22 »
... natürlich ist mangini kein ahnungsloser freak, aber er kennt sein spielermaterial ja auch kaum, ist neu im team ...

Neu im Team?  ???  Er war die letzten beiden Jahre bereits im Coaching Staff der Niners. Zwar als TE-Coach, aber sei's drum. Die Defensespieler, die bereits da waren, muss er also kennen. Und mit denen, die wirklich neu dazu kamen, ist es eine Situation, die jeder Coach der NFL jedes Jahr hat.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.587
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #66 am: 28. Sep. 15, 11:38 »
dazu kommen die neuen systeme in der O und D, die erstmal verinnerlicht gehören.

Das System in der Offense ist so einfach, wenn die das noch nicht verinnerlicht haben, ist es klar, warum das Spiel so läuft.

Die 49ers stehen da, wo sie 2004 standen - vor einem Neuaufbau. Es waren zwar erst drei Spiele, aber die zeigen, dass die 49ers gegen gute Teams kein Land sehen. Der positive Unterschied zu 2004 ist, dass man SC-technisch besser da steht.

Ein Neuaufbau beginnt immer ganz oben, also mit Baalke. Er ist für die 53 Spieler auf dem Feld und die Herren mit den Headsets verantwortlich. Seine Drafts und FA Verpflichtungen waren so erfolgreich, dass die 49ers auf die Rookie Klasse 2015 und den ACL Club zurückgreifen müssen. Ein teuerer FA ist entlassen, ein weiterer ist konstant inactive, einer spielt Müll und einer wird quasi nicht in den Gameplan integriert.

Neuer GM = neuer HC = neue Koordinatoren und Assistants. Man muss ich erst einmal anschauen, bevor man kritisiert. Aber diese Zusammenstellung zeigt nach kurzer Zeit, dass sie den Aufgaben nicht gewachsen ist. Von mir aus, sollen sie aber bis zum Ende bleiben, denn dann hat man vielleicht einen oder den Top Pick. Denn:

Neuer HC = neuer QB. Es ist ja mehrfach schon geschrieben worden, dass diese Saison die Richtung für CK zeigt - und das dürfte nichts gutes für ihn bedeuten. Irgendein Coach in der NFL wird der Meinung sein, was aus ihm machen zu können. Dafür sollten die 49ers noch einen netten Pick bekommen und dann einen neuen QB draften. Mit Jared Goff hätte man die Chance, den Fehler von 2005 wieder auszubügeln. Allerdings müsste dafür auch York im Jahr 2016 ankommen und seine veralteten Ansichten über Bord werfen.

Mit Hyde und Smith hat man dann das Offensiv-Gespann der Zukunft, dann ist es wichtig, die Linie zu verstärken und die anderen Positionen zu ergänzen.

In der Defense wird deutlich, dass Balges Philosophie bezüglich der CBs wohl nur mit Fangios System funktioniert. Reid sieht im neuen System komplett überfordert, die Blitze von Bathea kamen nicht durch und wurden meist übel bestraft. Die LB sehen in der Zonenverteidigung komplett überfordert aus und man muss ernsthaft am Verstand von Mangini zweifeln, wenn er einen OLB in den Slot gegen Fitzgerald stellt.

Daher ist die Frage nach neuem Personal für die Defense schwerer zu beantworten. Aber es fehlt ein Shut-Down Corner und ein Pass-Rusher auf OLB. Armstead scheint seinen Weg machen zu können, um ihn könnte man vielleicht eine neue Front7 aufbauen.
« Letzte Änderung: 28. Sep. 15, 12:15 von frontmode »
The world we live in and life in general

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.359
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #67 am: 28. Sep. 15, 11:43 »
Übrigens: das letzte Mal, daß die 49ers in zwei aufeinanderfolgenden Spielen 90 oder mehr Punkte kassiert haben, liegt ganze 35 Jahre zurück.  Damals schaffte man das in den Wochen 5/6 sowie 6/7:
  • 1980, Week 5: 26–48 at L.A. Rams
  • 1980, Week 6: 14–59 at Dallas
  • 1980, Week 7: 17–31 vs L.A. Rams

