Umfrage

Den Gameball für das Spiel bei den Lions bekommt ...

QB Jimmy Garoppolo
17 (37.8%)
RB Elijah Mitchell
14 (31.1%)
WR Deebo Samuel
11 (24.4%)
LB Azeez Al-Shaair
2 (4.4%)
Ein anderer, nämlich ... (im Thread benennen)
1 (2.2%)

Stimmen insgesamt: 45

Umfrage geschlossen: 27. Sep. 21, 14:44

Autor Thema: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)  (Gelesen 4887 mal)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.192
49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« am: 12. Sep. 21, 23:14 »
Die San Francisco 49ers gewinnen ihr erstes Saisonspiel mit 41-33 bei den Detroit Lions.

Die Lions hatten zu Beginn des Spiels einige Chancen um in Führung zu gehen. Sie nutzten diese aber nicht. Der erste Drive endete mit einem Turnover on Downs an der 35 Yard Linie der 49ers. Der erste Spielzug der 49ers endete mit einem Ballverlust, als Jimmy Garoppolo den Snap von Alex Mack nicht festhalten konnte und der Ball von LB Jamie Collins erobert wurde. So hatten die Lions direkt die nächste Chance auf die ersten Punkte der Saison. Ein 51 Yard Field von Austin Seibert ging aber daneben.

In der restlichen ersten Halbzeit konnten die Lions die 49ers Offense nicht mehr stoppen und jeder einzelne Drive der 49ers endete in Punkten. Den Anfang machte Trey Sherfield der den ersten Touchdown Pass in der Karriere von Trey Lance fing. Lance ersetzte Garoppolo in zwei Spielzügen in dem Drive. Und der erste Pass von Trey Lance war der 5 Yard Touchdown Pass auf Sherfield.

Die Lions konterten zuerst mit einem langen Drive der mit einem Touchdown von T.J. Hockenson nach einem Pass von Jared Goff endetete.  Den zweiten Touchdown für die 49ers erzielte Rookie Elijah Mitchell, der für einige überraschend den Vorzug vor dem anderen Rookie RB Trey Sermon bekam. Mitchell ersetzte früh im Spiel Raheem Mostert, der mit einer Knieverletzung das Spiel verlassen musste. Und Mitchell bedankte sich für das Vertrauen mit einem 38 Yard Touchdown Lauf.

Die Lions verkürzten den Rückstand anschließend mit einem 49 Yard Field Goal auf 14-10. Aber die 49er Offense war in dieser Phase nicht zu stoppen. JaMycal Hasty erhöhte die Führung der 49ers auf 21-10 mit einem 3 Yard Rushing Touchdown.

Vor der Halbzeit versuchten die Lions wieder heranzukommen aber Dee Ford setzte Jared Goff stark unter Druck der einen ungenauen Pass in die Hände von Dre Greenlaw warf, der die Interception 39 Yards in die Endzone der Lions zurücktrug.

Die 49ers konnten vor der Halbzeit die Führung sogar auf 31-10 erhöhen durch ein 40 Yard Field Goal von Robbie Gould.

Zu Beginn des dritten Viertels verschoss Gould ein 52 Yard Field Goal. Aber der nächste Drive der Lions endete schnell mit einem Punt. Als dann Jimmy Garoppolo unter starkem Druck Deebo Samuel mit einem langen Pass fand und dieser einen 79 Yard Touchdown erzielte schien das Spiel entschieden.

Die Lions verkürtzen zwar im dritten Viertel auf 38-17 durch einen 43 Yard Touchdown von D’Andre Swift, aber es deutete nichts auf ein Comeback der Lions hin. Zu Beginn des letzten Viertels erhöhte Robbie Gould die Führung auf 41-17. Dann verletzte sich Jason Verrett schwer und die 49ers nahmen einige Defense Spieler wie Fred Warner, Nick Bosa oder Dee Ford vom Feld. Das sollte sich plötzlich rächen, denn die Lions gaben nicht auf. Etwa zwei Minuten vor dem Ende verkürzten die Lions den Rückstand auf 41-25 mit einem Touchdown von Jamaal Williams und einer 2 Punkte Conversion durch Hockenson.
Der anschließende Onside Kick der Lions war erfolgreich als der Ball von George Kittle's Gesichtsmaske abprallte und von den Lions erobert wurde. Kurze Zeit später verkürzten die Lions auf 41-33 mit einem Touchdown Quintez Cephus. Dieser machte dann auch die anschließenden 2 Punkte.

Der zweite Onside Kick wurde allerdings von Fred Warner erobert. Die 49ers brauchten ein First Down um das Spiel zu beenden. Dieses First Down erzielte Deebo Samuel, der dann aber den Ball verlor. Und 52 Sekunden vor dem Ende des Spiels hatten die Lions plötzlich doch noch eine Chance auf die Verlängerung.

Die 49ers Defense hielt aber und an der 24 Yard Linie endete der Drive mit einem Turnover on Downs.
« Letzte Änderung: 13. Sep. 21, 10:19 von snoopy »

Offline TimFu

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 105
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #1 am: 12. Sep. 21, 23:20 »
Sehr schöne 3,5 Quaters, aber Verretts Kreuzbandriss ist ne Katastrophe!

Offline Deplumer

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 296
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #2 am: 12. Sep. 21, 23:29 »
Ein Sieg der sich wie eine Niederlage anfühlt. Am Ende konnten wir froh sein, dass beim letzten Spielzug nicht roughing the passer gepfiffen wurde. Verett season ending Verletzung. Weiß einer was Mostert hat?

Offline o.mcmohr

  • High School
  • *
  • Beiträge: 42
  • Verheiratet, 3 Kinder
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #3 am: 12. Sep. 21, 23:34 »
ACL ist ne absolute Katastrophe. Bin. Gespannt wie es nun auf cb weitergeht. Ich denke es kommt ein neuer cb hinzu. Die Verletzung auf RB und OLB sind hoffentlich nicht so schlimm....

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Fantasy League Champion
  • *****
  • Beiträge: 40.192
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #4 am: 12. Sep. 21, 23:35 »
Weiß einer was Mostert hat?
Knieverletzung. Sieht allerdings nicht nach ACL aus. Wie schwer die Verletzung ist wird sich nach genaueren Untersuchungen heraus stellen.

Offline landl49ers

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 462
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #5 am: 12. Sep. 21, 23:43 »
Fast Perfektes erstes Spiel, ein Win aus dem man viele lehren ziehen kann und man wurde gleich dran erinnert das kein Spiel in der NFL ein selbstläufer ist.

Verretts Verletzung is natürlich a Katastrophe, aber leider passiert sowas in dem Sport.... Mostert hoffentlich nicht so schlimm, aber Mitchell hat mich begeistert!

PI Johnson ist einfach nicht tragbar, unglaublich.. .. .

Offline wizard49er

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • Keeper League Champion
  • ****
  • Beiträge: 24.704
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #6 am: 12. Sep. 21, 23:44 »


Ein Sieg der sich wie eine Niederlage anfühlt.........

Da geb ich dir recht.
Keeper League Champion 2017 + 2021 - Vize Champion 2018 + 2020
Casual Keeper League Champion 2015 + 2018 + 2019 - Bronze 2016
Fantasy League 2 Champion 2018 + 2021
Fantasy League 3 Champion 2015

Offline Chris2174

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 380
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #7 am: 12. Sep. 21, 23:45 »
Und Shanahan bringt schon R. Sherman ins Spiel.....

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.499
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #8 am: 13. Sep. 21, 05:20 »
Gibts eigentlich ne Statistik darüber, wieviele schwerwiegende Verletzungen auf welchem Belag es gibt? Da wird idoch mmer über Sicherheit geredet.
Vielleicht täuscht mich mein Eindruck aber für die 49ers war so ein Art Bodenbelag Gift.
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline oberfranke 2014

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 154
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #9 am: 13. Sep. 21, 07:20 »
Und Shanahan bringt schon R. Sherman ins Spiel.....
So ähnlich denke ich auch fast. Hoffen das J. Norman eine Art 3. Frühling erlebt, mal bei R. Sherman anrufen oder versuchen aus der Offense das Optimum rausholen und somit lauter High-Score Games. Bei mindestens einer Alternative würde ich aber mein "denke"durch "fürchte" ersetzen...