Ansonsten gelang dieses »Kunststück« noch 1958 (7–56 @ Rams, 21–35 @ Lions) sowie 1954 (34–42 vs Rams, 7–48 @ Lions) …
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline g-dog

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.318
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #68 am: 28. Sep. 15, 11:46 »
Übrigens: das letzte Mal, daß die 49ers in zwei aufeinanderfolgenden Spielen 90 oder mehr Punkte kassiert haben, liegt ganze 35 Jahre zurück.  Damals schaffte man das in den Wochen 5/6 sowie 6/7:
  • 1980, Week 5: 26–48 at L.A. Rams
  • 1980, Week 6: 14–59 at Dallas
  • 1980, Week 7: 17–31 vs L.A. Rams

Ansonsten gelang dieses »Kunststück« noch 1958 (7–56 @ Rams, 21–35 @ Lions) sowie 1954 (34–42 vs Rams, 7–48 @ Lions) …

Wenn man im Jahr drauf dann die Super Bowl gewinnt, ist ja alles bestens  ;D

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.359
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #69 am: 28. Sep. 15, 11:48 »
Übrigens: das letzte Mal, daß die 49ers in zwei aufeinanderfolgenden Spielen 90 oder mehr Punkte kassiert haben, liegt ganze 35 Jahre zurück.  Damals schaffte man das in den Wochen 5/6 sowie 6/7:
  • 1980, Week 5: 26–48 at L.A. Rams
  • 1980, Week 6: 14–59 at Dallas
  • 1980, Week 7: 17–31 vs L.A. Rams

Ansonsten gelang dieses »Kunststück« noch 1958 (7–56 @ Rams, 21–35 @ Lions) sowie 1954 (34–42 vs Rams, 7–48 @ Lions) …

Wenn man im Jahr drauf dann die Super Bowl gewinnt, ist ja alles bestens  ;D
Genau – am besten, wir lassen uns nächste Woche gleich nochmal mindestens 43 Punkte einschenken (was eventuell eh passieren wird), damit es auch sicher klappt!
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.484
  • #56
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #70 am: 28. Sep. 15, 11:55 »
dazu kommen die neuen systeme in der O und D, die erstmal verinnerlicht gehören.

Das System in der Offense ist so einfach, wenn die das noch nicht verinnerlicht haben, ist es klar, warum das Spiel so läuft.

Die 49ers stehen da, wo sie 2004 standen - vor einem Neuaufbau. Es waren zwar erst drei Spiele, aber die zeigen, dass die 49ers gegen gute Teams kein Land sehen. Der positive Unterschied zu 2004 ist, dass man SC technisch besser da steht.

Ein Neuaufbau beginnt immer ganz oben, also mit Baalke. Er ist für die 53 Spieler auf dem Feld und die Herren mit den Headsets verantwortlich. Seine Drafts und FA Verpflichtungen waren so erfolgreich, dass die 49ers auf die Rookie Klasse 2015 und den ACL Club zurückgreifen müssen. Ein teuerer FA ist entlassen, ein weiterer ist konstant inactive, einer spielt Müll und einer wird quasi nichts in den Gameplan integriert.

Neuer GM = neuer HC = neue Koordinatoren und Assistants. Man muss ich erst einmal anschauen, bevor man kritisiert. Aber dieser Zusammenstellung zeigt nach kurzer Zeit, dass sie den Aufgaben nicht gewachsen ist. Von mir aus, sollen sie aber bis zum Ende bleiben, denn dann hat man vielleicht einen oder den Top Pick. Denn:

Neuer HC = neuer QB. Es ist ja mehrfach schon geschrieben worden, dass diese Saison die Richtung für CK zeigt - und das dürfte nichts gutes für ihn bedeuten. Irgendein Coach in der NFL wird der Meinung sein, was aus ihm machen zu können. Dafür sollten die 49ers noch einen netten Pick bekommen und dann einen neuen QB draften. Mit Jared Goff hätte man die Chance, den Fehler von 2005 wieder auszubügeln. Allerdings müsste dafür auch York im Jahr 2016 ankommen und seine veralteten Ansichten über Bord werfen.

Mit Hyde und Smith hat man dann das Offensiv-Gespann der Zukunft, dann ist es wichtig, die Linie zu verstärken und die anderen Positionen zu ergänzen.

In der Defense wird deutlich, dass Balges Philosophie bezüglich der CBs wohl nur mit Fangios System funktioniert. Reid sieht im neuen System komplett überfordert, die Blitze von Bathea kamen nicht durch und wurden meist übel bestraft. Die LB sehen in der Zonenverteidigung komplett überfordert aus und man muss ernsthaft am Verstand von Mangini zweifeln, wenn er einen OLB in den Slot gegen Fitzgerald stellt.

Daher ist die Frage nach neuem Personal für die Defense schwerer zu beantworten. Aber es fehlt ein Shut-Down Corner und ein Pass-Rusher auf OLB. Armstead scheint seinen Weg zu machen zu können, um ihn könnte man vielleicht eine neue Front7 aufbauen.

Danke, gut zusammengefasst.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Zacharry

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.230
  • nothing finer than a forty niner
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #71 am: 28. Sep. 15, 12:01 »
... natürlich ist mangini kein ahnungsloser freak, aber er kennt sein spielermaterial ja auch kaum, ist neu im team ...

Neu im Team?  ???  Er war die letzten beiden Jahre bereits im Coaching Staff der Niners. Zwar als TE-Coach, aber sei's drum. Die Defensespieler, die bereits da waren, muss er also kennen. Und mit denen, die wirklich neu dazu kamen, ist es eine Situation, die jeder Coach der NFL jedes Jahr hat.

du sagst es ja selbst. er war TE coach und in der D jetzt neu. nix anderes meinte ich.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.932
    • San Francisco Blog
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #72 am: 28. Sep. 15, 12:13 »
dazu kommen die neuen systeme in der O und D, die erstmal verinnerlicht gehören.

Das System in der Offense ist so einfach, wenn die das noch nicht verinnerlicht haben, ist es klar, warum das Spiel so läuft.

Die 49ers stehen da, wo sie 2004 standen - vor einem Neuaufbau. Es waren zwar erst drei Spiele, aber die zeigen, dass die 49ers gegen gute Teams kein Land sehen. Der positive Unterschied zu 2004 ist, dass man SC-technisch besser da steht.

Ein Neuaufbau beginnt immer ganz oben, also mit Baalke. Er ist für die 53 Spieler auf dem Feld und die Herren mit den Headsets verantwortlich. Seine Drafts und FA Verpflichtungen waren so erfolgreich, dass die 49ers auf die Rookie Klasse 2015 und den ACL Club zurückgreifen müssen. Ein teuerer FA ist entlassen, ein weiterer ist konstant inactive, einer spielt Müll und einer wird quasi nicht in den Gameplan integriert.

Neuer GM = neuer HC = neue Koordinatoren und Assistants. Man muss ich erst einmal anschauen, bevor man kritisiert. Aber diese Zusammenstellung zeigt nach kurzer Zeit, dass sie den Aufgaben nicht gewachsen ist. Von mir aus, sollen sie aber bis zum Ende bleiben, denn dann hat man vielleicht einen oder den Top Pick. Denn:

Neuer HC = neuer QB. Es ist ja mehrfach schon geschrieben worden, dass diese Saison die Richtung für CK zeigt - und das dürfte nichts gutes für ihn bedeuten. Irgendein Coach in der NFL wird der Meinung sein, was aus ihm machen zu können. Dafür sollten die 49ers noch einen netten Pick bekommen und dann einen neuen QB draften. Mit Jared Goff hätte man die Chance, den Fehler von 2005 wieder auszubügeln. Allerdings müsste dafür auch York im Jahr 2016 ankommen und seine veralteten Ansichten über Bord werfen.