Offline sf49er

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 977
  • i want winners
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #10 am: 13. Sep. 21, 08:08 »
Für mich auch eine gefühlte Niederlage...ich hoffe auf einen Lerneffekt bei den Jungs und dem Staff...

Zu den neuerlichen Verletzungen: es kotzt mich nur noch an :pukey: :pukey: :pukey:
NFL:San Francisco 49ers
Bundesliga:VFL Borussia Mönchengladbach
NHL:Edmonton Oilers
MLB:San Francisco Giants
NBA:Dallas Mavericks

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 19.372
  • #56
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #11 am: 13. Sep. 21, 08:18 »
 :dito:

Viel mehr kann man zZ dazu nicht sagen.
Einige Ansätze waren zu sehen, aber die nächsten drei Spiele werden erst zeigen, wo wir wirklich stehen.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 7.040
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #12 am: 13. Sep. 21, 08:23 »
Ja.....das letzte Viertel war absolut Scheisse und hätte das Spiel noch eng gemacht.
Aber für mich ist es nicht gefühlt eine Niederlage, weil wir 3/4 lang die absolut beste Manschaft waren. Bis zum Ausfall von Verett. Das Johnson dann soooo agiert hat war schon schlecht. Dass er dann permanent angeworfen wird ist doch auch klar. Aber deswegen eine gefühlte L hinnehmen muss man nicht.

Ich bin mir sicher, dass unser Coaching-Staff sich das Spiel genau anschauen und analysieren wird. Und die Fehler korrigiert. Auch ein Johnson wird diese Woche ein anderes Training haben als letzte Woche.

Wir haben immer noch eine der besten O's in der Liga. Und eine gute bis sehr gute D plus Kinlaw. Ausser Verrett wohl keine größeren Verletzungen. Bis jetzt.

Head Up und still faithful!

It wasn't all bad!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 19.372
  • #56
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #13 am: 13. Sep. 21, 08:38 »
Es war nie ALLES schlecht und awinisawinisawin.
Aber ein ungutes Gefühl bleibt. Natürlich hauptsächlich wegen Verrett.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline bluemikel

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.198
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #14 am: 13. Sep. 21, 09:43 »
Für mich ist das durch die Verletzungen von Verrett und Mostert ein Niederlagen Sieg und erinnert mich fatal an das Desaster im letzten Jahr gegen die Jets.
Zwischen Verrett und Johnson liegt nicht nur eine Klasse - was mit so einem cb (corner-begleiter) passiert haben wir letztes Jahr dann u. A. gegen Miami schmerzhaft erlebt.

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.554
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #15 am: 13. Sep. 21, 10:04 »
Ein Spiel mit zwei Gesichtern. Mal abgesehen von Garoppolos Fumble beim ersten Spielzug unserer Offense, hatten wir das Game schnell im Griff. Die ersten beiden Quarter waren sehr vielversprechend, auch wenn Mostert wegen einer Verletzung vom Feld musste. Das Fehlen von Kinlaw hat sich da wesentlich deutlicher bemerkbar gemacht, da wir die Läufe durch die Mitte zunächst nur sehr schwer stoppen konnten.

Als es 38:10 stand, gingen bei vielen im 49ers-Team die Schalter auf Standby. Anschließend bekam die Partie eine merkwürdige Eigendynamik. Spätestens nach der schweren Verletzung von Verrett. Goff zerlegte unsere Defense permanent mit mittleren Pässen auf seine Running Backs und Tight Ends. Als dann auch noch alle Two Point Conversions funktionierten merkten man schnell, dass da aus Sicht der 49ers etwas schief läuft. Zu allem Überfluss springt dann noch das Ei beim Onside-Kick Kittle ans Facemask und dann direkt in die Arme eines Lions-Spielers. Erinnerte alles etwas an Slapstick, was dann fast noch von Samuel getoppt wurde als er das Spiel mit seinem First Down beenden konnte und sich doch noch den Ball herausschlagen ließ.