Mit Hyde und Smith hat man dann das Offensiv-Gespann der Zukunft, dann ist es wichtig, die Linie zu verstärken und die anderen Positionen zu ergänzen.

In der Defense wird deutlich, dass Balges Philosophie bezüglich der CBs wohl nur mit Fangios System funktioniert. Reid sieht im neuen System komplett überfordert, die Blitze von Bathea kamen nicht durch und wurden meist übel bestraft. Die LB sehen in der Zonenverteidigung komplett überfordert aus und man muss ernsthaft am Verstand von Mangini zweifeln, wenn er einen OLB in den Slot gegen Fitzgerald stellt.

Daher ist die Frage nach neuem Personal für die Defense schwerer zu beantworten. Aber es fehlt ein Shut-Down Corner und ein Pass-Rusher auf OLB. Armstead scheint seinen Weg zu machen zu können, um ihn könnte man vielleicht eine neue Front7 aufbauen.

Schliesse mich dem an...
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.492
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #73 am: 28. Sep. 15, 12:28 »
Übrigens: das letzte Mal, daß die 49ers in zwei aufeinanderfolgenden Spielen 90 oder mehr Punkte kassiert haben, liegt ganze 35 Jahre zurück.  Damals schaffte man das in den Wochen 5/6 sowie 6/7:
  • 1980, Week 5: 26–48 at L.A. Rams
  • 1980, Week 6: 14–59 at Dallas
  • 1980, Week 7: 17–31 vs L.A. Rams

Ansonsten gelang dieses »Kunststück« noch 1958 (7–56 @ Rams, 21–35 @ Lions) sowie 1954 (34–42 vs Rams, 7–48 @ Lions) …

Wenn man im Jahr drauf dann die Super Bowl gewinnt, ist ja alles bestens  ;D
Genau – am besten, wir lassen uns nächste Woche gleich nochmal mindestens 43 Punkte einschenken (was eventuell eh passieren wird), damit es auch sicher klappt!
Würd ich so nehmen - und die nächsten 4 - 5 gleich mit über 40 Punkte verlieren - vorher durch die Hölle gehen um danach im Himmel anzukommen.

Allein diese Stat's zeigen doch wie historisch schlecht wir sind - wobei man da auch zugeben muss, dass die Hammerschedule da ihr übriges dazu beiträgt (immerhin haben die 9ers ja die Drittschwerste der gesamten NFL.)

Aber man sieht doch schon jetzt, dass Tomsula als HC überfordert ist - und wenn York 1 und 1 zusammenzählen kann (wovon ich allerdings NICHT wirklich überzeugt bin) geht Baalke gleich mit.

Bis Mitte Dezember (vs. Cleveland) sehe ich im Moment nicht eine einzige Partie welche wir gewinnen sollten/können - außer Eli Manning schenkt uns wieder ein paar INT's.  ::)
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.295
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #74 am: 28. Sep. 15, 12:38 »
Was ich meinte, ohne mich eigentlich jetzt mit der Materie auszukennen, kann es sein das Mangini für sein * System * einen funktionierende D-Line mit funktionierenden Passrush benötigt !

Ist der nicht vorhanden, bricht das ganze wie ein Kartenhaus ein !

Zum anderen Thema noch, ich sehe es auch das es uns an Qualifizierten Personal fehlt, und das wir ein * Mörder * Startprogramm in die Saison haben ! Was die QB Position betrifft, kann man doch nichts vor dem Ende der Saison sagen, einzig Zugchefs Aussage, das er die Befürchtung hat, dass Colin sich von dem Schock nicht erholen wird könnte passen. Da ist jetzt der HC gefragt, zumindest sollte er wenigstens diese Eigenschaft besitzen, einen Spieler aus dem Loch zu holen, sonst muss man ja hinterfragen, warum er unser HC ist !
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.492
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #75 am: 28. Sep. 15, 12:41 »
. Da ist jetzt der HC gefragt, zumindest sollte er wenigstens diese Eigenschaft besitzen, einen Spieler aus dem Loch zu holen, sonst muss man ja hinterfragen, warum er unser HC ist !
Da wurde ja eh schon viel drüber spekuliert (unter anderem: weil er der perfekte Maulwurf für York und Baalke unter JH war).  :-X  Wäre doch der perfekte Grund um als HC geeignet zu sein, oder?
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline franky49ers

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 182
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #76 am: 28. Sep. 15, 12:45 »
Gibt es eigentlich irgendwelche Free Agents, die nach der Saison für uns interessant sein könnten? Also mal wirkliche Knaller und keine Pears oder Wrights (lebt der eigentlich noch?)...