Ich will jetzt die Lions nicht unterbewerten und es war auch der erste Spieltag, aber was da in der zweiten Hälfte passierte, sollte Shanahan Grund zur Sorge geben. Entweder wird unser Pass Rush deutlich besser, damit das Backfield entlastet wird oder es wird eine verdammt schwere Saison. Die Coverage war in der zweiten Hälfte unterirdisch. Allein gegen die Gegner aus der NFC West gibt's da sonst eine Packung nach der anderen.

Mal abwarten, was in Philadelphia geht. Die sind ja sowas wie unser Angstgegner. Weiß gar nicht, wann wir das letzte Mal gegen die Eagles gewonnen haben. Aber egal. Wir stehen bei 1-0 und jeder Sieg ist gerade in dieser brutalen West elementar wichtig. Denken wir von Spiel zu Spiel. Vielleicht kehrt ja nach der Verrett-Verletzung Sherman doch noch zurück.
« Letzte Änderung: 13. Sep. 21, 10:06 von Touchdownmaker »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 19.372
  • #56
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #16 am: 13. Sep. 21, 10:21 »
Ich halte nichts davon, Sherman zurückzuholen.
Der ist in seiner langen Pause sicherlich nicht schneller geworden.

Was mir in den STs noch auffiel: sollte man so "wertvolle" Spieler wie Warner und Kittle dort verheizen?
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Chris49

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 362
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #17 am: 13. Sep. 21, 10:33 »
Hm heute liest es sich im Beitrag und den Kommentaren ja schon etwas besser. Gestern im Live-Thread musste ich mich schon etwas wundern wie viel Unzufriedenheit hier teilweise trotz riesiger Führung herrschte. Und dann kam die schwere Verletzung und man merkte dem Team an, dass da noch einiges in den Köpfen steckt bezüglich Verletzungspech. Ich denke dafür sollte man Verständnis haben und nicht alles schlecht reden, aber wie gesagt, heute liest es sich ja schon positiver. Da war viel Kopfsache und jede Menge Pech dabei (z.B. der Onside-Kick mit Kittle etc).
Nach der Verletzung von Verrett wurden gefühlt schon einige Starter geschont, was ich gerne schon früher gesehen hätte. Durch die Verletzungen war das etwas chaotisch und nicht so richtig nach Plan, was man ja auch sehen konnte. Da waren 5-10 Minuten Hühnerhaufen die Folge. Vermeidbar meiner Meinung nach.

Trotzdem: Die Lions waren aus meiner Sicht nicht so schwach wie vermutet und wir konnten sie nach Belieben kontrollieren. Das war sehr lange sehr stark, trotz kleiner Abstimmungsprobleme zu Beginn.

Hoffentlich ist es bei Verrett den Umständen entsprechend ok, denn auch ACL ist nicht gleich ACL.

Fazit: Endlich wieder 49er-Football, ein Auftakt-Sieg mit Luft nach oben, alles gut 👍 (bis auf Verrett natürlich)

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 7.040
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #18 am: 13. Sep. 21, 11:36 »

Was mir in den STs noch auffiel: sollte man so "wertvolle" Spieler wie Warner und Kittle dort verheizen?

Da war ich auch überrascht, dass die in den ST auflaufen.

Auch Aiyuk als Returner finde ich zu riskant.
Weshalb der in der O keine Rolle gespielt hat weiss ich imemr noch nicht.

Man darf auch nicht vergessen, dass so viel Pech wie im letzten Quater nicht nochmal vorkommen wird (hoffe ich zumindest)
Kittel bekommt beim Onside-Kick den Ball an den Helm und der Gegner fängt ihn.
Deebo mit deinem Fumble. Wäre das nicht passiert, hätten wir ein First-Down und das Spiel wäre gegessen gewesen.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.605
Re: 49ers 41, Lions 33 (Week 1)
« Antwort #19 am: 13. Sep. 21, 12:11 »
Shanahan hat nachher gesagt, dass er wohl zu sehr darauf fokussiert war, dass sich nicht weitere Spieler verletzen und auch Kittle bezeichnete das als Lektion. Ich denke, es muss sich eben einiges noch einspielen. Weiterhin hoffe ich, dass die Plays von KS für Lance reine Bluffs (bis auf den TD) waren, um die echten Kracher in dem Spiel nicht zeigen zu müssen. Ein Footballspiel geht 60 Minuten und die Pille ist oval.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Tags: SFvsDET