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.340
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #77 am: 28. Sep. 15, 12:54 »
Gibt es eigentlich irgendwelche Free Agents, die nach der Saison für uns interessant sein könnten? Also mal wirkliche Knaller und keine Pears oder Wrights (lebt der eigentlich noch?)...

Fröhliches Suchen! (wobei die Liste evtl. nicht ganz aktuell ist)  ;)
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.629
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #78 am: 28. Sep. 15, 13:01 »
Welche Defense funktioniert, denn bitte ohne Pass Rush? ;-) Aber ernsthaft, bei "normalen" Downs nur die drei Dliner nach dem QB zu schicken ist einfach nicht sonderlich schlau, wenn der Gegner einen QB hat, der dafür bekannt ist, dass er unbedrängt zu den Besten gehört, aber unter Druck oft Fehler macht (wie man bei der Interception im zweiten Viertel sehen konnte). Mangini scheitert auch, aber nicht nur, am Personal.

Kaepernick muss man übrigens doch die Hauptschuld in diesem Spiel anlasten, denn die Interception, die auf Palmers Turnover folgte, war der Gamekiller. Nach Ackers Interception sah man, dass zumindest die Spieler wieder Licht sehen konnten, und das hat Kaepernick dann für immer ausgeblasen. Seine Interceptions waren einfach fatal für die Moral des Teams und das wird nicht besser werden. Jedes Mal wenn die Niners hinten liegen, wird niemand dran glauben, dass Kaepernick sie wieder zurückführen können wird. Ein Spiel mit zwei Pick 6s und insgesamt 4 Interceptions, die allesamt dem Quarterback angelastet werden müssen, hat leider fatale Konsequenzen...

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.295
Re: 49ers 7, Cardinals 47 (week3)
« Antwort #79 am: 28. Sep. 15, 13:10 »
. Da ist jetzt der HC gefragt, zumindest sollte er wenigstens diese Eigenschaft besitzen, einen Spieler aus dem Loch zu holen, sonst muss man ja hinterfragen, warum er unser HC ist !
Da wurde ja eh schon viel drüber spekuliert (unter anderem: weil er der perfekte Maulwurf für York und Baalke unter JH war).  :-X  Wäre doch der perfekte Grund um als HC geeignet zu sein, oder?

Welcher Maulwurf ? Ich denke die 49ers sind so umfangreich besetz, da braucht es keinen Tomsula um irgendwas an York heranzutragen ! Ein Baalke ist jeden Tag beim Training spricht auch mit den Spielern und ich denke das wird ein York auch tun , was natürlich ein schwerer Fehler ist !

Das ist ja der Disput den ich da da mit Duke habe. Ich versuche es Objektiv zu sehen . JH ist eben einer der Ecken und Kanten hat, da reibt es sich schon mit manchen, das heisst das man eben nicht mit jeden Freund sein kann. Spieler oder FO !

Man braucht sich ja nur einfach Objektiv zu sein und sich die Fakten ansehen . Da hatte JH bereits nach dem ersten Jahr schwerste Probleme mit dem FO. Jetzt dann einen Maulwurf zu suchen, halte ich für realitätsfremd !

Wenn man sich Jahrelang kennt, dann redet man eben miteinander,  das ist absolut was natürliches !

Für mich ist JT ein reiner Motivator und ich denke er muss jetzt sagen ob er es kann oder nicht ! Spitzensport ist eine Kopfsache aber natürlich braucht man schon etwas Spielermaterial ! :-)
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Tags: